Berlin: Polizei sagt 800000 Teilnehmer Ntv 17000

Albert @, Samstag, 01.08.2020, 15:53 vor 52 Tagen 6089 Views

Wer sagt denn nun die Wahrheit?

Link mit Fotos

Socke ⌂ @, Samstag, 01.08.2020, 16:13 vor 52 Tagen @ Albert 5623 Views

Ist das hier gemeint? (reichlich Fotos, wie es sich für die Revolverpresse gehört)
https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/corona-gegner-demo-in-berlin-beendet-querdenken-k...

Alle Teilnehmer wurden pauschal zu "Nahtzies" erklärt, weil einer wohl ein "falsches" Lied von Lena Riefenstrahl pfiff. So verstehe ich jedenfalls den Bericht in der Revolverpresse, wenn man da noch die Deutschlandfahne beachtet, die heute als eine Art NS-Flagge gilt.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Sieht aus wie bei der Loveparade

mabraton @, Samstag, 01.08.2020, 16:24 vor 52 Tagen @ Albert 4195 Views

Hallo Albert,

mir scheinen die 800.000 realistisch. Auch wenn es dieses mal noch nicht so viele waren. [[zwinker]]

Beste Grüße
mabraton

Wahrscheinlich alles Menschen, die ihr städtisches Leben wieder haben wollen.

Dieter, Samstag, 01.08.2020, 19:07 vor 52 Tagen @ mabraton 3244 Views

Hallo,
denn auf dem Land hat es kaum merkbare Einschränkungen gegeben.
Denn: Hin und wieder beim Einkaufen mal ne Maske aufzusetzen, um sich oder andere pot. zu schützen, ist nicht mehr als wenn Kids, weils angesagt ist, ne Kappe aufsetzen, oder Hosen tragen, die schlapp am Arsch hängen, oder früher die Männer nen Hut.

Ein gesellschaftlicher Gruppenzwang über Kleidungsordnungen ist viel gravierender als für 15 Min. am Tag mal ne Maske zu tragen. Man sollte mal die Frauen fragen, deren Männer oder deren Erziehung ihnen beibrachte, daß man ein Zelt aufm Kopf trägt, oder noch mehr verhüllt.

Wer Freiheit verlangt (z.B. beim Maskentragen), der sollte auch konsequent sein, und auch seine Kleiderordnung generell einer Prüfung unterziehen, welchen Einflüssen und Anordnungen er da aufgesessen ist.

Als extrem freiheitsliebender Mensch sehe ich kein Problem im Maskentragen, Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit halte ich dafür für sehr kritisch.

Gruß Dieter

Weit gefehlt

mabraton @, Samstag, 01.08.2020, 20:06 vor 52 Tagen @ Dieter 3419 Views

Ach Dieter,

Du schreibst Dir doch nicht jahrelang die Finger wund um jetzt in Punkto Freiheit den Erbsenzähler zu spielen.
Der Maulkorb ist überflüssig wie ein Kropf und die Kennzeichnung zur Unterordnung. Der Pfropfen ist aus der Flasche und den kriegen sie auch nicht wieder rein. Der Fernsehsender L-TV sendet jetzt 24 Stunden Aufklärung über Kabel und Satellit.

https://www.l-tv.de/

Corona is the one brick in the wall - WWG1WGA!

Beste Grüsse
mabraton

Kann jemand der Lügenpresse bitte folgendes mitteilen:

SevenSamurai, Samstag, 01.08.2020, 18:29 vor 52 Tagen @ Albert 4291 Views

Wenn die BLM-Demos in den USA nicht zu einem massenhaften Anstieg führten, warum sollte das jetzt in Berlin der Fall sein?

Diese Saskia Esken scheint das auch nicht zu wissen.

--
It's a big club, and you ain't in it.

BRD/ DDR-Wörterbuch: faschistischer Putsch, Spione, Agenten und Saboteure, subversiv, dekadent und feindlich-negative Klassenfeinde

bolte @, Samstag, 01.08.2020, 19:18 vor 52 Tagen @ SevenSamurai 3034 Views

Polizei spricht von 17.000

Bankster @, Samstag, 01.08.2020, 19:52 vor 52 Tagen @ Albert 3047 Views

Polizei Berlin Einsatz
@PolizeiBerlin_E
In der Spitze zählte diese Versammlung etwa 17.000 Teilnehmende.
Eine exorbitant höhere Zahl, die laut verschiedener Tweets durch uns genannt worden sein soll, können wir nicht bestätigen.
#b0108
2:50 nachm. · 1. Aug. 2020·Twitter for Android

--
Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen.(Otto Rehagel)

Und genau deshalb bringt es nichts gegen die Presse zu wettern was dieses Thema betrifft, denn diese wird sich auf genau diese von der Polizei

mawa99, Sonntag, 02.08.2020, 10:53 vor 51 Tagen @ Bankster 1833 Views

gemeldeten Zahlen berufen und sagen/schreiben .... wir geben nur weiter was uns von offizieller Stelle gemeldet wird. Wenn man nun anprangert dann die Polizei. Es waren sicher mehr als 17000 aber auch viel weniger als 1,3 Millionen.

P.S.

mawa99, Sonntag, 02.08.2020, 11:00 vor 51 Tagen @ mawa99 1662 Views

Die Presse hätte, wären es wirklich Journalistin und keine Papageien, die Aufgabe solche absurden Zahlen zu hinterfragen.

Das absurde ist...Eine Demo für die Wiedereinsetzung der Gewohnten Rechte wird aufgelösst und Grün/Links jubelt!

XERXES @, Samstag, 01.08.2020, 20:11 vor 52 Tagen @ Albert 3239 Views

Waren halt auch ein paar pöhse Nazis dabei...

Bin im Übrigen für die Wiedereinführung der Fraktur als verbindliche Schrift. Wurde auch von den pöhsen Nazis abgeschafft...[[top]]

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Fotovergleich

Protoceratops @, Samstag, 01.08.2020, 20:55 vor 52 Tagen @ Albert 4561 Views

Hallo Albert!

Ich weiß auch nicht, wer die Wahrheit sagt.
Aber ich glaube nicht an die Zahl von 17.000 Menschen.
Das sind wesentlich mehr gewesen.
So jedenfalls mein Eindruck, wenn ich folgende Fotos vergleiche:

2014 die Fanmeile vor dem Brandenburger Tor.
400.000 Besucher feierten die Ankunft der WM-Mannschaft:

[image]


Und hier ein Bild der heutigen Demo an derselben Stelle mit angeblich 17.000 Besuchern:

[image]

Viele Grüße

Protoceratops

Die L-Presse hat uns mal wieder belogen ..

Socke ⌂ @, Samstag, 01.08.2020, 22:59 vor 52 Tagen @ hörby 2904 Views

.. und ein altes Foto verwendet, was eine ganz andere Veranstaltung zeigt.
Man darf L-Presse und -Medien wirklich gar nichts glauben!

Danke für den Hinweis und die Aufklärung. Ich hätte es auf die Schnelle nicht bemerkt.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Kein Bild von heute?

Protoceratops @, Samstag, 01.08.2020, 23:42 vor 52 Tagen @ hörby 2616 Views

Hallo hörby!

Ich verstehe nicht worauf du hinauswillst.
Ja, es ist das gleiche Bild wie auch der Kollege "Socke" verwendet hat.

Ist das Bild nicht von heute?
Jedenfalls wurde es von der Presse verwendet und soll die heutige Demo zeigen.

Falls dem nicht so ist, dann stimmt mein Fotovergleich natürlich nicht - keine Frage.

Viele Grüße

Protoceratops

also ich habe Bilder aus dem Livestream vor Ort...

Canario @, Samstag, 01.08.2020, 22:20 vor 52 Tagen @ Albert 3453 Views

... das war wie auf der Loveparade, nur ohne Techno.
Ca. 1 Million Leute.

Ich weiss nur nicht, wie man hier Bilder hochladen soll.
Warum geht das nicht idiotensicher hier, sondern wie im MIttelalter für Nerds?

Vergleich mit der Loveparade (mB)

DT @, Sonntag, 02.08.2020, 07:53 vor 52 Tagen @ Canario 2733 Views

bearbeitet von DT, Sonntag, 02.08.2020, 07:56

Loverparade 2003 Berlin:
[image]

gestern:
[image]

Canario, es wäre schön wenn Du Deine Bilder uploaden könntest, es gibt jetzt die Option im Menu.

Denn mit Bildern regiert die LPresse unser Denken. Ich hab das bei den S21 Demos gesehen, da wurden partout Bilder wie in Leipzig 1989 in der Zeitung vermieden.

Auch bei der zweiten Querdenken 711 Demo auf dem Wasen wurden die entsprechenden Bilder in der Zeitung vermieden bzw kamen erst später.

Danke, DT

Ich könnte wetten ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 02.08.2020, 09:58 vor 52 Tagen @ BerndBorchert 2727 Views

.... in ein paar Monaten melden sich die Freiheitskämpfer auf dem Amt um Corona Unterstützungsleistungen zu beantragen .... dann hat sich der Kreis geschlossen.

Echtes Kinderparadies .... am Anfang noch trotzig, dann werden sie in die Ecke gestellt und 80% fügen sich dann dem Alternativlosen. Wer hätte gedacht, dass es zur Loveparade in Berlin noch eine Steigerung gibt ... [[top]]

Das Einzige was mich noch überrascht kann, was steht als nächster Programmpunkt in der Anstalt im Kalender?

Nach der Parade jeder fickt jeden, jetzt Hände hoch .... und ... dann???
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt, - so wie immer - in der Mitte.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 02.08.2020, 12:19 vor 51 Tagen @ Albert 1946 Views

Jetzt wirds interessant, was das Aufdecken betrifft. Ich bin da ja dran, habs im Blog weiter unten beschrieben. Zu dem Artikel über die Demo in Berlin habe ich auch im standard etwas geschrieben. Die haben alls, was die "Natürlichkeit" und Gefährlichkeit von Corona in Frage stellt, immer zensiert. Nun aber mehren sich die Stimmen, die hier eine Skepsis laut werden lassen.

https://www.derstandard.at/story/2000119105678/rund-15-000-menschen-demonstrierten-in-b...

Mein Kommentar dazu (2.8.2020):

Aber die Wahrheit beginnt bereits, hochzukochen. Auch wenn der standard die Studie von Peter Schwartz aus 2010 (Auftrag der Rockefeller-Stiftung) ablehnt, wo dieses Szenarium (so lautet auch der Titel der Studie) Schritt für Schritt vorgezeichnet wurde, was wir heute erleben, und Kommentare wie die meinen zu zensieren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Wahrheit ans Licht kommt.
Und dann wird sich der standard die Frage gefallen lassen müssen, warum er konsequent die Wahrheit zensiert hat.
Aber ich gebe zu, die Wahrheit ist derart ungeheuerlich, dass ich zu Beginn auch an einen fake gedacht habe.
Ab Seite 18 :
https://norberthaering.de/wp-content/uploads/2020/05/Scenarios-for-the-Future-ofTechnol...

Interessant ist auch, dass beim standard das schon auf 15.000 Teilnehmer geschrumpft ist. Ist wahrscheinlich so wie mit der Butter, die durch mehrere Hände geht.

Jetzt gibts beim standard für den Kommentator eine Zahl, die anzeigt, wie viele seiner Kommentare schon zensiert wurden. Bei mir sinds derzeit 143. Dadurch ersehe ich, wenn ein neuer Kommentar geschluckt wurde, weil sich dann die Zahl erhöht.

Nun ist die Zahl aber gleich geblieben, mein Kommentar aber - bis jetzt - nicht erschienen. Da passiert nun folgendes hinter den Kulissen: Das dort beschäftigte Jungvolk, das die Kommentare kontrolliert und freigibt, ist bei manchen Kommentaren damit überfordert. Dann lässt man den im Kühlschrank, bis eben jemand von den Chefs entscheidet, ob er publiziert wird oder nicht. Wenn es - so wie jetzt - am Wochenende ist, dann dauert das bis mindestens Dienstag. Manchmal wird dann der Kommentar - verspätet - abgedruckt. Ist dann nicht mehr so frappant, weil dann schon wieder eine Zeit vergangen ist und es bereits wieder andere aktuelle Themen gibt.

Bei manchen meiner Kommentare verhungert dann der Kommentar im Kühlschrank, - die Zensurzahl steigt nicht, aber der Kommentar wird auch nicht veröffentlicht. Fragt man dann nach, stellt man sich unwissend, oder entschuldigt sich für ein Versehen, - oder sonst was. Das betrifft Kommentare, die eigentlich als kritisch angesehen werden müssen, aber nicht ins Weltbild des standard passen. Da beginnt nämlich für die Redaktion des standard das Dilemma.

Bodo Schiffmann sagt: 1,3 Millionen Teilnehmer laut Polizei (mV)

BerndBorchert @, Sonntag, 02.08.2020, 18:14 vor 51 Tagen @ Albert 1713 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Sonntag, 02.08.2020, 18:21

https://youtu.be/vk3fs92L_CA?t=59

Das ist eine Diskrepanz. 17.000 (Medien) vs. 1,3 Millionen. Es müsste sich doch herausfinden lassen, wer näher dran liegt.

Mit diesem Statement macht er sich nun wirklich komplett unglaubwürdig

BerlinWedding, Sonntag, 02.08.2020, 23:14 vor 51 Tagen @ BerndBorchert 1247 Views

bearbeitet von BerlinWedding, Sonntag, 02.08.2020, 23:37

Ich lebe gleich um die Ecke, habe am Samstag einen Spaziergang in Mitte gemacht und mir die Sache wie immer aus sicherer Entfernung angesehen.

Es ist wahr, es waren eine Menge Covidioten unterwegs und ich habe mich sehr über diese Typen geärgert.

Warum kommen diese Leute hierher und feiern ihre Nonsense-Partys auf Kosten der Bewohner dieser Stadt? Es [[kotz]] mich an.

Es ist schlicht unmöglich, dass mal eben übers Wochenende bald ein Drittel der regulären Einwohner dieser Stadt zur Demo im kleinsten Berliner Bezirk Mitte anreist, ohne dass es zu Chaos und unlösbaren Verkehrsproblemen im ÖPNV und auf den Autobahnen kommt. Nichts davon ist auch nur im Ansatz eingetreten, also ist es totaler Quatsch.

Der Typ macht in dem verlinkten Video einen ziemlich fertigen Eindruck auf mich. Ich wünsche Ihm alles Gute.

Baut einfach eine Mauer um eure Stadt, dann kommt Niemand mehr dort hin.

Linder, Montag, 03.08.2020, 14:55 vor 50 Tagen @ BerlinWedding 728 Views

Ohne Fenster, Türen und Tore. Von mir aus auch gern mit Deckel oben drauf. :-P

Warum die Leute am Samstag kamen ist wohl offensichtlich, immerhin ist der Standort der Regierungsgebäude allgemein bekannt.
Über den defizitären Haushalt regt sich kein Bürger Berlins auf, wenn jedoch Demonstranten die desolate Politik genau dort anprangern wo sie auch entsteht, dann versteht man als Berliner die Welt nicht mehr.
So viel Chuzpe muss man erst einmal haben....
So sieht Dekadenz im Endstadium aus.

Streng genommen waren a) am Samstag 5 Mio. zu wenig dort und haben b) den Fehler begangen wieder den Heimweg anzutreten, anstatt so lange in Berlin zu verharren bis eine neue Regierung eingesetzt wurde.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!

Es gibt auch ein paar Berliner, die nicht im Senat oder in der Bundesregierung tätig sind ..

BerlinWedding, Montag, 03.08.2020, 19:03 vor 50 Tagen @ Linder 654 Views

bearbeitet von BerlinWedding, Montag, 03.08.2020, 19:29

.. und die auch das Defizit nicht zu verantworten haben und auch nicht davon profitieren.

Die einfach nur hier leben, mehr oder weniger zufällig.

Nahezu jede Woche gibt es mehrere größere oder kleinere Demos, mehr oder weniger sinvoller Natur. Dazu noch allerlei Love-und-Gay-Parades, Raves, FFF's und was weiss ich. Alle diese "events" sind immer mit jeder Menge Unannehmlichkeiten für die ständig hier lebenden Personen verbunden.

Das hat man einfach irgendwann mal satt und das habe ich mir erlaubt, zum Ausdruck zu bringen. Kann darin weder Chuzpe noch Dekadenz erkennen. Letzteres allerdings häufig bei den "Demonstranten", wie z.B. überdeutlich am letzten Samstag.

Zu Deinem Vorschlag mit der Mauer: Warum forderst Du nicht gleich "Bomber Harris, do it again!"? Alles andere ist doch halbherzig, oder?

In Berlin lebt man nicht "zufällig".

Linder, Dienstag, 04.08.2020, 07:53 vor 50 Tagen @ BerlinWedding 562 Views

Wer im Zentrum Berlins seine Zelte aufschlägt, liebt grundsätzlich den Rummel. Ähnlich verhält es sich mit Einwohnern von Hamburg und diversen Städten im Pott. Wer damit nicht zurecht kommt, lebt definitiv in der falschen Stadt.
Berlin ist insofern einzigartig, als dass sich dort historisch gesehen stets eine ganz gewisse Klientel bündelt, die mit dem restlichen Deutschland nicht viel gemein hat.
Der defizitäre Haushalt ist lediglich sichtbarer Ausdruck jener gesellschaftlichen Grundeinstellung.
Politisch gesehen kam die letzten 100 Jahre aus Berlin nur Mist, von daher war die samstägliche Demo mehr als überfällig.
Sehr gerne können Merkel, Spahn und die Grünen ihre kommunistischen Phantasien dort voll ausleben, aber eben bitte mit einer Mauer drumherum und nicht bundesweit.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!

Warum ziehen Leute irgendwo hin?

BerlinWedding, Dienstag, 04.08.2020, 11:05 vor 49 Tagen @ Linder 472 Views

bearbeitet von BerlinWedding, Dienstag, 04.08.2020, 11:30

In der Regel, weil sie näher zu ihrer Arbeitsstelle wohnen wollen oder weil sie eine neue Arbeitsstelle irgendwo gefunden haben.

So war es auch bei mir, denn das Unternehmen, das mich beschäftigte, hat seinen Sitz nunmal in Berlin-Mitte.

"Wer im Zentrum Berlins seine Zelte aufschlägt, liebt grundsätzlich den Rummel."

Das ist, mit Verlaub gesagt, Quatsch, weil viel zu allgemein gesprochen. Es trifft teilweise zu für die bekannten Szene-Bezirke (Prenzlauer Berg, Friedrichshain), aber selbst dort ist die Mehrheit der Bewohner alteingessen und i.d.R. nicht an (Touristen-) Rummel interessiert. Viele ziehen deshalb ins Umland.

Ebenso verallgemeinernd und pauschal verunglimpfend ist der Rest Deines Postings. Du vergisst, dass auch in Berlin die meist schweigenden und fleissig steuerzahlenden Hamsterrad-Turner die grosse Mehrheit stellen.

Und die Sache mit der Mauer wird durch Wiederholung auch nicht wirklich lustiger.

Es müsste doch mittlerweile mittels KI möglich sein, die Teilnehmer numerisch anhand der Helikopterfotos abzuzählen. ot

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 03.08.2020, 07:01 vor 51 Tagen @ BerndBorchert 900 Views

[[la-ola]]

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das ist ja das Problem! (mT)

DT @, Montag, 03.08.2020, 08:50 vor 51 Tagen @ Mephistopheles 1166 Views

bearbeitet von DT, Montag, 03.08.2020, 08:56

Solche Fotos sind immer hoch politisch! Denn wenn ein Drohnen- oder Helikopterfoto veröffentlicht würde, könnte ja jeder einfach nachzählen oder abschätzen. Einfach ein Quadrat zählen und dann schauen, wie groß die Fläche ist, wenn die Dichte gleich bleibt.

Angeblich gibt es zwischen Großem Stern und Brandenburger Tor 70 000 m², und die Polizei nimmt max 4 Leute pro m² an bei Events wie der Love Parade. Dann kommt man auf max 300 000 Leute.

Jetzt müßte es mal Bilder geben, die nicht aus einer bestimmten Perspektive sind und geclippt, sondern tatsächlich die gesamte Situation zeigen. Ich glaube, daß es mehr als die genannten 70 000 waren, aber sicher nicht über 1 Mio, sondern schon aus o.g. Gründen max 300 000. Da die Dichte aber nicht 4 pro m², sondern eher 1 pro m² war und die Fläche nicht komplett belegt war, glaube ich an eine Zahl von weniger als 70 000.

Weder bei den S21 Demos noch bei den Querdenken-Demos in Stuttgart hat die LPresse die Bilder analog zu Leipzig 1989 gezeigt, um den Leuten nicht zu zeigen, wieviele sie in Wirklichkeit sind! Dabei hätten ein paar Drohnenbilder schon die Wahrheit zeigen können...

https://protestinstitut.eu/zahlenspiele-wie-viele-haben-demonstriert/

Klar ist: wenn es "grade mal" 17 000 gewesen wären, würde die Politik heute nicht über die Einschränkung der Versammlungsfreiheit diskutieren. Die Tatsache, daß da etliche Tausende noch friedlich vor dem Kanzleramt waren, haben der Dx zu denken gegeben. Vielleicht kann sie sich jetzt, obwohl eiskalt und empathielos, etwas in Marie Antoinette reinversetzen, wie die sich damals gefühlt haben muß.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-demo-in-berlin-breite-kritik-an-teiln...

Egal, Idioten sind es so oder so

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 19:16 vor 51 Tagen @ Albert 1885 Views

Hier rollt bereits die zweite Welle, angeblich lt. Alternativ-"Wissenschaft" unmoeglich.

Deutschland steht derzeit nur gut da, weil die Masse vernuenftig ist, und die Leute zu Hause bleiben, wenn sie krank sind. Ausser diese Idioten, von denen ein gewisser Teil asymptomatisch infiziert sind.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Gut apportiert, das 2.Welle-Stöckchen funktioniert

Zweistein @, Sonntag, 02.08.2020, 20:23 vor 51 Tagen @ CalBaer 1603 Views

Gruß von den Idioten in deine Welt, in der offensichtlich vor Corona niemand starb. Ja wollt ihr ewig leben?[[hae]]
II-Stein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Auch bei der Sommerwetter-Theorie lagen die selbsternannten Covid-Experten voellig daneben

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 20:58 vor 51 Tagen @ Zweistein 1467 Views

Vitamin-D, davon gibt es in Los Angeles jede Menge, haelt den Virus aber nicht auf.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Da ist dann die Frage, auf wen das zutrifft

Zweistein @, Sonntag, 02.08.2020, 21:20 vor 51 Tagen @ CalBaer 1285 Views

Ältere Menschen, die ganz Alten besonders, sind nicht mehr in der Lage, genügend Vit.D zu bilden. Da nützt auch Kaliforniens Sonne nichts. Und wer stirbt an Corona (wenn das überhaupt die Ursache ist), die Alten.
Einfach mal die Studien lesen, in denen diese Zusammenhänge dargestellt werden.

Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Junge und Alte gibt es ueberall

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 21:24 vor 51 Tagen @ Zweistein 1164 Views

Dein Argument macht keinen Sinn.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ich kann nicht dafür, wenn du den Sinn nicht verstehst (OT)

Zweistein @, Sonntag, 02.08.2020, 21:26 vor 51 Tagen @ CalBaer 998 Views

o

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Dein Argument verstehe ich schon

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 21:31 vor 51 Tagen @ Zweistein 1126 Views

Nur leider den Zusammenhang nicht.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Stellt sich immer die Frage, wie man den Zusammenhang sehen will

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 02.08.2020, 23:13 vor 51 Tagen @ CalBaer 999 Views

Dazu ein anderes Beispiel von der Demo. Da wird davon gesprochen, dass eine Zahl x von Polizeikräften gesundheitliche Schäden durch die Demo erlitten hat. Da es aber keine Gewalttätigkeiten gegeben hat, so sagt man, insbesondere nicht von den Demonstrationsteilnehmern, kann die Ursache für die ärztliche Behandlung der Polizisten doch daran gelegen haben, dass sie in der prallen Sonne bei dieser Hitze ihren Helm sowie die Maske tragen mussten und deshalb der eine oder andere Kreislaufprobleme bekam.

Allerdings war ich nicht dabei, - ich beziehe mich da nur auf Videos und Zeitungsmeldungen. Aber es ist ein Beispiel für das Wort "Zusammenhang". Im Zusammenhang mit der Demo mussten x Polizisten ärztlich versorgt werden. Aber aus welchem Grund?

Es gab durchaus ein paar körperliche Auseinandersetzungen

Linder, Montag, 03.08.2020, 09:00 vor 51 Tagen @ helmut-1 895 Views

So berichtete z.B. ein Demo-Teilnehmer von einer blutenden jungen Frau, die ihm entgegen kam.
Was geschehen ist konnte er nicht sagen, es lag außerhalb seines Sichtfeldes.
Das Wetter außen vor gelassen, wo Ärzte es immer mit massig Kreislaufproblemen zu tun bekommen, können selbst bei friedlichsten Demos Rangeleien nicht ausgeschlossen werden. Insbesondere bei mehreren 100.000 Teilnehmern ist eine gewisse Eskalation erwartbar, weil nicht selten Alkohol im Spiel ist und sich auch unter den Polizisten stets ein bis zwei Provokateure mit kurzer Zündschnur befinden, die nur darauf warten bis ein oder mehrere Demonstranten aus der Reihe tanzen.

Obendrein kam hier die Antifa-Demo in Neukölln. Selbstverständlich bekam dort auch der eine oder andere Polizist eins auf die Nase, nicht nur die Krawallmacher.

Relativ (ob der vorhandenen Masse an Leuten) gesehen, lief der Tag aber dennoch harmlos ab.

--
Niemand hat die Absicht eine Maske zu tragen!

Hier bin ich mal nicht Deiner Meinung

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 02.08.2020, 20:57 vor 51 Tagen @ CalBaer 1350 Views

bearbeitet von helmut-1, Sonntag, 02.08.2020, 21:08

Ich drücke es mal etwas krass aus:
Hätte man den Unsinn mit den Beschränkungen nicht gemacht, sondern, - so wie die Schweden - auf Information und Vernunft gesetzt, was wäre dann passiert:

Dann hätten sich viele angesteckt, krank geworden wären wenige, und eine echte Gefahr wäre es nur für diejenigen gewesen, die hinsichtlich ihres Immunsystems schlechte Karten haben. Wenn sich diese Gruppe von Mitmenschen nicht konform der Situation verhalten haben (Selbstschutz durch FFP3-Maske, Vermeidung von nicht unbedingt notwendigen Kontakten mit Dritten), dann haben sie eben Pech gehabt. Übrigens sterben jeden Tag Leute, auch durch andere Krankheiten, durch Unfälle, durch was auch immer. Die Gesunden können die Kranken nicht vor dem Tod schützen, das geht nicht.

Dadurch aber, wenn die schwedische Lösung in Deutschland gegriffen hätte, hätte sich der Großteil der Bevölkerung bereits infiziert und hätte seine eigene Immunität dagegen entwickelt. So war es auch bei der Grippewelle 2017/2018, obwohl ja auch die Zahlen immer mit Vorsicht zu genießen sind. Jetzt bin ich mal gespannt, ob in Schweden auch eine 2. Welle ankommt, ich denke, wohl kaum.

Also, das mit der 2. Welle in Deutschland ist m.E.n. hausgemacht, sofern sie überhaupt kommt.

Nun aber zu den Demos in Berlin. Dein Ausspruch erfordert bei mir Widerspruch:

Deutschland steht derzeit nur gut da, weil die Masse vernuenftig ist, und die Leute zu Hause bleiben, wenn sie krank sind. Ausser diese Idioten, von denen ein gewisser Teil asymptomatisch infiziert sind.

Wie gut Deutschland da steht, darüber kann man streiten. Einwohnerzahl D = ca. 80 Mio, im Vergleich dazu z.B. Thailand, Einwohnerzahl = 68 Mio. Die Zahlen: Deutschland Infizierte (lt. RKI) = 210.000, davon über 9.000 Verstorbene. Thailand 3.317 Infizierte, davon 58 Verstorbene.

Soviel zum "gut dastehen".

Zum anderen Teil Deiner Aussage:

Schau Dir mal das Video von dieser Demo an.

https://www.morgenpost.de/berlin/article229616974/Anti-Corona-Demo-in-Berlin-mit-17-000...

Also, ich kann bei den Demonstranten keine Erkrankten erkennen. Ich geh davon aus, dass die Kerle überwiegend gesund sind, wenn sie bei so einer Demo mitmarschieren.

Schau Dir die Leute von der Gegendemo an, die Omas gegen rechts usw. Ich will nicht unterstellen, dass die alle krank sind, aber ich gehe davon aus, dass sie zumindest von der Statistik her zur gefährdeten Gruppe gehören. Und ich kann nicht erkennen, dass die alle eine FFP3- Maske aufhaben.

Ich denke mir, dass gerade diese Leute besser beraten wären, zuhause zu bleiben. Stellt sich die Frage, wer nun zu den Idioten gehört.

Ich wiederhole meinen Standpunkt aus einem anderen Kommentar:

Diejenigen, die krank sind und deren Immunsystem im Argen liegt (Krebspatienten, Diabetiker, Transplant-Patienten, usw. usw.) müssten das eigentlich selbst wissen, - und - sollte das nicht der Fall sein - sich über die Laborwerte darüber aktuell in Kenntnis setzen. Stellt sich dann eine Unterversorgung im Immunsystem heraus, dann gibt es nur zwei Vorgaben: Sich selbst zu schützen und sich dafür zu interessieren, wie man das Immunsystem wieder auf Vordermann bringt.

Aber dieses Klientel hat nach meinem Verständnis kein Recht, die Gesunden von ihrer normalen Tätigkeit abzuhalten, die ihrer Arbeit nachgehen wollen, und dadurch die Wirtschaft in den Boden zu stampfen und die Gesunden in ihrem Einkommen zu schmälern. Schließlich sind es ja die Gesunden, die - überwiegend - im Solidarsystem die Versorgung der Kranken finanzieren.

Aber das ist meine persönliche und private Meinung, die nicht jeder teilen muss. Eines steht für mich fest, nämlich, dass die politisch Verantwortlichen wieder mal in die rhetorische Trickkiste greifen.

Was meine ich damit:

Als sich die Sache mit CO² usw. als nicht so überzeugend herausgestellt hat, erklärte man die Gegner zum "Klimaleugner". Das hat den Beigeschmack des "Holocaust-Leugners" und funktioniert bestens. Nun greift man in dieselbe Trickkiste und bezeichnet die Gegner der Corona- Einschränkungen als "Corona-Leugner". Also, billiger gehts wohl nicht mehr.

"Asymptomatisch" ein Begriff?

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 21:06 vor 51 Tagen @ helmut-1 1231 Views

Also, ich kann bei den Demonstranten keine Erkrankten erkennen. Ich geh davon aus, dass die Kerle überwiegend gesund sind, wenn sie bei so einer Demo mitmarschieren.

Das erkennt nicht mal der Arzt bei pers. Vorstellung. Nur ein Labortest kann es.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ja, ist mir ein Begriff

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 02.08.2020, 21:18 vor 51 Tagen @ CalBaer 1116 Views

Im Zusammenhang mit der Tante Corona bedeutet "asymptomatisch", dass man auch andere anstecken kann, ohne selbst irgendwelche Krankheits- oder Infektionsanzeichen zu haben.

Kann durchaus sein, dass ich auch zu diesem Klientel der Asymptomatischen gehöre. Vor ein paar Tagen habe ich mit dem Besitzer des Lokals gesprochen, dessen Terrasse wir Mitte August anlässlich unserer Silberhochzeit in Beschlag genommen hätten. Es handelte sich um die Absage, weil viele aus F, I, und auch D wg. der blöden Hysterie nicht kommen können. Bin sowieso stinksauer.

Zwei Tage später kam der gute Mann ins Coronabett im Kreiskrankenhaus, - erkrankt an Covid 19. Hat er mich angesteckt? Kann sein. Kann ich jetzt andere anstecken? Kann auch sein. Ist mir irgendwie sowas von egal, dass ich es gar nicht erklären kann. Soll sich jeder, der krank ist, selbst schützen, ist ja sein ureigenstes Interesse - ich zieh nach wie vor keine Maske auf. Ich bin gesund und bleibe es auch.

Und warum schreibst Du dann sowas?

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 21:23 vor 51 Tagen @ helmut-1 1114 Views

.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ich weiß zwar nicht genau, worauf Du hinaus willst

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 02.08.2020, 22:53 vor 51 Tagen @ CalBaer 969 Views

Aber ich schreibe das, weil es einfach meine Überzeugung ist. Diese Überzeugung ist kein ad hoc-Bauchgefühl, sondern resultiert aus den Beobachtungen des letzten halben Jahres.

Dabei werfe ich alles in einen Topf, beginnend mit den ersten "Erkenntnissen" über dieses Virus, mit den Rösselsprüngen der politischen Führungen in den Ländern, um nicht zu sprechen von den 180°-Kehrtwendungen, die Infos von den Experten, einschl. deren Gegendarstellungen durch andere Experten, beeindruckende Fotos und Videos, die sich später als fake erwiesen haben (Stichwort Fledermaus-Suppe, Särge in Bergamo, etc.), und letztlich meine Beobachtungen vor Ort in RO, wo Leute zugegeben haben, dass ihr Verwandter, den sie aufgrund eines tödlichen Unfalls beerdigt haben, auf dem Totenschein "Corona" stehen hat, und das ihnen die Prämie von 1000 Lei (etwas über 200€) eingebracht hat, was ihnen für die Beerdigung gut gekommen ist.

Ich könnte noch weiter aufzählen, die Liste ist lang. Der ausschlaggebende Punkt ist die Falschinformation der Behörden, wobei man nicht unter "Infizierten" und an Corona-Erkrankten unterscheidet. Genauso unterscheidet man nicht unter den Verstorbenen, wer an und wer mit Corona verstorben ist, von Obduktionen wird abgeraten. Dann spricht man von einer Zahl "Genesenden", die ich nicht erklären kann. Genesen kann man nur, wenn man vorher krank war. Ich vermute aber, dass man den als "genesend" bezeichnet, der infiziert war und den man später auf negativ getestet hat, ohne dass er überhaupt Krankheitserscheinungen hatte.

Das Ausschlaggebende aber ist die Ausklammerung des Themas, das eigentlich am Wichtigsten wäre, - nämlich wie man seine persönliche Immunabwehr stärkt. Die politisch Verantwortlichen, die uns die Maske und Distanzen etc. vorschreiben, klammern das Thema der eigenen Immunabwehr aus.

Alles, was ich hier aufgezählt habe, kann eigentlich nur zur Erkenntnis führe, dass hier ein falsches Spiel getrieben wird, - und genau da mache ich nicht mit. Deshalb hat sich meine Meinung so geformt, wie sie nun ist.

Keine Symptome, keine Ansteckung! (oT)

mabraton @, Sonntag, 02.08.2020, 22:55 vor 51 Tagen @ CalBaer 919 Views

Genau da bin ich mir nicht sicher

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 02.08.2020, 23:01 vor 51 Tagen @ mabraton 975 Views

Da gehen die Meinungen sowas von auseinander, man glaubt es kaum, und genauso die Angaben über die tatsächliche Inkubationszeit. Man spricht davon, dass man auch als Infizierter ohne Erkrankungsbild ein Überträger sein kann.

Ich weiß nur, dass eine Influenza besonders in der Anfangsphase der Erkrankung sowie in der Endphase besonders ansteckend sein soll. Aber auch das kann nur eine landläufige Meinung sein.

Das ist nicht richtig

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 23:50 vor 51 Tagen @ mabraton 991 Views

Asymptomatische Traeger wirken zwar nicht so stark ansteckend wie Personen mit Symptomen, sie sind dennoch ansteckend. Dazu gibt es Studien. Einfach mal googeln.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Unterstreiche jeden Satz. (OT)

Zweistein @, Sonntag, 02.08.2020, 21:23 vor 51 Tagen @ helmut-1 1004 Views

1

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Haettest den Beitrag vor Unterschrift richtig lesen sollen

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 21:26 vor 51 Tagen @ Zweistein 1151 Views

.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Was soll ich dazu noch sagen?

Zweistein @, Sonntag, 02.08.2020, 21:31 vor 51 Tagen @ CalBaer 1185 Views

Amärrika first, wir anderen Weltameisen können nur nicht richtig lesen.
Ich gebe mich geschlagen [[hüpf]] .

Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Das sehe ich ganz genauso oT ;)

stocksorcerer @, Montag, 03.08.2020, 10:24 vor 50 Tagen @ helmut-1 695 Views

...

Mit "Idioten" meinst Du auch die meisten von uns Gelben hier? owT

BerndBorchert @, Sonntag, 02.08.2020, 22:29 vor 51 Tagen @ CalBaer 1066 Views

Wieso? Oder warst Du bei dieser Covid-19-Party dabei?

CalBaer @, Sonntag, 02.08.2020, 23:51 vor 51 Tagen @ BerndBorchert 1107 Views

.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Nein, leider nicht. Aber ich und viele andere hier stehen nicht nur inhaltlich dahinter, sondern haben Achtung vor den Teilnehmern dort, dass sie

BerndBorchert @, Montag, 03.08.2020, 09:34 vor 51 Tagen @ CalBaer 926 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 03.08.2020, 09:38

sich die Mühe (Zeit+Geld) gemacht haben, dort gegen die Regierungsmaßnahmen zu protestieren, insbesondere gegen die Fehlbeurteilung von Covid-19: Es ist nur eine Grippe und jeder könnte das an den Zahlen erkennen, auch die Regierung.

Außerdem kritisiere ich Deine Wortwahl: "Idioten" ist beleidigend. Auch wenn man "intensiv" anderer Meinung ist, kann man sich beherrschen, Andersdenkende zu beleidigen. Diese Beherrschung wirst Du privat und beruflich ansonsten auch haben - warum nicht hier im Forum?

Bernd Borchert

Es ist nicht beleidigend, wenn es Tatsache ist

CalBaer @, Montag, 03.08.2020, 19:19 vor 50 Tagen @ BerndBorchert 613 Views

... zumal es niemanden persoenlich trifft.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Warum hatten die BLM-Demos in den USA keine fürchterlichen Folgen im Hinblick auf die Infektionen?

SevenSamurai, Montag, 03.08.2020, 23:34 vor 50 Tagen @ CalBaer 548 Views

Die Demokraten fanden jedenfalls nichts dabei.

Die haben nur gegen die Wahlkampfauftritte von Trump protestiert.

Und ja, einige bei den BLM-Demos hatten Masken an. Aber nicht alle.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Warum liest Du nicht Nachrichten?

CalBaer @, Dienstag, 04.08.2020, 00:40 vor 50 Tagen @ SevenSamurai 558 Views

USA erleben gerade eine zweite Welle, ca. 2 Monate nach dem die Unruhen begannen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Maßnahmen? DAS sind Maßnahmen!

Ulli Kersten @, Montag, 03.08.2020, 06:39 vor 51 Tagen @ Albert 1420 Views

Der Regierungschef des australischen Bundesstaates Victoria gibt bekannt:

Wo Sie letzte Nacht geschlafen haben, werden Sie 6 Wochen bleiben.

Totale Ausgangssperre zwischen 20 und 5 Uhr.

Nur eine Person eines Haushalts darf einmal pro Tag raus, um das Notwendigste zu kaufen, und darf sich nicht weiter als 5 km von der Wohnung entfernen.

https://www.dhhs.vic.gov.au/updates/coronavirus-covid-19/premiers-statement-changes-mel...

--
Heteros - successfully preventing extinction since 100,000 years.

Das ist der Wahnsinn, was in Australien möglich ist. Auswanderungsland ???

Dieter, Montag, 03.08.2020, 09:37 vor 51 Tagen @ Ulli Kersten 1163 Views

Dagegen lebten und leben wir hier in absoluter Freiheit.

Gruß Dieter

Australien ist weitaus groesser als Melbourne

CalBaer @, Dienstag, 04.08.2020, 00:50 vor 50 Tagen @ Dieter 555 Views

Melbourne = 9.993 km²
Australien = 7.692.024 km²

Nach Australien kannst Du derzeit sowieso nicht auswandern. Die Auswanderer die schon da sind und die grosse Freiheit wollen, haben sich bestimmt nicht in der Multikulti-Millionenmetropole Melbourne (nur 62% sprechen English) angesiedelt.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Die Australier fangen jetzt an, sich "bizarr" zu verhalten

Ulli Kersten @, Dienstag, 04.08.2020, 13:14 vor 49 Tagen @ Dieter 489 Views

(Oder ist es die Polizei?)

Auszüge aus news.com.au:

Polizeikommissar Patton sagt, dass sich immer mehr Menschen unter Berufung auf einen bizarren Grund weigern, bei einfachen Polizeikontrollen zu kooperieren.

Victorias oberster Polizist sagt, dass einige glauben, sie seien jenseits des Gesetzes und bezeichnen sich als "souveräne Bürger".

"In der letzten Woche haben wir einen Trend gesehen... von Menschen, die sich selbst als souveräne Bürger klassifizieren, was auch immer das bedeuten mag, ..., sagte er gegenüber Reportern.
...
Bei mindestens vier Gelegenheiten in der letzten Woche mussten wir die Scheiben von Autos einschlagen und Leute herausziehen, ...weil sie ihren Namen und ihre Adresse nicht angaben.

--
Heteros - successfully preventing extinction since 100,000 years.

Auf der Südhalbkugel geht jetzt die Grippewelle los und die Sterbeziffern steigen, und darauf reagiert die Regierung hysterisch. Oder es ist dort ein anderer Virus

BerndBorchert @, Montag, 03.08.2020, 09:59 vor 51 Tagen @ Ulli Kersten 1076 Views

Denn der in Europa ist harmlos: bei einem unfreiwilligen Massenexperiment (Tönnies) wurden 2000 Personen infiziert, aber keiner ist schwer krank geworden oder gestorben.

Bernd Borchert

Kannst Du bitte die Statistik verlinken, aus welcher der Verlauf der 2000 Infektionen hervorgeht? (owt)

Miesepeter @, Montag, 03.08.2020, 12:19 vor 50 Tagen @ BerndBorchert 741 Views

(owt)

Danke! Wenn auch "bislang, am 23.7" so doch deutlich besser als auf der MS Diamond Princess

Miesepeter @, Montag, 03.08.2020, 18:18 vor 50 Tagen @ BerndBorchert 655 Views

Auf der Diamond Princess verstarben 13 von 700 Infizierten, also knapp 2% - wobei der Altersdurchschnitt auf dem Kreuzfahrtschiff sicherlich über dem Druchschnitt gelegen hat.

Wenn nun aus 2000 Infizierten keine Todesfälle eintreten, wäre zu testen, ob der Altersdurchschnitt besonders niedrig gelegen ist (würde ich bei dem Jobprofil nicht von extremer Abweichung ausgehen, sicher waren keine Rentner dabei, aber auch keine Kinder).

Weitere Faktoren, die sich ergeben können, wäre eine Abschwächung des Virus seit Februar (etwas was ursprünglich einmal viele Virologen für möglich hielten) oder ein allgemein besseres Immunsystem im Sommer als im Winter.

In jedem Fall ist es eine im positiven Sinne bemerkenswerte Statistik!

Gruss,
mp

Dass sogar Du mit dem Namen Miesepeter diese Statistik positiv siehst, ist gut zu hören. Manchen überzeugten Corona-Hysterikern

BerndBorchert @, Montag, 03.08.2020, 18:46 vor 50 Tagen @ Miesepeter 647 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 03.08.2020, 18:50

würde ich fast unterstellen, dass sie insgeheim auf Tote hoffen, z.B. einige Medienleute oder Politiker. So wie manche Grüne/Klimawandelgläubige insgeheim auf Umweltkatastrophen wie z.B. Dürren hoffen, damit sie Recht behalten, und damit ihre Partei gewählt wird.

Dass die Statistik bei Tönnies so extrem positiv ausfällt, liegt daran, dass es Leiharbeiter aus Osteuropa waren: keiner alt, alle kräftig, alle gesund. Aber egal, es zeigt (beweist?): bei Gesunden ist Corona nicht gefährlicher als Grippe.

Bernd Borchert

überall auf den Schlachthöfen Europas

Dieter, Montag, 03.08.2020, 19:02 vor 50 Tagen @ BerndBorchert 699 Views

Hallo BerndBorchert,

man liest über viele Fälle bei Schlachthöfen in ganz Europa, und zwar unabhängig ob es Leiharbeiter oder Festangestellte sind.
Vielleicht liegt es an den besonderen Umständen, daß dort das Virus gut nachgewiesen werden kann, vielleicht sind es bei Schlachthöfen auch prinzipielle Fehlinterpretationen der Testergebnisse.
Irgendwie ist es sehr auffällig, ohne daß ich eine Antwort weiß. Tönnies ist kein Einzelfall, sondern üblich.

Gruß Dieter

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.