83 Tonnen falsches Gold gefunden

Ulli Kersten @, Dienstag, 30.06.2020, 08:45 vor 41 Tagen 3042 Views

Wie Zerohedge berichtet, wurden in Wuhan 83 Tonnen falsche Goldbarren gefunden. Der Autor kommt zum Ende des Artikels zum Schluss, dass es nicht bei den 83 Tonnen bleiben dürfte und dass viele Goldbesitzer, sollten sie zu ihrer Überraschung feststellen, dass sie stolze Besitzer von golden angestrichenen Kupferbarren sind, in aller Stille alles Gold kaufen würden, das sie kriegen können, und dass der Goldpreis in ungeahnte Höhen steigen könnte.

https://www.zerohedge.com/markets/83-tons-fake-gold-bars-gold-market-rocked-massive-chi...

--
Heteros - successfully preventing extinction since 100,000 years.

Kupfer hilft nicht wirklich. (mT)

DT @, Dienstag, 30.06.2020, 09:07 vor 40 Tagen @ Ulli Kersten 2071 Views

Das bekannte Wolfram hat eine ähnliche Dichte, so daß man mit dem Archimedestest (wiegen und eintauchen in ein volles Wasserglas und die Verdrängung bestimmen) nicht wirklich weiterkommt.
Besser ist der Test mit einem Magneten (Gold ist diamagnetisch und Wolfram ist paramagnetisch) ist der beste Test immer noch mit Ultraschall (longitudinale Schallgeschwindigkeit Gold 3240 m/s, Wolfram 5180 m/s).

https://www.welt.de/wissenschaft/article113070527/So-pruefen-Sie-ob-Ihr-Gold-auch-wirkl...

Zerohedge und die Träume vom explodierenden Goldpreis

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 30.06.2020, 10:17 vor 40 Tagen @ Ulli Kersten 2059 Views

Hallo Ulli Kersten,

die Meinung von Zerohedge teile ich nicht.
Wer sollte jetzt panisch Barren kaufen und warum?!

Im Gegenteil:
Die gefälschten Goldbarren werden neue Besitzer finden. :-P
Das ist eine eher bearishe Nachricht für den Goldpreis.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Spannende Sommerlektüre über die Gier nach Gold | B.Traven: Der Schatz de Sierra Madre

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 30.06.2020, 10:53 vor 40 Tagen @ Ulli Kersten 1594 Views

bearbeitet von Oblomow, Dienstag, 30.06.2020, 11:04

Hänge ich einfach hier mal dran. Bitte um Verständnis. Der Roman spielt in Mexico in den 20er Jahren. Drei auf den Hund gekommene Schlucker gehen auf Goldsuche und werden in mehrerer Hinsicht an ihre Grenzen geführt. Mit das Beste, was ich in der letzten Zeit gelesen habe. Danke @dmarker! Ideale Sommerlektüre. Wurde übrigens kongenial von John Huston mit Humphrey Bogart verfilmt. Viel Spaß!

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Erinnert sich noch einer an die Yorikke von B. Traven und die Mutter aller Verschwörungstheorien?

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 21.07.2020, 19:34 vor 19 Tagen @ Oblomow 156 Views

Nein, ich meine nicht 09/11! Obwohl auch dabei der Versicherungsbetrug und Larry Silverstein eine tragende Rolle zu spielen scheint.

https://www.journalistenwatch.com/2020/07/21/jouwatch-verschwoerungstheorie-nr-2/

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Gold knackt 1800 Dollar

CalBaer @, Dienstag, 30.06.2020, 17:51 vor 40 Tagen @ Ulli Kersten 1402 Views

Neues ATH nicht mehr weit.

Solche aufgedeckten Faelschungen haben allerdings weniger Einfluss auf den Goldpreis (ca. 4% der chinesischen ZB Bestaende), zumal nicht alle 83 Tonnen gefaelscht sein muessen.

Dagegen hinterlaesst die Verdopplung der ZB Geldmenge in Monaten schon mehr Spuren.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Lieber Ashitaka: Wie weit bist Du mit Deiner Weltformel?

stokk, Dienstag, 30.06.2020, 17:57 vor 40 Tagen @ CalBaer 1344 Views

bearbeitet von stokk, Dienstag, 30.06.2020, 18:03

Hier ohne Weltformel, aber mit Lineal und Bleistift, vom 3.1.2020:
[image]

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=522543

Mach mal ein follow-up dazu.

Gruß
stokk

@stokk ..Ziel erreicht

Arbeiter @, Dienstag, 30.06.2020, 19:09 vor 40 Tagen @ stokk 1112 Views

Danach haben wir das Ziel erreicht und könnten z.B. auf Kupfer wechseln?
Oder was kommt nach D?

Viel Spaß und Erfolg

Arbeiter

@Arbeiter: Mal schauen wie hoch das D kurzfristig noch läuft

stokk, Dienstag, 30.06.2020, 21:52 vor 40 Tagen @ Arbeiter 743 Views

In einem alternativen AB=CD-Muster kann das D bis 1,61*AB laufen.

Nach dem Swing-Hoch D wird es wieder ein Swing-Tief A abwärts geben.

Da kommt hoffentlich Kollege Ashitaka wieder auf'n Platz.

Gruß
szokk

Gold ist das, was der Markt dafür hält

Pingpong @, Mittwoch, 01.07.2020, 05:39 vor 40 Tagen @ Ulli Kersten 603 Views

bearbeitet von Pingpong, Mittwoch, 01.07.2020, 05:46

Die Investoren mit großen Goldbeständen - u.a. Zentralbanken - werden kaum ein grosses Interesse daran haben, dass Teile ihrer Bestände als gefälscht entdeckt werden - und die Anleger, die über Papiergold (= Lieferversprechen) verfügen, werden ebensowenig ein Interesse daran haben, herauszufinden, dass das ihnen versprochene Gold im Problemfall nicht lieferbar sein dürfte.

Die meisten Teilnehmer in diesem Markt sitzen doch gewissermaßen im gleichen Boot, und kaum jemand hat Interesse daran, dass dieses Boot leckschlägt und es zu großen Verwerfungen kommt:
Solange alle gemeinsam die Füße stillhalten und alle stillschweigend darüber übereinkommen, alle Güter, die offiziell als Gold gehandelt werden, auch weiterhin als Gold zu behandeln und als Gold zu akzeptieren, handelt es sich für den Markt eben um Gold.

Solche Entdeckungen von gefälschtem Gold wird man daher vermutlich auch weiterhin zwar am Rande zur Kenntnis nehmen, man wird sich vielleicht ein wenig wundern, wie 83 Tonnen gefälschtes Gold untergebracht werden konnten - aber es wird vermutlich bis auf weiteres m.E. kaum einen grossen Einfluss haben.

Überdies habe ich auch Zweifel daran, ob der gemeine Goldhalter tatsächlich im Ergebnis glücklich würde, explodierte der Preis plötzlich in 5-stellige Regionen - denn dann tauchten vermutlich ganz neue Bedrohungen für das Goldinvestment auf - und das schreibe ich alles als alter Goldbug. :o)
Wer sich absichern will mit einem Asset, das nicht beliebig vermehrbar ist, sollte sich unbedingt mit BTC vertraut machen:
Wer im Prinzip Gold mag, sollte m.E. natürlicherweise auch Bitcoin mögen.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.