Silbermünzen (Kookaburra) sind in Deutschland (noch) extrem billig - in der Schweiz kosten die Münzen 56% mehr!

Prosciutto @, Schweiz, Sonntag, 28.06.2020, 21:11 vor 39 Tagen 2288 Views

Guten Abend zusammen

Der reinste Wahnsinn, von dem ich leider nicht profitieren kann. In der Schweiz kosten die billigsten/günstigsten Kookaburra-Münzen (1 oz) des Jahrgangs 2017 soviel:

37.90 CHF (entspricht gemäss EUR/CHF = 1.06 etwa 35.75 EUR)

So, und jetzt: Das günstigste Angebot, das ich in Deutschland gefunden habe, liegt bei 22.90 EUR

35.75 EUR ist um 56% teurer als 22.90 EUR. Auch hier lohnt sich ein Kauf in Deutschland und ein Verkauf in der Schweiz.

Aber wie?

Schweizer dürfen max. für 300 EUR einkaufen in Deutschland, ohne den Einkauf verzollen zu müssen.

Eine Idee - leider konnte mir niemand weiterhelfen und ich möchte natürlich immer auf der anständigen und legalen Seite sein: Könnten, bzw. können Schweizer in Deutschland gekaufte Münzen nicht zum Einkaufspreis, sondern zum Nennwert (1 AUD) deklarieren beim Zoll? Wenn ja, dann ist es möglich, sehr viel mehr Münzen in die Schweiz zu importieren...

Zum Silber generell noch: Sowohl die Fundamentaldaten als auch die Charttechnik deuten auf ein extrem stark steigenden Silberpreis hin. Gewisse Analysten haben in diesem Jahr schon Prognosen von über 300 USD ($) pro Unze gestellt. Ich erwarte - wie übrigens Jacques - auf jeden Fall steigende Silberpreise. Mehr dazu nächste Woche (top secret aus Erfahrung: Edelmetallhändler können gar nicht so viel liefern, wie Kunden bestellt haben - DAS WIRD BRUTALE KONSEQUENZEN HABEN - noch nicht einmal die März-Bestellungen konnten bearbeitet, bzw. geliefert werden! - es herrscht extreme physische Silberknappheit!)

Gruss
Prosciutto

Ich bin der Letzte, der Silber verteufelt und habe seit 2008 physisch ständig angebaut, aber seit 2008 haben so einige

Zweistein @, Sonntag, 28.06.2020, 21:26 vor 39 Tagen @ Prosciutto 2134 Views

bearbeitet von Zweistein, Sonntag, 28.06.2020, 21:39

Gurus auch immer wieder Mondpreise aufgerufen, die nicht eintraten. Mittlerweile glaube ich nicht mehr an solche Steigerungen.
Ja, der Ag-Preis wird steigen und ob dann Gold fällt, damit das Verhältnis mal wieder etwas besser wird, oder Silber deutlich schneller als Gold steigt, weiß niemand.
Den Manipulationen sind heute Tür und Tor geöffnet. Angebot und Nachfrage, der gute alte Kaufmann lässt grüßen, ist doch heutzutage kein Maßstab mehr.
Ich kann mich aber oooch irren (hallo Oblomow :-D ) und würde mich auch freuen, wenn ich mich irre.
Übrigens gibt's am 4.7 wieder einen neuen 20€ Silbernen. Einfach bei der Spasskasse abräumen.
Man konnte auch 100 € (1/2 Unze 999er Gold) zu Oktober bei der Münze Deutschland (gehört zum Bundesverwaltungamt) bestellen. Der Preis war 807,29 €, Preise für bisherige Ausgaben 848 - 934 €, aktueller Börsenpreis für 1/2 Unze 790 €.

Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Das solltest du mal näher erklären, am besten mit ganz genauer Quelle

Zweistein @, Sonntag, 28.06.2020, 21:43 vor 39 Tagen @ Broesler 1204 Views

bearbeitet von Zweistein, Sonntag, 28.06.2020, 21:50

Ich kann immer noch anonym EM's kaufen, auch wenn die Schwelle ständig nach unten geschraubt wurde.
Ich kaufe auch bei Auktionen als Sammler (Numismatiker) Silber- oder Goldmünzen. Ein Taler von Rudolstadt-Schwarzburg ist sicher kein Umlaufmittel. Insofern ist dein Hinweis wohl deiner Phantasie entsprungen.

Sehr gespannt

2Stein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Du hättest hinzufügen sollen, dass das beim Grenzübertritt gilt. Dein Wort "immer" ist sonst irreführend (OT)

Zweistein @, Sonntag, 28.06.2020, 22:00 vor 39 Tagen @ Broesler 800 Views

1

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Silber muss immer verzollt werden. Es wird als WARE betrachtet. Gold gilt als Geld, wenn es einmal "Geld" war. Barren gelten nicht als "Geld". Für Geld sind die "Grenzübergangsregeln" definiert.

Olivia @, Sonntag, 28.06.2020, 21:50 vor 39 Tagen @ Prosciutto 1220 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 28.06.2020, 21:54

Deine "Silberpreisgestaltungen" beim Grenzübertritt vergiß besser schnell, denn du willst ja wohl nicht irgendwan den Titel "Vorbestrafter" haben.

Bezogen auf Gold ist der "Geldbetrag" (aus dt. Sicht) soweit ich mich erinnere ca. 10.000 Euro. Der Wert deiner "geldwerten" Goldmünzen (Vreneli, Krügerrand, Peso, Sovereign etc.) darf dann diesen Betrag nicht übersteigen. Es zählt der Kurswert, nicht das, was auf der Münze steht.

Irgendwann habe ich gelesen, dass die BMW-Erbin wohl zu viele Vrenelis beim Grenzübergang in der Tasche hatte und deshalb "Probleme" bekam. Ich glaube, es waren 100 Stück und sie hatte die nicht angegeben..... Jedenfalls erinnere ich mich düster daran.

Barren.... gleichgültig, wie groß darfst du getrost vergessen. Das sind keine "offiziellen" Zahlungsmittel (gewesen). Diese Regelungen können aber für andere Staaten wieder vollkommen anders sein. Ich habe das vor vielen Jahren einmal für die Schweiz recherchiert und fand das ausgesprochen interessant.

Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich so skeptisch bin mit "Investitions-Entscheidungen", die z.B. 1/3 Edelmetalle beinhalten. Immerhin kann es sein, dass eine "Krise" nicht ganz so milde abläuft, wie sich das viele vorstellen. Da muss man nur die Leute fragen, die in den letzten Jahren aus Krisengebieten eingereist sind. Diejenigen, die etwas hatten, haben wohl in EM-Form einiges über die Grenzen geschleppt. Aber wieviel kannst du TRAGEN? Wie lange kannst du es tragen und wie kannst du dafür sorgen, dass "es" dir niemand wegnimmt, wenn du z.B. schläfst?

Silber ist ein Industriemetall. Wenn du dir einen Silberschatz zusammensparst und es kommt wirklich eine Knappheit, dann stehen die Chancen gut, dass man das Zeugs "zwangsverkaufen" musst, weil die "Industrie" wichtiger ist, als du. Ich meine, irgendwo musst du das Zeugs ja lagern. Zum "Zocken" eignen sich Papiere. Das andere ist eine "Aufgabe".... (je nach Gewicht und Umfang der "Sammlung") ganz speziell in Krisenzeiten. Stell dir nur vor, die "An- und Verkaufsläden" für dieses Metall werden "geschlossen" oder müssen zu festgelegten Preisen aufkaufen. Ich denke inzwischen, dass es völlig gleichgültig ist, in was man investiert. Wenn es kracht, dann kracht es fast überall. Also keine Gier.... sie ist ein schlechter Ratgeber.

Day-Trader oder Kurzfristinvestoren "investieren" ja nicht im eigentlichen Sinne, sondern zocken und hoffen auf einen kurzfristigen Gewinn. Das ist natürlich ein Thema für sich. Ich halte nicht viel von "rein und raus". Das muss man mögen.... :-) - Und von "ganz tollen Tips halte ich auch nicht so viel".

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Ich finde die Vorstellungen immer recht putzig

Zweistein @, Sonntag, 28.06.2020, 22:18 vor 39 Tagen @ Olivia 1508 Views

Da taumeln die Menschen mit ihrem Gold und Silber in der Gegend rum, suchen was zu essen und die anderen geben ihnen dann ihre Lebensmittel, um dann das Gold oder Silber zu essen [[la-ola]] .

Wenn es soweit ist, dann wird man fürs Silber wohl eher ein gezogenes Rohr eintauschen mit möglichst vielen gefüllten Magazinen, um sein Gold (da ist die Masse nicht so groß) notfalls zu verteidigen und sich essen auf die etwas brutalere Art zu verschaffen.
Dann sind wir aber schon fast wieder im Mittelalter.

EM's als Wertaufbewahrungsmittel waren schon immer gut und das wird sich nicht ändern, auch wenn es manche anders sehen.

Hier irre ich mich, trotz @Oblomow, nicht

Zweistein

--
Wer nicht hat Cash in der Täsch,hat eben Pech.

Im Aldi und Lidl ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 29.06.2020, 02:11 vor 39 Tagen @ Zweistein 1732 Views

bearbeitet von NST, Montag, 29.06.2020, 02:17

EM's als Wertaufbewahrungsmittel waren schon immer gut und das wird sich nicht ändern, auch wenn es manche anders sehen.

.... kannst du mit EMs kein Klopapier kaufen. :-P

Beim Türken um die Ecke in Kalkutta, hast du dagegen die freie Auswahl. Der Türke kauft für dich dann das Klopapier - auch 4-lagiges wird der liefern... dort bekommst du dann alles, ich meine wirklich alles. Das Problem ist, dass die betreuten Sozialbürger nicht mehr wissen wie Handel funktioniert.

Manche werden es wieder lernen. Andere gehen in die Suppenküchen. Die Klassengesellschaft ist nach 2 Wochen Krise und wenn es kein Klopapier mehr gibt, wieder hergestellt. Was das Wort Gleichheit bedeutet, kann man dann im Märchenbuch zu den guten alten Zeiten lesen, Hänsel und Gretas im Knusperhaus - das Model funktioniert auch immer. Der pure Sozialismus ist schon was feines, das muss man erlebt haben.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Da kennst du die Deutschen schlecht

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 29.06.2020, 08:58 vor 39 Tagen @ NST 1098 Views

Manche werden es wieder lernen. Andere gehen in die Suppenküchen. Die Klassengesellschaft ist nach 2 Wochen Krise und wenn es kein Klopapier mehr gibt, wieder hergestellt. Was das Wort Gleichheit bedeutet, kann man dann im Märchenbuch zu den guten alten Zeiten lesen, Hänsel und Gretas im Knusperhaus - das Model funktioniert auch immer. Der pure Sozialismus ist schon was feines, das muss man erlebt haben.
Gruss

Nicht nur der Tod ist sicher, sondern auch die Reaktion der Deutschen.

Die Leute werden dem Staat ewig dankbar sein, das er sie wenigstens mit dem Allernotwendigsten versorgt hat mit Suppenküchen und Zeitungspapier als Ersatz für Klopapier versorgt hat und auf die Kapitalisten fluchen, die die Not der Leute schamlos mit ihren unverschämten Preisen ausgenutzt und sich dadurch bereichert haben.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das möchte ich mal sehen

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 29.06.2020, 10:15 vor 39 Tagen @ NST 830 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 29.06.2020, 10:27

EM's als Wertaufbewahrungsmittel waren schon immer gut und das wird sich nicht ändern, auch wenn es manche anders sehen.


.... kannst du mit EMs kein Klopapier kaufen. :-P

Warum nicht?
Aber egal.
Das möchte ich mal sehen, wie du mit EMS ein Grundstück kaufst oder einen Acker oder ein Haus oder eine Firma oder ein Geschäft oder eine Kanzlei mit Kundenliste oder...oder...mit € oder $ kein Problem.

Beim Türken um die Ecke in Kalkutta, hast du dagegen die freie Auswahl.

der Türke heißt jetzt Amazon. Oder ebay.

Der Türke kauft für dich dann das Klopapier - auch 4-lagiges wird der liefern...

Wie bei Amazon oder ebay.

dort bekommst du dann alles, ich meine wirklich alles.

Nachdem er es von Amazon oder ebay geliefert bekommen hat. So lange musst du dich gedulden.

Das Problem ist, dass die betreuten Sozialbürger nicht mehr wissen wie Handel funktioniert.

Die kaufen gleich bei Amazon oder Ebay.

Manche werden es wieder lernen. Andere gehen in die Suppenküchen. Die Klassengesellschaft ist nach 2 Wochen Krise und wenn es kein Klopapier mehr gibt, wieder hergestellt. Was das Wort Gleichheit bedeutet, kann man dann im Märchenbuch zu den guten alten Zeiten lesen, Hänsel und Gretas im Knusperhaus - das Model funktioniert auch immer. Der pure Sozialismus ist schon was feines, das muss man erlebt haben.

Die Deutschen und die Franzosen werden es nicht vergessen, dass der Staat sie in diesen Notzeiten mit dem Notwendigsten versorgt hat und auf die KIapitalisten fluchen, die ihre Lebensmittel horteten oder nur zu unerschwinglichen Preisen abgaben.

[image]
Lynchjustiz an Spekulanten und Beamten wurde in den Hungerjahren der Französischen Revolution zum populären Thema (Das Bild ist aus WELT von Friede Springer.)

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Nach 2015 hat man exotischste Münzlein bei "Händlern" sehen können. Einige Neuankömmlinge haben offenbar Güldenes mitgetragen und die Händler haben es wohl gekauft.

Olivia @, Montag, 29.06.2020, 18:05 vor 38 Tagen @ Zweistein 470 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 29.06.2020, 18:13

Infos direkt aus der Family... Ansonsten... als ob irgend jemanden eine "Knarre" retten würde..... Die Gruppierungen, die ständig solches Zeugs (zumeist illegal) in den Pfötchen haben, lassen sich dadurch nicht einschüchtern. Und in "solchen" Zeiten dürften sie in der Überzahl sein.... und zudem angstfrei und rücksichtslos....

"Entkommen" wird man solchen Situationen nur mit dem Kopf.... und vmtl. mit wenig "Habe".

Kann man doch alles live beobachten. Leute, die schnellstens weg mußten aus ihren Herkunftsländern kommen/kamen doch ständig hier ins Land. So etwas gab es auch schon in Deutschland. Und viel mitnehmen konnten die auch nicht.

Und was meinst du, was für eine wunderbare "Opfer-Zielscheibe" du bist, wenn du als älterer Mensch "Güldenes" verkaufen oder eintauschen willst .... in einer "Krisensituation"....... nix gegen drei Münzlein.... aber ein paar Kilos im Rücksack sind dann schon einigermaßen schwer.... besonders, wenn man "Werte" in Ag anlegt.... Tragebare Anlagen....

Na ja, schön mit Gewichten im Studio üben....

Oder noch besser: Im Garten vergraben und dann bei -20 Grad versuchen, wieder dran zu kommen.... in Eile... wohlgemerkt. :-)

Aber vielleicht ist ja auch alles ganz anders stimme ich nun auch ein....
Die Zukunft kennt ja glücklicherweise niemand.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Vergleich Edelmetallhändler Deutschland und Degussa Schweiz - Beim Kauf eines 5 Kilo Barrens in der Schweiz kostet die Unze 22,61 CHF.

Vatapitta @, Sonntag, 28.06.2020, 22:50 vor 39 Tagen @ Prosciutto 1293 Views

Moin moin,

sowohl Gold, als auch Silber - Münzen und Barren sind in der Schweiz teurer als in Deutschland.

Hier ist ein deutsches Vergleichsportal: gold.de
und hier findet ihr die Preise von Degussa Schweiz.
Die günstigste Unze Silber gibt es in der Schweiz für 25,96 CHF
Die 1 oz Kookaburra Münzen kosten in der Schweiz 29,06 CHF

Der Kilo Silberbarren 732,36 CHF = 22,78 CHF/oz
Der 5 Kilo Barren 3634,88 CHF : 5 = 726.976 CHF/Kilo : 32,15 oz = 22,61 CHF/oz

Bei Silber ist die Spanne zwischen Ankauf und Verkauf gewaltig.
Der Aufschlag auf den Ankaufspreis beträgt fast 50%.

@Prosciutto, Du hast schon mal so einen Unfug gepostet. [[trost]]


Gruß Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

hBei Degussa Goldhandel Schweiz für 29.08 CHF in der Verkaufspreisliste (mL)

DT @, Sonntag, 28.06.2020, 23:43 vor 39 Tagen @ Prosciutto 1148 Views

bearbeitet von DT, Sonntag, 28.06.2020, 23:47

https://shop.degussa-goldhandel.ch/1-oz-australian-kookaburra-silbermuenze
incl. 7.7% MWSt (CH!). Das sind 27,34 EUR.

In Deutschland 27,84 EUR differenzbesteuert.
https://www.degussa-goldhandel.de/wp-content/uploads/fen/preise/Preisliste.pdf

Warum nicht das 1 oz Kangaroo? In D 21,58 EUR, ist auch 1 oz.

Oder gleich zum Kilo greifen:
1 kg Koala oder Kookaburra in D: 772 EUR
in der CH: 1026 CHF = 964 EUR

DT

PS: Sorry Vatapitta, hab eben gesehen, daß Du schon genauso gedacht und gepostet hast.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.