Hoffentlich trete ich da nicht ins Fettnäpfchen - Thema Israel

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 01.11.2019, 19:55 vor 282 Tagen 3772 Views

Aber das ist so meine Art. Irgendwann habe ich heute, - so zwischendurch, - einen Artikel im Gelben über die Schließung der israelischen Botschaften weltweit gelesen. Die weitergehende Begründung, resp. Unterstellung, das wäre nur ein Vorwand, wg. eines evtl geplanten Anschlags, das konnte ich nicht nachvollziehen.

Deshalb habe ich mich in dieses Thema eingelesen. Gerne hätte ich dazu was kommentiert, zumal bereits ein anderer Kommentar dazu vorhanden war.

Aber: siehe da, schwuppdiwupp, war der ganze Artikel weg. Nachdem mir neptun bei einem Kommentar vom 29.10. 2019 bescheinigt hat, dass es noch keine erkennbaren Defizite in meiner Auffassungsgabe gibt, gehe ich davon aus, dass meine Beobachtung richtig war.

Dazu kommt, dass auch die Meldung des Artikelschreibers richtig war, wie ich den einschlägigen jüdischen Quellen entnehmen konnte.

https://www.juedische-allgemeine.de/israel/israelische-botschaft-in-berlin-geschlossen/

Die Vermutung des Schreibers allerdings deckte sich nicht meiner Ansicht. Deshalb wollte ich auch darauf antworten, - geht aber nicht.

Nun stellt sich für mich die Frage:
Soll oder darf man, was Israel betrifft, im Gelben nichts mehr schreiben? O.k., wenn das so ist, dann werde ich mich danach richten. Man muss es halt nur wissen.

Offensichtlich wird täglich in kurzen Abständen das, was hier geschrieben wird, in den Fokus genommen. Ist auch richtig und auch gut so,- schließlich steht der Forumsbetreiber in der Verantwortung, nach den neuen Klammergesetzen. Wenn man aber eine Frage an die Leitung hat, dann wartet man vergeblich auf eine Reaktion, z.B. per Mail. meine letzte Anfrage datiert vom 27.10. 2019, und ich warte immer noch auf Antwort.

Selbstverständlich habe ich volles Verständnis dafür, wenn man aus Gründen der beruflichen Überlastung nicht gleich auf jedes Mail antworten kann. Aber der Radiergummi bei den Veröffentlichungen funktioniert schon innerhalb weniger Stunden. Klar frage ich mich, wie das dann zusammenpasst.

Fettnäpfchen? Dann entschuldige ich mich dafür, dass ich laut gedacht habe.....

Harald Schmidt ...

Langmut @, Freitag, 01.11.2019, 20:18 vor 282 Tagen @ helmut-1 2945 Views

Hallo in die Runde, hallo Helmut,

... antwortete einmal sinngemäß auf die Frage, warum er die Themen "Israel" oder "Judentum" meiden würde, sehr ehrlich und entwaffnend:

Weil ich mich nicht angreifbar machen will!

So einfach ist das.

Gruß
Langmut

--
Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

"Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

Das wird schon so stimmen, aber:

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 02.11.2019, 20:54 vor 281 Tagen @ Langmut 735 Views

wie Du etwas weiter oben siehst, wird doch zu diesem Thema geschrieben und kommentiert. Finde ich ja nur richtig.

Warum denn - um alles in der Welt - wurde dann der erste Artikel zu diesem Thema gestrichen? Kommt es darauf an, wer den Artikel über Israel schreibt?

Der Artikel stammte ja nicht von mir, ich wollte eigentlich nur, wie jemand anderer schon zuvor, darauf antworten.

Also, ich blick da nicht durch. Ich hab auch gar nichts dagegen, wenn sich die Forumsleitung erlaubt, da irgendwas zu löschen oder nicht zuzulassen, - aber ich wäre schon daran interessiert, wenigstens die Marschrichtung zu kennen, warum das so gehandhabt wird, damit man sich danach orientieren kann.

Ehrlich gesagt, ich steh hier im Nebel.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.