OT Joker

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 01.11.2019, 18:01 vor 279 Tagen 5494 Views

Gestern habe ich mir den Film Joker angesehen. Ich weiß nicht, ob diesen Film schon jemand hier im Gelben angesehen hat.

Ich muss zugeben, dass ich beeindruckt bin, obgleich ja nihil admirari gilt. Ich glaube, dass das der Film ist, der unsere Zeit gleichsam auf den Punkt bringt. Der weiße Mann ist am Arsch.

In der Werbung vor dem Film für andere Filme dachte ich die ganze Zeit an @Tempranillo. So viel gequirlte Amischeiße: unerträglich und dann schaue ich diesen Amifilm und muss sagen: Das ist ein Kunstwerk.

Wie gesagt, würde mich nur interessieren, ob diesen Film schon jemand anderer hier gesehen hat und was er davon hält.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

A Clockwork Orange - Fight Club - Joker

Langmut @, Freitag, 01.11.2019, 19:06 vor 279 Tagen @ Oblomow 4868 Views

Hallo in die Runde, hallo Oblomow,

ich hatte bisher leider noch keine Gelegenheit, mir den Film Joker anzuschauen, was ich aber höchstwahrscheinlich in nächster Zeit nachholen werde.

Nach der Rezension von Hadmut Danisch und deinen Erläuterungen hier bin ich mir sicher, dass es sich um ein epocheprägendes Werk handelt, ähnlich wie Kubricks Clockwork 1971 oder Finchers Fight Club 1999.

Bestimmt kein Film für empfindsame Gemüter.

Unbedingt ansehen[[top]]

Gruß
Langmut

--
Der Unterschied zwischen schlau und dumm.
Ein schlauer Mensch kann sich dumm stellen.

"Arbeit finde ich gut, da könnte ich anderen stundenlang zuschauen." (Diogenes von Sinope)

Zwei weitere, ergänzende Links

MausS @, Freitag, 01.11.2019, 19:41 vor 279 Tagen @ Langmut 4326 Views

zum Blog von Hadmut Danisch möchte ich servieren,
da der Beitrag des Links von @Langmut [[applaus]] nicht dahin weiterführt, sie aber ob ihrer tiefgründigen Analyse, auch
aus den Reihen von Danischs Leserschaft
, ebenso unbedingte Beachtung finden sollten.

Beste Grüße

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Taxi Driver (1976) fehlt in der Aufzählung (oT)

Langmut @, Freitag, 01.11.2019, 20:00 vor 279 Tagen @ Langmut 3270 Views

- kein Text -

Ein Joker für die Drecksarbeit

Tempranillo @, Freitag, 01.11.2019, 20:09 vor 279 Tagen @ Langmut 4126 Views

Patrice Hans Perrier über den Joker:

*Cette fois-ci, contre toute attente, les bourreaux ne sont plus Staline, Hitler ou Mao, mais des inconnus mésadaptés qui, après avoir « pété les plombs », entreprennent de purger l’humanité de son trop-plein d’hypocrisie. Mais, au lieu de s’en prendre aux responsables de leur aliénation, tous les Joker de nos sociétés moribondes se contentent d’abattre les « agneaux silencieux » qui peuplent nos métropoles. Le Joker fait le sale boulot de l’oligarchie en instituant les bains de sang collectifs comme rituel expiatoire du XXIe siècle.*

*Diesmal sind, gegen alle Erwartungen, die Henker nicht mehr Stalin, Hitler oder Mao, sondern unbekannte Falschangepaßte die sich vornehmen, nachdem sie durchdrehten, die Menschheit von ihrem Übermaß an Heuchelei zu reinigen. Aber statt sich gegen die wahren Verantwortlichen zu wenden, begnügen sie sich damit, friedliche Lämmer umzubringen, die unsere Großstädte bebvölkern. Der Joker erledigt für die Oligarchie die Drecksarbeit, indem er kollektive Blutbäder als Sühneritual des 21. Jahrhunderts anrichtet.*

https://patricehansperrier.wordpress.com/2019/10/12/lapotheose-de-la-culture-de-la-mort/

Ich habe den Film nicht gesehen, werde das auch nicht tun, aber gefühlsmäßig meine ich, daß Patrice Hans Perrier den inhaltlichen d.h. propagandistischen Kern dieser Hollywood-Produktion bei weitem besser herausgearbeitet hat als Hadmut Danisch.

Wenn man Dinge vor sich hat, die aus den USA kommen, muß man immer nach Lüge, Täuschung, Betrug und Giftpillen suchen, die von der Finanzoligarchie und ihren diversen Riefenstahls und Veit Harlans untergemischt wurden.

Bachar-al-Assad meint auch, die USA und Hollywood stünden in allem, was sie tun, für Lüge. Deshalb müsse man die Nachricht von der Ermordung Abu Al Baghdadis (Simon Elliots?) als unwahres Kinospektakel betrachten.

Tempranillo

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Bachar-al-Assad-sur-la-mort-d-al-Baghdadi-Hollyw...

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Eindimensionalitaet

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 01.11.2019, 20:37 vor 279 Tagen @ Tempranillo 3558 Views

Leider bricht sich Dein Blick, Unbestechlicher, an der Kunst, die groesser ist als ihr Verstehen. Im Uebrigen ist es Dummheit, seinen Feind nicht zu kennen. Ich wuerde die Kinokarte spendieren und waere gespannt auf Deine Kritik.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ich würde es Dir dann wieder erstatten, gib Bescheid

stokk, Freitag, 01.11.2019, 21:56 vor 279 Tagen @ Oblomow 3196 Views

Ich wuerde die Kinokarte spendieren und waere gespannt auf Deine

Kritik.

Herzlich
Oblomow

Wenn das richtig übersetzt ist, dann hat Perrier mehr gesehen als ihm bei innerer Zensur bewusst werden darf

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 01.11.2019, 21:39 vor 279 Tagen @ Tempranillo 3443 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 01.11.2019, 21:48

Patrice Hans Perrier über den Joker:

*Cette fois-ci, contre toute attente, les bourreaux ne sont plus Staline,
Hitler ou Mao, mais des inconnus mésadaptés qui, après avoir « pété
les plombs », entreprennent de purger l’humanité de son trop-plein
d’hypocrisie. Mais, au lieu de s’en prendre aux responsables de leur
aliénation, tous les Joker de nos sociétés moribondes se contentent
d’abattre les « agneaux silencieux » qui peuplent nos métropoles. Le
Joker fait le sale boulot de l’oligarchie en instituant les bains de sang
collectifs comme rituel expiatoire du XXIe siècle.*

*Diesmal sind, gegen alle Erwartungen, die Henker nicht mehr Stalin,
Hitler oder Mao, sondern unbekannte Falschangepaßte die sich vornehmen,
nachdem sie durchdrehten, die Menschheit von ihrem Übermaß an Heuchelei
zu reinigen. Aber statt sich gegen die wahren Verantwortlichen zu wenden,
begnügen sie sich damit, friedliche Lämmer umzubringen, die unsere
Großstädte bebvölkern. Der Joker erledigt für die Oligarchie die
Drecksarbeit, indem er kollektive Blutbäder als Sühneritual des 21.
Jahrhunderts anrichtet.*

Nur so geht es. Man muss die Schafe töten und die Wölfe loslassen. Das wird das 21. JH. bringen.

Die Blutbäder von WK I und II waren das Sühneritual für die Bevölkerungsexplosion des 19. Jh.
Die Bevölkerungsexplosion des 20. Jh. war noch viel umfassender und ausgreifender als die des 20. Jh.
Jeder kann sich nach diesem Vorbild den weiteren Verlauf der Geschichte dieses Jh. ausrechnen. Und das dauert, die Bibel in Ehren, noch etwas länger als 42 Monate.*) Es gibt noch megaviel zu sühnen.

Gruß Mephistopheles

*) Wobei ich durchaus meine, dass Sensortime mit den 42 Monaten recht hat. Es wird aber viele mal 42 Monate geben, für jede einzelne der vielen Ethnien auf diesem Planeten extra. So wie im 30-jährigen Krieg, nur diesmal weltweit und länger als 30 Jahre. Es ist noch viel zu sühnen. Meph.

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Die Hand mit den Jokern Europas ...

Tempranillo @, Samstag, 02.11.2019, 14:27 vor 278 Tagen @ Tempranillo 2603 Views

... wurde von Angloamerika wie in einem Ritual des demokratischen pädosatanistischen Kinderf... und anschließender Schlachtung sowie gemeinsamem Verzehr der fleischlichen Überreste von Angloamerika amputiert.

Che bella lingua, che bella musica, che bella scena, che bella Sicilia, wo zwei deutsche Kaiser, Friedrich II. und Heinrich VI. begraben liegen, mitsamt der Mutter des einen, Konstanze von Burgund:

https://www.youtube.com/watch?v=qb0IlSBFVt0
https://www.youtube.com/watch?v=-2-WHQ2Oqbs

Die USA haben in den 60er-Jahren Europas Filmindustrie kaputt gemacht, (Martin Peltier).

Daran können wir nichts ändern, aber wir müssen den Dreck, der uns von jenseits des Atlantiks vorgesetzt wird, nicht auch noch fressen.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Luchino und Federico, Europas Beste

Tempranillo @, Samstag, 02.11.2019, 15:15 vor 278 Tagen @ Tempranillo 2524 Views

https://www.youtube.com/watch?v=-2-WHQ2Oqbs

*Voglio star' solo. Scendi da questa macchina.*

So spricht ein Mann mit Charakter und Eiern, der sich nicht dafür begeistern kann, zum rückgratlosen Mösenknecht zu werden.

Luchino Visconti, Europäer wie Fellini und Strehler, hat nicht nur Tommasi de Lampedusas Gattopardo verfilmt, zu seinen Ruhmestaten gehört auch die Inszenierung der Traviata von 1955 mit Maria Callas, Ettore Bastianini, Giuseppe di Stefano und Carlo Maria Giulini.

Europa ist immer eine genußvolle Anstrengung wert, und daß man seine Vorurteile über Bord wirft.

https://www.youtube.com/watch?v=qgdjKVGhP9I

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Anglobestien auf Leopardenjagd. Schönen Gruß an Ernest Hemingway

Tempranillo @, Samstag, 02.11.2019, 19:40 vor 278 Tagen @ Tempranillo 2401 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 19:54

Die Spur des Leoparden:

https://www.youtube.com/watch?v=gZPr-VL1Csc

Wenn ich das mit meinen minimalen Italienischkenntnissen richtig verstanden habe, wurde das Stadtpalais, in dem Tomasi de Lampedusa auf die Welt kam, 1943 von amerikanischen Bomben zerstört.

Sobald man ein wenig an der Lügenoberfläche kratzt, stellt man fest, daß Befreiung, Liberation und Demokratisierung andere Ausdrücke für den Triumph der Barbarei und Bestialität über die zivilisierten Völker Europas sind.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Frage an die Freunde des Kinos

Tempranillo @, Montag, 04.11.2019, 14:27 vor 276 Tagen @ Tempranillo 1963 Views

In welchem Film wird diese Nummer eingespielt?

https://www.youtube.com/watch?v=ap-Z7Ey4Hj8

Daran kann ich mich so gut erinnern, weil ich im Kino gesessen bin und dachte, das klingt aus einer anderen und besseren Welt herüber.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Hinweis für die Freunde des Kinos

Tempranillo @, Donnerstag, 14.11.2019, 14:03 vor 266 Tagen @ Tempranillo 1254 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 14.11.2019, 14:08

In welchem Film wird diese Nummer eingespielt?
https://www.youtube.com/watch?v=ap-Z7Ey4Hj8
Daran kann ich mich so gut erinnern, weil ich im Kino gesessen bin und
dachte, das klingt aus einer anderen und besseren Welt herüber.

Wenn die Kinofreunde meine Fragen schon nicht beantworten wollen, sind sie vielleicht bereit, folgenden Hinweis eines Cineasten zur Kenntnis zu nehmen:

Hervé Ryssen: *Message d'un lecteur concernant cette inlassable propagande cosmopolite à travers les films, et qui vient confirmer nos analyses quant à la volonté d'une certain élite de culpabiliser et de détruire l'homme blanc. On rappelle qu'il y a dans chacun de nos livres plusieurs chapitres sur le cinéma.*

*Nachricht eines Lesers, betreffend die durch Filme erfolgende unablässige kosmopolitische Propaganda, die unsere Analysen bezüglich der Absicht einer gewissen Elite bestätigt, den weißen Menschen zu kulpabilisieren und zu zerstören, Wir erinnern daran, daß es in jedem unserer Bücher mehrere (und exzellent sachkundige, T.) Kapitel über das Kino gibt.*

Den Filmen Hollywoods läßt sich folgende Wertepolarität entnehmen:

Am äußersten Ende des Negativ-Pols stehen Weiße, Blonde, Blauäugige, Deutsche oder deutsch redende Europide.

Am Ende des Plus-Pols finden wir - na wen schon? - natürlich die seit Jahrtausenden zu Unrecht Verfolgten, deren Versuche, Liebe, Frieden und Wohlstand in die Welt zu tragen, von einer mißgünstigen, neidzerfressenen und in rassistischen Vorurteilen verharrenden Menschheit regelmäßig zunichte gemacht werden.

Finden wir an den beiden Enden des amerikanischen Werteschemas unveränderliche und unter Androhung scharfer Sanktionen auf ewig festgenagelte Elemente, kann, was dazwischenliegt, nach den Erfordernissen der Tagesaktualität stark variieren:

Mal dürfen Neger die Guten sein, mal Indianer, mal Orientalen, Eskimos, Inder ... was weiß ich. Der Möglichkeiten, den republikanischen Wertebogen (Edmund Stoiber, Ex-CRIF-Chef Richard Prasquier) in allen ethnischen Regenbogenfarben propagandistisch leuchten zu lassen, gibt es unendliche.

Welchen rassistischen Joker Hollywood noch aus seinen Kloaken ziehen wird, das auszudenken, fehlt mir leider die Phantasie, weshalb ich abwarten muß, was der gigantische amerikanische Schließmuskel noch an Exkrementen in die Welt entlassen wird.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Der klügste Filmkritiker der Welt zeichnet sich dadurch aus, dass er Filme, über die er schreibt, nie ansieht. (oT)

Oblomow @, Leipzig, Donnerstag, 14.11.2019, 19:10 vor 266 Tagen @ Tempranillo 1132 Views

- kein Text -

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ueber den Clown in der Politik (mL)

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 01.12.2019, 10:32 vor 250 Tagen @ Tempranillo 552 Views

Eben durch Zufall im Dlf gehoert. Sieht man mal vom linken Gesuelze ab, dass jedes politische Thema im Dlf begleitet, sind anregende Gedanken dabei, die einem, wenn man nicht sucht, finden laesst.

https://www.deutschlandfunk.de/politik-als-manege-das-zeitalter-der-clowns.1184.de.html...

Herzlich und schoenen ersten Advent mit Stollen, Keksen und Oratorium
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Schmutz aus Holliwutt

Orwell @, Freitag, 01.11.2019, 20:06 vor 279 Tagen @ Oblomow 3939 Views

Werde mir diesen Dreck nicht ansehen, obwohl es manche für "große Kunst" halten.

Weiterer Dreck aus Holliwutt. Fertig. Keines Gedankens würdig.

Mein halber Groschen dazu.


Beste Grüße,
Orwell

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

Bist Du klug oder doof?

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 01.11.2019, 20:24 vor 279 Tagen @ Orwell 3723 Views

Werde mir diesen Dreck nicht ansehen, obwohl es manche für "große Kunst"
halten.

Weiterer Dreck aus Holliwutt. Fertig. Keines Gedankens würdig.

Mein halber Groschen dazu.

Koenntest Du noch weitere Dinge aburteilen, die Du nicht gesehen, geschmeckt. gehoert, gelesen etc. hast. Du scheinst ein wenig @Tempranillos Knecht zu sein. Kann mich ooch irren.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Wie sieht es bei dir damit aus?

Orwell @, Freitag, 01.11.2019, 20:45 vor 279 Tagen @ Oblomow 3517 Views

Was Klugheit und Dummheit deinerseits betrifft, frage ich mich das - deine Beiträge hier betreffend - auch immer öfter. Chapeau!

Aber für dich nochmal in der Langfassung:

Ich urteile nicht, denn ich bin kein Richter.

Wohl aber nehme ich mir die bodenlose Frechheit heraus eine eigene Meinung zu haben, ob dir das (und meine Meinung) gefällt oder nicht. Mir völlig Rille - um kurz in deinen Slang zu wechseln.

Mein Bias solchem subtilem Holliwuttmist gegenüber ist selbstverständlich vorhanden, und speist sich aus dem bereits in der Vergangenheit konsumierten Dreck von daselbst. Übrigens sehe ich auch kaum Filmdreck aus Neubuntschland, - ebensolcher Schmonzess nur auf biedererem miefigerem Piefkeniveau und nicht so blutig.

Die Story ist nicht neu, ich kenne sie, und muss mir daher dieses Zeug nicht in neuer Variante reinziehen.

So, kannst nun deinen Bericht ins Hausbuch schreiben.

Jedem das Seine, Oblomow!

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

"Ich urteile nicht, denn ich bin kein Richter."

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 01.11.2019, 20:53 vor 279 Tagen @ Orwell 3309 Views

[[freude]]

Genau das bist Du. Ich vermute, Du bist klug. Kann mich ooch irren. Dein weibisches sonstiges Gerede kommentiere ich, indem ich hier schreibe, dass ich es nicht kommentiere.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Dito.

Orwell @, Freitag, 01.11.2019, 21:01 vor 279 Tagen @ Oblomow 3231 Views

Weibisch. Klaro.

Irgendwas das an ein Argument erinnern könnte brauchst du ja, zumal du wenn dir nichts adäquates einfällt, immer persönlich werden musst. Das halte ich für weibisch.

[[lach]] [[lach]] [[lach]]


Seis drum, Diskussion beendet.

--
"Es ist Juristen nicht zuzumuten, schreiendes Unrecht zu erkennen." (Jörg Friedrich)

"Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um

wieder weibisch

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 01.11.2019, 22:56 vor 279 Tagen @ Orwell 3042 Views

Weibisch. Klaro.

Irgendwas das an ein Argument erinnern könnte brauchst du ja, zumal du
wenn dir nichts adäquates einfällt, immer persönlich werden musst. Das
halte ich für weibisch.

[[lach]] [[lach]] [[lach]]


Seis drum, Diskussion beendet.

Weibisch das Wort "immer". Mir faellt niemals etwas Adaequates ein, nur Dein knechtisches, pseudooriginelles Kunststrichertum faellt mir auf, in voelliger Ermangelung der Kenntnis des Gegenstandes. Und Dein groteskes Gesuelze vom Hausbuch, das sicherlich nicht persoenlich war. Da ich unlaengst bei ITM Power jewonnen habe, wuerde ich ooch Dir nem Kinobesuch natuerlich nur am ermaeßigten Donnertag (Kinotag) finanzieren.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Ich habe mir nach der Rezension von Danish überlegt, ob ich mir nicht zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder einen Film ansehe

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 01.11.2019, 21:13 vor 279 Tagen @ Orwell 3505 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 01.11.2019, 21:17

Werde mir diesen Dreck nicht ansehen, obwohl es manche für "große Kunst"
halten.

Weiterer Dreck aus Holliwutt. Fertig. Keines Gedankens würdig.

Mein halber Groschen dazu.

Eben kein Schmutz aus ...., sondern wie bei Robert Musils Romanen: Keine Überraschung, keine Zaubertrickfilmeffekte, man weiß alles vorher und es kommt wie es kommen muss und es gibt einfach keinen Ausweg, obwohl sämtliche Sozialklempner 100e anführen. Das ist das Beklemmende und das genaue Gegenmteil von ..... So habe ich die Rezension von Danisch verstanden und genau das erinnert an die Romane von Robert Musil.

Gruß Mephistopheles

PS: Robert Musil konnte seinen "Mann ohne Eigenschaften" eben deswegen nicht vollenden, obwohl alles klar war und genau deswegen jede denkbare Lösung unehrlich gewesen wäre und genau deswegen nicht sein durfte. Meph.

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Zu viel der Ehre

Albatros @, Lothringen, Samstag, 02.11.2019, 01:27 vor 279 Tagen @ Oblomow 3179 Views

Guten Morgen,

ich habe von dem Film "Jocker" gehört, Näheres aber erst durch diesen Faden, sowie die Rezension von Danish erfahren. In keinem der Beiträge wird der Regisseur erwähnt, was mich verwundert. Wenn ich Namen wie Stone, de Palma, Scott, Cohen Brüder, Besson, Mann - um mal ein paar bekannte zu nennen - höre, weiss ich, was mich in etwa erwartet.

Todd Phillips musste ich nachschlagen. Von seinen Filmen habe ich keinen einzigen gesehen und vermutlich auch nichts verpasst. Sicher, auch Kinofilme sind Geschmacksache, aber ohne Tempranillo das Wort reden zu wollen, ist insbesondere amerikanisches Kino ein Wirtschaftszweig, es muss Geld verdienen, daher auch der Name Filmindustrie.

Ist es nicht so, unter diesem Aspekt betrachtet, dass sich der Film - je nach Schublade - einreiht in die lange Liste von Effekthascherei, Autoverfolgungsjagden, Krach Bum, Schmonzetten, Untotenquatsch, Comicverfilmungen usw.? Ich denke, dass man zu weit geht, Phillips Gesellschaftskritik zu unterstellen, mehr noch ihn mit Kubrik zu vergleichen und zu glauben, er, Phillips, liefere mit dem Film eine Allegorie auf das Ende der westlichen Welt und des weissen Mannes ab.

Zu viel der Ehre meint
der

--
Albatros

Leider wird immer alles gequirlt

CalBaer @, Samstag, 02.11.2019, 04:05 vor 279 Tagen @ Oblomow 3091 Views

Profitmaximierung nennt man das.

Ich muss warten bis der Film in den DVD-Verleih kommt oder in die staedtische Bibliothek. Wird noch eine Weile dauern. $14.50 fuers Kino? - no way!

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Habe den Film noch nicht gesehen ...

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 02.11.2019, 07:51 vor 279 Tagen @ Oblomow 2977 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 08:08

Gestern habe ich mir den Film Joker angesehen. Ich weiß nicht, ob diesen
Film schon jemand hier im Gelben angesehen hat.

.... er liegt mir derzeit nur in der Feindsprache vor ... noch ohne Synchronisation auf Deutsch.

Zu Hollywood ist aus meiner Sicht folgendes zu sagen: Das ist eine vergleichbare Maschinerie ähnlich Tavistock. Das Eine geht ohne das Andere nicht.

Alle entscheidenden geschichtlich Wendungen in der Neuzeit werden über Filme in Hollywood vorweg genommen - mit Vorlaufzeit mindestens einer Dekade.

Hollywood stellt die Bilder zu Verfügung, damit der Staatsbürger sich vorstellen kann, um was es geht - zukünftig. Dieser Blick in die Zukunft lässt sich Hollywood selbstverständlich sehr gut bezahlen.

In den demokratischen Wohlfahrtsstaaten sind solchen Zukunftsvisionen in der Regel Kassenschlager. Wenn ihnen dabei vermittelt wird, dass sie in nicht allzu ferner Zeit zu Soylent Green(1973) verarbeitet werden - im damaligen Film wurde dazu das Jahr 2022 thematisiert, erzeugt das den nötigen Grusel und ein Gefühl - mich trifft es nicht mehr, ich bin ein Gewinner.

Im obigen Beispiel liegen ca. 50 Jahre zwischen Film und Zukunftsversion, das dürfte dem Regelfall entsprechen. Wenn jetzt das Aussterben des -weissen Mannes thematisiert wird, dürften wir diese Ziel in etwa einem halben Jahrhundert erreicht haben. Die Mehrzahl der Leser diese Forum werden das nicht mehr erleben. Sie zählen sich zu den Gewinnern. [[freude]]

In der Zwischenzeit arbeiten sie und bezahlen brav ihre Steuern und Abgaben, damit dieses Zukunftsprojekt auch zielgenau und terminlich eintreffen kann. So funktioniert es im groben Rahmen. Es ist die Methode wie koche ich einen Frosch.

Hollywood als Hort und Ausgeburt der Lüge zu bezeichnen, trifft aus meiner Sicht klar neben das Ziel. Wenn ihr meint die Filme wie Purge oder jetzt Joker sind nichts als Schund, würde ich nicht einmal widersprechen.

Fakt ist aber, dass dieser Schund in naher Zukunft in eurem Land Realität sein wird. Ihr seid vielleicht schon tot, habt aber euer ganzes Leben dafür gearbeitet und geschuftet, damit es so kommt.

Die Alternative wäre, diese Farm der -Tiere- nicht weiter zu finanzieren und versuchen einen anderen Weg zu gehen. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht. Bücher lesen und Geschichtsabläufe studieren, wird das Projekt Zukunft nicht gefährden. Das ist zwar ein Anfang doch ohne praktische Konsequenzen aus dem was man gelesen hat zu ziehen, verändert das gar nichts. Solange es noch einen Lidl und Aldi gibt, würde ich mir in der Anstalt die Kante geben - dafür reicht sogar Hartz 4 - zum Essen zur Tafel - geht doch, der Sozialstaat funktioniert hervorragend. Von mir dafür ***** Sterne. [[top]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ich fragte eigentlich, ob jemand den Film gesehen hat und nicht, wer alles den Film nicht gesehen hat

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 02.11.2019, 08:45 vor 279 Tagen @ NST 2791 Views

Ansonsten aber guter Kommentar zu Hollywood.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

"Die Alternative wäre, diese Farm der -Tiere- nicht weiter zu finanzieren und versuchen einen anderen Weg zu gehen."

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 02.11.2019, 10:07 vor 279 Tagen @ NST 2795 Views

Die Alternative wäre, diese Farm der -Tiere- nicht weiter zu finanzieren
und versuchen einen anderen Weg zu gehen. Andere Möglichkeiten sehe ich
nicht. Bücher lesen und Geschichtsabläufe studieren, wird das Projekt
Zukunft nicht gefährden. Das ist zwar ein Anfang doch ohne praktische
Konsequenzen aus dem was man gelesen hat zu ziehen, verändert das gar
nichts. Solange es noch einen Lidl und Aldi gibt, würde ich mir in der
Anstalt die Kante geben - dafür reicht sogar Hartz 4 - zum Essen zur Tafel
- geht doch, der Sozialstaat funktioniert hervorragend. Von mir dafür
***** Sterne. [[top]]

Nun, da du das Lt. deiner Aussagen für dich persönlich schon realisiert hast, würde mich interessieren, wie du das auf die ganze Gesellschaft, die vom Joch des Sozialstaats befreit werden soll, realisieren willst. Spannend ist vor allem, wie du das bei denen durchsetzen willst, von denen du als "virtueller Machthalter" mit Leib und Leben abhängig bist - Ehrensold und Gnadenbrot ist dann, wenn konsequent durchgedacht, für die "Machtstützen" auch nicht drin, sondern wie für alle anderen das Verrecken im Graben, wenn man nicht mehr kann. [[freude]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Wäre mir das gelungen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 02.11.2019, 12:22 vor 279 Tagen @ FOX-NEWS 2622 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 13:10

Nun, da du das Lt. deiner Aussagen für dich persönlich schon realisiert
hast, würde mich interessieren, wie du das auf die ganze Gesellschaft, die
vom Joch des Sozialstaats befreit werden soll, realisieren willst.

..... mich der Problematik zu entziehen, könnte ich als Verkünder des heiligen Gral durch die Lande ziehen. Dem ist aber nicht so.

Was wir aktuell erleben sind weltweit stattfindende Prozesse, kein Land ist davon ausgenommen. Manche Länder sind dem kommenden Standard aber schon viel näher und dazu zähle ich z.B TH

Im Westen wurde die Industrialisierung gestartet und auf die Füsse gestellt, dazu brauchte man eine ganz bestimmte Ausbildung der Massen - Stichwort wäre hier das duale Ausbildungssystem und für jene mit höherem IQ die deutschen Universitäten(die Wissenschaftssprache war in dieser Blütezeit Deutsch). Das hatte gute hundert Jahre vor dem Jahrtausendwechsel hervorragend funktioniert - das war auch der Zenit dieser Epoche. Diese Ära geht aber dem Ende entgegen, einfach weil es neue technische Möglichkeiten gibt.

Es ist kein Zufall, dass die neuen Technologien und die dazu benötigten Industrien schwerpunktmässig in Asien aufgebaut wurden. Die neue Form des Wissens benötigt andere gesellschaftliche Strukturen und die sind hier schon vorhanden und müssen nicht erst erschaffen werden.

Ich glaube das Modell der Dreifelderwirtschaft beschreibt am besten was ich meine - 1 Feld muss immer in den Zustand der Brache überführt werden, während die anderen 2 Felder aktiv genutzt werden. Diese Rotation erfolgt zyklisch und jetzt ist der Westen an der Reihe.

Das Modell Sozialstaat passte eben am besten zu dieser Epoche. Aber jeder Partygänger weiss, dass man die Party verlassen sollte, wenn die Stimmung am besten ist .... Das ist eine harte Aussage, trifft aber den Kern genau. Bleibt man länger, fällt die Stimmung relativ schnell, immer mehr Anwesende sind alkoholisiert, die ersten beginnen zu kotzen, bleibt man bis zum Sonnenaufgang, muss man sogar noch mit aufräumen.

Diese ganzen Abläufe kennt jeder - im Buddhismus nennt man das -Rad der Wiedergeburt-. Es sind Zyklen, die sich seit Äonen von Jahren wiederholen. Einen Schritt weiter, kommt die Erkenntnis, das Rad der Wiedergeburt ist ein Lernlabor. Sobald diese Erkenntnis Einzug erhält, lichtet sich der Nebel etwas. Man kann anfangen, selbst Strategien zu entwickeln und austesten.

So könnte ein Ausweg aussehen, man entwickelt eine Strategie und testet sie selbst - bekannt auch als Versuch und Irrtum. Ich erwarte nicht, dass ich diesen Ausweg in diesem Leben finde, hoffe aber, dass die Arbeit daran, mir beim nächsten Durchgang bessere Optionen verschafft. Meine Flucht nach TH war schon ein wichtiger Schritt in diese Richtung, denn ich lebe derzeit nicht im Zentrum der zyklischen Umwälzungen und finde Zeit und Muse mein Projekt voran zu bringen. Auch meinem Sohn verschaffe ich damit möglicherweise, eine bessere Ausgangsposition.

Das ist schon alles.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Und wieder ist er da, der Mythos vom innovativen Asiaten

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 02.11.2019, 12:40 vor 279 Tagen @ NST 2628 Views

Deine Kritik am Sozialstaat ist fade, weil du auch keine konstruktiven Gegenvorschläge in Petto hast. Es hätte mich auch gewundert, da im Kapitalismus der Erfolg ungleich verteilt sein muss. Wohlstand für alle kann nur temporär auf Kosten der Zukunft hergestellt werden, und endet stets dann, wenn es bei der Nachschuldnersuche eng wird.

Es ist kein Zufall, dass die neuen Technologien und die dazu benötigten
Industrien schwerpunktmässig in Asien aufgebaut wurden.

Was sind die Schlüsseltechnologien, welche in den letzten 500 Jahren in Asien erschaffen wurden? Es gibt keine! Was die Asiaten machen, ist mit unendlichem Fleiss westliche Technologie adaptieren und auch verbessern.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Da hat @NST aber wieder mal Glück gehabt

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 02.11.2019, 13:14 vor 278 Tagen @ FOX-NEWS 2557 Views

Deine Kritik am Sozialstaat ist fade, weil du auch keine konstruktiven
Gegenvorschläge in Petto hast.

...dass gerade eine große Krise im Anmarsch ist. Käme die nicht, dann wäre den asiatischen Ländern bei ihrem Aufholprozess gar nichts anderes übrig geblieben, als ebenfalls den Sozialstaat und die Sozialrente einzuführen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Wenn du genau gelesen hättest ....

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 02.11.2019, 13:23 vor 278 Tagen @ FOX-NEWS 2612 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 13:38

Was sind die Schlüsseltechnologien, welche in den letzten 500 Jahren in
Asien erschaffen wurden? Es gibt keine! Was die Asiaten machen, ist mit
unendlichem Fleiss westliche Technologie adaptieren und auch verbessern.

... wäre dir aufgefallen, dass ich nicht vom innovativen Asiaten geschrieben hatte, sondern vom passend sozialisierten ....

Es spielt überhaupt keine Rolle wer Schlüsseltechnologien erfindet. Die Frage ist, ob die Gesellschaft in welcher der Erfinder lebt, diese entsprechend adaptieren kann.

Du willst doch jetzt nicht ernsthaft behaupten,dass die westliche Gesellschaft mit ihren Grünen Khmer dazu derzeit in der Lage sind?

Das ist der Grund, warum in Asien die Musik spielt - Fleiss, adaptieren und verbessern sind die Eigenschaften die derzeit benötigt werden. Es gibt unzählige Dinge, die theoretisch erarbeitet wurden, aber noch der Umsetzung harren. Wer das entdeckt hat, ist eine rein akademische Frage(sind im Regelfall Einzelleistungen) - die meisten Grundlagenforscher der zentralen Felder sind längst verstorben.

Was zählt ist, wer es in die Anwendung bringt. Derzeit und auf absehbare Zeit liefern die deutschen Flughafenbauer und Bahnhofsbauer ein klar sichtbar schwaches Bild ab - stellvertretend für den Rest der Zunft. Entsprechender Nachwuchs bis auf Einzelkönner sind auch nicht in Sicht. In Asien ist technisches Fachpersonal in 3-stelliger Millionenstärke vorhanden - die nächsten 50 Jahre auf jeden Fall.

Und für diese 50 Jahre mindestens werdet ihr in den Zustand der Brache versetzt, die dazu passende Bevölkerung wird gerade eingeflogen oder werden von einer Rakete im Zuge einer Seenotrettung akquiriert, dafür wird der Sozialstaat im Endstadium benötigt bei euch und in Asien ist er überflüssig.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Spielt schon eine Rolle; das wirst du aber wohl nicht mehr erleben und ist ein anderes Thema

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 02.11.2019, 13:41 vor 278 Tagen @ NST 2558 Views

Es spielt überhaupt keine Rolle wer Schlüsseltechnologien erfindet. Die
Frage ist, ob die Gesellschaft in welcher der Erfinder lebt, diese
entsprechend adaptieren kann.

Jede Technologie überlebt sich irgendwann. Je erfolgreicher, um so schneller. Nur die Kultur der Erfinder kann die nötigen Folgeerfindungen machen.
Ohne diese müssen die Schlüsseltechnologien irgendwann aufgegeben werden.

Irgendwann, wenn die westliche Kultur vollkommen erloschen ist, werden welche kommen, die die Kernkraftwerke und ihre dann noch vorhandenen Reste als Steinbruch benutzen werden. Führt dann zwar zu einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 25-30 Jahren, macht aber nix, weil die Frauen dann 8-10 Kinder gebären werden.

Aber, das ist, wie gesagt, ein anderes Thema und wird erst in einigen Jahrhunderten relevant.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Hab ihn jetzt gesehen - den Joker ....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 13.11.2019, 15:38 vor 267 Tagen @ NST 1455 Views

.... würde sagen spielt in den Anfang 80er Jahren ..... kein einziger Computer war zu sehen .... [[freude]]

Was wird damit bezweckt? Einer flog übers Kuckucksnest - der in diesen Zeitrahmen passt, war um Klassen authentischer.

Für mich ist das verkorkste Grüne Khmer Kunst. Erinnert mich an meine eigene Grüne Khmer Zeit - als ich mir noch Doris Dörrie und Werner Fassbinder Filme reinzog, obwohl ich die zum kotzen fand - war aber damals ganz grosse Kultur.

Die Purge Filmreihe - finde ich um Klassen besser, haben keinerlei Kultursimulationsanspruch und passen besser in die Zeit. Ich musste mich durch die knapp 2 std. regelrecht durch quälen - hake das ab, als verlorene Zeit. [[freude]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Witzig, denn Deine "Kunstkritik" sagt ja mehr über Dich als über Joker

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 13.11.2019, 18:05 vor 267 Tagen @ NST 1332 Views

Ich finde es gut, dass Du Joker Mist findest. Es tut mir leid, dass Du zwei Stunden Deines Lebens nicht sinnvoll im Gelben verbringen konntest[[freude]] Ich fand Fassbinder und Dorris Dörrie schon immer Käse, hab' also kein Trauma aufzuarbeiten. Purge habe ich mir von meinem Sohn (14) erklären lassen. Er fand, da wird recht ordentlich gemetzelt. Einer flog über das Kuckucksnest mag ich auch, besonders den Indianer und besonders die liebe Schwester und eine Szene, an die ich mich erinnre, als alles aus dem Ruder läuft wg. ner Ungerechtigkeit. Ich finde aber diesen Film eher grüne Khmer, falls überhaupt. Ich glaube auch, dass Habeck eher diesen Film als Joker mag. Letztlich ist das alles boogey, denn die Hauptsache ist, dass es Dir in Thailand gut geht. Das wünscht

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Simulationen innerhalb einer Simulation

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 15.11.2019, 02:22 vor 266 Tagen @ Oblomow 1138 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 15.11.2019, 03:14

Witzig, denn Deine "Kunstkritik" sagt ja mehr über Dich als über Joker

Dann ist es genau richtig rüber gekommen. [[top]]

Traditionell gibt es 3 Pfade der Bewusstseinsentwicklung - unabhängig von Religionen.

- Der Pfad des Wissens .... oft der -Pfad des Kriegers- genannt
- Der Pfad des Dienens .... Tun guter Taten
- Der Pfad der Aufgabe .... sich aufgeben für ein höheres spirituelles Konzept

Den Charakter vom Joker kann ich beim besten Willen in keine Kategorie einordnen. Es passt eher zu einem Verzweifelten, der sich selbst nahezu vollständig von seinem eigenen Wesen entfernt hat. So etwas als Kunstwerk zu stilisieren, dürfte den Zeitgeist des - weissen Mannes - zwar ganz gut beschreiben, lässt mich aber völlig kalt.

Mein Standpunkt ist folgender: jeder Mensch steht genau an der Stelle, die seinem derzeitigen Bewusstsein entspricht. Durch seine Gedanken und sein Verhalten, wählt er einen der möglichen Pfade aus, die ihm offen stehen. Nicht alles ist möglich - einem Pferd nützt es nichts zu denken, ich bin ein Vogel und kann dann fliegen ... [[freude]] - innerhalb der laufenden Simulation gibt es, wir nennen es die - Naturgesetze-, Regelsätze die nicht so einfach übertreten werden können ...

Lass das mal durch deine Gedanken kreisen. Dann sollte dir sofort klar werden, dass so eine Kunst für mich keinen Wert darstellt. Jeder muss durch die Erfahrungen eines Verlierers gehen ausnahmslos, und nur wer sich weiter entwickelt, lässt dieses Stadium hinter sich - die Evolution arbeitet immer nur mit den Gewinner weiter ..... sollte eigentlich sofort einleuchten. Die Verlierer dienen als Dünger der Erfolgreichen so zu sagen, ohne sie ginge gar nichts. Wachstum wäre ausgeschlossen.

Kannst du jetzt vielleicht das Konzept der Grünen Khmer verstehen, das ihre Ideologie kennzeichnet? Die Ideologen der Grünen Khmer haben genau erkannt, wie Bewusstsein sich voran arbeitet .... und warum Demokratie und Sozialstaat ideale Hilfen sind um das auszubremsen. Dauerhaft aufhalten können sie es nicht.

.... denn was sie nicht verstanden haben ist: Der Mensch hat kein Bewusstsein, das sich im Gehirn bildet, der Mensch ist Bewusstsein und diese Bewusstsein hat das Gehirn erschaffen - und kann zu jedem Zeitpunkt den Träger der Entwicklung wechseln, falls erforderlich und auf KI Systeme switchen oder das parallel auf lassen.

Weiterhin viel Erfolg im Lernlabor. [[top]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Nachtrag zur Kunstkritik ...

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 15.11.2019, 03:36 vor 266 Tagen @ NST 1064 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 15.11.2019, 03:48

.... gewidmet den Geschichtswissenschaftlern ... [[freude]]

Der Westen erlebt einen Paradigmenwechsel.

Folgendes Dogma wird vom Sockel gestossen.

Cogito ergo sum (eigentl. lateinisch ego cogito, ergo sum, „Ich denke, also bin ich.“) ist der erste Grundsatz des Philosophen René Descartes

Das geozentrische Weltbild (altgriechisch γεοκεντρικό geokentrikó „erdzentriert“) basiert auf der Annahme, dass die Erde und damit auch der Mensch im Universum eine zentrale Position einnehmen.

Die Erde hat schon lange ihren Platz im Universum eingenommen, jetzt ist der Mensch an der Reihe. Für den westlichen Geist wird das als Degradierung wahrgenommen - tatsächlich ist es nur ein gerade rücken einer Illusion.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, sich gedanklich Bilder von Trump ins Gedächtnis zu rufen - und auf der anderen Seite von Xi oder Putin --- oder das von Merkel, Macron für Hardcore Pornografen .... dann hab ihr automatisch verstanden.

Ach ja, das ist auch der Grund dafür, warum das kommende Jahrhundert ein Jahrhundert (Jahrtausend) der Asiaten sein wird, dort war diese Philosophie nie wirklich angekommen, andere Konzepte standen im Vordergrund.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Kürzeste Definition, was die Aufgabe von Kunst ist

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 15.11.2019, 20:13 vor 265 Tagen @ NST 968 Views

"Den Charakter vom Joker kann ich beim besten Willen in keine Kategorie einordnen."

Etwas nicht einordnen können, das kann zweierlei bedeuten: etwas mit den Ordnungen ist faul oder ich ordne falsch zu. Manche sagen, Kunst hätte die Aufgabe, zu belehren, zu erfreuen und zu bewegen, andere sagen, das ganze hat irgendwie mit Katharsis zu tun, wieder andere meinen, interesseloses Betrachten wäre das Vergnügen. Meine Definition ist, dass man danach anders ist als davor, weiß der Geier, was und wie das genau passiert. Insofern ist Deine wie auch @Tempranilllos Kunstkritik dogmatisch, weil man gerne etwas bestätigt sehen möchte, was man schon vorher wusste. Das Gelbe hat mich einmal völlig vom Sockel gehauen, weil es eben dem Anderen, dem Inkommensurablen verpflichtet war. Irgendwie ist es inzwischen Mainstream, weil man es ausrechnen kann. Kann mich ooch irren.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Von Definitionen und Dogmas ...

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 16.11.2019, 03:39 vor 265 Tagen @ Oblomow 910 Views

Meine Definition ist, dass man danach
anders ist als davor, weiß der Geier, was und wie das genau passiert.

..... beides basiert auf Regelsätzen. Solche Regelsätze kann man übernehmen, z.B in der Schule gelernt oder sich selbst zusammenbasteln.

Bei deinem Regelsatz scheint ein Geier mehr zu wissen als andere ....

Auch die selbst zusammengebastelten Regelsätze zeichnen lediglich ein Spiegelbild der eigenen Erkenntnisfähigkeit. Jeder Mensch musst die Daten die er empfangen kann auch selbst interpretieren. Empfangene Daten erzeugen auch Emotionen .... die einen deuten etwas als Kunst, andere deuten die gleichen Daten anders.

Die Aussage - Etwas nicht einordnen können, das kann zweierlei bedeuten: etwas mit den Ordnungen ist faul oder ich ordne falsch zu. -- könnte man je nach Interpretation selbst als Dogma erkennen.

@Tempranilllos oder meine Einlassungen als Dogma zu klassifizieren, bringt uns inhaltlich keinen Schritt weiter.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Moral, Kunst, Politik

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 16.11.2019, 11:29 vor 265 Tagen @ NST 828 Views

@Tempranilllos oder meine Einlassungen als Dogma zu klassifizieren, bringt
uns inhaltlich keinen Schritt weiter.
Gruss

Inhaltlich bringt es uns sicherlich stets und immerdar weiter, wenn man einen Film als Auswurf der Grüne Khmer oder als aus dem Anus der Besatzer stammend qualifiziert. Schublade auf, Schublade zu: langweilig!

Die Vermoralisierung der Politik, bzw. die Vermoralisierung und Politisierung der Ästhetik ist m.E. recht eigentlich Grüne Khmer. Darüber kannst Du auch mal nachdenken, um mal Deinen leicht altväterlichen Ton hinüberzuretten. [[zwinker]]

Manchmal schmeckt sogar ein Wein, den ein Grüner Khmer gekeltert hat und manchmal schmeckt auch das Getreide, dass ein AFDler gemahlen hat. Insofern stören mich nicht die Grundsätze, sondern die doppelten Grundsätze, wie Danisch immer so schön und weise anmerkt.

Herzliche Grüße ins asiatische Lebenslabor aus dem teutonischen Tollhaus
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

x*x oder -x*-x = x, ich würde klingonischen Blutwein empfehlen, soll doppelt so stark sein wie Whisky (oT)

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 16.11.2019, 11:49 vor 265 Tagen @ Oblomow 787 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 16.11.2019, 12:00

Qo'noSDaq paw cha' DIvI' beq.
'avwI' lughom. lutlhob:naDevo'
vaS'a'Daq majaHlaH'a'
lIchopbe'chugh ghewmey

Sprachkurs Klingonisch 10: Witze

[[freude]] [[top]] [[freude]]

Das asiatische Lebenslabor ist hier ein Lernlabor.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Hier der plot (Wikipedia). Hört sich nach Zersetzungs-Propaganda an

BerndBorchert @, Samstag, 02.11.2019, 12:38 vor 279 Tagen @ Oblomow 2764 Views

https://de.wikipedia.org/wiki/Joker_(Film)

Hört sich moral-zersetzend an: mit welchem Recht erschießt der Clown die Männer, und wird damit noch zum Held?

Das Ziel Hollywoods ist es nicht, Geld machen (jemand hat das in einem anderen Posting hier behauptet), sondern Propaganda zu verbreiten und die Menschen in festgelegte Richtungen zu treiben (festgelegt von den Besitzern der Filmstudios und deren Geldgebern und Logenbrüdern). Z.B. gewisse Werte zu zersetzen, z.B. Christentum, Nationalität, Rechtschaffenheit, Monogamie, etc.

Auch wenn ich mal einen ARD/ZDF Krimi gucke, habe ich den Eindruck, dass eine Zersetzungs-Propaganda am Werk ist.

Bernd Borchert

Sind Hamlet, Dantons Tod, Madame Bovary, Der Spieler eigentlich moralzersetzend?

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 02.11.2019, 13:18 vor 278 Tagen @ BerndBorchert 2535 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 13:40

Auch wenn ich mal einen ARD/ZDF Krimi gucke, habe ich den Eindruck, dass
eine Zersetzungs-Propaganda am Werk ist.


Guten Tag,

schön, dass Du Deine Kenntnis nicht von Danisch, sondern vom Qualitätsmedium Wikipedia beziehst. Ich denke auch, man sollte alle Kunstwerke bei Wikipedia studieren. Man spart sich bei Homer, Goethe, Musil, Kafka usw. ne Menge Zeit.

Über Kinofilme solte man überhaupt nur reden, wenn man den Film nicht gesehen hat. Wenn ich diese Methode generell auf die Überlegungen im Gelben beziehe, dann sollte man am besten darüber reden, was man aus zweiter Hand erfahren hat.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

trash

Rotti @, Pampa, Samstag, 02.11.2019, 14:59 vor 278 Tagen @ Oblomow 2592 Views

Gestern habe ich mir den Film Joker angesehen. Ich weiß nicht, ob diesen
Film schon jemand hier im Gelben angesehen hat.

Ich muss zugeben, dass ich beeindruckt bin, obgleich ja nihil admirari
gilt. Ich glaube, dass das der Film ist, der unsere Zeit gleichsam auf den
Punkt bringt. Der weiße Mann ist am Arsch.

In der Werbung vor dem Film für andere Filme dachte ich die ganze Zeit an
@Tempranillo. So viel gequirlte Amischeiße: unerträglich und dann schaue
ich diesen Amifilm und muss sagen: Das ist ein Kunstwerk.

Wie gesagt, würde mich nur interessieren, ob diesen Film schon jemand
anderer hier gesehen hat und was er davon hält.

Herzlich
Oblomow

Servus Oblomow!

Vermutlich werde ich ihn mir anschauen, da ich auf sinnlose Gewalt stehe. [[zigarre]]

https://www.youtube.com/watch?v=K06HhGaptmk
Schau mal, ob der mit crank 1 mithalten kann............. kostet nix, den anzuschauen.[[zwinker]]

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Trash

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 02.11.2019, 15:15 vor 278 Tagen @ Rotti 2521 Views

Ich empfehle Richard III, wenn Du auf Gewalt stehst. Gut ist auch Macbeth und Hamlet. In der Ilias geht es auch ganz gut zur Sache und besonders interessant ist es, wenn im neuen Testament einem jungen Mann, der eigentlich ganz schlaue Sache sagt, zur Strafe dafür Nägel durch die Hände und Füße getrieben werden. Das ist ja alles zum Glück nur Fiktion, im wahren Leben ist nämlich alles happyhappydingdong. Trash finde ich die Verkaufssendungen in diesen komischen freien Kanälen. Da könnte ich tagelang nicht zugucken. Aber insgesamt doch schön, dass sich wieder jemand äußert, der den Film nicht geguckt hat. Ich habe den Film, den Du mir empfohlen hast, noch nicht angesehen, finde aber, dass es ein wirklich guter Film ist.[[top]]

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Mal anders gefragt...

nemo, Samstag, 02.11.2019, 16:39 vor 278 Tagen @ Oblomow 2483 Views

Wie gesagt, würde mich nur interessieren, ob diesen Film schon jemand
anderer hier gesehen hat und was er davon hält.


...hat Dich der Film irgendwie näher an den Anti-Nonsens-Zustand gebracht?
Und wenn ja, warum?

Deine Antwort wäre ein Hinweis, ob es sich lohnt den Film überhaupt
anzusehen.

Es gibt übrigens einen wirklich guten Hollywood Film, der tatsächlich
den Anti-Nonsens-Zustand thematisiert. Der tragische Held muss ein
und denselben Tag solange wiederholen, bis er zum Anti-Nonsens-
Zustand gefunden hat. Es gibt auch kluge Leute in Amerika. [[top]]

Für manche ist es nur eine Komödie und für andere ein Film über den Sinn des Lebens.

Gruß
nemo

Alles, was wir sehen, ist eine Perspektive

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 02.11.2019, 18:25 vor 278 Tagen @ nemo 2391 Views

Neulich lief ne interessante Doku uber Murray. In der Mediathek bei Arte bestimmt noch zu finden. Der Murmeltierfilm gehoert neben Lebowski, Chaplin, den Marx Brother und Kane und Es war einmal und Der Pate zu meinen amerikanischen Favoriten. Getaway mag ich ooch.

Jetzt aber zu Deiner Frage. Es gibt einige erhabene Szenen in diesem Film, die hab' ich so noch nicht gesehen. Ich habe aber garnicht vor, Niemanden zu ueberzeugen. Ich sage nur, dass ich beeindruckt war und ich diesen Film fuer Kunst halte, weil Eindeutigkeit fehlt.

Es gibt wohl einen Punkt, von dem.es keine Rueckkehr mehr gibt. Diesen gilt es zu erreichen. So Kafka irgendwo. Das ist durchaus die Frage. Joker hat das Zeug, ein Archetyp zu sein. Kann mich ooch irren.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

"Ich habe aber garnicht vor, Niemanden zu ueberzeugen."

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 02.11.2019, 21:04 vor 278 Tagen @ Oblomow 2260 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 21:33

Ich habe aber garnicht vor, Niemanden

zu ueberzeugen.

Wie war Odysseus` Antwort auf die Frage des Vielprahlers "Πολύφημος" nach seinem Namen?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

J.G. Hamanns Vorrede zu den Sokratischen Denkwuerdigkeiten und Moosbrugger tanzt

Oblomow @, Leipzig, Samstag, 02.11.2019, 22:13 vor 278 Tagen @ Mephistopheles 2251 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 02.11.2019, 22:27

Widmung an Niemanden. Joker tanzt ooch. Da dachte ich an Musil.

Gruesse und gute Nacht
Oblomow

https://gutenberg.spiegel.de/buch/sokratische-denkwurdigkeiten-1623/1

O curas hominum! o quantum est in rebus inane!
Quis leget haec? – – – Min' tu istud ais? – –
Nemo hercule – – Nemo? –
Vel DVO vel NEMO – – –

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Joker

Oberbayer @, Sonntag, 10.11.2019, 10:32 vor 271 Tagen @ Oblomow 1869 Views

RT hat einen Kommentar zum Film veröffentlicht.
Finde ich lesenswert.
https://deutsch.rt.com/meinung/94377-system-am-toten-punkt-wie-joker-gnadenlos-die-kran...

Sind die Russen vom DGF inspiriert worden?

Danke für den Faden @Oblomow

Gestern habe ich mir den Film Joker angesehen. Ich weiß nicht, ob diesen
Film schon jemand hier im Gelben angesehen hat.

Ich muss zugeben, dass ich beeindruckt bin, obgleich ja nihil admirari
gilt. Ich glaube, dass das der Film ist, der unsere Zeit gleichsam auf den
Punkt bringt. Der weiße Mann ist am Arsch.

In der Werbung vor dem Film für andere Filme dachte ich die ganze Zeit an
@Tempranillo. So viel gequirlte Amischeiße: unerträglich und dann schaue
ich diesen Amifilm und muss sagen: Das ist ein Kunstwerk.

Wie gesagt, würde mich nur interessieren, ob diesen Film schon jemand
anderer hier gesehen hat und was er davon hält.

Herzlich

Oblomow

Der Narr als Apokalypse

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 10.11.2019, 13:16 vor 270 Tagen @ Oberbayer 1759 Views

Guten Tag @Oberbayer, vielen Dank für den Artikel! Wirklich bedenkenswert.

Interessant ist eben, dass der Narr, der am Hof die Wahrheit sagen durfte, immer aber ein Knecht des Mächtigen war und ist (wie die ganzen Dummbatze aus dem Kabarett) hier plötzlich selbst die Macht ergreift. Das ist die Pointe. Der Narr übernimmt die Macht, weil er erkennt, dass alles närrisch ist. Ist nicht Zelenskij ein Kabarettist, Grillo ein Figur aus der Commedia, Trump ein Possenreißer?

Herzlich Oblomow

PS: Was sagst Du zu Gold?

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Gold

Oberbayer @, Sonntag, 10.11.2019, 21:16 vor 270 Tagen @ Oblomow 1647 Views

PS: Was sagst Du zu Gold?

Vorweg: Die Software des DGF ist im Mittelalter stehengeblieben.
Ich glaube, das ist Absicht.
Aber egal.
Gold ist das A-und O der Absicherung.
Der Goldpreis ist somit das Ziel/Mittel eines Währungskrieges.
Der tobt momentan intensiv.
Deshalb sollte sich der kleine Mann/Frau aus Gold total raushalten.

Allgemein aber ist ein Set aus Tageschart und folgenden Indikatoren Richtung weisend:
Bollinger Bands-alles unterhalb des MA20 und dem unteren Rand-Short.Und umgekehrt.
PSAR/MACD/Stoch-wenn der dreht:Nicht dagegen setzen.

Freundliche Grüße

Koenntest Du das etwas erklaeren?

Oblomow @, Leipzig, Sonntag, 10.11.2019, 21:32 vor 270 Tagen @ Oberbayer 1610 Views

Guten Abend!

"Allgemein aber ist ein Set aus Tageschart und folgenden Indikatoren Richtung weisend: Bollinger Bands-alles unterhalb des MA20 und dem unteren Rand-Short.Und umgekehrt. PSAR/MACD/Stoch-wenn der dreht:Nicht dagegen setzen."

Bitte um Verstaendnis, dass ich unwissend bin.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Bollinger Bänder sind kein Allheilmittel,

Oberbayer @, Montag, 11.11.2019, 06:08 vor 270 Tagen @ Oblomow 1558 Views

aber gute Orientierungshilfen für Ein-und Ausstiege.
Hier wird es brauchbar beschrieben:
http://whitelinktrading.ch/bollinger-bander/
Ansonsten braucht es schon mehrjährige Trading-Erfahrung,um überwiegend erfolgreiche Trades zu absolvieren.
Als Daytrader halte ich nichts von Elliott-Wellen,da schaue ich dann eher auf den MACD und Stochastik und zwar in mehreren timeframes, also z.B. auf den 1-Minute,5-Minuten,15 Minuten-Chart etc.

Guten Abend!

"Allgemein aber ist ein Set aus Tageschart und folgenden Indikatoren
Richtung weisend: Bollinger Bands-alles unterhalb des MA20 und dem unteren
Rand-Short.Und umgekehrt. PSAR/MACD/Stoch-wenn der dreht:Nicht dagegen
setzen."

Bitte um Verstaendnis, dass ich unwissend bin.

Herzlich
Oblomow

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.