Vorsicht Satire!

nereus @, Donnerstag, 21.09.2017, 08:12 vor 2401 Tagen 5819 Views

Nicht gesucht, aber gefunden. [[ironie]]

[image]

Quelle: http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/

Hoffentlich lesen Anetta und Ihrer Spitzel hier nicht mit.
Oder gar der Heiko.

Denn dann wird denen das Folgende auch nicht gefallen.

[image]

Quelle: siehe oben

Das Allerschärfste sind jetzt die Absonderungen der Etablierten um die Sitzordnung im Bundestag.
Das die AfD dort einzieht, haben inzwischen alle kapiert.

Die Parteien diskutieren bereits über den Umgang mit den Rechtspopulisten im Bundestag. Einen Platz drei wollen sie unbedingt verhindern.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/themen/agenda/streit-um-sitzordnung-wohin-mit-der-afd/203435...

Warum denn das?

Die Frage, die in dem Zusammenhang derzeit alle umtreibt: Wo wird die AfD platziert? Das ist nicht unerheblich dafür, welche Wirkung sie im Parlament entfalten kann. Und neben ihr will keiner gerne sitzen. Nun werden alle Möglichkeiten durchgespielt: Der Platz ganz rechts außen hat den Nachteil, dass die AfD dann direkt vor der Regierungsbank säße. Ganz links außen wird aber mit der Linken nicht zu machen sein. Die AfD in der Mitte zu platzieren, – da sind sich alle einig –, wäre ebenfalls das falsche Signal. Zumal dort auch die FDP hinmöchte.

Zieht doch einfach eine 2. Ebene ein IHR NARREN! [[motz]] [[wut]]

Das sind die Sorgen die deutsche Politschranzen umtreiben.
Da werden in Landesparlamenten so Schalter eingebaut, um Mikrofone stumm zu schalten.
Ein Kindergarten ist nichts dagegen.

mfG
nereus

Sitzplätze der AfD

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 21.09.2017, 08:46 vor 2401 Tagen @ nereus 4825 Views

Am sinnvollsten wäre es wahrscheinlich, wenn sich die AfD auf die Plätze hinter den anderen Fraktionen setzt....diese haben dann endlich das Gewissen im Nacken ^^

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Der Rinder-Wahnsinn grassiert überall

nereus @, Donnerstag, 21.09.2017, 09:36 vor 2401 Tagen @ Kaladhor 4444 Views

Hallo Kaladhor!

Der teuflische Plan der AfD – Frauke Petry und Vera Lengsfeld gemeinsam auf einer Kundgebung reden zu lassen - wurde von einem „anständigen“ Bürgermeister aus Pirna verhindert.

Im sächsischen Pirna sollte am kommenden Donnerstag auf Einladung von örtlichen Unternehmern ein Bürgerforum stattfinden, bei dem Interessierte der AfD-Bundestagskandidatin Frauke Petry Fragen stellen können sollten. Der Hintergrund für diese private Einladung war, dass die Stadt Pirna Petry keinen Raum zur Verfügung stellen wollte. Veranstaltungen unter freiem Himmel soll Petry nicht machen, das hat ihr der Staatsschutz empfohlen. Man könne für ihre Sicherheit und körperliche Unversehrtheit nicht garantieren.

Dafür sorgt die Antifa, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Plakate zu zerstören, Wahlhelfer anzugreifen, Kandidaten zu attackieren, ihre Autos anzuzünden, ihre Büros zu demolieren, Veranstaltungen mit Schreien und Ghettoblastern zu stören. Das alles findet seit Monaten statt, ohne dass es eine Missbilligung der Altparteien dafür gab. Nach den Exzessen beim G20-Gipfel in Hamburg der Antifa wenigstens den Geldhahn zuzudrehen, blieb, wie es zu erwarten war, eine leere Drohung.
Im Gegenteil.
Politiker aller Altparteien überschlagen sich mit Warnungen vor den „Nazis“ der AfD, die der Antifa als Legitimation dienen. Ein Argument, das tatsächlich gebraucht wird, lautet, es wäre doch richtig, der AfD Räume zu verweigern.
..

Die Stadt Pirna schickte dem Pächter der Turnhalle, in der das Bürgerforum stattfinden sollte, ein Schreiben, in dem steht, dass die Turnhalle „ausschließlich für sportliche Zwecke“ genutzt werden dürfe. Für einen anderen Zweck sei die Genehmigung weder beantragt, noch erteilt worden.

Allerdings haben genau in dieser Halle mindestens drei CDU-Veranstaltungen stattgefunden.
Ob für diese Veranstaltungen eine extra Genehmigung gefordert und erteilt wurde, kann erst durch eine Akteneinsicht geklärt worden. Jedenfalls scheint dem Pächter die Notwendigkeit einer solchen Genehmigung nicht bewusst gewesen zu sein, obwohl schon mindestens 3 Parteiveranstaltungen in seiner Halle stattgefunden hatten.
Die Stadt hätte allerdings die Möglichkeit gehabt, die Genehmigung unter Auflagen unbürokratisch zu erteilen. Dass sie das nicht getan hat und damit den politischen Willensbildungsprozess ihrer Bürger behindert hat, spricht für die hysterische Angst, die das Politikkartell inzwischen vor einer Konkurrenz hat.

Quelle: http://vera-lengsfeld.de/2017/09/19/die-zerstoerung-der-freiheit-das-beispiel-pirna/

Das Kommentieren solcher Ereignisse erübrigt sich.

mfG
nereus

Wird jetzt ein Sportfest ... MIT Petri und Lengsfeld ;)

Mitmacher @, Donnerstag, 21.09.2017, 10:08 vor 2401 Tagen @ nereus 4113 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 21.09.2017, 10:32

(Link korrigiert. HM)

++ Frauke Petry und Vera Lengsfeld nehmen es sportlich ++

Nachdem die geplante Veranstaltung in Pirna leider abgesagt werden musste, nahm es der Sportverein "Fit in Pirna" sportlich, und organisierte stattdessen kurzerhand ein Vereinssportfest an diesem Termin.

Frauke Petry und Vera Lengsfeld nehmen es ebenfalls sportlich und werden an dem Sportfest teilnehmen. Morgen um 19 Uhr geht es los (Einlass ab 18.30 Uhr):
In der Sporthalle des Fit in Pirna e.V. – Struppener Str. 11 in 01796 Pirna (Rechts neben dem Kaufland)
Wer die beiden Damen gerne mal Kennenlernen und am Sportfest teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen - aber bitte in Sportkleidung!

http://fit-in-pirna.de/pirna-nimmts-sportlich/

--
"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann, Der Zauberberg

"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Mag sich vielleicht chauvinistisch anhören, aber

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 21.09.2017, 10:28 vor 2401 Tagen @ Mitmacher 3765 Views

es gibt anscheinend doch noch Menschen "mit Eiern", die sich nicht einschüchtern oder von fadenscheinigen Argumenten abhalten lassen.

Schöne Grüße aus dem Münsterland

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Pirna - Sonnenstein = dunkel Deutsche, Heidenau ist neben an .. (oT)

Mirko, Česko, Donnerstag, 21.09.2017, 10:37 vor 2401 Tagen @ Mitmacher 3488 Views

- kein Text -

Äh.....wie bitte?

Balu @, Donnerstag, 21.09.2017, 10:42 vor 2401 Tagen @ Mirko 3678 Views

Geetz a weng konkreter oder is d´sonn scho untergange?

Gruß
BAlu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Unfall? Nein!

Mirko, Česko, Donnerstag, 21.09.2017, 11:00 vor 2401 Tagen @ Balu 3766 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 21.09.2017, 11:09

Er war der prominenteste Stimmenfänger der Rechten in Sachsen, Parlamentarischer Geschäftsführer der NPD-Fraktion im Landtag und Vize der Nationalisten. Gestern Vormittag kam Uwe Leichsenring (39) bei einem mysteriösen Unfall in der Sächsischen Schweiz ums Leben. Ausgerechnet der ausgebildete Fahrschullehrer war bei Pirna frontal in einen Laster gerast ...

Ich kenne die Strecke und bin am Unfalltag vorbei gefahren. Der Typ war zu gefährlich und hat genau das angesprochen, was die Leute hören wollten, damit musste er aus dem Weg.

Quelle: http://www.sz-online.de/nachrichten/war-es-selbstmord-hier-raste-sachsens-npd-chef-in-d...

Ausbremser ausbremsen - da müssen sie noch dazu lernen

Odysseus @, Donnerstag, 21.09.2017, 10:38 vor 2401 Tagen @ nereus 3653 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 21.09.2017, 10:46

bei der AfD.

[/i] Veranstaltungen
[quote]unter freiem Himmel soll Petry nicht machen, das hat ihr der Staatsschutz
empfohlen. Man könne für ihre Sicherheit und körperliche Unversehrtheit
nicht garantieren.
[/quote]

Lösung: Freigelände, Bühne , große Video-Leinwände, einen Moderator.

Frau Petry sitzt in einem unbekannten Studio/Apartement/ Übertragungswagen in der Nähe

Unter Hinweis auf die Warnungen des Verfassungsschutzes für Frau Petry wird dem Publikum die Situation erklärt. In diesem Falle natürlich auch die genaue Erläuterung unter Namensnennung der Amtsträger, warum die Sporthalle als Veranstaltungsort nicht genutzt werden kann. Und ein Rundumschlag gegen Antifa und co. rundet das ganze ab.

Und dann geht der Talk mit Frauke und Vera los.

Mit der heutigen Technik könnte die Veranstaltung problemlos durchgeführt werden und sehr nah an der tatsächlichen Präsenz von Frauke und Vera sein.
Tagesgeschäft bei Fernsehshows und Nachrichtenmagazinen.

Das ganze noch richtig verbreitet bis ins Ausland - es wäre ein Bravourstück ganz knapp vor den Wahlen.


Schade um die vergebene Gelegenheit.

EDIT: Ja, vor dem Posten nochmal den Thread-Verlauf prüfen wäre besser [[zwinker]] - danke @Mitmacher: Sportfest ist auch nicht schlecht - hoffen wir, dass da nicht noch eine Verfügung dazwischen funkt.

gruß

Odysseus

der R.-Wahnsinn kann sogar noch gesteigert werden

nereus @, Donnerstag, 21.09.2017, 17:18 vor 2401 Tagen @ nereus 3648 Views

Das kann doch alles nicht wirklich mehr wahr sein! [[kotz]]

Belichtung: Fotografie ist rassistisch!

Die Diskriminierung lauert überall und manche Formen haben unentdeckt viele, viele Jahrzehnte überdauert. Zum Glück gibt es ja immer mehr aus üppigen Fördertöpfen besoldete Beauftragte, die mit dem Aufspüren neuer Diskriminierungstatbestände nicht nur die Welt besser machen können, sondern mit regelmäßigem Einkommen gleichzeitig ihren Lebensstandard verbessern. Und das zahlende Publikum, also die Steuerzahler, lernen Dinge, die sie bis dato nicht für möglich hielten.
..
Dr. Natasha A. Kelly arbeitet u.a. für das Gunda-Werner-Institut in der Heinrich-Böll-Stiftung und als Dozentin an der Berliner Humboldt-Universität.
Sie ist Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin mit – wie es im Gunda-Werner-Institut heißt – „den Forschungsschwerpunkten race und gender“.
Außerdem wird sie als „gewählte Hauptvertreterin der Europäischen Union im Landesbeirat für Integrations- und Migrationsfragen des Berliner Senats“ vorgestellt. Mehr Sachkunde geht ja fast nicht.

Frau Dr. Kelly hat nun bereits im Sommer in einem Interview den Stein ins Rollen gebracht, als sie bewies, dass es überall Rassismus gibt, auch dort, wo man ihn noch nie vermutet hat:
„Rassismus betrifft alle Disziplinen und alle Fächer und es gibt große Wissenslücken diesbezüglich. Ich habe mich vor Kurzem mit einem Physiker über das Thema unterhalten. Er glaubte, dass Rassismus die Physik nicht betreffe. Doch er irrt sich. Wenn wir etwa die Technik der Fotografie anschauen: Die Belichtungstechnologie wurde für weiße Haut entwickelt. Das ist eine Normsetzung, wie es sie in zahlreichen anderen Bereichen auch gibt, ohne dass das vielen Menschen bewusst wäre.

Die Belichtung in der Fotografie ist also rassistisch? Warum?
Weil weiße Haut stärker reflektiert als schwarze Haut?
Das ist für die Fotografie zwar relevant, aber der Technik kaum anzulasten.
Die Naturgesetze, die Sonne, Gott oder wer auch immer für diesen Umstand verantwortlich gemacht werden kann, ist vielleicht nach Dr. Kellys Maßstäben rassistisch, aber doch nicht die Technik, die mit diesen vorhandenen Vorgaben arbeitet, oder?

Quelle: http://www.achgut.com/artikel/unterbelichtung_fotografie_ist_rassistisch

Die Alte hat ja voll einen an der Klatsche!

Was werden nur zukünftige Generationen über uns denken?
Ich schäme mich jetzt schon. [[sauer]]

mfG
nereus

Dazu hab ich schon ne Erklärung gefunden

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 21.09.2017, 18:03 vor 2401 Tagen @ nereus 3399 Views

und zwar beim Danisch:

http://www.danisch.de/blog/2017/08/31/politisch-korrekte-schwarzweissfotografie/

und

http://www.danisch.de/blog/2017/08/31/unterbelichtet-wenn-journalisten-sogar-fuer-fotog...

Der zweite Link führt zu einer wirklich guten Erklärung dieses Phänomens. Bei sowas frage ich mich jedenfalls immer, warum die Leute sich den Rat von Dieter Nuhr einfach nicht zu Herzen nehmen und die Klappe halten, wenn sie keine Ahnung haben.

Grüße,
Kaladhor

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Die Alte ist voll in Ordnung ;-)))

Tempranillo @, Donnerstag, 21.09.2017, 18:23 vor 2400 Tagen @ nereus 3360 Views

Hallo nereus,

Das kann doch alles nicht wirklich mehr wahr sein! [[kotz]]

Belichtung: Fotografie ist rassistisch!

(...)

Die Alte hat ja voll einen an der Klatsche!

Nein, die Alte ist eine lupenreine Demokratin. [[freude]]

Was werden nur zukünftige Generationen über uns denken?

Sie werden sagen, die Menschen damals sind für ihren Glauben gestorben. Sie wollten lieber ihren Prinzipien treu bleiben, statt davon abzuweichen und Rassisten zu werden.

Ich schäme mich jetzt schon. [[sauer]]

Würde ich an Deiner Stelle nicht machen, mir eher überlegen, ob wir ohne eine Neuakzeptanz von Rassismus, sagen wir nach jüdisch-israelischem Vorbild oder den Worten Charles de Gaulles folgend aus diesem Sumpf herauskommen werden?

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Es rächen sich die schreienden deutschen Bildungsdefizite

Tempranillo @, Donnerstag, 21.09.2017, 19:06 vor 2400 Tagen @ Tempranillo 3162 Views

Dieser hysterische Dreck kommt nur daher, weil bei uns keine Sau auch nur den blassesten Dunst hat, wo schon Mitte des 19. Jahrhunderts Männer wie Gougenot des Mousseux, Rabbi David Paul Drach, Henri Delassus, Edouard Drumont und im 20. Jahrhundert Louis-Ferdinand Céline den Kausalen Nexus des Rassismus' verortet haben.

Es war nicht Tätervolk-Germanien und auch nicht die Christenheit.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Anregung für Natasha, Annetta und Heiko

Tempranillo @, Samstag, 23.09.2017, 14:30 vor 2399 Tagen @ Tempranillo 2602 Views

Modest Mussorgsky, Samuel Goldenberg und Shmuyle, der reiche Jude wird von einem armen angebettelt. Wer dieses Stück von den Spielplänen nehmen möchte, zieht Parallelen zu Julius Streichers Stürmer: https://www.youtube.com/watch?v=C4tkh5tMNUU

Jetzt wird's richtig heiß, ab 51:18, *Seit dem Propheten Elias hat niemand Gott gesehen*. Für die Regie war Luc Bondy verantwortlich, die Vertonung der Präsident von Adolf Hitlers Reichsmusikkammer: https://www.youtube.com/watch?v=kInyoCPyFb0

Balzac gehörte nach demokratischem Ermessen auch verbrannt. Das Vorbild für seinen Bankier Nucingen war niemand anderer als James de Rothshild.

Natasha, Annetta und Heiko, es gibt viel zu tun. Schichtet schon mal die Scheiterhaufen auf. Aber paßt auf, daß ihr nicht aus Versehen den Falschen verbrennt.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Gute Nachricht für Frau Dr. Natasha Kelly

Tempranillo @, Freitag, 22.09.2017, 00:03 vor 2400 Tagen @ Tempranillo 3107 Views

Nein, die Alte ist eine lupenreine Demokratin. [[freude]]

Frau Dr. Kelly wird sich bestimmt freuen, wenn sie erfährt, daß der 88jährige Prof. Robert F. wegen eines Vortrags in Teheran und *rassistischer Verleumdung* von der Pariser Justiz zu insgesamt 11.000 € Strafe und 4 Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt wurde.

In einem anderen Verfahren wurde er ebenfalls verurteilt, zu 10.000 €, weil es dieser Unbelehrbare wagte, von seinem angeblichen Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch zu machen.

Hinzu kommen die Kosten für seinen Anwalt, Zugfahrten und Hotels.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Hoher Staatsbeamter mit einem Anschlag auf die heiligste aller heiligen Kühe

Tempranillo @, Freitag, 22.09.2017, 15:35 vor 2400 Tagen @ Tempranillo 2715 Views

[image]

Bruno Guigue: *Warum die Meinungsfreiheit ein Märchen ist.*

https://www.egaliteetreconciliation.fr/Pourquoi-la-liberte-d-expression-est-un-conte-de...

Ist die Meinungsfreiheit ein Märchen, hat sich auch die Demokratie erledigt!

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Die Schwierigkeit, beim Antirassismus konsequent zu bleiben

Tempranillo @, Samstag, 23.09.2017, 17:58 vor 2399 Tagen @ Tempranillo 2474 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 23.09.2017, 18:48

[image]

Wenn die Antirassismuspropagandisten konsequent sein wollten, müßten sie Dinge verbieten wie die Oper Salome, komponiert von Richard Strauss, dessen Mutter aus der Bierbrauer-Dynastie Pschorr stammt.

Doch handeln sie sich dann sofort das Problem ein, daß eine der besten Aufnahmen dieses Stücks vom Budapester Juden Fritz Reiner dirigiert wurde und der jüdische Luc Bondy in seiner Salzburger bzw. Londoner Inszenierung den jeshivahaften Streit um den Propheten Elias provozierend auf die Bühne gebracht hatte, wie das kein anderer Regisseur wagen könnte.

Besser als Fritz Reiner und Ljuba Welitsch sind im 20. Jahrhundert nur wenige den Strauss'schen Inspirations- und Klangräuschen gerecht geworden, die ihn, was Salome betrifft, eher mit Baudelaire, Rimbaud und Verlaine in eine Reihe stellen als München und seinen Bierzelten.

Extase hat etwas mit einem Aus-sich-Heraustreten zu tun.

Ljuba Welitsch hat's vorgemacht und für ihren Hang zum seelisch Exzessiven teuer bezahlen müssen.

Richard Strauss wollte sie für eine Aufführung zur Feier seines 80. Geburtstags haben, so daß wir annehmen dürfen, daß ihre Interpretation den Absichten des Komponisten so weit wie irgend möglich gerecht wird.

https://www.youtube.com/watch?v=NZOKk1P24Jk

Vielleicht noch eine Idee besser dirigiert und gesungen:
https://www.youtube.com/watch?v=B8hCm-M-dI0

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Da müssen die Fotografen jetzt aber höllisch aufpassen

re-aktionaer @, Donnerstag, 21.09.2017, 18:44 vor 2400 Tagen @ nereus 3168 Views

"Der Schwarze da ist unterbelichtet" - gefährich!!!

und möglichst lange die Fraktionsfähigkeit verhindern

Dieter, Donnerstag, 21.09.2017, 09:46 vor 2401 Tagen @ nereus 4125 Views

Hallo nereus,

und die vielen Parlamentarier, die nach der Wahl ausgetauscht werden müssen, deren Büroräume dann AfD-Parlamentariern zur Verfügung stehen, wollen lt. Parlamentsverwaltung möglichst spät, also so spät wie irgend möglich ihre Büroräume freimachen, damit die neuen Parlamentarier der AfD möglichst spät, am besten zu spät, als Fraktion geschäftsfähig und arbeitsfähig sind.

Wenn die bisherigen Parlamentarier mit so viel Energie verfassungsmäßig gehandelt hätten, wie sie bei der Sabotage gegenüber der AfD aufbringen, hätten wir sicher schon ein besseres Deutschland.

Ja, nereus, Du hast die richtigen Worte: CDU-CSU-SPD-Grüne-Linke-Kindergarten, aber nicht nur, da kommt noch eine Menge pubertärer Trotz hinzu, gepaart mit Heimtücke.

Gruß Dieter

Schon wieder diese Verharmlosung

Balu @, Donnerstag, 21.09.2017, 10:37 vor 2401 Tagen @ Dieter 3878 Views

mit Kindergarten, etc.

Ich kappier´nicht! Da wird in diesem Forum rauf und runter geschrieben über die Parlamentarier, was das doch für...usw. sind, etc. dann kommt sowas dabei raus: Kindergarten, hallo, GEHT´s NOCH?

NEIN, diese Parlamentarier sind Mitglieder einer kriminellen Vereinigung.
, das sind Schwerstkriminelle. Versuch doch selber mal so zu handeln, ruckzuck hast du einen Räumungsbefehl oder das SEK räumt dich weg im Namen der Schwarz-rot-grün(=braun) Jura-Faschisten-Demokratur-Rechts-Links-Verdreher

Das sind kriminelle, subversive Elemente die es gilt vor Gericht zu stellen, da sie die freiheitlich demokratische Grundordnung sabotieren.

Das ist KEIN Kindergarten, denn die wissen was sie tun und sie tun es vorsätzlich.

Das sind keine die einfach mal nur die Axt schwingen um Holz zu spalten, dabei aufpassen, dass keiner im Weg steht. Die schwingen die Axt nicht um Holz zu spalten, sondern weil da einer im Weg steht!

Gruß
ein, ob der Verharmlosungen, ziemlich erzürnter
BAlu

--
Nie wieder CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke.
Die wahren Feinde eines Volkes sind seine Terroristen, die sich als Politiker, Richter, Staatsanwälte, Polizei und Verwaltungsangestellte tarnen. Der Staat als einziger Hort allen Terrors.

Werbung