Ach nein ..wozu?

Mirko, Česko, Montag, 31.07.2017, 15:42 vor 2395 Tagen @ Andudu 6738 Views

Diese Menschen, suchen nur das, was ihnen das Netz zeigt. Wohlstand und Frieden.
Denke mal darüber nach .. in 1900 haben wir noch in der Rille gekackt und jetzt?[[freude]]
Ich kann es den Menschen nicht verdenken, dass diese hier aller her wollen. Hier ist es sauber und alles geregelt ..[[top]]

Ich sage es mal so, nein! Wir schaffen es nicht. Warum! Die, die das Land aufgebaut haben, gehen jetzt zum Sozialamt. Der Neger muss nicht sich ausziehen, der hat ja noch eine Hütte in seiner Heimat .. der Deutsch lässt die Bux fallen.
Ich habe keine Angst, ich habe Angst, dass wieder KZ entstehen.

Wird nicht passieren...

Andudu, Montag, 31.07.2017, 15:54 vor 2395 Tagen @ Mirko 6658 Views

Ich habe keine Angst, ich habe Angst, dass wieder KZ entstehen.

...dazu sind die Deutschen schon zu schlaff, überaltert und pazifistisch.

Tatsächlich können die Neger ja auch nichts dafür, ich würde auch nach Deutschland gehen. Diese Leute handeln durchaus rational, irrational ist unsere Regierung. 100k sollen heuer schon angekommen sein und fast alles Schwarze, sie nehmen hier im Ortsbild deutlich zu.

Ich grübele oft, wie man den Wahnsinn wieder rückgängig machen kann. Wie Menschen abschieben, von denen man nicht weiß, woher sie kommen und die niemand zurück will? Die humanste Methode wäre, die mit Schiffen wieder nach Libyen zu schaffen und mit einem Fresspaket an der Küste auszusetzen, auf dass sie den Weg zurück selbst gehen.

Müsste aber alles in den nächsten Jahren passieren, sonst ist der Zug unwiederbringlich abgefahren. Und ich schätze es wird nicht passieren.

Abschieben ..

Mirko, Česko, Montag, 31.07.2017, 16:05 vor 2395 Tagen @ Andudu 6590 Views

Nein, das geht nicht. Siehe unsere Gesetze. Die Masse wird konzentriert und in Lager untergebracht. Die Forderungen werden doch mehr als Laut. Der Bau/Knast ist zu 80 % voll von denen. Ich habe leider keine Idee, wie es weiter gehen soll. Solange das SGB2 zahlt, ist alles noch ruhig, aber ohne Zahlungen, brennt die Laube, da war Hamburg noch ein Kerzenlicht!

Deagel-Liste ?

Andudu, Montag, 31.07.2017, 17:44 vor 2395 Tagen @ Mirko 6884 Views

Nein, das geht nicht. Siehe unsere Gesetze. Die Masse wird konzentriert und
in Lager untergebracht. Die Forderungen werden doch mehr als Laut. Der
Bau/Knast ist zu 80 % voll von denen. Ich habe leider keine Idee, wie es
weiter gehen soll. Solange das SGB2 zahlt, ist alles noch ruhig, aber ohne
Zahlungen, brennt die Laube, da war Hamburg noch ein Kerzenlicht!

Keine Ahnung, ob da was dran ist, kommt mir übertrieben vor. Aber immerhin basiert sie auf Einschätzungen von Leuten, die professionell den Sachen auf den Grund gehen und in der Lage sind, zu extrapolieren:
https://dieunbestechlichen.com/2017/07/apokalypse-des-finanzsystems-die-deagel-liste-un...


In 2008 sagte ja auch der damalige CIA-Chef Hayden:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/kopp-exklusiv-cia-chef-mic...
einen Bürgerkrieg in vielen Ballungsgebieten Europas voraus.

Damals hielt ich das für reichlich übertrieben und für Deutschland gab es tatsächlich keinen echten Grund. Aber das war vor 2015. Entweder der hat nur die Agenda offengelegt oder die Situation hat sich durch Merkel sogar nochmals verschärft.

Es ist Wahnsinn was passiert. Einfach irre und unvorstellbar.

Abwarten, der #PopcornLong-Call ist noch aktiv | Dunja Hayali (edit)

Broesler @, Dienstag, 01.08.2017, 12:13 vor 2395 Tagen @ Andudu 5233 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 01.08.2017, 12:22

[image]
https://www.facebook.com/DunjaHayali/posts/1396202463767583:0

Prädikat: Genau...#PopcornLong.

Ahoi

(edit)
"Deutschlands Jurastudenten sind für die harte Linie

Jeder dritte Befragte ist nach aktuellen Zahlen für die Todesstrafe, mehr als die Hälfte für Folter unter bestimmten Bedingungen. Die Befürworter haben sich in den vergangenen Jahren verdreifacht."
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/todesstrafe-deutschlands-jurastudenten-sind-fuer...

Vor den Goldstücken sollte man keine Angst haben, vor den schon länger hier Lebenden schon eher.

--
* Let's Chart
* #PopcornLong
* "You can ignore reality, but you can't ignore the consequences of ignoring reality." Ayn Rand
* "The universe offers infinite potential to those who dare." David Kipping

Täter-Opfer-Umkehr, befeuert mit einem Erbschuldkomplex der Deutschen. Anderer Ansatz wäre...

Lechbrucknersepp, Montag, 31.07.2017, 16:35 vor 2395 Tagen @ Mirko 6309 Views

Für mich klingt das wie eine Täter-Opfer-Umkehr, befeuert mit einem Erbschuldkomplex der Deutschen. Anderer Ansatz wäre, mal ganz praktisch und lebensnah zu denken. Ich versuche es mal:

Japan nimmt keine Wirtschaftsmigranten auf. Null.
USA bauen Mauern.
Australien schickt jeden Schlauchboot-"Flüchtling" zurück zum Ursprungsland, seither kein Refugee-Strom mehr.
Orban sicher seine Grenzen.
GB tritt extra aus der EU aus, wegen der Grundfreiheit "Personenfreizügigkeit".
Merkel behauptet, dass wir unsere Grenzen nicht schützen können, aber ihr Freund Erdogan kann es und soll es für Geld in unserem Auftrag tun.
Sind die Refugees erst einmal im Land, können sie in praxi kaum mehr abgeschoben werden.

Zugegeben - die Flüchtlingskrise ist verrückt und unübersichtlich. Auch weil viele Nebelkerzen gestreut wurden, von "Gutmenschen" und der Asylindustrie und Lenkern wie Soros

Aber ein paar Dinge sind aus meiner Sicht klar und können Halt geben, bei einer praktikablen Marschroute in die Zukunft:

1) Die aktuelle Migrationsforschung (u.a. Heinsohn) zeigen: Der Migrationsdruck auf Afrika ist so immens, dass er nicht durch Migration gelöst werden kann. 400 Mio. Ausreisewillige Stand jetzt. Jedes Jahr 80 Mio. Afrikaner "Überschuss".

2) Grenzen lassen sich schützen und erst wenn sie geschützt werden, versiegt die Einwanderung in den Sozialstaat.

3) Die abertausende kriminelle Glücksritter, die wegen Nichtigkeiten in die Luft gehen, wirken zersetzend auf unseren Kulturkreis.

4) Weil Abschiebungen so schwer sind, (siehe heutigen Kommentar dazu in der Welt), sollte über Asyl nicht in Deutschland entschieden werden. Wir müssen vielmehr das Schleppergeschäft (auch das der NGOs) aktiv bekämpfen und vor Ort über Asylanträge entscheiden. Genauso, wie wir auch vor Ort helfen müssen[1].

5) Die Nazi-Keule zieht nicht mehr. Ich weiß nicht genau, wie Du drauf kommst, dass "wieder KZs" entstehen könnten. Aber meiner Erfahrung nach, sagen das v.a. Leute, die dann ganz schnell Abschiebegefängnisse oder Flüchtlingslager als "KZ" bezeichnen.

Das Problem: Es ist wohl noch zu wenig passiert, so dass die Doofmichels noch nicht erahnen, wie brenzlig die Situation eigentlich und wie gefährlich die Merkel-Politik der offenen Grenzen, der Duldung und des Familiennachzuges ist.

[1] Was teilweise nicht so leicht ist. So berichten Hilfsorganisationen von einem Aufeinanderprallen von "Effizienzkulturen": Bspew. wurde in einem Dorf ein Brunnen errichtet, der kurze Zeit später zerstört wurde. Wurde gerichtet - dann dasselbe Spiel wieder. Das Ende vom Lied: Die Frauen aus dem Dorf haben die Leitung zerstört, weil sie nicht auf die tägliche Wanderung zur Wasserquelle verzichten wollen. Warum? Darüber kann ich nur spekulieren. Wahrscheinlich hatten sie da ihre Ruhe vor den Mannsbildern...

Waffen ..

Mirko, Česko, Montag, 31.07.2017, 16:54 vor 2395 Tagen @ Lechbrucknersepp 6319 Views

Ein Bau/Knast ohne Kabel-TV ist doch schon ein KZ? Ein Freund aus KN (Beamter) sagte mir gestern am Telefon, ein M16 gibt es nicht im Internet, es ist ein Kriegswaffe und wenn du nicht doof bist dann zähle alles zusammen ..[[top]]

Hasso, Du kennst Dich damit aus. Ich weiß, dass Du auch eine super gute Meinung hast ..[[top]]

Kann Dir leider nicht ganz folgen

Lechbrucknersepp, Dienstag, 01.08.2017, 08:56 vor 2395 Tagen @ Mirko 5063 Views

Ein Bau/Knast ohne Kabel-TV ist doch schon ein KZ?

Dann soll das Ding (Abschiebegefängnis) Kabel-TV haben und das Problem wird zum Nicht-Problem.

Ein Freund aus KN
(Beamter) sagte mir gestern am Telefon, ein M16 gibt es nicht im Internet,
es ist ein Kriegswaffe und wenn du nicht doof bist dann zähle alles
zusammen ..[[top]]

Dein Freund kennt jede Ecke im Darknet? Respekt. Ich kann Dir trotzdem nicht folgen. Ein Durchgeknallter ?Iraker? ballert mit einer M16 auf einen Türsteher. Wenn ich nicht doof bin, soll ich alles zusammenzählen...

Hmmm. M16 gibt´s nicht im Darknet sagt Dein Freund. Jemand ballert trotzdem damit rum...

Ich bin scheinbar zu doof. Bitte erkläre es mir. Nur so kann ich dazu lernen.

Hasso, Du kennst Dich damit aus. Ich weiß, dass Du auch eine super gute
Meinung hast ..[[top]]

Stimmt. Hasso hat immer einen guten Kommentar auf Lager, wenn er denn einen hat.

"in 1900 haben wir noch in der Rille gekackt"?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 01.08.2017, 10:04 vor 2395 Tagen @ Mirko 5153 Views

Diese Menschen, suchen nur das, was ihnen das Netz zeigt. Wohlstand und
Frieden.
Denke mal darüber nach .. in 1900 haben wir noch in der Rille gekackt und
jetzt?[[freude]]

Von wegen! Das Deutsche Reich war führend in fast allen wissenschaftlichen Disziplinen (Physik, Chemie, Pharmazie, Medizin, Elektotechnik usw.) und auf dem Weg, wirtschaftlich alles zu überrollen (ex USA).

Ich kann es den Menschen nicht verdenken, dass diese hier aller her
wollen. Hier ist es sauber und alles geregelt ..[[top]]

Auch auf sozialem Gebiet war das DR für die damalige Zeit vorbildlich aufgestellt. Ja, es war eine grausame, dumpfe und dunkle Zeit, dieses Kaiserreich!

Bunte und bereicherte Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Falschmeldung

Rybezahl, Montag, 31.07.2017, 16:07 vor 2395 Tagen @ Andudu 6704 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 31.07.2017, 16:44

...weil ich gerade auf
http://www.mmnews.de/index.php/politik/120904-video-brenner

über ein entsprechendes Video gestolpert bin (vom 27.07.2017):
https://www.youtube.com/watch?v=K4bs9rwXq_A

Hallo,

das ist mal wieder eine Falschmeldung. Wollen sich Migrations-Gegner so selbst den Wind aus den Segeln nehmen? Peinlich!

So kommen Migranten in die EU (DE/AT/CHE):

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/71-tote-Fluechtlinge-im-Kuehllaster-War-das...

https://www.merkur.de/politik/polizei-rettet-tschechien-fluechtlinge-transporter-zr-656...

Nicht im Reisebus, nicht im PKW, nicht zu Fuß. Das sieht man nicht. Und die Menge liegt deshalb vermutlich auch weit unterhalb der bisherigen Höchstmarken von 2015/2016. (Von den Austauschprogrammen (Türkei) mal abgesehen.)

Gruß vom
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Was ist eine Falschmeldung?

Andudu, Montag, 31.07.2017, 17:19 vor 2395 Tagen @ Rybezahl 5884 Views

...weil ich gerade auf
http://www.mmnews.de/index.php/politik/120904-video-brenner

über ein entsprechendes Video gestolpert bin (vom 27.07.2017):
https://www.youtube.com/watch?v=K4bs9rwXq_A


Hallo,

das ist mal wieder eine Falschmeldung. Wollen sich Migrations-Gegner so
selbst den Wind aus den Segeln nehmen? Peinlich!

Da ist ein Video zu sehen, wie ein Auto durch den Ort fährt, während am Straßenrand Gruppen von Schwarzen laufen. Obwohl angeblich der Brenner gesperrt ist und niemand mehr kommt. So habe ich das zumindest im Hinterkopf aus den aktuellen Nachrichten.

Kann schon sein, dass das Video falsch ist, aber dann solltest du das auch irgendwie belegen können.

Ich kann es nicht prüfen, deshalb stelle ich es ja hier ein, weil vielleicht jemand Gegenteiliges oder Zustimmendes beisteuern kann.

So kommen Migranten in die EU (DE/AT/CHE):

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/71-tote-Fluechtlinge-im-Kuehllaster-War-das...

https://www.merkur.de/politik/polizei-rettet-tschechien-fluechtlinge-transporter-zr-656...

Es gibt keinen Grund warum die nur so oder so ankommen können. Hängt wohl davon ab, was die den Schleppern bezahlen, wie gut sie zu Fuß sind, was man ihnen über die Grenze erzählt hat usw.

Nicht im Reisebus, nicht im PKW, nicht zu Fuß. Das sieht man
nicht.
Und die Menge liegt deshalb vermutlich auch weit unterhalb der
bisherigen Höchstmarken von 2015/2016.

Natürlich liegt sie das. Die Welt(oder FAZ?) schrieb von 15k pro Monat, basierend auf den Zahlen des BAMF. Im ersten Halbjahr also ungefähr 100k die in unser Sozialsystem eingewandert sind.

Weit unter den Katastrophenzahlen von 2015, trotzdem weit über dem, was wir problemlos verkraften können. Zumal die sehr fruchtbar sind und mit Schwangerschaften ihre Abschiebung verhindern können (im Kindergarten meiner Tochter waren so Familien, Pakistani und Afghanen, in beiden Fällen dauerschwangere Frauen und die Familien komplett im Sozialsystem).

Beleg

Rybezahl, Montag, 31.07.2017, 17:42 vor 2395 Tagen @ Andudu 6002 Views

Hallo!

Da ist ein Video zu sehen, wie ein Auto durch den Ort fährt, während am
Straßenrand Gruppen von Schwarzen laufen. Obwohl angeblich der Brenner
gesperrt ist und niemand mehr kommt. So habe ich das zumindest im
Hinterkopf aus den aktuellen Nachrichten.

Kann schon sein, dass das Video falsch ist, aber dann solltest du das auch
irgendwie belegen können.

Ich kann es nicht prüfen, deshalb stelle ich es ja hier ein, weil
vielleicht jemand Gegenteiliges oder Zustimmendes beisteuern kann.

Eigentlich sollte ich es lassen, aber ich gebe noch einen Hinweis auf die Ortsschilder. Verschiedene Länder, verschiedene Ortsschilder.

Das habe ich mit der Suchmaschine innerhalb von fünf Minuten herausgefunden, was eigentlich gar nicht nötig war, weil ich den Brenner kenne und diese Ortschaft nicht in mein Bild passt.

Gruß vom
Rybezahl, der in Zukunft solche Meldungen nicht mehr kommentiert. Zerlegt euch halt selbst.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

? Gleich zu Anfang sagt der Fahrer mit Schweizer Akzent, dass er in Brugg (Schweiz) unterwegs ist (mkT)

Reikianer @, Montag, 31.07.2017, 17:47 vor 2395 Tagen @ Rybezahl 5812 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 31.07.2017, 18:01

Die mmnews-Kommentare finde ich auch so unterirdisch, dass ich sie eigentlich nie lese, aber da wird das auch bestätigt - es sind wohl eritreische Christen in der Schweiz auf dem Weg zu einer Feier.

Gruß

Edit: es gibt keinen Schweizer Akzent, aber es gibt viele Schweizer Dialekte[[herz]]

Brugg oder Innsbruck...?

Andudu, Montag, 31.07.2017, 18:13 vor 2395 Tagen @ Reikianer 5618 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 31.07.2017, 18:17

Die mmnews-Kommentare finde ich auch so unterirdisch, dass ich sie
eigentlich nie lese, aber da wird das auch bestätigt - es sind wohl
eritreische Christen in der Schweiz auf dem Weg zu einer Feier.

Gruß

Edit: es gibt keinen Schweizer Akzent, aber es gibt viele Schweizer
Dialekte[[herz]]

...wenn man sehr laut dreht, hört man verrauschtes Schweizer Gebrabbel, allerdings verstehe ich davon vielleicht 20%.

Ob Brugg oder Innsbruck, kann ich nicht verstehen, klingt mir eher nach Letzterem. Zumindest würde sich hier eine Verwechslung anbieten.
Kennt jemand die Städte und kann definitiv eine bestätigen?

Wenn man NoScript ausschaltet, sieht man auch die Kommentare.

Ob das mit dem Fest stimmt: wer weiß. Ob die verfolgte Christen sind: wer weiß. Zumindest nach Deutschland kommen ja angeblich 80% ohne Ausweise und die Behauptung verfolgt zu sein, ist eine Standardlüge.

So oder so ein ungewohntes und für mich erschreckendes Bild, aber soll ja Leute geben, die die Zerstörung unserer Kulturen ganz super finden. Selbst wenn es verfolgte Eritreer wären, gibt es keinen plausiblen Grund, warum die nach Nordeuropa fliehen und nicht innerhalb von Afrika bleiben.

Du bist so ein Held!

Andudu, Montag, 31.07.2017, 17:57 vor 2395 Tagen @ Rybezahl 5892 Views

Eigentlich sollte ich es lassen,

Ja, wir Dummköpfe werden niemals so schlau werden wie du. Also warum irgendwas belegen, man kann ja auch einfach behaupten.

aber ich gebe noch einen Hinweis auf die
Ortsschilder. Verschiedene Länder, verschiedene Ortsschilder.

Sagst du mir auch noch bei welcher Minute du ein Ortsschild gesehen hast und was daran nicht stimmte?

Das habe ich mit der Suchmaschine innerhalb von fünf Minuten
herausgefunden, was eigentlich gar nicht nötig war, weil ich den Brenner
kenne und diese Ortschaft nicht in mein Bild passt.

Na das erklärt alles. Ungefähr so wie der Schmarrn, dass die alle nur noch mit Lastwagen kommen.

Rybezahl, der in Zukunft solche Meldungen nicht mehr kommentiert. Zerlegt
euch halt selbst.

Ja, warum genau bist du nochmal in einem Forum und warum zur Hölle bist du so arrogant?

Ich hatte das Video als Frage eingestellt, weil ich den Brenner eben nicht kenne. Bist du unfähig freundlich auf eine Frage zu antworten oder was ist dein Problem?

Die Schwarzen sind offenbar da, die Stadt in der gefilmt wurde, steht leider nicht da, vielleicht ist sie in der Nähe des Brenners, vielleicht kommen die auch über eine andere Route. Vielleicht sollten wir das zuerst herausfinden. Kann auch gut sein, dass das Aufnahmen aus 2015 sind, allerdings kamen damals mehr Braune und weniger Schwarze.

Vielleicht wäre es auch gut, wenn jemand der dort wohnt etwas beisteuern kann?

Aber gut, dass du schon alles weißt, dann bleib halt weg...

Na schön, ich habe mich wieder beruhigt

Rybezahl, Montag, 31.07.2017, 18:18 vor 2395 Tagen @ Andudu 5720 Views

aber ich gebe noch einen Hinweis auf die
Ortsschilder. Verschiedene Länder, verschiedene Ortsschilder.


Sagst du mir auch noch bei welcher Minute du ein Ortsschild gesehen hast
und was daran nicht stimmte?

Hallo,

also bitte:

Bildersuche durchführen:

- Ortsschild Österreich
- Ortsschild Schweiz
- Ortsschild Italien

Vergleiche:
https://youtu.be/K4bs9rwXq_A?t=1m50s

Wie gesagt, hat mich fünf Minuten gekostet.

Was mich daran aufregt? Migrations-Kritiker diskreditieren sich selbst. Und alle anderen lachen darüber. Es ändert sich also gar nichts.

Summa summarum: Eigentor!

Gruß
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Schwizerdütsch ... z'Bruegg = in Brugg

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 01.08.2017, 10:46 vor 2395 Tagen @ Rybezahl 4873 Views

Was den Film hingegen unglaubwürdig macht, ist die Qualität. Welcher Schweizer bitteschön hat heute nicht die Kohle für ein anständiges Handy mit HD-Cam? [[zwinker]]

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Video in besserer Qualität und mit früheren Datum.

Prikopa @, Dienstag, 01.08.2017, 14:16 vor 2395 Tagen @ FOX-NEWS 4910 Views

Was den Film hingegen unglaubwürdig macht, ist die Qualität. Welcher
Schweizer bitteschön hat heute nicht die Kohle für ein anständiges
Handy mit HD-Cam? [[zwinker]]

Siehe die Beschreibungung des Videos und Datum vom Jul 18, 2017
https://www.youtube.com/watch?v=ga2TO5YgUf0
oder https://vimeo.com/226037802

Aus "NovoÖssia" (vormals der Schweiz), da blüht das Herz des Österreichers auf, endlich wiedermal Großmacht. Da schliesst sich der Kreis, aus Schweiz kommend das Habsburger Reich aufgebaut und jetzt übernimmt der Rest den Ursprung.

Und wie der Faden zeigt, gegenteilige Behauptungen (siehe https://www.mimikama.at/allgemein/brennergrenze-fakevideoanalyse/) kann man einfach widerlegen. Auch diese Qualität reicht nicht für ein Qualitätshandy eines Schweizers. [[zwinker]]

Ich hoffe unser Verteidigungsminister Doskozil schickt dann mal seine Truppen an "Neu-Brenner", um die Grenzen dringend notwendig zu verteidigen. Bekanntlich sollte die schweizerische Armee für das österreichische Bundesheer eine Kinderjause sein, zumindest am Biertisch.

In deinem Video lässt sich auch der Ortsname erkennen, auch mit "Street-Maps" überprüfbar (reinzoomen, ist lesbar). (oT)

Rybezahl, Dienstag, 01.08.2017, 16:05 vor 2394 Tagen @ Prikopa 4682 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 01.08.2017, 16:11

- kein Text -

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Das mag durchaus sein, wird aber auch keinen Unterschied machen.

Prikopa @, Dienstag, 01.08.2017, 17:39 vor 2394 Tagen @ Rybezahl 4522 Views

Lieber Rybezahl,

dieses Video wird noch ein paar Runden drehen.
Ortstafel, Zeitpunkt, ... spielen da keine Rolle.

Siehe dazu den Verlauf in diesen Thread.

Wie meinen?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 01.08.2017, 17:15 vor 2394 Tagen @ Prikopa 4711 Views

Und wie der Faden zeigt, gegenteilige Behauptungen (siehe
https://www.mimikama.at/allgemein/brennergrenze-fakevideoanalyse/) kann man
einfach widerlegen. Auch diese Qualität reicht nicht für ein
Qualitätshandy eines Schweizers. [[zwinker]]

Seit wann hat Filmqualität einem Handy zu reichen? Also ich habe noch keins mit eigenem Willen und Geschmack!

Ich hoffe unser Verteidigungsminister Doskozil schickt dann mal seine
Truppen an "Neu-Brenner", um die Grenzen dringend notwendig zu verteidigen.
Bekanntlich sollte die schweizerische Armee für das österreichische
Bundesheer eine Kinderjause sein, zumindest am Biertisch.

An selbigem du wohl zu sitzen scheinst, gut betankt, um 14 Uhr ... [[top]]

Prost

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Danke.

Prikopa @, Dienstag, 01.08.2017, 17:53 vor 2394 Tagen @ FOX-NEWS 4504 Views

An selbigem du wohl zu sitzen scheinst, gut betankt, um 14 Uhr ... [[top]]


Prost

Hier an der "Tanke" gibt es auch genügend zu feiern, die friedliche Annexion von "NovoÖssia", die verschiedene Realtitäten, ...

Schönen Gruß

Die Hexenverfolgung der Hebammen ist nicht die Ursache

tar ⌂ @, Gehinnom, Mittwoch, 02.08.2017, 02:09 vor 2394 Tagen @ Rybezahl 4600 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 02.08.2017, 02:13

Hallo,

die Gründe für die geburtenstarken Jahrhunderte und das plötzliche Abebben sind meiner Auffassung nach aber weniger in der religiösen Verfolgung von Verhütungswissen verborgen als vielmehr an den sich allgemein verbessernden Zuständen der breiten Bevölkerung, v.a. der Versorgung.

Es ist nun gerade so, dass eben nicht bevorzugt Hebammen verfolgt wurden:

[color=0077aa]Hebammen als Opfer der Hexenverfolgung?

Innerhalb der älteren wie auch der feministischen Forschung haben die Hebammen besonders viel Aufmerksamkeit erfahren, die – laut Hexenhammer – besonders verdächtig waren, sich selbst, aber auch die von ihnen ins Leben geholten Neugeborenen dem Teufel zu weihen oder gar um magischer Praktiken willen zu töten. Daraus wurde (vorschnell) der Schluss gezogen, die Hexenverfolgung sei gezielt gegen weibliche Heilkunst gerichtet gewesen; Am Ende des Mittelalters seien männliche Ärzte angetreten, um ihre weibliche Konkurrenz – insbesondere Hebammen und andere heilkundige Frauen – aus dem Feld zu schlagen. Teilweise wurde darin auch der Versuch staatlicher und kirchlicher Obrigkeiten gesehen, Verhütungswissen auszurotten und dadurch die Bevölkerungszahl gezielt zu steigern. Fachhistoriker haben diese Thesen zurückgewiesen, da sie deutliche methodische Mängel aufweisen und praktisch außerhalb jeglicher Quellenevidenz angesiedelt sind (Labouvie 1991, Harley 1990, Rummel 2001). Im Gegenteil, so betonen sie, die Hebammen seien ausgesprochen selten als Verursacherinnen von Behexungen angesehen worden, sie seien vielmehr wegen der Bedeutung, die sie für die Geburtshilfe im Dorf hatten, gegen Hexereibeschuldigungen in Schutz genommen worden, obgleich sie ohne jeden Zweifel im Rahmen ihrer Tätigkeit durchaus auch magische (Heil-)Praktiken ausübten. Dank ihren magischen Kenntnissen wurden „weise“ Frauen und Hebammen weit häufiger von Hexenjägern zu Rat gezogen worden, um „wirkliche“ Hexen aufzuspüren, als dass sie selbst vor Hexengerichten angeklagt worden wären.[/color]

Quelle: https://www.historicum.net

Dagegen spricht auch die sehr geringe Zahl an Opfern der Hexenverfolgung.

Meiner Auffassung nach sind die Treiber und Dämpfer der Geburtenrate primär an die Bedingungen zur Versorgungsgewährleistung der Frau und (ihrer) Kinder geknüpft - und sekundär mit der gesellschaftlichen Stellung der Frau und insb. der Mutter. Das erneute Aufkeimen der Eigentumsgesellschaft ab 1381 trat nun erstmals mit freier Lohnarbeit auf, die zur Kostensenkung den Innovationsantrieb in sich birgt. Das daraus resultierende, effizientere Wirtschaften gebahr eine Verbesserung der allgemeinen Versorgungslage. Ferner war man es gewohnt, dass die Frau für den Nachwuchs da ist, denn bis auf wenige Ausnahmen hatten die Frauen keine außerhäuslichen Pflichten. Obendrein sorgte die Hofvererbung und -bewirtschaftung für den wirtschaftlichen Anreiz, Nachwuchs zu zeugen. Die Bindung der Frau und (ihrer) Kinder an den Mann war ebenfalls äußerst resolut und damit das Versorgungsrisiko der Frau relativ gering. Das änderte sich erst mit der Frauenrechtsbewegung, die u.a. den Arbeitsmarkt für die Frauen verfügbar gemacht und neue sittliche Grundlagen geschaffen hat. Erst damit sanken die Geburtenraten enorm.

Die Lösung des demographischen Youth Bulge wäre folglich, die gesellschaftliche, rechtliche Stellung der betroffenen Frauen entsprechend anzupassen, so dass ihr die wirtschaftlichen Anreize, Nachwuchs zu zeugen, genommen werden.

Wo kann ich die 1000 Friedensnobelpreise abholen? [[zwinker]]

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Sehr gute Idee

Rybezahl, Sonntag, 06.08.2017, 18:28 vor 2389 Tagen @ tar 3912 Views

Hallo,

schöne Idee, aber ich glaube, das müssen die schon selbst machen.

Ich vermute, es wird noch eine Weile "aufgefüllt", irgendwann ist dann Schluss. Derweil bewegen wir uns stetig in so eine Art Sozialismus mit Spuren von Kapitalismus hinein (echte Straßenschlachten nicht ausgeschlossen). Die Protektion wird dann auf dem afrikanischen Kontinent für schwere Unruhen sorgen, was Europa die Legitimation für militärische Eingriffe liefert (inkl. Rohstoffe mopsen). Das wird dann auch für weiteren (asymmetrischen) Terror in Europa sorgen (durch Radikalisierung -> Ausbeuter!!!).

Natürlich nicht. Wir werden alle erleuchtet und verlassen diese schwierige Phase der Menschheitsgeschichte auf friedlichem Wege. Schön wäre es ja!

Mit Gruß vom
Rybezahl.

--
Dieses Schreiben wurde elektronisch erstellt und enthält deshalb keine Unterschrift.

Interessante Grafik zum Größenvergleich Europa/Afrika

Mitmacher @, Montag, 31.07.2017, 16:23 vor 2395 Tagen @ Andudu 7525 Views

[image]


Wer denkt er kann die Probleme Afrikas durch Aufnahme von dortigen Armen lindern, der irrt.

--
"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann, Der Zauberberg

"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Die Bilder werde ich nicht los ..

Mirko, Česko, Montag, 31.07.2017, 16:41 vor 2395 Tagen @ Mitmacher 6860 Views

Als die Merkel sagte: Uns geht es gut .. und eine älter Dame im Augenblick nach Pfandflaschen suchte (Dresden). Im TV werden immer wieder Kinder gezeigt, die unter Hunger leiden und man sollt doch nur 5-Euro spenden .. Nein, ich mache das nicht, Kinder hier in DE leiden auch unter Hunger!

Wahnsinn, auch die Bevölkerungsdichte ist hier schon viel höher...

Andudu, Montag, 31.07.2017, 17:25 vor 2395 Tagen @ Mitmacher 7338 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 31.07.2017, 17:33

[image]

um die 230/qkm in Deutschland, um die 30/qkm in Afrika...


Wer denkt er kann die Probleme Afrikas durch Aufnahme von dortigen Armen
lindern, der irrt.

Die Bevölkerung wächst dort um mehrere Millionen pro Jahr, vorzugsweise in besonders armen und unterentwickelten Gegenden. Dazu kommt:

http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/849237566/1.1278990/width610x580/karte...

und

https://liesmalnach.files.wordpress.com/2011/10/iq-welt.png

Dazu die Zuwanderung aus Pakistan, Afghanistan, Bangladesh usw. auch Indonesien kippt ins radikal-muslimische. Und überall dort wächst (wenn auch zunehmend langsamer) die Bevölkerung.

Wir werden einfach überrannt werden, nichts wird von uns und unserer Kultur übrig bleiben, wenn das noch länger so geht. Schon jetzt ist nur noch jeder 20igste Mensch auf der Welt Europäer und nur jeder 100ste Deutscher (und die auch noch überaltert).

Der Wahn, die ganze Welt retten zu wollen und sich selbst für alles verantwortlich zu fühlen, was IRGENDWO gerade wieder für Schei**e passiert, wird uns letztlich selbst vernichten.

Wenn wir Glück haben sterben wir so aus, kann genauso sein, dass man uns irgendwann in Lager steckt, wenn wir erst in der Minderheit sind...

Unglaublich. Gibt es noch Leute, die das Video nicht kennen?

Dan the Man, Montag, 31.07.2017, 18:38 vor 2395 Tagen @ Andudu 6127 Views

Ist nicht gegen dich gerichtet <img src=" /> Aber ich habe das Video im letzten Jahr sogar für Freunde auf Deutsch übersetzt. Ich habe gedacht, jeder kennt das inzwischen. Aber wenn das nicht so ist, wird mir klar, warum menschenfreundliche Freunde mir am Wochenende gesagt haben: Die Erde ist für alle da, und keiner hat das Recht, jemanden abzuweisen.

Emma Bonino: *Geheimvertrag zwischen EU und Italien.*

Monterone @, Dienstag, 01.08.2017, 21:36 vor 2394 Tagen @ Mitmacher 4975 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 01.08.2017, 22:01

Mutti Merkel freut sich bestimmt schon auf ihre Gäste

[image]

Folgende Nachricht auf Boulevard Voltaire bestätigt alles, was an Schlechtem über die EU gedacht und gesagt wird:

Emma Bonino soll gegenüber Medien zugegeben haben, daß ein Geheimvertrag existiere, alle Flüchtlinge in Italien anlanden zu lassen.

*Wir (d.h. die EU) haben das gefordert. Wir haben den Vertrag gemacht und obendrein den Vertrag von Dublin verletzt.*

Dieser Vertrag wurde hinter dem Rücken des italienischen Volkes geschlossen und weder vor Unterzeichnung noch danach im Parlament oder anderswo diskutiert.

Für die unbegrenzte Aufnahme von Afrikanern bekam Italien ein Entgegenkommen bei der Staatsverschuldung zugesagt.

Mich bestätigt Emma Boninos Geständnis in meinem Verdacht, daß Hitlers Pakt mit Stalin nicht das einzige Abkommen gewesen ist, bei dem geheime Nebenabreden fixiert wurden.

Den 2+4-Vertrag zur Deutschen Einheit halte ich ebenfalls für eine Sache mit bösartigen Fallstricken und warte seit 20 Jahren darauf, daß endlich mal ein Politiker auspackt.

Die nächste, aber wiederum typisch demokratische Gemeinheit beim Abkommen der EU mit Italien besteht darin, daß es zusätzlich ein hochkriminelles Geschäft zu Lasten Dritter ist.

Denn wer haftet letztlich für die Staatsschulden nicht nur Italiens, und wohin werden die flüchtenden Neger früher oder später weitergeleitet?

Natürlich Deutschland, dem ähnlich wie schon in Versailles von den Westmächten Lasten in unbegrenzter Höhe auferlegt werden.

Was die EU und sämtliche in dieser angloamerikanischen Konstruktion zusammengeschlossenen Staaten veranstalten, legt die Frage nahe, ob wir nicht von Mördern, vielleicht Massen- und Völkermördern regiert werden, die nichts weniger vorhaben, als sämtliche Völker Europas zu beseitigen?

Jean Raspail, schreibt Kommentator Profondis (E&R), soll im Vorwort zum Heerlager der Heiligen anmerken, er kenne mehrere Politiker, die seine Befürchtungen teilten, sie *könnten aber nichts dagegen machen*.

Warum, bitte?

Wer übt hinter den Kulissen Druck aus? Werden unsere frei gewählten Repräsentanten etwa reihum erpreßt? Und wenn ja, womit?

Monterone

Quellen:
https://www.egaliteetreconciliation.fr/Un-traite-secret-impose-a-l-Italie-de-se-retrouv...

http://www.bvoltaire.fr/traite-secret-impose-a-litalie-de-se-retrouver-seule-face-a-lin...

Du bezeichnest undemokratische Abkommen als "demokratisch" und die Quellen... naja... (oT)

Lechbrucknersepp, Mittwoch, 02.08.2017, 11:24 vor 2394 Tagen @ Monterone 4161 Views

Wer sagt Dir, dass ein Führer abseits der Demokratie bessere Abkommen schließen würde. Oder ein König. Oder der routierende Anarchist vom Dienst der Woche (rAvW) oder welchen Entscheider Du auch immer als bessere Alternative zur Demokratie siehst. Bitte baue diesen Punkt mal weiter aus, sonst führt das zu nichts. Danke.

Leider stimmen die Größenverhältnisse nicht :-(

heller, Mittwoch, 02.08.2017, 10:42 vor 2394 Tagen @ Mitmacher 4770 Views

Ich habe mir die Kartenausschnitte aus Googlemaps kopiert.
Die Grafik unten ist leider übertrieben. Die Strecke Westkap Portugal bis Westgrenze Polen (mal abgesehen davon dass Polen auch zu Europa gehört) entspricht der Strecke Westkap Gabun bis Westgrenze Äthiopien. Sieht nicht nach viel aus, macht aber geschätzt 50% mehr Fläche.
Außerdem sollten Portugal und Skandinavien auch als Europa abgebildet werden.

Insgesamt bleibt die Aussage natürlich erhalten, aber soweit zu übertreiben hinterlässt "ein Gschmäckle" und macht alle weiteren Aussagen unglaubwürdig.

Kann denn jemand mal eine bessere Kartenkonstruktion machen?
Am besten auf Basis der Karte "Welt des Islam"
http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/849237566/1.1278990/width610x580/karte...
Und eigentlich würde es reichen, Deutschland statt Europa abzubilden. Denn ich habe den Eindruck, dass die anderen EU Ländern keine große Lust haben, bei der Migrationsorgie mitzumachen.

[image]


Wer denkt er kann die Probleme Afrikas durch Aufnahme von dortigen Armen
lindern, der irrt.

In der Peters-Projektion noch krasser!

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 02.08.2017, 11:43 vor 2394 Tagen @ heller 4477 Views

Na ja, es sind halt nur die Staaten abgebildet, die potentiell noch bereits sind, größere Mengen an Migranten aufzunehmen und da gehören die skandinavischen Staaten, im Grunde auch Dänemark, nicht mehr dazu, genauso wenig wie die osteuropäischen EU-Länder.

Die abgebildete Karte hat das Problem, das alle Kartographen haben: Es ist unmöglich, die Oberfläche einer Kugel ohne Verzerrungen auf eine ebene Fläche zu übertragen. Formen, Entfernungen und Winkel sind anschließend nicht mehr originalgetreu. Drei andere Parameter können aber erhalten bleiben, nämlich Flächen-, Achs- und Lagetreue, wobei besonders die Flächentreue interessant ist, weil sie einen direkten Größenvergleich erlaubt.

Die Erdkarte von Arno Peters vereinigt diese, in der Übertragung auf die Ebene, erhaltbaren Parameter Fläche, Achsen und Lage.

Wenn man die abgebildete Karte in der Peters-Projektion zeigen würde, wären die Flächenunterschiede noch krasser zu Ungunsten Europas.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Ist nicht der Brenner. Meine Grenzübertritte:

Dan the Man, Montag, 31.07.2017, 18:34 vor 2395 Tagen @ Andudu 6293 Views

Es ist nicht der Brenner, und auch nichts in 150 km Nähe davon.

Meine Erfahrungen in den letzten Wochen über verschiedene Grenzen:

Italien-Schweiz: Sichtkontrolle, langsam fahren, durchwinken ohne Paßkontrolle (aufgrund westeuropäischem Aussehens?)

Schweiz-Österreich: keine Kontrolle

Österreich-Deutschland auf Landstraße: Grenze nicht wahrnehmbar

Brenner vor 2 Monaten: Viel aufgebaut zum Kontrollieren, aber keine Kontrolle

Deutschland-Dänemark: Stau auf Autobahn vor Grenze, langsam fahren, Sichtkontrolle, durchwinken ohne Paßkontrolle

Dänemark-Deutschland: Grenze nicht wahrnehmbar.


Wäre ich ein Araber und halbwegs pfiffig, würde ich problemlos aus einem der genannten Länder einreisen und ganz plötzlich in Dortmund auf dem Sozialamt auftauchen können. Denn es gibt ja auch noch schöne Wanderwege und Fahrradwege.

Der Brenner wird geschlossen werden. Mit Sicherheit!

sensortimecom ⌂ @, Montag, 31.07.2017, 20:10 vor 2395 Tagen @ Andudu 6499 Views

...weil ich gerade auf
http://www.mmnews.de/index.php/politik/120904-video-brenner

über ein entsprechendes Video gestolpert bin (vom 27.07.2017):
https://www.youtube.com/watch?v=K4bs9rwXq_A

Bitte die Ankündigungen der österr. Regierung ernst nehmen. Es wird keine andere Möglichkeit geben. Die erste Million in Italien wird bald erreicht sein. Den Migranten zu sagen: bitte bitte wir sind überfüllt, bleibt zu Hause, langt nicht <img src=" />

Werbung