Jetzt scheinen die USA tatsächlich ganz offen faschistisch zu werden. Neue VISA Policies angedroht: (mT)

DT @, Mittwoch, 08.02.2017, 08:46 vor 2429 Tagen 6317 Views

http://news.abs-cbn.com/overseas/02/08/17/us-could-ask-visa-applicants-for-social-media...

"We're looking at some enhanced or some additional screening," Kelly told a hearing of the House Homeland Security Committee. "We may want to get on their social media, with passwords," he said.

"It's very hard to truly vet these people in these countries, the seven countries... But if they come in, we want to say, what websites do they visit, and give us your passwords. So we can see what they do on the internet."

"If they don't want to cooperate, then they don't come in" to the United States, he said.


Tja, vor 200 Jahren waren die USA einmal das Land des freien Sprechens und Denkens.

Aber die sind wohl kurz davor, Gedankenverbrechen einzuführen. 1984 deja vu!

https://de.wikipedia.org/wiki/Gedankenverbrechen

Jetzt noch für die 7 countries, demnächst dann auch für den Rest der "Feinde", wie Deutschland.

Die NSA interessiert sich ja schon immer für unsere Accounts. Damit James Clapper und sein Apparat auf jeden Fall wissen, was wir denken. Gelbes Forum lesen, bäh! Nix Visa!

Selten dummer Post

Revoluzzer @, Mittwoch, 08.02.2017, 09:38 vor 2429 Tagen @ DT 5065 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 14:04

Es hat wenig bis nichts mit Faschismus zu tun, wenn man bestimmte Leute NICHT in das eigene Land lässt oder verlangt, dass sie dafür "die Hosen runter lassen". Kann ja jeder selbst entscheiden, ob er/sie in die USA will.

Zur Erinnerung: Faschismus steht für das Ermorden von Millionen von Kindern, Frauen und Männern, die der eigenen staatlichen Fürsorge / Macht unterliegen und das Führen von Vernichtungskriegen gegen das Ausland.

Finde diesen Post spiegelwürdig - und also das Hinterletzte.

Da wir alle mal Mi** posten: Bitte doch den Moderator, diesen Schrott zu löschen.

Revo.

Einfach nochmal lesen und dann nachdenken.

Volker @, Mittwoch, 08.02.2017, 09:56 vor 2429 Tagen @ Revoluzzer 4633 Views

Vielleicht hilft es. Kleine Hilfe:
Wie lange ist Frankreich schon im Ausnahmezustand?
It's the civil rights, stupid! Und zwar von uns allen.

Ja, bitte nachdenken.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 08.02.2017, 11:15 vor 2429 Tagen @ Volker 4138 Views

It's the civil rights, stupid! Und zwar von uns allen.

Hier geht es nicht um Frankreich, sondern um die Einwanderungspolitik der USA. Wieso solltest Du als Ausländer ohne Familienbindungen und ohne legalen Aufenthaltstitel "Bürgerrechte" irgendwelcher Art dort drüben haben? Am Ende gar ein "Recht" (woher?) auf unbeaufsichtigte Einreise?

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Einwanderung? Visa! (mT)

DT @, Mittwoch, 08.02.2017, 11:52 vor 2429 Tagen @ Julius Corrino 3926 Views

Jemand der nicht aus einem Land mit einem Visa Waiver (wie momentan noch die BRD) kommt, braucht ein Visum. Also auch iranische Studenten, die zB in den USA zu einer Konferenz wollen und ihre wissenschaftlichen Ergebnisse vorstellen, die sie zB in England erzielt haben.

Mitnichten Einwanderung.

Ja und?

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 08.02.2017, 14:50 vor 2429 Tagen @ DT 3388 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 15:19

Gibt es für Ausländer also gleichfalls ein "Recht", innerhalb der USA Konferenzen zu besuchen oder Urlaub zu machen? Aus welchem Grund genau sollten (insbesondere!) temporäre Besucher von den Restriktionen nicht genauso betroffen sein dürfen wie Inhaber von Daueraufenthaltsgenehmigungen?

Ich erinnere nochmals daran: Der Präsident hat vom Kongreß seit eh und je diktatorische Vollmachten in Sachen Einreisebeschränkungen verliehen bekommen:

U.S. Code Title 8, Chapter 12, Subchapter II, Part II, §1182, lit. f:

Suspension of entry or imposition of restrictions by President

Whenever the President finds that the entry of any aliens or of any class of aliens into the United States would be detrimental to the interests of the United States, he may by proclamation, and for such period as he shall deem necessary, suspend the entry of all aliens or any class of aliens as immigrants or nonimmigrants, or impose on the entry of aliens any restrictions he may deem to be appropriate. Whenever the Attorney General finds that a commercial airline has failed to comply with regulations of the Attorney General relating to requirements of airlines for the detection of fraudulent documents used by passengers traveling to the United States (including the training of personnel in such detection), the Attorney General may suspend the entry of some or all aliens transported to the United States by such airline.

Jede Beschränkung, die er für angemessen hält. Dazu zählt, ob man das persönlich mag oder nicht, auch das Filzen von elektronischen Geräten beim Einreiseversuch.

Hier regt sich doch sonst auch jeder darüber auf, daß die Handys von Frau Merkels Gästen in Ermangelung von richteramtsbefähigten Volljuristen bei den Ausländerbehörden nicht auf Hinweise nach deren tatsächlichen Herkunftsländern und, sagen wir: Freundeskreisen, genauer unter die Lupe genommen werden dürfen. Wenn Adolf Trump bzw. seine Minister über sowas nachdenken, krachen aber "die Menschenrechte" zusammen, weil "Faschismus".

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

"Hier regt sich doch sonst auch jeder darüber auf" (mT)

DT @, Mittwoch, 08.02.2017, 19:25 vor 2429 Tagen @ Julius Corrino 2860 Views

"Hier" regt sich bestimmt nicht "jeder" darüber auf, daß man die Handy nicht knacken oder abhören kann. Ich schon gar nicht. Ich stehe 100%ig zur Datenprivatheit, sei es bei Emails, Bankgeheimnis, etc.

Ich schätze die Terrorgefahr als so singulär und so klein ein, daß ich es guten Gewissens mit Benjamin Franklin halte. Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren.

FREIHEIT ist NUR dann möglich, wenn REGELN eingehalten werden! Alles andere ist Illusion.

Olivia @, Donnerstag, 09.02.2017, 12:06 vor 2428 Tagen @ DT 2417 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.02.2017, 13:47

"Hier" regt sich bestimmt nicht "jeder" darüber auf, daß man die Handy
nicht knacken oder abhören kann. Ich schon gar nicht. Ich stehe 100%ig zur
Datenprivatheit, sei es bei Emails, Bankgeheimnis, etc.

Ich schätze die Terrorgefahr als so singulär und so klein ein, daß ich
es guten Gewissens mit Benjamin Franklin halte. Wer die Freiheit aufgibt,
um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren.

...................

Der Grad der Freiheit hängt damit zusammen, wie gut sich die Einzelnen an die selbst gewählten REGELN halten! Bzw die Regeln der Staaten, in die sie "einreisen". Sind schwerwiegende Vermutungen da, dass einreisende Personen das nicht zu tun beabsichtigen oder dass sie versuchen, die GEWÄHLTEN Regeln außer Kraft zu setzen, dann ist der Staat VERPFLICHTET, genau zu prüfen, ob seine Vermutungen zutreffend sind oder nicht.

Darum geht es!

Das hat leider unsere Kanzlerin auch nicht verstanden. Sonst hätte sie so ein Chaos wie 2015ff nicht angerichtet. Wobei ich immer noch hoffe, dass sie es nicht aus Dummheit, Ignoranz und Naivität gemacht hat, denn das wäre erst recht eine Katastrophe.

Sie hat REGELN und VEREINBARUNGEN bewusst verletzt - die Frage WARUM und warum das von fast allen Parteien getragen wird, die wird hoffentlich irgendwann zufriedenstellend von integeren Historikern geklärt werden.

Wenn Dir die Regeln nicht gefallen, dann musst du dahin gehen, wo dir die Regeln besser gefallen oder versuchen, sie zu ändern. Wenn du Änderungen versuchst, dann musst du damit rechnen, dass die "Gegenseite" versucht, dich daran zu hindern.

Etlichen unserer "Gäste" gefallen viele unserer "Regeln" nicht. U.a. eine Regel, nach der Frauen nachts alleine ausgehen dürfen. In Anbetracht der Tatsache, dass der Staat nur "begrenzt" auf der Einhaltung "unserer" Regeln besteht, haben inzwischen viele Frauen das NEUE REGELWERK akzeptiert und verhalten sich entsprechend. D.h. sie vermeiden es, nachts durch Gegenden zu gehen, in denen "andere" ihre eigenen Regeln durchsetzen (Überfälle, Vergewaltigungen etc.).

DARAUF läuft es immer und immer wieder hinaus.

Die "Kontrolle" der Facebook-Eintragungen ist nur eine weitere Methode zu versuchen, "Regeln"/"Wertemuster"/"Einstellungen" abzugleichen bzw. zu kontrollieren.

Im Übrigen ist die Vorstellung von "Privatheit" inzwischen eine reine Illusion. Die technischen Möglichkeiten sind einfach viel zu weit entwickelt. Ob und wie man das "zurückdrehen" kann oder könnte, das entzieht sich meinen Vorstellungen. Bisher sehe ich, dass ein brillanter, IT-Aktivist, Aaron Schwartz (die Sendung "Tot eines Internetaktivisten" ist leider nicht mehr abrufbar, daher nur Wiki https://de.wikipedia.org/wiki/Aaron_Swartz) inzwischen tot ist. Zwei weitere "Aktivisten" müssen beständig hoffen, dass ihr Recht auf Asyl verlängert wird und ihnen in der Zwischenzeit "nichts passiert". Die Auseinandersetzung mit gewissen Themen kann lebensgefährlich sein (27+ belgische Zeugen, xx kooperationsbereite Bänker, x Zeugen während des Wahlkampfes in den USA).

Diesen Realitäten wird man sich stellen müssen.
Öffentlichkeit, Öffentlichkeit, Öffentichkeit. Über alles, was öffentlich wird, können wir uns freuen.

--
For entertainment purposes only.

Es gibt kein Recht auf Einreise

CalBaer @, Mittwoch, 08.02.2017, 18:21 vor 2429 Tagen @ DT 2984 Views

Auch wenn einige Politiker die USA der Zerstoerung der Demokratie bezichtigen, ist ein Einreiserbot im Einklang mit dem Voelkerrecht. Andere Staaten betreiben diese Praxis doch auch, ohne dass ihnen voelkerrechtswidriges Verhalten deswegen vorgeworfen wird.

Jedes Jahr werden Deutsche bei der Einreise abgewiesen (Visa Waiver) oder deutschen Staatsbuergern Visa bereits in Deutschland abgelehnt. Es gibt kein Recht auf Einreise, man kann zwar Protest einlegen, hat aber keinerlei Rechtsmittel dagegen. Das war schon immer so, auch lange vor 9/11 bis zuletzt unter Obama.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Es geht um uns hier in diesem Staat.

Volker @, Mittwoch, 08.02.2017, 12:44 vor 2429 Tagen @ Julius Corrino 3500 Views

Es geht nicht um Frankreich, sondern auch um Frankreich oder USA oder.. und um die Tatsache, daß aufgrund der Bedrohungslage die Bürgerrechte beschnitten werden und zwar die der ansässigen Bevölkerung.
Nach 9/11 wurde viele Rechte geschleift, das Recht auf ein Bankgeheimnis oder auf informationelle Selbstbestimmung als die neuen biometrische Personaldokumente eingeführt wurden. Daß es um uns in Wirklichkeit geht, sieht man an der Tatsache, daß die neuen Mitbewohner freie Wahl bei ihrer Identität haben unter der die Konten eingerichtet werden, über die Sozialleistungen und Telekommunikations-Rechnungen abgerechnet werden.
Man muss nur warten, bis genügend Leute nach Tasern, Videoüberwachung etc. schreien, einfach aus der Hoffnung heraus, daß damit der überbordenden Kriminalität Einhalt geboten werden könne, um diese Einschränkung der (unserer) Bürgerrechte zu bewerkstelligen.
Es sind doch die US-Amerikaner selbst, die von einer zweistelligen Zahl von Geheimdiensten überwacht werden, lange vor Trump schon.

Seit wann muß jemand, der in ein Land reisen möchte, (mT)

DT @, Mittwoch, 08.02.2017, 10:00 vor 2429 Tagen @ Revoluzzer 4656 Views

seine Passwörter offen legen?

Vielleicht möchte jemand, der in ein Land reist, dessen Landschaft und Natur anschauen, vielleicht möchte derjenige etwas in dem Land kaufen, vielleicht möchte er auch in dem Land etwas verkaufen, vielleicht kann derjenige, der das Land besucht, etwas, was die Firmen dort nicht können und vielleicht haben sie ihn eingeladen, dies einmal vorzustellen oder wollen sein Know-How kaufen.

Vielleicht möchte derjenige, der in das Land reist, Verwandte besuchen oder eine Konferenz, vielleicht wurde er eingeladen.

Wieso muß derjenige sein Passwort offen legen, wieso muß er eine positive Einstellung zu dem Land haben und vor allem zu DER VORHERRSCHENDEN POLITIK? Ist das Land nicht auch da ohne die Politik, vielleicht sind der Grand Canyon und das Yosemite Valley auch ohne Obama und Trump da?

Vielleicht gibt es eine Firma, denen die Politik der Obama/Trumpregierung, der Militärs, auch nicht paßt, vielleicht möchten die aber gerne etwas kaufen oder etwas wissen von einem, der auf den momentan 7 Länderlisten steht?

Steve Jobs' Vater war Syrer, ganz viele Iraner sind in der High-Tech-Gegend von Kalifornien und an der Ostküste zugange, wieso sollen die ihr Passwort offen legen? Nach dem Motto: wenn Du zu uns kommen willst, mach Dich nackig und zieh Dich aus?

Geht's noch?

https://www.youtube.com/watch?v=gmwTa9qRq0o

Und wieso soll mein Post, der zu über 50% aus einem Zitat bestand plus einer Meinungsäußerung, die Revo als "Mist" tituliert, gelöscht werden? Löschung gibts bei Verstoß gegen die Forumsregeln, und da war kein Verstoß dabei.

Troll.

Selber Troll

Revoluzzer @, Mittwoch, 08.02.2017, 12:32 vor 2429 Tagen @ DT 3747 Views

Die Offenlegung betrifft Länder, wo anders die Identität und Gefährlichkeit der Einreisenden nicht geprüft werden kann.

Das als Faschismus zu bezeichnen ist so was von niveauloser Stimmungsmache.

Und dann sich noch auf ein nicht-existierendes universelles "Einreiserecht" zu berufen - so ein Unsinn. Jedes Land kann selbst bestimmen, wen es hereinlässt. Wenn die USA das so machen wollen - dann ist das eben Sache der USA.

Ein Troll ist jemand, der ein Forum kaputt macht. Du bringst hier ein durchaus interessantes, wichtiges Thema auf, entstellst es aber völlig um einer reißerischen Headline willen.

Mit solchen Beiträgen schadet man dem Forum. Daher: Selber Troll.

Und mein Vorschlag zur Löschung war nicht an den Moderator gerichtet, sondern an Dich.

Revo.

Du meinst also die USA?

Mephistopheles, Mittwoch, 08.02.2017, 10:50 vor 2429 Tagen @ Revoluzzer 3806 Views

Zur Erinnerung: Faschismus steht für das Ermorden von Millionen von
Kindern, Frauen und Männern die der eigenen staatlichen Fürsorge / Macht
unterliegen

Das trifft in unsererem Zeitalter in erster Linie nur auf die USA zu. In der Folge nahmen sich Russland und Chiana daran ein Beispiel.

und das Führen von Vernichtungskriegen gegen das Ausland.

das trifft in unserem Zeitalter ausschließlich auf die USA zu.

Finde diesen Post spiegelwürdig - und also das Hinterletzte.

PS: Ich beabsichtige nicht, in die USA zu reisen. [[zwinker]]

Gruß Mephistopheles

Schrott

Sylvia @, Mittwoch, 08.02.2017, 11:12 vor 2429 Tagen @ Revoluzzer 4045 Views

Da wir alle mal Mi** posten: Bitte doch den Moderator diesen Schrott zu
löschen.

Dein Nickname ("Revoluzzer") ist passend. Ganz im Geiste eines Robespierre würdest Du wohl am liebsten alles plattmachen, was nicht deinem Weltbild entspricht.

Zur Erinnerung: Faschismus steht für das Ermorden von Millionen von
Kindern, Frauen und Männern die der eigenen staatlichen Fürsorge / Macht
unterliegen und das Führen von Vernichtungskriegen gegen das Ausland.

Wenn Du schon Schrott löschen möchtest, dann könntest Du bei deiner absurden Faschismusdefinition anfangen.

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Siehe Beitrag oben

Revoluzzer @, Mittwoch, 08.02.2017, 12:38 vor 2429 Tagen @ Sylvia 3334 Views

Die Kritik zum Faschismusbegriff nehme ich insoweit an, dass ich keine Zeit hatte, das zu suchen. Aber darum geht es nicht.

Es geht um darum, wie DT ein durchaus diskussionswürdiges Thema total entstellt und verzerrt und damit einer sinnvollen Diskussion entzieht.

Und jämmerliche Hinweise auf Nicknamen - oh Gott, muss das sein?

Revo.

Forumsregeln

Sylvia @, Mittwoch, 08.02.2017, 12:53 vor 2429 Tagen @ Revoluzzer 3398 Views

Die Kritik zum Faschismusbegriff nehme ich insoweit an, dass ich keine Zeit
hatte, das zu suchen. Aber darum geht es nicht.

Wenn Dir beim Schreiben schon klar war, dass es "Schrott" (um Deine Wort zu verwenden) werden würde, warum schickst Du es dann überhaupt ab?

Und jämmerliche Hinweise auf Nicknamen - oh Gott, muss das sein?

"selten dummer Post", "Schrott", "jämmerlich", "Mist", "Hinterletzte" - vielleicht solltest Du Dir mal die Forumsregeln durchlesen:
http://www.dasgelbeforum.net/links/leitlinien.htm

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Reiter und Paragraphen

Revoluzzer @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:52 vor 2429 Tagen @ Sylvia 3134 Views

a) Du gehst nicht auf das ein, was ich inhaltlich schreibe und weshalb ich den Ausgangsbeitrag schrottig finde. Und wenn schon dieser Schrott hier im Forum steht, dann wenigstens entsprechend kommentiert.

b) Die Aussage zum Faschismus ist hinreichend klar, damit ein kluger Mensch versteht, was ich sagen will - und offenbar auch Du. Was dieses oberlehrerhafte Herumreiten auf Definitionen soll, ist mir unklar.

Aber geschenkt.

An dieser hochqualifzierten Nulldiskussion mag ich nicht mehr teilhaben.

Revo.

Halte ich fuer eine diskutabele Aussage...

-Quantenfeldtheorie- @, Mittwoch, 08.02.2017, 10:22 vor 2429 Tagen @ DT 3960 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 11:16

Guten Morgen DT,

ich halte deine Aussage fuer diskutabel.
In einer Welt, in der aktuell nahezu Alles, und das von allen Seiten aus kommend, als $INSERT_IDEOLOGY_HERE$faschistisch bezeichnet wird, sollte jedes Gespraech erstmal mit der Herstellung einer gemeinsamen Vorstellung ueber die Begrifflichkeit starten, ansonsten waehnt sich jeder der Diskutanten im Recht, weil seine Definition von "Faschismus" "die richtige" ist.

Ich war ebenso wie du, ich glaube mich daran zu erinnern, vor kurzem in den USA und habe mich mit vielen unterschiedlichen Menschen ueber die aktuelle Lage unterhalten.
Was Leuten dort leider in vielen der Gespraeche fehlte ist die mangelnde Einsicht in die Tatsache, dass andere Leute durchaus eine andere Meinung vertreten koennen, OHNE der neue Hitler zu sein. Wie oben schon gesagt, auf beiden Seiten. Islamofascists, Leftfascist, Right-Wing-Fascists, Veganfascists... man koennte meinen, in den USA laufen nur noch Faschisten herum.

Ich wollte aktuell nicht in SoCal leben und mich als Trump-Befuerworter outen muessen. Was dort passiert ist einfach nur eine Bankrotterklaerung einer Gesellschaft. Ebenso gab es ein paar Fleckchen in Utah, wo es mir als Clinton-Anhaenger schlecht gehen wuerde, aber die werden dort gefuehlt nicht durch die Strassen gepruegelt.

In 6 der 7 Laender, die auf der Moratoriums-Liste stehen, wohlgemerkt hatte da Obama schon ein Woertchen mitzureden, fuehrte oder fuehrt Amerika aktiv Krieg. Dieser Fakt wird in den Medien gerne mit dem Spin des "War on Terror" oder "Bringing Democracy..." gewuerzt. Deswegen denken in den USA ja auch viele Menschen, dass der Friedensnobelpreistraeger super cool ist, obschon er mindestens mit Kriegsverbrecher noch sehr wohlwollend umschrieben werden sollte.
Zurueck zum Thema: Trump hat offenkundig ein Vertrauensproblem mit der Qualitaet des Ueberpruefungsprozesses der Menschen, die ein Visum wollen. Trump machte das gleiche in meinem Berufsfeld, in dem er mal spontan verordnet, dass die komplette IT Security der USA "zu ueberpruefen" ist...in 60 Tagen. :)

Halte ich das was er macht fuer nachvollziehbar? In Teilen ja.
Halte ich die Art wie er das macht fuer ok? Auf keinen Fall.
Wuerde ich es faschistisch nennen? Noch nicht, aber es entwickelt sich in eine Richtung, bei der man offen darueber sprechen muss, warum Geheimnisse in einer freien Gesellschaft wichtig sind und die Abschaffung dieser Geheimnisse der erste Schritt in eine totalitaere Richtung sind.

Ich halte deinen Post fuer eine wunderbare Diskussionsgrundlage ueber den Status Quo unserer Zeit, weil derlei Erscheinungen nicht nur in den USA zu sehen sind.

Viele Gruesse,
QFT

Dasselbe gilt für die Abschaffung des Bankgeheimnisses. (mT)

DT @, Mittwoch, 08.02.2017, 11:57 vor 2429 Tagen @ -Quantenfeldtheorie- 3488 Views

Läßt man den einfachen Bürgern nicht mehr die Möglichkeit, ihre bereits versteuerten (!) Ersparnisse irgendwo zu verstecken, was schon jedes Eichhörnchen macht, so nimmt man ihnen die Würde und die Motivation zu arbeiten.

Wenns dem Schäuble schon so dreckig geht, daß er noch auf die letzten paar Tausend Euro, die der fleißige Schufter irgendwo deponiert hat, zugreifen muß, dann ist bald Schicht im Schacht.

Genauso muß man dem Bürger das Recht auf seine eigenen Gedanken lassen.

Man muß ich dochmal vergegenwärtigen: wieviele Attentäter gibts wirklich? Und wieviele denken in ihren Gehirnen, sprechen in ihren Unterhaltungen, schreiben bei Facebook etc. aggressiv? Ich würde sagen mindestens ein paar Dutzend Millionen.

Die Aussage dieser Posts ist genau ZERO. Es geht hier nur um Einschüchterung, um Unterdrückung der Meinungsäußerung, genau wie bei der Abschaffung der Kommentarspalten der Zeitungen, denn dadurch hat der Bürger erstmal gesehen, wieviele noch die Schnauze gestrichen voll haben von der Oligarchie.

Die "Zukunft" ist viel gruseliger, denn die ist "leise" und geht nicht durch die Presse.

Olivia @, Mittwoch, 08.02.2017, 19:42 vor 2429 Tagen @ DT 2952 Views

Zum einen soll bereits daran gearbeitet werden, Gedankenstrukturen über Computer zu erfassen und daraus zukünftige Handlungen abzuleiten. Bereits vor über 20 Jahren gab es erste Versuche, per Gehirnwellen Software zu steuern (simple Versuche, einen Skiefahrer in einem Spiel per mentaler Konzentration einen Hang hinunterfahren zu lassen). Die Labore haben inzwischen einige Fortschritte gemacht.

Zum anderen würde ich niemanden mehr raten sich WICHTIGEN psychologischen, soziologischen oder pädagogischen Tests NAIV auszusetzen (unbedingt vorher damit beschäftigen, denn die Auswerter kennt man nicht und die reagieren ggf. auf "Stichworte") und hauen eine "Beurteilung" hinein, die sich gewaschen haben kann.

Und zum dritten führt bereits die Analyse der bereitwilligst zur Verfügung gestellten Daten in den sozialen Netzwerken dazu, dass man sogar sehr subtile Bewertungen und HANDLUNGEN vorhersagen kann. Wenn man entsprechende Fragebögen einsetzt, dann erst recht. Die "Vorhersagbarkeit", die aus der Analyse solcher Daten gewonnen wird, scheint erheblich größer zu sein, als die Vorhersagekapazität von nahen Angehörigen der untersuchten Personen. Deep State.

Die Züge sind abgefahren. Die Möglichkeiten der Überwachung sind grenzenlos und wohl nicht mehr zu kontrollieren. Entweder der Staat und seine Datensammelkraken oder die diversen mafiösen Organisationen mit ihren unendlichen Geldmitteln oder beide.... "Wir" können nur gegen das vorgehen, was "sichtbar" ist. Das ist aber nicht viel.

Im Prinzip kannst Du froh sein, wenn jemand ausspricht, dass er dein "Passwort" haben will.

Diese gesammelten "Scheußlichkeiten" wurden alle in Obamas Amtszeit vorbereitet..... allerdings "leise" und sehr freundlich.

Leise und freundlich hätte Trump die Wahl nicht gewonnen. Als personifizierter Rüpel und Prolet hatte er mehrfach täglich kostenlose Presse, weltweit....

--
For entertainment purposes only.

Nackt ausziehen? Aber klar! Jedes Jahr vor dem Finanzamt!

Olivia @, Mittwoch, 08.02.2017, 11:39 vor 2429 Tagen @ DT 3801 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 14:06

Das dürften auch sehr viele Europäer und sehr viele Amerikaner tun - oder tun müssen. "Der Staat" dürfte also einen gewissen Eindruck haben, um was es sich bei seinen "gläsernen" Bürgern handelt. In Europa (Schweiz eingeschlossen) werden seit 2017 alle Daten der Banken "weitergereicht". "Gläsern" dürfte inzwischen fast jeder normale Bürger sein. Vermutlich aber NUR der normale Bürger.

Ich gehe aber davon aus, dass die "Überwachungssysteme" bereits jetzt über Personen mit "kritischem" Hintergrund (aus WESTLICHEN Staaten) Dossiers haben. Insofern liegt die Datensammlung bereits vor und wird sicherlich auch ausgewertet. Nicht vorliegen werden die Daten allerdings, wenn Personen aus Staaten kommen, die durch Kriege oder Bürgerkriege erschüttert werden (bei den meisten sind ja die USA "involviert").

Problematisch ist es auch in Staaten oder Landesteilen, wo die Herstellung von Pässen und falschen Identitäten ein Kinderspiel ist (das durften wir ja 2015 und 2016 am eigenen Leibe erfahren - bei dem "Flüchtlingsstrom"). Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich musste bereits vor weit über 10 Jahren an den Flughäfen meine PCs und Handys auspacken und zeigen, dass sich da keine Bomben drin befanden - und ich hatte am Flughafen in Malaga stundenlang Rede und Antwort zu stehen, weil ich eine Silberantiquität (ein Messer) in meinem Handgepäck hatte (gerundete Spitze und nicht scharf - es fiel aber in die Rubrik "Messer").

Insofern würde ich sagen, einen Gang RUNTER schalten!

Diese Dekrete müssen genau begründet werden und gelten "auf Zeit". Aber vielleicht sollte Trump einfach seine Kontakte zur NSA intensivieren und würde dann die entsprechenden Daten auch ohne "offizielles" Passwort bekommen. Vmtl. handelt es sich eh eher um eine publikumswirksame Aktion für Anhänger und Zeitungen. "Man"/Trump hat gezeigt, dass er es "ernst" meint, mit den "Kontrollen" und der "Sicherheit". Die Presse hüpft ja eh über jedes Stöckchen, das er ihr hin hält. Mit kostenloser PR kennt er sich wirklich gut aus.

Eine richtige Soap-Opera, jeden Tag gibt es eine Fortsetzung und für die Bevölkerung bleibt es "spannend". Genau diese 7 Staaten standen bereits bei Obama "auf der Liste". Es würde aber das erwünschte, genüssliche "Gruseln" und den "Horroreffekt" schmälern, wenn man darauf in der Presse zurück käme.

Wo Du aber sicherlich Recht haben wirst ist, dass die Grenzkontrollen in allen Teilen der Welt (vmtl. außer in dem schwachen, zerstrittenen Europa) stärker werden. Falls Europa beginnen sollte, aufgrund "offener" Grenzen und einer "verfehlten" Einwanderungspolitik außer Industrieprodukten auch "Terrorverdächtige" zu exportieren, dann hat es sicherlich ein Problem. Und dann dürftest Du Recht haben, dann dürften auch Europäer/Deutsche auf diesen "Listen" stehen. Saudi Arabien soll übrigens die "Einreisebeschränkungen" von Trump "verteidigt" haben. Wir leben schon in merkwürdigen Zeiten.

"Gefährlich" wird es allerdings dann, wenn Du zwar unschuldig bist, es aber "irgend jemand" aus einem Staat mit versteckten faschistoiden Strukturen oder "durchgeknallen Einzeltätern" auf Dich abgesehen hat und Dir "etwas" unterschiebt. ABER vor solchen Dingen kannst Du dich bereits heute nicht oder kaum schützen. Es wäre also höchst interessant, zu prüfen, wie man sich vor SOLCHEN Dingen schützen kann. Hier lassen bereits etliche Fälle aus der jüngeren Vergangenheit grüßen.

Im übrigen leben alle modernen WESTLICHEN Staaten von Einwanderung. Eine "multikulturelle" und "multilinguale" Gesellschaft ist wichtig für den Wirtschafts- und Wissenschaftsaustausch, den speziell die westlichen Staaten extensiv betreiben. Diese Art der Einwanderung wird auch weiter bestehen bleiben. Die Staaten schneiden sich nichts ins "eigene" Fleisch. So dämlich ist Trump auch nicht. Er dürfte der erste amerikanische Präsident sein, der sein Vermögen damit gemacht hat, dass er auch "internationale" Geschäfte gemacht hat (China, arabische Staaten etc.). Lt. seiner Tochter haben Trumps Unternehmen "multikulturelles" Personal und er soll einen hohen Prozentsatz an weiblichen "Führungskräften" haben. Nicht zu vergessen, dass er auch "Unterstützungen" für Frauen mit Kindern etabliert haben soll.

Die Frage, die man sich ernsthaft stellen sollte ist:
WIESO steht so etwas nicht in den MSM????

Wichtig wird sein, welche Fraktion seiner sehr unterschiedlichen Berater sich durchsetzen wird. Die z.T. sehr unterschiedlichen Ansichten der von ihm vorgeschlagenen Minister und seiner Berater werden ja einen Grund haben.

--
For entertainment purposes only.

Bestellung und dann mit der Lieferung nicht glücklich. Tragische Försterei.

Prikopa @, Mittwoch, 08.02.2017, 13:48 vor 2429 Tagen @ DT 3404 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 19.02.2017, 18:38

Lieber DT,

der Trend fing schon früher an, siehe Sommer 2016:
US Customs wants to collect social media account names at the border
http://www.theverge.com/2016/6/24/12026364/us-customs-border-patrol-online-account-twit...

Tja, vor 200 Jahren waren die USA einmal das Land des freien Sprechens und
Denkens.

Tja, war es mal.
Wie im Thread bereits erwähnt, siehe Frankreich und Ausnahmezustand.
Das Land hatte auch mal einen besseren Ruf in dieser Thematik.

Egal, nervige alte Sitten, da ist es doch praktischer, wenn wir gemeinsam bei der nächsten Parade von Trump und Putin die Fähnchen schwingen.

Jetzt noch für die 7 countries, demnächst dann auch für den Rest der
"Feinde", wie Deutschland.

Ja, es hiess ja "especially".

Die NSA interessiert sich ja schon immer für unsere Accounts.

Darf man fragen, ob eine halbwegs US-IT-Unabhängigkeit gegeben ist?
Siehe
Google, unlike Microsoft, must turn over foreign emails: U.S. judge
http://mobile.reuters.com/article/idUSKBN15J0ON

Oder weil grad der unterhaltsame NSA-Untersuchungsausschuss in die Zielgerade geht die Verschlüsselung halbswegs steht?

Gelbes Forum lesen, bäh! Nix Visa!

Keine Sorge, genügend Trumpies hier, nicht wahr!?

Ich werde bei Bedarf auf die hiesigen Postings (Klimaschwimawandel, Goldmansachssumpftrockenlegung, Mauerbauerei ...) verweisen.
Sollten ja für Ausweis der gemeinsamen grundlegenden Ausrichtung reichen.
In diesem Thread rettet ja Revolluzer mit
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=428264
unsere Einreise.

Und weil ja außer Satire bei diesen Umständen oder dem Beklagen darüber nicht mehr viel übrig bleibt, gibt's ein paar nette sekundäre Försterei-Videos.
http://everysecondcounts.eu/

Erstester Zweiter sozusagen.
Wünsche allen einen wunderbaren Tag.

Fillon und Macron sind noch extremer. Sie reden wie einst Onkel Adolf

Monterone @, Mittwoch, 08.02.2017, 14:12 vor 2429 Tagen @ DT 3634 Views

Vincent Reynouard weist nach, daß Fillon und Macron sich auf eine Art und Weise geäußert haben wie Adolf Hitler in Mein Kampf.

Deliziös und wieder ein Beweis, wie sehr der ganze Westen zu einem gigantischen Irrenhaus geworden ist:

https://www.youtube.com/watch?v=mGjXY-mXsh4

Monterone

@Dt. USA Stand 2017

Albert @, Mittwoch, 08.02.2017, 15:35 vor 2429 Tagen @ DT 3968 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 16:39

Lieber DT,

unser Wissen dessen, was abgeht im Hintergrund, ist sehr beschränkt.
Stand heute haben wir ungefähr folgenden Sachverhalt: (siehe hier)
https://michael-mannheimer.net/2017/02/06/grenzenloser-hass-us-linke-lassen-ein-linken-...

Trump versucht stellvertretend für sich und seine Hintermänner offenbar, diese Situation zugunsten USA und die Völker der Welt allgemein zum Positiven zu wenden. Die nationalen US-Oligarchen wollen einfach nicht, dass der Kahn USA absäuft. Verständlich. Deshalb sind eine Reihe von Maßnahmen nötig.
Vieles davon wird hier von den (Rothschild?)-Medien sehr einseitig mitgeteilt. Fühlt man den Maßnahmen auf den Grund, sind sie meist nachvollziehbar.

Dieser seltsamen transatlantischen Globalisten-/ Neo-Marxisten-Truppe gefällt es halt nicht, was Trump macht. Trump schmeißt denen Schmierseife in die Kurve kurz vor dem NWO-Ziel.
Schäumen wie kleine Kinder.
Der europäische Bus ist gekapert von dieser NWO-Truppe, denen die Bürger vollkommen schnuppe sind. Echte Demokratie erst recht. Und wir sitzen hinten drin und sind die Leidtragenden der mutwilligen Zerstörung Europas und seiner Anrainerstaaten nach dem Chaos,Prinzip. Mit Clinton hätten wir vielleicht schon Krieg. Lass uns die Bolschewiki Nachfolge-Gurken alle rausschmeißen aus ihren Ämtern und den Petrys und Le Pens und Wilders und Co. eine Chance geben. Rom, Washington und City of London samt Soros und Gefolge müssen zurück in den Käfig. 25 % Steuern wie Trump ist dringend nötig. Das geht natürlich nicht mit Transferunion und Endlager aller Gestrandeten und Orientalisierung.

Lass uns abwarten und hoffen, das Trump voran kommt. 35 % Strafzölle? So what? Der Euro hat gerade 35 % abgewertet.
Google mal Alexander Wagandt 99. So ab Minute 5 geht's los...mit Jo Conrad...viel zu Trump und den Lügenmärchen unserer Regierungsposaunen genannt Medien.

Und jetzt mal konkret: 90 % der Anschläge sind von wem initiiert? Wer hat hier die europäische Ordnung grob beschädigt? Wer will das Bürgertum unter dem Deckmantel Gutmenschentum auslöschen? Trump muss durchgreifen. Visas sind da doch das geringste Übel. Und natürlich gehören die Presse und andere Teile des Netzwerkes ausgeräuchert. Und die EU erst recht. Der leider verstorbene Prof. Wilhelm Hankel nannte die EU eine neue UDSSR mit marktwirtschaftlicher Tarnfarbe.

Sehe ich auch so (+1) (oT)

Lechbrucknersepp, Mittwoch, 08.02.2017, 16:02 vor 2429 Tagen @ Albert 2883 Views

- kein Text -

Trump ist noch am Anfang ...

relisys @, Mittwoch, 08.02.2017, 16:20 vor 2429 Tagen @ DT 3365 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 08.02.2017, 16:33

... heute sind es noch die Muslime. Später die gesamte Welt inkl den Einheimischen. Der Kerl ist erst am Anfang.
Die Angst, sich den eigenen Fehler einzugestehen, ist den Reps ein größeres Risiko als diesen Irren weiter machen zu lassen.

--
Es gibt keine Freiheiten - für niemanden!

Oh ein Hellseher

Herb @, Südsteiermark, Mittwoch, 08.02.2017, 16:33 vor 2429 Tagen @ relisys 3185 Views

Hallo relisys,
dann lies und beantworte mal die Frage, die ich mir dazu stelle..

Viel Glück, Herb

--
NUR BEIM LACHEN BIEGT SICH DAS RÜCKGRAT!

Hallo DT, übersetzte doch bitte mal die englische Passage deines Postings. Hier wird ständig an dem Inhalt vorbei geredet.

siggi, Mittwoch, 08.02.2017, 18:55 vor 2429 Tagen @ DT 2759 Views

https://de.wikipedia.org/wiki/Gedankenverbrechen

Allerdings glaube ich tatsächlich, dass das auch hier einige gut finden würden, wenn es so kommt. [[motz]]

LG

siggi

@DT, das wurde doch schon immer heimlich gemacht, auch unter Nobelpreistraeger Obama

CalBaer @, Mittwoch, 08.02.2017, 19:23 vor 2429 Tagen @ DT 2789 Views

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, vor 5 Jahren waren die Medien voll mit den Snowden-Enthuellungen. Alles schon vergessen? Wenn Du einen Account bei US-IT-Konzernen (die jetzt alle die "Unmenschlichkeit" des US-Praesidenten anprangern und gegen ihn klagen) hast, koennen die NSA oder DHS schon immer alles mitlesen, weil diese Firmen alle eine Hintertuer - teilweise sehr geschickt, sodass man ihnen die Kollaboration vorerst nicht beweisen kann - fuer den Staat offen lassen. Genauso greift die CIA schon immer den Internetverkehr im Ausland (z.B. DE-CIX/Frankfurt, offenbar mit Billigung der Deutschen Behoerden) ab. Das alles passiert schon laenger bei jedem Nutzer weltweit, nicht nur von Visa-Antragstellern in den betroffenen Staaten, wie es jetzt Kelly fordert.

Ausserdem koennen die Einreisebeamten vor der Einreise schon laenger ganz legal deine elektronischen Geraete konsfiszieren, um voellig legal Kopien von deinen Daten zu machen, um sie zu analysieren und evntl. Passwoerter zu knacken.

Der Unterschied ist jetzt lediglich: Kelly (DHS) will einen Teil dieser heimlichen Praxis ganz oeffentlich in ein neues Gesetz giessen. Es benoetigt natuerlich die Zustimmung der Legislative, also eine voellig normaler, so wie auch in der Bundesrepublik ueblicher, demokratischer Prozess.

Von daher verstehe die Aufregung ueberhaupt nicht, schon gar nicht die Hysterie in den Medien. Wegen den NSA-Schweinerein haben die meisten Politiker die Klappe gehalten oder sie sogar noch gedeckt ("Affaere ist vom Tisch", habe den Namen dieser Lusche vergessen). Jetzt nehmen sie aber jeden kleinen Anlass, ist er noch so unbedeutend, um gegen Trump Gift und Galle zu spucken. Das ist nicht nur hysterisch, sondern Heuchelei.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ich habe meine Worte sehr wohl gesetzt. (mT)

DT @, Mittwoch, 08.02.2017, 19:36 vor 2429 Tagen @ CalBaer 2901 Views

S.o. Habe nicht von Trump gesprochen, sondern von "der USA" und von John Kelly,
also genau den Urhebern.

Umso schlimmer, daß Unrecht jetzt in "Recht" gegossen werden soll.

Genauso könnte man fordern, daß jeder, der in die USA einreisen soll, sich an der Grenze nach der Landung nackt ausziehen soll, sich in den Colon greifen lassen soll oder dem Bimbo am INS Counter einen blasen soll. Mit den Argumenten einiger oben könnte man sagen: wer rein will in die USA muß sich an deren Regeln halten.

Informationstechnischer und realer Striptease sind und bleiben unangemessen und werden daher von mir kritisiert.

Unrecht?

CalBaer @, Mittwoch, 08.02.2017, 20:16 vor 2429 Tagen @ DT 2901 Views

S.o. Habe nicht von Trump gesprochen, sondern von "der USA" und von John
Kelly,
also genau den Urhebern.

Mit den Trump-Angriffen meinte ich die Medien und Politiker, nicht Dich. Sorry wenn das missverstaendlich war.

Umso schlimmer, daß Unrecht jetzt in "Recht" gegossen werden soll.

Der Patriot Act ist schon lange Recht. Es kannte nur niemand die praktischen Auswirkungen bis zu den Snowden-Enthuellungen. Gewisse Praktiken hatten natuerlich auch juristsiche Klagen zur Folge, aber im Wesentlichen ist vieles durch den Patriot-Act gedeckt, leider.

Genauso könnte man fordern, daß jeder, der in die USA einreisen soll,
sich an der Grenze nach der Landung nackt ausziehen soll,

Musst Du u.U. heute schon vor dem Start (Sicherheitskontrollen).

Informationstechnischer und realer Striptease sind und bleiben
unangemessen und werden daher von mir kritisiert.

Die Einschraenkung der Freiheitsrechte und der Privatsphaere laeuft mir ebenfalls persoenlich zuwider. Aber deswegen jetzt Trump anzuklagen, wenn man vorher nie das Maul aufgekriegt hat (seitens der Medien und Politiker), ist eben pure Heuchelei.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

USA Diktatur

EM-Financial @, Deutschland, Mittwoch, 08.02.2017, 20:21 vor 2429 Tagen @ DT 3058 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 09.02.2017, 13:52

DT, Danke,

Du hast vollkommen recht. Die 7 (warum 7) Zwergenländer sind der Sündenbock.

Dabei werden die USA nun das Fundament für die totale Kontrolle bauen und niemand soll bitte sagen, dass die Offenlegung von Facebook Passwörtern den Terrorismus sänftigen... Das ist reine Schickane und echte Terroristen, die mit dem CIA einreisen dürfen, erwischt so keiner.

Nur hier im Forum finden das einige gut, nur weil sie Trump für fähiger halten als Clinton (ich auch) aber das gibt ihm nicht die Rechtfertigung für jedes Verbrechen...

Aber so lange er Russland in Ruhe lässt, geht mir das am Axxxx vorvei.

Hier werden wir ihn nur nach seiner Außenpolitik messen. Die war seit Roosevelt in den USA katastrophal. Kaum Aussicht auf Besserung...

LG
Andreas

Trump schmückt sich in diesem Falle doch nur mit Obamas "Federn". Da hat niemand gekräht.

Olivia @, Donnerstag, 09.02.2017, 12:56 vor 2428 Tagen @ EM-Financial 2403 Views

Die Entscheidungen waren alle bereits vorbereitet - nicht von Trump - sondern von .....

Schau Dir mal die ganzen "Freiheiten" an. Nicht, dass ich glaube, dass solche Leute durch läppische Passwörter "behindert" werden könnten.

http://www.arte.tv/guide/de/057866-001-A/die-mafia-in-frankreich-1-3

Nur exemplarisch, weil so schön aufbereitet. Glaubt ihr im Ernst, dass das heute anders ist.

Wenn man von Freiheiten spricht, dann muss man auch immer verdeutlichen, wer von diesem sogenannten "Freiheiten" am meisten profitiert. Solche "Freiheiten" werden derzeit exzessiv an der mexikanischen Grenze "ausgelebt". Selbstverständlich mit "Abnicken" von "ganz oben". Ist ja auch außerordentlich lukrativ.

Die Arte-Sendung ist sehr informativ und hört vorsichtigerweise genau dort auf, wo sich ggf. Schlüsse auf die Gegenwart ziehen lassen könnten. Aber da dies alles ja "Vergangenheit" ist, darf ein solcher Film in den Medien gezeigt werden. Ansonsten kann es ja nur über "Fiktion" laufen.

--
For entertainment purposes only.

Werbung