Zu zwei zentralen Sätzen in Trumps Antrittsrede

Falkenauge @, Samstag, 21.01.2017, 13:39 vor 2594 Tagen 8540 Views

Zwei Sätze in Trumps Antrittsrede sind besonders interessant.

1. "Im Zentrum dieser Bewegung steht ein entscheidender Gedanke: Dass eine Nation existiert, um ihren Bürgern zu dienen."

2. „Wirklich wichtig ist nicht, welche Partei an der Regierung ist – sondern die Frage, ob unsere Regierung vom Volk kontrolliert wird.“

Es kommt mir nicht darauf an, ob Trump sich in seinen Taten selber danach richten wird. Das bleibt abzuwarten, und ist auch eher unwahrscheinlich, vielleicht nur in minimalen Ansätzen, sonst wird er ja weggeputzt.
Die Sätze sind aber unabhängig davon zentral und schmecken unseren „Eliten“ nicht, wie man ihren Reaktionen sehen kann.

Das ist ja weltweit das zentrale Problem, dass überall eine selbst ernannte politische Kaste als Führer der Nation herrscht, die nicht dem Volk, den Bürgern dient, sondern der die Bürger dienen und für deren Ziele sie auf den inszenierten Schlachtfeldern bluten müssen.

Diese Kaste hat im Grunde die anmaßende Überzeugung, dass Demokratie, die auf der Mündigkeit und Urteilsfähigkeit aller Bürger beruhe und in der jeder ein kompetentes Verständnis in öffentlichen Angelegenheiten erwerben könne, eine undurchführbare Fiktion sei. Der amerikanische Journalist und Mitbegründer des Council on Foreign Relations Walter Lippmann gab dieser Auffassung in seinen Büchern Öffentliche Meinung (1922) und Phantomöffentlichkeit (1925) ungeschminkt Ausdruck. Politische und soziale Themen sollten besonderen Experten vorbehalten bleiben, die in eigens geschaffenen Instituten und Einrichtungen die für die ausführenden Politiker maßgebenden Vorschläge erarbeiten müssten. Lippmann lieferte den „Eliten“ nach außen ihre theoretische Grundlegung als neue geistige Aristokratie, die über die große Masse gleichsam diktatorisch zu herrschen berechtigt sei.

Das ist die ideologische Grundlage für die Herrschaft einer angemaßten Elite von Politikern, die sich in Parteien und elitären Denkfabriken organisieren und hinter der Fassade einer Demokratie in Wahrheit eine Oligarchie errichtet haben. Vgl.: Aristokratische Demokratur.


Damit hängt der 2. Satz zusammen, dass in diesem Parteiensystem sich die herrschende Kaste völlig vom Volk gelöst hat, von dem aus keine Kontrolle mehr stattfinden kann. Denn durch das Parteiensystem ist die Teilung der Gewalten de facto aufgehoben. Genauer in: Der Systemfehler

Ich werde Trump an ein paar einfachen Dingen messen: (mT)

DT @, Samstag, 21.01.2017, 13:58 vor 2594 Tagen @ Falkenauge 7137 Views

Dann werden wir sehen, was heiße Luft, was Schein, und was harte Wirklichkeit ist:

a) Schließt er Guantanamo
b) Zieht er seine Truppen aus Afghanistan, dem Irak, Afrika und um Syrien herum ab und schließt mit den Russen wieder Frieden.
c) Und wir werden sehen, was mit den Truppen in Estland, dem Baltikum, in Rumänien, im ganzen Cordon um Rußland herum passiert, was mit dem teuflischen Plan der Neocons und von Brzezinski passiert.
d) Wird er Clapper bei der NSA und John Brennan beim CIA entlassen.

Wenn er letzteres machen kann, hat er der Hydra schon mal 2 Köpfe abgeschlagen. Angeblich wollte Clapper ja gestern zurück treten, ich hab noch nichts davon gehört.

Clapper wollte ja ein eigenes Propagandaministerium. Josef G läßt grüßen. Ich dachte, das gäbe es schon unter dem Namen "CNN".
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Geheimdienste-Direktor-wuenscht-sich-Amt-fuer-U...

(c) wird am schwierigsten. Die Amis haben seit Mitte der 90er Jahre daran gearbeitet, das Machtvakuum nach Jelzin und dem Fall der Sowjetunion zu füllen. Ein "Verrückter", den man schnell auch abknallen kann, wird die Pläne der wahren Machthaber, nämlich der Hintertanen wie David Rockefeller, der an der Kolonialpolitik mit dem Öl (ESSO) verdient und der Militärs, die sich in der Tradition der römischen Soldatenkaiser fühlen, nicht stören.

Man schaue ich die Geschichte, was mit solchen Kaisern passiert ist, die solche Verschwörungen aufgedeckt und zerschlagen haben.

Die wurden schnell ihrerseits wieder einen Kopf kürzer gemacht.

Dieses Bild hier sagt alles darüber, wer die Macht hatte:

[image]

Joe Biden, der jetzt auch nochmal schnell in der Ukraine und Estland war, der Militär, dahinter noch ein 4-Sterne General, rechts Clapper von der NSA. Der Teleprompter-Ableser-Bubi darf auch in der Ecke dabei sitzen und zuschaun.

Gäbe es so ein Bild mit Trump, wo er in der Ecke sitzt und zuschaut? NEVER EVER.

Bzgl. Punkte a bis d könnte man ja Wetten abschließen.

Prikopa @, Samstag, 21.01.2017, 14:31 vor 2594 Tagen @ DT 5854 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.01.2017, 17:01

Ansonsten wär es ja durchaus unterhaltsam, die angebliche "Elitenfreiheit" von Trump zu shorten.

Und dann stellt sich die Frage, welche Umstände Trump in naher Zukunft den Allerwersten retten dürfen.

CIA Chef Brennan ist gestern auch zurück getreten. (mL)

DT @, Samstag, 21.01.2017, 23:58 vor 2594 Tagen @ Prikopa 5203 Views

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-besucht-am-ersten-amtstag-cia-hauptq...

Die CIA ist zurzeit ohne einen festen Chef. Ihr bisheriger Direktor John Brennan, den Trump in Tweets auch persönlich angegriffen hatte, trat mit dem Amtsende von Präsident Barack Obama zurück.
Eine Bestätigung des von Trump für die Nachfolge nominierten republikanischen Abgeordneten Mike Pompeo durch den Senat hat sich wegen Einsprüchen eines Demokraten verzögert.

Kommt halt ein neuer Kopf ...

Prikopa @, Sonntag, 22.01.2017, 10:07 vor 2593 Tagen @ DT 4219 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 22.01.2017, 14:29

Schauen wir mal, wer der Nachfolger wird.
Meine Vermutung wäre, es wird ähnlich ablaufen wie das Austrocknen des Sumpfes mit den Goldman Sachs-Leuten ...

Dazu ja passend
http://www.dailymail.co.uk/news/article-4144450/Ex-CIA-chief-Brennan-labels-Trump-despi...

Die Kleinkariertheit des Präsidenten sogar bei Zahlen noch "optimieren" zu lassen ... dazu schickt er ja dann sogar seinen Pressesprecher raus
http://money.cnn.com/2017/01/21/media/sean-spicer-press-secretary-statement/index.html

Wird noch ein Spaß ...


Punkt a. ist klar definiert, die anderen 2-3 Punkte bräuchten genauere Definition, wahrscheinlich sogar Unterpunkte.

Ja, und dann noch die Wette auf eine Pence Übernahme ...

Prikopa @, Sonntag, 22.01.2017, 10:50 vor 2593 Tagen @ Prikopa 4012 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 22.01.2017, 14:27

Nachdem Trump den Job (ACA Demontage, Deregulierung, Militärbudgetaufstockung, ...) erledigt hat, sich dafür kurzfristig die Lorbeeren holt, kommt die Ablöse.

Aus gesundheitlichen, familiären Gründen oder es findet sich ein Kenneth Star (das erledigt ja vielleicht eh elegant die Gegenseite für die strammen Republikaner).

Wünschen würde ich es mir auch, aber (mT)

DT @, Samstag, 21.01.2017, 14:55 vor 2594 Tagen @ siggi 5645 Views

das ist völlig ausgeschlossen mit einem Goldman-Sachs-Mann als Finanzminister.

Es wird massive Inflation geben, die 20 Billionen USD Defizit sind Geschichte, wir bewegen uns in Richtung 40 Billionen. Gold und Silber mindestens Faktor 2 in seiner Amtszeit.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-11/us-regierung-donald-trump-finanzminister-ex-...

https://de.wikipedia.org/wiki/Steven_Mnuchin

D.h. wie schon unter Clinton und GW Bush wird Goldman Sachs und somit Wallstreet die Finanzen regieren. Außerdem ist Mnuchin Bonesman aus Yale wie Kerry, GW Bush etc.

Viel schlimmer: Mnuchin = Skull & Bones = Irakischer Nationalkongreß = Irak-Massenvernichtungswaffen-Lüge = Irakkrieg! [edit]

Literaturhinweis @, Samstag, 21.01.2017, 15:24 vor 2594 Tagen @ DT 5815 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.01.2017, 15:29

das ist völlig ausgeschlossen mit einem Goldman-Sachs-Mann als Finanzminister.

Das ist nur ein Zehntel der bedrückenden Wahrheit über Mnuchin - er ist ausgewiesener Kriegstreiber!

Das wesentlich entscheidendere ist doch, daß Trumps neuer Finanzminister Mnuchin Mitglied von Skull & Bones ist (wie schon George W. Bush, Kerry und andere überführte Kriegsverbrecher - überführt heißt ja nicht abgeurteilt). Und ... daß [KORREKTUR: dessen Onkel Chalabi] den von Betrügern gegründeten irakischen Nationalkongreß mitgegründet hat, aus dessen Umkreis jede Menge 'Rechtfertigungen' für Bushs Irak-Krieg fabriziert wurden. Gerade Trump mit seinem Natursekt sollte auf solche geheimdienstnahen 'Quellen' eher schlecht zu sprechen sein, aber er ist halt naiv.

--
Literatur-/Produkthinweise. Alle Angaben ohne Gewähr! - Leserzuschriften

Liste der Mitglieder, Mnuchin

CalBaer @, Samstag, 21.01.2017, 19:38 vor 2594 Tagen @ Literaturhinweis 5136 Views

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Skull_and_Bones_members

Obwohl damals in Yale Kontakte bestanden haben, soll Mnuchin nie Mitglied geworden sein, behauptet zumindest ein ehemaliger Kommilitone.

Mnuchin drove a Porsche in college, two friends say. His classmate Michael Danziger, an heir to a pharmaceutical fortune, says he was also tapped to join Skull and Bones but turned down the secret society. “You’re going to live to regret this,” he recalls Mnuchin saying. Danziger, who knew his classmate was headed into finance, says he answered: “You put the ‘douche’ in fiduciary.” Mnuchin says the exchange never happened.

https://www.bloomberg.com/politics/articles/2016-08-31/steven-mnuchin-businessweek

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Mnuchin ist Mitglied von Skull & Bones

Falkenauge @, Samstag, 21.01.2017, 21:38 vor 2594 Tagen @ CalBaer 4596 Views

Die Mitgliederlisten des Geheimordens Skull % Bones sind in den 80er Jahren dem Historiker Anthony Sutton zugespielt worden, der sie kopiert und die Originale dem anonymen Zusender zurückgeschickt hat. In Suttons Buch "Americas Secret Establishment - An Introduction to the Order of Skull & Bones", Walterville 2009, das mir vorliegt, (es gibt es noch nicht in Deutsch) sind die Mitglieder namentlich veröffentlicht. Auf der Liste von 1985, die ausnahmsweise sogar in Kopie vom Original abgedruckt ist, steht der Name: Steven Terner Mnuchin New York, New York. Im Buch S. 195 u. 196.
Auch bei Wikipedia heißt es: "Wie schon sein Vater studierte Mnuchin an der Elite-Universität Yale, wo er an der Studentenzeitung Yale Daily News mitwirkte und dem Orden Skull & Bones angehörte."

Siehe auch:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/11/14/der-geheimorden-skull-bones-auch-in-tr...
Zu den den Methoden und Zielen des Ordens selbst:
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/09/12/wie-die-geheimgesellschaft-skull-bones...
https://fassadenkratzer.wordpress.com/2016/09/26/das-erzeugen-von-konflikten-und-kriege...

In der Quelle steht aber genau das Gegenteil

CalBaer @, Samstag, 21.01.2017, 22:45 vor 2594 Tagen @ Falkenauge 4457 Views

Du belegst Deine Aussage mit einem Bloomberg-Artikel, den ich hier genau vorher verlinkt habe und da steht eben, dass er nicht Mitglied von Skull&Bones ist. Die Aussage von Michael Danziger sollte ja verifizierbar sein.

Wikipedia unterlaeuft ebenfalls der gleiche "Irrtum". Liest denn niemand in den angfuehrten Quellen nach?

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Stimmt doch nicht

CalBaer @, Sonntag, 22.01.2017, 07:10 vor 2594 Tagen @ CalBaer 4162 Views

Das mit der Ablehnung bezog sich auf Danziger. Hatte ich falsch gelesen. Einzige Quelle ist demnach Sutton, obwohl das im Prinzip jeder so (anonyme Quelle) behaupten kann.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Suttons Buch

Falkenauge @, Sonntag, 22.01.2017, 09:18 vor 2593 Tagen @ CalBaer 4225 Views

Das mit der Ablehnung bezog sich auf Danziger. Hatte ich falsch gelesen.
Einzige Quelle ist demnach Sutton, obwohl das im Prinzip jeder so (anonyme
Quelle) behaupten kann.

mit der Kopie der original-Mitgliederliste von Skull & Bones ist doch keine anonyme Quelle. Das kannst Du kaufen oder auch bei mir einsehen.

Woran erkennt man eine Original-Mitgliederliste von Skull & Bones?

CalBaer @, Sonntag, 22.01.2017, 09:52 vor 2593 Tagen @ Falkenauge 4055 Views

Merkmale, welches die Echtheit dieser Liste belegt, kann ich nicht erkennen. Das muss man Sutton einfach glauben, oder auch nicht:
https://archive.org/stream/AmericasSecretEstablishmentOrderOfSkullbones#page/n9/mode/2up

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Frage zu Listen

Oblomow, Sonntag, 22.01.2017, 11:17 vor 2593 Tagen @ CalBaer 3744 Views

Wie raffiniert ist eine geheime Gesellschaft, die Listen von Mitgliedern führt? Sind die doof? Oder ist das dialektisch, dass die so raffiniert sind, dass die schon wieder Listen führen? Haben die Führenden denn keinen Gedächtnispalast?

Mich interessiert bei Trump nur eines:

Monterone @, Samstag, 21.01.2017, 14:34 vor 2594 Tagen @ DT 6669 Views

Ist, was er macht, für Deutschland von Vorteil oder Nachteil?

Monterone

Klar, Trump macht auch MGGA Make Germany Great Again! MEUGGA, MDGFGA, ...

Prikopa @, Samstag, 21.01.2017, 15:02 vor 2594 Tagen @ Monterone 5983 Views

Ist, was er macht, für Deutschland von Vorteil oder Nachteil?

Alle macht er großartig!

Wie? Siehe die Anwort von Trump selber.


TUMULTY: How are people going to know that America is great again? It's a subjective thing —

TRUMP: Because I'm going to tell them.

https://www.washingtonpost.com/news/the-fix/wp/2017/01/18/donald-trump-is-making-slogan...

Auf Hans-Peter Friedrich ist halt Verlass! Make Germany Great Again.

Prikopa @, Sonntag, 22.01.2017, 21:21 vor 2593 Tagen @ Prikopa 3587 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 23.01.2017, 17:05

https://twitter.com/HPFriedrichCSU/status/823246779948945408

#AmericaFirst heißt offene Märkte, Transatlantische Freundschaft und und Verteidigung unserer Kultur! Identisch also mit #GermanyFirst

Man sollte ja keine Witze mehr machen.

Soll Trump wortbrüchig werden?

mabraton @, Sonntag, 22.01.2017, 19:41 vor 2593 Tagen @ DT 3523 Views

Hallo DT,

a) Schließt er Guantanamo

Soweit ich weiß hat Trump bzgl. Guantanamo das Gegenteil gesagt.

b) Zieht er seine Truppen aus Afghanistan, dem Irak, Afrika und um Syrien
herum ab und schließt mit den Russen wieder Frieden.

Kann man drüber diskutieren. Er sagte, dass er die teuren Abenteuer des US-Militärs einstellen möchte und er ist gegen weitere Regimewechsel.
Dass er das Militär aus dem Nahen Osten abzieht hat er nicht gesagt und ich denke auch nicht, dass das im Sinne von "America first" wäre. Dass die schwarze Brühe für die US-Spritschlucker nur aus der "Fracking-Hö(l)le" kommt kann ich mir nicht vorstellen. Realistisch wäre aus meiner Sicht, dass er dort zusammen mit Russland nach dem Credo der UN-Blauhelme versucht die Lage zu stabilisieren und die großen islamischen Terror-Finanziers, wie die Saudis und Katar kalt stellt.

c) Und wir werden sehen, was mit den Truppen in Estland, dem Baltikum, in
Rumänien, im ganzen Cordon um Rußland herum passiert, was mit dem
teuflischen Plan der Neocons und von Brzezinski passiert.

Das wird haarig, auch weil die an Russophobie leidenden Osteuropäer, speziell Polen, den USA damit von der Fahne gehen könnten.

d) Wird er Clapper bei der NSA und John Brennan beim CIA entlassen.

Dito. Das muss er umsetzen wenn er nicht dauernd ein Messer im Rücken haben möchte.

Beste Grüße
mabraton

Trump hat etwas vergessen

Monterone @, Sonntag, 22.01.2017, 14:27 vor 2593 Tagen @ Falkenauge 4222 Views

[image]

Abgesehen davon, daß die USA für Faschismus, Nazismus und den islamischen Terrorismus in direkter oder indirekter Weise verantwortlich sind, hat Trump die mit mehreren hundert Millionen Toten mörderischste Ideologie aller Zeiten vergessen, den angloamerikanischen Demokratismus.

Zufall?

Eher nicht, sondern eher eine Bestätigung, daß man gut beraten ist, von Trump nicht allzu viel zu erwarten.

Wollte er der Menschheit einen Gefallen tun, müßte er sein eigenes Land im Meer versenken, was er, selbst wenn er das wollte, nicht tun kann.

Monterone

Glaube versetzt Berge

Oblomow, Sonntag, 22.01.2017, 14:51 vor 2593 Tagen @ Monterone 3933 Views

[image]

Abgesehen davon, daß die USA für Faschismus, Nazismus und den
islamischen Terrorismus in direkter oder indirekter Weise verantwortlich
sind, hat Trump die mit mehreren hundert Millionen Toten mörderischste
Ideologie aller Zeiten vergessen, den angloamerikanischen Demokratismus.

Zufall?

Eher nicht, sondern eher eine Bestätigung, daß man gut beraten ist, von
Trump nicht allzu viel zu erwarten.

Wollte er der Menschheit einen Gefallen tun, müßte er sein eigenes Land
im Meer versenken, was er, selbst wenn er das wollte, nicht tun kann.

Monteron

Wieso? Da Trump gleich auf zwei Bibeln schwört, hat er sicherlich nen guten Draht zu Gott und ergo die Fähigkeit und Macht, die USA zum Verschwinden zu bringen.

Schlimmer als Obama für den Weltfrieden kann er nicht sein

Dieter, Sonntag, 22.01.2017, 15:06 vor 2593 Tagen @ Monterone 3862 Views

bearbeitet von Dieter, Sonntag, 22.01.2017, 16:50

Gerade bei Obama zeigte sich, daß die Verleihung des Friedensnobelpreises in Erwartung zukünftiger Taten nichts taugt.
Obama, der sich mit seiner Regierung fürs Völkermorden nicht zu schade war.

Vielleicht ist es dieses mal umgekehrt. Ein Präsident, dem man das Schlimmste zutraut, agiert vielleicht deutlich humaner als der vorherige.

Gruß Dieter

Zu guter Letzt: Darum hassen sie ihn

Sligo @, Sonntag, 22.01.2017, 20:03 vor 2593 Tagen @ Falkenauge 3936 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 22.01.2017, 20:10

Hallo zusammen,

aufschlussreiches Video, welches die Aussagen Trumps gegen die der Elite stellt.

The political elites hate him on both sides of the Atlantic. Why? Because he's not on board with their precious New World Order. RTV takes a closer look at President Trump's inauguration speech and its ramifications. Trump is far from perfect, but so was Constantine...and look how God used him.[[zwinker]]

http://remnantnewspaper.com/web/index.php/remnant-television/item/2995-president-trump-...

Gruss,
S.

Leonard Cohen 'Democracy is coming to the U.S.A.'

https://www.youtube.com/watch?v=-JwmIBSMzSM

Werbung