Wir haben März und Energie ist satt und genug da, wie kommt das?

Manuel H., Dienstag, 14.03.2023, 10:55 (vor 443 Tagen)3810 Views

All die Kassandras und Unkenrufer können sich jetzt in den Boden schämen. Wir hatten trotz unserer Weigerung von Russland keine Energie zu kaufen, um Russland zu vernichten, nullo Problemo.

Wie kann das sein?

Ich vermute folgendes:

Die großen Firmen haben schlicht aufgehört zu produzieren. Wenn BASF mal die Produktion einstellt und das Ausland produzieren läßt, haben wir schon 20% unseres Energiebedarfs eingespart.

Uniper wurde mit ausreichend Steuergeldern versorgt, um zu Spitzenpreisen weltweit Energie einzukaufen, da der Steuerzahler alle Verluste übernimmt.

Wir haben uns mit russischer Energie über den Maghreb, Indien und China versorgt, schlicht umetikettiert. Natürlich mit Aufpreis, wobei da bei den Vermittlern ausreichend hängenblieb, so dass es kein Aufhebens gibt.

Der geringste Teil der Energieersparnis wurde durch pro-Kriegs Waschlappen-Waschen und mit Pulli im Wohnzimmer rumlaufen erreicht.

Wieso gibt es keine Infos zu den Folgen?

Die freihändige Übernahme von Strompreisen über 40 cent durch den Steuerzahler, die Entschädigungen an multinationale Firmen für den freiwilligen Produktionsstopp, die tolerante Übernahme der Uniper Verluste, egal wie hoch, die Duldung, umetikettiertes und damit völlig überteuerte Energie aus Russland zu kaufen muß doch gewaltige Verschuldungs-Spuren im Steuerzahler-Haushalt hinterlassen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung