Ich glaube, es ist die Konsequenz, die hilft.

D-Marker, Dienstag, 20.09.2022, 20:35 (vor 16 Tagen) @ ebbes1543 Views

Drei Fragen solltest Du Dir vlt. beantworten.

1. Ist das wirklich so schwer?

Gewisse Kreise der USA haben den Ukraine-Krieg präzise vorausgesagt, bis zum Datum des Beginns.
Zugegeben, ohne gewisse Insiderinfos bzgl. der eigenen Strategie wäre das schwierig.
Aber ich denke, sie hatten kaum Informanten im gegnerischen Lager.
Sie wußten, auf Grund ihrer dreckigen Politik konnten die Russen nicht anders. Eine Politik, von der die Gutmenschenpolitik wohl langsam aufgewacht ist…

2. Wenn Du das erkannt hast (ich weiß, ich mute Dir hier sehr viel zu):

Ich glaube, es ist die Konsequenz, die hilft.

Mein Lehrmeister Konz hat mal ein Buch über Hundeerziehung geschrieben. Das Beste, welches ich je gelesen habe.

https://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/Angebote/autor=Franz+Konz&titel=In+4+Tagen+ge...


Darin spricht er über Hundeerziehung, bei den Menschen scheint das bezüglich Selbsterziehung ähnlich zu sein:


1.) Konsequent werden
2.) Konsequent sein
3.) Konsequent bleiben

3. Beweis der Konsequenz

Hast Du das verinnerlicht, verstehst Du:

Für Manche ist die Realität glasklar.

Beispiel:

Um den 30.08.2021 fand der überstürzte Rückzug aus Afghanistan statt.

Für Viele überraschend.
Aber war das für alle überraschend?

Hier kannst Du nachlesen, wie wir seit bis zu #5600 (5600 Beiträge) diskutiert haben, was u.A. kommen wird:


https://www.politikforen.net/showthread.php?190596-Das-Afghanistan-Desaster


5600 Beiträge, vom 05.07.2021 (wo angeblich keiner was von dem Abzug ahnte) bis zum Abzug 30.08.2021.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung