Die T-Online-Meldung enthält fake news. (mTuL)

DT, Dienstag, 02.08.2022, 10:17 (vor 8 Tagen) @ Olivia1917 Views

Dort steht:
"Ein IBM-Quantencomputer der Serie "Q System One"(Symbolbild): Forschern gelang die Erzeugung von Qbits mit zwei Zeitlinien."

Das ist nicht korrekt.

Wie man in einem etwas genaueren Artikel erkennen kann, wurde die Arbeit nicht mit supraleitenden QBits wie im IBM Quantencomputer, sondern in einem Ionenkristall mit zehn Yb+ Ionen des Startups Quantinuum erzielt.

https://www.spektrum.de/news/zusaetzliche-zeitdimension-macht-quantencomputer-robuster/...

Das ganze basiert auf Fibonacci-Folgen von treibenden zeitlichen Pulsfolgen. Wie man vielleicht schon aus dem Mathematikunterricht weiß, lassen sich Fibonaccifolgen als Projektionen höherdimensionaler Systeme auf eine Dimension (in diesem Fall die Zeitdimension) ansehen.

Hier die Originalpublikation, dort sieht man wenigstens, was die Autoren tatsächlich gemacht haben:
https://www.nature.com/articles/s41586-022-04853-4?utm_medium=affiliate&utm_source=...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung