Meine Sahra soll aus den Linken ausgeschlossen werden, weil sie die Wahrheit über die selbstgerechten Linken veröffentlicht hat. (mT)

DT, Freitag, 11.06.2021, 01:07 (vor 5 Tagen) @ XERXES2056 Views
bearbeitet von Hausmeister, Freitag, 11.06.2021, 08:58

[Vom Moderator hinter einen, zum Thema bereits bestehenden, Threadaufmacher verschoben.]

https://www.gmx.net/magazine/politik/mitglieder-linken-beantragen-sahra-wagenknechts-pa...

https://www.campus.de/buecher-campus-verlag/wirtschaft-gesellschaft/politik/die_selbstg...
[image]

"Urban, divers, kosmopolitisch, individualistisch – links ist für viele heute vor allem eine Lifestylefrage. Politische Konzepte für sozialen Zusammenhalt bleiben auf der Strecke, genauso wie schlecht verdienende Frauen, arme Zuwandererkinder, ausgebeutete Leiharbeiter und große Teile der Mittelschicht. Ob in den USA oder Europa: Wer sich auf Gendersternchen konzentriert statt auf Chancengerechtigkeit und dabei Kultur und Zusammengehörigkeitsgefühl der Bevölkerungsmehrheit vernachlässigt, arbeitet der politischen Rechten in die Hände. Sahra Wagenknecht zeichnet in ihrem Buch eine Alternative zu einem Linksliberalismus, der sich progressiv wähnt, aber die Gesellschaft weiter spaltet, weil er sich nur für das eigene Milieu interessiert und Diskriminierung aufgrund sozialer Herkunft ignoriert. Sie entwickelt ein Programm, mit dem linke Politik wieder mehrheitsfähig werden kann. Gemeinsam statt egoistisch."

Maaßen sollte aus der CDU ausgeschlossen werden, weil er die Wahrheit gesagt hat.
Sarrazin sollte aus der SPD ausgeschlossen werden, weil er die Wahrheit gesagt hat.
Boris Palmer soll aus den Grünen Khmer ausgeschlossen werden, weil er die Wahrheit gesagt hat.

Willst Du die Wahrheit sagen, brauchst Du ein schnelles Pferd.

DT

PS: Starke Männer liegen ihr zu Füßen.

[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.