Zwischenzeitlich habe ich auch andere Infos bekommen

helmut-1, Siebenbürgen, Donnerstag, 01.04.2021, 12:25 (vor 21 Tagen) @ helmut-1731 Views

Nämlich vom medizinischen Personal unserer Stadt. Es war früher, im Kommunismus unter Ceausescu, gang und gebe, dass sich die Familienangehörigen z.B. bei einem Unfall, der hohen Blutverlust bedingt hat, angestellt haben, um Blut für ihren Angehörigen zu spenden. Aufgrund der neuen EU-Vorschriften geht das nicht mehr.

Das bedeutet, - dass auch Vieles im Gesundheitswesen unter Ceausescu besser war als unter der neuen Diktatur, die sich EU nennt. Nun verstehe ich auch besser, warum manche sagen, dass aufgrund der neuen Anordnungen mit Corona mehr Leute verstorben sind, als an Corona selbst.

Wissen denn die Mediziner nicht, dass es immens wichtig für die Genesung eines Angehörigen ist, wenn jemand aus der Familie im Krankenhaus öfters vorbeischaut, fragt wie er (der Kranke) sich fühlt, und ihm mit der Hand über die Stirn streicht? Das bringt oft mehr als jedes Medikament.

Es ist manchmal nicht zu fassen, der Irrsinn, der hier getrieben wird.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.