Selenskyj: "Polen hat sich verpflichtet, russische Raketen über dem ukrainischen Territorium abzuschießen"

Mirko2 @, 404, Dienstag, 09.07.2024, 11:41 vor 6 Tagen 2478 Views

Aus ZH:

Da die angestrebte Aufnahme in die NATO auf Eis gelegt wurde, hat Selenskyj separate Verteidigungspakte mit einzelnen G7- und NATO-Ländern unterzeichnet, darunter Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich und der EU. Aber es gibt eine wichtige und beispiellose Bestimmung in diesem neuesten Pakt mit Polen, die sich auf die Genehmigung polnischer Streitkräfte konzentriert, ankommende russische Raketen über ukrainischem Territorium abzufangen .

Quelle: https://www.zerohedge.com/geopolitical/zelensky-poland-has-committed-shooting-down-russ...

Selbst die KI ist sich nicht sicher "Die rechtliche Einordnung ist keineswegs eindeutig, sondern hängt entscheidend von den konkreten Umständen des jeweiligen Vorfalls ab".

Das Ding, mit dem (Kinder) Krankenhaus, ist noch nicht vom Tisch!
M2

--
Server capacity exceeded

Da passiert nix, die Polen sind nicht so dumm wie die Ukrainer, die sich als Schlachtfeld für US Konzern Interessen hergegeben haben

Joe68 @, Dienstag, 09.07.2024, 12:14 vor 6 Tagen @ Mirko2 2114 Views

Wobei, vielen religiös völkischen Strippenziehern würde es sehr gefallen wenn sich die slawischen Völker gegenseitig an die Gurgel gehen, dann funktioniert die Landnahme später umso einfacher, je weniger Menschen dort leben und ggfs sich wehren würden?

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Dann glotzen wir mal auf Polens Wirtschaftsleistung ...

Mirko2 @, 404, Dienstag, 09.07.2024, 12:38 vor 6 Tagen @ Joe68 2907 Views

2022:

Das nominale Bruttoinlandsprodukt (BIP) Polens betrug 655 Milliarden Euro.
Die reale Veränderung des BIP zum Vorjahr lag bei 5,3%.

2023:

Das BIP wuchs um lediglich 0,2% im Jahresdurchschnitt.
Polen schrammte knapp an einer Rezession vorbei.
Das BIP betrug rund 808,4 Milliarden US-Dollar.

2024 (Prognosen):

Es wird ein deutlicher Aufschwung erwartet.
Die Europäische Kommission prognostiziert ein BIP-Wachstum von 2,8%.
Andere Schätzungen gehen von einem Wachstum von 2,3%
bis 2,9%
aus.
Haupttreiber des Wachstums werden voraussichtlich der steigende Privatkonsum aufgrund steigender Löhne und sinkender Inflation sowie die Freigabe von EU-Mitteln* sein.

**Polen erhält 137 Milliarden Euro an EU-Mitteln, was etwa 18,3% des polnischen BIP entspricht.

--
Server capacity exceeded

Werbung