Ein Bericht aus UK. Ungarn macht gerade vor, wie die Grenzen gesichert werden können.

Olivia @, Montag, 01.07.2024, 18:11 vor 17 Tagen 2897 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 01.07.2024, 18:39

Grenzzäune, 3-fach, Borderpatrol, Gefängnis bei unerlaubtem Überschreiten der Grenze.
Festsetzen von Migranten in Containersiedlungen, bis über ihren Fall entschieden wurde.
Während diese Leute in Containern leben, werden die Männer dazu eingesetzt, die Grenzzäune zu bauen. Das senkt die Kosten für das Gesamtproblem.

Anders geht es offenbar nicht. Die - offenbar speziell von Deutschland und den Skandinavischen Ländern gesetzten finanziellen Anreiz, die eine regelrechte Goldgräberstimmung bei Migranten erzeugten, sind nur noch dadurch zu bewältigen. Ansonsten wird ganz Europa von Migranten überrant. Die europäischen Bürger können gar nicht so viel arbeiten, um diese ganzen Menschen finanziell und mit allen Lebensnotwendigkeiten zu versorgen.

Die Migranten müssen lernen, ihre eigenen Länder aufzubauen. Das wird ihnen genauso wenig erspart bleiben, wie es den Hiesigen erspart geblieben ist.

https://www.youtube.com/watch?v=416UAU5RRt4

Die "Flüchtlingsorganisationen" sollen sich in die Herkunftsländer bewegen und dazu beitragen, dass dort die Wirtschaft und das Sozialsystem aufgebaut wird. Man kann nicht die gesamte Welt in Europa unterbringen. Dazu ist der Kontinent zu klein und die Welt zu groß.

Immerhin würde es den ganzen NGOs die Gelegenheit geben, einmal etwas Produktives und Sinnvolles zu tun.

Tränengas wird an den Grenzen offenbar auch eingesetzt. Wenn man die aggressiven Migranten mit riesigen Drahtschneidern sieht (woher sie die wohl haben), mit denen sie die Zäune zerschneiden, dann bleibt wohl nichts andres übrig, will man keine scharfe Munition einsetzen.

Nur am Rande: Polen stellt alle Waffenlieferungen an die Ukraine ein und fordert 23 Mrd. für bisherige Hilfeleistungen.

--
For entertainment purposes only.

NGOs arbeiten den Menschenschmuglern zu

Joe68 @, Montag, 01.07.2024, 18:48 vor 17 Tagen @ Olivia 1856 Views

Echte Humanisten würden den Migranten die Gelegenheit geben per one way ticket direkt nach Germoney kommen zu können. Das wäre günstig, sicher, bewährt, einfach nur menschlich.

Da die NGOs die Flüchtlinge lieber von den Menschenschmugglern empfangen so ist da zu vermuten das die NGOs Teil einer kriminellen Vereinigung sind.

Oder kennt jemand eine NGO, die sich für einen humanen Transport, idealerweise per Flug, aus den Krisengebieten nach Europa, einsetzt?

Ich kenne keine, im Gegenteil, die NGOs stecken sehr viel Geld rein damit die Migranten über möglichst gefährliche Gebiete kommen.

WAs die Zäune angeht, auch Polen, Balten usw sind inzwische ganz gut solche Zäune zu bauen. Das sind dann selbst für die Grüninnen gut Zäune, denn die sund gegen Russland gerichtet, während die ungarischen Zäune böse sind. Den Grünninen gehts nicht um die Menschen, denen gehts um große Politik, zum Wohle der USA, denn mehr Waffen sind mehr Frieden, Fracking LNG Gas ist gutes Gas (russisches Röhrengas ist ja böse)

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Meine persönliche Meinung zu den Grünen: Zum Teil unfähig und naiv und zum Teil gerissen und zutiefst korrupt..... also kein Grund über sie zu reden, sondern über ihre "Sponsoren".

Olivia @, Montag, 01.07.2024, 19:06 vor 17 Tagen @ Joe68 1933 Views

Natürlich sind auch die NGOs zum Teil reine politische Machtinstrumente über die "ausländische" z.T. "feindliche" Kräfte unter dem Deckmantel der Humanität mithilfe der Presse Einfluß auf Entscheidungen nehmen.

Zum anderen Teil sind es schlicht weg mafiöse Organisationen, die diese steuergünstigen, bevorzugten Konstruktionen als wunderbares Vehikel betrachten, Gelder "zu waschen" bzw. illegale Gelder zu legalen Geldern zu machen.

Nur ein geringer Teil dieser NGOs wird tatsächlich humanistische Zwecke verfolgen. Um diese Leute kann es einem wirklich leid tun, denn sie engagieren sich wirklich und denen geht es um das menschliche Leid.

Ist doch gleichgültig, warum die Balten Zäune bauen. Wird Zeit, dass sie das tun. Die Griechen scheinen auch aufzuwachen und zu begreifen, dass wir uns in einem "Migrationskrieg" befinden..... und dass wir entweder beginnen, uns zu verteidigen, oder überrannt werden.

Hier die Situation in Großbritannien:

https://www.youtube.com/watch?v=hnzT_XYh2gI

Das Wort ist: Migrationskrieg! Das muss man begreifen!

--
For entertainment purposes only.

Ein Brite zum "Woken-Krieg" in Frankreich.... und wie ähnlich es in GB ist. Interessantes zum Wahlprogramm LePens dazu.....

Olivia @, Montag, 01.07.2024, 20:48 vor 17 Tagen @ Olivia 2205 Views

Flammende Bilder aus Frankreich. Die "woke" Linke tut wieder das, was sie am besten kann. Brandschatzen und zerstören, wenn nicht das geschieht, was sie will.

Die französischen Bürger haben "falsch" gewählt, also muss man ihre Geschäfte zerstören...

Hier mehr dazu.

https://www.youtube.com/watch?v=SYkMLsdv4hU

--
For entertainment purposes only.

Vor ein paar Wochen schrieb ich: "Katastrophe erleben"

Mirko2 @, 404, Montag, 01.07.2024, 20:57 vor 17 Tagen @ Olivia 2392 Views

Ich sehe eher ein Bürgerkrieg oder Ähnliches in Deutschland/Europa, als einen größeren Weltkrieg.

Quelle: https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=656483

Ach ja, die Träumer ...

„Mit Olaf Scholz können wir die nächste Bundestagswahl gewinnen“

https://www.sueddeutsche.de/politik/lars-klingbeil-interview-spd-lux.CD1Vfs4343HVuvkGYa...

--
Server capacity exceeded

Er hängt ...

Weiner, Montag, 01.07.2024, 23:58 vor 17 Tagen @ Olivia 2763 Views

... in letzter Zeit viel bei den Chinesen rum.

('vorgestern')
https://www.kettner-edelmetalle.de/news/klaus-schwab-eroffnet-wef-sommer-davos-in-china...

https://www.weforum.org/press/2024/06/world-economic-forum-convenes-15th-annual-meeting...

(vor einer Woche)
http://de.china-embassy.gov.cn/det/zgyw_/202406/t20240625_11441374.htm

(im Januar)
http://de.china-embassy.gov.cn/det/zgyw_/202401/t20240117_11227919.htm

u.v.a.m.

Diese Ausrichtung passt einigen seiner 'alten Freunde' nicht. Denn die wollen Blöcke und Konflikte (sind die Rowdies unter den Cowboys). Während Klausi es lieber global universal angehen würde, technokratisch mit Brenneisen und Elektrozauen - so wie es auch die Chinesen machen wollen. Derartige Varianten in den strategischen Konzeptionen fluktuieren hin und her in den Diskussions- und Saufrunden bei den Cowboys. Ist ganz normal. Jetzt hat halt die Rowdy-Fraktion wieder die Oberhand bekommen und nimmt die Gelegeheit wahr, Klausi eins auszuwischen - wofür es auch noch andere Gründe gibt. Im Endeffekt laufen beide strategische Ansätze aber auf dasselbe Ergebnis hinaus.

Gelangweilte Grüße von Weiner

Harari wird als Nachfolger gehandelt. Bleibt also in der Familie. Solange noch Geld da ist, will der uns mit virtuellen Vergnügen und Grundsicherung ruhig stellen.... Die Kinder von Klausi sollen

Olivia @, Dienstag, 02.07.2024, 09:37 vor 16 Tagen @ Weiner 1589 Views

bearbeitet von Olivia, Dienstag, 02.07.2024, 09:51

schon länger in China aktiv sein.

Ist schon klar, dass die Zäune gegen die Migrationswellen auch niemanden raus lassen würden.... und die Wälder sind wohl auch nicht mehr das, was sie mal waren, seitdem dort das ganze "Getier" wieder angesiedelt wird. Der italienische Problembär soll übrigens nach Deutschland umgesiedelt werden. In Italien hat man gerade 4 Bären im Garten einer kleinen Ortschaft gefilmt. Mutter mit 3 Jungen...... also auch nicht so ohne, wenn man sich morgens die Füße im Garten vertreten will.

Tja, die "Bedrohungen" kommen von allen Seiten. Heute soll eine Mutter in der Schule einen Lehrer mit dem Messer bedroht haben... und eine 17-jährige wurde mißbraucht und halb zu Tode gewürgt. Tja, die Polizisten, die von einem "Mann" angegriffen wurden, hatten Waffen... und die anwesende Polizistin nutze sie.... es wird jetzt ermittelt, der Angreifer ist tot. Inzwischen soll auch die Küstenwache Ziel von Angriffen durch "Männergruppen" sein. Und ein bekannter, durchaus seriöser Youtuber schreibt, dass er einen Auftrag verloren habe, weil er die Migration kritisierte (Oli wacht auf).... tja...

und Krieg als Geschäftsmodell ist ja auch nichts Neues unter der Sonne.

--
For entertainment purposes only.

Werbung