NordStream: USA sind schuldig. Ziel war Deutschland. Ukraine spielte keine Rolle.

Revoluzzer @, Mittwoch, 27.09.2023, 09:04 vor 147 Tagen 7677 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Mittwoch, 27.09.2023, 09:28

Das Thema ist alt und bekannt, aber für uns alle so außerordentlich bedeutsam, dass ich es vermerken möchte: Hersh berichtet, die USA haben gezielt Deutschland angegriffen, die USA haben uns unter den Zug geworfen aus purer imperialer Herrschaftssucht.

Der Staat USA ist dann unser Feind. Ob wir wollen oder nicht. Krieg braucht nur Einen. Nur Frieden braucht zwei.

Deepl-Übersetzung:

"Nach Bidens Befehl, die an den Pipelines angebrachten Sprengsätze zu zünden, bedurfte es nur eines kurzen Fluges mit einem norwegischen Kampfflugzeug und des Abwurfs eines abgeänderten, handelsüblichen Sonargeräts an der richtigen Stelle in der Ostsee, um dies zu bewerkstelligen. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich die CIA-Gruppe längst aufgelöst. Zu diesem Zeitpunkt sagte mir der Beamte auch: "Wir erkannten, dass die Zerstörung der beiden russischen Pipelines nichts mit dem Krieg in der Ukraine zu tun hatte" - Putin war gerade dabei, die vier ukrainischen Oblaste zu annektieren, die er wollte -, sondern Teil einer politischen Agenda der Neokonservativen war, um Scholz und Deutschland angesichts des nahenden Winters und der stillgelegten Pipelines davon abzuhalten, kalte Füße zu bekommen und die stillgelegte Nord Stream 2 zu öffnen. "Die Befürchtung des Weißen Hauses war, dass Putin Deutschland unter seine Fuchtel bekommen würde und dann Polen."

...

All dies erklärt, warum eine Routinefrage, die ich etwa einen Monat nach den Bombenanschlägen an jemanden stellte, der viele Jahre in der amerikanischen Geheimdienstgemeinschaft tätig war, mich zu einer Wahrheit führte, der niemand in Amerika oder Deutschland nachgehen zu wollen scheint. Meine Frage war einfach: "Wer hat es getan?"

Die Biden-Administration sprengte die Pipelines, aber die Aktion hatte wenig damit zu tun, den Krieg in der Ukraine zu gewinnen oder zu beenden. Sie resultierte aus der Befürchtung im Weißen Haus, dass Deutschland wanken und den russischen Gasfluss wieder herstellen würde - und dass Deutschland und dann die NATO aus wirtschaftlichen Gründen unter die Herrschaft Russlands und seiner umfangreichen und preiswerten natürlichen Ressourcen geraten würden. Und so folgte die eigentliche Angst: dass Amerika seine langjährige Vormachtstellung in Westeuropa verlieren würde."

Kanzler Scholz war informiert (siehe unten).
Logische Folgen:
Rücktritt Scholz / Misstrauensvotum im Bundestag
Austritt NATO
Ausweisung aller US-Diplomaten
Kündigung Truppenstationierung und Ausweisung US-Truppen
Aufnahme der multidimensionalen Kriegsführung
Bündnis mit Russland und China

A YEAR OF LYING ABOUT NORD STREAM


PS: Röper schreibt treffend zur Dimension des Angriffs:

"Die Nord-Stream-Sprengung war, darauf muss hingewiesen werden, der größte Terrorakt der Geschichte, wenn man nach der Schadenssumme geht, denn sie übertrifft selbst 9/11 bei weitem."

"Was jedoch keine Spekulation ist, ist die Tatsache, dass US-Präsident Joe Biden zusammen mit Bundeskanzler Scholz am 7. Februar 2022 auf einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärt hat:

„Wenn Russland einmarschiert – und das bedeutet, dass Panzer und Truppen wieder die Grenze zur Ukraine überqueren -, wird es Nord Stream 2 nicht mehr geben. Wir werden ihr ein Ende setzen.“

Und auf Nachfrage der Journalistin, wie er dies tun könne, da die Pipeline unter deutscher Kontrolle stehe, antwortete er:

„Wir werden es tun, das verspreche ich Ihnen, wir werden dazu in der Lage sein.“

Link

Danke. Sehr Aufschlussreich

Albert @, Mittwoch, 27.09.2023, 09:14 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 4341 Views

bearbeitet von Albert, Mittwoch, 27.09.2023, 09:17

Hab eben folgenden Youtube Link gesehen. Sehr aufschlussreich, wohin alles steuert, wenn die gegenwärtigen Strippenzieher im Hintergrund an der Macht bleiben.

Erste 5,10 Minuten kann man überspringen. (Vorstellung der Diskutanten)

https://youtu.be/vXV_a1vu0Ic?si=I4gEm9EtNkS0DwDj

Wenn das stimmt, dann ist die deutsche demokratische Ordnung nur ein Theater für Wahlschafe, die sich ein freies, selbstbestimmtes Leben einbilden, kT

Joe68 @, Mittwoch, 27.09.2023, 09:21 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 3793 Views

Das war längst klar. Aber danke für die Bestätigung. (owT)

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 27.09.2023, 09:37 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 3372 Views

.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Als Ergänzung hier nochmal die Ankündigung der Zerstörung von Nordstream durch Biden - Scholz steht daneben (mV FAZ deutsch 2 min)

BerndBorchert @, Mittwoch, 27.09.2023, 11:21 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 3858 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 27.09.2023, 11:34

https://www.youtube.com/watch?v=JOE0SX1Y1ps

Nochmal mein Verdacht: Für Scholz und vor allem für Habeck und Baerbock war das keine Androhung, sondern ein verlockendes Versprechen (Stichwort CO2-Reduktion):

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=640803

Biden lockt Habeck, Baerbock und Scholz (letzterer sogar anwesend) mit dem Versprechen, Nordstream zu zerstören, wenn Russland sich zu einer Invasion provozieren lässt (2 Wochen später war es soweit):

https://www.youtube.com/shorts/FVbEoZXhCrM

Nordstream zu zerstören war keine Drohung, sondern ein verlockendes Versprechen für Habeck und Co.!
Habeck 2016 "Wir werden die Gasbeziehungen zu Russland abbauen, weil wir ein Energiewendeland sind"
https://www.tiktok.com/@eugen.as/video/7117945513273527558?lang=de-DE

Bernd Borchert

Habecks Ankündigung auf Youtube:
https://www.youtube.com/shorts/oqLUZBhtVzk

Das ist nur die halbe Geschichte - zur Sprengung wurde eine Mini-Nuke eingesetzt

mabraton @, Mittwoch, 27.09.2023, 12:47 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 4241 Views

Hallo zusammen,

„Nordstream 1-Sprengung: Es war eine Mini-Nuke!“

Der Schweizer Physiker Dr. Hans-Benjamin Braun hat die Nordstream 1-Explosion akribisch analysiert. Seine Erkenntnis, die er am 30. Juni 2023 im Corona-Ausschuss vorgestellt hat: die Sprengung erfolgte unter Einsatz einer thermonuklearen (Fusion) Mini-Bombe mit größtmöglichem Schockwellenstoß auf das russische Kaliningrad.

Hans Benjamin Braun im Interview mit Dirk Pohlmann - Vorstellung der Belege.

Ray McGovern und Doug Macgregor sind der Meinung, dass die Biden-Administration über den Einsatz von Mini-Nukes im Ukraine-Krieg nachdenkt. Denkbar wäre ein Einsatz im Schwarzen Meer, wie von Hans Benjamin Braun hier dargestellt.

beste Grüße
mabraton

Meine spontane Reaktion war: Oh nein, nicht schon wieder!

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 27.09.2023, 14:02 vor 147 Tagen @ mabraton 3821 Views

Aber das sieht ganz anders aus als bei den 9/11-Crackpottheorien. Der Mann scheint zu wissen, wovon er spricht.

Was für eine Riesensauerei. Und eine Kriegserklärung an Deutschland.


Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

"Kriegserklärung an Deutschland"

Mirko2 @, Mittwoch, 27.09.2023, 15:00 vor 147 Tagen @ Naclador 3692 Views

Deutschland? Auch in etwa gegen Russland? Reaktion= 0 (in Worten= Null).

Es stecken so einige recht tief in der Scheixx. Die das wissen, werden alles dafür tun, dass sie an der Macht bleiben, denn nur so kann man das "noch" unten halten!

Auch die vielen Anträge/Klagen der AFD gegenüber dem Bundesverfassungsgericht werden überhaupt nicht bearbeitet und liegen seit Jahren auf Eis. Man verschleppt das alles bis hin zur Verjährung. Rechtsstaat ist das wohl seit langem nicht mehr. Demokratie steht nur noch in Papierform im Grundgesetz!

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Deine spontane Reaktion war richtig.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 27.09.2023, 15:19 vor 147 Tagen @ Naclador 3615 Views

Bullshit! Hat jemand radioaktive Partikel nachgewiesen? Nein! Also ab in die Tonne damit ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Radioaktiver Fallout ist nachgewiesen

mabraton @, Mittwoch, 27.09.2023, 15:42 vor 146 Tagen @ FOX-NEWS 3815 Views

Hallo FOX-NEWS,

der Fallout wurde zuerst in Nord-Schweden, einen Tag später in Polen und sogar in der Schweiz gemessen. Dr. Hans Benjamin Braun zeigt die Belege im Gespräch mit Dirk Pohlmann.

beste Grüße
mabraton

"Anschlag auf die Energieversorgung" "sondern ein nuklearen Erstschlag" o.T

Mirko2 @, Mittwoch, 27.09.2023, 16:02 vor 146 Tagen @ mabraton 3046 Views

.

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Facepalm…

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 27.09.2023, 23:22 vor 146 Tagen @ mabraton 2737 Views

Dir ist die Wolke von Tschernobyl bekannt?

Bei dem GAU wurde ungefähr soviel verstrahltes Material wie bei der Hiroshima-Bombe - die hatte etwa 13kt TNT Sprengleistung - frei gesetzt.

Und selbst das Zeug wurde nicht innerhalb von sehr kurzer Zeit an mind. zwei Orten, die mind. 3000 km voneinander entfernt sind nachgewiesen!

Und jetzt stell dir mal einen Mini-Nuke vor. Der Name kommt ja nicht von ungefähr, die sind ziemlich klein. Das bedeutet aber auch, dass die Sprengleistung verhältnismäßig gering ist ….. das Maximum soll bei etwa 1 kt liegen. Dann kommt noch hinzu, dass die Detonation unter Wasser statt gefunden haben soll.
Dazu mal ein kleiner Einschub:
Kannst du dich an den letzten Nukleartest der Franzosen erinnern ( damals von Jaques Chirac initiiert ). Es war eine Unterwasserdetonation und der dabei entstandene Fallout war gleich Null! Es gab damals nicht mal eine Pilzwolke.

Wo bitte soll also dieser Fallout herkommen?

Tja, und dann gibt es da auch noch den wirtschaftlichen Aspekt: so ein Mini-Nuke ist verhältnismäßig teuer, allein schon wegen dem radioaktiven Material in der Bombe. Und dann kommt noch hinzu, dass die Handhabung mit Sicherheit wesentlich komplexer ist als mit herkömmlichen Sprengmitteln.
Ein paar Sprengsätze aus C4 sind dagegen spottbillig und einfach zu handhaben. Im Grunde könnte man Affen darauf trainieren, die Sprengsätze an bestimmten Orten zu deponieren und scharf zu stellen.

Warum sollte man also komplizierte und sehr teure nukleare Sprengmittel verwenden, wenn man mit billigem Plastiksprengstoff das gleiche Ergebnis erzielen kann?

Und noch was zu diesem „Forscher“: in meinen Augen ist das ein Wichtigtuer!

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Glaub was Du willst

mabraton @, Donnerstag, 28.09.2023, 12:18 vor 146 Tagen @ Kaladhor 2169 Views

Hallo zusammen,

Wo bitte soll also dieser Fallout herkommen?

Vom durch die Explosion aufsteigenden Gas.

Und noch was zu diesem „Forscher“: in meinen Augen ist das ein Wichtigtuer!

Und was bist Du? [[euklid]]

beste Grüße
mabraton

Radioaktiver Fall Out nach einer Mini-Explosion unter Wasser?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 27.09.2023, 23:47 vor 146 Tagen @ mabraton 2610 Views

[[euklid]]

In welcher Realität muss man leben, um das zu glauben?

[[sauer]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Mini Nuke

Mausebär @, Donnerstag, 28.09.2023, 06:16 vor 146 Tagen @ mabraton 2547 Views

Hallo Allerseits,

die bei der Kernspaltung freiwerdenden Neutronen aktivieren die Materie in der Umgebung, auch unter Wasser. Also Reste der Roehren, Meeresboden ec. Das sollte leicht nachzuweisen sein. Auch Spaltprodukte sollten zu finden sein.

Niemand mit etwas Hirn wuerde eine teuere Nuke verwenden, wenn es Sprengstoff auch tut. Ausserdem deutet eine Kernwaffe in Richtung der wenigen Staaten, die so kompakte Dinger im Arsenal haben.

Fuer mich klingt Mininuke nach "James Bond" Roman ...

viele Gruesse,

Mausebaer

Der Schwachsinn taucht bei jeder Gelegenheit auf ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 28.09.2023, 06:40 vor 146 Tagen @ Mausebär 2465 Views

Nordstream, 9/11, unerwartete Erdbeben ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ja, deswegen wollte ich es auch erst abtun.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.09.2023, 09:30 vor 146 Tagen @ FOX-NEWS 2341 Views

Aber schau Dir bitte das Videointerview mit Dr. Braun an. Das hat alles Hand und Fuß. Die seismischen Signale sind mit herkömmlichen Explosivstoffen nicht zu erklären.

Verglichen mit dem angerichteten Schaden sind sie Kosten für die Bombe Peanuts.

Viele Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

man sollte sich das Video mal anschauen,

aliter @, Donnerstag, 28.09.2023, 08:59 vor 146 Tagen @ Mausebär 2426 Views

darin ist auch auf die Contaminierung eingegangen. Das ist nicht so simpel, da wohl nicht viel gemessen wurde. M.E. ist aber das Argument mit den Seismographischen Daten absolut schlagend. Es sind zu dem Zeitpunkt Kurvenverläufe von den messenden Seismographischen Stationen aufgenommen worden, die mit einem extrem kurzem Impuls beginnen, kennzeichnend für Kernreaktionen, dabei sind energetisch erheblichere und schnellere Austauschvorgänge als in der Elektronenhülle bei chemischen Explosivvorgängen. Dies scheint m.E. ein Beweis zu sein. Vergleichbar ist z.B. ein EKG: Wenn das mit einem fast senkrechten Impuls zu Beginn des QRS Komplexes beginnt, dann kannst Du Gift darauf nehmen, dass da ein Schrittmacher im Spiel ist. Die hochohmigen Impulse konventioneller Elektronik sind eben vielfach schneller als die elektrochemischen elektrischen Vorgänge in den biologischen Leitungsbahnen.

Nein, sollte man nicht!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 28.09.2023, 17:07 vor 145 Tagen @ aliter 2120 Views

Die gesamte Idee ist hanebüchener Schwachsinn, weil das wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen ... :-P

Übrigens, man stelle sich vor, da wird ein Kernsprengsatz gefunden ... anhand der Isotopen-Mischung lässt sich die Quelle genau nachweisen. Das geht übrigens auch nach der Explosion ... :-P

Also doch besser Semptex oder C4.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

So eine Pipeline ist ein ziemlich fetter Spatz.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.09.2023, 20:30 vor 145 Tagen @ FOX-NEWS 2041 Views

Das wäre mit konventionellem Sprengstoff vermutlich sehr viel teurer und zeitaufwändiger geworden.

Wenn man die Infrastruktur erst einmal hat, ist so eine Nuke gar nicht mal so teuer. Wie gesagt, im Verhältnis zum angerichteten Schaden sind das Peanuts.

Und die Attribuierbarkeit ist kein Problem, wenn man erstens weiß, dass es keine Untersuchung geben wird, und zweitens die gesamte westliche Presse kontrolliert.

Für die seismischen Signale gibt es jedenfalls keine andere plausible Erklärung als eine nukleare Detonation.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

An die Mini-Nuke - Spektiker

mabraton @, Donnerstag, 28.09.2023, 12:33 vor 146 Tagen @ mabraton 2387 Views

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich sicher, dass es innerhalb der nächsten paar Jahre eine Untersuchung durch ein internationales Gremiums zur Nordstream-Sprengung geben wird.

Warten wir mal ab was dabei rauskommt.

beste Grüße
mabraton

Deutschland, die Führungsmacht des Wirtschaftsblocks EU, hat durchaus eigene machtpolitische Interesse an der ganzen Sache.

Rumbidu @, Mittwoch, 27.09.2023, 12:52 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 3888 Views

Und das hat sich seit Jahrzehnten (friedliche, diplomatische Nato-Erweiterung) nicht geändert. Jetzt ist man halt da angelangt, wo Russland einer möglichen weiteren Erweiterung, einen Einmarsch in die Ukraine entgegenhält. Russlands imperialistische Versuche sollen durch den Stellvertreter Ukraine + Wirtschaftskrieg kaputt gemacht werden. Und dafür nimmt Deutschland auch wirtschaftliche Schäden in Kauf.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/barack-obama-usa-aussenpolitik-erklaerung-t...
Bei der Analyse der Krim-Annexion wurde häufig angeführt, dass Obama die Aggression provoziert habe, indem er Russland verbal zu einer "Regionalmacht" degradiert habe. Das meint der US-Präsident nach wie vor: Putin glaube, dass das Verhältnis zu den USA wichtiger sei, als die Amerikaner glauben würden, sagte Obama. Diese Asymmetrie hat laut Obama einen einfachen Grund. "Er will als unser Partner angesehen werden, weil er nicht völlig dumm ist." Putin wisse schließlich, dass Russlands Einfluss in der Welt geschwächt sei, und dass sein Vorgehen in Syrien und auf der Krim daran nichts ändern würden.

Hier handeln Staatsmächte ihre Zuständigkeitsbereiche aus, wer was in der Welt zu gelten hat. Und für diesen Zweck werden massenhaft, unter der jeweiligen Herrschaft stehende Menschenmaterial, als Kanonenfutter verheizt. Schätzungen gehen davon aus, dass auf jeder Seite Russland/Ukraine bis jetzt ca. eine halbe Million Menschen verheizt wurden.

Als der gewählte ukrainische Präsident sich nach Ultimatum durch die EU dazu entschied, mit Russland zusammenzuarbeiten.... gab es die dortige "Farbenrevolution"....

Olivia @, Mittwoch, 27.09.2023, 13:13 vor 147 Tagen @ Rumbidu 3452 Views

und es wurde eine den USA genehme Regierung installiert. Die Mitschnitte der Aussagen von Victoria Nuland geben Zeugnis davon. Darin findet man auch die Aussage "Fuck the EU", als der US-Botschafter ins Gespräch brachte, dass man die Europäer einbinden müsse.

WER ist hier imperialistisch?

Das dürfte doch wohl klar sein. Russland ist es wohl eher nicht!
WER sprengte die NS2-Pipeline in die Luft, weil er Deutschland schaden wollte?
"Freie" Entscheidungen der EU/Ds sind offenbar nicht erlaubt.
WER ist hier imperialistisch?

Oder glaubst du im Ernst, dass außer den durchgeknallten "CIA-Grünen" irgend jemand hier in D oder Europa ein Interesse daran hatte, diese Pipeline zu sprengen?
Oder aber die ganzen Flüchtlingsmassen hier ins Land zu bekommen?
Die schickt uns nicht Russland!

Das sind hybride Kriege.

--
For entertainment purposes only.

Dass Amerika als „Weltpolizist“ federführend in diesem Konflikt war und ist, will ich überhaupt nicht bestreiten.

Rumbidu @, Mittwoch, 27.09.2023, 21:05 vor 146 Tagen @ Olivia 2586 Views

Auch nicht, dass der Westen, unter Führung der Amerikaner, mehr imperialistisch auftritt als Russland. Russlands Bestreben, selbst in der Weltpolitik auf „Augenhöhe“ mitzureden, wird ihm vom Westen nicht gestattet. Was im übrigen auch kein Wunder ist, weil innerhalb dieser Staatenkonkurrenz würde das als Niederlage verbucht werden.

Zur Pipeline: Es ist eigentlich unerheblich, wer sie gesprengt hat. Entscheidend ist doch, was die herrschende Politik daraus macht. Sie hat die „Zeitenwende“ und den Wirtschaftskrieg gegen Russland beschlossen. Der Plan war, Russlands Einnahmen zu senken und gleichzeitig durch diesen Stellvertreterkrieg seine Ausgaben zu steigern. Kurzum: Der Staat soll bankrott und somit als Konkurrent ausgeschaltet werden. Nicht nur ein Programm der Grünen.

Die sogenannte Klimapolitik ist ein Dekarbonisierungsprogramm, welches darauf abzielt, Deutschlands Abhängigkeit zu verringern. Für eine politische Herrschaft ist diese Abhängigkeit eine Beschränkung ihrer Souveränität, weil sie sich mit unliebsamen Staaten wie Russland ins Benehmen setzen muss.

Jetzt sind wir von anderen abhängig, und zwar unserem Hauptfeind den USA

Dieter @, Mittwoch, 27.09.2023, 21:48 vor 146 Tagen @ Rumbidu 2598 Views

Es ist sicherlich sinnvoll energiemäßig unabhängig zu sein. Für dieses Ziel bietet sich aber bislang nur die Kernenergie an.
Bislang hatten wir die günstige russ. Energie, wobei Russland sich bislang als außerordentlich zuverlässiger Partner präsentiert hatte.

Was haben wir jetzt. Eine extreme Abhängigkeit von den USA, die bekanntermaßen alles andere als zuverlässig sind. Man kann auch sagen, wir sind vom Regen in die Traufe gekommen und ganz nebenbei ruinieren wir auch gerade unser Wirtschaftsmodell und Zukunft als Industrienation.

Mit Russland zu verhandeln und eine innige Partnerschaft zu gründen wäre keine Einschränkung und Abhängigkeit, sondern eine Erweiterung der politischen Entscheidungsmöglichkeiten. Daß die USA und ihre Knechte in der dt. Regierung und Parlamenten das anders sehen, kann ich nachvollziehen.

Gruß Dieter

--
Es wird allerhöchste Zeit aus der NATO auszutreten.

Bitte? Es ist unerheblich, wer sie gesprengt hat?

Odysseus @, Donnerstag, 28.09.2023, 00:34 vor 146 Tagen @ Rumbidu 2570 Views

Auch nicht, dass der Westen, unter Führung der Amerikaner, mehr imperialistisch auftritt als Russland. Russlands Bestreben, selbst in der Weltpolitik auf „Augenhöhe“ mitzureden, wird ihm vom Westen nicht gestattet.

Russland wollte NIE auf der imperialistischen Augenhöhe der USA mitreden. Und sie konnten das auch lange nicht. Und wollen das auch heute nicht. Sie werden mit ihrem Vorsprung in der Waffentechnologie zuschauen, wie die USA mit ihren rund 160 Militärstützpunkten in der Welt, welche sie nicht mehr alle unterhalten werden können, langsam absaufen. Die Überdehnung ihres Apparates ist schon seit dem Syrien-Konflikts im Gange.
Mehr als die Hälfte der Welt steht nun auf der "russischen Seite" dank der jahrzehntelangen US-Bemühungen ihre Raubzüge, getarnt als Werte und Regeln mittels Armee, Geheimdiensten und dem IWF durch zu ziehen.

Zur Pipeline: Es ist eigentlich unerheblich, wer sie gesprengt hat.

Gehts noch??? Es muss jedem Bürger klar gemacht werden, dass es die schlimmsten Freunde waren, die man haben kann. Und unter Umständen mit einer informierten Bundesregierung, die stumm daneben stand. Und daran geglaubt hat, dass die Sanktionen wirken und das der Preis ist. [[wut]]

Entscheidend ist doch, was die herrschende Politik daraus macht.

Die Politik??? Wen meinst du?? Glaubst du wirklich, dass die "herrschen"? Die machen das, was sie machen dürfen. Schau doch an, wie sie sich winden, wenn die Wahrheit immer mehr heraus kommt.

Sie hat die „Zeitenwende“ und den Wirtschaftskrieg gegen Russland beschlossen. Der Plan war, Russlands Einnahmen zu senken und gleichzeitig durch diesen Stellvertreterkrieg seine Ausgaben zu steigern.

Dieser Plan ist grandios in die Hose gegangen.

Kurzum: Der Staat soll bankrott und somit als Konkurrent ausgeschaltet werden. Nicht nur ein Programm der Grünen.

Nein, Deutschland und Kerneuropa sollen als Partner für Russland uninteressant werden. Die Grünen sind zu dumm zu begreifen, wem sie wirklich dienen. Sie sehen nur ihre Ideologie, die sie nun umsetzen können und "glückliche Umstände" sie dabei unterstützen.

Die sogenannte Klimapolitik ist ein Dekarbonisierungsprogramm, welches darauf abzielt, Deutschlands Abhängigkeit zu verringern.

Ganz im Gegenteil: Die Abhängikkeit soll nur ausgetauscht werden. Das passiert gerade erfolgreich. Für teure Energie kassieren und den Abnehmer wirtschaftlich mittelfristig ruinieren und ausschalten.

Für eine politische Herrschaft ist diese Abhängigkeit eine Beschränkung ihrer Souveränität, weil sie sich mit unliebsamen Staaten wie Russland ins Benehmen setzen muss.

Oh, da hat die Indoktination und Propaganda ja gut funktioniert. Ohne unsere "Freunde der Freiheit" hätten wir heute ein prosperierendes Europa mit der Achse Russland /China. Und die Angelsachsen säßen am Katzentisch.

Gruß
Odysseus

Die USA sind sich ihres überdehnten Zustands bewusst

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 28.09.2023, 01:33 vor 146 Tagen @ Odysseus 2702 Views

Also versuchen sie alles aus Europa rauszuquetschen, was geht und eine wirtschaftliche Ödnis zu hinterlassen, die mit agressiven Zuwanderern aus aller Welt geflutet wurde. Danach können sie sich beruhigt zurückziehen, der Russe wird das nicht mit der Kneifzange anfassen ... zumindest nichts, was mal vor dem eisernen Vorhang war.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ja, sehe ich leider ähnlich. Allerdings....

Olivia @, Donnerstag, 28.09.2023, 13:33 vor 146 Tagen @ FOX-NEWS 2224 Views

machen die das in ihrem eigenen Lande genauso. Sie regieren dort genauso GEGEN das eigene Volk und überfluten es mit Migranten aus aller Herren Länder. Niemand wird kontrolliert. Es können Waffen, Drogen, Menschen frei über die Grenzen ins Land. Der Menschenhandel und der Kinderhandel florieren.... Pädophilie "long".....

Genau das machen sie auch hier.

Warum? Dazu sollte man Austin-Fitts lesen. Die hat das ganz gut analysiert.

--
For entertainment purposes only.

Die EU legt gerade einen Imperialismus hin, dass es nur so kracht.

Rumbidu @, Freitag, 29.09.2023, 10:27 vor 145 Tagen @ Odysseus 1863 Views

Finde es immer witzig, wenn Bürger eines Staates sich ausgerechnet als Berater für staatliche Machtinteressen inszenieren. Obwohl sie ausschließlich als Mittel in dieser Staatenkonkurrenz vorkommen, nicht als Zweck. Du darfst, von der Staatsmacht sogar erlaubt, ganz viel öffentliche Meinung zu einem Thema haben, aber das Recht auf Durchsetzung und die Mittel (Gewaltmonopol), haben ganz andere. Von da her, ist es wirklich wurst, was du oder ich über diese Pipeline denken.

Die EU legt gerade einen Imperialismus hin, dass es nur so kracht:
"Sondervermögen Bundeswehr markiert historischen Aufbruch"
https://www.bmvg.de/de/aktuelles/sondervermoegen-bundeswehr-markiert-historischen-aufbr...
Die USA haben die Europäer schon seit einigen Jahren dazu gedrängt, endlich selbst "Verantwortung für ihre Sicherheit" zu übernehmen.
Darin, sind sich diese "Freunde" erstmal einig. Was nicht ausschließt, dass sie in anderen Bereichen erbitterte Konkurrenten sind.

Mit Souveränität ist erstmal das Verhältnis von Herrschaft einer Nation zu Untertanen (Volk) gemeint. Wie sich die Herrschaft einer Nation zu anderen Staatsmächten stellt, obliegt ihren eigenen Berechnungen. Der Wirtschaftsmacht EU könnte sich auch gegen die USA stellen, halt mit all den Konsequenzen, die eine USA an Machtpotenzial so hat.

Nachtrag dazu, aktuell aus dem Economist:

Rumbidu @, Freitag, 29.09.2023, 11:17 vor 145 Tagen @ Rumbidu 1766 Views

Mit google übersetzt.

Der Krieg in der Ukraine ist ein wichtiger Grund für die Erweiterung – und Verbesserung – der EU

Schrecken zweier Weltkriege veranlasste Frankreich, Westdeutschland und andere dazu, ihre Waffen zu bündeln und das zu schaffen, was heute die Europäische Union ist. Siebzig Jahre später ist der Krieg auf den Kontinent zurückgekehrt. Aus den Trümmern der Ukraine erwacht wieder so etwas wie die Stimmung, die die der EU Gründerväter bewegt hat. Derzeit ist von der Aufnahme von bis zu neun neuen Mitgliedern die Rede, darunter auch die Ukraine. Der Beitritt zum weltweit erfolgreichsten Club friedlicher, wohlhabender Demokratien würde dieses vom Krieg verwüstete Land – und seine Beitrittskandidaten auf dem Westbalkan, Georgien und Moldawien – auf einen neuen und vielversprechenden Weg bringen.

Auch für die EU selbst wäre es geradezu historisch, denn sie würde eine große Kontinentalunion vollenden und einen Prozess beenden, der mit dem Sieg über die Nazis begann. Abgesehen von ein oder zwei künftigen Beitrittskandidaten (vielleicht eines Tages auch Großbritannien) wäre die Form der EU im Großen und Ganzen geklärt. Aber die Art und Weise, wie die EU funktioniert, müsste sich ändern .

Führungskräfte, die über die künftige Gestaltung der Union nachdenken, sollten bedenken, dass die Erweiterung ihre erfolgreichste Politik war. Große Projekte wie der Euro, der Binnenmarkt und die Regulierung von Technologiegiganten sind wichtig, aber ein großer Teil ihres Wertes ergibt sich aus der Tatsache, dass ihre Reichweite über Frankreich und Deutschland hinaus bis nach Finnland, Griechenland, der Slowakei und Spanien reicht. Stellen Sie sich vor, wie viel weniger energisch die EU bei der Unterstützung der Ukraine gewesen wäre, wenn sie nicht bereits vier Anrainerstaaten des Kriegsgebiets einbezogen hätte. Eine weitere Erweiterung könnte die geopolitische Bedeutung Europas erhöhen, wie Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, einst ein Skeptiker der Erweiterung, nun anzuerkennen scheint.

https://www.economist.com/leaders/2023/09/28/the-war-in-ukraine-is-a-powerful-reason-to...

"Selbst Verantwortung für die Sicherheit" - was ist damit im Klartext gemeint?

Wayne Schlegel @, Freitag, 29.09.2023, 11:41 vor 145 Tagen @ Rumbidu 1696 Views

(...)
Die EU legt gerade einen Imperialismus hin, dass es nur so kracht:
"Sondervermögen Bundeswehr markiert historischen Aufbruch"
https://www.bmvg.de/de/aktuelles/sondervermoegen-bundeswehr-markiert-historischen-aufbr...
Die USA haben die Europäer schon seit einigen Jahren dazu gedrängt, endlich selbst "Verantwortung für ihre Sicherheit" zu übernehmen.
Darin, sind sich diese "Freunde" erstmal einig. Was nicht ausschließt, dass sie in anderen Bereichen erbitterte Konkurrenten sind.

Da ist Frage, was eigentlich wirlich gemeint ist "mit mehr Verantwortung für ihre Sicherheit", was zunächst deutlich höhere Staatsausgaben in diesem Sektor bedeutet.

a) Wffln-Kauf in US (natürlich nicht das Allerneuest), also Geschäfts- und Tributinteressen?
b) Schritt zur Befreiung von der Hegemon-Abhängigkeit?
c) Verfestigung der Hegemon-Abhängigkeit?
d) Schaffung Stoßtrupptauglichkeit/Kanonenfutter?
e) ....

In seiner Rede auf dem Parteitag der CSU beklagte sich Merz darüber, dass die Ampel die 100 Mrd nicht bestimmungsgemäß ausgibt.... :-)

Olivia @, Freitag, 29.09.2023, 14:24 vor 145 Tagen @ Rumbidu 1617 Views

Die CDU habe lediglich zugestimmt, damit man D aufrüsten/modernisieren könne. Das Geld sei zweckgebunden. Die Ampel aber verwende es für die üblichen Bundeswehraufgaben....

Nachgeprüft habe ich natürlich nichts. Die Rede dürfte aber noch auf Youtube zu finden sein.
Ach so... ja Merz sagte noch, er wolle dagegen klagen. :-) - Das wird vermutlich dauern.

--
For entertainment purposes only.

Sorry, dass ich das alles verneinen muss. ABHÄNGIG sind wir nur von einer Macht: Den USA! Und zwar so abhängig, dass Souveränität ein Fremdwort für dt. Politik ist.

Olivia @, Donnerstag, 28.09.2023, 13:25 vor 146 Tagen @ Rumbidu 2131 Views

Und WER die Pipeline zerstört hat, das ist SEHR interessant! Zeigt es doch, dass dem "Imperium" vollkommen gleichgültig ist, welchen Schaden sie den eigenen "Verbündeten" zufügen, wenn diese auch nur am Rande ihre eigenen Interessen infrage stellen. Die USA haben übrigens die ganze Zeit Öl aus Russland bezogen. Soweit zu Sanktionen. Soweit ich las, haben sie auch andere Produkte aus Russland bezogen. Kann nicht mehr sagen, welche, ist schon zu lange her.

Die USA kennen NUR ihre eigenen Interessen! Trump war der Erste, der das öffentlich ausgesprochen hat.

Sie dominieren die gesamte bundesdeutsche Presse. D.h. wer nicht "pariert", der fliegt.

Erzähle keine Märchen vom Sandmännchen.

Der ganze Solarkram und die Windenergie sind ja wirklich sehr nett..... aber ein Industrieland kann man damit nicht am Laufen halten..... und DARUM geht es. Es geht darum, die Firmen kaputt zu machen. Ist das geschafft, dann brauchen wir gar nicht mehr darüber zu reden, dass die Leute frieren. Die werden dann damit beschäftigt sein, sich irgend etwas zum Essen zu besorgen. Oder denkt irgend jemand, dass die "Freunde" aus der EU uns dann Care-Paket zukommen lassen. Von denen hat sich NIEMAND gemeldet als Nordstream 2 explodierte. Im Gegenteil: Es kommen weitere Forderungen nach "Wiedergutmachung" für den 2. Weltkrieg aus Polen. Man fragt sich nur: Hört das denn nie auf. Dass sie dafür bereits mit "Land entschädigt" wurden, darüber spricht natürlich niemand.

Fu... it!

Das geht mir so auf den Geist, dass man die Dinge nicht mehr beim Namen nennen soll.
Und es verblödet die gesamte Bevölkerung und macht sie zu Opfern. Wenn man seine Wut und Empörung nicht mehr zeigen darf, dann richtet man sie gegen sich selber!
DAS genau passiert in Deutschland!

Das ganze Volk leidet am Stockholm-Syndrom und macht sich fast in die Hose, damit nur niemand irgend ein "falsches" Wort sagt, denn dann kommt die Pressekeule... !

--
For entertainment purposes only.

Das ist doch Unsinn. Wir bringen uns um, damit wir stark werden?

Revoluzzer @, Mittwoch, 27.09.2023, 13:15 vor 147 Tagen @ Rumbidu 3453 Views

Jämmerliche Legende, um den Deutschen zu erklären, dass der Wirtschaftsmord an ihnen für sie selbst gut ist.

Es ist Zeit mal wieder an die Rede Putins vor 22 Jahren im Bundestag zu erinnern

Odysseus @, Donnerstag, 28.09.2023, 00:20 vor 146 Tagen @ Rumbidu 2572 Views

Lohnt sich zu lesen.
https://www.bundestag.de/parlament/geschichte/gastredner/putin/putin_wort-244966
Ziemlich am Ende:
"Heutzutage ist Deutschland der wichtigste Wirtschaftspartner Russlands, unser bedeutsamster Gläubiger, einer der Hauptinvestoren und maßgeblicher außenpolitischer Gesprächspartner. Um ein Beispiel zu nennen: Im vorigen Jahr erreichte der Warenumsatz zwischen unseren Staaten die Rekordhöhe von 41,5 Milliarden DM. Das ist vergleichbar mit dem Gesamtwarenumsatz zwischen den beiden ehemaligen deutschen Staaten und der Sowjetunion. Ich glaube nicht, dass man sich damit zufrieden geben kann und hier Halt machen darf. Es bleibt noch genug Spielraum für die deutsch-russische Zusammenarbeit".

Diese Rede dürfte zu hektischen Sondersitzungen bei den US-/ GB-Thinktanks geführt haben. Jetzt war klar, was oberste Priorität zu sein hatte.
Hier dann später ganz offen zugegeben:
https://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc


Zu deinem Post:

Und das hat sich seit Jahrzehnten (friedliche, diplomatische Nato-Erweiterung) nicht geändert. Jetzt ist man halt da angelangt, wo Russland einer möglichen weiteren Erweiterung, einen Einmarsch in die Ukraine entgegenhält. Russlands imperialistische Versuche sollen durch den Stellvertreter Ukraine + Wirtschaftskrieg kaputt gemacht werden. Und dafür nimmt Deutschland auch wirtschaftliche Schäden in Kauf.

Deutschland hat strategisch genau nichts zu sagen. Und nimmt das in Kauf, was der Hegemon vorschreibt. Russland reagiert zwangsweise, weil der nimmersatte US-Hegemon keine Grenzen kennt und erst recht nicht respektiert. Die Ukraine ist aus Sicht der USA der Schlüssel Russland zu Fall zu bringen. Alles alte Kamellen und hier schon oft und tief heraus gearbeitet. Der Spielraum von Scholz und der Bundesregierung ist minimal. Einigen schwant langsam, dass es richtig schlecht für uns ausgehen könnte. Scholz hat die Taurus-Lieferung soeben ausgesetzt, da es wohl ohne deutsche Bediener zumindest zu Zeit vor Ort nicht geht. Man hat Angst, in die direkte Konfrontation gezogen zu werden. Gut so. Das Drahtseil wird immer dünner.


https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/barack-obama-usa-aussenpolitik-erklaerung-t...
Bei der Analyse der Krim-Annexion wurde häufig angeführt, dass Obama die Aggression provoziert habe, indem er Russland verbal zu einer "Regionalmacht" degradiert habe. Das meint der US-Präsident nach wie vor: Putin glaube, dass das Verhältnis zu den USA wichtiger sei, als die Amerikaner glauben würden, sagte Obama. Diese Asymmetrie hat laut Obama einen einfachen Grund. "Er will als unser Partner angesehen werden, weil er nicht völlig dumm ist." Putin wisse schließlich, dass Russlands Einfluss in der Welt geschwächt sei, und dass sein Vorgehen in Syrien und auf der Krim daran nichts ändern würden.

Ein weiteres Glied in den zahllosen Fehleinschätzungen des Westens. Auf einen im Ego gekränkten und wohl "nicht völlig dummen" Putin abzustellen, spricht Bände. Sie reden von sich selbst. Sie hofften, dass Putin die unwilligen Menschen im Osten nicht unterstützt. Falsch gedacht. Der im Aufbau befindliche Proxy-Kriegsschauplatz namens UA war noch nicht weit genug aufgebaut, um den Widerstand im Osten zu brechen bzw. Putins Eingreifen zurück zu schlagen. 2016 liessen Graham und Mc Cain keine Zweifel, was das Ziel ist. Schon da ist klar, was sie der Wille der Menschen im Donbass interessiert: Einen Scheißdreck.
https://www.youtube.com/watch?v=Q9p2an5e-24

Hier handeln Staatsmächte ihre Zuständigkeitsbereiche aus, wer was in der Welt zu gelten hat. Und für diesen Zweck werden massenhaft, unter der jeweiligen Herrschaft stehende Menschenmaterial, als Kanonenfutter verheizt. Schätzungen gehen davon aus, dass auf jeder Seite Russland/Ukraine bis jetzt ca. eine halbe Million Menschen verheizt wurden.

Was ein Unsinn. Hast du dich jemals damit befasst, was Putin alles angeboten hat, damit es nicht zu der NATO-Erweiterung und eben nicht zu dem Konflikt kommt? Wohl kaum.
Die halbe Million dürfte bei der UA in Sichtweite kommen. Bei den Russen sind es erheblich weniger. Nach etlichen Sichtungen halte ich die Einschätzungen von Douglas Mc Gregor und Scott Ritter diesbezüglich für am plausibelsten.

Gruß
Odysseus

Die aktuelle deutsche Regierung tut alles, um Deutschland wirtschaftlich zu schädigen. Insofern ist das unplausibel, es sei denn, Du meinst mit Deutschland etwas anderes als die Regierung. owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 28.09.2023, 09:55 vor 146 Tagen @ Rumbidu 2067 Views

Nimms doch einfach mal so, dass eine Herrschaft über Nation u. Volk offensichtlich bereit ist,

Rumbidu @, Freitag, 29.09.2023, 09:22 vor 145 Tagen @ BerndBorchert 1737 Views

..einen Teil seiner Wertschöpfung zu opfern, um einen anderen Staat kaputtzumachen. Du, ich, also die Untertanen einer Herrschaft sind Mittel, nicht Zweck dieser Veranstaltung. Als Endverbraucher zahlst du diesen Wirtschaftskrieg in Form von höheren Preisen.

Die Kardinalsfrage - die keiner stellt

Friedrich @, Mittwoch, 27.09.2023, 14:38 vor 147 Tagen @ Revoluzzer 4335 Views

Es dreht sich immer um die Frage: wer hats gesprengt und es geht im Anschluss dann immer nur um uns als Betroffene.

Ist Russland nicht auch betroffen? Wieso hört man nicht mehr von der russischen Führung zu diesem Ereignis? Es ist ja nicht nur eine Kriegserklärung gegen uns (eh schon Wurscht!) - es ist ja auch eine gegen Russland!! Hallo??

Wenn bei uns die Medien das Thema geschickt lenken und eher klein halten - ok, wir sind es nicht anders gewohnt, als das die Hauptsiegermacht hier letztlich ansagt, was geschieht. Punkt.

Aber wieso fühlt sich Russland nicht massiv angegriffen?

Mal unter uns: die wissen doch längst, wer es war ...

Den Russen wurden hunderte Milliarden Vermögen in westlichen Ausland blockiert

Joe68 @, Mittwoch, 27.09.2023, 14:59 vor 147 Tagen @ Friedrich 3591 Views

Da macht eine gesprengte Pipeline, Wert ca 10 Milliarden?, auch nicht mehr so viel aus.

Mich wundert eher, das die Russen, nicht wie vor 300 Jahren üblich, mit einer bewaffneten Aktion gegen diese, räuberische? Aktion des Wertewesten, vorgegangen sind. Sie hätten ja drohen können, Freigabe der konfiszierten Güter, oder (atomare) Raketenangriff auf die Bankzentralen.

Aber was weiß ich schon, vielleicht sind hunderte Milliarden ja auch nur Peanuts.

Haben sie mehrfach getan

mabraton @, Mittwoch, 27.09.2023, 15:35 vor 146 Tagen @ Friedrich 3612 Views

Hallo Friedrich,

natürlich wissen die Russen wer es war. Im Sicherheitsrat tanzt die überwiegende Mehrheit eben noch nach der Yankee-Pfeife.
UN-Sicherheitsrat: Russland scheitert mit Nord-Stream-Resolution

Russland denkt langfristig und hält sich stoisch an die Spielregeln. Aber je länger die Sache dauert desto mehr entgleitet den USA auch dort die Kontrolle.
Um einen Konflikt mit der NATO zu verhindern beißt Putin noch bei viel drastischeren Aktionen auf die Zähne, bspw. bei den Angriffen auf die Krim und die Schwarzmeerflotte, welche die Ukraine in dieser Präzision ohne die elektronische Unterstützung von USA/GB gar nicht ausführen könnte.
Er weiß genau, die Zeit spielt für Russland.

beste Grüße
mabraton

Ich beantworte mal selbst:

Friedrich @, Mittwoch, 27.09.2023, 16:23 vor 146 Tagen @ Friedrich 3830 Views

In unseren Köpfen sind wir alle gefangen von der (angeblichen!) Geopolitik.

Nur mal so als Hypothese: was wäre denn ... wenn es tatsächlich eine supranationale Regierung gäbe, wie sie der Pyakin immer wieder ins Spiel bringt?

Dann stellt sich meine oben gestellte Frage nach dem eher zurückhaltenden Verhalten der Russen gar nicht mehr!!

Diese Sprenaktion wäre also ein Hinweis, dass es diese supranationale Führung gibt.

Warum sollte man denn auch etwas dem "Zufall" überlassen, wenn "man" es auch steuern kann??? Es gibt kein vernünftiges Argument gegen eine supranationale Elite - oder?

Laut Pyakin gehört Putin nicht dazu

mabraton @, Mittwoch, 27.09.2023, 16:33 vor 146 Tagen @ Friedrich 3910 Views

Hallo Friedrich,

In unseren Köpfen sind wir alle gefangen von der (angeblichen!) Geopolitik.

Nur mal so als Hypothese: was wäre denn ... wenn es tatsächlich eine supranationale Regierung gäbe, wie sie der Pyakin immer wieder ins Spiel bringt?

Laut Pyakin gehört Putin da aber nicht dazu.

Diese Sprenaktion wäre also ein Hinweis, dass es diese supranationale Führung gibt.

Warum sollte man denn auch etwas dem "Zufall" überlassen, wenn "man" es auch steuern kann??? Es gibt kein vernünftiges Argument gegen eine supranationale Elite - oder?

Demnach säße diese Elite auch in Russland an den Schalthebeln und Putin kann nicht wie er will.
Die Frage ist dann, wer sind diese Leute und wie üben sie Druck auf Putin aus?

beste Grüße
mabraton

das war mir nicht bewußt

Friedrich @, Mittwoch, 27.09.2023, 18:08 vor 146 Tagen @ mabraton 3383 Views

Hallo mabraton,
again what learned! Das wußte ich nicht. Den Pyakin hab ich auch länger schon nicht mehr gehört.
Putin gegen den Rest der Welt also ... so ganz kann ich das nicht glauben, weil der Putin auch sein Volk impfen ließ und so harmlos war der Sputnik auch nicht, wie sich dann herausstellte. CBDC kann dem Putin gar nicht schnell genug gehen und wurde jetzt im Sommer sogar vorgezogen etc. pp. - das erinnert halt alles fatal an die schwab'sche Agenda.
Irgendwann finden wir das heraus.
Grüße - Friedrich

Welche Sputnik-Nebenwirkungen gibt es?

mabraton @, Mittwoch, 27.09.2023, 22:25 vor 146 Tagen @ Friedrich 2716 Views

Hallo Friedrich,

...weil der Putin auch sein Volk impfen ließ und so harmlos war der Sputnik auch nicht, wie sich dann herausstellte.

Ich habe hier einige Ende 2021 im privaten Bereich viele Leute zu den Nebenwirkungen gefragt, aber so gut wie Rückmeldungen zu Impfschäden bekommen. Weißt Du mehr darüber?

CBDC kann dem Putin gar nicht schnell genug gehen und wurde jetzt im Sommer sogar vorgezogen etc. pp.

Das stimmt. Allerdings gibt es in Russland bisher keine Pläne das Bargeld abzuschaffen. Man kann hier alles mit Bargeld bezahlen, auch Autos und Immobilien.

beste Grüße
mabraton

Wer diese Leute sind, hat Pyakin deutlich gessagt

Rheingold2, Mittwoch, 27.09.2023, 18:21 vor 146 Tagen @ mabraton 3675 Views

Die Chefin der Zentralbank zum Beispiel.

Kann aber nicht wahrgenommen werden, sie ist die Herrin des russischen Geldes und Geld darf man ja bekanntlich nicht denken, also kann man auch nicht wahrnehmen, dass die russische Zentralbank nach Kräften Putin blockiert und schadet. Beispielsweise in einer konzertierten Aktion die westlichen Sanktionen mit einer deftigen Zinserhöhung zu begleiten, damit nur ja kein Russe eine Finanzierung stemmen kann, um die gut laufenden westlichen Firmen, die freiwillig (aus woken Gründen) Russland verlassen wollten, für das russische Wohl zu übernehmen.

Wenn dem so ist hat sie Putin sicher nicht in der Hand,

mabraton @, Mittwoch, 27.09.2023, 22:33 vor 146 Tagen @ Rheingold2 2691 Views

Hallo Rheingold,

inwiefern die Dame gegen Russische Interessen arbeitet kann ich nicht erkennen. Dir Inflation mit Zinsanhebungen zu bekämpfen ist die normale Reaktion.
Ich bin auch Pyakin gegenüber skeptisch. Seine elegischen, verklausulierten Erklärungen sind mir teilweise schwer verdaulich. Zumal man die Essenz auch kürzer und konkreter erklären kann.

beste Grüße
mabraton

Ich verfolge Pyakin regelmässig ....

NST @, Südthailand, Donnerstag, 28.09.2023, 04:32 vor 146 Tagen @ Rheingold2 2704 Views

Die Chefin der Zentralbank zum Beispiel.

Kann aber nicht wahrgenommen werden, sie ist die Herrin des russischen Geldes und Geld darf man ja bekanntlich nicht denken, also kann man auch nicht wahrnehmen, dass die russische Zentralbank nach Kräften Putin blockiert und schadet. Beispielsweise in einer konzertierten Aktion die westlichen Sanktionen mit einer deftigen Zinserhöhung zu begleiten, damit nur ja kein Russe eine Finanzierung stemmen kann, um die gut laufenden westlichen Firmen, die freiwillig (aus woken Gründen) Russland verlassen wollten, für das russische Wohl zu übernehmen.


.... seine Videos findet man noch bei Telegram

Aber eine ganz andere Frage stellt sich, wenn man sich den Thesen von Pyakin stellt:

Die lautet - wer war Stalin wirklich. Die normalen Geschichten sind geläufig. Dem widerspricht Pyakin vehement!

Ich kann kein Russisch, deshalb sind mir die Quellen verschlossen. Jene die Russisch können, die sollten danach graben. Ich gehe immer mit Vorbehalt davon aus, dass Pyakin damit richtig liegt.

Bei der Konzeption Gesellschaftlicher Sicherheit - da stört mich nur eines und das ist die Firmware - das Konzept des Glaubens.

Interessant dabei ist, dass innerhalb des KGS - eigentlich beschrieben wird, wie man Firmware programmiert .... zumindest sichtbar macht, an welcher Stelle/Stufe das passiert.

Bisher wurden diese Vorgänge immer hinter Initiationsriten diverser Geheimgesellschaften oder spirituellen Gruppen versteckt gehalten.

Innerhalb der verfügbaren Quellen, ist der Ansatz viel versprechend.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Russland wirft, im Sicherheitsrat, den USA die Verantwortung für die Sprengung vor

Joe68 @, Mittwoch, 27.09.2023, 22:53 vor 146 Tagen @ Friedrich 2846 Views

N-tv Newsticker

.....+++ 16:48 Russland beschuldigt USA der Nord-Stream-Sabotage +++
Vor einem Jahr reißen Explosionen Löcher in die Nord-Stream-Pipeline am Grund der Ostsee. Schnell steht fest: Es ist Sabotage. Alles Weitere bleibt rätselhaft. Im UN-Sicherheitsrat beschuldigt Russland nun die USA, hinter dem Anschlag zu stecken. Deren Vertreter reagiert scharf, Großbritannien wirft Russland Scheinheiligkeit vor.....

https://www.n-tv.de/politik/22-07-Milliardenverluste-in-ukrainischer-Landwirtschaft--ar...

Reaktion der USA

mabraton @, Donnerstag, 28.09.2023, 13:07 vor 146 Tagen @ Joe68 2445 Views

Hallo Joe68,

hier die vorhersehbare Reaktion der Amis.

Ich danke Ihnen, Frau Präsidentin.

Wir bedauern, dass die russische Mission trotz der zahlreichen anderen dringenden Themen auf der Tagesordnung des Rates immer wieder Sitzungen zu diesem Thema einberuft.

Die Vereinigten Staaten bekräftigen ihre Besorgnis über die Sabotage der Nord Stream 1- und Nord Stream 2-Pipelines, die im September 2022 stattgefunden hat. Aus Rücksicht auf die Zeit dieses Rates werde ich mich kurz fassen und Sie auf unsere früheren Erklärungen zu diesem Thema verweisen.

Die Vereinigten Staaten haben weiterhin Vertrauen in die laufenden Ermittlungen zur Klärung des Sachverhalts, die von den Regierungen Dänemarks, Deutschlands und Schwedens geleitet werden. Die Angriffe fanden in den Seegebieten Dänemarks und Schwedens statt, und diese Regierungen führen gründliche und unparteiische Untersuchungen durch.

Russland hat wiederholt behauptet, es wolle eine "unparteiische" Untersuchung, obwohl es selbst vorschnell versucht, die Schuld bestimmten Ländern zuzuschieben. Es überrascht nicht, dass Russland in diesem Rat selektiv Darstellungen fördert, die mit seinen vorgefertigten Schlussfolgerungen übereinstimmen, während es alternative Ansichten ablehnt.

Jedes Land, in dessen Hoheitsgebiet sich ein solcher Vorfall ereignet hat, würde erwarten, dass es zunächst seine eigene Untersuchung durchführt. Der Rat sollte Anschuldigungen und Spekulationen ignorieren und Dänemark, Deutschland und Schweden die Möglichkeit geben, ihre Arbeit abzuschließen. Unaufrichtige Erklärungen Russlands, die Besorgnis vortäuschen, zielen darauf ab, die laufenden Untersuchungen zu unterminieren und deren Ergebnisse zu beeinträchtigen.

Und ich danke Ihnen, Frau Präsidentin.
https://usun.usmission.gov/remarks-at-a-un-security-council-briefing-on-nord-stream-pip...

klar wollen die, dass das Thema nicht auf den Tisch kommt. Aber die spielt Zeit gegen sie. Wenn sich genügend Länder hinter den BRICS vereint haben wird ihnen das nicht mehr gelingen.

beste Grüße
mabraton

News

D-Marker @, Mittwoch, 27.09.2023, 15:40 vor 146 Tagen @ Revoluzzer 4169 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 27.09.2023, 15:45

Zensur?? DNS-Server ändern !

Geminus @, Hessen, Mittwoch, 27.09.2023, 23:16 vor 146 Tagen @ D-Marker 2840 Views

Was ist das immer mit der "Zensur" und den vielen Umgehungs-Links für Russia Today?
Anderen DNS-Server einstellen in den Netzwerk-Optionen, schon funktioniert de.rt.com wieder ganz normal!
Listen vieler unzensierter DNS-Server gibt's über Startpage.com (nein, Google sollte man nie nutzen!).
Gruß,

--
---
Die Hoffart der Herren würde sofort aufhören, wenn die Knechte nicht mehr vor ihnen kriechen!

Was ist das Anderes als Zensur,

D-Marker @, Mittwoch, 27.09.2023, 23:53 vor 146 Tagen @ Geminus 2711 Views

bearbeitet von D-Marker, Donnerstag, 28.09.2023, 00:00

Was ist das immer mit der "Zensur" und den vielen Umgehungs-Links für Russia Today?

wenn die EU RT weitgehend blockiert? Nur, weil es nicht gänzlich verboten ist, RT zu konsumieren?

"Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen."

https://freedert.online/themen/in-eigener-sache/

Gibt viele Möglichkeiten, das zu umgehen.

Deine Variante ist eine von vielen.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Stimmt, ist aber für viele Anwender zu kompliziert. (oT)

mabraton @, Donnerstag, 28.09.2023, 13:09 vor 146 Tagen @ Geminus 2013 Views

Nachdenkseiten fragen in Bundespressekonferenz nach - War Scholz informiert?

Revoluzzer @, Donnerstag, 28.09.2023, 15:44 vor 145 Tagen @ Revoluzzer 2330 Views

Zusatzfrage Warweg:

Eine zweite Frage: Ebenfalls gestern hat der Investigativjournalist Seymour Hersh ein neues Stück veröffentlicht. Darin sagt er unter anderem: „Der deutsche Regierungschef galt damals und gilt heute noch bei CIA-Mitgliedern als voll im Bilde über die geheimen Pläne zur Zerstörung der Pipeline.“ Könnten Sie das in dieser Form vollumfänglich dementieren oder bestätigen?

Hoffmann:

Wir äußern uns jetzt zu derartigen Presseberichten überhaupt nicht. Wir bestätigen das nicht; wir dementieren es auch nicht. Wir äußern uns nicht. Es wäre gerade bei dieser Materie sehr merkwürdig, wenn wir uns zu jedem Bericht, der irgendwo erscheint, positionieren würden.

Zusatzfrage Warweg:

Der Bericht hat es ja schon in sich! Ob Olaf Scholz über die Pläne, Nord Stream 1 und 2 zu zerstören, informiert war oder nicht, hat ja schon eine gewisse internationale Relevanz.

Hoffmann:

Wir kommentieren solche Berichte nicht.

Link

Danke, Nachdenkseiten. Gute Arbeit.

Bundesregierung: Ihr seit ein erbärmlicher, charakterloser Haufen.

Thermonuklearer Sprengsatz? Dirk Pohlmann vor UN mit neuen Erkenntnissen zu Nord Stream

Mirko2 @, Donnerstag, 28.09.2023, 15:54 vor 145 Tagen @ Revoluzzer 2409 Views

Demnach würden neue Beweise auf eine massive Sprengkraft bei dem Anschlag hindeuten, die um ein Vielfaches stärker war, als bisher angenommen und damit die Frage nach der Art des Sprengstoffs aufwerfen, sogar, ob eventuell auch nukleare Komponenten zum Einsatz gekommen sind. Dabei beruft er sich unter anderem auf den Schweizer Physiker Dr. Hans-Benjamin Braun und dessen Untersuchung. Dieser meinte in einem seiner jüngsten Interviews: "Eine Kilotonne TNT ist mit herkömmlichen Sprengstoffen nicht zu erklären. […] Das war ein nuklearer Sprengstoff, insbesondere ein thermonuklearer Sprengstoff. Das heißt Kernfusion, also eine kleine Wasserstoffbombe."

Quelle: https://rtde.website/kurzclips/video/182120-thermonuklearer-sprengsatz-dirk-pohlmann-vor/

Wer nicht in der Schule gepennt hat, der weiß, dass Wasser dämpft Nuklearstrahlung besonders gut ...

--
Mein Schmerz ist nicht dein Gefühl!

Kann schon sein

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 28.09.2023, 17:07 vor 145 Tagen @ Mirko2 2338 Views

bearbeitet von sensortimecom, Donnerstag, 28.09.2023, 17:11

Ich bleib immer noch bei meiner Ansicht, dass man die Pipelines gleich bei Kriegsbeginn sprengen wollte, aber irgend was ging schief. Dann man herumgetüftelt und ev. beschlossen, den Vorschlaghammer zu verwenden :-)

mabraton war schneller, siehe oben. (oT)

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.09.2023, 20:33 vor 145 Tagen @ Mirko2 1814 Views

.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Habeck angezeigt von einem AfD-ler wegen Unterstützung und Mitwisserschaft bei der Nordstream-Sprengung (mV 8 min)

BerndBorchert @, Sonntag, 01.10.2023, 00:28 vor 143 Tagen @ Revoluzzer 1420 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Sonntag, 01.10.2023, 00:40

https://www.youtube.com/watch?v=zTquo_xfOnc

Das Statement von der Grünen Politikerin (min. 1:47), die damit quasi Zeugin für die Anschuldigung ist, hatte ich noch nicht gesehen.

Hier der AFD-ler, der die Anzeige stellt (ehemaliger Dozent Uni Tübingen)
https://www.youtube.com/watch?v=UYmIIIPVQFc

Bernd Borchert

Ich hab's ja schon immer gesagt:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=643845

Werbung