Mein Verhandlungsvorschlag für die Beilegung des Ukrainekriegs ...

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 16:00 vor 320 Tagen 5177 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 30.08.2023, 16:13

Die Ukraine verpflichtet sich, etwa in einem "Minsk 3"-Vertrag:

_ 1) zu Unterlassung jeglicher Unterdrückung russischer Menschen, Kultur, Medien etc. in Zukunft in der Ukraine;
_ 2) zu Reintegration der beiden abtrünigen Republiken DVR und LVR in einem föderalen Bundestaat Ukraine = partielle Selbstverwaltung, Vetorecht u.a.m.;
_ 3) zu Unterlassung jeglicher (gemeinsamer) militärischer Aktivitäten der USA und der NATO auf dem Gebiet der Ukraine; d.h. zu strikter militärischer Neutralität;
_ 4) zum Verzicht auf eigene Produktion und Stationierung von Atomwaffen in der Zukunft .. wie bisher gehabt;

Hierfür das Angebot Russland's:

_ 1) Reintegration der abtrünigen Republiken DVR und LVR in die Ukraine im Rahmen eines föderalen Bundesstaates;
_ 2) vollständiger Rückzug aus allen besetzten Gebieten in der Ukraine, außer Rückgabe der Krim. Anmerkung: Besonders die Aufgabe der Stadt/Region Mariupol dürfte den Russen sehr schwer fallen!
_ 3) verbilligte Lieferungen Russland's von Gas und Erdöl in die Ukraine für die Dauer von 25 Jahren (z.B. 20% unter dem Weltmarktpreis);

Was haltet ihr davon? Irgendwelche Ergänzugen? Auch wir im DGF sollten vielleicht einen Beitrag zur Befriedung der Ukraine und der Welt leisten, oder?
Mit Gruß, Beo2

Klar doch, brauche deine "sachkundige" Nachhilfe. [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 16:15 vor 320 Tagen @ MausS 3477 Views

Yvon Garlan: "Der Krieg blieb der große Geburtshelfer der politischen Gemeinwesen und es lag in ihrer Struktur, …

Ostfriese @, Mittwoch, 30.08.2023, 20:06 vor 319 Tagen @ MausS 3535 Views

Hallo MausS

Du hast das geopolitische, letztendlich debitistisch motivierte Ziel hinter dem Angriff der USA auf Russland nicht begriffen.


So ist es.

Es gilt in dieser zu bestaunenden Endphase der kulturellen Evolution des lokalen - dem debitistischen Code und seiner Sog-Kraft folgenden - Allen im Übergang zur globalen zivilisatorischen Involution ins Nichts inhaltlich Paul C. Martins zeitloser Satz:

Und überhaupt's die Griechen, die den "Dreh" mit der Produktivität der Macht schon früher als die Römer gefunden hatten.

mit Verweis auf Hannelore Eva Kreiskys - Schwiegertochter des ehemaligen österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kreisky. In ihrer Vorlesung Mafia, Staat und Männlichkeit über Zusammenhänge zwischen Staatsbildung/Staatszerfall und den Phänomenen wie Banditentum, Mafia, organisierter Gewalt und Bandenkriegen kommt sie zu der Erkenntnis, dass der Krieg […] in der griechischen Antike als die Kunst[galt], sich durch Gewalt zusätzliche Existenzmittel zu verschaffen, während der Friede die Kunst war, das Errungene zu genießen. Wolfgang Sofskys zieht ebenfalls die Bilanz, dass die GEWALT […] selbst ein Erzeugnis der menschlichen KULTUR [ist].

------

Paul C. Martin:

Dazu Hinweis auf Yvon Garlan, Der Mensch und der Krieg, in: Der Mensch der griechischen Antike (1993), daraus:

"Da die wirtschaftliche Erschließung und Entwicklung des Landes im Wesentlichen auf der Anwendung außerökonomischen Zwangs beruhten, mußte der Krieg als rationales Phänomen erscheinen ...

Mein Reden, auch wenn es die "Friedens- und Tauschwirtschafts-Freunde" ungern hören. Was gibt es Rationaleres als Macht (für dessen Halter) oder Krieg (für den Gewinner)?

Und …, daß diese fortwährend sowohl im Innern vom Militär in Spannung gehalten als auch von außen durch Krieg bedroht wurden."

Und ihrerseits mit Krieg bedrohten - dazu nochmals sehr empfehlenswert der schöne "Melier-Dialog" bei Thukydides. Rationaler als die Athener kann man nicht argumentieren. Die Waffenmacht ist DIE ökonomische Trumpfkarte, die nicht zu stechen ist - außer durch noch mehr Waffenmacht.

https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=325892 Re: Sparta, andere Geld-Märchen und die Realität der Griechen-Söldner verfasst von dottore, 19.07.2005, 14:36

------

Gruß - Ostfriese

Was einmal war, muss nicht immer so bleiben = ein evolutionäres Grundprinzip ..

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 20:35 vor 319 Tagen @ Ostfriese 3093 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 30.08.2023, 20:40

Außerdem: Allgemeinplätze erklären nicht den Einzelfall und auch nicht dessen mögliche Entwicklungsoptionen.

Beo2

Eine Ukraine, wie wir sie kannten, wird es nicht mehr geben.

Plancius @, Mittwoch, 30.08.2023, 16:10 vor 320 Tagen @ Beo2 4384 Views

Ohne eine Teilung der Ukraine, wenn nicht gar eine vollständige Übernahme durch Russland wird es nicht gehen.

Zu tief sitzt der Hass zwischen beiden verfeindeten Parteien als dass die Russen jemals wieder von der Ukraine verwaltet werden möchten. Sie fliehen ja geradezu vor den Ukrainern, weil sie von denen massakriert werden.

Eine Rückgabe der russischsprachigen Gebiete an die Ukraine würde all die dort lebenden Mneschen den Ukrainern ans Messer liefern. Den darauf folgenden Völkermord würde keine russische Regierung überleben. Wofür haben denn 10.000e russische Soldaten ihr Leben geopfert, wenn dann ihre Landsleute, für die man gefallen ist, massakriert werden.

Nein, so wird das nie und nimmer was.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Beo möchte eine Teilkapitulation Russlands

Manuel H. @, Mittwoch, 30.08.2023, 16:41 vor 320 Tagen @ Plancius 3876 Views

Aber selbst eine Teilkapitulation würde nicht helfen. Die Ukraine will die russische autonome Republik Krim haben und ent-russifizieren.
Die anderen Gebiete auch entrussifizieren, da das ja alles Kollaborateure der Moskis sind.

Flankiert werden diese gaga-Forderungen des Westens auch noch durch beständige Vertragsbrüche, die Vertragsverhandlungen verunmöglichen (Minsk1, Minsk2, Getreideabkommen usw.)

Die bisherigen Garanten (D und F), die die Vertragsabschlüsse garantierten, haben die Russische Föderation nach Strich und Faden veraxxxxx und das auch noch unter Applaus öffentlich zugegeben.
Andere, die die Kraft hätten, Vertragsbrüche des Westens zu unterbinden, werden nicht zu finden sein (China? Türkei?).

Wie wäre denn folgender Friedensvorschlag:

Russland wird den Westen ihres Landes (Donezk, Odessa usw.) wieder aufbauen, die Reparationsforderungen beziffern, die geraubten Gelder und Sachwerte mit Zins und Zinseszins vom Westen rückerstattet bekommen,

der Westen holt sich über Polen den Restteil der Ukraine, die Ukrainer werden polnische EU-Staatsbürger oder werden nach ihrer Wahl in die BRD oder Russland angesiedelt. Polen hat dann den Bodensatz der nationalistischen Banderisten und kann dann das tun, was es historisch gerne tut: Länder ethnisch "bereinigen". Ungarn erhält den Südwestteil der Ukraine.

Im übrigen. Egal, welcher Friedensschluß. Schon mal nachgedacht, was die BRD dann alles zahlen muß?

Beide Seiten müssen sich bewegen ..

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 16:49 vor 320 Tagen @ Manuel H. 3489 Views

.. wenn es zum Frieden und zur Versöhung zwischen den beiden Brüder-/Völkern kommen solle.
Bei Annahme meines Verhandlungsvorschlags entfielen die Gründe für die russische Invasion .. russische "rote Linien für die Ukraine", von Putin 8-15 Jahre lang vergeblich reklamiert, würden formal wieder hergestellt und international anerkannt.

Beo2

Warum nicht Neutralität der Restukraine (Schweizer Modell, UNO-garantiert) und Volksabstimmung in den "umstrittenen" Provinzen, ob russ. Provinz oder UA-Provinz? (oT)

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 30.08.2023, 17:06 vor 320 Tagen @ Beo2 3192 Views

(oT)

Weil ukrainische Menschen diese Provinzen bereits verlassen haben. [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 17:10 vor 320 Tagen @ Wayne Schlegel 3181 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 30.08.2023, 17:25

Woher weißt Du das? Meinst du, dass lieber die ethnischen UA-Russen ihre Heimatprovinzen verlassen sollen? Oder willst Du Zwangsumsiedelungen vorschlagen? Bitte näher ausführen (oT)

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 30.08.2023, 17:18 vor 320 Tagen @ Beo2 3111 Views

bearbeitet von Wayne Schlegel, Mittwoch, 30.08.2023, 17:21

(oT)

Es sind doch die vom Westen abgelehnten russischen Vorschläge

Manuel H. @, Mittwoch, 30.08.2023, 17:27 vor 320 Tagen @ Beo2 3331 Views

Die Russische Föderation hatte nie im Sinn, dass die Donezker usw. ihr Selbstbestimmungsrecht nutzen und sich der Russischen Föderation anschließen, sondern wollte nur die Menschenrechte für ihr Volk gewahrt haben. Das hat der Westen mit Waffengewalt abgelehnt. 8 Jahre lang bombardierte deswegen der Westen diese Gebiete und tötete ungezählte Zivilisten. Anschließend führte der Westen hunderttausende zwangsrekrutierte ukrainische Söhne und Familienväter aufs Schaffot, um Zehntausende Russen zu töten, begang Kriegsverbrechen noch und nöcher.
Soll das ungesühnt bleiben?

Und nun soll unter der Klammer "man müsse sich bewegen", Russland sein Volk verraten und unter das Kuratel ukrainischer Oligarchen stellen?
Sie sollen das Plebiszit dieser Leute nachträglich aberkennen, nachträglich den Entscheid ihres demokratischen Parlaments pro Aufnahme in die RF widerrufen?

Nach all den Massenmorden durch den Westen und nach all den Kriegsverbrechen soll nun das vereinbart werden, was Putin von Anfang an vorgeschlagen hatte?

Ich glaube, ich spinne.

Eben. Die Ukrainer sollten jetzt! selbst entscheiden, über was ihnen lieber ist. [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 17:34 vor 320 Tagen @ Manuel H. 3048 Views

Die beiden Republiken haben sich bereits 2014 entschieden, als sie sich für unabhängig erklärten. Damals erkannte Russland das nicht an. 2022 hat es das nachgeholt...

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:01 vor 320 Tagen @ Beo2 3153 Views

Und inzwischen sind die Republiken Teil der Russischen Förderation. Sie haben sich also bereits entschieden. Der Westen mag diese Entscheidung aber nicht.

--
For entertainment purposes only.

Also eine Volksabstimmung auch in der Kiewer UA unter UNO-Aufsicht? West-UA unter N ATO-Aufsicht und Ost-UA unter SCO- oder BRICS-Aufsicht meinst Du doch nicht, oder? (oT)

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 30.08.2023, 19:48 vor 319 Tagen @ Beo2 2874 Views

(oT)

Getrennte Volksabstimmungen in der Kiewer UA und in den abtrünigen Volksrepubliken ..

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 20:12 vor 319 Tagen @ Wayne Schlegel 2944 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 30.08.2023, 20:22

.. über die Annahme oder Ablehnung des von mir vorgeschlagenen und durch Verhandlungen nachgebesserten Friedensvorschlags - in der DLR und LVR allerdings unter ausschließlicher! Zulassung zur Abstimmung derjenigen ukrainischen und russischen Menschen, die dort bis ca. 2016 oder 2018 (mehrere Jahre lang = mit Hauptwohnsitz) ) gelebt haben.

Ich nehme an, dass nicht alle Donbas-Russen zu Russland gehören wollen .. erst recht, wenn man der Ukraine, für den Fall eines Friedensabschlusses, Aufnahme in die EU anbietet.
Beo2

Was, wenn die einen so und die anderen anders abstimmen? Gibt es dann Krieg? Dürfen auch alternative Friedenspläne abgestimmt werden oder nur Dein (nachgebesserter)? (oT)

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 30.08.2023, 20:33 vor 319 Tagen @ Beo2 2862 Views

(oT)

Könnte man dann gleich erweitern und fragen, ob die ehemaligen Ungarn, Polen, Rumänen etc. ggf. wieder zu ihren Heimatländern wollen....?

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 21:44 vor 319 Tagen @ Beo2 2981 Views

Kann mir gut vorstellen, dass einige Ukrainer sich gerne mit Polen vereinigen würden und umgekehrt auch. Bei den anderen ist es nicht ganz so offensichtlich, aber ....

--
For entertainment purposes only.

Zustimmung. Gleiches Recht (Volksabstimmung über ethnienkonformen Provinzen-Anschluss an Anrainer) für ALLE Ethnien. Aka Filetierung UA. Prognose: Kommt zu 80 % sowieso(oT)

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:33 vor 319 Tagen @ Olivia 2453 Views

(oT)

So wie ich das einschätze, wird sich da nur einer bewegen müssen: Die Ukraine und der Westen. Und das tun die erst, wenn.....

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 17:54 vor 320 Tagen @ Beo2 3495 Views

die Ukrainer all ihre noch vorhandenen Männer an der Front verheizt haben..... oder wenn sich im Westen politisch etwas verändern sollte.

Erinnert sich noch jemand an die Aussagen von Baerbock, wie lange "wir" die Ukraine mit Waffen unterstützen werden????

Man könnte es auch sehr bösartig formulieren.... bis alle Männer...... sind....

Immer noch liegt der Knackpunkt in den USA. Solange die Leute hinter Biden an der Macht sind, wird weiter gebombt. Schließlich hatten sie ja 4 Jahre keine Kriege (solange Trump Präsident war). Da besteht Nachholbedarf..... Die Kriegsindustrie wird das schon sehr deutlich formuliert haben. Das dürfte das größte Wirtschaftskonglomerat der USA sein. Da hängt auch die ganze IT-Branche dran. Na ja, vergessen wir nicht die Parmariesen.... aber die hängen ja auch an der "Kriegsindustrie". Von dort bekommen sie ebenfalls Langfristaufträge. Wer will sich schon seinen Job versauen? So was tun nur die Deutschen....

--
For entertainment purposes only.

Die Ukrainer sollten selbst entscheiden, ob sich das Weiterkämpfen & -sterben für sie lohnt ..

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 18:05 vor 320 Tagen @ Olivia 3192 Views

.. insbesondere für die Interessen einer weit entfernten ausländischen Macht und fremden Kultur.
Auch einen Putsch gegen Selenskyj halte ich für immer wahrscheinlicher ...

Beo2

Das ist ein Oligarchensystem. Ein MACHTSYSTEM! Wer nicht einrücken will, wenn er muß, den erwarten "Konsequenzen".... aber nicht solche wie bei uns üblich...

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:12 vor 320 Tagen @ Beo2 3499 Views

neben der glattgebügelten Mediendarstellung herrschen dort offenbar vollkommen andere Töne. Da ist nix mit "Die Ukraine soll selbstbestimmen". Wer ist die Ukraine? Die Menschen dort haben in den letzten Jahren mit einer immer schlechter werdenden Lebensqualität zu kämpfen gehabt.

--
For entertainment purposes only.

genau

Manuel H. @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:49 vor 320 Tagen @ Olivia 3244 Views

Die Löhne wurden auf Jelzin Niveau abgesenkt, die Energiekosten auf West-Niveau angehoben, den ethnischen Russen Krankenversicherung, Renten und Pensionen entzogen und denen sogar Reisepässe verweigert.

Einen Putsch sollten wir alle erhoffen

Manuel H. @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:42 vor 320 Tagen @ Beo2 3402 Views

Die Zwangsrekrutierten der Ukraine entscheiden genausoviel wie die in der Zukunft zwangsrekrutierten BRD-Soldaten, nix.

Allerdings, ich hab auch Familie in der Ukraine (angeheiratet). Alle voll auf der Linie Selensky, Biden, Baerbock. Nur tote Russen sind gute Russen. Da muß es in der Vergangenheit eine Wahnsinns-Propaganda gegen Russen gegeben haben.

Selbst ein Stepan Bandera hielt Moskau von "den Juden" okkupiert und dessen Nazi-Sympathie begründete sich darin, dass er in den Deutschen die Befreier von diesem "jüdischen Joch" sah, damit die russischen Völker wieder frei leben können. Er war vermutlich nicht einmal anti-russisch, "nur" antibolschewistisch. Das ist heute natürlich voll Nazi.

Die antirussische Propaganda dürfte nach Bandera gestartet haben.

Ist es naiv zu glauben, das UA-Volk könnte irgendetwas in Sachen Krieg/Frieden/Sieges- oder Kapitulationsbedingungen entscheiden? (oT)

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:20 vor 319 Tagen @ Beo2 2442 Views

(oT)

Sorry @Beo2 ... Putin sagte, Europa muss wieder souverän werden ...

Mirko2 @, 404, Mittwoch, 30.08.2023, 16:33 vor 320 Tagen @ Beo2 3735 Views

Es geht nicht mehr um die Ukraine, es geht um die Frage von Europa! Keiner will das der Nachbar ständig stänkert und Russland mit seinen BRICS+ hat besser Karten als der Wertewesten! Siehe heute die Meldung aus Afrika, der Rest von den Armen in der Welt will das nicht mehr, dass diese vom Westen kontrolliert und für nichts ausgebeutet werden!!


Entwerter, die USA ziehen sich zurück oder ...

--
Server capacity exceeded

Unsinn. Putin hat solche Verhandlungs- oder Rückzugsbedingungen nicht genannt. [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 16:53 vor 320 Tagen @ Mirko2 3224 Views

Ja, sie sind nicht souverän. Sonst würden sie sich nicht so "selbstmörderisch" verhalten, denn dass alle inzwischen der Alzheimer erwischt hat, davon sollte man nicht ausgehen. oT

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:03 vor 320 Tagen @ Mirko2 3063 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Warum glaube ich Putin mehr ... als Olaf, Annalena und Robert zusammen?

Mirko2 @, 404, Mittwoch, 30.08.2023, 20:04 vor 319 Tagen @ Olivia 3337 Views

Warum ... siehe, wie wir verarscht werden (ARD/ZDF) und die Lügen werden von Tag zu Tag mehr! Man könnte denken, dass sie Krieg gegen uns führen, gegen uns, dem Pöbel von der Strasse..

--
Server capacity exceeded

Weil du vmtl. alle drei bereits beim "Lügen" erwischt hast..... und nicht nur du. Etliches stand sogar in der Zeitung.

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:29 vor 319 Tagen @ Mirko2 2552 Views

Und in Deutschland hieß es immer: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht....."

--
For entertainment purposes only.

Punkt 2 geht überhaupt nicht

sensortimecom ⌂ @, Mittwoch, 30.08.2023, 17:30 vor 320 Tagen @ Beo2 3550 Views

bearbeitet von sensortimecom, Mittwoch, 30.08.2023, 17:43

Die Ukraine verpflichtet sich, etwa in einem "Minsk 3"-Vertrag:

_ 2) zu Reintegration der beiden abtrünigen Republiken DVR und LVR in einem föderalen Bundestaat Ukraine = partielle Selbstverwaltung, Vetorecht u.a.m.;

Oh Mann. Die beiden Republiken sind von Russland annektiert worden und haben inzw. eine russische Verwaltung.

Das Einzige was rein theoretisch ginge (Chance 10%), wäre, dass die Nato als Gegenleistung bis auf Augenhöhe ran rückt, und die Rest-Ukraine einverleibt. Das tut dann auch die EU, und zahlt Wiederaufbaugelder dass uns das Weisse aus den Augen schaut. Sie zahlt auch (in irgendeiner Form) an RU, damit sie dort das totale Post-Putin-Chaos unter Kontrolle kriegt. Sie zahlt übrigens so lange und so viel, bis sie wirtschaftlich und finanziell am Boden liegt. Total. Und dann muss sie auch noch höllisch aufpassen, dass nicht in der Ukraine Leute an die Macht kommen, die sich gegen den Westen wenden, und womöglich beide Seiten ablehnen. Weil ihnen trotz all der Finanzhilfe kein Geld mehr zum Leben bleibt. So was Ähnliches hab ich übrigens bei Beginn dieses Krieges mal vermutet und gepostet.

Es schaut doch danach aus, dass einige Anrainerstaaten bereits damit liebäugeln, ihre ehemaligen Gebiete (heute Ukraine) wieder zu integrieren....

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:08 vor 320 Tagen @ sensortimecom 3311 Views

Was bleibt dann eigentlich noch übrig von der Ukraine?
Etliche der "Nazi-Brigaden" sollen übrigens nach dem Krieg ohne weitere Probleme in GB Aufnahme gefunden haben. Vlt. sind die Briten deshalb so interessiert an dem Krieg? Investitionen?

--
For entertainment purposes only.

Sie sind NICHT annektiert worden

Manuel H. @, Mittwoch, 30.08.2023, 18:47 vor 320 Tagen @ sensortimecom 3342 Views

Sie haben um den Beitritt zur Russischen Föderation in einem demokratischen Prozess gebeten. Den hatte die Russische Föderation um des lieben Friedens willen erst abgelehnt, dann aber, weil der Westen jahrelang tötete, schließlich zugestimmt, auch, um so völkerrechtlich legal die militärische Sonderoperatoin zur Befreiung starten zu können.

So ist das. Nach 8 Jahren Kriegshandlungen von Seiten der Ukraine (2014-2022). Das war ein Bürgerkrieg, der vom Westen nicht zur Kenntnis genommen wurde.

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:26 vor 319 Tagen @ Manuel H. 2518 Views

Die Gruppe Wagner soll aus diesem Bürgerkrieg entstanden sein.

--
For entertainment purposes only.

Die beiden Republiken haben sich bereits 2014 für unabhängig erklärt und lebten seitdem im Krieg mit der Ukraine. 2022 haben sie sich Russland angeschlossen. Das ändert sich nicht mehr.....

Olivia @, Mittwoch, 30.08.2023, 17:36 vor 320 Tagen @ Beo2 3410 Views

Der Zug ist abgefahren. In den Jahren 2014 bis 2022 fand in den 2 Republiken Mord und Totschlag statt. Die wollen nicht mehr zurück. Falls man sie erneut zwingen wollte, würde das einen weiteren Bürgerkrieg zur Folge haben.

Vlt. erinnerst du dich auch noch daran, dass D aufgrund von "Erpressung" dieses Staates seit Jahren Geld für Energie in dieses Land überweist. Bei der Bevölkerung ist offenbar nie etwas davon angekommen.... lediglich bei den Oligarchen und den sogenannten "Kollaborateuren". Oh.... nicht zu vergessen die Familie Biden. Die hat wohl auch ihren Teil davon abbekommen. Und die neuen Töne aus diesem Ländchen gehen ja wohl auch in Richtung, dass man kein russisches Gas mehr weiterleiten will......

Solange der Biden-Club und die EU-D-Damen immer noch nach mehr Waffen rufen und die an der Front verlorenen Menschenleben nicht zählen, wird es keinen Frieden geben.
Die Chance zu Frieden hätte man zwischen 2014 und 2022 gehabt. Sie wurde vertan und jetzt sitzen wir in dem Schlamassel. Ist halt ein Problem, wenn man eine Atommacht bei jahrelangen Verhandlungen an der Nase herumführt und keinerlei Absicht hat, die geschlossenen Verträge einzuhalten, sondern lediglich die Ukraine aufzurüsten (sinngemäß Merkel).

Wenn Frieden gewollt würde, dann wäre er schnell herzustellen. Die Damen und Herren, die derzeit an den entscheidenden Positionen sitzen, die wollen keinen Frieden. Die wollen Mord und Totschlag in diesen Breiten. LEIDER!

Solange die Völker das alles mitmachen, geht es weiter.

--
For entertainment purposes only.

Wohl größenwahnsinnig geworden?

Hannes, Mittwoch, 30.08.2023, 20:45 vor 319 Tagen @ Beo2 3682 Views

bearbeitet von Hannes, Mittwoch, 30.08.2023, 20:50

....
Was haltet ihr davon?

Nix.

Irgendwelche Ergänzugen? Auch wir im DGF sollten vielleicht einen Beitrag zur Befriedung der Ukraine und der Welt leisten, oder?

Wohl größenwahnsinnig geworden?

Mit Gruß, Beo2

dito

H.

PS: Wenn wir denn schon am Blödeln sind in diesem Faden, das kann auch ich:

- Stalins Plan für nach 45 nun umsetzen: Deutschland wird neutral (Wunsch des Wertewestens ignorieren)
- daraus folgt: Alle raus hier, die nicht hierhergehören. Alle. Wirklich alle.
- BRICS beitreten, gern auch mit der Schweiz und dem Baskenland usw. einen gesonderten Wirtschafts-Bund schließen,
. ersatzweise für die EU
- raus aus der NATO, Russland als Schutzmacht einladen, Fläche haben wir ja, zB. hier:

[image]

- dann mit dem Chinesen eine Seidenstraße bauen mit Tunnel unter den großen Teich bis rüber zu den hinterletzten Habenichtsen - wir schaffen das ...
[[la-ola]]

- raus aus der NATO, Russland als Schutzmacht einladen, Fläche haben wir ja, zB. hier...

Ackermann, Mittwoch, 30.08.2023, 21:00 vor 319 Tagen @ Hannes 3393 Views

Absolut richtig!

Die Angloamerikaner sind die größten Schweine der letzten 120 Jahre, was auch kein Wunder ist:

Ein Konglomerat von Völkern, das auf Kosten der Vernichtung der autochthonen Bewohner existiert!

Die Folgen damals:

www.compact-shop.de: die-todeslager-der-amerikaner/

Die Folgen heute ... u.a. siehe Ukraine!

Die Folgen morgen?

Dafür braucht ihr Zustimmung der Mehrheit der Wähler in DE. [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 30.08.2023, 21:05 vor 319 Tagen @ Ackermann 2914 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 30.08.2023, 21:09

Nö. Nicht vergessen: Dieser Faden ist Blödelei. Also blödele ich mal weiter. Ein zünftiger Putsch würde das auch erledigen. Das ist total undemokratisch und deswegen schimpft man das ja auch "Putsch".

Hannes, Mittwoch, 30.08.2023, 21:17 vor 319 Tagen @ Beo2 3158 Views

.

Also das mit der Abstimmung, das läuft nicht. Und deswegen, weil das mit der Abstimmung nicht läuft gegen die vom Wertewesten korrumpierten feudalistisch herrschenden Familien in Afrika, haben böse alte schwarze Männer in Niger ja auch geputscht. Aber unsere alten weißen Männer hier dürfen das nicht, weshalb es ja pure Blödelei ist, was ich hier schreibe.

H.

PS: Deine Behauptung aber ist hiermit grundsätzlich widerlegt. War ein reines Gedankenewxperiment, weil m. E. auszuschließen, so ein Putsch des THW oder so. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, mir fällt spontan ein: Zusammenbruch, Bürgerkrieg, Aggression von Außen, Eifelvulkaneruptionen, Aliens usw.

nur die Mehrheit der Pressenutten owT

Dieter @, Mittwoch, 30.08.2023, 22:36 vor 319 Tagen @ Beo2 2855 Views

owT

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

IN Deutschland braucht niemand die Zustimmung der Wähler. Die Zustimmung der Presse reicht vollkommen. oT

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:32 vor 319 Tagen @ Beo2 2432 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Wird nicht passieren

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 30.08.2023, 20:52 vor 319 Tagen @ Beo2 3488 Views

Die Ukraine wird abgewickelt. Die Provinzen, die mehrheitlich russisch sind, aber noch zur Ukraine gehören, werden sich auch noch der RF anschließen.
In der Westukraine wird es auch entsprechende Abspaltungen geben mit anschließenden Anschlüssen an Polen, Ungarn und Rumänien.
Und den Rest wird keiner haben wollen.

Der Russe wird sicherlich die nächste Zeit auch keine Verträge mehr mit den westlichen Europäern machen, zumindest nicht, so lange der Ami noch hier sitzt.

Jegliche Form von Frieden wird von Russland vorgegeben werden.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Was geschehen wird

Weiner, Mittwoch, 30.08.2023, 23:44 vor 319 Tagen @ Beo2 4095 Views

Hallo Beo2 -

wenn ich mich richtig erinnere, hast Du hier bereits einmal einen Lösungsvorschlag vorgestellt. Ich habe die heutige Diskussion entlang den Betreffzeilen, und mit Kommentar-Stichproben, gelesen und glaube, die jeweiligen Detailausführungen erahnen zu können (man kennt sich ja ...). Ist jedenfalls ein interessanter Thread.

Ich stehe ganz auf der Linie von Beo2, dass eine Verhandlungslösung gesucht werden sollte, und zwar unter echter Beteiligung der Bevölkerungen. Ist ist mir aber genauso klar, dass dies ein idealistischer und illusionärer Ansatz ist.

Dabei denke ich (unüblich ...) nicht an die Trägkeit und Stupidität der Schlafschafe, sondern ich sehe, dass es (im Augenblick wenigstens) keine Schafhirten gibt, die bereit wären, sich auf die Seite der Schafe zu stellen und sich gegen die Herdenbesitzer aufzulehnen. Die Herde ist eine Masse ohne Organisation. Die Herde braucht Führung und Struktur. Die wird von den Schafhirten hergestellt, und die stehen bislang gut im Sold der Herdenbesitzer. Die Schafhirten werden erst dann umdenken, wenn sie bemerken, dass die Herden zugrundegehen - und damit auch ihr Sold dahinschwinden wird.

Was also wird geschehen? Der Krieg wird weitergehen und sich ausweiten. Er wird eine Entwicklung nehmen wie der 30jährige Krieg, und erst dann enden, wenn alle Teilnehmer komplett erschöpft sind. Der Krieg wird sich durch Naturkatastrophen komplizieren. Im Verlauf dieses Prozesses, der fast kein Land der Erde auslassen wird, werden Menschenleben in großer Zahl sowie mit großer Mühe über Jahrhunderte hinweg erarbeitete Kulturgüter keinerlei Wert mehr besitzen. Nur durch diese äußerste Entmenschlichung und Unkultur (deren erste Zeichen wir gegenwärtig mehr und mehr sehen) wird der Mensch wieder zu sich finden: Maß halten, Kompromisse suchen, Verständnis entwickeln für Mitmenschen, Bereitschaft zur gegenseitigen Hilfe und zu gemeinschaftlichem Handeln, Ausrichtung auf die Transzendenz.

[Mit Debitismus hat das Ganze gar nichts zu tun. Ich schreibe u.a. auch deswegen hier nicht mehr, weil ich den Debitismus inzwischen nur für eine pseudorationale, rechtfertigende Unterkonstruktion für maßlose Gier nach Macht- und Einkommen halte. Indem man sagt, so ist es halt seit 7000 Jahren mit den gewaltbasierten Ausbeutungssystemen und so ist eben der Mensch, braucht man über Alternativen, die es zweifellos gab und dereinst wieder geben wird, gar nicht erst nachdenken.]

In der aktuellen Situation kann ich also nur empfehlen, nicht einen einzigen Gedanken über die Ukraine und Putin und Biden und Xi u.a. zu verschwenden, sondern sich auf das, was ich angedeutet habe, angemessen vorzubereiten, solange es noch geht. Die Vorbereitung darf durchaus einen Plan und Gedanken darüber einschließen, wie die Welt nach einem neuen "Westfälischen Frieden" aussehen mag bzw. aussehen sollte - ein Friede, der dann länger halten wird als der erste Westfälische Friede und der dann ein fast globaler sein, aber natürlich auch nicht ewig halten wird. Nur die jüngsten Mitleser*innen in diesem Forum werden diesen Frieden noch erleben.

Es geht bei all diesen Geschichten nicht wirklich um Kämpfe und Kriege zwischen Menschen oder (die Katastrophen betreffend) um Kämpfe des Menschen gegen die Natur. Denn all diese äußeren Konfikte finden nur statt, weil zu viele Menschen in ihrem Inneren keinen Frieden haben.

Grüsse in die Runde von Weiner

wenn ich schon schreibe

Weiner, Donnerstag, 31.08.2023, 00:45 vor 319 Tagen @ Weiner 3723 Views

bearbeitet von Weiner, Donnerstag, 31.08.2023, 00:50

Wenn ich schon schreibe, dann hier noch ein unterhaltsamer Nachtrag:

Die Kriegstreiberin und "der beste in der Hölle" haben am gleichenTag Geburtstag. Als "Zyklenforscher" achte ich auf solche Details ...

Beide waren Anfang des Monats in Niger. Nuland wurde etwas frostig empfangen, Prigoschin war besser aufgelegt. Seine letzten Worte zu dieser afrikanischen Angelegenheit findet man hier:

https://www.berliner-zeitung.de/news/stolz-auf-die-jungs-prigoschin-aeussert-sich-zum-p...

Er macht sich über die Nuland lustig und schließt: "Rufen sie jederzeit an."

Nun hat er seinen Anruf bekommen. Wie es scheint, war eine explosive Kiste Kiste Wein mit dabei. Der gegenwärtige Souverän auf diesem Planeten hat seinen Sitz immer noch in den USA.

Die Situation in Nordafrika ist sehr komplex und aktuell noch in der Schwebe. Bitte auch die heutigen Vorgänge in Kamerun und Gabun beachten. Hängt alles zusammen. Den USA geht es u.a. auch darum, die (von ihnen verachteten) Franzosen aus Afrika rauszuboxen. Die Deutschen haben in Mali den Schwanz von alleine bereits eingezogen. Details siehe etwa hier (kann man sich auf Deutsch anzeigen lassen; siehe Menü rechts oben):

https://www.globalresearch.ca/is-there-a-genuine-anti-imperialist-peoples-movement-in-w...

Ob es so glatt für die USA läuft, bezweifle ich. Es ist nicht mehr lang bis zu den Präsidentschaftswahlen.

Den Russen dahinten geht's gerade ganz gut. Und das ist irgendwie gefährlich (einer der Gründe, warum sie sich mit der Ukraine so viel Zeit lassen; Geschäfte sind gerade wichtiger; und außerdem ist der Krieg ein gutes Geschäft ...)

Russians got richer last year even as the war in Ukraine raged on, while the US and Europe lost trillions of dollars, UBS reported.
Russia added $600 billion of total wealth, the Swiss bank found in its annual Global Wealth Report, published Tuesday.
The number of Russian millionaires also rose by about 56,000 to 408,000 in 2022, while the number of ultra-high-net-worth individuals — people worth over $50 million — jumped by nearly 4,500.
But the US lost more wealth than any other country last year, shedding $5.9 trillion, while North America and Europe combined got $10.9 trillion poorer, UBS reported.

Quelle: https://www.businessinsider.com/war-in-ukraine-russia-richer-millionaires-billionaires-...

(mit Verweis auf den aktuellen Bericht der UBS, vermutlich immer noch die größte Privatbank der Welt)

Was China betrifft, bitte guckeln mit "Chinese military industrial complex" oder den Tik-Tok-Oracle-Deal verfolgen.

Die Besitzer der Schafherden kennen sich alle gegenseitig, machen Geschäfte miteinander - und konkurrieren doch gleichzeitig. Ist wie in der Bundesliga. Desgleichen sind die deep-states in China, im Westen und in Russland ständig miteinander in Kontakt - beobachten sich, aber können von Fall zu Fall auch kooperieren.

Im Augenblick geht es darum, die beste Ausgangsposition für den show-down zu finden. Sofern man ihn nicht vermeiden kann ...

Im selben Jahr und am Ersten eines Monats, aber nicht am selben Tag des Jahres.

neptun, Donnerstag, 31.08.2023, 02:40 vor 319 Tagen @ Weiner 3481 Views

bearbeitet von neptun, Donnerstag, 31.08.2023, 03:01

Hallo Weiner,

P. ist Zwillinge (1. Juni 1961) und N. ist Krebs (1. Juli 1961).

Die Kriegstreiberin und "der beste in der Hölle" haben am gleichenTag Geburtstag. Als "Zyklenforscher" achte ich auf solche Details ...

Hat das noch Relevanz, wenn es nicht derselbe Monat ist? Aus astrologischer Sicht z.B. jedenfalls nicht.

Aus Deinem vorangegangenen Beitrag:

Es geht bei all diesen Geschichten nicht wirklich um Kämpfe und Kriege zwischen Menschen oder (die Katastrophen betreffend) um Kämpfe des Menschen gegen die Natur. Denn all diese äußeren Konfikte finden nur statt, weil zu viele Menschen in ihrem Inneren keinen Frieden haben.

Herzlichen Dank für diesen außerordentlich wichtigen Hinweis! :-)

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ja, bekannt. Astrologisch sehr relevant (Uhrzeit außerdem extrem wichtig: Todeszeitpunkt!). Zyklisch kaum. Danke. (kwT)

Weiner, Donnerstag, 31.08.2023, 09:02 vor 319 Tagen @ neptun 2833 Views

Das könnte man auch als die Dominanz der Gier bezeichnen. GIER gibt es in allen Lebensbereichen, siehe die Woke-Fraktion... alle sollen Woke sein....

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:46 vor 319 Tagen @ neptun 2511 Views

Hoffen wir, dass sie sich alle gründlich überfressen haben und dann zumindest für eine Zeit lang ausfallen und sich kurieren müssen.....

Ach..... da empfehle ich doch gleich noch mal das bescheidene Büchlein einer russischen Wissenschaftlerin "Wir fressen uns zu Tode".... paßt alles ins Gesamt-Bild.

Auch die Gier, jetzt Migranten alles mögliche zukommen lassen zu müssen/wollen und dafür alte Menschen (die schon länger hier wohnten und arbeiteten) auf die Straße zu setzen oder ihnen den Strom abzustellen.....

--
For entertainment purposes only.

Es gibt nicht nur die GIER in der Welt. Die SOLIDARITÄT wird wieder dominant werden: das Pendel macht Kehrtwende. [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 14:49 vor 319 Tagen @ Olivia 2406 Views

Bei dieser Presse und bei dieser täglichen Werbung eher nicht! Hier ... zur Zerstörung der Russ. Orthodoxen Kirche in der Ukraine....

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 15:00 vor 319 Tagen @ Beo2 2459 Views

https://sputnikglobe.com/20230727/kiev-pressing-for-elimination-of-ukrainian-orthodox-c...

Die Übergriffe auf deren Priester sind ja inzwischen wohl bekannt. Die Satanisten wollen nur ihre eigene Kirche.... and "the winner takes it all".... ist ihr Motto.

Das liegt jedem Versicherungsbetrug, Steuerbetrug etc. etc. etc. zugrunde.
Solidarität? Schau dir doch an, wie solidarisch die Bundesbürger mit ihren ALTEN sind... ("Umweltsau"... etc. etc. etc.) Alles medial bestens gesteuert... und die Leute machen mit bzw. lassen es sich gefallen....

--
For entertainment purposes only.

Du huldigst einer TINA-Ideologie = Projektion des eigenen Geisteszustands !? [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 15:09 vor 319 Tagen @ Olivia 2403 Views

Das solltest du ein bißchen näher erklären. Aber hier ein Ende der Kampfhandlungen aus der Sicht eines US-Analysten.....

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 15:22 vor 319 Tagen @ Beo2 2514 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 31.08.2023, 15:29

Der betrachtet das Ganze meiner Ansicht nach SEHR realistisch.

https://sonar21.com/how-will-the-war-in-ukraine-end/

Er gibt im Artikel auch einige Links zu "Studien zu einem Waffenstillstand".

Was die Bevökerung betrifft: Sprich mit ihnen und höre genau hin, was sie sagen... die wirst nur das hören, was in der Presse veröffentlicht wird .... also die veröffentlichte Meinung. DAS sollte dir zu denken geben.

Es sollte dir auch zu denken geben, mit welcher Vehemenz sowohl Politiker als auch Presse und natürlich große Teile der Bevölkerung einen regelrechten Hexensabbat gegen "Ungeimpfte/C-Impfgegner" durchgeführt haben.

Da hat nicht mehr viel gefehlt zum "Kreuziget sie....". Die "Stimmung" entschärfte sich ja dann durch..... wodurch eigentlich? DAS ist wirklich die Frage!
Hätte man sie nicht "entschärft", dann wäre es möglicherweise auch zu Übergriffen innerhalb der Bevölkerung gekommen.

Massenphänomene sind eine interessante Sache und diejenigen, die gerade versuchen, die Welt "neu zu ordnen" kennen sich SEHR GUT damit aus. Das sind keine Feld-Wald-Wiesen-Psychologen oder Ähnliches. Die arbeiten u.a. mit sehr vielen Daten! Im Bereich "Massenbeeinflussung" ist denen die Ideologie egal, da zählt nur, was funktioniert, damit sie ihre "Neuordnung" möglichst geräuschlos umsetzen können.

--
For entertainment purposes only.

TINA = There Is No Alternative ...

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 15:28 vor 319 Tagen @ Olivia 2449 Views

+ https://de.wikipedia.org/wiki/Alternativlos

ZITAT: "Der politische Slogan there is no alternative („Es gibt keine Alternative“) wurde von der britischen Premierministerin Margaret Thatcher in der Anfangszeit ihrer Regierung wiederholt verwendet, um ihre Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik (vgl. Thatcherismus) zu legitimieren, welche durch den Abbau des Sozialstaates und wirtschaftsliberale Reformen bei gleichzeitig konservativen Gesellschaftsvorstellungen geprägt war ..."

Beo2

Nun, ich bin kein TINA-Anhänger. Es gibt IMMER Alternativen! Die Frage ist, ob sie einem besser gefallen....

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 15:32 vor 319 Tagen @ Beo2 2436 Views

bzw. inwieweit sie so durchsetzbar sind, wie man sich das vorstellt. :-)

--
For entertainment purposes only.

Ergänzung bzw. Nachtrag zur aktuellen Lohnsituation bei den Schafhirten der untersten Ebene

Weiner, Donnerstag, 31.08.2023, 08:11 vor 319 Tagen @ Weiner 3490 Views

https://twitter.com/argonerd/status/1696831401088487537?s=20

Innerhalb der (Hierarchie-) Ebene der Schafhirten gibt es natürlich auch Konkurrenz. Die jetzt im Sattel sitzen, werden nicht so schnell loslassen, sondern ihre 25.000 pro Monat vehement verteidigen. Deswegen wird es auch innerhalb der Staaten zu Konflikten kommen (Schafhirten plus Herdenrest gegen andere Schafhirten plus Herdenreste). Ich stelle mir vor, dass die AfD, wenn sie dereinst an die Macht kommt, vor Verhaftungen von Grünen und anderen Linken so wenig zurückschrecken wird wie die aktuellen Machthaber vor unangemessenen Hausdurchsuchungen und Gesinnungsjustiz (zB. Weimarer Richter, Arzt Habig, zuletzt Krall - oder Alina mit Sippenhaft u.ä.).

W.

(vermutlich wird der Interviewausschnitt wie oben verlinkt irgendwann gelöscht; vielleicht kann ihn ja jemand sichern)

Es gibt ja tatsächlich viel strafrechtlich aufzuarbeiten

Manuel H. @, Donnerstag, 31.08.2023, 08:59 vor 319 Tagen @ Weiner 3010 Views

Was haben wir denn da alles?

Hochverrat
Bestechung
Planung eines Angriffskrieges
Beteiligung an einem Angriffskrieg
illegales Verhängen von Sanktionen
im Zusammenhang der Corona-Maßnahmen kann man das Strafgesetzbuch rauf und runter abarbeiten.
Und das ist nur ein Auszug.


Neueste Daten anhand "stillgelegter" Handys legen nahe, dass alleine auf ukrainischer Seite mehr als 400.000 Tote zu beklagen sind.

https://freeassange.rtde.live/europa/179332-400-tausend-gefallene-ukrainischer-mobilfun...

und nicht zu vergessen: Raub fremden Eigentums im großen Stil! [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 11:28 vor 319 Tagen @ Manuel H. 2517 Views

Ja, 400.000 Tote in der Ukraine. Das habe ich auch anderweitig gelesen. Das reicht denen aber offenbar immer noch nicht.

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 13:50 vor 319 Tagen @ Manuel H. 2638 Views

Wenn man die Medienberichte liest, dann stört das niemanden. Niemand redet von den Toten, sie reden immer nur von weiteren Waffen.

--
For entertainment purposes only.

Mein Freundeskreis

Manuel H. @, Donnerstag, 31.08.2023, 14:45 vor 319 Tagen @ Olivia 2790 Views

"Feuer frei!" schreiben sie mir darauf.
Oder: "Und jetzt kommen die Taurus"
Oder: Entferne mich aus diesem braunen Verteiler.
Oder: Die Ukrainer müssen verteidigt werden
Oder: Slava Ukraine!
Oder: Schick mir nie wieder so einen Artikel
Oder: Wie soll man denn sonst die Bestie Putin stoppen?

Ja, ich sag es ja. Überzeugende Pressearbeit. Das erspart das Nachdenken. oT

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 14:48 vor 319 Tagen @ Manuel H. 2385 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Betreff und Inhalt deines Beitrags passen nicht zueinander, sie schliessen sich gegenseitig geradezu aus

MausS @, Donnerstag, 31.08.2023, 15:10 vor 319 Tagen @ Manuel H. 2568 Views

"Feuer frei!" schreiben sie mir darauf.
Oder: "Und jetzt kommen die Taurus"
Oder: Entferne mich aus diesem braunen Verteiler.
Oder: Die Ukrainer müssen verteidigt werden
Oder: Slava Ukraine!
Oder: Schick mir nie wieder so einen Artikel
Oder: Wie soll man denn sonst die Bestie Putin stoppen?

So einen "Freundeskreis" würde ich nicht einmal meinem mir unangenehmsten Nachbarn wünschen...

Irgendwas scheint da nicht zu stimmen.

Grübelnd grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Na ja, er schreibt das, was man oft zu hören bekommt. Ob das wirklich seine Freunde sind oder die Freunde eine "Kunstfigur" sind, das kann er selbst beantworten...oT

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 15:34 vor 319 Tagen @ MausS 2392 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Leider keine Kunstfiguren

Manuel H. @, Samstag, 02.09.2023, 07:00 vor 317 Tagen @ Olivia 2064 Views

Bei den meisten haben wir uns arrangiert, die Themen zu Tabus erklärt.

Gestern noch eine Freundin auf der Straße getroffen, sogar eine, die einst (mehrfach brav geimpft) erhebliche Zivilcourage bewies und mich vor anderen Freunden verteidigte (ich hatte mir ungeimpft Zugang zu einer kulturellen 2G-Veranstaltung verschafft und war dabei beobachtet worden: ILLEGAL! Straftat!)

Sie war des Lobes voll zu den Grünen. Berlin sei jetzt toll wegen der vielen neugebauten Fahrradwege. (da kann ich für die Fahrradfahrer nur zustimmen) und das sei ja auch dringend nötig wegen der verheerenden Klimaerwärmung. Bereits jetzt hätte sich die Welttemperatur (!) um 1 Grad erhöht. "Überleg Dir das mal! 1 volles Grad!" (Sie machte ein Angst-Gesicht)

Da kann ich trotz aller Tabu-Vorsätze nicht an mich halten und verderb es mir erneut mit meinem Freundeskreis.

Vorgestern mich erneut nicht an das Tabu gehalten. Ich war Beifahrer und die Leute haben ja selbst im Auto das Gehirnwäsche-Programm ständig am Laufen, um möglichst in der gesamten Wachphase gedanklich und emotional nach den Vorgaben von oben eingenordet zu werden.

Es lief DLF. Es wurde eine Erfolgsgeschichte der Integration erzählt. Eine Iranerin hatte sich mittels eines staatlichen Gründungszuschuß als Friseuse selbständig gemacht. Und sie war soo lieb und anstellig im Interview. Das Lernen der deutschen Sprache sei ihr so wichtig, außerdem viel und fleißig zu arbeiten ihr Lebensmotto.

Es wurden auch ein paar Fakten eingestreut. Acht (!) Jahre brauchte sie für das Lernen der deutschen Sprache und der Aufnahme ihres ersen Jobs.

Sie wurde als Friseur-Meisterin vorgestellt. "Die Anerkennung meiner Papiere ging problemlos". Es gibt in den Entwicklungsländern keine Berufsausbildungen wie sie hier vorgeschrieben werden. Und erst recht keine Meisterprüfungen.

Sie hat in ihrem muslimischen Land wahrscheinlich nie einen Friseursalon von innen gesehen (weil Frau, kein Zutritt zu Barber-Shops), eine Ausbildung gibt es nicht, man geht als 14jähriger Junge nach der Koranschule zum Onkel, der Bärte rasiert, und schaut sich ab, wie der das macht, fertig. Meisterprüfung? Entweder hat sie irgendeinen Wisch in Farsi vorgelegt, der belegt, dass sie unter Freundinnen schon mal Haare geschnitten hat und das war dann die "problemlose" Anerkennung als Meisterin oder sie hat die BRD-Gesetzeslage genutzt. Biodeutsche müssen den Meister machen, Türken z.B nicht, um sich als Friseur selbständig zu machen (deswegen die vielen türkischen Friseursalons). Wahrscheinlich wurde dieses "Integrations-Gesetz" schlicht auf Iraner ausgeweitet.

Wenn man sowas vom Stapel läßt, riskiert man natürlich, als Nazi gebrandmarkt aussteigen zu müssen, ist aber nicht passiert.

Ehrlich gesagt, ich kann weder Radio noch TV hören ohne Wutanfälle zu bekommen. Und sorry, das war früher anders. Da hat sich gewaltig die Berichterstattung geändert.

Ich versuche aber zu schweigen, wenn mir wieder mal schlecht nachgeplappert die neuesten TV-Framings vom Despoten Putin, dem weißen Rassismus, der Klima-Glut-Hitze ("48 Grad Hitze, wir MÜSSEN endlich handeln") usw. erzählt wird.

Genau: Seit anderthalb Jahren beschließt der "Werte"-Westen immer wieder aufs Neue die Zerstörung ukrainischen Familienglücks. (owT)

neptun, Donnerstag, 31.08.2023, 23:11 vor 318 Tagen @ Olivia 2239 Views

.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Wieso, die 400.000 toten ukr. Soldaten (inkl. millionenfaches Familienunglück) sind doch "unsere" gel(i)ebte Solidarität mit den Ukrainern!

neptun, Donnerstag, 31.08.2023, 23:09 vor 318 Tagen @ Manuel H. 2348 Views

Neueste Daten anhand "stillgelegter" Handys legen nahe, dass alleine auf ukrainischer Seite mehr als 400.000 Tote zu beklagen sind.

Oder gibt es etwa kein Recht auf eigene "Solidaritäts"-Vorstellungen?! [[kotz]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Das vorliegende Beispiel zeigt: Es geht nicht um Schutz, Wissenschaft - Menschenleben sind ihnen scheiß egal

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 31.08.2023, 14:16 vor 319 Tagen @ Weiner 3060 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Donnerstag, 31.08.2023, 14:31

Die grüne Genossin lässt tief in den Poulitik- und Machtbetrieb blicken. Es ging nie um den Schutz von Menschenleben auf wissenschaftlicher Basis.

Alles dreht sich um:

- Ideologie
- festhalten an einer (vorgeschriebenen)Agenda
- Macht(-erhalt/-gewinn)

Und neuerdings Vermeidung von Strafe/Sühne wegen Spritzi-Spritzi.

Menschenleben zählen nicht, verkommen wieder wie im letzten Jahrhundert zu irgendeiner x-beliebigen abstrakten Zahl.

https://tkp.at/2023/08/30/gruenen-politikerin-kann-ganze-studien-kaufen/

--
Grüße

[image]

---

Hier DAS ist der Westen! Die Zerstörung der Trainerin eines Frauenteams. Ihr Fehler: Sie hatte der 2. Siegerin gratuliert, die 1. Siegerin war ein MANN im Frauenteam.

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 14:24 vor 319 Tagen @ Ikonoklast 2787 Views

Hier das Video.
Das ist auch für Europa geplant.
Es geht massiv gegen das weibliche Geschlecht!

https://www.youtube.com/watch?v=mI_OSkTZINc

--
For entertainment purposes only.

Erzbischof Viganò: Globalismus ist „satanische“ Vorbereitung auf den „Aufstieg des Antichristen“

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 31.08.2023, 20:09 vor 318 Tagen @ Olivia 2626 Views

Das folgt alles einem Plan

https://uncutnews.ch/erzbischof-vigano-globalismus-ist-satanische-vorbereitung-auf-den-...

Das Element, das meiner Meinung nach deutlich gemacht werden muss – damit die Anprangerung vollständig ist – ist die spekulative Beziehung zwischen dem Putsch des tiefen Staates im zivilen Bereich und dem ähnlichen Putsch der tiefen Kirche im kirchlichen Bereich

...

Der Globalismus ist sozusagen das Bühnenbild, das Drehbuch, das die Menschheit auf den politischen Aufstieg des Antichristen vorbereiten soll, dem die Herrscher der Welt – seine Diener – die nationalen Souveränitäten abtreten werden, damit er zu einer Art Welttyrann wird.

...

Scheidung, Abtreibung, Euthanasie, Homosexualismus und Pansexualismus, Geschlechtsumwandlung und Verstümmelung haben sich als wirksame Mittel erwiesen, um nicht nur den geoffenbarten Glauben, sondern auch die heiligsten Grundsätze des Naturrechts zu beseitigen.

...

Es ist kein Zufall, dass die demokratische Fiktion auf Mittel der gewaltsamen Unterdrückung von Volksdemonstrationen zurückgreift, die in einer freien Demokratie zu Barrikaden und internationalen Hinrichtungen führen müssten – ich denke dabei unter anderem an Macron, einen Schüler der Young Leaders for Tomorrow des Weltwirtschaftsforums von Klaus Schwab. Es reicht nicht aus, eine Diktatur „Demokratie“ zu nennen, damit sie wie von Zauberhand zu einer wird, vor allem, wenn die Zustimmung der Bürger zu denen, die ihren Geisteszustand und ihre Erwartungen interpretieren, eine Gefahr für das Überleben dieser subversiven Parasiten darstellt

...

Ich wiederhole: Wenn die Demokratie funktionieren würde, würde sie die Bürger nicht mit der Farce der Wahlen und der Illusion, im Parlament vertreten zu sein, spielen lassen. Wenn sie es zulassen, dann deshalb, weil die freimaurerische Oligarchie weiß, dass sie sie durch ihre überall platzierten Abgesandten kontrollieren kann. Andererseits wird der Antichrist nicht Präsident, sondern König sein; er wird seine Macht absolut, totalitär und diktatorisch ausüben. Und diejenigen, die an das Märchen von der Demokratie glauben, werden zu spät entdecken, dass sie getäuscht wurden.

...

Kurz gesagt, wir werden von einem hohen Kommando von Wucherern und Spekulanten regiert, von Bill Gates, der in Großfarmen am Vorabend des Nahrungsmittelnotstands oder in Impfstoffe kurz vor dem Ausbruch der Pandemie investiert, bis hin zu George Soros, der mit den Schwankungen von Währungen und Staatsanleihen spekuliert und zusammen mit Hunter Biden ein Biolabor in der Ukraine finanziert.

--
Grüße

[image]

---

Aber genau damit hat der liebe Gott sie doch an den Eiern!

neptun, Donnerstag, 31.08.2023, 23:36 vor 318 Tagen @ Ikonoklast 2670 Views

Das folgt alles einem Plan

Oder habe ich den Satz "Wer den lieben Gott zum Lachen bringen will, braucht nur einen Plan zu machen." falsch verstanden?

Oder (und aus welchen Gründen) hat er hier etwa keine Gültigkeit?

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ja das stimmt, sieht Viganó lt. Artikel auch so. (owT)

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 01.09.2023, 07:00 vor 318 Tagen @ neptun 2246 Views

Oder habe ich den Satz "Wer den lieben Gott zum Lachen bringen will, braucht nur einen Plan zu machen." falsch verstanden?

--
Grüße

[image]

---

Danke Weiner! Auch Du beschreibst eine mögliche Option, vermutlich die wahrscheinlichere. Gruß [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 11:20 vor 319 Tagen @ Weiner 2563 Views

bearbeitet von Beo2, Donnerstag, 31.08.2023, 11:25

Ich halte davon nix, da der Westen bzw USA/GB davon nix halten

Joe68 @, Donnerstag, 31.08.2023, 08:34 vor 319 Tagen @ Beo2 3029 Views

Deine Vorschläge lagen praktisch im Winter 2021/22 auf den Tisch, Russland hatte das, schriftlich, von den NATO Staaten, gefordert.
Die NATO Staaten haben diese Forderungen abgelehnt, die NATO will die Niederlage Russlands, auf Kosten der Ukrainer und zum Verlust des westlichen Wohlstandes, damit ein paar US Konzerne sich dumm und dämlich verdienen. Es hätte gereicht wenn der Olaf das den Russen zugsichert hätte, aber der Olaf ist der Pudel vom Biden (musste für 1-2 Stunden nach Washington und sich vom Biden die Vorgaben abholen), da hatte der Gerhard doch mehr Charakter, denn er beteiligte sich nicht an einen verheerenden US Angriffskrieg, der Gerhard steht dazu zu seinen Freunden und Überzeugungen, und wechselt nicht seine Gesinnung mit dem Wind.

Die Ukraine (die NIE eigene definierte Grenzen in den letzten 1000 Jahren hatte) wird diesen Krieg so nicht überleben, der Südosten, eh russisch geprägt, fällt an Russland, der Rest wird teilsouverän, bleiben, d.h. ohne NATO.

Israel macht es nämlich vor, es gab keine festen definierten Grenzen in den letzten 1000 Jahren, selbst die UNO hat ihren 194x Teilungsplan NIE ernst genommen, der Westen ignoriert die israelischen Besatzungen und Eroberungen, die Verhandlungen hätten bestenfalls zu einem teilsouveränen Jordangebiet geführt (ohne das Recht der freien Bündniswahl).

Fragt euch, warum sind die Lebenshaltungskosten in den EU Ländern so drastisch angestiegen? Die EU pumpt Milliarden in die Ukraine, Selenski und seine Oligarchen zweigen dort Millionen für sich ab und ein paar US Konzerne verdienen Milliarden an der EU. It's the economy, stupid.

Einverstanden. Wollte nur auf eine grundsätzlich mögliche, vernünftige Lösung hinweisen. Gruß [owT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 11:24 vor 319 Tagen @ Joe68 2497 Views

bearbeitet von Beo2, Donnerstag, 31.08.2023, 11:30

Ja natürlich. Und ich hoffe sehr, dass das irgendwann ein gerichtliches Nachspiel für die handelnden Akteure haben wird.

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 14:02 vor 319 Tagen @ Joe68 2502 Views

Im Prinzip eine Art "Entnazifizierung". Die Presse sollte dabei mit an vorderster Front stehen, denn ohne Presse lief damals nichts und läuft heute nichts.

--
For entertainment purposes only.

Dann können wir ja eine Art Hoffnungs-Allianz gründen. Ich bin dabei. :-) (owT)

neptun, Donnerstag, 31.08.2023, 23:21 vor 318 Tagen @ Olivia 2218 Views

.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Hoffnung allein genügt nicht. Auch das Reden über die mögliche Lösung ist wichtig. Gruß [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 10:23 vor 318 Tagen @ neptun 2130 Views

Ja, das ist richtig. Danke. (owT)

neptun, Freitag, 01.09.2023, 22:16 vor 317 Tagen @ Beo2 1995 Views

.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Die Differenzen zwischen China/Russland (BRICS) und dem sogenannten "Wertewesten" können mit einem 2. Kalten Krieg um den Dollarindex ausgetragen werden (mT)

Yellow++ @, Donnerstag, 31.08.2023, 11:44 vor 319 Tagen @ Beo2 2827 Views

Es ist das Beste, wenn Putin bzw. Russland den Krieg in der Ukraine verliert, denn dann kann der heiße Krieg, der auf Russland zurückgeht, beendet werden und der 2. Kalte Krieg geführt werden. Eine Partei bei dem 2. Kalten Krieg ist der sogenannte "Wertewesten" oder auch der sogenannte "kollektive Westen". Die andere Partei wird von autoritären Regierungen unter der Führungsrolle von China gebildet. Russland ist dabei nach dem verlorenen heißen Krieg in der Ukraine ein Vasallenstaat Chinas. Das Schlachtfeld des 2. Kalten Krieges bildet die sogenannte Dollarhegemonie, beruhend auf der Behauptung, dass eine Leitwährung in Gestalt des Dollarindexes ein Machtinstrument ist und von den unter China versammelten autoritären Regimen bekämpft werden muss. Der Dollarindex hat eine gewichtete Zusammensetzung aus EUR, JPY, GBP, CAD, SEK und CHF. Näheres siehe unter folgenden Hyperlink:
https://www.tradingpedia.com/day-trading-academy/us-dollar-index/#:~:text=The%20U.S.%20...

Unter der Führung Chinas kann die Etablierung eines Yuanindexes unternommen werden. Mit der Erweiterung der BRICS-Staaten auf erdölexportierende Länder und deren Meeresengen (Rotes Meer, Persischer Golf, Suez-Kanal) verdeutlicht den theoretischen Hintergrund der angenommenen Überlegenheit einer BRICS-Währung bzw. des Yuanindexes. Wenn die Annahme Chinas stimmt, dass die Rohstoffförderung der Rohstoffveredelung inklusive den sich anschließenden intellektuellen Kapazitäten der Rohstoffverarbeitung überlegen ist, dann sollte der Kalte Krieg um den Dollarindex zugunsten von China ausfallen. Die von China angeführten BRICS-Staaten können sich auf einen Yuanindex einigen, und den Beweis führen, dass eine Leitwährung ein Machtinstrument ist.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Warum sollte eine Atommacht vor einem nur konventionell agierenden Feind kapitulieren? [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 12:06 vor 319 Tagen @ Yellow++ 2533 Views

Kapitulieren nicht, aber abziehen (Frag die USA, die haben da Erfahrung aus Saigon und Kabul)

Joe68 @, Donnerstag, 31.08.2023, 12:26 vor 319 Tagen @ Beo2 2759 Views

Bei der Dauerbelastung des Krieges (menschlich, finanziell) kommt die Sinnfrage, zumindest bei den meisten Wahlschafen.

Selbst Deutschland hatte, nach 19 Jahren, keine Lust mehr die Brunnen und Mädchenschulen in Afghanistan zu verteidigen, und hat sich wie ein Dieb, heimlich davongeschlichen.

KEIN einziger Grüner und Gutmensch ist zur Verteidigung Deutschlands und der Menschenrechte nach Afghanistan, hier groß herum labern, aber zu feige und zu bequem gegen die Taliban zu kämpfen. Grünes Pack.

Militärische Schwäche Russlands und der Status Atommacht ist nicht gesichert (mT)

Yellow++ @, Donnerstag, 31.08.2023, 14:18 vor 319 Tagen @ Beo2 2753 Views

Ein Schaulaufen vergleichbar dem Auftritt der Amerikaner beim Irak-Krieg haben die Russen in der Ukraine nicht absolviert. Sie haben sich vielmehr blamiert, und die verschlafene NATO bestärkt (Schweden, Finnland) und wiederbelebt. Der Westen verfolgt auch keine Beschwichtigungspolitik gegenüber Russland mehr, da sich diese bei Georgien, Tschetschenien und der Krim-Halbinsel nicht bewährt hat. Einschränkend erlaubt er der Ukraine den Einsatz westlicher Waffen nur auf ukrainischen Boden und nicht auf russischen Boden.

Dass Russland eine Atommacht ist, wird angezweifelt, da die nukleare Beladung von Atomsprengköpfen nach 30 Jahren aufgrund des natürlichen radioaktiven Verfalls vergällt. Es wird vermutet, dass Russland es in seiner sozialistischen Gammelwirtschaft nicht hinbekommen haben, den notwendigen regelmäßigen Austausch der nuklearen Beladung durchgeführt zu haben.

Man muss auch beachten, dass es nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und der Auflösung der Sowjetunion in Russland keinen echten Systemwechsel gegeben hat. Vielmehr hat man aufgrund der Anleitung eines untauglichen amerikanischen Beraters die Planwirtschaft einfach in Aktienanteile umgewandelt und in den Umlauf gebracht. Die hohen Beamten der Planwirtschaft, die die Lage am besten beurteilen konnten, haben die Situation ausgenutzt und sich im Oligarchengewand die Taschen vollgeräumt. Die Machtverhältnisse sind gleichgeblieben und damit besteht das alte System unter anderer Benennung fort. Die funktionalen Abläufe des alten Systems sind mit einen Etikettenschwindel getarnt beibehalten worden.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Ähnlich dachten auch die Osmanen, Japaner, Napoleon, Hitler u.a.. Eine gefährliche Neuauflage? [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Donnerstag, 31.08.2023, 14:59 vor 319 Tagen @ Yellow++ 2467 Views

Wenn du mehr dazu wissen willst, dann verfolge seinen Kanal zum Geschehen an der "Front".....

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 15:04 vor 319 Tagen @ Yellow++ 2826 Views

https://t.me/fred33flint

wird u.a. auch von ihm hier verlinkt.... und umgekehrt....

https://t.me/sonar_21

Da kommen so viele Informationen, dass man sie beim besten Willen nicht verfolgen kann. Aber man kann immer mal drüber schauen....

--
For entertainment purposes only.

Schaulaufen, die Sicht aus 2023....

NST @, Südthailand, Freitag, 01.09.2023, 04:54 vor 318 Tagen @ Yellow++ 2447 Views

bearbeitet von NST, Freitag, 01.09.2023, 05:24

Man muss auch beachten, dass es nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und der Auflösung der Sowjetunion in Russland keinen echten Systemwechsel gegeben hat.

.... weil ich nicht mehr dort lebe, im Westen dann schau ich mir die Daten in Form von Zahlen an. Weil unterwegs, keine Grafiken vereinlinkbar, kann man aber überall finden. Deshalb nur der Zieleinlauf.

Es geht ums BIP kaufkraft bereinigt .... 2022
1. China - 2. USA
3. Indien - 4. Japan
5. Russland - 6. Deutschland
7. Indonesien
8. Brasilien - 9/10. Frankreich/UK

BRICS Länder überall vor G7 Ländern. [[top]] Ich gehe mal davon aus, dass das in der Waffenherstellung und der Einsatzfähigkeit ein ähnliches Bild ergibt. Meine Wahrnehmungen, gerade aktuell unterstreichen das noch, die Westprodukte verschwinden mit irrsinns Tempo aus den Regalen, besonders im Premium Sektor. Auch und besonders in der Werbung. Nix mehr mit Schwarzen Mulaten und Weisser Frau, sondern Typus - sexy Chinesinen weiss, schlank und feminin mit ähnlichen männlichen dynamischen Modellen Frau vs. Mann .... das verdrängt hier überall die westlichen Vorgaben.

Selbst Hollywood u. Netflix ... wird hier bald niemand mehr nachfragen, die Asiaten haben längst erkannt, dass sie das Opium selbst herstellen und niemand brauchen, der es ihnen für Dollars verkauft.

So schauts hier aus .... im täglichen Hamsterrad ...
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Das kaufkraftbereinigte Bruttoinlandsprodukt pro Kopf bzw. „gross domestic product (GDP) at purchasing power parity (PPP) per capita“ (GDP per capita PPP) liefert andere Platzierungen Deine Fake-Liste

Yellow++ @, Freitag, 01.09.2023, 10:32 vor 318 Tagen @ NST 2244 Views

bearbeitet von Yellow++, Freitag, 01.09.2023, 10:50

Die Liste kann aktuell für das Jahr 2022 bei „Trading Economics“ abgerufen werden:
https://tradingeconomics.com/country-list/gdp-per-capita-ppp?continent=world
Man kann auch die Listen einzelner Kontinente und die von G20 auf der Seite abrufen.

Aus der weltweiten Liste ergeben sich für die von Dir gewählten Staaten (zusätzliche Angaben von mir sind geklammert):

( --- Luxemburg Platz 1 --- )
( --- Schweiz Platz 6 --- )
USA Platz 9
( --- Schweden Platz 16 --- )
Deutschland Platz 17
( --- Kanada Platz 24 --- )
Großbritannien Platz 28
Frankreich Platz 29
Japan Platz 38
Russland Platz 59
China Platz 76
Brasilien Platz 87
( --- Südafrika Platz 98 --- )
Indonesien Platz 104
Indien Platz 128
( --- Burundi letzter Platz 188 --- )

Zusätzliche Angaben in Klammern: erster und letzter Platz, Südafrika wegen BRICS-Verbund und Schweiz, Schweden und Kanada wegen Dollarindex.

(nachträglich bearbeitet)

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Anmerkung: Auch das "BIP pro Kopf" sagt nichts über die Wohlstandsverteilung - auch nichts über die Arbeitsproduktivität (BIP/Arbeitsstunde). [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 10:44 vor 318 Tagen @ Yellow++ 2123 Views

bearbeitet von Beo2, Freitag, 01.09.2023, 10:59

Was meinst Du Wohlstandsverteilung? (mT)

Yellow++ @, Freitag, 01.09.2023, 11:03 vor 318 Tagen @ Beo2 2164 Views

Etwa „soziale Gerechtigkeit“? Das geht in Saudiarabien folgendermaßen: Die Gesellschaft besteht aus einer kleinen Kaste extrem reicher Scheichs und einer breiten Masse (Umma), die nur das Nötigste hat. Die soziale Gerechtigkeit in Saudiarabien ist für internationale Vergleiche nicht geeignet und im Grunde genommen deren innere Angelegenheit.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

= Einkommensverteilung in der Bevölkerung; zudem im Lichte des Preisniveaus (Kaufkraft) betrachtet. [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 11:13 vor 318 Tagen @ Yellow++ 2127 Views

bearbeitet von Beo2, Freitag, 01.09.2023, 11:41

Ich versuche es mal ...

NST @, Südthailand, Freitag, 01.09.2023, 12:53 vor 318 Tagen @ Yellow++ 2205 Views

bearbeitet von NST, Freitag, 01.09.2023, 12:56

Etwa „soziale Gerechtigkeit“? Das geht in Saudiarabien folgendermaßen: Die Gesellschaft besteht aus einer kleinen Kaste extrem reicher Scheichs und einer breiten Masse (Umma), die nur das Nötigste hat. Die soziale Gerechtigkeit in Saudiarabien ist für internationale Vergleiche nicht geeignet und im Grunde genommen deren innere Angelegenheit.

..... so zu erklären, dass du den Sinn verstehen kannst.

Ich kenne deine Ausbildung nicht, weiss auch nicht was du verdienst, noch ob du Lohnempfänger bist oder selbständig.

Ich weiss auch nicht was Ricarda Lang, an geldwertem Einkommen erhält, ich weiss nur, dass sie es nie verdient.

Du und deine Denke, nennen das Soziale Gerechtigkeit. Ich unterstützte solche Art von Dissoziativer Gerechtigkeit schon lange nicht mehr. Im Gegenteil, ich bekämpfe sie wenn ich es erlebe. Wo ich lebe, gibt es das in der Form nicht. Hier kämpfe ich wie alle anderen ums Überleben. Jeder hat hier andere Voraussetzungen und Handycaps. Wir sind hier viel näher an Saudi Arabien und deren Lebensverständis dran - allerdings mit anderer Religion und das ist gut so.

Dort kannst du die Hand verlieren, wenn du dich an Sachen vergreifst, die dir nicht gehören. Ich dachte gerade an den vergesslichen Olf und den Pommespanzer. Im internationalen Vergleich, ja, da seit ihr im Spitzenfeld ..... wie lange noch?
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Zum Begriff "Soziale Gerechtigkeit" ...

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 13:35 vor 318 Tagen @ NST 2180 Views

bearbeitet von Beo2, Freitag, 01.09.2023, 13:39

Auch mir ist dieser Begriff zu schwammig .. im Grunde genommen absolut subjektiv und nichtssagend. Ich benutze es überhaupt nicht, sondern:

Mir geht es um das, "was wir haben WOLLEN bzw. was uns als gesellschaftlich und demokratisch sinnvoll erscheint". Und: Was führt zu den bestmöglichen sozialen und wirtschaftlichen Zuständen bzw. Stabilität sowie zu mehr Zufriedenheit in der Bevölkerung?

Darüber hinaus gäbe es durchaus auch objektiv messbare Parameter optimaler Einkommensverteilung .. d.h. voraussichtlich optimal für die Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft (pro Kopf) sowie für den Wohlstand in der gesamten Bevölkerung:
Das wäre m.M.n. die Gauß'sche Nomalverteilung und die unerwünschten, mathematisch darstellbaren Abweichungen davon. Und als ganz grober und schneller Orientierungsmaß kann gelten: "Median = Mittelwert" bzw. messbare (relative) Abweichung davon. Auch andere Maße sind von Ökonomen vorgeschlagen worden.

Hinsichtlich dieser Parameter lassen sich Volkswirtschaften weltweit vergleichen .. um die besten bzw. erfolgreichsten zu ermitteln.
Gruß, Beo2

Ich meinte lediglich das „soziale Gerechtigkeit“ bzw. „Wohlstandsverteilung“ für internationale Vergleiche der Wirtschaftskraft ungeeignet sind. (mT)

Yellow++ @, Freitag, 01.09.2023, 15:02 vor 318 Tagen @ NST 2089 Views

Die Gestaltung von „soziale Gerechtigkeit“ bzw. „Wohlstandsverteilung“ hängt von den gewachsenen Strukturen der beheimateten Bevölkerung und deren überlieferten Vorlieben ab. Ich habe das abwegige Beispiel mit Saudiarabien nicht gewählt, um es zu empfehlen, sondern zur Begriffsabgrenzung im Sinne des Betreffs dieses Beitrags.

Hochleistungsgesellschaften sind nicht in jeder Hinsicht im Vorteil. Zum Beispiel Südkorea: Fertilität von 0,82 Kindern pro Frau und weltweit die höchste Selbstmordrate. Der Stress von Hochleistungsgesellschaften liefert Gründe dafür, sich für ruhigere Gefilde zu entscheiden.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Was ist dann der (moralisch vertretbare) Sinn & Zweck des arbeitsteiligen Wirtschaftens, wenn nicht der WOHLSTAND der/aller Teilnehmer ..?

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 16:13 vor 318 Tagen @ Yellow++ 2119 Views

bearbeitet von Beo2, Freitag, 01.09.2023, 16:27

.. wie auch immer objektiv messbar? Und wenn die sozioökonomische Variable "Wohlstand" in geeigneter Weise objektiv/empirisch definierbar und messbar ist - eine Sache der Parameterauswahl - dann sind auch internationale Vergleiche möglich und sinnvoll: Sie erlaubten nämlich eine Verrifikation von Hypothesen bzw. vermuteten Korrelationen.

Beo2

Da hast du die Zielrichtung der "Strippenzieher" sehr gut beschrieben. Deshalb steht auch in den westlichen Medien ständig, dass "Russland verliert".....

Olivia @, Donnerstag, 31.08.2023, 14:06 vor 319 Tagen @ Yellow++ 2845 Views

Menschenleben waren und sind für die Strippenzieher nie ein Problem gewesen.

Das wird wohl auch so bleiben. Darauf sollte man sich einstellen.

--
For entertainment purposes only.

Die Ukraine hat gar keine andere Wahl, als bedingungslos zu kapitulieren.

Reffke @, Freitag, 01.09.2023, 00:26 vor 318 Tagen @ Beo2 2855 Views

bearbeitet von Reffke, Freitag, 01.09.2023, 00:37

Hallo Beo2 und allerseits,

Die Ukraine hat gar keine andere Wahl, als bedingungslos zu kapitulieren.
Früher oder später ist es aus und vorbei oder uns fliegt die Erde um die Ohren.
Die totale Bankrotterklärung der EU-Außenpolitiek samt Doppelwumms und Zeitenwende ist einfach nicht zu fassen.
Dem Vernehmen nach sind schon 500000 (in Worten: fünfhunderttausend) Ukrainer gefallen, ganz zu schweigen von Krüppeln, Witwen und Waisen, den Millionen Flüchtlingen!!!
Kein einziger Muks von der EU zwecks Diplomatie...

Wie zum Hohn erklären Macron und Merkel frech Minsk 1+2 als wahre Kriegslist, um Zeit zu gewinnen bis die Ukraine stark genug war, um den Donbass zu "zurück" zu erobern. Man ist nur noch baff.
Nie hätte ich das für möglich gehalten.
Die Generationen, die den furchtbaren Krieg bzw. Kriege noch erlitten hatten, hatten ein Motto:
Nie wieder Krieg!
Kaum sind die letzen Zeitzeugen fast unter der Erde, geht es wieder los.
Die EU schlafwandelt nicht, sie ist wie von Sinnen:
Mit von der L. als Neocon-Gouvernante und der EU-Kommision als neofeudale Hängematte für ausrangierte ParteisoldatenInnen gibt es keinen Funken Hoonung, sorry!

Der Friedensplan für die Ukraine ist längst fertig:
Er umfaßt 99 Pflichten und ein Recht.
Das Recht besteht darin, die Pflichten zu erfüllen.

Die Russen bzw. Sowjets saßen schon öfter überraschend als Sieger am Verhandlungstisch und haben wundersame Erfolge erzielt.
Wie soll man sich sonst erklären, daß Stalin die Hälfte Polens behalten durfde, die er durch den Molotow/Ribbentrop-Pakt ergaunert hatte???
Es muß doch Winston Churchill und Harry S. Truman klar gewesen sein, daß das eine Zeitbombe werden mußte!
Zu allem Elend kommt auch noch der unselige Polnische Nationalismus, der längst wieder entfacht wurde... um ihn zu instrumentalisieren.
Das ist die nächste Stufe der Eskalation, weil ich erwarte, daß Polen demnächst in das alte Galizien einmarschiert...
Und die EU findet das gut!!!
Nie hätte ich diese treuherzige Naivität gegenüber den Interessen der USA erwartet, indem man diesen Konflikt auch noch wie von Sinnen befeuert... anstatt eiligst zu löschen:
Die Feuerwehr, die ist nicht dumm,
die löscht gleich mit Petroleum!

Es wird böse enden, so oder so.
Es gibt keine Persönlichkeit mit genügend Talent und Charisma, der intervenieren könnte.

Interessant zum Thema: "Weser Kurier" - Interview mit Günter Verheugen
'Das Gemetzel muss beendet werden'
Krieg in der Ukraine: Günter Verheugen über Friedensverhandlungen und die Debatte in Deutschland
https://www.weser-kurier.de/politik/inland/guenter-verheugen-zum-ukrainekrieg-das-gemet...
Auszüge hier:
https://www.perlentaucher.de/9punkt/2023-08-29.html

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Danke für den vernünftigen Beitrag. Danke auch allen Anderen! [oT]

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 01.09.2023, 10:31 vor 318 Tagen @ Reffke 2191 Views

Nato-General Kujat bei Weltwoche/Köppel: Ukraine-Krieg ist für Selenskyj ungewinnbar, EU-Eskalation bleibt eine Gefahr

Reffke @, Freitag, 01.09.2023, 15:56 vor 318 Tagen @ Beo2 2426 Views

Hallo Beo2 und allerseits,

Ein wirklich interessantes Interview, zwar lang, aber lohnt:
Schweizer, bleibt neutral! Der frühere NATO-General Harald Kujat warnt die Schweiz vor einem NATO-Beitritt. Der Ukraine-Krieg sei für Selenskyj militärisch ungewinnbar, aber eine Eskalation auf ganz Europa bleibe eine akute Gefahr.

Nato-General Kujat: Ukraine-Krieg ist für Selenskyj ungewinnbar, EU-Eskalation bleibt eine Gefahr
https://youtu.be/gdRLAGORQaQ?si=2n4uY8gCGCeHRZq9

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Werbung