Ukraine 1943. Die Wehrmacht rüstet im Donbass auf!

Durran @, Sonntag, 15.01.2023, 10:59 vor 17 Tagen 5009 Views

April 1943. Deutsche Truppen stehen bei Charkow und Donezk und bereiten sich auf die größte Offensive
nach Stalingrad vor. Sie wollen die sowjetischen Truppen einkesseln und vernichten. Der Donbass soll befreit werden.

778.907 Soldaten,
2.465 einsatzbereite Panzer und Sturmgeschütze,
1.372 einsatzbereite Flugzeuge,
7.417 Geschütze

Heute, 80 Jahre später die gleiche Situation. Statt der Wehrmacht steht nun die ukrainische Armee mit massiver Unterstützung des Westens an den gleichen Frontverläufen. Bald werden auch deutsche Kampfpanzer wieder im Donbass stehen.

Werden nun die alten Schlachtpläne aus den Archiven geholt?

Zur Vernunft kommt hier im Westen niemand mehr. Es wird weiter eskaliert und konfrontiert. Scholz und seine Konsorten sollten alleine schon aus historischer Belastung heraus jede Waffenlieferung ins Kriegsgebiet verhindern. Egal von wem. Keine deutschen Waffen gegen Russland.

https://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen_Zitadelle

[image]

Passende Antwort aus einem anderen Forum

D-Marker @, Sonntag, 15.01.2023, 11:23 vor 17 Tagen @ Durran 4268 Views

https://www.politik-sind-wir.net/threads/kriegsziel-deutschland.21007/post-2007769 (#12)

"Das große Carthago führte drei Kriege. Es war noch mächtig nach dem ersten, noch bewohnbar nach dem zweiten. Es war nicht mehr auffindbar nach dem dritten."

https://www.merkur.de/kultur/nach-dritten-krieg-verschwunden-194613.html

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Video dazu.

Steppke, Sonntag, 15.01.2023, 11:44 vor 17 Tagen @ Durran 3016 Views

bearbeitet von Steppke, Sonntag, 15.01.2023, 12:00

Was für ein Zufall ... gestern verwies mich jemand auf ein Video, dass genau diese Schlacht(en) behandelt.

Unternehmen Zitadelle: Die Panzerschlacht von Kursk

Soll die größte Panzerschlacht aller Zeiten gewesen sein.

https://www.youtube.com/watch?v=8OqXoND1k5Q (46:26 min)

Bald werden auch deutsche Kampfpanzer wieder im Donbass stehen.

Hoffen wir mal nicht, dass es dazu kommt. Ich las auch, dass die Leos für dieses Gelände gar nicht ausgelegt sind (zu schwer). Da friert es gerade und taut dann wieder (abwechselnd) ...

Der T90 soll für diesen "Matsch" ausgelegt sein, der LEO aber nicht.

Kann das aber nicht beurteilen.

Man konnte aber sehen, dass die (alten) Leos, die Erdogan in Syrien gegen die Kurden einsetzte, ein sehr enttäuschendes Bild abgaben. Viele von denen liegen dort als Schrott im Straßengraben. Und die Gegner waren "nur" die Kurden ... nicht die RU-Armee.

Interessant: Infos zur möglichen LEO-Lieferung aus DE.

Steppke, Sonntag, 15.01.2023, 12:08 vor 17 Tagen @ Steppke 3434 Views

Laut Vorstandschef Armin Papperger hat Rheinmetall 22 gebrauchte Leopard 2 und 88 gebrauchte Leopard 1 eingelagert. Deren Aufarbeitung wird min. 1. Jahr dauern.

Somit ist 2023 eine Lieferung aus Deutschland an die Ukraine ausgeschlossen.

Es wird also niemals eine direkte Lieferung aus DE geben (da die Russen 2023 "den Sack" in UA eh zumachen werden).

Hört sich doch gut an!

Laut Wiki wird der Leo2 in verschiedenen "Generationen/Modellen" seit 1978 (!) gebaut. Gibt also auch Alt- und Uraltmodelle

Wayne Schlegel @, Sonntag, 15.01.2023, 15:11 vor 17 Tagen @ Steppke 2375 Views

Leopard 2A4 wurden in der Zeit von 12/85 bis 05/87 gebaut.

Laut Wiki gibt es für die BW folgende "Leo-Abfolge" (und noch ein paar Varianten mehr):

7.1.1 Leopard 2AV
7.1.2 Leopard 2A0
7.1.3 Leopard 2A1
7.1.4 Leopard 2A2
7.1.5 Leopard 2A3
7.1.6 Leopard 2A4
7.1.7 Truppenversuchsmuster
7.1.8 Leopard 2A5 KWS II
7.1.9 Leopard 2A6
7.1.10 Leopard 2A6M
7.1.11 Kampfwertsteigerung – Stufe III
7.1.12 Leopard 2 UrbOp
7.1.13 Leopard 2A7 / Leopard 2A7V

Siehe Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Leopard_2#Varianten_der_Bundeswehr

Der LEO alleine ...

Steppke, Sonntag, 15.01.2023, 15:47 vor 17 Tagen @ Wayne Schlegel 2534 Views

bearbeitet von Steppke, Sonntag, 15.01.2023, 15:54

... ist EINE Waffe, die im NATO-Verbund eingesetzt wird (zusammen mit Luftwaffe usw.)

Die ganzen NATO-Waffensysteme sind aufeinander abgestimmt und im Verbund extrem wirksam.

Alleine ist der LEO aber wertlos. Ein Treffer mit einer Anti-Tank-Hohlladung-Waffe, oder durch ein Artilleriegeschoss, und der LEO ist schrott, auch der Neuste.

Deshalb spielt es überhaupt keine Rolle ob da irgendwer ein paar Panzer in die UA liefert.

Die werden nicht einmal die Frontlinie erreichen, da die Russen aus 80 km Entfernung mit ihrer Artellerie punktgenau treffen können oder eine Kamikazedrohne von oben im Sturzflug runterkommt (mit einem GLONASS-GPS-System ausgestattet, das cm-genau sein Ziel findet).

Die paar (Späh/schwere) Panzer ändern gar nichts mehr. Und die Ukras werden die Hälfte schon von alleine unbrauchbar machen, weil die gar nicht ausreichend ausgebildet sind, solche Waffen wirksam einzusetzen.

Und ein guten Teil wird sogar (bald) auf dem Schwarzmarkt zu kaufen sein, während die verantwortlichen UA-Kommandanten mit ihrer Kohle nach Dubai verschwinden.

Die UA ist ein hochkurruptes Scheißhaus (sorry für die Begrifflichkeit) und die verhöckern sogar ihre gelieferten (westlichen) Waffen und verschwinden mit dem Geld dann einfach (irgendwohin).

So ist die Realität!

Hoffe, dass die Russen bald den Sack zumachen und das alles eine Ende findet. Dann wird NS1 repariert, (was Gazprom ja schon vorbereitet) und nach einiger Zeit werden wir hoffentlich wieder zur Normalität zurückkehren.

Es geht auch um die Genehmigung zu den beabsichtigten Lieferungen anderen NATO-Länder

Dieter @, Sonntag, 15.01.2023, 15:27 vor 17 Tagen @ Steppke 2227 Views

die dürfen doch nur liefern, wenn die dt. Bundesregierung zustimmt. Egal wer Leo´s liefert, die BRD ist immer bestimmend und somit Agressor.

Gruß Dieter

--
Die Feinde Deutschlands heißen: USA, Großbrit. und Polen. Es ist Zeit für einen Seitenwechsel !

Die BRD ist in außenpolitischen Belangen immer "weisungsgebunden" gewesen. Die "Siegermächte" bestimmen die Richtung der Außenpolitik..... und das...

Olivia @, Montag, 16.01.2023, 15:07 vor 16 Tagen @ Dieter 984 Views

wird inzwischen auch bereits - informell, in Nebensätzen - in Krimi-Serien aufgearbeitet. Siehe hier....

https://www.ardmediathek.de/serie/zerv-zeit-der-abrechnung-oder-krimiserie/staffel-1/Y3...

Es geht um die Nachwendezeit und u.a. die "Verschrottung" der Armeebestände der Ex-DDR, die vom Parlament beschlossen wurde..... das wird erst nach den ersten Folgen deutlich. Die ersten Folgen dienen der "Einstimmung". Nun... "irgend jemand" sagen wird, eine "höherer Gewalt" war anderer Ansicht und konnte diese Geschütze gut gebrauchen. Dazu nutzte "er/sie" praktischerweise den Pfadfinderclub"bnd". Mir war vorher nicht bekannt, auf welche Art und Weise die ganzen Schießwerkzeuge der Neuen Länder im auseinanderfallenden Ex-Jugoslawien landeten und dort die Eskalation befeuerten. Alles klein hacken..... dann bekriegen sie sich gegenseitig..... demnächst dann wohl auch im EU-Theater..... die Weichen jedenfalls werden dafür gestellt. Der Hass, der bereits aus vielen Ex-Ostblockstaaten D entgegenspringt, spricht für sich. Von den Unverschämtheiten aus der Ukraine erst gar nicht zu reden..... Die haben halt alle einen "großen Bruder", der ihnen diese Unverschämtheiten erlaubt und sie dazu "ermuntert". Wohl auf!

--
For entertainment purposes only.

Ich denke, das passt hier

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 15.01.2023, 21:48 vor 17 Tagen @ Durran 2412 Views

https://www.youtube.com/shorts/Dg29rEM8qTc

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ja, das paßt. Und dass ausgerechnet 2 Frauen nun die größten Kriegstreiber in Deutschland sind, setzt allem die Krone auf....

Olivia @, Montag, 16.01.2023, 14:54 vor 16 Tagen @ Mephistopheles 1495 Views

aber das dürfte ja wohl auch der Grund sein, warum sie von den "interessieren Kreisen" mithilfe der Presse auf diese Jobs gehieved wurden.

Scholz läßt sie machen und versucht, im Hintergrund zu agieren, um diesen Schwachsinn wenigstens halbwegs kontrolliert abwickeln zu können.

Und die Bevölkerung läßt sich, wie bei jedem der Weltkriege, durch die Presse aufhetzen und in Stimmung bringen.
Jede Putzfrau ist inzwischen davon überzeugt, dass "wir" einen "gerechten" Krieg unterstützen und dass der Krieg "gut und notwendig" sei.
Wie kann man nur so verblödet sein? Wie kann man? Denn nicht nur die Jungen denken so, sondern auch die Alten.... und DIE, die sollten es besser wissen. Oder hat ihnen Corona das Hirn schon massiv dezimiert?

--
For entertainment purposes only.

Nicht nur!!

Mirko2 @, Velky Sernov, Montag, 16.01.2023, 15:19 vor 16 Tagen @ Olivia 1381 Views

Von meiner Freundin, deren Schwestern Kinder habe graue Haare in Ansatz. Sie wollten bei der Oma in der Ukraine bleiben (Dorf). Was der Krieg macht, das sehe ich und ich verachte jeden, der das in die Länge sieht!!

--
Audiatur et altera pars

Ja, das kann man auch nur verachten. Umso schlimmer, dass D jetzt auch noch dazu beiträgt.

Olivia @, Montag, 16.01.2023, 15:35 vor 16 Tagen @ Mirko2 1304 Views

Die Bevölkerung leidet immer. Besonders die armen Teile der Bevölkerung. Die anderen setzen sich ins Auto oder in den Flieger und verlassen das Land. Und die Politiker, die sitzen eh hinter Schreibtischen und sind für nichts von dem verantwortlich, was sie anrichten.

--
For entertainment purposes only.

Werbung