Nach Westerwelle, Wulff, Möllemann - ist jetzt Lindner dran?!

ebbes @, Sonntag, 08.01.2023, 20:54 vor 22 Tagen 7195 Views

bearbeitet von ebbes, Sonntag, 08.01.2023, 21:52

Die genannten drei haben es gewagt Entscheidungen anzuzweifeln oder abzulehnen, welche das "System"
wollte.
Einzelheiten erspare ich mir jetzt. Recherchiert selbst, welche Meinungen und Handlungen (z.B Westerwelle wollte Atomwaffen aus Deutschland abziehen) unsere "Freunde" erzürnte.
Ihr Schicksal ist Geschichte.

Jetzt will das "System" Panzer senden. Lindner ist noch skeptisch.
Er ist kritisch gegenüber den Panzerlieferungen.
Aber er wird gerade umgedreht.

https://www.t-online.de/nachrichten/ukraine/id_100055168/lindner-kein-kurswechsel-bei-l...

Wulff und das Theater um sein Haus war doch ein Erfolg.
Das müsste doch auch bei Lindner funktionieren
jetzt wird nachgeholfen, dass er seine Entscheidung überdenkt oder abgelöst wird.

https://www.berliner-zeitung.de/news/justiz-villen-kauf-in-berlin-bank-kredite-video-gr...

Wahrscheinlich hat der CIA über alle Politiker Daten gesammelt und sie sind erpressbar.

Auch etwas anderes hat doch gut geklappt, so dass wir es wiederholen können.

Sie wollten den Mord an dem Kind und die Korruptionsaffäre der EU aus den Schlagzeilen haben, also haben sie Rentner mit viel Tamtam und einer "Armee" hops genommen.
Alle anderen Revolutionsführer (u.a. Castro) können einpacken. Mit 2 Schreckschusspistolen wollten unsere Pensionäre das System angeblich stürzen.

Jetzt stören die Sylvesterkrawalle in den Zeitungen, also muss was anderes her.
Islamisten waren schon lange nicht mehr auf den Schirm und irgendwo wird sich doch auch ein Iraner finden, der diesem Kreis zugeordnet werden kann.

Framing des Fußvolkes:

Nicht Asylanten, die hergeholt wurden sind ein Problem, obwohl sie Feuerwehrautos in eine Falle locken und Raketen in Polizeiautos abfeuern, sondern Reichsbürger und Islamisten, obwohl die in letzter Zeit nicht einen Anschlag auf Deutschland ausgeführt haben.

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Man kann es auch so ausdrücken, dass das Framing jeder versteht.

ebbes @, Sonntag, 08.01.2023, 21:49 vor 22 Tagen @ D-Marker 3408 Views

Wenn jemand seine Mutter getötet hat, an UFOs glaubt, ihm keinerlei Verbindungen zu der rechten Szene nachgewiesen werden kann und er Ausländer getötet hat, dann war er hundertprozentig ein Nazi, der für seine Taten voll verantwortlich ist und alle die einen Deutschen Schäferhund besitzen oder in der Pfadfindergruppe sind haben mitgemordet.

Wenn ein Asylant einen Deutschen tötet und dabei "Gott ist groß" schreit, dann ist es ein Einzeltäter und psychisch gestört, der für seine Taten nicht verantwortlich ist und in die Klapse muss.

Beides ist gleich schlimm, aber....

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Gähn (nicht Deinetwegen): Natürlich Iraner und natürlich Gift. Scheint bei den meisten Schafen immer noch am besten zu ziehen. Dein "Wunsch" war "ihnen" Befehl.

neptun @, Sonntag, 08.01.2023, 21:38 vor 22 Tagen @ ebbes 3043 Views

bearbeitet von neptun, Sonntag, 08.01.2023, 21:58

Hallo ebbes,

Wahrscheinlich hat der CIA über alle Politiker Daten gesammelt und sie sind erpressbar.

natürlich sind sie erpreßbar, alle. Wird immer genau im Bedarfsfall angewandt. Nicht wahr, Herr Nuhr? Man darf doch in Deutschland alles sagen?! Sie hätten dazusagen sollen, daß man halt nur mit den Konsequenzen rechnen muß, wie in jeder Diktatur.

Zu Deinem "Wunsch":

Islamisten waren schon lange nicht mehr auf den Schirm und irgendwo wird sich doch auch ein Iraner finden, der diesem Kreis zugeordnet werden kann.

Nicht einer sondern gleich zwei, in der Tagesschau heute um 20:00 Uhr:

Anti-Terrorr-Einsatz in Castrop Rauxel. 2 Iraner festgenommen, gegen welche die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft nun Haftbefehl beantragt hat.

Sehr wichtige Vokabeln wie "möglicherweise", "sollen versucht haben" und "unbestimmte Anzahl von Personen" fehlen auch diesmal selbstverständlich nicht.

Wieder mal großes Kino: Ganzkörperanzüge mit Spezialmasken. Und natürlich ist alles völlig unklar.

Seit 2000 haben die deutschen Sicherheitsbehörden bundesweit angeblich (laut Innenministerium) 21 islamistische Anschläge verhindert. Also sage und schreibe knapp einen einzigen Anschlag pro Jahr!

Man halte dem entgegen, was die "Taliban-Bambis" (copyright Chin Meyer) jährlich anrichten. [[zwinker]]

Faeser dazu:
"Deutschland steht weiterhin im unmittelbaren Zielspektrum islamistischer Terrororganisationen. Islamistisch motivierte Einzeltäter sind eine weitere erhebliche Gefahr. Unsere Sicherheitsbehörden rechnen deshalb jederzeit mit Vorbereitungen für einen Anschlag."

Frau Faeser, welches Deutschland wollen Sie eigentlich verteidigen, das, welches es (vor etwa 20 Jahren) mal gab, oder das, welches sich mittlerweile weitgehend abgeschafft hat?

LG neptun

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Eine der Grundvoraussetzungen für Politiker

D-Marker @, Sonntag, 08.01.2023, 21:48 vor 22 Tagen @ neptun 2919 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 08.01.2023, 21:58

Sie müssen korrupt und erpressbar sein.
Sonst kommen sie erst gar nicht in die Politik.

In welcher Phase befinden wir uns?

„Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen. Wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.“
Ulrike Meinhof, 7.10.34 -9.5.1976

Typisch. Hat mir neulich gerade jemand erklärt.
Wenn 2 Leute auf einen Job scharf sind, wird nicht der genommen, der gebildeter ist.

Es wird der genommen, der korrupter bis perverser ist. Anders ließen sich gewisse Interessen ja nicht durchsetzen.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Hat Lindner nicht eine Leiche im Keller, die ihn erpressbar machen könnte? und zwar eine Startup-Pleite mit 2 Millionen Schulden, die aber nicht er, sondern das Land NRW bezahlt hat? mL

BerndBorchert @, Sonntag, 08.01.2023, 22:00 vor 22 Tagen @ D-Marker 3068 Views

https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-regional-politik-und-wirtschaft/hier-e...

War das legal, dass die KfW für ihn eingesprungen ist? warum hat er nicht bürgen müssen? könnte die Kreditvergabe mit politischen connections, die er bei der FDP hatte, zusammenhängen?

Bernd Borchert

Zitat:

D-Marker @, Sonntag, 08.01.2023, 22:24 vor 22 Tagen @ BerndBorchert 2808 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 08.01.2023, 22:59

"Mit einem Messer im Rücken gehe ich noch lange nicht nach Hause."
Sagen sich neben Lindner viele weitere Politiker.

Da sind noch viel mehr Leichen.

(Auch in MRW, "Mordrhein-Westphalen")

Wenn Du die höchsten Gipfel erstürmen wolltest:


Oder wo würdest Du die Toten begraben, wenn zu Deinen Lebzeiten nix herauskommen soll?

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

KfW

JJB @, Dresden, Montag, 09.01.2023, 07:52 vor 22 Tagen @ BerndBorchert 2027 Views

bei Frauke Petry sollen das wahlweise die KfW und/oder eine örtliche Sparkasse gewesen sein, die die Masse der Insolvenzkosten gefressen haben. den Weg geebnet haben unter anderem Bosbach.
Danach, der geneigte Leser erinnert sich, kam ja der windige Herr Pretzell ins Spiel, am Ende stieg frau petry aus der AfD aus und gründete "die Blauen", Wahlwerbung (sinngemäß): "AfD, aber stubenrein".
Krachend gescheitert, aber dennoch den Konkurrenten geschwächt.

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Lindners Problem: Er schaufelt sich die Gräber selber..... Bodenhaftung verloren.....

Olivia @, Sonntag, 08.01.2023, 22:41 vor 22 Tagen @ ebbes 3319 Views

Das fing an mit seiner "Hochzeit" auf Sylt..... zu einem Zeitpunkt, wo so etwas völlig daneben ist. Wird ihn Stimmen gekostet haben. Sicherlich auch das Kleid seiner "dämlichen" Frau, die auch nicht begriffen hatte, dass Politiker u.a. von ihren Wählern abhängen. Dann kam noch dazu ein eitler Schwiegervater, der es allen zeigen wollte........ Ich denke, dass sich einige "Parteien" dabei richtig die Hände gerieben haben.......

Jetzt die Sache mit dem Haus......
H. Schmidt und H. Kohl hatten einfache, simple Häuser. Dem Amt angemessen und den Leuten, die sie gewählt haben. Mein Gott. Spätestens seit der Sache "Wulff" sollte doch jeder Politiker wissen, wie heikel so etwas ist.
Selbst Westerwelle mit seinem "Outingwahn" war nicht so dämlich. Jeder wußte, dass er schwul war. Die Leute haben ihn aber nicht gewählt, weil sie auf sein Outing hofften, sondern weil sie hofften, dass er SOFORT gute Arbeit macht. Statt dessen.... bekamen sie zuerst einen Ehemann präsentiert. Hätte man alles auch "im kleinen Kreis" machen können und die ARBEIT in den Vordergrund stellen, wenn man gerade erst gewählt wurde. Und dann gleich ab nach Saudi-Arabien.....

Irgendwie wird man solche "politischen Trottel" wohl vorher "briefen" müssen. Aber einige Dienste sind natürlich happy über so ein Versagen. Keine Ahnung, wer diese Leute berät...... dass sie sich so dämlich verhalten. Erinnert mich fast an Merkels "Busenkleid" in Bayreuth. So einen Fauxpas hat sie sich aber nur 1 x geleistet..... und vmt. anschließend ihren "Stilberater" gewechselt.

Mit solchen Dingen verscheuchen die ihre Wähler...... oder machen sie mißtrauisch. Motto: Der wollte ins Rampenlicht, der wollte Kasse machen etc. etc. Dass diese Politiker auch gleich ausflippen müssen. Grauenhaft. Da waren Schmidt, Kohl und Merkel vorbildlich. In dieser Hinsicht konnte man ihnen nichts am Zeug flicken.

Und wenn das Image mithilfe solcher dämlichen Dinge erst mal angekratzt ist, dann kann "nachgelegt" werden bei den kleinsten Verfehlungen.

Aber das mit dem KfW-Kredit ist natürlich eine heikle Sache.

--
For entertainment purposes only.

Es geht um die Erpressbarkeit

Manuel H. @, Sonntag, 08.01.2023, 23:23 vor 22 Tagen @ Olivia 2573 Views

Die Erpressbarkeit ist ein Garant für eine politische Karriere. Man sollte dann aber auch auf Linie bleiben, sonst wird man halt abgesägt.

Bei Westerwelle waren es wohl dessen homosexuellen Kontakte zu Minderjährigen, bei Merkel die Rosenholz Dateien, bei Scholz dessen CumEx Gefälligkeiten usw. usf.

Selbst wenn man aufgrund seines Reichtums sich leisten kann, sauber zu bleiben und damit nicht erpressbar wie Trump, geballte Medienmacht kann dann einfach Verwicklungen erfinden (Beim Skandal des Clinton Intimus Epstein war nur Trump medial im Fokus)

Westerwelle war "erledigt", wegen seiner Stimmenthaltung im UN-Sicherheitsrat (Lybienkrise).

Olivia @, Montag, 09.01.2023, 02:22 vor 22 Tagen @ Manuel H. 2541 Views

Dass der als Erwachsener homosexuelle Kontakte zu Minderjährigen gehabt haben soll, habe ich noch nie gehört oder gelesen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der so dumm gewesen sein soll. Falls er als Jugendlicher mit Jugendlichen gleichen Alters Kontakte gehabt hat, so fällt das wohl in eine andere Kategorie. Da könnte man dann viele Jugendliche "outen". Die probieren doch alles Mögliche aus, Mädchen und Jungen.

--
For entertainment purposes only.

Ach so, man muss nur nach der Pfeife des Herrn tanzen?

mabraton @, Montag, 09.01.2023, 08:58 vor 22 Tagen @ Olivia 1911 Views

Hallo Olivia,

Deine Logik ist amüsant. Denkst Du, dass diejenigen die Heute Spitzenpositionen in der Politik haben, dass aus Überzeugung tun?

Merkel war die Letzte der man seit frühester Jugend die "richtige" Ideologie eingetrichtert hat und ihr beigebracht hat, dass dem alles unterzuordnen ist. Die ganze Riege der West-Politiker sind in dem Geschäft weil sie a) gut dastehen wollen und b) sich das auch lohnen muss.

Wenn Lindner jetzt abgeschossen wird, dann sicher nicht weil er ein Grußwort für eine Bank gesprochen hat die ihm danach einen Kredit gegeben hat. [[euklid]]

Wir befinden uns im Endspiel, es darf keine Abweichler mehr geben.

beste Grüße
mabraton

Das ist mir zu simpel gestrickt. Menschen sind vielschichtiger - wenn auch nicht alle.

Olivia @, Dienstag, 10.01.2023, 13:51 vor 21 Tagen @ mabraton 914 Views

Du kannst dich ja mal mit der Arbeit von Willy Wimmer beschäftigen. Der dürfte nicht der einzige sein. Und wenn ich bei einem ganz sicher bin, dann in diesem Punkt: Merkel und Hollande / Sarkozy wollten KEINEN Krieg in der Ukraine/Europa.
Europa ist nicht verteidigungsfähig, also konnten sie den Krieg nur mithilfe von Diplomatie vermeiden. Ein einiges Europa, das verteidigungsfähig ist, also seine eigenen Rechte "verteidigen" könnte, das ist vom "globalen Leitungsteam" nicht erwünscht. Deshalb "zündelt" es überall.

Versuche, dich in die Situation von Europäern zu versetzen, die ihren Kontinent bewahren wollen und nicht einer "Entlaubungsorgie" oder einem Bombenhagel oder einem EMP oder Wetterexzessen...oder oder.... Energiemangel aussetzen wollen..... Nicht allen Ps wird es Freude machen, als Lakei behandelt zu werden.... und eins kannst du mir glauben, es gibt sehr engagierte Menschen darunter, nicht nur Idioten.

Versuche einmal, Handlungsalternativen zu entwickeln, dich in eine solche Situation hinein zu versetzen. Die Chinesen sind da erheblich geschickter. Die Eurpäer sind in diesem Falle noch Barbaren, die denken, das ginge mit "hau druff"..... wenn man die Kraft dazu nicht hat. "Hau druff" konnten in den letzten Jahrzehnten nur die Amis. Man kann sich ja anschauen, was das gebracht hat. Und jetzt scheint auch dort das "hau druff" zum Ende zu kommen.

--
For entertainment purposes only.

Das wäre ganz einfach gewesen

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 10.01.2023, 17:33 vor 20 Tagen @ Olivia 1015 Views

Du kannst dich ja mal mit der Arbeit von Willy Wimmer beschäftigen. Der dürfte nicht der einzige sein. Und wenn ich bei einem ganz sicher bin, dann in diesem Punkt: Merkel und Hollande / Sarkozy wollten KEINEN Krieg in der Ukraine/Europa.

Wenn Merkel/Hollande KEINEN Krieg in der Ukraine/Europa wollten, dann nätten Sie sich nur der Nato-Osterweiterung widersetzen müssen und auf Erhalt der verfassungsmäßigen Regierung inb der Ukraine bestehen müssen und diese gegen den Maidan-Putsch unterstützen müssen.
Dann hätte es keinen Ukrainekrieg gegeben. Haben sie aber nicht gemacht, weswegen man wohl annehmen darf, das sie diesen Krieg wollten.

Vor allem hätten sie die Maidan-Putschisten niemals als Regierung anerkennen dürfen.
Hast du da Belege dafür, inwieweit sich Merkel und Hollande / Sarkozy der Nato-Osterweiterung widersetzten? Ein einfaches Veto hätte genügt (das hätten zwar alle drei nicht überlebt, aber so viel Opfermut muss schließlich von führenden Politikern erwartet werden. Wenn man solche Postionen einnehmen will, dann gehört auch etwas Riskobereitschaft dazu. [[zwinker]] )

Europa ist nicht verteidigungsfähig, also konnten sie den Krieg nur mithilfe von Diplomatie vermeiden.

Mithlfe von Diplomatie war noch nie ein Krieg vermeidbar. Wer hat dir denn solch einen Schmarn erzählt? Ich nehme doch schwer an, auf solch einen Schmarrn bist du nicht von alleine gekommen. <img src=" />
Es gilt nach wie vor das Dictum: Si vis pacem, para bellum!

Ein einiges Europa,

hätte man vor 110 Jahren (also 1912) haben können. Wollte man aber nicht.

das verteidigungsfähig ist, also seine eigenen Rechte "verteidigen" könnte, das ist vom "globalen Leitungsteam" nicht erwünscht. Deshalb "zündelt" es überall.

Versuche, dich in die Situation von Europäern zu versetzen, die ihren Kontinent bewahren wollen und nicht einer "Entlaubungsorgie" oder einem Bombenhagel oder einem EMP oder Wetterexzessen...oder oder.... Energiemangel aussetzen wollen..... Nicht allen Ps wird es Freude machen, als Lakei behandelt zu werden.... und eins kannst du mir glauben, es gibt sehr engagierte Menschen darunter, nicht nur Idioten.

Die engagierten Menschen bracht man immer erst hinterher.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Jean Baudrillard: "Das Subjekt kann nur begehren, allein das Objekt kann verführen."

Ostfriese @, Mittwoch, 11.01.2023, 08:46 vor 20 Tagen @ Mephistopheles 849 Views

Hallo Mephistopheles

Mithilfe von Diplomatie war noch nie ein Krieg vermeidbar. Wer hat dir denn solch einen Schmarn erzählt? Ich nehme doch schwer an, auf solch einen Schmarrn bist du nicht von alleine gekommen. <img src=" />
Es gilt nach wie vor das Dictum: Si vis pacem, para bellum!

Exakt.

Die einzelnen westeuropäischen Staaten befinden sich vollständig in tributärer Abhängigkeit des amerikanischen Zentralmachtsystems - sie haben ihm gegenüber in wesentlichen politischen, beratungstechnischen, militärischen und wirtschaftlichen Entscheidungen kein eigenständiges Potenzial. Erinnert sei an die von Electric General bereitgestellten Nukleargeneratoren in den als simulierendes Symbol französischer Unabhängigkeit geltenden U-Boote und die imperiale Verhinderung der Lieferung eben solcher an Australien - it's The Great Game.

Unabhängig von den als Subjekte konkret begehrenden politischen Mandatsträgern stehen Zentralmachtsysteme unter einem ständigen expansiven Druck, ihr Potenzial erweitern und besichern zu müssen - der Debitismus und die Machtheorie bestimmen als Objekt die dynamischen, auf- und herabschwingenden, fusionierenden und fissionierenden (Schlachtbank) Zentralmachtsysteme. In Paul C. Martins Worten: "Bei der Macht entscheidet nicht die Ausübung derselben, sondern deren Beibehaltung. Dies bedeutet automatisch Expansion."

Jean Baudrillard - der von den Fassungslosen verhasste - schreibt in Die fatalen Strategien auf S. 138:

Das Objekt ist nicht einmal intelligibel: es ist nur ein entfremdeter und verfemter Teil des Subjekts. Es wird an den Pranger gestellt; es ist obszön, passiv und prostituiert sich; es ist die Inkarnation des Bösen der reinen Entfremdung. …

Wer hat jemals die dem Objekt innewohnende Kraft, die ihm eigene Souveränität wahrgenommen? In unserem Wunschdenken hat das Subjekt ein absolutes Privileg, da es das Subjekt ist, das sich etwas wünscht oder das etwas begehrt. Aber alles kehrt sich um, wenn man zum Denken der Verführung übergeht. Hier handelt es sich nicht mehr um das Subjekt, das begehrt, sondern um das Objekt, das verführt. Alles geht vom Objekt aus und kehrt dorthin zurück, so wie alles von der Verführung ausgeht und nicht vom Begehren.

Wir erleben in diesen Tagen den Kampf zwischen den dynamischen regen- und windreichen atlantischen Tiefdruckgebieten und dem bisher stationär verharrenden russischen Kältehoch. Wer gewinnt?

Gruß - Ostfriese

Lesestoff für Simmulationsbefürworter + Edit

el_mar, Mittwoch, 11.01.2023, 12:44 vor 20 Tagen @ Ostfriese 812 Views

bearbeitet von el_mar, Mittwoch, 11.01.2023, 13:44

MATRIX – die Ambivalenz des Realen. Die
Inszenierung von Wirklichkeit und Illusion im
erkenntnistheoretischen und kunsthistorischen
Kontext.

von Veit Etzhold

Saludos

el mar

Edit: Im Hinblick auf die aktuelle Diskussion um ChatGPT, finde ich das Interview mit Prof. Roth am Ende des Buches sehr interessant.
Es liegt 17 Jahre zurück!

Jean Baudrillard …

Ostfriese @, Mittwoch, 11.01.2023, 19:32 vor 19 Tagen @ el_mar 703 Views

bearbeitet von Ostfriese, Mittwoch, 11.01.2023, 19:50

Hallo el_mar

Ich erlaube mir, aus einem früheren Beitrag zu zitieren und auf Baudrillards Buch Kool Killer oder Der Aufstand der Zeichen hinzuweisen.

Baudrillard hat die Bedeutung der Graffiti-Zeichen in der Stadt New York Anfang der 1970er Jahre untersucht. Für ihn ist die Stadt immer weniger durch Produktion, als vielmehr durch Zeichen des Konsums, der Medien, der Events, insgesamt der Dienstleistungsökonomie geprägt – durch Zeichen, denen vermeintlich noch ein Referenzsystem zugrunde liegt.

"Heute ist zwar die Fabrik als Modell der Vergesellschaftung durch das Kapital nicht verschwunden, aber in der allgemeinen Strategie tritt sie ihren Platz ab an die gesamte Stadt als Raum des Codes. Die Matrix die Realisierung einer Kraft (der Arbeitskraft), sondern die der Realisierung einer Differenz (der Operation des Zeichens). Die Metallurgie ist zur Semiurgie geworden." (S. 20)

Wir leben in einem System der Herrschaft der Zeichen im endgültigen Übergang von der 'Imitation' über die 'Produktion' zur 'Simulation'. Mit dieser neuen Herrschaft der Zeichen geht die Tatsache einher, dass die 'Bedeutung' eines Zeichens nur in Beziehung zu anderen Zeichen definiert werden kann.

Das inhaltlich gegenstandslose Graffiti ist eine Revolte gegen diese ökonomische Form der Stadt. Sie sind leere Signifikanten als Widerstand gegen die scheinbar 'ökonomisch von Sinn erfüllten' Zeichen der heutigen auf Konsum ausgerichteten Stadt. Baudrillard schreibt (S.24): "…, deren Inhalt – und das ist ein wichtiges, in seinem Umfang neues Charakteristikum – weder politisch noch pornographisch [...]: es sind bloß Namen, oft aus Underground-Comics bezogene Spitznamen: …"

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/leser-kommentare-zur-staatsverwahrlosung/

… und die Matrix Simulation

@Ashitaka: Baudrillard – der von den Fassungslosen verhasste

https://archive.org/details/jean-baudrillard-und-die-matrix-simulation

Gruß - Ostfriese

Heureka! Endlich habe ich es begriffen. Simulation der Realität. Danke! Damit stellt sich aber auch in philosophische Frage in aller Deutlichkeit und zunehmenden Dringlichkeit

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 11.01.2023, 20:21 vor 19 Tagen @ Ostfriese 660 Views

Das inhaltlich gegenstandslose Graffiti ist eine Revolte gegen diese ökonomische Form der Stadt. Sie sind leere Signifikanten als Widerstand gegen die scheinbar 'ökonomisch von Sinn erfüllten' Zeichen der heutigen auf Konsum ausgerichteten Stadt. Baudrillard schreibt (S.24): "…, deren Inhalt – und das ist ein wichtiges, in seinem Umfang neues Charakteristikum – weder politisch noch pornographisch [...]: es sind bloß Namen, oft aus Underground-Comics bezogene Spitznamen: …"

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/leser-kommentare-zur-staatsverwahrlosung/

… und die Matrix Simulation

Ein Zitat aus dem Film:

...erfährt ein junger Hacker, dass seine Welt nur eine Scheinwelt ist. Eine Matrix gaukelt den Menschen eine virtuelle Realität vor, in der sie leben, während sie doch in Wirklichkeit von maschinenartigen Wesen beherrscht und ausgenutzt werden. Ein Horrorszenario der Moderne, die den Menschen eben nicht befreit, sondern die Freiheit nur simuliert.

Scheinwelt ist ok.
virtuelle Realität ist ok.
maschinenartige Wesen ist ok.
von diesen beherrscht ist ok.
Freiheit wird nur simliert ist auch ok.

Alle diese Argumente sind zutreffend und jeder kann sie an seinem uind in seinem alltäglichen Leben nachvollziehen.

Nur eines stimmt nicht: "ausgenutzt werden" findet nicht in Wirklichkeit statt, sondern wird nur simuliert.

Niemand achtet diese Wesen in einer Scheinwelt, die in einer virtuellen Realität dahinvegetieren und von maschinenartigen Wesen beherrscht werden und deren Freiheit simuliert wird, für wert, sie auszunutzen.

DAS ist die Philosophische Frage, die sich aufdrängt: Was soll mit den Wesen geschenen, bei denen jede Mühe und Aufwand, maschinenartige Wesen zu konstruieren, um sie auszunutzen, von vorneherein als vergeblich angesehen wird (und deswegen unterbleibt)?
Was sagt die Hermetik dazu?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

"Verführung" sollte immer Teil der Diplomatie sein...... "Warten bis die Ukraine weiter aufgerüstet ist...."

Olivia @, Mittwoch, 11.01.2023, 18:01 vor 19 Tagen @ Ostfriese 724 Views

In 8 Jahren kann viel passieren.

--
For entertainment purposes only.

Oh Mann..... wieder mal an den Theorien gescheitert?

Olivia @, Mittwoch, 11.01.2023, 18:06 vor 19 Tagen @ Mephistopheles 707 Views

Für diplomatisches Agieren ist Intelligenz, Wissen und Information erforderlich. Baerbock fehlt alles. Merkel hatte es zur Verfügung. Wenn die Macht fehlt, Interessen durchzusetzen, dann muss man andere Mittel einsetzen. U.a. "Verführung"/"Überzeugung". Wenn man genügend Verstand hat, kann das möglich sein. Ohne Verstand geht leider nix...... und auch genügend Verstand birgt keine Garantie....

--
For entertainment purposes only.

Ich glaube einige haben den Beitrag falsch verstanden. Deutschland soll wieder auf Russland gehetzt werden.

ebbes @, Sonntag, 08.01.2023, 23:22 vor 22 Tagen @ ebbes 3343 Views

bearbeitet von ebbes, Sonntag, 08.01.2023, 23:47

Und Lindner ist der einzige Politiker der wenigstens mit halben Herzen dagegen ist.
Deshalb wird er von den (US-kontrollierten) Medien jetzt angegriffen.
Keinen Menschen hätten sonst seine Verfehlungen interessiert!

Würde er an vorderster Front stehen, der Politiker welche Panzer nach Russland liefern wollen, wäre er von der Bild zum beliebtesten Politiker Deutschlands erkoren worden.

Wir werden von den Eliten der USA immer weiter in den Krieg verwickelt und kein Politiker wehrt sich dagegen.
Die USA liefern keine Panzer und waschen diesbezüglich ihre Hände in Unschuld. Deutschland kann/soll aber geopfert werden.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Dich habe ich nicht gemeint. Ist aber auch egal. Wir können (so lange sie es schaffen die Leute "schlafen" (durch ihre Medien) zu lassen und der Großteil nicht hungert oder friert) nichts ändern.

ebbes @, Montag, 09.01.2023, 00:59 vor 22 Tagen @ D-Marker 2409 Views

Und wenn sie aufwachen ist es möglicherweise schon zu spät.
Dann sind wir im Krieg mit Russland und ihre Söhne werden sterben.
Noch ist es aber nicht der Fall.
Aber die Spirale (jetzt schon Panzer, dann bessere Panzer (Leopard), danach fehlen nur noch die Soldaten der Bundeswehr) dreht sich immer weiter.
Siehe Nordstream, wo man sich auch nicht vorstellen konnte, dass die Leitungen gesprengt werden.
Von den "Amis" so gewollt und im Hintergrund forciert.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Sonnenblumenkrieg

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Montag, 09.01.2023, 01:19 vor 22 Tagen @ ebbes 3026 Views

Deutschland kann/soll aber geopfert werden.

The Pogues - The Sunny Side Of The Street
https://www.youtube.com/watch?v=mfwvpxqz4fI

Sonnenblumenkrieg

Berlin in der Neujahrsnacht.
Frau Minister spricht nicht vom Blatt,
meint, daß es auch woanders kracht.
Jahreswechsel findet trotzdem statt.

Und ich bin grad am Video glotzen
und dabei muß ich spontan kotzen,
denn sie wohnt dort,
wo die Welt noch sicher scheint.

In Europa tobt ein Krieg,
tolle Menschen wollen den Sieg.
Eindrücke begleiten ihn.
Wollen interessante Menschen hin?

Und ich weiß genau,
daß auch diese Frau — bleibt wo sie ist,
dort, wo die Welt noch sicher scheint.

Nicht im Graben und nicht im Keller,
wo zum Teufel stirbt sich's schneller?
Sie gehen ganz gewiß nicht dorthin — dort, wo es kracht,
dort, wo die Sonnenblume wächst.

Der Familie und ihrem Freundeskreis,
ist diese Sache auch viel zu heiß.
Sie wollen nicht enden wie Schütze Asch
und nicht dorthin marschieren,
dorthin, wo es kracht
und wo die Sonnenblume wächst,
wo die Sonnenblume wächst,
wo die Sonnenblume wächst,
wo die Sonnenblume wächst.

Originaltext

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Ja, das ist richtig. Das ist eine Gratwanderung, die sehr viel diplomatisches Geschick benötigt. Sterben....

Olivia @, Montag, 09.01.2023, 02:31 vor 22 Tagen @ ebbes 3101 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 09.01.2023, 02:41

.... wollen sie ja wohl alle nicht. Weder durch einen Unfall, oder plötzlich und unerwartet oder durch irgend eine Vergeltungsbombe, die dann in D landet. Vmtl. sitzen einige auf einem "heißen Stuhl". Und die Presse heitzt weiter ein.

Ich gehe davon aus, dass einigen in der Regierung ein Stein vom Herzen gefallen ist, als Merkel im Interview mitteilte, dass seit 2014 niemals eine Einigung mit Russland angedacht wurde. Hollande soll das bestätigt haben. D.h. die beiden haben Verantwortung dafür übernommen, obwohl diese beiden wirklich an einer friedlichen Lösung interessiert waren. Die Sprachregelung, um den Krieg 2014 zu vermeiden war dann wohl, man müsse die Ukraine erst besser "vorbereiten".

Den Russen ist selbstverständlich ebenfalls klar, welche Gratwanderungen in D unternommen werden müssen. Und die Aussagen von Merkel und Hollande machten dies auch der gesamten Welt klar. Jeder aufmerksame Beobachter hat seinerzeit mitbekommen, wie sehr sich D und F für eine "friedliche Lösung" eingesetzt haben. Wird schwer genug gewesen sein, die Amis so lange hinzuhalten.

Falls es so sein sollte, dass die Schweden an der Pipeline-Sprengung beteiligt waren, dann frage ich mich, mit was die unter Druck gesetzt wurden..... Die haben ein Nato-Land angegriffen.... und das vmtl. im Auftrag eines anderen Natolandes..... Pikant, sehr pikant. Hoffentlich haben sie alles gut dokumentiert.

--
For entertainment purposes only.

"obwohl diese beiden wirklich an einer friedlichen Lösung interessiert waren" ?

mabraton @, Montag, 09.01.2023, 09:47 vor 22 Tagen @ Olivia 2265 Views

Hallo Olivia,

wären Merkel oder Holland an einer friedlichen Lösung interessiert gewesen, hätten sie die Lage in der sie sich befinden öffentlich gemacht, und wären ggfs. zurückgetreten.

Aus Deinen Beiträgen lese ich immer wieder heraus, dass die Protagonisten wohl das Möglichste versucht hätten. Das haben sie nicht. Merkel hätte Verbündete mit ins Boot nehmen können um der Konfrontation gegenüber Russland etwas entgegen zu setzen. Zum Beispiel Viktor Orban.
Sie hängen an der Macht und im besten Falle ordnen sie sich der amerikanischen Doktrin unter.
Schlechterdings opfern sie die Untertanen ohne mit der Wimper zu zucken.

beste Grüße
mabraton

Weißt du noch, wie Möllemann aus dem Flieger gefallen ist? An Barschel erinnerst du dich auch. Kaum jemand erinnert sich an den Vorsitzenden der JU, der gute Beziehungen zu R hatte..... und "plötzlich

Olivia @, Montag, 09.01.2023, 18:27 vor 21 Tagen @ mabraton 2096 Views

und unerwartet.... auf einem Flug verstarb. Ich gehe davon aus, dass Mrs. M über hervorragende Kontakte zu einer Reihe von "Diensten" verfügte. Daher wird sie sich vollkommen klar gewesen sein, was der Ausdruck "Politik ist die Kunst des Machbaren" bedeutet. Über ihre Politik und ihre Fehler kann man wirklich trefflich streiten.... die sehe ich auch. Den Ukraine-Krieg aber wollte sie nicht und sie hat es auch geschafft, dem Druck in Bezug auf NS2 standzuhalten. Wenn du dir die "Flüchtlingskrise" in den USA anschaust und siehst, dass die es seit JAHREN nicht schaffen, das einzudämmen, dann wird dir vmtl. auch klar, dass DAS kein spezifisches Merkel-Problem war. Wenn sie schlau war, hat sie aus einer Erpressung "das Beste" gemacht..... "wenn man dich aus der Stadt wirft, dann setze dich an die Spitze und führe die Parade an"..... Und im Bereich des Framing war sie hervorragend. Diese Horden als "Schutzbefohlene" zu bezeichnen.... war ein Meisterstück..... und es beruhigte große Teile der Bevölkerung. Auch ihre kürzlich präsentierte Wahrheit, dass seit 2014 NIEMALS daran gedacht wurde, eine einvernehmliche Lösung zu finden, war ein Meisterstück!

Die Frau hat in vielem Mist gebaut, aber in einigen Dingen war sie SEHR GUT!. Und ich bin ausgesprochen froh, dass sie damals Urban nicht "verbrannt" hat. Der sollte noch wichtig werden in den auf 2014 folgenden Jahren.

Stell dir nur unser derzeitiges Bonnie & Clyde Päärchen vor, wenn das damals "an der Regierung" gewesen wäre..... die richten auch jetzt noch genügend Schaden an.

--
For entertainment purposes only.

So ist es, wer zweifelt ist dagegen! (oT)

mabraton @, Montag, 09.01.2023, 09:39 vor 22 Tagen @ ebbes 1644 Views

Werbung