"Wir befinden uns in einem Krieg... und die meisten Menschen haben keine Ahnung, was mit ihnen geschieht..."

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 18.11.2022, 20:59 vor 12 Tagen @ Zweifler 4761 Views

Video:

https://nitter.net/liz_churchill7/status/1593386339516518402#m

"Wir befinden uns in einem Krieg... und die meisten Menschen haben keine Ahnung, was mit ihnen geschieht..." -Edward Dowd

Geburten runter, Todeszahlen dafür rauf:

Einzelmeldungen:

https://nitter.net/DiedSuddenly_

Charts zur Übersterblichkeit:

https://nitter.net/USMortality

[image]

[image]

[image]

[image]


https://nitter.net/EthicalSkeptic/status/1593309468397273088#m

in Bezug auf die volle Verantwortlichkeit, mit unserer politischen (um eine Wahl zu Gunsten der Partei zu ändern) und panischen katastrophalen Reaktion auf Covid -

...haben wir die meisten Bürger in der Geschichte aller von Menschen verursachten Aktionen getötet.

[image]

Wie sprach Buffet so schön:

„Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“

Der Sieg heißt Depopulation durchgeführt mit Mitteln der Eugenik!

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Geburteneinbruch?

JJB @, Dresden, Freitag, 18.11.2022, 21:09 vor 12 Tagen @ Zweifler 4320 Views

frage die Expert*Innen, deren Expertise anzuzweifeln einer Delegitimierung des Staates gleicht:
es ist der männer*innengemachte Klimawandel, stupid!

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Gut aufgepasst!

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 18.11.2022, 21:21 vor 12 Tagen @ JJB 4208 Views

frage die Expert*Innen, deren Expertise anzuzweifeln einer Delegitimierung des Staates gleicht:
es ist der männer*innengemachte Klimawandel, stupid!

Das Wahrheitsministerium gibt das offizielle Narrativ vor:

[image]

(Nix Fake: https://www.dailymail.co.uk/health/article-11436567/All-head-Climate-change-making-migr... )

Hier sammelt einer eifrig alle Meldungen zu Auslösern, die zu "plötzlich und unerwartet" führen können (nur eine Sache ist nicht darunter, das erratet ihr aber niemals, nie, nicht [[zwinker]] )

https://nitter.net/LepantoVienna/status/1552254690653519872#m

z. B. https://www.mirror.co.uk/news/world-news/university-student-dies-joy-after-27613873

oder das: https://www.dailymail.co.uk/health/article-10918977/Sitting-8-hours-day-makes-20-likeli...

[[euklid]] [[euklid]] [[euklid]]

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Ach ist das köstlich, ...

Weiner, Freitag, 18.11.2022, 22:49 vor 12 Tagen @ Ikonoklast 3576 Views

... wenn man auf diese Weise trotzdem lachen darf!

Und dann diese pikanten Hinweise auf "study says" und "may be" und "probable" ...

Nachfolgend ist einer der (zur Abschreckung?) Videos aus China postet. Wir haben gar keine Vorstellung, wie gut es uns noch geht ...

https://twitter.com/songpinganq/status/1593346251097088000?s=20&t=3ROgtNLsaY0f-mMUy...

Ggfs. hoch- bzw. zurückscrollen, im März 2022 war es besonders schlimm; bitte auch beachten, dass ausgehend von Shanghai die Null-Covid-Politik zum gleichen Zeitpunkt begonnen wurde wie der Krieg in der Ukraine; beide Prozesse laufen auf der gleichen Zeitschiene und sind beide gleichermaßen eine Verteidigungsmaßnahme gegen einen verdeckten Angriff von außen; beide 'Feldzüge' werden gleichzeitig aber auch genutzt, um die Herrschaft im Innern zu straffen. *)

dankend und grüßend,

Weiner


*) Bitte auch beachten, dass Russland und China die WHO-Projekte des aktuellen G20-Gipfels mittragen werden, die Mitarbeit am neuen Projekt von Bill Gates eingeschlossen. Bitte auch beachten, dass Blackrock eine führende Rolle beim (geplanten bzw. phantasierten) Neuaufbau der Ukraine spielen soll, gegewärtig aber Dividenden von Gazprom etc. einstreicht und auch in diese Richtung diskret eine Ausweitung seiner Investments pflegt.

https://report24.news/merkwuerdiges-schauspiel-russland-stimmt-errichtung-von-who-rocke...

https://www.kmu.gov.ua/en/news/ministerstvo-ekonomiki-ukrayini-pidpisalo-memorandum-iz-...

https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/vermoegensverwalter-blackr...

https://markets.ft.com/data/equities/tearsheet/profile?s=GAZP:MCX
(select 'movers' under institutional investors)

Russland spielt aktuell nicht mit

mabraton @, Freitag, 18.11.2022, 23:04 vor 12 Tagen @ Weiner 3301 Views

bearbeitet von mabraton, Freitag, 18.11.2022, 23:13

Hallo Weiner,

das ist Quatsch,
" Russland spielt bekanntlich bis heute bei der so genannten Corona-Pandemie vollinhaltlich mit und empfiehlt seinen Bürgern die “Impfung”."

Die Impfung ist mir hier schon seit Monaten nicht begegnet, ganz zu schweigen von sonstigen Maßnahmen. Präsent war die Impfung bis zum Frühjahr als Empfehlung für Menschen über 60. Ich weiß von einer Militär-Angestellten die sich, unter Berufung auf die russische Verfassung, nicht impfen ließ. Das ging problemlos durch.

Bzgl. des übergeordneten Themas WHO-Finanzierung kann ich nicht mit diskutieren. Ich empfehle allerdings mal bei Thomas Röper (https://www.anti-spiegel.ru/) zu verfolgen ob das so stimmt. Eventuell spielt Russland nur mit um bei dem Thema am Ball zu bleiben.

EDIT:
Hier wird das Thema behandelt. Grundsätzlich ist richtig, dass Russland die WHO unterstützt.
Lawrow: „EU und NATO sind Konfliktteilnehmer in der Ukraine“

Ich habe hier bisher kaum jemanden gefunden der mir von schlechten Erfahrungen mit Sputnik-V berichtet hat. Den Russen ist das erste US-Biolabor auf der Krim in die Hände gefallen. Ich vermute sie waren auf die ganze Nummer gut vorbereitet.

beste Grüße
mabraton

Meine russischen Freunde und Bekannte, alles Akademiker, sind mindestens geboostert und voll dem offiziellen Corona-Narrativ verfallen.

Plancius @, Samstag, 19.11.2022, 09:52 vor 12 Tagen @ mabraton 2047 Views

Sie schmunzeln sogar über mich, wenn ich sage, dass ich nicht an den Wert der Impfung glaube und an Demos gegen den Corona-Wahnsinn teilgenommen habe.

Sie sind aber nicht offen feindlich gegen mich eingestellt und grenzen mich aus, sondern halten meine Meinung mehr oder weniger für eine Marotte.

Also die Russen fallen allesamt genauso auf ihre Propaganda rein wie die Deutschen auf die unsrige.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Negative Impferfahrungen? / Frage an @ikonoklast

mabraton @, Samstag, 19.11.2022, 10:26 vor 12 Tagen @ Plancius 1819 Views

bearbeitet von mabraton, Samstag, 19.11.2022, 11:07

Hallo Plancius,

ich kenne beide Seiten. Die einen die sich aus vollster Überzeugung haben impfen lassen und die anderen, die das nicht tun wollen. Ich kenne aber nur sehr wenige Geschichten, aus zweiter Hand, in denen mir von negativen Wirkungen durch die Impfung berichtet wurde.
Tatsache ist, das Impfnarrativ existiert im Alltag nicht mehr. Im öffentlichen Dienst/Militär wird die Impfung erwartet. Aber wie ich geschildert habe ist sie kein Muss.
Wenn die Sputnik-V Impfung ähnliche negative Auswirkungen auf die Gesundheit hätte wie im Westen hätte die russische Regierung längst reagiert. Die Geburtenrate will hier niemand gefährden.

@ikonoklast
Gibt es Daten zu Nebenwirkungen von Sputnik-V?

beste Grüße
mabraton

Praktische Beobachtung: kein gehäuftes dahin siechen der Geimpften

Joe68 @, Samstag, 19.11.2022, 10:38 vor 12 Tagen @ mabraton 1990 Views

Ich kann aus meinem Umfeld keine Probleme berichten ( gut, meine betagte Mutter beklagt sich über negative Folgen der 2. Impfung und lässt sich nicht boostern).

Etwaige Probleme sehe ich bisher im statistischen Rauschen, dem ungesunden Lebensstil geschuldet.

Meine, durchgehend 3-4 fach geimpften Kollegen und Bekannten leben alle noch, sind ab und zu krank, so wie immer eigentlich.

Zu mir, und meinem ungeimpften Status sagen sie nichts, zumindest nicht offen. Ich habe auch, statistisch, alle 5 Jahre einen krankheitsbedingten Fehltag und bin bekannt für meine gesunde Lebensführung.

Weltweit habe sich seit der Impfung alle chron. Erkrankungen ver 3-10 facht

Arbeiter @, Samstag, 19.11.2022, 19:17 vor 11 Tagen @ Joe68 1317 Views

Florian Homm spricht von einer 1,3 Mio Metastudie an der 17 geimpfte Analysten gesessen haben.
https://florian-homm.com/aufzeichnung.

Und die erste Impfung ist noch nicht mal 2 Jahre her, die Booster ein 3/4 Jahr.

Das mag alles so sein, für mich zählt aber auch persönliche Erfahrungen

Joe68 @, Sonntag, 20.11.2022, 08:29 vor 11 Tagen @ Arbeiter 912 Views

Ich habe zwei mit Johnson geimpfte Söhne, ob die sich, des sozialen Druckes hin mit mRNA boostern ließen, keine Ahnung. Außer ein paar Erkältungen haben die nichts.
Meine Lebensgefährtin, dreifach mit biontech, rennt die Berge hoch wie immer. Auch konnte ich bei ihr, mit der Bluetooth App, auf sehr abgelegenen Berghütten, keine Bluetooth erkennen.
Meine Arbeitskollegen und Bekannten sind genauso häufig krank wie früher.
Nur meine Mutter beklagt starke neurologische Beschwerden, die sie auf die zweite Impfung zurück führt.

Ich kann daher jeden Geimpften, der zu 100% von der Impfung überzeugt ist, auch verstehen, denn es gibt viele die keinerlei Probleme damit haben.

Zu Sputnik-V habe ich leider nichts, bin selbst auf der Suche. (owT)

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Samstag, 19.11.2022, 12:06 vor 12 Tagen @ mabraton 1280 Views

.

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Danke / Bemerkenswert der Warnhinweis auf schwere Erkrankungen des blutbildenden Systems

mabraton @, Samstag, 19.11.2022, 12:26 vor 12 Tagen @ Ikonoklast 1638 Views

Hallo zusammen,

Die Gebrauchsanweisung empfiehlt mit Vorsicht die Verwendung des Impfstoffs bei chronischen Leber- und Nierenerkrankungen, schweren Erkrankungen des blutbildenden Systems, Epilepsie und anderen Erkrankungen des Zentralnervensystems, akutem Koronarsyndrom und akutem Schlaganfall, Myokarditis, Endokarditis, Perikarditis sowie bei einigen endokrinen Erkrankungen wie ausgeprägten Schilddrüsenstörungen und dekompensierter Diabetes.
Es wurde festgestellt, dass die Impfung bei Patienten mit bösartigen Neubildungen und schweren Autoimmunkrankheiten ein gewisses Risiko darstellen kann, da die Stimulierung des Immunsystems zu einer Verschlimmerung führen kann.
Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Asthma bronchiale, Hepatitis C und Krebs in Remission sollten jedoch geimpft werden, so die Wissenschaftler.

https://ria.ru/20210701/sputnikv-1739169613.html

beste Grüße
mabraton

US-Arzt Dr. Klinghardt schildert mNRA-Impf-Wirkungen bis zu Persönlichkeits-Veränderung! Schäden durch mRNA oft erst später nach letzter Spritze

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Samstag, 19.11.2022, 18:49 vor 11 Tagen @ mabraton 1459 Views

Interessant auch dieses Interview mit Dr. Klingbeil. Er beobachtet eine ganze Bandbreite an Nebenwirkungen, die sich erst jetzt langsam zu zeigen beginnen:

https://rumble.com/v1a01vf-us-arzt-dr.-klingbeil-schildert-mnra-impf-wirkungen-bis-zu-p...

Dr. Dietrich Klinghardt berichtet aus seiner Praxis in Seattle über Impfschäden und ihre Behandlung.

Er hat 40 Jahre Erfahrung und den Überblick über tausende von Patienten und ist auch im Stande, die genetischen Veränderungen in unserer DNA durch die mNRA-Shots zu diagnostizieren und zu erklären!

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Doch, doch , die Russen impfen noch!

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Samstag, 19.11.2022, 21:30 vor 11 Tagen @ mabraton 1165 Views

Bei meinem letzten Aufenthalt in Königsberg bin ich meiner lieben Frau wegen auch in das der Gazprombank gegenüber liegende Kaufhaus "Europa" gegangen. Dort stand in einem der Plätze im Kaufhauses ein russischer Krankenwagen mit Impfwerbung drum herum, und es kamen wirklich laufend Leute vorbei, die sich einen Pieks geben ließen.
Ich war auch erstaunt, daß auch dort noch Menschen bereit sind, sich die Brühe in den Körper pieksen zu lassen und habe mir das einige Zeit verwundert angeschaut, bis meine Frau endlich ihre Einkäufe erledigt hatte.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

igorchudov.substack.com deepl.com-Übersetzung: Ist RSV bei mit Covid geimpften Kindern aufgrund von zerstörten hämatopoetischen Stammzellen schwerwiegender?

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 18.11.2022, 21:15 vor 12 Tagen @ Zweifler 2713 Views

Ist RSV bei mit Covid geimpften Kindern aufgrund von zerstörten hämatopoetischen Stammzellen schwerwiegender?
Ups, wir haben Ihre Stammzellen zerstört, tut uns leid, das wussten wir nicht, macht nichts

Wir scheinen eine Krise zu haben, da die Krankenhäuser mit Kindern, die an RSV erkrankt sind, überfordert sind, und zwar in einem viel größeren Ausmaß als sonst.

[image]

Verzweifelte Mütter, deren Kinder ins Krankenhaus eingeliefert werden, berichten dies auf Twitter. Sie beschweren sich auch darüber, dass sich andere Eltern weigern, ihre Kinder zu impfen, obwohl ihre Kinder geimpft sind. Der Zusammenhang zwischen "mein 6-jähriges Kind hat seine Covid-Auffrischungsimpfung bekommen" und "mein 6-jähriges Kind liegt mit RSV im Krankenhaus" ist ihnen nicht bewusst:

[image]

Beachten Sie, dass das RSV-Virus nicht gerade neu ist. Es tauchte 1956 durch eine versehentliche Freisetzung im Labor auf, als "Wissenschaftler" an Affen arbeiteten, um Polio-Impfstoffe zu entwickeln, wie der Nackte Kaiser erklärte. RSV ist überall. Das erste Auftreten von RSV ist immer das schlimmste, und die RSV-Saison hat den Krankenhäusern zahlreiche kleine Patienten beschert. In der Vergangenheit wurden zwar viele Kinder ins Krankenhaus eingeliefert, aber die Zahl der Todesfälle war mit nur 100-300 Kindern pro Jahr minimal.

[image]

Alles deutet jedoch darauf hin, dass die Situation im Jahr 2022 noch viel schlechter sein wird.

Hämatopoetische Stammzellen
(Anmerkung von mir: mehr dazu hier und Antworten darauf)

In der Zeitschrift Cell wurde ein interessanter Artikel veröffentlicht, der zeigt, dass der Impfstoff Covid wichtige hämatopoetische (blutverwandte) Stammzellen zerstört, die für die Entwicklung der Immunität und vieles mehr verantwortlich sind. Wenn Sie mehr darüber lesen möchten, lesen Sie auch den Artikel von Brian Mowrey.

[image]

Der Artikel ist sehr einfach gehalten und zeigt, wie der Impfstoff diese Zellen abbaut:

[image]

Hämatopoetische Stammzellen schützen vor RSV!

Diese hämatopoetischen Stammzellen sind zwar etwas geheimnisvoll und haben viele Verwendungsmöglichkeiten, aber sie schützen vor schweren Folgen von RSV, wie ein 2019 in Haematologica veröffentlichter Artikel zeigt.

[image]

Der Artikel (eine Übersicht über Studien) erklärt ganz klar, dass Patienten, denen aufgrund von Blutkrankheiten hämatopoetische Stammzellen fehlen (und die eine hämatopoetische Zelltransplantation benötigen), ein viel höheres Risiko für schwere RSV-Erkrankungen haben.

Bei HM-Patienten und HCT-Empfängern (hämatopoetische Zelltransplantation) mit RSV-Infektion wurde eine hohe Sterblichkeitsrate festgestellt. Die auf RSV zurückzuführende Sterblichkeitsrate bei Empfängern von HZT schwankt zwischen 0 % in Ausbruchssituationen,48,62,67 in denen einige Patienten Konditionierungsschemata mit reduzierter Intensität erhielten,62 und 43 % unter anderen Umständen.5,20,22,24,25,42 51 Wenn HCT-Empfänger eine RSV-LRTI entwickeln, kann die Sterblichkeitsrate zwischen 21 % und 83 % liegen.4,31,42,43,45,46,48,68 Bemerkenswert ist, dass die Sterblichkeitsrate von HCT-Empfängern mit RSV-Infektionen von 0 % auf 26 % anstieg, wenn sie in solche mit möglicher RSV-LRTI (nur radiologischer Nachweis von Brustanomalien und negative oder keine Bronchoskopiedaten) oder nachgewiesener RSV-LRTI (RSV in den unteren Atemwegen nachgewiesen) unterteilt wurden.31

Hier haben wir geboostete Kinder und Säuglinge, die von geboosteten Müttern geboren wurden und einen ausgeprägten Mangel an hämatopoetischen Zellen haben und die Krankenhäuser mit schweren RSV füllen.

Dies wurde sogar in klinischen Studien zum Covid-Impfstoff festgestellt! In meinem Artikel wird ein möglicher Mechanismus vorgeschlagen, der die Ursache dafür ist und die besondere Schwere der Erkrankung erklärt.

https://vigilantfox.substack.com/p/evidence-suggests-the-covid-shots

Was haben wir getan? Hätten wir Covid-Impfstoffe an mehr Ratten testen sollen, bevor wir an 2 Milliarden Menschen und Kleinkindern experimentieren?

Und von wem werden wir "hämatopoetische Stammzellentransplantationen" für diese Kinder bekommen?

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Jetzt gibt es erste Reaktionen darauf

Zweifler @, Freitag, 18.11.2022, 21:29 vor 12 Tagen @ Zweifler 3909 Views

bearbeitet von Zweifler, Freitag, 18.11.2022, 21:34

Zitat:
Australien verzeichnet 63% Geburtenrückgang nach Einführung der Covid-"Impfstoffe" - was ist die Ausrede der Regierung?

Neue Daten des australischen Statistikamtes (ABS) zeigen, dass die Geburtenrate in Australien seit der Einführung der "Impfstoffe" gegen das Wuhan-Coronavirus (Covid-19) um erstaunliche 63 Prozent gesunken ist.

Von Oktober bis November 2021 gab es einen Rückgang der Geburten um 21 Prozent im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Von November bis Dezember 2021, nur einen Monat später, sank die Geburtenrate um 63 Prozent.

"Der Dezember war etwa neun Monate nach der Einführung der COVID-Impfstoffe", sagt David James von LifeSiteNews über die grobe Zeitspanne zwischen Empfängnis und Geburt.

"Es ist möglich, dass einige dieser Zahlen revidiert werden, aber wenn der Trend anhält, wird Australien mit leeren Entbindungsstationen enden. Selbst die Propagandisten, die die Medienabteilungen der Regierung leiten, und die so genannten Journalisten, die alles nachplappern, was sie sagen, werden dieses Problem nur schwer verbergen können."

Auszug aus:
https://t.me/NaturalNewsMedia
und
https://www.naturalnews.com/2022-11-17-australia-63-percent-drop-births-covid-vaccines....

Hier gibt es die offiziellen Zahlen: (mLuT)

DT @, Freitag, 18.11.2022, 23:36 vor 12 Tagen @ Zweifler 3115 Views

https://www.macrotrends.net/countries/AUS/australia/birth-rate

Dabei schwankt die Geburtenrate in den letzten 20 Jahren im Bereich von 12 bis 13 pro 1000 Einwohnern.

Der monatliche Einbruch der Geburten im November/Dezember 2021 war meiner Meinung eher der Tatsache des strengen Lockdowns 9 Monate vorher geschuldet.

https://www.timeout.com/melbourne/things-to-do/a-timeline-of-covid-19-in-australia-two-...

Meine erste Impfung habe ich im Juni 2021 bekommen, ich glaube, in Australien gabs die massenhaften Impfungen noch später, das ist also zu früh, um sich in irgendeiner Art und Weise auf die Geburten auszuwirken. Ich erinnere mich daran, daß die australischen Freunde erzählt haben, daß man kaum an Biontech rankäme und daß wegen der Verbindung zu England eher AstraZeneca gespritzt würde, was aber niemand haben wolle.

Hier ist die offizielle Seite der australischen Regierung dazu:

https://www.aihw.gov.au/reports/mothers-babies/australias-mothers-babies/contents/summary

https://www.timeout.com/melbourne/things-to-do/what-its-like-coming-out-of-the-worlds-l...

October 21, 2021

Melbourne exits its sixth lockdown, after 263 cumulative days. Melbourne spent more time in lockdown than any other city on Earth.

Grüße aus down under,
DT

Das wird zwar stimmen, nur hört es sich nicht so schön gruselig an. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 19.11.2022, 04:20 vor 12 Tagen @ DT 1834 Views

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Geburtenrückgang weitgehend psychische Ursachen?

Joe68 @, Samstag, 19.11.2022, 07:25 vor 12 Tagen @ DT 2258 Views

bearbeitet von Joe68, Samstag, 19.11.2022, 08:16

Wenn die meisten Kinder in bestehenden Verhältnissen geboren werden, dann sind die Ursachen des auffälligen Ruckgangs in der Psyche zu suchen, das Angst machen durch die Medien hat wunderbar funktioniert. Auf die bewusste Zeugung/Sex wurde verzichtet, spontane Dates waren, da lockdown, kaum möglich.

Vor ein paar Monaten wurden, allerdings weit nicht so extrem, ähnliche Rückgänge in West Europa, Israel usw besprochen. Hier fiel auf das Portugal keinen Einbruch bei den Geburten hatte, obwohl das Land , vorbildliche 98-99% Impfquote hat. Tja, am Impfstoff allein kann es dann nicht liegen, oder?

https://knoema.de/atlas/Portugal/Geburtenrate

Der Elefant im Raum wird mit aller Kraft ignoriert.

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Samstag, 19.11.2022, 09:19 vor 12 Tagen @ DT 2510 Views

Was die tatsächliche Ursache für den mittlerweile nicht mehr anzweifelbaren Geburtenrückgang weltweit ist, weiß im Augenblick niemand. Erklärungsversuche gibt es viele: Fertilitätsstörungen durch die sogenannte Impfung, Angst u. Unsicherheit durch die Lockdowns, statistische Schwankungen.

Von allen Erklärungen am wenigsten beachtet wird allerdings der "Elefant im Raum", nämlich die wahrscheinlichste Erklärung für das beobachtete Phänomen, nämlich die Tatsache, dass Milliarden von Menschen weltweit und auf jedem Kontinent mit einer weitestgehend experimentellen (es gab u. gibt keine Langzeitstudien) genmanipulierenden Substanz kontaminiert wurden, deren Wirken auf die Gonaden belegt ist.

Weil sich der überwiegende Teil der Menschheit nach massiver Angstmacherei den Gencocktail mehr oder minder freiwillig hat spritzen lassen, ist sich diese Mehrheit jetzt aus Angst vor kognitiver Dissonanz einig, dass das wohl größte u. verantwortungsloseste medizinische Menschheitsexperiment aller Zeiten selbstverständlich und im Allgemeinen KEINE schädlichen Nebenwirkungen irgendwelcher Art nach sich ziehen kann (darf).

Wo sich die meisten zu Beginn der herbei fantasierten"Pandemie" nach einer gigantischen Medienkampagne vor Angst fast in die Hose gemacht haben bzw. den bequemen Weg des Opportunismus gegangen sind, müssen sie sich jetzt vor der nächsten Angst schützen, nämlich, dass sie jetzt etwas mit sich herum tragen, das sich als veritable Zeitbombe für ihre Gesundheit u. Fortpflanzungsfähigkeit entpuppen könnte.

[[la-ola]]

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Mögliche Ursachen des Geburtenrückgangs in menschlichen Überpopulationen ..

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 19.11.2022, 11:46 vor 12 Tagen @ DT 1758 Views

bearbeitet von Beo2, Samstag, 19.11.2022, 12:27

...
_ 1) Zunahme (angeborener oder erworbener) somatischer Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen infolge von
___ Zunahme von Umweltgiften (in der Nahrung, im Wasser, in der Luft, Strahlenemissionen etc.);
___ Zunahme von psycho-sozialem Stress (Ängsten vor Versagen, Verarmung, Unruhen/Krieg u.a.);
___ Zunahme von Drogenkonsum (wie Alkohol, Aufputschmitteln etc.);
___ Mangel an gesunder Ernährung (= Fehl- oder Unterernährung, minderwertige Lebensmittel);
___ Zunahme falscher Prophylaxe vor Erkrankungen (durch Impfungen, Medikamentenmissbrauch);

_ 2) Zunahme der Verarmung in der Bevölkerung; Zunahme prekärer (unsicherer) Einkommensverhältnisse;
_ 3) generell "gestörte Beziehungsfähigkeit" (auch Rollendefinition) zwischen den biologischen Männern und Frauen; Zunahme von Homosexualität, Pädophilie, Ablehnung von Kinderzeugung u.ä.;
_ 4) falsche, vernachlässigte Familien-, Bildungs- und Sozialpolitik;
_ 5) ???

Ich glaube zu erkennen, dass all diese Faktoren gegenwärtig wirksam sind.
Mit Gruß, Beo2

Das ist eine tolle Theorie, allerdings, wie bei allen Sozialisten, knapp daneben und damit auch vorbei

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 19.11.2022, 13:58 vor 12 Tagen @ Beo2 1536 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 19.11.2022, 14:57

...
_ 1) Zunahme (angeborener oder erworbener) somatischer Unfruchtbarkeit bei Männern und Frauen infolge von
___ Zunahme von Umweltgiften (in der Nahrung, im Wasser, in der Luft, Strahlenemissionen etc.);
___ Zunahme von psycho-sozialem Stress (Ängsten vor Versagen, Verarmung, Unruhen/Krieg u.a.);
___ Zunahme von Drogenkonsum (wie Alkohol, Aufputschmitteln etc.);
___ Mangel an gesunder Ernährung (= Fehl- oder Unterernährung, minderwertige Lebensmittel);
___ Zunahme falscher Prophylaxe vor Erkrankungen (durch Impfungen, Medikamentenmissbrauch);

_ 2) Zunahme der Verarmung in der Bevölkerung; Zunahme prekärer (unsicherer) Einkommensverhältnisse;

demnach müsste Afrika, als der ärmste Kontinent, den heftigsten Geburtenrückgang zu beklagen haben.
Tatsächlich sehen wir jedoch weltweit das krasse Gegenteil:

Je ärmer die Bevölkerung ist - im Durchschnitt -, je krasser der Gegensatz zwischen den wenigen Reichen und der großen, ja übergroßen Mehrheit der Armen (>99% der Bevölkerung), um so höher die Geburtenrate.

Die Geburtenrate sinkt erst - und das ebenfalls weltweit - wenn die übergroße Mehrheit der Bevölkerung sukzessive in "Lohn und Brot" gebracht wird, aus der absoluten Armut herausgeholt und ihnen durch Arbeit eine Teilhabe am Wohlstand ermöglicht wird.
Von Natur aus kennen Menschen keine Arbeit.

Das kann man auch in den westlichen Gesellschasften beobachten, wo nur diejenigen Bevölkerungsschichten, die dauerhaft vom Erwerbsleben ausgeschlossen sind, über einen Geburtenüberschuss verfügen.

_ 3) generell "gestörte Beziehungsfähigkeit" (auch Rollendefinition) zwischen den biologischen Männern und Frauen; Zunahme von Homosexualität, Pädophilie, Ablehnung von Kinderzeugung u.ä.;
_ 4) falsche, vernachlässigte Familien-, Bildungs- und Sozialpolitik;
_ 5) ???

Ich glaube zu erkennen, dass all diese Faktoren gegenwärtig wirksam sind.

Ach ja? Und seit wann sind diese Faktoren wirksam? Könntest du das zeitlich etwas mehr eingrenzen?

Gegenthese:
Menschen halten Zivilisation nicht aus, weil sie dafür biologisch aufgrund der Evolution als Jäger und Sammler nicht angepasst sind.
Zivilisation äußert sich in Arbeit für andere, also fremdbestimmter Arbeit. Das ertragen Menschen auf Dauer nicht.
Unter den Bedingungen der Zivilisation sorgt die Natur durch den Geburtenrückgang dafür, dass die zivilisationsfähigen Menschen allmählich verschwinden, und zwar so lange, bis die Zivilisation im Chaos untergeht.
Danach bilden sich in den Gegenden, die für menschliches Überleben geignet sind, wieder Sippen. Arbeitsteilung und Geld werden verschwinden. Gold und Edelmetalle haben nur noch eine religiöse Funktion:

Die Kirche hat einen guten Magen,
Hat ganze Länder aufgefressen,
Und doch noch nie sich übergessen;
Die Kirch' allein, meine lieben Frauen,
Kann ungerechtes Gut verdauen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Keine tolle Theorie, sondern gelebte Praxis ...

Beo2 @, NRW Witten, Samstag, 19.11.2022, 17:33 vor 11 Tagen @ Mephistopheles 1288 Views

bearbeitet von Beo2, Samstag, 19.11.2022, 18:21

Ich glaube zu erkennen, dass all diese Faktoren gegenwärtig wirksam sind.

Ach ja? Und seit wann sind diese Faktoren wirksam? Könntest du das zeitlich etwas mehr eingrenzen?

In Nachkriegs-Deutschland seit ca. 30 Jahren. Der Verlauf ist weltweit natürlich unterschiedlich bzw. nicht ganz synchron. Manche Länder haben den Zenit ihres Bevölkerungswachstums oder das Stadiums der Schrumpfung noch nicht erreicht. Es wird sie aber bald alle treffen, da sie nicht mehr anpassungsfähig sind.

Du solltest auch zu unterscheiden lernen, in welcher Phase ihrer Entwicklung sich eine Gesellschaft oder Zivilisation befindet: nämlich ob in ihrer Aufstiegsphase (Wachstum), Blütezeit bzw. Stagnation, oder in ihrem "Abwärtsdrang" (Schrumpfung). Die beobachtbaren Phänomene sind da ganz unterschiedlich. Aber differenzierte Betrachtungen sind ja nicht gerade deine Stärke.

Gegenthese:
Menschen halten Zivilisation nicht aus, weil sie dafür biologisch aufgrund der Evolution als Jäger und Sammler nicht angepasst sind.

Meine Gegenthese: Menschen, zumindest einige "Menschenrassen", sind durchaus für eine Zivilisation geeignet und vorbereitet. Die gegenwärtige währt immerhin seit ca. 10-Tausend Jahren. Das ist als Lebensalter wohl lange genug, da sie inzwischen nicht mehr anpassungsfähig ist. Sie muss deshalb Platz machen (sterben) für eine neue.

Zivilisation äußert sich in Arbeit für andere, also fremdbestimmter Arbeit. Das ertragen Menschen auf Dauer nicht.

Ist in meinem Beitrag enthalten. Das ist allerdings NICHT der "Zivilisation per se" eigen, sondern tritt erst im Endstadiums einer sterbenden, korrupten Zivilisation auf. Auch die Lebensdauer von Zivilisationen ist sicher variabel, je nach deren speziellen Merkmalen. Das ist wie bei den individuellen Menschen: Manche leben nur kurz; manche um ein Mehrfaches länger.

Unter den Bedingungen der Zivilisation sorgt die Natur durch den Geburtenrückgang dafür, dass die zivilisationsfähigen Menschen allmählich verschwinden, und zwar so lange, bis die Zivilisation im Chaos untergeht.

Ja, irgendwann ist es so weit .. das Altern, das Steifwerden/Festgefahren, Schrumpfen, und Sterben. Schau dich doch selber an!

Danach bilden sich in den Gegenden, die für menschliches Überleben geeignet sind, wieder Sippen. Arbeitsteilung und Geld werden verschwinden. Gold und Edelmetalle haben nur noch eine religiöse Funktion:=

Und dann entsteht allmählich eine neue Zivilisation, sozusagen der Nachwuchs, inklusive einer Staatenbildung (Stadtstaaten, Sozialstaat usw.), weil sie den kleinen Sippen und menschlichen Rudeln in vielerlei Hinsicht überlegen ist. Einige hiervon verbleiben dann in den Urwäldern und laufen Jahrtausende lang mit dem nacktem A.sch und mit steinzeitlichem Werkzeug herum.

Ja, nicht alle Menschenrassen waren und sind für eine Zivilisation geeignet und (geistig) vorbereitet .. und auch nicht alle Individuen.

Beo2

Alles möglich und wahrscheinlich korrekt ABER das ist dann ein schleichender Prozess und bringt keine solchen Einbrüche in der Statistik owT

mawa99, Mittwoch, 23.11.2022, 12:56 vor 8 Tagen @ Beo2 371 Views

"...evidence that the claimed birth data lag might actually be a data lag..." mL

Reikianer @, Samstag, 19.11.2022, 09:44 vor 12 Tagen @ Zweifler 1851 Views

bearbeitet von Reikianer, Samstag, 19.11.2022, 09:47

https://jessicar.substack.com/p/update-on-whats-going-on-with-births

Auszug:

Australian Bureau of Statistics:

"...
Q2: Is the data complete?

A: Occurrence data is incomplete because of a lag in registration. Each year, the ABS receives births data from each state and territory’s Registry of Births, Deaths and Marriages. This includes all births that occurred and were registered in Australia during the preceding year.

There is usually an interval between the occurrence and registration of a birth (referred to as a registration 'lag') and as a result, some births occurring in one year are not registered until the following year or later. This can be caused by either a delay by the parent(s) in submitting a completed form to the registry, or a delay by the registry in processing the birth. Births which occur in December are likely to be registered in the following year.

...

A: Due to a lag in registration, only 6,659 births that occurred in December 2021 were registered in 2021. Most of the remaining occurrences will be registered in the following year. Using 2019 and 2020 data as examples, the occurrences for December 2020 and 2019 were 6,683 and 7,655 but then increased drastically by the time the official Births, Australia report came out. At this point, the totals had reached 22,695 and 23,231.
..."

Kommentar dazu

mabraton @, Samstag, 19.11.2022, 11:00 vor 12 Tagen @ Reikianer 1833 Views

Hallo Reikianer,

Der erste Kommentar dazu,
Es mutet etwas seltsam an, dass die Statistiken 12 Monate im Rückstand sind und dass das ABS die Eltern für die verspätete Anmeldung der Geburt verantwortlich macht. Um Mutterschaftsurlaub beantragen zu können, muss man die Geburt seines Kindes anmelden. Die australische Regierung hat in der Vergangenheit auch einen "Baby-Bonus" an frischgebackene Eltern gezahlt, für den natürlich die Geburt registriert werden muss, um die staatliche Zahlung zu erhalten. Ich weiß allerdings nicht, ob das Baby-Bonus-Programm noch in Kraft ist. Auch Eltern, die Steuervergünstigungen für Familien erhalten wollen, müssen natürlich die Geburt ihres Kindes anmelden, um diese zu erhalten. Und dann ist da noch Medicare: Babys können erst dann nach der Geburt versorgt werden, wenn sie auf der Medicare-Karte ihrer Eltern eingetragen sind, was natürlich eine Registrierung erfordert. Es gibt also viele Gründe, warum Eltern die Meldung der Geburt eines Kindes nicht hinauszögern sollten. Entweder weist das ABS ernsthafte Mängel bei der Aktualisierung der Statistiken auf, oder es liegt eine Anomalie bei den Geburtenraten vor. Ich glaube nicht, dass die Verzögerung bei der elterlichen Meldung ein wesentlicher Faktor ist, auch wenn das ABS dies behauptet.

Antwort von Jessica Rose,
ich weiß...

Wenn man das in Deinem Auszug beschriebene Phänomen der späten Registrierung über die Jahre nicht so behandelt, dass eine Vergleichbarkeit entsteht kann man die Statistik in die Tonne kloppen.

beste Grüße
mabraton

Corona und Lockdowns - Geschäftsaufgaben, Jobverluste etc. in den westlichen Ländern lassen die Menschen 2 x nachdenken, ob sie in solchen Zeiten Nachwuchs produzieren wollen

Olivia @, Sonntag, 20.11.2022, 10:03 vor 11 Tagen @ mabraton 932 Views

Das betrifft zumindest die Ballungsgebiete.

Genügend Angst vor dem Armaggedon wurde ja von den Medien erzeugt.

PS: Zu den "westlichen Ländern" zähle ich persönlich auch China, Singapore, Japan. Korea etc. - Diese Länder haben eine große Schnittmengen gemeinsam.

--
For entertainment purposes only.

Späterfassung als Erklärung?

Zweifler @, Samstag, 19.11.2022, 14:59 vor 12 Tagen @ Reikianer 1455 Views

Der Absturz in den Monaten November und Dezember 2021 ist krass und zwar so massiv, dass herkömmliche Erklärungen (psychische Faktoren, Lockdown) aus meiner nicht ausreichen. Andererseits ist vielleicht ein spezifisches Zusammenwirken von Faktoren möglich mit landesspezifischen Verstärkereffekten.
Eine Späterfassung - es sind immerhin 10 Monate vergangen - ist aus meiner Sicht sehr erstaunlich und die Frage stellt sich, warum man unfertige Daten veröffentlicht und diese nicht mindestens mit einem entsprechenden Hinweis versieht. Andererseits wirkt der Hinweis auf die Späterfassung wie ein Taschenspielertrick - die angebliche Späterfassung vergangener Jahre als Vergleich lässt sich nur schwer überprüfen - das muss man glauben oder auch nicht. Wichtiger wird sein, wie sich die Situation in vergleichbar durchgeimpften Ländern darstellt. Ein Problem dabei ist, dass mir derzeit jedes Vertrauen in offizielle Informationen fehlt und ich massive Manipulationen für denkbar halte. Deshalb sind eben Statistiken, die bisher nicht die Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben und mit hoher Wahrscheinlichkeit noch frei von manipulativen Interessen zu sein scheinen, als Informationsquelle besonders interessant.
Ich zerbreche mir derzeit nicht den Kopf über eine dahinter liegende Agenda. Viele Gruppen versuchen in ihrem Sinne Einfluss auszuüben und eigene Interessen dabei zu vertreten, aber eine Planungszentrale, die alles beherrscht, im Hintergrund? Wenn es sie gibt, dann besteht sie aus Dillettanten. Um gut zu funktionieren und das Vertrauen der Bevölkerung zu gewinnen, hätte die Gen-Impfung besser oder soll ich sagen überhaupt funktionieren müssen. Zur Zeit ist man dabei, die Gesundheit der Menschen zu ruinieren, die einem bereitwillig gefolgt sind. Das ist im Sinne einer zentralen Agenda völlig kontraproduktiv, da würde es vielmehr darum gehen, Störfaktoren zu schwächen und nicht die eigenen Unterstützer.

Geburtenrückgang auch in Schweden (ohne Lockdown)

Rybezahl, Sonntag, 20.11.2022, 15:01 vor 11 Tagen @ Zweifler 1125 Views

Hallo!

Hier, bitte:

https://www.bib.bund.de/Publikation/2022/Fertility-declines-near-the-end-of-the-COVID-1...

Zitat:

"Die saisonbereinigte monatliche TFR in Deutschland fiel von 1,5-1,6 im Jahr 2021 auf 1,3-1,4 im Jahr 2022, was einem Rückgang von etwa 14 % entspricht. In Schweden sank die entsprechende TFR von etwa 1,7 im Jahr 2021 auf 1,5-1,6 im Jahr 2022, was einem Rückgang von fast 10 % entspricht. Es gibt keinen Zusammenhang zwischen den Fertilitätstrends und Veränderungen bei der Arbeitslosigkeit, den Infektionsraten oder den COVID-19-Todesfällen. Es besteht jedoch ein starker Zusammenhang zwischen dem Beginn von Impfprogrammen und dem Rückgang der Fruchtbarkeit neun Monate nach dem Beginn dieser Programme."
(Übersetzt mit Deep.com)


Kleines Extra:
Sterbefallzahlen im Oktober 2022 um 19 % über dem mittleren Wert der Vorjahre:
https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/11/PD22_480_126.html
Das geht jetzt seit Monaten so...

Gruß!

Ich glaube der Erklärung nicht. (mT)

DT @, Mittwoch, 23.11.2022, 11:41 vor 8 Tagen @ Rybezahl 534 Views

Denn die meinsten Jungen, die in der Kohorte 20-30/35 Jahre sind, wurden 9 Monate vor Beginn 2022
noch gar nicht gegen Covid geimpft. Die Impfungen waren erstmal für die Alten, und die eher so im April. Ich war noch einer der frühen und habe meinen ersten Biontech-Schuß am 30.4.21 bekommen, während die Jüngeren erst im Juni dran waren, denn es gab gar nicht genug Impfstoff und Termine.
Und das war in Schweden nicht anders.
Man müßte also eher nach Juni / Juli 2021 plus 9 Monate schauen.

Ich glaube den Erklärungen auch nicht mehr...

Rybezahl, Mittwoch, 23.11.2022, 20:20 vor 7 Tagen @ DT 487 Views

bearbeitet von Rybezahl, Mittwoch, 23.11.2022, 20:50

... und rechne damit, dass die Zahlen in Zukunft gefälscht werden.

Daher beschäftige ich mich im Grunde auch gar nicht mehr damit.

Mir ist es mittlerweile eigentlich auch egal.

Spritzt euch alles mögliche rein, spritzt euch was nur geht.

Was soll schon groß schief gehen?

Super Sache, das! [[top]]

Gruß!

PS: Achtung, das war Ironie! Ich rate ganz entschieden davon ab, sich experimentelle Substanzen - möglicherweise mit genozidaler Wirkung - verabreichen zu lassen! Keine 'Party' ist es wert, sich solchen Experimenten zu unterwerfen!!!

Werbung