Fragen an alle Mitglieder des Gelben Forums

mabraton @, Mittwoch, 16.11.2022, 08:47 vor 13 Tagen 4116 Views

Hallo zusammen,

ich wache auf und lese in allen Gazetten, dass Gestern am späten Abend keine russische Rakete in Polen gelandet ist, sondern die ukrainische Luftabwehr seinem Nachbarn ein zweifelhaftes Geschenk gemacht hat. Ich hatte 5 Minuten nachdem ich davon erfahren habe ausschließlich Informationen gefunden, dass es sich um eine S-300 der Ukrainer gehandelt haben muss.

In der Überschrift des Beitrags im Gelben Forum wurde unmittelbar die Frage nach dem Bündnisfall gestellt. Ich frage mich, wie informiert ihr Euch über das was in der Welt abläuft?
Kennt ihr keine Informationsquellen in denen die Ereignisse sachlich und nüchtern analysiert werden?
Habt ihr kein telegram? Falls "nein", warum nicht?
Die Informationen über diverse telegram-Kanäle sind nicht das Maß der Dinge. Aber sie sind inzwischen um den Faktor 5 zuverlässiger als das was ich in nahezu allen großen Medien lese.

Links auf die Tagesschau lassen mich ahnen, dass viele immer noch Medien konsumieren die es sich zur Aufgabe gemacht haben ihre Leser jeden Tag hinter die Fichte zu führen. Im Fall der "Russen-Rakete" war das wohl nicht mehr möglich.
Was mich auch interessiert, nehmen wir an, es wäre eine russische Rakete in Polen gelandet, macht es Sinn in einem Anfall von Panik den Bündnisfall an die Wand zu malen?

Generell stelle ich fest, dass in diesem Forum immer seltener der Anspruch herrscht, den Sachen auf den Grund zu gehen. Anstatt dessen ist es vermehrt ein Ablageort für Ärger, Unmut(!) und persönliche Sorgen. Fragt Euch mal selbst welchen Nutzen das hat!

beste Grüße
mabraton

Wunsch und Wille machen die wahrgenommene Wirklichkeit

Revoluzzer @, Mittwoch, 16.11.2022, 09:26 vor 13 Tagen @ mabraton 2246 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Mittwoch, 16.11.2022, 09:37

Oder anders gesagt: Die Realität ist zweitrangig. Wichtiger ist, was massenmedial als Wahrnehmung aus der Realität gemacht wird. Und da war gestern ein medialer Drang aus Polen, der Ukraine und wohl US / EU / NATO-Teilen da, aus dem Einschlag den Bündnisfall zu machen.

Zum Glück scheint sich jetzt ein anderes, "wirklichkeitsnäheres" Narrativ durchzusetzen.

Und auf den russlandfreundlichen Telegrammkanälen, denen ich folge, war das durchaus nicht "nach 5 Minuten" klar. Ganz und gar nicht. Da wurden ganz kühl die bereits eingeleiteten Eskalationsschritte von Polen, EU usw. (Einberufung Sicherheitsrat, Mobilsierung von Armeeeinheiten... ) aufgelistet.

Diese Schritte wurden innerhalb weniger Stunden eingeleitet, was zeigt, wie Nahe wir dem echten Bündnisfall sind. Viele, viele Personen und Institutionen scheinen geradezu in den Startlöchern zu sitzen. Ich will mir gar nicht vorstellen, was jetzt los wäre, wenn dieser Prozess nicht sofort unterbunden worden wäre.

@Chef/@Hausmeister, ich schlage eine Seite vor auf der Informationsquellen gesammelt werden

mabraton @, Mittwoch, 16.11.2022, 11:08 vor 13 Tagen @ Revoluzzer 1305 Views

Hallo Revo & alle,

mich interessiert wo ihr Eure Informationen her bekommt.
Ich habe allein zur Ukraine eine Liste mit mindestens 20-30 guten, alternativen Informationsquellen. Die Hälfte davon kann man sich auch sparen, weil sie im Großen und Ganzen das selbe oder sehr ähnliche Nachrichten veröffentlichen. Gut wäre eine Seite im GF auf der GF-Mitglieder ihre Hauptinformationsquellen zur Verfügung stellen können. Falls das technisch nicht geht bin ich bereit die Seite zu pflegen. Zuerst einmal ohne Wertung, egal was das auch für obskure Seiten sein mögen. Im zweiten Schritt kann man dann ein Wertungssystem einführen. Auf Wunsch übernehme ich auch die Klassifizierung/Wertung.

Ich stelle die Tage meine hauptsächlichen Informationsquellen auf meine Profilseite.

beste Grüße
mabraton

Danke. Ich schaue mir den auch mal an. oT

Olivia @, Mittwoch, 16.11.2022, 13:54 vor 13 Tagen @ Revoluzzer 764 Views

-----

--
For entertainment purposes only.

Propaganda und Wirklichkeit

mabraton @, Mittwoch, 16.11.2022, 12:32 vor 13 Tagen @ Revoluzzer 1367 Views

Hallo Revo,

im ersten Moment ist doch klar, dass so ein Ereignis zuerst mal keine Seite auf die eigene Kappe nimmt. Dass Polen/NATO/USA erwartbar auf den Busch geklopft haben sollten wir als alte Hasen stoisch abnicken. Dass dies von den russlandfreundlichen Kanälen entsprechend berichtet wird, ist auch logisch. Am Anfang war unklar woher der Beschuss kam. Ich habe allerdings keine Bilder oder Berichte von vor Ort gelesen die etwas substanzielles bezüglich eines russischen Beschusses kundgetan hätten. Ich hatte sicher den "Vorteil" nicht im ersten Moment informiert gewesen zu sein. Ich habe mir allerdings angewöhnt zuerst einmal ein paar Minuten zu warten bevor ich "die Welt" von meinem Informationsstand in Kenntnis setze.
Ich bin der festen Überzeugung, dass wir uns alle einen großen Gefallen tun wenn wir das so handhaben.

Wem nützt Panik & Hysterie?
Die Russen bleiben nüchtern und machen was vor der Nase liegt.

beste Grüße
mabraton

Absolut richtig...

Revoluzzer @, Mittwoch, 16.11.2022, 13:32 vor 13 Tagen @ mabraton 1070 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Mittwoch, 16.11.2022, 13:35

... habe selbst schon im Eifer zu schnell geschossen. Gehört ein Stück weit dazu. Sollte halt nicht überhand nehmen.

Aber der konkrete Fall... Das war kurzzeitig super, super ernst oder besser: Hätte super ernst werden können (wobei diese Gefahr soweit ich verstehe auch noch nicht völlig gebannt ist). Insofern würde ich das in diesem Fall nicht negativ sehen, wegen der möglich gewesenen Amplitude.

Scheint, als würde Polen zurückgepfiffen

Manuel H. @, Mittwoch, 16.11.2022, 09:30 vor 13 Tagen @ mabraton 2809 Views

Die hiesigen Lügenmedien sollte man schon ernst nehmen, da deren Lügen Krieg bedeuten können.

Sie waren direkt an vorderster Front, um aus den Raketentrümmern einen Bündnisfall zu machen und den WK3 auch offiziell zu erklären, mit bittersten Folgen für alle daran unfreiwillig Beteiligten.

Polen berief aufgrund dieser Lügen sogar den Botschafter der Russischen Föderation ein.

Nun scheint es so, als würden Biden, Nato usw. von dieser -auch medialen- Kriegsinitiative abrücken.

Hätte aber durchaus auch anders kommen können. Vielleicht kam nur der Zeitpunkt für den Bündnisfall ungelegen.

Ruhe ist die 1. Bürgerpflicht

kaddii @, Chorin OT Serwest, Mittwoch, 16.11.2022, 09:45 vor 13 Tagen @ mabraton 1979 Views

Hallöle

Da ich seit 8 Jahren keinerlei politische Sendungen im deutschen Fernsehen schaue,stellt sich die Frage der Wahrhaftigkeit der Meldungen überhaupt nicht.
Ich beziehe meine Infos komplett aus dem Internet. Warum ? Selbst wenn es Millionen von Seiten mit fragwürdigem Inhalt gibt habe ich doch selbst die Möglichkeit und Pflicht alle Infos mit meinem Menschenverstand in Einklang zu bringen.

Es gibt nur 1 Kriterium nach denen Infos klassifiziert werden können.

Wer hat einen Vorteil?

Danke
Kaddii, Serwest, 8°, nebelig

Richtig. Heischen um Beachtung und eigene Wichtigkeit ..

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 16.11.2022, 10:05 vor 13 Tagen @ mabraton 1647 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 16.11.2022, 10:58

+ https://de.wikipedia.org/wiki/Histrionische_Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung

"Die histrionische Persönlichkeitsstörung (HPS) ist eine Form der Persönlichkeitsstörung und zeichnet sich durch egozentrisches, dramatisch-theatralisches, manipulatives und extravertiertes Verhalten aus. Typisch sind extremes Streben nach Beachtung, übertriebene Emotionalität und eine Inszenierung sozialer Interaktion.
Die Bezeichnung histrionische Persönlichkeitsstörung wurde 1980 im DSM-III eingeführt. Damit ist die HPS aus dem nur noch von der psychoanalytischen Schule verwendeten Begriff Hysterie herausgelöst und von der Konversionsstörung abgetrennt worden. Diese neue Begrifflichkeit hat sich als nötig erwiesen, da der Begriff Hysterie heute in der medizinischen Fachsprache als veraltet gilt und ihm ein abwertender Klang anhaftet.

Das Störungsbild ist gekennzeichnet durch eine übertriebene, labile Emotionalität und ein übermäßiges Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Wichtigkeit, Bestätigung sowie Solidarität und Verlässlichkeit. Weitere Merkmale sind Selbstbezogenheit (Motive, Wahrnehmung, Denken, Handeln), leichte Verletzbarkeit der Gefühle und manipulatives Verhalten. Auch sexuell provokantes und verführerisches Auftreten ist oft für das klinische Bild kennzeichnend ..."
_______________________

Zumindest handelt es sich hierbei, wenn nicht um "gestörtes", dann aber um unreifes, kindisches Verhalten.
Gruß, Beo2

Der 3. Weltkrieg als Flucht aus der eigenen Bedeutungslosigkeit

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 16.11.2022, 10:06 vor 13 Tagen @ mabraton 2149 Views

Die übereilten kriegerischen Bewertungen der ersten Stunden nach dem Einschlag dokumentieren, wie hysterisch viele Menschen reagieren, weil sie von den Massenmedien entsprechend konditioniert wurden. Erkenntnisgewinn durch Einschaltung des Verstandes findet offenbar nicht mehr statt.

Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass viele Menschen von ihrem eintönigen, langweiligen u. stupiden Dasein maximal gelangweilt sind u. geradezu auf eine Gelegenheit warten, dass endlich wieder ein großes "Event" stattfindet, das sie aus ihrer öden Nutzlosigkeit heraus hebt.

Das kann dann offensichtlich auch gerne der 3. Weltkrieg sein, denn der verspricht ein Maximum an Spannung u. Explosionen.

Unterbewusst ist den meisten Menschen schon lange klar, dass ihr kleines Leben vollkommen nutz- u. bedeutungslos ist. Der Hedonismus als Lebensinhalt funktioniert nicht ein Leben lang, weil seine Oberflächlichkeit mit der Zeit langweilig wird.

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Zeugenprinzip

mh-ing @, Mittwoch, 16.11.2022, 10:17 vor 13 Tagen @ mabraton 1812 Views

Dem Eindruck schließe ich mich an. Es wird einfach zu viel unkritisch und nicht hinterfragt gepostet und dann zu wenig selbst vorher geprüft. Dabei habe ich auch mich selbst ertappt und selbst gemerkt, wie schnell man falsch Infos zu unkritisch übernimmt.

Man sollte hier viel mehr auf das Zeugenprinzip hören und erst dann, wenn unabhängig mehrere Quellen vorliegen, das als halbwegs gesichert sehen, vorher ist das kritisch.
Zudem, die Hauptmedien hier in D sind einfach nicht mehr gut verwendbar. Zum einen melden sie einfach Unsinn und falsch, zum anderen sind deren Infos oft viel zu spät erst da, d.h. wenn bereits viele andere berichten, kommt verzögert auch eine Meldung.

Dennoch sollte man weiterhin auch diese Medien hören/sehen/lesen, damit man eine andere Sicht auch noch erfährt. Nur YT, Telegramm usw. ist ziemlich einseitig. Auch RT ist nicht die beste Info und auch sehr einäugig.

Der Mehrwert des Forums sollte sein, dass die vielen unterschiedlichen Personen mit anderen Quellen hier ergänzend wirken, so ein Korrektiv entsteht, so dass man in der gesamten Betrachtung zum Post dann halbwegs eine seriöse Info bekommt bzw. zur Bewertung kommt. Vorallem auch die Bezüge aus unterschiedlichen Ländern und Entfernungen zu D sind hervorragend. Daher ist das Gelbe einfach eine wichtige Seite und wert, weiter geführt und unterstützt zu werden.

Was wenig bereichernd ist, sind die Müllabladezonen hier. Ich finde es ziemlich unproduktiv und unangemessen, wenn man einfach nur herum jammert oder nur noch Untergangstage sieht, schlimmer noch irgendwelche quellenlose Spekulationen hier einbringt.

Vielen Dank für die bisherigen Antworten

mabraton @, Mittwoch, 16.11.2022, 10:19 vor 13 Tagen @ mabraton 1470 Views

Hallo zusammen,

Ich bin erstaunt und erfreut über Eure Antworten!
Mal sehen was noch zusammenkommt.

beste Grüße
mabraton

Das Gelbe als Ort der mentalen Hygiene

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 16.11.2022, 10:27 vor 13 Tagen @ mabraton 1874 Views

Moin mabraton,

ich glaube, der Hauptgrund dafür, dass das Gelbe sich von einem Ort der rationalen Analyse zu einem Ort des Austauschs von Befindlichkeiten entwickelt hat, liegt an der zunehmenden sozialen Isolation vieler Forumsmitglieder.

Mit wachsendem Abstand unseres kollektiven Weltbilds vom Major Consensus Narrative, also der wikipedia-tagesschau-Realität, wird es immer schwieriger, die eigenen Ängste, Nöte und kognitiven Dissonanzen im eigenen sozialen Umfeld zu artikulieren und zu verarbeiten. Bereits seit der Flüchtlingskrise von 2015, besonders aber seit der Plandemie und der SMO in der Ukraine, befindet man sich in steter Gefahr zum Ausgestoßenen zu werden, sollte man Gedanken äußern, die dem Mainstreamnarrativ widersprechen.

Es ist nur allzu verständlich, dass man sich unter diesen Bedingungen ein mentales Refugium sucht, in dem man seine Gedanken noch ohne Furcht vor Sanktionierung äußern kann. Und für viele von uns hier ist dieses Refugium eben das Gelbe Forum.

Ist das produktiv? Sicher nicht für den Leser, der sich einen Erkenntnisgewinn verspricht. Aber sehr wohl für den Autoren, der hier die Möglichkeit hat, sich einen Teil seiner Last von der Seele zu schreiben.

Viele Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

+++ owt

Griba @, Dunkeldeutschland, Mittwoch, 16.11.2022, 11:43 vor 13 Tagen @ Naclador 964 Views

[[top]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Sagen wir mal so,

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 16.11.2022, 10:54 vor 13 Tagen @ mabraton 1913 Views

ich habe davon auf youtube zuerst was gesehen - ein Video von Bild glaub ich -, wo davon die Rede war, dass da Raketen in Polen eingeschlagen wären. Beim Ansehen des Videos wurde netterweise eine Karte eingeblendet, wo man erkennen konnte, wie nah an der Grenze das Ganze passiert ist.

Mir war relativ schnell klar, dass es dafür nur zwei Möglichkeiten gibt:
Entweder es war tatsächlich ein russisches Geschoß, dass mit großer Sicherheit bei den ukrainischen Abwehrbemühungen beschädigt und auf einen neuen Kurs gebracht wurde, oder es war eine ukrainische Abwehrrakete. Das der Russe so dumm ist und absichtlich eine Rakete nach Polen abschiesst, die dann zwei Bauern killt ..... wer soll das eigentlich abnehmen?

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Telegram seit Anfang 2020 ....

Arbeiter @, Mittwoch, 16.11.2022, 21:19 vor 12 Tagen @ mabraton 1283 Views

Schlägt dgf um Längen ...

Werbung