SauberesFahrzeugbeschaffungsgesetz

Rain @, Mittwoch, 21.09.2022, 17:02 vor 11 Tagen 2816 Views

Ihr Lieben,

die letzte Bundesregierung hat das oben bezeichnete Gesetz erlassen, das SaubFahrBeschG.

http://www.gesetze-im-internet.de/saubfahrzeugbeschg/

Danach müssen zukünftig Kommunen und öffentliche Verkehrsbetriebe (öffentliche Auftraggeber) den Wert von 45 % des Fahrzeugbestandes ohne Emmissionen bei der Beschaffung einhalten.

Der Wert gilt Länderweit, es kann wohl quergerechnet werden.

Es könnte interessant sein, hier zu investieren.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Der Effekt ist kolossal, man kauft Schrott, weil die EU es so will.

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Mittwoch, 21.09.2022, 19:05 vor 11 Tagen @ Rain 1600 Views

Hier in der Uckermark, wir sind ja, wie gefühlt 400 andere deutsche Kreise, Modellregion für Wasserstoff, durften uns gefördert einen Wasserstoffbus beschaffen, der auf der Nationalparklinie bei Schwedt eingesetzt wird.
So der Plan.
Der Bus wurde gekauft, Wasserstoffinfrastruktur (Erzeugung und Tankstelle, Reparaturpersonal...) wurden geschaffen.
Der Bus ist wohl bisher ca. 300km planmäßig aus eigener Kraft mit Wasserstoff gefahren.
Alles schweigt sehr laut über den ökologischen Erfolg, den unsere Regierung den Bürgern beschert hat.
Wenn das in ganz Deutschland nun massiv vorgeschrieben wird, heißt das ja, daß die ÖPNV-Firmen nun immer doppelt so viele Busse kaufen müssen, wie benötigt werden, zusätzliche Reparatur- Abschlepp-, Depotkosten stemmen müssen, denn ein großer Teil der Flotte muß nun als Reserve bereitgehalten werden.
Ein weiterer Punkt, der das ganze System in Richtung Systemkollaps bringt.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Werbung