Zur Anatomie der drei letzten deutschen Diktaturen

Falkenauge @, Samstag, 30.07.2022, 08:14 vor 17 Tagen 3278 Views

Der bekannte Priv.-Dozent und praktizierende HNO-Arzt Dr. Josef Thoma widmet die folgende Vorlesung „zur Anatonie der drei letzten deutschen Diktaturen: der nationalsozialistischen, der SED- und der Corona-Diktatur“, dem kürzlich unerwartet verstorbenen Journalisten Markus Gärtner. Dem Video stellte er die Worte voran: „Mit dem Tod von Markus Gärtner ist nicht nur ein großer Journalist sondern auch ein Mensch, der geprägt war von großer Herzenswärme, Menschlichkeit und gelebter Aufrichtigkeit von uns gegangen. Ihm zu Ehren und zu seinem Gedenken soll die folgende Vorlesung sein."

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/07/30/zur-anatomie-der-drei-letzten-deutsche...

Was mir die Lust am Lesen verleidet und was man durchaus im Vorspann hätte erwähnen können: Der grundsätzliche Unterschied zwischen diesen Diktaturen.

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 30.07.2022, 11:53 vor 17 Tagen @ Falkenauge 2080 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 30.07.2022, 12:32

Der bekannte Priv.-Dozent und praktizierende HNO-Arzt Dr. Josef Thoma widmet die folgende Vorlesung „zur Anatonie der drei letzten deutschen Diktaturen: der nationalsozialistischen, der SED- und der Corona-Diktatur“, dem kürzlich unerwartet verstorbenen Journalisten Markus Gärtner. Dem Video stellte er die Worte voran: „Mit dem Tod von Markus Gärtner ist nicht nur ein großer Journalist sondern auch ein Mensch, der geprägt war von großer Herzenswärme, Menschlichkeit und gelebter Aufrichtigkeit von uns gegangen. Ihm zu Ehren und zu seinem Gedenken soll die folgende Vorlesung sein."

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/07/30/zur-anatomie-der-drei-letzten-deutsche...

Im Unterschied zur SED-Diktatur basierten die NS- und die Coronadiktatur auf der Zustimmung der übergroßen Mehrheit der Bevölkerung. Was den Aspekt beleuchtet, dass eine Diktatur oder griechisch τυραννίς durchaus auch mit einer mehrheitlichen Zustimmung errichtet werden kann, was, wenn man die Historie in Betracht zieht, wo es die umfassenden Kontrollmöglichkeiten, die den Herrschenden heute zur Verfügung stehen, einfach nicht gab und der Tyrann oder Diktator also zumindest auf die stillschweigende Unterstützung der Masse angewiesen war, durchaus in der Mehrheit der Fälle der Fall gewesen sein dürfte.

Das wirft interessante Fragestellungen zum Unterschied einer Demokratie und einer Diktatur auf, womit sich insbesondere Alexis de Tocqueville intensiv beschäftigt hat.

Dass dieser wichtige Aspekt im Vorspann fehlt, führt mich zu der Annahme, dass wir hier in typischer "Faktenchecker"-Manier, indem grundlegende Aspekte einfach ausgeblendet werden, hinter die Fichte geführt werden sollen (wie bei den meisten Beiträgen von @Falkenauge [[zwinker]] )

Aus diesem Grund erspare ich mir die Lektüre des ganzen Textes. (Kann mich ooch irren, um @Oblomow zu erinnern)

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das Lesen verleidet - ha ha ha

Falkenauge @, Samstag, 30.07.2022, 12:41 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1743 Views

Für jemand, der sowieso nur ganz selten mal einen Artikel von mir liest, ist das aber eine geniale, ausgefuchste Begründung, es diesmal auch nicht zu tun. So bleibt man stets unangefochten in seiner eigenen Vorstellungswelt.

Ich lese alle deine Beiträge, die du ins Forum eingestellt hast

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 30.07.2022, 12:59 vor 17 Tagen @ Falkenauge 1747 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 30.07.2022, 13:02

Für jemand, der sowieso nur ganz selten mal einen Artikel von mir liest, ist das aber eine geniale, ausgefuchste Begründung, es diesmal auch nicht zu tun. So bleibt man stets unangefochten in seiner eigenen Vorstellungswelt.

Allerdings verzichte ich auf die Links, weil ich dagegen bin, dieses Forum für eigene Werbezwecke zu mißbrauchen (Leitlinien und Regeln 1.2).

Wer etwas zu sagen hat, kenn das durchaus in den Beitrag packen. Der Link dient nur zur Unterlegung und Beweisführung; keineswegs jedoch für Werbezwecke, die denjenigen, der den Link anklickt, auf die eigene Werbeplatform lenken sollen.

(Unter Bezugnahme auf die Behauptung aus vergangenen Zeiten "Alles ist Politik", kann man heute mit noch mehr Berechtigung sagen: Alles ist Kommerziell!) Es gibt ganz große Internetkonzerne, deren Geschäftsmodell ausschließlich auf der Idee basiert, dass jeder Link sich in Kommerz umsetzen lässt.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ich bin erstaunt, Du und ich sind einer Meinung

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 30.07.2022, 13:07 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1685 Views

Für jemand, der sowieso nur ganz selten mal einen Artikel von mir liest, ist das aber eine geniale, ausgefuchste Begründung, es diesmal auch nicht zu tun. So bleibt man stets unangefochten in seiner eigenen Vorstellungswelt.


Allerdings verzichte ich auf die Links, weil ich dagegen bin, dieses Forum für eigene Werbezwecke zu mißbrauchen (Leitlinien und Regeln 1.2).

Wer etwas zu sagen hat, kenn das durchaus in den Beitrag packen. Der Link dient nur zur Unterlegung und Beweisführung; keineswegs jedoch für Werbezwecke, die denjenigen, der den Link anklickt, auf die eigene Werbeplatform lenken sollen.

(Unter Bezugnahme auf die Behauptung aus vergangenen Zeiten "Alles ist Politik", kann man heute mit noch mehr Berechtigung sagen: Alles ist Kommerziell!) Es gibt ganz große Internetkonzerne, deren Geschäftsmodell ausschließlich auf der Idee basiert, dass jeder Link sich in Kommerz umsetzen lässt.

Gruß Mephistopheles

Das hatte ich, in anderen Worten, auch schon angeprangert.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Muß ich zustimmen, wobei ich nicht alle Beiträge lese, aber durch die Eigenwerbung ebenfalls sehr irritiert bin. oT

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 14:47 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1050 Views

bearbeitet von Olivia, Samstag, 30.07.2022, 14:53

.....

--
For entertainment purposes only.

Lasst Falkenauge bitte arbeiten und meinetwegen übt konstruktive Kritik

Manuel H. @, Samstag, 30.07.2022, 15:50 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1164 Views

Immer diese Werbeunterstellung wird langsam langweilig. Falkenauge betreibt einen redaktionellen Blog und auf seine Artikel mit einer gutgewählten Einleitung hinzuweisen, ist eine große Bereicherung für das Forum.

Lasst Euch bitte einfach mal eine sachliche, inhaltliche Kritik einfallen, wenn Ihr schon unbedingt nur meckern wollt, aber nicht dieses "Ihh, das ist ja Werbung" :-)

Meph hat konstruktive Kritik geübt

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 30.07.2022, 16:08 vor 17 Tagen @ Manuel H. 1047 Views

Wer etwas zu sagen hat, kenn das durchaus in den Beitrag packen. Der Link dient nur zur Unterlegung und Beweisführung

Was Falkenauge hier reinstellt sind Teaser und Clickbait. Ein vernünftiger Artikel hingegen beginnt mit der Titelzeile und einem Absatz, in dem die Grundthesen und Aussagen kurz und knackig zusammengefasst werden. Der Haupttext baut das dann aus und bringt Argumente, Fakten und Kommentare.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Bißchen kurz gegriffen, gel. Ich habe verschiedentlich seine Kurzbeiträge im Forum gelesen und war immer verärgert, weil nix drin stand und man auf seine Seite umgeleitet wurde. Das ist nicht

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 19:00 vor 17 Tagen @ Manuel H. 943 Views

im Sinne des Erfinders. Dann könnte er auch gleich einen Post machen und schreiben: "Ich habe wieder einen neuen Artikel in meinem Blog. Das Thema ist:...... Wer Lust hat findet alles unter...."

Da mich die Art und Weise frustriert, wie man "angefüttert", aber nicht wirklich HIER kurz informiert wird, klicke ich seine Posts überhaupt nicht mehr an. Ich mag diese Art des Umgangs überhaupt nicht. Finde das sehr unhöflich!

--
For entertainment purposes only.

Kann ich nicht nachvollziehen, ...

Greenhoop @, Samstag, 30.07.2022, 16:03 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1250 Views

... welche Werbezwecke sollten das sein, über die Du sprichst ? Nur weil das @Falkenauge eine eigene, informative, Seite betreibt, stehen DGF und Fassadenkratzer keinerlei in Konkurrenz wo irgendwer "abgeworben" werden müsste. Die Forumsregeln werden doch täglich unter freundlicher Duldung des @Hausmeisters gebrochen, insofern ist der Verweis auf die zumeist anspruchsvollen Artikel, auch wenn diese mich thematisch nur selten interessieren, keineswegs eine Anmaßung.

Gruß - Greenhoop

Ganz einfache Erklärung

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 30.07.2022, 16:25 vor 17 Tagen @ Greenhoop 1200 Views

Die Beiträge im DGF sind stets so gestaltet, daß man nicht wirklich erkennen kann, worum es geht. Man ist also gezwungen dem Link zu folgen um dieses Informationsdefizit zu beheben. Dies generiert auf der Seite Fassadenkratzer entsprechend Traffic und bringt die Seite im Ranking nach oben.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Herrn Ludwig vorzuwerfen ...

Greenhoop @, Samstag, 30.07.2022, 16:35 vor 17 Tagen @ FOX-NEWS 1333 Views

bearbeitet von Greenhoop, Samstag, 30.07.2022, 16:40

Die Beiträge im DGF sind stets so gestaltet, daß man nicht wirklich erkennen kann, worum es geht. Man ist also gezwungen dem Link zu folgen um dieses Informationsdefizit zu beheben. Dies generiert auf der Seite Fassadenkratzer entsprechend Traffic und bringt die Seite im Ranking nach oben.

... seine Seite im "Ranking" nach oben bringen zu wollen ist doch lächerlich. Vielmehr halte ich es für eine persönliche Abneigung, was prinzipiell in Ordnung ist, aber auch nicht mehr dahinter steckt. Auch empfinde ich die "Teaser" von Herrn Ludwig nicht als aufdringlich, jede(r) der/die Seite einmal aufgerufen hat wird sich schnell entschieden haben, ob sich ein weiterer Besuch lohnt. Toleranz ist das Gebot der Stunde.

Gruß - Greenhoop

Das hat nichts mit Toleranz zu tun. Er ist nicht an dem Forum interessiert, sondern nur daran, dass die Leute auf seinen Blog gehen. Wäre das anders,

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 19:03 vor 17 Tagen @ Greenhoop 1078 Views

würde er im Text entsprechende Informationen geben.

Ich mag solche Vorgehensweisen nicht. Das hat nichts mit der Person zu tun, sondern mit dem Verhalten.

--
For entertainment purposes only.

Wärest Du eine starke Persönlichkeit ...

Greenhoop @, Samstag, 30.07.2022, 19:25 vor 17 Tagen @ Olivia 1219 Views

... würde Dir das gar nichts ausmachen. Du bist nur ein dummes Huhn und gackerst entsprechend.

War das beleidigend - natürlich, aber aus vollem Herzen sprechend.

Gruß - Greenhoop

Dämlicher sexistischer Kommentar ad personam

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 30.07.2022, 20:15 vor 17 Tagen @ Greenhoop 1124 Views

... würde Dir das gar nichts ausmachen. Du bist nur ein dummes Huhn und gackerst entsprechend.

Geht`s noch?

War das beleidigend - natürlich, aber aus vollem Herzen sprechend.

Gruß - Greenhoop

Wenn Elli noch leben würde, dann wärest du jetzt fällig für eine rote Karte!

Sachlich liegt @Olivia richtig, dass @Falkenauge seine Postings nur dazu nutzt, um seine Homepage zu promoten und er sich ansonsten an keiner Diskussion beteiligt..

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ein wenig verwundert bin ich schon

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 30.07.2022, 20:30 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1064 Views

Sachlich liegt @Olivia richtig, dass @Falkenauge seine Postings nur dazu nutzt, um seine Homepage zu promoten und er sich ansonsten an keiner Diskussion beteiligt..

Auch das hatte ich schon früher angemerkt. Seine Beiträge in anderen Threads kann man gefühlt an einer Schreinerhand abzählen. Es gbt hier auch ein paar andere Kandidaten (PPQ et al.), welche sich kaum an anderen Diskussionen beteiligen. Deren Textbeiträgen mangelt es aber nicht soweit an Inhalt, daß es Anlass zur Kritik gäbe.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

PPQ erledigt für uns alle eine wichtige Arbeit, indem er die MSM analysiert und uns auf deren Methodik hinweist. Sonst macht das ja keiner. Dadurch ist PPQ eine Bereicherung für das Forum.

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 30.07.2022, 20:36 vor 17 Tagen @ FOX-NEWS 983 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 30.07.2022, 20:48

Auch audf das, was in den MSM kurz angerissen wird und dann auf misteriöse Weise aus ihnen verschwindet (das, was nicht berichtet wird, ist soweiso das Interessanteste bei den MSM).
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=user&action=show_posts&id=805

Es ist ein Unterschied, ob einer den Blickwinkel erweitert (PPQ) oder nur auf seine eigene Perspektive verengen möchte.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Bereicherung für das Forum

Falkenauge @, Sonntag, 31.07.2022, 08:41 vor 16 Tagen @ Mephistopheles 823 Views

Du entscheidest also darüber, welche Links zu einer Webseite eine Bereicherung für das Forum sind und welche eine "Verengung auf die eigene Perspektive" seien. Welche Perspektive? Der obige Artikel ist ja noch nicht mal von mir und erweitert gerade die Perspektive in die Geschichte der jüngsten Vergangenheit.

Und wie kannst Du meine Artikel beurteilen, dass sie keine Bereicherung seien, wenn Du sie prinzipiell seit langem gar nicht liest? Merkst Du eigentlich noch diesen urteilsmethodischen Unsinn? Also geht es Dir doch um was ganz anderes.

Du hast früher mal Artikel von mir gelesen und Dir Dein nun feststehendes Urteil gebildet. Sie haben vielfach einen spirituellen Ansatz, der Deinem zynisch-materialistischen Ansatz völlig entgegengesetzt ist. Das ist der störende Faktor, um den es geht. (Ebenso bei FoxNews.) Mein Ansatz muss hier vertilgt werden.
Du kritisierst die Mainstreammedien wegen ihrer Diskreditierung und Verfolgung
Andersdenkender. Du machst hier aber nichts anderes. Was auch kein Wunder ist, weil Du offensichtlich der gleichen dämonischen Inspiration unterliegst, und was Du mit Deiner Namensgebung als Mephistopheles, auch wenn sie von Dir natürlich scherzhaft gemeint ist, ungewollt dokumentierst.

"Zyniker sind Realisten, die sich trauen, die Wahrheit zu sagen"

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 31.07.2022, 10:25 vor 16 Tagen @ Falkenauge 726 Views

Du hast früher mal Artikel von mir gelesen und Dir Dein nun feststehendes Urteil gebildet. Sie haben vielfach einen spirituellen Ansatz, der Deinem zynisch-materialistischen Ansatz völlig entgegengesetzt ist.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Hochmut

Falkenauge @, Sonntag, 31.07.2022, 10:34 vor 16 Tagen @ Mephistopheles 733 Views

Es ist nirgends die Arroganz und der Hochmut so groß wie bei einem materialistischen Zyniker, der seine beschränkten Vorstellungen für die Realität hält. Zynismus ist gerade die Flucht vor der ernsthaften Auseinandersetzung mit der vollen Wirklichkeit.

Etwas anderes ist mir aufgefallen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 31.07.2022, 11:23 vor 16 Tagen @ Falkenauge 792 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 31.07.2022, 11:27

Es ist nirgends die Arroganz und der Hochmut so groß wie bei einem materialistischen Zyniker, der seine beschränkten Vorstellungen für die Realität hält. Zynismus ist gerade die Flucht vor der ernsthaften Auseinandersetzung mit der vollen Wirklichkeit.

Was ist der Unterschied oder die Gemeinsamkeit zwischen einer -Bereicherung für das Forum - und -Bereichern- ?

Sollte man auf beides verzichten, beides aufnehmen und integrieren - oder gar nichts tun-- so wie es der vollen Wirklichkeit angemessen wäre?

Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

"beschränkte Vorstellungen für die Realität hält"

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 31.07.2022, 11:39 vor 16 Tagen @ Falkenauge 669 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 31.07.2022, 11:43

Es ist nirgends die Arroganz und der Hochmut so groß wie bei einem materialistischen Zyniker, der seine beschränkten Vorstellungen für die Realität hält. Zynismus ist gerade die Flucht vor der ernsthaften Auseinandersetzung mit der vollen Wirklichkeit.

Die Lücken in der Wahrnehmung der vollen Wirklichkeit des Zynikers werden natürlich gerne von den Ideologen geschlossen. [[euklid]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Popeye

Bergamr @, Samstag, 30.07.2022, 20:59 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1022 Views

Hallo Mephistopheles,

das ist mal eine Aussage, die hätte ich Dir echt nicht zugetraut!

Der Verleugner aller Werte reitet auf sexistischen Aussagen, dazu noch ad hominem, herum!

Falls Du verheiratet bist, heißt dann Deine Frau eventuell Sarah?

Oder ist Dein wahrer Name Popeye und Deine Frau heißt Olive Oyl?

Der Mephistopheles wird zum Adonai, wird zum Shaitan.

Das ich das noch erleben darf ...

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Du bist nur sauer ...

Greenhoop @, Samstag, 30.07.2022, 21:35 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 944 Views

... ertappt worden zu sein und spielst nun die Genderkarte, das finde ich niedlich und zeigt mir zugleich, wie einfach Du gestrickt bist.

Gruß - Greenhoop

Lieber Freund, es scheint dir an Argumenten zu fehlen! Leider ist es nicht unüblich, dass Menschen dann in Hasstiraden ausbrechen. Es zeigt überdeutlich den Charakter.

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 21:04 vor 17 Tagen @ Greenhoop 984 Views

Tut mir leid für Dich. Du hättest Dich nicht so outen müssen.
Hättest du geschwiegen, wärst du ein Weiser geblieben....

--
For entertainment purposes only.

Charakter

Bergamr @, Samstag, 30.07.2022, 21:22 vor 17 Tagen @ Olivia 977 Views

Hallo Olivia,

manchmal scheint es, der Charakter wäre an die Länge der Betreffzeile gekoppelt.

Oder an die Anzahl der Gänsefüßchen.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Charakter und Marotten sind unterschiedliche Dinge. Eine Person, die ggf. unangenehme Marotten hat, muss nicht zwangsläufig einen miserablen Charakter haben.

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 21:59 vor 17 Tagen @ Bergamr 838 Views

Insofern kannst du die Gänsefüßchen und die langen Betreffzeilen als Marotten einstufen.
Wenn du daraus weitere Schlüsse auf meinen Charakter ziehen möchtest, dann ist dir das selbstverständlich auch frei gestellt. Es gibt auch Menschen, die die Zukunft aus dem Kaffeesatz lesen..... :-)

--
For entertainment purposes only.

Kleiner Exkurs zum Thema Gaensefuesschen, da der Faden ohenhin entgleist ist...

Kiwi @, Sonntag, 31.07.2022, 09:25 vor 16 Tagen @ Olivia 752 Views

bearbeitet von Kiwi, Sonntag, 31.07.2022, 09:31

Ich habe mir diese Marotte auch angewoehnt. Als Versuch meiner Entschuldigung moechte ich auf zwei Dinge hinweisen:

1. Wir leben in einer Welt des Orwellschen "Neusprech". Das heisst, "Krieg ist Frieden" (der unter anderem "am Hindukusch verteidigt" wird. Die Sprache hat eine Art 'Klimawandel' durchlaufen, das Klima ist gekippt, vergiftet, viel zu heiss, und das ist alles menschengemacht.

2. Es gibt so viele 'Verschwoerungstheorien' heutzutage. Nur gut, dass wir unsere 'Qualitaetsmedien' haben.

Bitte keine Rueckschluesse auf meinen Charakter ziehen! Ich versuche, von ganzem Herzen ein 'Rechter' zu sein.

Gottes Segen!

Oliva, wärest Du eine ehrliche Person ...

Greenhoop @, Samstag, 30.07.2022, 21:50 vor 17 Tagen @ Olivia 955 Views

... würdest Du zugeben (müssen), dass Deine täglich (mehrfach) geäußerten Plattitüden nur dazu dienen, entsprechende Resonanz (unterirdisches Niveau) erzeugen zu können. Aufgrund der vorgegebenen Netiquette verzichte ich auf Klartext und belasse es dabei ...

GH

Hast du ein bißchen Küchenpsychologie gelernt? Dann beschäftige dich einmal mit dem Begriff der Projektion. Böswillige Unterstellungen beruhen meist auf Projektion.

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 22:09 vor 17 Tagen @ Greenhoop 826 Views

Deine Projektionen:

1. "Wenn du eine starke Persönlichkeit hättest"....
2. "Wenn du ehrlich wärst"....

Ich schließe also daraus:

1. Dass du keine starke Persönlichkeit BisT
2. Dass du NICHT ehrlich bist

Warum?

Ganz einfach:

Mental und intellektuell starke Personen überzeugen mit ARGUMENTEN. Sie benötigen keine böswilligen Verunglimpfungen und Herabwürdigungen nach dem Motto: Mache den anderen klein, dann fühlst du dich selber groß....
Wer hat dich so behandelt, dass du andere meinst so behandeln zu dürfen/müssen?! War das der Umgangston in deiner Familie?
Bedauerlich.

Wenn du ehrlich wärst, dann würdest du nachfragen, wenn du etwas nicht verstehst oder anderer Meinung bist. Statt dessen projizierst du deine eigenen Unvollkommenheiten auf andere.
Nützt dir das etwas?
Ich denke nicht. Weiter kommst du nur, wenn du an dir selbst arbeitest!
Das, was dich empört, das steckt in DIR! Überwinden kannst du es nur in dir selbst.

--
For entertainment purposes only.

Die Umwelt formt den Menschen

solstitium @, Samstag, 30.07.2022, 22:11 vor 17 Tagen @ Olivia 873 Views

bearbeitet von solstitium, Samstag, 30.07.2022, 22:20

Lassen wir doch einfach die Kirche im Dorf.

Was Fassadenkratzer leistet ist beachtenswert.

Das honoriere ich, auch ohne dass ich auf die Seite klicke und dies werden wahrscheinlich die Meisten tun, allein schon aus seinem Auftreten im Ausschuss!

Ferner muss das Wahre stets wiederholt werden...

Aber was ist denn jetzt die Umwelt?

Nun, es ist das was ich unlängst bei Telegram einem angeblich innovativem Kanal erfahren habe:

Es sind die Löschorgien - ja auch bei Telegram (womit sich der Betreiber mittelfristig selbst abschiesst)

Es ist die Unmöglichkeit, irgendwas einzig ebenda, wo man sich vortuell aufhält, zu postuzlieren sondern man
IST GEZWUNGEN
um nicht den Löschorgien anheim zu fallen, hier da dort Kopien zu sichern.

Und das macht er auf seiner Homepage.
Dort ist das Original, im Zweifel, sofern man es nicht glaubt, kann man bei archive.is (etc.pp.) ja nochmals abgleichen.

Sowie einfach ein technisches Detail, welches wahrscheinlich Jedem Schreibenden HIER auch schon passiert ist.

Ein längerer Text einfach vom System "verfrühstückt" sprich ungesichert weg.

Also mit der Homepage geht erstmal weniger verloren und dahier ist es im Zweifelsfall angenehmer, von wem auch immer, es "doppelt" zu haben.

Dies vereinfacht nebenbei auch noch das Prozedere, weshalb etliche Foren beim Start von FB einfach geschlossen haben, das es eine quasi Moderationspflicht per Gesetz gibt.

Dieser kann der Moderator also nachkommen, exakt nach Gesetz, aber auf der gespiegelten Seite ist ein vielleicht inhaltlich aussagekräftigerer Inhalt weiterhin erhalten.

Was ist denn schlimmes daran, dass einer Traffic bekommt - kannst Du Dir deshalb etwa nicht das erhoffte paar Schuhe kaufen, welches Dir vorschwebte?

Nein!

Es berührt doch keinen von uns, wenn wer Traffic hat und wenn es ein Forenschreibender ist, dann wünsche ich es ihm von Herzen!

Nochwas bzgl. Diskussion.

Gehe zu einem Elternabend in der Schule und gucke, wer bei Problemen diskutiert.

Ein Elternabend ist eine geniale Messlatte dafür, weil an sich jeder Interesse haben müsste, da es im Sinne der eigenen Kinder wäre - da macht man eher was, als wenn es nur um einen selbst geht.

Und wie hoch ist die Diskussionsquote?

Weit weit unter 50%!
Grob 80% gucken einfach zu.

Und so ist es auch hier - zuweilen, weil sie gar keine Zeit haben, was anderes zu tun!
(FN 1)

Oder aber auch, weil sie nichts dazu zu sagen haben, schlicht weil ihnen ein eher spezifisches Wissen zu eigen ist - oder weil sie der Regel folgen

"Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was Du sagst."


Und wer schon mal die Protokolle der Treffen mitgelesen hat - ebenda waren bei Weitem nicht nur Schreibende, zuweilen sogar nicht mal angemeldete also reinste Leser dabei!

Sprich, die MASSE hat nichts zu sagen.

Einem vorzuwerfen, der durchaus was zu sagen hat, dass er nicht zu Allem was sagt ...

...braucht man bei Lichte betrachtet doch nicht wirklich, oder?

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
[image]

"...nein, wer NICHT kämpfen will, der fällt genauso!"
(Zur Erklärung, man "fällt" im Krieg, ohne Krieg hieße es man stirbt!)

Mir ist der Traffic gleichgültig. Darum geht es mir nicht. Und ja, Fassadenkratzer ist sehr fleißig und engagiert und dafür gebührt ihm Dank. Und das Aber....

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 22:27 vor 17 Tagen @ solstitium 857 Views

von mir kommt deshalb, weil er sich keine Mühe macht, in kurzen Worten mitzuteilen, um was es ihm geht und dass er darauf hinweist, dass der Link ein Link zu seinem eigenen Blog ist.

Das ist alles. Wie nennt man das noch? Transparenz. D.h. dass man die Dinge beim Namen nennt.

Schuhe kaufen.....
Ich kaufe mir seit meinem 14. Lebensjahr alles, was ich will von selbst verdientem Geld. Was sollte ich dagegen haben, wenn ein Anderer etwas Geld verdienen will? Ich freue mich über jeden Menschen, der sich engagiert. Fassadenkratzer tut das. Er engagiert sich. Das habe ich ihm vor Monaten auch selbst gesagt. Also hat meine Kritik nichts mit seiner Person zu tun, sondern nur mit der Art und Weise, WIE er das Forum benutzt um auf seinen Blog hinzuweisen. Vermutlich wäre jeder zufrieden, wenn er kurz umreißt, über was er schreibt und dann den Hinweis gibt, dass man bei Interesse in seinem Blog den ganzen Artikel lesen kann. Das wäre eine transparente Vorgehensweise.

Im übrigen könnte man die geäußerten Kritiken dazu nutzen, das Ganze zu verbessern. Damit wäre allen geholfen. Die Kritiken waren ja sehr differenziert. Also müßte man damit etwas anfangen können... wenn man Interesse hat.

--
For entertainment purposes only.

"Wenn er kurz umreißt, über was er schreibt."

Falkenauge @, Sonntag, 31.07.2022, 08:49 vor 16 Tagen @ Olivia 753 Views

Ich habe im Vorspann geschrieben, dass es in der Vorlesung Dr. Thomas um die "Anatonie der drei letzten deutschen Diktaturen: der nationalsozialistischen, der SED- und der Corona-Diktatur“ geht.

Das ist eine kurze Umreißung dessen, worum es geht.

Unspezifischer geht es eben nicht

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 31.07.2022, 09:12 vor 16 Tagen @ Falkenauge 735 Views

Ich habe im Vorspann geschrieben, dass es in der Vorlesung Dr. Thomas um die "Anatonie der drei letzten deutschen Diktaturen: der nationalsozialistischen, der SED- und der Corona-Diktatur“ geht.

Und die Kernthesen?

Übrigens war der größte Teil des Posts dem Nachruf auf Markus Gärtner vorbehalten und hatte mit dem Thema direkt nichts zu tun.

Ich sehe da all die geäußerte Kritik voll bestätigt!

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Spinnerter geht es eben nicht

Falkenauge @, Sonntag, 31.07.2022, 11:08 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 759 Views

Ich weiß, Du willst eine Kurzfassung des Artikels, die Dir dessen Lesen erpart.
[[motz]]
Bist Du der Hausmeister?

Die Art deiner Antworten läßt darauf schließen, dass Deine Kritiker alle Recht hatten.

Olivia @, Sonntag, 31.07.2022, 13:38 vor 16 Tagen @ Falkenauge 666 Views

Mehr muss man dazu nicht mehr schreiben. Werde glücklich in deiner Welt.

--
For entertainment purposes only.

Naiv

Falkenauge @, Sonntag, 31.07.2022, 17:02 vor 16 Tagen @ Olivia 581 Views

Ich kann für FoxNews keine Einleitung schreiben, die bei ihm nicht noch Fragen offen ließen. Er wird immer Kritikpunkte finden. Und nur darauf kommt es ihm bei seiner wahren Motivation auch an. Wie naiv bist Du denn?

Du solltest Deine Antworten einmal so anschauen, als ob die ein anderer geschrieben hätte. Vielleicht kommst du dann dahinter, was ich meine. oT

Olivia @, Sonntag, 31.07.2022, 19:11 vor 16 Tagen @ Falkenauge 494 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Auch wenn Du jetzt den Begriffsstutzigen spielst, aus der Nummer kommst du nicht so einfach raus

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 31.07.2022, 19:11 vor 16 Tagen @ Falkenauge 581 Views

Ich kann für FoxNews keine Einleitung schreiben, die bei ihm nicht noch Fragen offen ließen. Er wird immer Kritikpunkte finden. Und nur darauf kommt es ihm bei seiner wahren Motivation auch an. Wie naiv bist Du denn?

Mephistopheles hat VOR mir eben diese Punkte an deinem Auftritt hier kritisiert. Ich gehe davon aus, daß ihn und auch Olivia meine Motive einen Scheißdreck interessieren. Dein Naivitätsvorwurf ist also ein billiger Manipulationsversuch.

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Hier ist sie wieder, die Hinterfotzigkeit, die ich schon früher an der scheinheiligen Anthroposophenbande so schätzen und lieben gelernt habe. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 31.07.2022, 13:45 vor 16 Tagen @ Falkenauge 590 Views

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

"Scheinheilige Anthroposophenbande"

Falkenauge @, Sonntag, 31.07.2022, 14:04 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 708 Views

Da ist er wieder, der Gruppenhass auf "die Anthroposophen". Er entlarvt sich selbst als die eigentliche treibende Kraft hinter allen vordergründigen Argumenten. Was für ein geistiges Niveau!

Mein Motiv ändert nichts an den Tatsachen ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 31.07.2022, 15:58 vor 16 Tagen @ Falkenauge 599 Views

Da ist er wieder, der Gruppenhass auf "die Anthroposophen". Er entlarvt sich selbst als die eigentliche treibende Kraft hinter allen vordergründigen Argumenten. Was für ein geistiges Niveau!

... kommen doch Leute, die nicht anthroposophische Beglückung als Schüler genießen durften - ich kenne sogar deren Taliban-Fraktion rund um Dornach (Schweiz) - zu sehr ähnlichen Urteilen. [[zwinker]]

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Interessanter Hinweis

nereus @, Samstag, 30.07.2022, 16:09 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 1945 Views

Hallo Meph!

Du schreibst: Im Unterschied zur SED-Diktatur basierten die NS- und die Coronadiktatur auf der Zustimmung der übergroßen Mehrheit der Bevölkerung.

Daran können wir sehen, daß es mit dem Begriff Diktatur nicht ganz so einfach ist.

Was den Aspekt beleuchtet, dass eine Diktatur .. durchaus auch mit einer mehrheitlichen Zustimmung errichtet werden kann, was, wenn man die Historie in Betracht zieht, wo es die umfassenden Kontrollmöglichkeiten, die den Herrschenden heute zur Verfügung stehen, einfach nicht gab und der Tyrann oder Diktator also zumindest auf die stillschweigende Unterstützung der Masse angewiesen war, durchaus in der Mehrheit der Fälle der Fall gewesen sein dürfte.

Je nach Bedarf.
Wenn das Land in den Abgrund schlittert oder stürzt - zumindest nach Meinung einer Mehrheit - dürfte Diktatur befürwortet werden. Das war Anfang der Dreißiger der Fall, den Deutschland wurde zuvor elendig gedemütigt.
Daraus schlußfolgere ich, daß dieses Land wieder anfällig dafür werden könnte.
Das Problem dabei - die Deutschen machen meistens alles besonders gründlich, egal in welche Richtung der jeweilige Wahn auch ausschlägt.

Das wirft interessante Fragestellungen zum Unterschied einer Demokratie und einer Diktatur auf, womit sich insbesondere Alexis de Tocqueville intensiv beschäftigt hat.

Es wäre spannend, wenn Du uns dazu eine Kleinigkeit mitteilen könntest, was der Mann dazu gesagt hat.

Für mich ist das beste Demokratie-Buch, daß Buch von Maurice Joly "Gespräche in der Hölle", wo er fast alle Werkzeuge aufzeigt, die eine diktatorische Demokratie beinhaltet, diese allerdings in meist milderer Maskerade unterwegs ist.
Deswegen behaupten auch einige Zeitgenossen dieses Buch sei der Vorläufer der gefälschten [[zwinker]] Protokolle gewesen.

Anders betrachtet, die ganze Begriffshuberei mit Demokratie und Diktatur ist nur am Rande interessant, entscheidend ist, was kommt am Ende für die Mehrheit dabei rum.
Daher vermute ich - das ist wie schon mit den Debatten zu Links und Rechts - damit sollen nur die wahren Machtverhältnisse verschleiert werden.

mfG
nereus

Genau das ist der Punkt, aus dem jede Demokratie (und auch Diktatur) zum Untergang verurteilt ist

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 30.07.2022, 16:49 vor 17 Tagen @ nereus 1574 Views

Anders betrachtet, die ganze Begriffshuberei mit Demokratie und Diktatur ist nur am Rande interessant, entscheidend ist, was kommt am Ende für die Mehrheit dabei rum.

vll. hier: Alexis Tocquville: Die Tyrannei der Mehrheit

Daher vermute ich - das ist wie schon mit den Debatten zu Links und Rechts - damit sollen nur die wahren Machtverhältnisse verschleiert werden.

Die Mehrheit ist für Friedrich Nietzsche und die Evolution völlig uninteressant. Für Nietzsche ist sie lediglich die geistlose Diktatur der größeren Zahl; die Evolution interessiert sich schon vom Grunde her nur für die Minderheit. Nähmlich die Ausnahmen!

Alle anderen werden verschwinden.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Propaganda

Bergamr @, Samstag, 30.07.2022, 21:56 vor 17 Tagen @ nereus 1087 Views

Hallo nereus,

das eigentlich wichtigste Buch in dem Zusammenhang hat Bernays geschrieben: Propaganda.

Erschienen in den 1920er Jahren, nimmt es alle Einflußnahme der hochamtlichen Stellen incl. Nudging bereits vorweg. Die staatlichen Sozialingenieure werden von ihm als die Helden der demokratischen Zukunft beschrieben, Wahlen als manipulative Konsumveranstaltungungen, etc. Eine Technokratur ala EudSSR oder (damals) der New Deal von Roosevelt ist schon dabei vorgezeichnet.

Zur flächendeckenden Umsetzung fehlte damals lediglich Internet, Google, Facebook, Twitter, Smartphone et al. .

Also, Demokratie oder Diktatur hat keine Unterscheidbarkeit in einer staatsrechtrechtlichen Erscheinungsform, es ist lediglich eine Kunst der Verpackung.

Wenn man bedenkt, wie sehr sich unsere heutige Form der Demokratie manchen vergangenen Formen von Diktaturen ähnelt und wie sehr sich heutige Vertreter unserer Demokratie diktatorisch gebärden, muß man Bernay et al. Respekt zollen. Haben sie gut hingekriegt, zu sehen an vielfältigen Beispielen, zuletzt C-Plandemie und U-Krieg.

Dazu noch der Faktor der Verlagerung von Staat auf Globalgroßkonzern, den vor 30 Jahren so noch niemand auf dem Schirm hatte => Großkonzerne bestimmen die Staatspolitik.

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.

So, jetzt darf @Weiner wieder was dazu sagen, dann schließt sich der Kreis.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Aus meiner Sicht, ist es auch eine Ideologie...

FredMeyer @, Südrand der Heide, Sonntag, 31.07.2022, 00:35 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 945 Views

die eine Mehrheit beflügelt, sich freiwillig in eine Diktatur zu begeben. Offenbar liegt solches in der Natur der Deutschen. Sie haben es damals getan, sie tun es heute wieder. Man kann es an vielen alltäglichen Begebenheiten beobachten, es müssen nicht immer politische Strömungen sein, d.h. es werden auch in privaten Kreisen diktatorische Strukturen aufgebaut, basierend auf einer Dynamik, mit der sich eine Gruppe Gleichgesinnter entwickelt. Der abstrakte Gruppengeist duldet keine Kritik von Außenstehenden. Will man in eine solche Gruppe aufgenommen werden, ist Kritik eher hinderlich und führt zum Ausschluss.

--
Fred

Ja, aber das ist nicht typisch deutsch. So funktionieren "geschlossene Gesellschaften". Davon haben wir inzwischen auch einige aus anderen Kulturkreisen importiert.

Olivia @, Sonntag, 31.07.2022, 13:51 vor 16 Tagen @ FredMeyer 668 Views

Im Wesentlichen dienen diese Ausgrenzungen dem sogenannten "Gruppenzusammenhalt". Auch kommt es dabei meist zu einer mentalen Selbsterhöhung der Gruppe und der Mitglieder. Das stärkt dann wiederum das individuelle Selbstbewußtsein der einzelnen Personen. Insofern wird man immer wieder beobachten können, dass Individuen mit schwächerem Selbstbewußtsein dazu tendieren, sich einer solchen Gruppierung anzuschließen und sich notfalls zu unterwerfen, denn die Gruppe bietet ihnen Schutz. Es gibt natürlich auch Individuen, die sich einer solchen Gruppierung anschließen, denen es nicht an Selbstbewußtsein fehlt. Sie haben möglicherweise einiges an der Gruppenstruktur entdeckt, das sie zu ihrem eigenen Vorteil instrumentalisieren können. Für diese Personengruppen ist die Mitgliedschaft eher ein Geschäft als eine Überzeugung. In den Ghettos der USA (und vmtl. nicht nur dort) ist die Mitgliedschaft in einer solchen Gruppierung für den Einzelnen überlebenswichtig. Speziell für Jugendliche. Sicher sind sie dann auch nicht, denn die Kämpfe gegen andere Gruppierungen fordern immer wieder Menschenleben. Das lernen wir ja nun auch in Deutschland kennen.

Die Welt ist voll von solchen Gruppierungen. Alle grenzen "Fremdes" aus. Es dient dem Überleben der Gruppe.... ansonsten löst sie sich auf oder verwandelt sich in etwas Anderes.

--
For entertainment purposes only.

Fließende Übergänge zwischen den Herrschaftsformen ..

Beo2 @, NRW Witten, Sonntag, 31.07.2022, 10:13 vor 16 Tagen @ Falkenauge 808 Views

bearbeitet von Beo2, Sonntag, 31.07.2022, 10:37

Meiner Ansicht nach bestehen zwischen den unterschiedlichen Regierung- bzw. Herrschaftsformen wie "Direkte Demokratie, Demokratie, Parteienkratie (Scheindemokratie), Diktatur oder Autokratie/Absolutismus" fließende Übergänge.

Jede dieser Formen bedarf allerdings der Zustimmung oder wenigstens der Duldung einer großen (absoluten) Mehrheit der Gesellschaftsmitglieder, um entstehen oder fortbestehen zu können.
Mit Gruß, Beo2

Werbung