UK: Zukünftig werden der Erhalt vollständiger (Menschen-)Rechte an (Bürger-)Pflichten geknüpft

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 23.06.2022, 09:10 vor 13 Tagen 2415 Views

Guten Morgen,

es läuft, wie es immer läuft: Ein Land fängt an, dann ziehen die anderen nach, denn es hat sich bewährt und die anderen machen es schließlich auch. Die Einführung beginnt wie immer mit einer Salamitaktik.

Nein, diesmal sind es nicht C-Maßnahmen oder -Spritzungen, sondern das Rechtssystem an sich.

Der Anti-Spiegel hat eine Übersetzung eines Artikels des Off-Guardians, wonach Großbritannien zukünftig seinen Bürgern die vollen Menschenrechte erst zugesteht, wenn diese bestimmte Pflichten erfüllen. Erst Menschenrechte, dann der Rest?

Großbritannien „reformiert“ Menschenrechtsgesetze… Zwangsimpfungen am Horizont?

Die britische Regierung plant eine Überarbeitung der Menschenrechtsgesetze, um mehr Gewicht auf die „persönliche Verantwortung“ und die „Pflichten gegenüber der Gesellschaft“ zu legen und zu verhindern, dass Menschen ihre Rechte „missbrauchen“.

Wie ist das doch gleich mit der Gleichheit vor dem Gesetz?[[euklid]]

Und am Ende wartet das transhumanistische Gulag auf die, die den "Hollensturz" überstehen...

Vielleicht kann uns @Rain oder andere aus dem Judikativ- oder Legislativbetrieb erzählen, wie weit solche Vorhaben eventuell bei uns oder in der EU fortgeschritten sind.

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

gibt es in UK überhaupt diese Grundrechte?

mh-ing @, Donnerstag, 23.06.2022, 09:15 vor 13 Tagen @ Ikonoklast 1478 Views

UK, Australien, Neuseeland und andere Abkömmlinge des Empires haben keine Grundrechte wie es bei uns in der Verfassung steht (uns aber auch wenig bringen, da ausgehebelt). Es ist das Rechtssystem dort grundlegend anders, eher aus dem Feudalrecht abgeleitet.

Na endlich wird da mal was getan.

Eugen A. Tagpfau @, Donnerstag, 23.06.2022, 10:23 vor 13 Tagen @ Ikonoklast 1569 Views

Die Staaten in ihre unendlichen Aufopferung im Hegen und Kümmern um ALLE Menschen, völlig unterfinanziert, unterprivilegiert, man kann schon sagen diskriminiert arbeiten unermüdlich an blühenden Landschaften, daran das jeder stolz* ins aufgehende Solarpanelbetreibergestirn blicken kann und weiß: Dann, also na, dann, ist das mein Land.

Und wer steht dem Entgegen? Wer ist gegen das erblühen der ökosozialen, solidardemokratischen, gemeinsamen Zukunft? Der einzelne Mensch, diese Kreatur, alleine sein einzeln sein zeigt seine Verkommenheit. Wenn er menschlich wäre, wäre er unter mehreren. Da steht er und pocht auf Rechte, dieser, wie nun bewiesen ist, Unmensch. Er nutzt diesen historischen Fehler der, allen nur Gutes tuenden, Gemeinschaft schamlos aus. Ein Fehler den wir nun wieder gut machen. Schamlos und hinterhältig ausnutzbare Rechte werden im "Gemeinsam für Alle Grundsatz" zu guten Rechten für die Gemeinschaft und somit endlich zu wirklichen Rechten. Zum neune Recht auf Pflicht. Endlich.


*Stolz natürlich nicht im individuellen, leistungsorientierten, kausalitäts- und realitätsfaschistischen Sinne, sondern im Sinne eines neuen Stolzes der ALLE miteinbezieht, nicht unterscheidet und nicht eingrenzt.


Wir schaffen das.

Wie war das mit dem chinesischen Sozialkreditsystem?

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 23.06.2022, 13:55 vor 13 Tagen @ Ikonoklast 920 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 23.06.2022, 13:59

Guten Morgen,

es läuft, wie es immer läuft: Ein Land fängt an, dann ziehen die anderen nach, denn es hat sich bewährt und die anderen machen es schließlich auch. Die Einführung beginnt wie immer mit einer Salamitaktik.

Nein, diesmal sind es nicht C-Maßnahmen oder -Spritzungen, sondern das Rechtssystem an sich.

Der Anti-Spiegel hat eine Übersetzung eines Artikels des Off-Guardians, wonach Großbritannien zukünftig seinen Bürgern die vollen Menschenrechte erst zugesteht, wenn diese bestimmte Pflichten erfüllen. Erst Menschenrechte, dann der Rest?

Großbritannien „reformiert“ Menschenrechtsgesetze… Zwangsimpfungen am Horizont?

Die britische Regierung plant eine Überarbeitung der Menschenrechtsgesetze, um mehr Gewicht auf die „persönliche Verantwortung“ und die „Pflichten gegenüber der Gesellschaft“ zu legen und zu verhindern, dass Menschen ihre Rechte „missbrauchen“.

https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/chinas-sozialkredit-system-ueberwachen-und-straf...

Von China lernen heißt siegen lernen!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Selbst die Sch..... wird überwacht

Doomsday @, Sonntag, 26.06.2022, 16:38 vor 10 Tagen @ Mephistopheles 343 Views

Virenparanoia im Endstadium.

https://www.haz.de/politik/karl-lauterbach-im-rnd-corona-interview-wir-wollen-den-betru...

Um die Pandemie trotz der absehbaren Welle im Herbst einzudämmen, plant er einen „Radar“ und auch Abwasserüberwachung.

<<< Darüber hinaus werden wir stärker als bisher Infektions- und Durchimpfungsraten in Gesundheitseinrichtungen erheben. Und wir werden die Abwassersurveillance ausbauen. <<<

Zitat KL

Rund 18,6 Millionen Menschen sind nicht geimpft -- September zwei neue "angepasste" Impfstoffe

Er hätte kostenlose Bürgertests für alle gerne weitergeführt, sagte Lauterbach am Freitag bei einer Pressekonferenz in Berlin. Angesichts der Kosten von durchschnittlich einer Milliarde Euro pro Monat sei dies für den Bund in der angespannten Haushaltslage nicht mehr zu leisten.

Das Bundesministerium für Gesundheit kalkuliert für die neue Testverordnung im zweiten Halbjahr mit Kosten von 2,6 Milliarden Euro.

Werbung