Steigende „Corona-Infektionen“ – die angstmachende Täuschung

Falkenauge @, Donnerstag, 23.06.2022, 08:09 vor 13 Tagen 2529 Views

„Gesundheits“-Minister Karl Lauterbach, der unaufhörlich mit Angst- und Panikmache um eine breite Schwächung des Immunsystems mit der Folge neuer Erkrankungen bemüht ist, ruft wieder mit jammernder Stimme seine „Besorgnis“ über sprunghaft ansteigende „Corona-Zahlen“ über die Lande. Die „Sommerwelle ist Realität geworden“ tönt er tausendfach verstärkt aus den Propaganda-Medien1 und fordert zu freiwilligem Tragen von Masken in Innenräumen und zur vierten Impfung auf. - Die PCR-Test erzeugten „anschwellenden Infektionen“, die das mediale Aufblasen einer normalen Grippe-Variante zur Corona-Pandemie erst möglich gemacht hatten, halten sie immer wieder am Köcheln.

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2022/06/23/steigende-corona-infektionen-die-angst...

So ein blöder politischer Schwätzer

Joe68 @, Donnerstag, 23.06.2022, 17:15 vor 13 Tagen @ Doomsday 1173 Views

Vor einem Jahr konnte gar nicht genug getestet werden, jetzt plötzlich sind es zu viele falsche positive Ergebnisse.

Das ist keine Wissenschaft, das ist politische Willkür.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Doomsday @, Donnerstag, 23.06.2022, 18:32 vor 13 Tagen @ Joe68 1539 Views

Unfassbar: Lauterbach hetzt gegen ungeimpftes Pflegepersonal… ...mit unglaublicher Gestik.

https://reitschuster.de/post/unfassbar-lauterbach-hetzt-gegen-umgeimpftes-pflegepersonal/


https://corona-blog.net/2022/06/23/karl-lauterbach-diejenigen-die-hier-gegen-die-impfun...


https://corona-blog.net/2022/06/18/gesamtsterbefallzahl-korreliert-hochsignifikant-posi...

Zusammenfassung:

Ein linearer zwei-Parameter Fit der Daten der Deutschen Bundesländer enthüllt neben der bekannten positiven Korrelation der Gesamtsterbefallzahlen mit dem Durchschnittsalter auch eine besorgniserregende hochsignifikante positive Korrelation der Gesamtsterbefallzahlen mit der Impfquote, also hohe Gesamtsterbefallzahlen bei hoher Impfquote.

https://www.thomaskubo.de/files/pdf/Corodok3_Apokarlypse.pdf

https://www.rubikon.news/artikel/medizinischer-verrat

Die STIKO empfiehlt die „COVID-Impfung“ bei Kindern ab fünf Jahren — dabei ignoriert sie sowohl die mangelnde Wirksamkeit als auch die Risiken der Maßnahme.

https://www.auf1.tv/nachrichten-auf1/pathovacc-kongress-in-salzburg-coronakritische-aer...

wmcresearch.substack.com deepl.com-Übersetzung: DAS SPIKE-PROTEIN, DIE AMYLOIDKASKADE UND DIE ENTZÜNDUNG: FALTUNGSRAUM FÜR SCHNELLE SYSTEMISCHE AMYLOIDOSE DURCH INFEKTION ODER IMPFSTOFF

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 24.06.2022, 12:13 vor 12 Tagen @ Falkenauge 508 Views

DAS SPIKE-PROTEIN, DIE AMYLOIDKASKADE UND DIE ENTZÜNDUNG: FALTUNGSRAUM FÜR SCHNELLE SYSTEMISCHE AMYLOIDOSE DURCH INFEKTION ODER IMPFSTOFF
Die Feinheiten eines Mechanismus

In Acta Neuropathologica wurde im September 2013 ein Artikel veröffentlicht. Der Artikel trug den Titel The amyloid cascade-inflammatory hypothesis of Alzheimer disease (AD): implications for therapy. Aus dem Artikel geht hervor, dass das Spike-Protein von SARS-CoV-2 nicht nur in der Lage ist, Amyloidose auszulösen, sondern auch das Fortschreiten der Krankheit zu beschleunigen.

Die vielleicht wichtigste Information des Artikels in Bezug auf die Amyloidogenese stammt aus der folgenden Aussage

...dass eine abnorme Produktion von Beta-Amyloid-Protein (Abeta) die Ursache von Alzheimer ist und dass die Neurotoxizität auf Abeta selbst oder seine oligomeren Formen zurückzuführen ist. Wir vermuten, dass dies an sich nicht die Ursache von Alzheimer sein kann, da für den Nachweis einer solchen Toxizität mikromolare Konzentrationen dieser Abeta-Formen erforderlich sind, während ihre Konzentrationen im Gehirn millionenfach niedriger sind und im picomolaren Bereich liegen.

An dieser Stelle kommt dem VOLUMEN des Spike-Proteins eine entscheidende Bedeutung zu. Während im natürlichen Verlauf der Alzheimer-Krankheit KLEINE Mengen von Abeta die Kaskade in Gang setzen, die ein Jahrzehnt später zum Ausbruch der Krankheit führt, verstärkt das Spike-Protein die Menge an "Abeta" im Gehirn IMMENS.

Woher wissen wir das?

GESTERN wurde eine SEHR wichtige Arbeit veröffentlicht: Ein Fallbericht: Multifokale nekrotisierende Enzephalitis und Myokarditis nach BNT162b2 mRNA-Impfung gegen Covid-19

Was wurde in dieser Arbeit berichtet?

Die immunhistochemische Färbung des Gehirns und des Herzens ergab bisher nicht diagnostizierte Erkrankungen. Das Gehirn wies eine multifokale nekrotisierende Enzephalitis mit massiven entzündlichen Lymphozyteninfiltraten auf. Darüber hinaus zeigte das Herz Anzeichen einer schweren Myokarditis. Schließlich ergab die immunhistochemische Färbung, dass das SARS-CoV-2-SPIKE-PROTEIN in den untersuchten Geweben nachweisbar war.

AUCH! SEHR WICHTIG!

das Fehlen von SARS-CoV-2 N-PROTEIN wurde nachgewiesen!

Und, der wichtigste Punkt?

Das bestätigte Vorhandensein des Spike-Proteins musste auf die vorherige Impfung mit dem BNT162b2 mRNA-Impfstoff zurückgeführt werden, die der verstorbene Patient erhalten hatte.

Während also im natürlichen Verlauf der Alzheimer-Krankheit ein PICOMOLARER Bereich von Abeta vorhanden ist, sorgt die Einführung des Spike-Proteins für die "MILLIONENMAL" höhere Zahl, die erforderlich ist, um die amyloidogene Aussaat und die Einleitung der Amyloidkaskade exponentiell zu beschleunigen.

Die andere sehr wichtige Aussage des Acta Neuropathologica Papiers ist folgende:

Mehrere epidemiologische Studien und Studien an Tiermodellen zeigen, dass NSAIDs, die am häufigsten verwendeten entzündungshemmenden Wirkstoffe, die Alzheimer-Krankheit erheblich reduzieren. Diese Studien liefern einen Konzeptnachweis für den entzündungshemmenden Ansatz zur Krankheitsmodifikation.

JETZT!

In Anbetracht der Tatsache, dass das Spike-Protein durch Infektion oder Transfektion ABSOLUT UND SICHER die Blut-Hirn-Schranke überwindet (oder die mRNA seine Bildung im Gehirn verursacht, eine weitere Möglichkeit, die untersucht werden muss), ist es AUCH ein SUPERANTIGEN, das eine HYPERINFLAMMATORISCHE REAKTION hervorruft, so dass der Körper mit dem konfrontiert wird, was wir im Schach einen DOPPELANSTOSS nennen: Eine erstaunliche Menge an Abeta (Spike-Protein) und die Hyperinflammation, die erforderlich ist, um die Amyloidkaskade zu zünden (es ist wahrscheinlich richtiger zu sagen: zur Explosion zu bringen). Schachmatt.

Der Spike wurde im Gehirn und im Herzen gefunden. Ich weiß nicht, ob in dem Fallbericht auch andere Organe untersucht wurden, aber der Bericht bezieht sich nur auf das Gehirn und das Herz. Ich bin mir fast sicher, dass es auch in allen anderen Organen und den meisten, wenn nicht allen Geweben zu finden ist.

Warum ist die medizinische Gemeinschaft so voll von inkompetenten Schwachköpfen?

Ihr Mantra sollte lauten:

Es ist nicht unsere Aufgabe, nach dem Warum zu fragen,
Unsere Aufgabe ist es, nichts zu tun und zu sterben.

https://link.springer.com/article/10.1007/s00401-013-1177-7

https://www.preprints.org/manuscript/202206.0308/v1

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Hier die Zusammenfassung der fraglischen Studie und andere Studienergebnisse die hier hineinspielen

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 24.06.2022, 12:32 vor 12 Tagen @ Ikonoklast 515 Views

https://www.preprints.org/manuscript/202206.0308/v1

Zusammenfassung
Der vorliegende Bericht beschreibt den Fall eines 77-jährigen Mannes mit Parkinson-Krankheit, der drei Wochen nach seiner dritten COVID-19-Impfung im Januar 2022 verstarb. Der Patient wurde erstmals im Mai 2021 mit dem ChAdOx1 nCov-19-Vektorimpfstoff geimpft, gefolgt von zwei weiteren Dosen mit dem BNT162b2 mRNA-Impfstoff im Juli und Dezember 2021. Die Familie des Verstorbenen hat aufgrund der vor dem Tod festgestellten ambivalenten klinischen Merkmale eine Autopsie beantragt. Die zugrundeliegende Krankheit (Morbus Parkinson) wurde durch die Autopsie bestätigt. Es wurden jedoch keine Anzeichen für ein florides COVID-19 entdeckt. Die immunhistochemische Färbung des Gehirns und des Herzens ergab jedoch bisher nicht diagnostizierte Erkrankungen. Das Gehirn wies eine multifokale nekrotisierende Enzephalitis mit massiven entzündlichen Lymphozyteninfiltraten auf. Darüber hinaus zeigte das Herz Anzeichen einer schweren Myokarditis. Schließlich ergab die immunhistochemische Färbung, dass das SARS-CoV-2-Spike-Protein in den untersuchten Geweben nachgewiesen werden konnte. Aufgrund dieser immunhistochemischen Befunde scheint es, dass die entzündlichen Veränderungen im Hirngewebe des Patienten höchstwahrscheinlich auf immunologische Prozesse zurückzuführen sind. Gleichzeitig wurde das Fehlen von SARS-CoV-2-Nukleokapsid-Protein nachgewiesen, was darauf hindeutet, dass das nachgewiesene Spike-Protein nicht mit einer SARS-CoV-2-Infektion in Verbindung steht. Wäre eine solche Infektion die Ursache für das Spike-Protein, wäre auch das SARS-CoV-2-Nukleokapsid-Protein nachweisbar. Folglich musste das bestätigte Vorhandensein des Spike-Proteins auf die frühere Impfung mit dem BNT162b2 mRNA-Impfstoff zurückgeführt werden, die der verstorbene Patient erhalten hatte.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Hier kommt wieder das ins Spiel, was eine Forscherin Chesnut über seine Entdeckungen bei Twitter geschrieben hat, als dieser dort noch einen Account hatte:

@Parsifaler Schlüsselwort: SYNTHETISCH, aber es scheint, dass alles Schreckliche, was das synthetische Spike-Protein in der Impfung den Menschen antut, stattdessen als Symptom einer natürlichen Coronavirus-Infektion dargestellt wird.

Die Anti-N-Antikörper-Thematik berührt diese Entdeckung ebenso:

Ergebnisse Unter den Teilnehmern der mRNA-1273-Impfstoff-Wirksamkeitsstudie mit PCR-bestätigtem Covid-19 trat eine Anti-Nukleokapsid-Antikörper-Serokonversion zum Zeitpunkt der Entblindung von der Studie (im Median 53 Tage nach der Diagnose und 149 Tage nach der Aufnahme in die Studie) bei 40 % der mRNA-1273-Impfstoff-Empfänger gegenüber 93 % der Placebo-Empfänger auf, ein signifikanter Unterschied.

Und natürlich die Schädigung der Immunabwehr im Gehirn durch 'Spritzi-Spritzi':

Es wird immer deutlicher, dass die gentherapeutischen Medikamente, die für Impfungen verwendet werden, schwere neurologische Schäden verursachen können. Die Wirkmechanismen waren bislang wenig erforscht.

Und natürlilch die viel höhere freie Spikekonzentration durch 'Spritzi-Spritzi', als bei natürlicher Infektion:

Daraus (im krassesten Fall landet man bei Faktor über 1000):

Er kommt für Pfizer auf 13,5 Billionen (13,5 x 10 ^12) mRNA Moleküle pro Spritze und für die 100 Mikrogramm Dosis von Modern auf 46,7 Billionen (46,7 x 10 ^12), also sogar mehr als es Körperzellen gibt.


...

Claverie zieht weitere Vergleiche:

So wurde beispielsweise berechnet, dass bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 ein Kranker (als Ganzes) auf dem Höhepunkt der Infektion zwischen 1 und 100 Milliarden (10^9 bis 10^11 ) Viren produziert.

Zusammenfassend lässt sich derzeit sagen, vom Spike-Alzheimer sind vorwiegend die Gespritzten betroffen. Was aber nicht bedeuten soll, dass Ungespritzte nicht davon betroffen sein könnten, denn auch bei Vorerkrankten und Immungeschädigten wurde SARS-CoV-2 im Gehirn gefunden. Man muss sich immer vor Augen halten:

Ganzer Corona Virus vs. freie, toxische Spikes...

Ihr wisst ja was jetzt kommt [[zwinker]] :

Vitamine einnehmen, Magen-Darm-Trakt sauber halten, Spikeinhibitoren schlucken!

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Leserzuschrift: Der Ursprung von Covid???

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Freitag, 24.06.2022, 12:14 vor 12 Tagen @ Falkenauge 674 Views

Bei der Militärolympiade im Oktober 2019 in Wuhan, China, waren viele Athleten an COVID erkrankt

Es wird weit mehr als nur ein paar Ermittler brauchen, um die genaue Zeitachse der großen Katastrophe unserer Zeit zusammenzusetzen, geschweige denn alle Verantwortlichen zu ermitteln. Ich zum Beispiel habe die Sache so genau wie jeder andere verfolgt, aber ein Schlüsseldatum ist meinem Radar bis jetzt entgangen.

Es handelt sich um die Military World Games [1], die 2019 in Wuhan, China [2], stattfanden und an denen Sportler aus der ganzen Welt teilnahmen. Bei dieser hochkarätigen Veranstaltung traten 9.308 Athleten aus 109 Ländern in 329 Disziplinen sowie 27 Sportarten an. Es ist sehr wahrscheinlich, dass COVID dort bereits existierte, eine Tatsache, die den Zeitplan vieler Menschen auf allen Seiten zu diesem Thema durcheinanderbringt.

Bisher hat es keine tiefgreifenden Untersuchungen zu dieser Frage gegeben. Das US-Personal wurde nie getestet. Aber die Tatsache, dass nach den Spielen eine weit verbreitete Krankheit auftrat, war allen, die vor Ort waren, sehr wohl bekannt, und das gilt für die meisten Länder. Die Ärzte, welche die Patienten damals untersuchten, bezeichneten die Krankheit als "schlimme Erkältung", aber die Symptome, von denen sie berichteten, sind unverkennbar COVID, und zwar in der schwersten Form ("Wildtyp"), die viele Wochen andauert und lange Erholungsphasen erforderlich macht.

Das war bereits Monate, bevor COVID in die Schlagzeilen geriet, und lange bevor Jeremy Farar und Anthony Fauci behaupteten, auf das Virus aufmerksam gemacht worden zu sein (31. Dezember 2019). Bis jetzt habe ich ihnen geglaubt. Jedoch nun fange ich an, daran zu zweifeln.

Wenn bei diesen Spielen so viele Menschen mit ungewöhnlichen, aber ähnlichen Symptomen erkrankt waren, wäre die Möglichkeit eines Problems, das vielleicht in Wuhan liegt, in diesen Kreisen sicherlich weithin bekannt gewesen.

Ein weiteres bezeichnendes Zeichen, das jedem bei der Ankunft in Wuhan im Oktober auffiel: Die Stadt war Menschenleer. Auf den Autobahnen waren keine Autos unterwegs. Die Einzelhandelsgeschäfte waren geschlossen. Niemand war auf der Straße. Für eine Stadt mit 11 Millionen Einwohnern ist so etwas gespenstisch. Die KPCh brüstete sich damit, die Stadt geräumt zu haben, um den Athleten ein besonderes Leben zu ermöglichen, aber es war eindeutig ein erstes Zeichen der Abriegelung.

Aber warum?

In einem kurzen Moment des Journalismus brachte die Washington Post im Juni 2021 tatsächlich eine kompetente Geschichte [3] von Josh Rogin zu diesem Thema, die jedoch keine ernsthaften Folgemaßnahmen nach sich zog. Hier wird er ausführlich zitiert.

Die Spiele in Wuhan waren die größten in der Geschichte dieser Veranstaltung, und die chinesische Regierung ging aufs Ganze [4]. Die US-Delegation reiste mit 280 Athleten und Mitarbeitern an, die 17 Sportarten vertraten, von Ringen bis Golf. (Im letztgenannten Wettbewerb holte das Team USA die Bronzemedaille.)
Während der zweiwöchigen Veranstaltung bemerkten jedoch viele der internationalen Athleten, dass in der Stadt Wuhan irgendetwas nicht stimmte. Einige bezeichneten sie später als "Geisterstadt". [5]

Als sich die Covid-19-Pandemie Anfang 2020 weltweit ausbreitete, erklärten viele Sportler [6] aus mehreren Ländern - darunter Frankreich [7], Deutschland [7], Italien [8] und Luxemburg - öffentlich, dass sie sich bei den Spielen in Wuhan mit Covid-19 angesteckt hätten, und zwar aufgrund ihrer Symptome und der Art und Weise, wie ihre Krankheiten auf ihre Angehörigen übergriffen. In Washington wies die militärische Führung diese Idee entweder von sich [9] oder war sich dessen gar nicht bewusst. In der Zwischenzeit führte niemand einen Antikörpertest oder eine Krankheitsermittlung bei diesen Tausenden von Sportlern durch. Es wurde auch nicht einmal der Versuch unternommen, herauszufinden, ob die Spiele in Wuhan tatsächlich das erste internationale Ereignis waren, bei dem sich eine Pandemie ausbreitete.

Sollten weitere Beweise entdeckt werden, würde dies die wachsende Zahl von Beweisen [10] ergänzen, dass das Virus bereits im Oktober 2019 [12] in Wuhan [11] zirkulierte, Monate bevor die chinesische Regierung dies gegenüber dem Rest der Welt bestätigte. US-Geheimdienstberichte [13] besagen, dass Forscher am Wuhan Institute of Virology im November 2019 mit Covid-ähnlichen Symptomen ins Krankenhaus eingeliefert wurden. US-Beamte haben jedoch erklärt, dass ihnen andere Informationen vorliegen, die darauf hindeuten, dass der Ausbruch sogar noch früher begann.

Die zeitliche Eingrenzung des Ursprungs der Pandemie ist eine entscheidende Aufgabe ...

Dies sind einige der Fragen, die Gallagher an das Pentagon stellte. Er merkte an, dass Robert Redfield, der frühere Direktor der Centers for Disease Control and Prevention, gesagt hat, er glaube [14], dass das Virus im September oder Oktober 2019 in Wuhan begonnen habe, sich zu verbreiten, und dass weitere Beweise dafür aufgetaucht seien [15], dass das Virus im Dezember 2019 bereits in den Vereinigten Staaten vorhanden war...

Senator Roger Marshall (R-Kan.) schrieb am Dienstag einen separaten Brief [16] an den Gesundheitsminister Xavier Becerra und fragte, ob sein Ministerium Kenntnis von US-Sportlern habe, die nach ihrer Rückkehr aus Wuhan erkrankt gewesen seien. Er wollte auch wissen, ob das Gesundheitsministerium die Angelegenheit untersucht oder mit dem Verteidigungsministerium bespricht.

Natürlich gibt es keine Möglichkeit, dass die US-Regierung solche Beweise hat, wenn sie die Sportler erst gar nicht erst getestet hat. Fünf hochrangige nationale Sicherheitsbeamte der Trump-Administration sagten mir, dass niemand daran dachte, die aus Wuhan zurückgekehrten US-Militärsportler zu testen. Zu dieser Zeit, so stellten sie fest, war die gängige Meinung, dass Covid-19 im Dezember 2019 ausgebrochen war und nicht zwei Monate zuvor.

Das Außenministerium berücksichtigte die Wuhan Military World Games erst, als das chinesische Außenministerium im März 2020 begann, die Veranstaltung in seiner eigenen Propaganda [17] zu erwähnen. Die Chinesen behaupteten, dass Angehörige der US-Armee das Virus aus Fort Detrick in Frederick, MdL, wo sich das Bioforschungsprogramm der US-Armee befindet, nach Wuhan gebracht haben könnten. Das ergab jedoch keinen Sinn, da der erste Ausbruch in Wuhan und nicht in Maryland stattfand. Aber das Trump-Team ging nie weiter darauf ein.

"Wir waren uns in der Verwaltung der Fehlinformationskampagne der chinesischen Regierung bewusst, die das US-Militär beschuldigte, Covid bei diesen Spielen nach Wuhan gebracht zu haben, was wir offensichtlich nicht ernst nahmen und nicht als gutgläubige Bemühung ansahen, der Sache auf den Grund zu gehen", sagte David Feith, ein ehemaliger Beamter des Außenministeriums, mir. "In dem Maße, in dem es jetzt glaubwürdige Berichte über kranke Athleten von diesen Spielen gibt oder gab, sollten wir ihnen auf jeden Fall nachgehen und mehr erfahren."

Die Ermittlung des zeitlichen Ablaufs des Ausbruchs ist von entscheidender Bedeutung, um die Ursprünge der Pandemie zu verstehen - und um das Ausmaß der Vertuschung durch die chinesische Regierung deutlich zu erkennen. Die Politik spielt dabei keine Rolle. Es geht um die nationale Sicherheit und die öffentliche Gesundheit.

Das gleiche Szenario wurde in einer langwierigen Untersuchung [18] über die Ursprünge des Virus durch den Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten des Repräsentantenhauses beschrieben, die in einem im August 2021 veröffentlichten Bericht mündete.

Der früheste Bericht in englischer Sprache, den ich finden kann, stammt vom 17. Mai 2020. "Inside the Games" berichtete [19]: "Weitere Athleten haben enthüllt, dass sie während der Military World Games im Oktober erkrankt sind, als die chinesische Stadt Wuhan die Veranstaltung Monate vor dem COVID-19-Ausbruch ausrichtete."

Jetzt wird diskutiert und spekuliert. Es steht außer Frage, dass viele Männer und Frauen bei dieser Veranstaltung im Oktober 2019 sehr krank wurden. Es gab keinerlei ernsthaften Nachforschungen über die Gründe. Alle Symptome deuten auf COVID der frühesten und schwersten Art hin. Ich habe ausführlich mit einem Athleten gesprochen, der dort war, und seine Beschreibung passt perfekt. Wenn das stimmt, fällt die ganze Geschichte von der Übertragung vom Tier auf den Menschen am 27. Dezember 2019 in sich zusammen und wirft ernste Fragen darüber auf, was China wusste und vor allem wann.

Die andere aufschlussreiche Frage: Wenn sie viel früher davon wussten, warum haben Fauci und Farrar nicht mit Offenheit und Transparenz reagiert?

Wenn es sich um ein Laborleck vom September 2019 handelte - und wir wissen mit Sicherheit, dass sie diese Möglichkeit in Betracht zogen -, warum gab es dann keinerlei Bemühungen, sofort mit der Arbeit an Therapeutika zu beginnen?

Warum wurden die Mittel, mit denen die Menschen tatsächlich von dieser Krankheit geheilt werden, erst nach und nach und sechs Monate später von unabhängigen Ärzten an der Front entdeckt, anstatt vom NIH gefördert zu werden?

Warum wurden die Impfstoffe mit dem Schwerpunkt auf Proteinspitzen als einzige Lösung angesehen, wobei die mRNA-Technologie eindeutig im Vordergrund stand?

Und vielleicht die wichtigste Frage von allen: Wenn die Existenz dieses Virus so früh bekannt war, zusammen mit dem Verdacht, dass es auf ein Labor in Wuhan zurückgeht, das indirekt [20] von den NIH über Peter Daszaks EcoHealth Alliance finanziert wurde, warum wurde die amerikanische Bevölkerung nicht darüber informiert?

Um es auf den Punkt zu bringen, es fühlt sich wie eine Vertuschung an.

Natürlich wirft all dies ernsthafte Fragen über die Abriegelung von Wuhan im Januar 2020 auf. Lassen Sie uns also spekulieren. Nehmen wir an, dass die KPCh seit September 2019 von der undichten Stelle im Labor wusste, aber die Absicht hatte, die Informationen zu unterdrücken, eine Entscheidung, die Fauci/Farrar/Daszik gebilligt hätten. Ende Dezember und Anfang Januar begannen einige chinesische Wissenschaftler, die Wahrheit zu sagen. Sie wurden verhaftet und möglicherweise erschossen. Aber trotzdem wurde das Wort verbreitet.

Was soll man tun, wenn man die KPCh ist? Vielleicht würden Sie eine Entdeckung des Virus inszenieren, eine Reihe von gefälschten Filmen von Menschen drehen, die auf der Straße tot umfallen, diese in den sozialen Medien verbreiten und weitere Videos von Beamten drehen, die Menschen in ihren Wohnungen einsperren und auf andere Weise jegliche Aktivitäten unterbinden und die Menschen generell brutal behandeln.

Dann verkünden Sie den Sieg über das Virus dank totalitärer Taktiken.

Wir wissen, dass die KPCh mit der WHO zusammengearbeitet hat, um eine westliche Reise nach China zu organisieren [21], und zu zeigen, wie brillant sie das Virus unterdrückt hat. Fauci schickte seinen stellvertretenden Assistenten. Die Weltgesundheitsorganisation erstellte einen lächerlichen Bericht, der am 26. Februar 2020 veröffentlicht wurde und in dem behauptet wird, dass die chinesische Art der Virusunterdrückung hervorragend funktioniert. Gleich am nächsten Tag schaltete sich die New York Times ein und forderte die Vereinigten Staaten auf, sich abzuschotten.

Vielleicht ist keine Regierung der Welt zu einer derart raffinierten Taktik fähig. Doch was wäre, wenn die KPCh die ganze Zeit mit Fauci zusammengearbeitet hätte, motiviert durch den Wunsch, den Schaden des Laborlecks bei einem von den USA finanzierten Experiment zu minimieren, und so den größten Teil des Februars damit verbracht hätte, Medien zu finden, die den Export der China-Strategie in den Westen unterstützen?

Ja, das klingt alles zu schlau. Und doch tat die New York Times am 27. Februar 2020 zwei Dinge. Erstens widmete sie ihren täglichen Podcast mit einer Millionenreichweite dem Schüren von Seuchenpanik, dank eines wilden Interviews mit dem leitenden Virusreporter Donald J. McNeil, der am nächsten Tag einen Meinungsartikel schrieb, in dem er eine mittelalterlich anmutende politische Reaktion forderte.

Und am selben Tag, dem 27. Februar 2020, veröffentlichte die Times auf ihrer Meinungsseite einen Artikel [22], in dem sie verkündete, dass ein lange erwarteter Erreger aufgetaucht sei und dass wir zwar extreme Maßnahmen ergreifen sollten, das Ganze aber unvermeidlich sei. Der Autor des Artikels: Peter Daszak von der NIH-finanzierten EcoHealth Alliance, die dem Labor in Wuhan einen Zuschuss für die Erforschung des Funktionsgewinns gewährt hat.

Warum ausgerechnet Daszak, der von allen Menschen auf dem Planeten Erde, die an diesem Tag einen Artikel hätten schreiben können, als Autor in Frage kommt?

Machen Sie sich nicht die Mühe, den Artikel auf der von der Time an diesem Tag veröffentlichten Seite zu suchen. Er taucht dort nicht mehr auf [23].

Die Gründe für eine gründliche Untersuchung sind offensichtlich. Die Tatsache, dass so viele Angehörige des US-Militärs bei einer abgesperrten Veranstaltung in Wuhan im Oktober 2019 erkrankten, wirft tiefgreifende Fragen zum zeitlichen Ablauf, zur Quelle des Virus und zu der Frage auf, wer was und wann wusste und wie ein möglicher Versuch, die Wahrheit zu unterdrücken, zur Verbreitung einer brutalen Politik in der ganzen Welt beigetragen haben könnte.

Link: https://brownstone.org/articles/at-the-military-olympics-october-2019-wuhan-china-athle...

[1] https://en.wikipedia.org/wiki/2019_Military_World_Games
[2] https://www.theepochtimes.com/t-china
[3] https://www.washingtonpost.com/opinions/2021/06/23/congress-wuhan-military-games-2019-c...
[4] https://www.youtube.com/watch?v=gCdAY-AOG-o&t=8117s
[5] https://www.insidethegames.biz/articles/1094347/world-military-games-illness-covid-19
[6] https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/french-army-returned-wuhan-military-21988912
[7] https://www.insidethegames.biz/articles/1094347/world-military-games-illness-covid-19
[8] https://web.archive.org/web/20200524052232/https://www.web24.news/u/2020/05/military-wo...
[9] https://prospect.org/coronavirus/did-the-military-world-games-spread-covid-19/
[10] https://www.wsj.com/articles/possible-early-covid-19-cases-in-china-emerge-during-who-m...
[11] https://www.theguardian.com/world/2020/mar/13/first-covid-19-case-happened-in-november-...
[12] https://health.ucsd.edu/news/releases/Pages/2021-03-18-novel-coronavirus-circulated-und...
[13] https://www.wsj.com/articles/intelligence-on-sick-staff-at-wuhan-lab-fuels-debate-on-co...
[14] https://www.cnn.com/TRANSCRIPTS/2103/26/cnr.12.html
[15] https://apnews.com/article/more-evidence-covid-in-us-by-%20christmas-2019-11346afc5e18e...
[16] https://www.washingtonpost.com/context/roger-marshall-letter-to-xavier-becerra-on-june-...
[17] https://www.military.com/daily-news/2020/03/12/chinese-official-says-us-army-may-have-b...
[18] https://gop-foreignaffairs.house.gov/wp-content/uploads/2021/08/ORIGINS-OF-COVID-19-REP...
[19] https://www.insidethegames.biz/articles/1094347/world-military-games-illness-covid-19
[20] https://brownstone.org/articles/faucis-united-front-is-collapsing/
[21] https://brownstone.org/articles/what-happened-on-the-junket-to-china-in-february-2020/
[22] https://www.nytimes.com/2020/02/27/opinion/coronavirus-pandemics.html
[23] https://www.nytimes.com/issue/todayspaper/2020/02/27/todays-new-york-times#editorials,o... [a]
[a] https://www.nytimes.com/2020/02/27/podcasts/the-daily/coronavirus.html?showTranscript=1

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Als Rage Grifter ist man praktisch immer "Behind The Curve"

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 25.06.2022, 09:47 vor 11 Tagen @ Falkenauge 422 Views

Überrasch uns doch mal mit etwas, was wir hier noch nicht ad extenso durchgekaut haben. So landet der mittlerweile fade Brei mit etwas Anthroposophen-Würze angereichert erneut auf dem Teller.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Phobie

Falkenauge @, Sonntag, 26.06.2022, 09:56 vor 10 Tagen @ FOX-NEWS 355 Views

Überrasch uns doch mal mit etwas Originellerem als Deinem Anthroposophie-Komplex. Aber immerhin ist es schon ein Fortschritt, dass Du sie als "Würze" bezeichnest. Das ist ja schon besser als Dein fades Allerlei.

Du frönst wieder dem Hang der Anthroposophen zur Pathologisierung

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 26.06.2022, 13:17 vor 10 Tagen @ Falkenauge 294 Views

Phobien sind eine krankhafte Angst, ich hingegen habe eine gesunde Aversion gegen diesen scheinheiligen Haufen. :-P

Überrasch uns doch mal mit etwas Originellerem als Deinem Anthroposophie-Komplex. Aber immerhin ist es schon ein Fortschritt, dass Du sie als "Würze" bezeichnest. Das ist ja schon besser als Dein fades Allerlei.

Diese Würze ist allerdings intellektuelles "Maria hilf!"

[image]

Mahlzeit

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Werbung