Nachrichten gerade um 12 Uhr im ZDF - Was ist aus den Grünen geworden?

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 20.06.2022, 12:39 vor 50 Tagen 4422 Views

Ich hab mich gekringelt, was dieses Habeckle da von sich gegeben hat. "Eine große Gemeinschaftsaufgabe", und lauter so einen Scheiß. Die Kerle wissen doch gar nicht mehr, wie sie aus dem Zick-Zack-Kurs , kobiniert mit Rösselsprüngen, wieder auf eine gerade Linie kommen.

Das war mal eine pazifistische Partei, - "Frieden schaffen ohne Waffen", usw. Dann gings zum NATO-Doppelbeschluss, dann nach Afghanistan, und nun werden Waffen in Kriegsgebiete geliefert, die keinen Bündnisfall der NATO betreffen. Der Hintergrund wird mit humanitärer Farbe lackiert, aber die Wahrheit hat schon vor vielen Jahren einer der Architekten der Ost-West-Politik beim Namen genannt, Egon Bahr:

Er sagte bei einem Symposium mit Schülern in der Ebertstiftung diesen bedeutenden Satz:

„In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“

Quelle: https://beruhmte-zitate.de/zitate/2001846-egon-bahr-in-der-internationalen-politik-geht...

Da hatte man die AKWs bekämpft, Sitzblockaden, usw. dann die Kohlekraftwerke verteufelt, die Windräder in den Himmel gehoben, CO²-Verordnungen, Abgasnormen, usw., - man hat versucht, das unterste zu oberst zu drehen.

Nun der Gang in die entgegengesetzte Richtung, man will wieder die Kohlekraftwerke zur Energieversorgung verwenden, - es wird nicht mehr lange dauern, und man wird sich daran erinnern, dass da noch irgendwelche AKWs herumdümpeln, die man eigentlich verwenden könnte.

Ich hab in meinem ach so kurzen Leben noch niemals eine derartige Wendehalspartei erlebt, - das wäre ja so ähnlich, wie wenn die CDU Herrn Marx oder Engels posthum als Ehrenmitglied ernennen würden.

Wie heißt es immer so schön: "Politik ist eine Hure" - und viele schwächen das ab, - nein, das wäre doch übertrieben.

Ist es wirklich übertrieben?

In Sachen AKW´s

stocksorcerer @, Montag, 20.06.2022, 12:51 vor 50 Tagen @ helmut-1 3073 Views

So etwas erfordert Vertrauen und eine lange Perspektive. Beides ist nicht mehr gegeben. Das hat die Politik sich eingebrockt. Ich bin ziemlich sicher, dass kein Versorger AKW´s wieder ans Netz bringt, bloß weil es dringend geboten wäre. Man ganz abgesehen davon, dass die Bedienmannschaften Mangelware sind und vor allem der Nachwuchs fehlt, der übernehmen könnte, weil man da verständlicherweise jahrelang nichts mehr getan hat in Ausbildung und Forschung und Entwicklung. Die Leute, die es noch könnten, sind über die ganze Erde verstreut und kommen in dieses fragile Gebilde Deutschland sicher nicht mehr zurück. Aus ganz vielen Gründen.

Lieben Gruß
stocksorcerer

+1 die AKW betreffend

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 20.06.2022, 14:12 vor 50 Tagen @ stocksorcerer 2282 Views

in jedem länger laufenden Betrieb - besonders solche Betriebe wie ein AKW - gibt es Instandhaltungsprogramme der besonderen Art. Da werden in zyklischen Abständen ganze Baugruppen getauscht und erneuert. Das muss geplant werden und mit den Herstellern abgestimmt sein. Für Gerätehersteller ist das trotzdem ein ganz schmaler Markt.

Mit dem Ausstieg vom Ausstieg hatte zu Beginn ihrer Amtszeit die Grökaz gerade noch die Kurve bekommen, so dass besagte Gerätehersteller wieder hoffen konnten. Die Hoffnungen wurden über Nacht begraben, als der Ausstieg vom Ausstieg durch einen weiteren Ausstieg gleichermaßen beerdigt wurde. Es gibt sie nicht mehr, die Geräteprogramme, die jetzt benötigt würden, wenn man in D die Kernkraft wiederbeleben wollte. So traurig das auch klingen mag, es wäre sicher "sicherer" beim Chinesen ein Kernkraft von der Stange zu kaufen, als die ollen Klamotten weiter betreiben zu wollen, da niemand die Betriebssicherheit garantieren wollen würde. Die AKW-Betreiber werden gerade noch soviel Ersatzbedarf gehortet haben, wie benötigt wird, um den Abklingbetrieb durchführen zu können. Kernkraft ist in Deutschland out of order, aber so was von.

--
Fred

+2 Und das notwendige, unterwiesene, ausgebildete und zertifizierte Personal ist auch "Auf und Davon" (mkT)

der_Chris 2 @, Jenseits von Gut und Böse/NRW, Montag, 20.06.2022, 17:00 vor 50 Tagen @ FredMeyer 1797 Views

...und wurde auch nicht mehr ausgebildet. Beim Tichy gab´s dazu einen Fachleute-Talk, dort war es meine ich der Fritz Vahrenholt, ein echter Ruhrpottjunge, der den Wiederaufbau des notwendigen Know-how auf etwa 20 Jahre taxierte.

Deswegen:

SCHREIB NE NULL AUF

--
Glück Auf!
der_Chris
Der Inhalt dieses Schreibens gibt NICHT die Meinung des Verfassers wieder, sondern ist ein Konstrukt bloßer Hirngespinste.
Eine gegenteilige Handlung als die öffentlich Befohlene, bewahrt Sie i.d.R. vor großem Schaden.

Schuldig. (mT)

DT @, Montag, 20.06.2022, 23:56 vor 50 Tagen @ FredMeyer 1123 Views

[image]

Zwei elende Dxn. Hassen Deutschland, dienen ihren Hintertanen, und haben Deutschland klein gekriegt. Schlimmer als damals der Bomber Harris.

Werden sie dereinst jemals ihrer gerechten Strafe zugeführt werden?

Die Versorger verkaufen die sicher dem Staat

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 20.06.2022, 21:42 vor 50 Tagen @ stocksorcerer 1162 Views

Danach werden sie gerne den weiteren Betrieb gewährleisten, hauptsache Papa Staat übernimmt alle Kosten und Risiken. [[zwinker]]

Grüße

--
[image]
"Everything Woke Turns To Shit, OK?" (Donald J. Trump)

Habeck gibt ja offen zu, dass er einst feste ideologische Grundsätze über Bord wirft ...

Plancius @, Montag, 20.06.2022, 13:04 vor 50 Tagen @ helmut-1 2670 Views

... er begründet es damit, dass er in seinem Amt keine Parteipolitik betreiben kann, sondern er für das Wohl der Bevölkerung und Wirtschaft zu sorgen hat, die nun mal auch in den kommenden Monaten Wärme und Elektroenergie benötigt. Wenn es nach ihm ginge, würde er auch die 3 letzten Atomkraftwerke länger weiter laufen lassen, aber da hätte man schon im letzten Jahr den Kernbrennstoff für das kommende Jahr bestellen müssen. Bestellt man jetzt, kommt der Kernbrennstoff nicht vor Spätsommer nächsten Jahres und da kann man die 3 Kernkraftwerke auch planmäßig zum Jahreswechsel vom Netz nehmen.

Was mir jedoch nicht klar ist: Jetzt sollen Kohlekraftwerke zusätzlich ans Netz gehen, um dafür weniger Gas für die Stromerzeugung zu verbrauchen. Aber wie soll das bei unserem starken Anteil der erneuerbaren Energien funktionieren? Wir brauchen doch die gute Regelbarkeit der Gaskraftwerke, um beim Zappelstrom der erneuerbaren eine stabile Netzfrequenz aufrechterhalten zu können. Bis auf wenige Ausnahmen fahren all unsere Kohlekraftwerke im Grundlastbereich. Leider wird dieses Thema von unseren Qualitätsmedien nicht in der notwendigen Breite ausgeleuchtet und kritisch hinterfragt, so dass für uns Normalos immer Fragen offen bleiben.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Regelenergie

StS @, Montag, 20.06.2022, 13:58 vor 50 Tagen @ Plancius 2100 Views

Aber wie soll das bei unserem starken Anteil der erneuerbaren Energien funktionieren? Wir brauchen doch die gute Regelbarkeit der Gaskraftwerke, um beim Zappelstrom der erneuerbaren eine stabile Netzfrequenz aufrechterhalten zu können. n Breite ausgeleuchtet und kritisch hinterfragt, so dass für uns Normalos immer Fragen offen bleiben.

Hallo Plancius,

das Regeln der Netzfrequenz geht mit rollierenden stundenweisen Abschaltungen genauso gut. Man kann auch den Grid code ändern und mit einem breiteren Frequenzband arbeiten. Da ist noch jede Menge Spielraum. Das ist dann nur nicht mehr ganz das Stromnetz mit dem wir gut und gerne gelebt haben.

Die Betreiber von größeren Dieselgeneratoren haben von den Netzbetreibern Angebote bekommen, so dass diese im Notfall sich mit aufsynchronisieren als Reserveregelenergie. Das Thema ist schon etwas umfangreicher. Allerdings hat bisher nach meiner Kenntnis noch keiner die Frage gestellt, wo eigentlich der ganze Dieselkrafstoff herkommen soll, welche ja jetzt die ausbleibenden Gaslieferungen tlw. ersetzen soll. Da wird mittelfristig die Frage gestellt werden ob Kraftstoff dem Individualverkehr oder dem Allgemeinwohl dienen darf.

Grüße
StS

Woher der Diesel kommt? PCK Schwedt und Leuna sollen ja zum Jahresende auch von der russischen Erdölleitung abgekoppelt werden

Plancius @, Montag, 20.06.2022, 14:05 vor 50 Tagen @ StS 2019 Views

Hallo Stefan,

das mit dem Diesel ist wirklich eine gute Frage, wo der denn herkommen soll.

Als zusätzlicher Engpass kommt ja noch das Abkoppeln der beiden großen ostdeutschen Erdölraffinerien zum Jahresende dazu. Bekanntermaßen hat man den Bezug russischen Erdöls über die Pipeline DRUSHBA gekündigt.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Wenn alle daheim bleiben, brauchen wir weniger Benzin und Diesel

StS @, Montag, 20.06.2022, 14:34 vor 50 Tagen @ Plancius 1933 Views

Als zusätzlicher Engpass kommt ja noch das Abkoppeln der beiden großen ostdeutschen Erdölraffinerien zum Jahresende dazu. Bekanntermaßen hat man den Bezug russischen Erdöls über die Pipeline DRUSHBA gekündigt.

Immer vorausgesetzt, dass da nicht irgendein zu wartendes Bauteil wegen Sanktionen nicht geliefert werden kann und leider, leider erstmal temporär für ein paar hundert Jahre abgeschaltet werden muss...
Wo kriegt die Ukraine eigentlich Diesel für den Krieg her ? Ich lese irgendwie immer, dass irgendeine Raffinerie oder ein Depot zerstört wurde.

So wie das aussieht haben wir in einer nicht allzufernen Zukunft Kraftstoffbezugsscheine und so gut wie keinen privaten Kfz-Verkehr. Der Inhaber einer landwirtschaftlichen Steuernummer oder der Betreiber kritischer Infrastruktur bekommt sicher ein paar Liter mehr.

Unsere Zukunft

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 20.06.2022, 15:23 vor 50 Tagen @ StS 2073 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 20.06.2022, 15:27

[image]
Die Luftaufnahmen vom 7. April zeigen, wie eine freie Fläche neben einer Wohnsiedlung in der Stadt Wuhan von unzähligen Leihfahrrädern übersät ist. Selbst eine Laube inmitten des verlassenen Platzes ist von der Flut an Fahrrädern überschwemmt. An einigen Stellen sind die Fahrräder bis zu einer Höhe von fast zwei Metern gestapelt.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Regeln des Stromnetzes mit stundenweisen Abschaltungen? Nein!

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 20.06.2022, 14:46 vor 50 Tagen @ StS 2071 Views

Hallo StS,

komm' einfach mal nach Hannover und besichtige das Batteriekraftwerk Leinhausen, das hier die Primärregelung macht.
Im Stundenrhythmus kannst Du gar nichts regeln, allenfalls Lasten tauschen (private Verbraucher z.B.), das hat aber nichts mit Frequenzregelung zu tun.

https://de.wikipedia.org/wiki/Regelleistung_(Stromnetz)

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Doch, ganz klar: das geht !

StS @, Montag, 20.06.2022, 15:34 vor 50 Tagen @ paranoia 1817 Views

Im Stundenrhythmus kannst Du gar nichts regeln, allenfalls Lasten tauschen (private Verbraucher z.B.), das hat aber nichts mit Frequenzregelung zu tun.

https://de.wikipedia.org/wiki/Regelleistung_(Stromnetz)

Doch doch, das wird stundenweise gehen. Lastabwurf ist die Zukunft, wir sollten Wetten darauf abschliessen. Deine Annahme ist, dass der Netzbetrieb so bleibt wie er ist ? Das fänd ich auch schön.
Frau Merkel hätte vermutlich gesagt: na dann ist das Gas eben jetzt weg.

In Südafrika gibts keine Batteriekraftwerke, dort regelt man das Stromnetz komplett per Lastabwurf. Gibt dort richtig schöne Tabellen wann du Strom hast und wann nicht. Sieht ein wenig aus wie unser Müllabholkalender: https://www.eskom.co.za/distribution/customer-service/outages/municipal-loadshedding-sc... da siehst du sehr schön, wie ein bedeutendes Industrieland das organisiert. Wär doch gelacht wenn wir hier keinen Einsatz "negtiver Regelenergie" hinbekommen würden. Ich freue ich mich schon auf die neuen Erfindungen unserer Worthülsenfabriken zur Beschreibung der Dinge.

Komm einfach mal mit runter nach Afrika und schau dir unsere Zukunft an, wie das ohne Batteriekraftwerke bestens funktioniert.

Die Netzfrequenz sinkt, du wirfst Last ab und in der Folge steigt die Netzfrequenz wieder.

Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Lastabwurf_(Stromnetz) : Unterfrequenz.

Grüße
StS

Stundenlanges Abschalten ist Normalität in vielen armen Ländern

Joe68 @, Montag, 20.06.2022, 15:45 vor 50 Tagen @ StS 1731 Views

1993 habe ich das in einem Kriegsgebiet persönlich, über Monate, erlebt.

War auch in der Ceausescu-Zeit in Rumänien damals üblich (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 20.06.2022, 16:23 vor 50 Tagen @ Joe68 1214 Views

Stromversorgung: In Südafrika wird die Ausnahme zur Regelung gemacht

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 21.06.2022, 11:05 vor 49 Tagen @ StS 769 Views

bearbeitet von paranoia, Dienstag, 21.06.2022, 11:21

Hallo StS,

Doch doch, das wird stundenweise gehen. Lastabwurf ist die Zukunft, wir sollten Wetten darauf abschliessen. Deine Annahme ist, dass der Netzbetrieb so bleibt wie er ist ? Das fänd ich auch schön.

Im Stundenrhythmus kannst Du gar nichts regeln, allenfalls Lasten tauschen (private Verbraucher z.B. à la Südafrika), das hat aber nichts mit Frequenzregelung zu tun.

https://de.wikipedia.org/wiki/Regelleistung_(Stromnetz)

Frau Merkel hätte vermutlich gesagt: na dann ist das Gas eben jetzt weg.

In Südafrika gibts keine Batteriekraftwerke, dort regelt man das Stromnetz komplett per Lastabwurf. Gibt dort richtig schöne Tabellen wann du Strom hast und wann nicht. Sieht ein wenig aus wie unser Müllabholkalender: https://www.eskom.co.za/distribution/customer-service/outages/municipal-loadshedding-sc... da siehst du sehr schön, wie ein bedeutendes Industrieland das organisiert.

Vielen Dank für diesen spannenden Link!

Wär doch gelacht wenn wir hier keinen Einsatz "negtiver Regelenergie" hinbekommen würden. Ich freue ich mich schon auf die neuen Erfindungen unserer Worthülsenfabriken zur Beschreibung der Dinge.

Komm einfach mal mit runter nach Afrika und schau dir unsere Zukunft an, wie das ohne Batteriekraftwerke bestens funktioniert.

Die Netzfrequenz sinkt, du wirfst Last ab und in der Folge steigt die Netzfrequenz wieder.

Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Lastabwurf_(Stromnetz) : Unterfrequenz.

Grüße
StS

Was Du beschreibst, ist eine vorherbestimmte Steuerung und hat mit Regelung nichts zu tun.
Bei der Regelung weißt Du nicht im voraus, wann sie greift.

Wenn nach einem vorbestimmten Kalender der Strom im Stundenraster durch den Energieversorger ein- oder ausgeschaltet wird, ist das keine Regelung.

Regelung im Stromnetz heißt, dass es eine Zielgröße von 50 Hertz für die Frequenz gibt und bei Abweichung von dieser Frequenz Kraftwerke zu- oder abgeschaltet werden oder die Leistungsabgabe von laufenden Kraftwerken verändert wird.

Lastabwurf, wie auch im Wikipedia-Artikel verlinkt, ist die allerletzte Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Netzstabilität. Die Regelung greift in Hannover dank der Flexibilität des Akkuspeichers im Millisekundenbereich. Es gibt halt keine rotierenden Massen bei diesem Kraftwerk.

Wenn Du vor der Schalttafel in Leinhausen stehst, kannst Du das sehen, wie auf einem kleinen LCD-Monitor die Anzeige von plus x kW/MW in Sekundenbruchteilen auf minus y kw/MW fällt und dann wie zufällig die Nullinie auf dem gezeichneten Graph auf dem Monitor immer wieder kreuzt.

Für technikaffine Menschen ist die Besichtigung dieses Kraftwerks ein Muss!

Bisher hatten wir in Europa immer genügte gesicherte Erzeugungsleistung, um auf Lastschwankungen zu reagieren und jede Anforderung von elektrischer Energie durch den Vebraucher bedienen zu können. Bei Frost in Frankreich kann es im kommenden Winter passieren, dass die Verbraucher 100 GW fordern, das Netz aber nur 80 GW bereitstellen kann.
Die Folge bei Nichtreaktion wäre ein Einbruch der Netzfrequenz. Bevor das passiert werden
Verbraucher in Höhe von 20 GW abgeworfen.

Von diesem groben Ungleichgewicht einmal abgesehen findet aber permanent eine Regelung der Erzeuger statt, um die Netzfrequenz bei 50 Hertz zu halten.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

das Batteriekraftwerk Leinhausen hat seitens seiner Einspeisung eine schlappe Leistung von etwa 270 kW,

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 20.06.2022, 18:32 vor 50 Tagen @ paranoia 1387 Views

das ist etwa die Leistung, wenn 12 Leute gleichzeitig das Badewasser durch einen elektrischen Durchlauferhitzer aufbereiten...

--
Fred

Batteriekraftwerk Leinhausen hat 5 MW Leistung, nicht 270 kW

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 21.06.2022, 10:55 vor 49 Tagen @ FredMeyer 747 Views

Hallo FredMeyer,

das Batteriekraftwerk Leinhausen hat seitens seiner Einspeisung eine schlappe Leistung von etwa 270 kW,

das Batterkraftwerk Leinhausen verfügte schon zum Zeitpunkt meiner Besichtigung im Jahre 2018 schon 5 MW (Megawatt!) und ist vielleicht mittlerweile weiter ausgebaut worden.

Zitat:
[...
Bei zunehmenden Schwankungen der Stromeinspeisung aus Erneuerbaren Energien, wie Wind und Sonne, dienen solche Speicher zur optimalen Ausregelung einer konstant zu stabilisierenden Netzfrequenz. Sie gleichen mit ihrer Speicherkapazität die Energieschwankungen nahezu verlustfrei aus – eine Aufgabe, die derzeit überwiegend schnell drehende Turbinen, also rotierende Massen in Großkraftwerken, übernehmen. Rund die Hälfte der geplanten Systemstränge ist mit einer Leistung von 5 MW bereits mit dem Netz gekoppelt.
...]

https://www.enercity.de/presse/pressemitteilungen/2017/PRL-Batteriespeicher

Für den Fall, dass Deine Angabe von "270 kW" einer Energiemenge entsprechen soll ( im gelben Forum werden dauernd Energie und Leistung verwechselt), dann lass Dir gesagt sein, dass der Zweck dieses Kraftwerk keine Dauereinspeisung von Energie ist, sondern die Primärregelung. Mal speist das Kraftwerk ein, mal nimmt es Energie ab (zum Wiederaufladen der Akkublöcke).

In der Summe beträgt die entnommene und die aufgenommene Energiemenge circa Null.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Korrektur: Batteriekraftwerk Leinhausen jetzt bei 17,5 MW Leistung, davon werden 14,4 MW vermarktet

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 21.06.2022, 13:08 vor 49 Tagen @ paranoia 673 Views

Hallo,

die 5 MW war der Stand zum Zeitpunkt des Besichtigungstermins im Jahre 2018.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Ganz einfach statt Gaskraftwerke hoch und runter zu fahren werden jetzt Windräder und Photovoltaikanlagen zu- und abgeschaltet. Geht auch nur umgekehrt wie es gedacht war. o.w.T.

Albrecht @, Montag, 20.06.2022, 14:03 vor 50 Tagen @ Plancius 1561 Views

Ganz einfach statt Gaskraftwerke schnell hoch und runter zu fahren, werden jetzt Windräder und Photovoltaikanlagen zu- und abgeschaltet. Die Kohlekraftwerke laufen dann permanent. Geht auch nur umgekehrt wie es gedacht war.


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Zufallsenergie abschalten geht immer, aber wie einschalten, wenn Sie nicht da ist?!

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 20.06.2022, 14:46 vor 50 Tagen @ Albrecht 1582 Views

.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

es gibt auch Kohlekraftwerke die eine gute Regelfähigkeit haben.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 20.06.2022, 14:19 vor 50 Tagen @ Plancius 1762 Views

Hamburg Moorburg wäre ein solches gewesen, wenn man es nicht durch die GRÜNEN platt gemacht hätte

--
Fred

GroKo-Deal Habecks Handeln

D-Marker @, Montag, 20.06.2022, 15:38 vor 50 Tagen @ Plancius 1835 Views

wird zunehmend von Putin bestimmt.
Ein paar Prozent an der Gasschraube, und ganz D. kommen wieder Strickjacken in Mode.
Ihr kennt das ja mit dem bis zum Hals in der... und immer noch die große Schnauze.
Leider ist bei den Grünen die Folgsamkeit der Basis gegeben.
Wie sprach der Kaiser?
Das Volk ist dumm und vergeßlich.
Nebenbei, hat mich doch neulich so ein... gefragt, ob ich schon für die Ukraine gespendet habe.
Antwort: Mache ich an dem Tag, an welchem der Oligarch Selenski die Hälfte seines Privatvermögens zur "Rettung der Ukraine" gespendet hat.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

ref.: Habeck gibt ja offen zu, ... für das Wohl der Bevölkerung und Wirtschaft zu sorgen.

sprit @, Montag, 20.06.2022, 16:31 vor 50 Tagen @ Plancius 1722 Views

... in welchem Land?

[image]

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Wann endlich fordert ihr endlich, Nordstream 2 betriebsbereit zu machen!

Eleonore ⌂, Montag, 20.06.2022, 17:54 vor 50 Tagen @ sprit 1705 Views

Das ist doch wirklich Intellektuellengequatsche, wann was und welche Frequenzen..... und da ist die Loesung vor der Nase.
Ach ja, so toll laeuft das in SA auch nicht mit den geregelten Stromabschaltungen. Natuerlich weiss jeder, wann er hat und wann nicht, aber wie willst du damit eine Wirtschaft am Laufen halten. Zumal alles hausgemacht ist durch Korruption bis ganz oben. Nicht zu vergessen, in der boesen Apartheid war SA notgedrungen ein autarkes Land mit einer starken Wirtschaft. Das hat ANC + Korruption gruendlich beseitigt.

Hab ich sowieso nie verstanden

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 20.06.2022, 18:56 vor 50 Tagen @ Eleonore 1597 Views

Das ist doch wirklich Intellektuellengequatsche, wann was und welche Frequenzen..... und da ist die Loesung vor der Nase.
Ach ja, so toll laeuft das in SA auch nicht mit den geregelten Stromabschaltungen. Natuerlich weiss jeder, wann er hat und wann nicht, aber wie willst du damit eine Wirtschaft am Laufen halten. Zumal alles hausgemacht ist durch Korruption bis ganz oben. Nicht zu vergessen, in der boesen Apartheid war SA notgedrungen ein autarkes Land mit einer starken Wirtschaft. Das hat ANC + Korruption gruendlich beseitigt.

...wieso Industrieunternehmen nicht ihren eigenen Strom produzieren.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/a-863495.html

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

bis wir dann auch in Deutschland australische Verhältnisse haben...

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 20.06.2022, 20:28 vor 50 Tagen @ Mephistopheles 1503 Views


...wieso Industrieunternehmen nicht ihren eigenen Strom produzieren.
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/energie/a-863495.html

Gruß Mephistopheles

die volatilen Erzeuger müssen mit den Preisen runter um attraktiv zu sein. Und dann kommen die bösen Erzeuger, die mit fossiler Engergie das Backbone bilden... und die Jungs bleiben auf ihren Kosten sitzen, die sie auch haben, wenn sie keinen Strom liefern....

https://guettis-fakten-blog.de/umweltschutz/die-energiewende-ein-irrweg/

--
Fred

Stromversorgung Konzerne

skogen @, Montag, 20.06.2022, 22:41 vor 50 Tagen @ Mephistopheles 1217 Views

Ich habe in den 80igern und 90igern für so einen Konzern mit eigener Stromversorgung gearbeitet.
Kohlekraftwerk mit Bahnanschluß. Ein U-Boot Motor, Bj. 1939 als Notstrom (ein Sahnestück), für besonders sensible Bereiche.
Aktien in Familienbesitz. Nach Verkauf via Bank und Filitierung, "zeitgemäße" Neuaufstellung, Kerngeschäft bla, bla etc.
Die eigene Stromerzeugung fiel diesem Prozess als erstes zum Opfer.

Nebeneffekt: Die gesamte Mess- und Regeltechnik waren Eigenbauten, da spezielle Anforderungen und spez. Kenntnisse dies wirtschaftlicher machten, als Elemente von der Stange bzw. Dienstleister es hätten tun können.
Hierbei kam es dann Reihenweise zu Störungen und Ausfällen, da diese Teile die Spannungsschwanken im
öffentlichen Netz nicht "gewöhnt" waren.

Ich denke, bei "gemanagten" Konzernen mit angestellten Vorständen, ist die eigene Energieversorgung
die Ausnahme.

Mir gehts ja nicht nur darum, was diese Grünlinge veranstalten,....

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 20.06.2022, 18:09 vor 50 Tagen @ Plancius 1627 Views

ich wundere mich nur über die 180° Kehrtwendung, die bei einer vorher ideologisch ausgerichteten Partei möglich ist.

Ich erinnere mich noch an die 68er Jahre, an APO, und dann sind irgendwann die Grünen als Bewegung entstanden. Wie gesagt, "Bewegung". Als sie dann begonnen haben, sich als Partei zu etablieren, bewahrte man anfangs die Grundsätze, um sie im Laufe der nachfolgenden Jahre Stück für Stück über Bord zu werfen.

Interessant, sich mal deren Chronologie vor Augen zu führen. Ich zitiere:

Strickjacken und Turnschuhe, Transparente und Blumentöpfe, der Einzug der Grünen in den Deutschen Bundestag ist 1983 vor allem eins: turbulent

https://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/entstehung_der_gruenen/inde...

Adenauer war da ehrlicher:

"Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"

Die Grünen brauchen dafür nach den AKWs, das Waldsterben, den Klimawandel, den CO²-Ausstoß, auch die Tante Corona und nun die Ukraine für ihren Kurswechsel. Um für ihren Wendehals immer einen Schuldigen zu haben.

Wir wissen dass es Terroristen sind, nur die 18 jährigen Kinder wissen es nicht

solstitium @, Montag, 20.06.2022, 19:31 vor 50 Tagen @ helmut-1 1958 Views

Und die kriegen eine Propaganda, dass es einen friert, da war die "DDR Rotlichtbestrahlung" dem Höhrensagen nach sein Scheissdreck dagegen!

Die werden grad geprüft, warum wir der Ukraine helfen müssen - na ja und das Gehöpfe kenne wir ja, was mittelbar auch so na Art Pflichtverantsaltung war/ist.

Wer unentschuldigt fehlt, kriegt vom Lehrpersonal eins auf den Deckel oder sofort 2 grad schlechtere Bewertung.

Das Problem sitzt in den Schulen unisono allesamt, aber nicht an den Bänken sondern vorm Lehrerpult!

Das gehört alles raus, darf sich hernach wieder vorstellen - nach regulären Kriterien, und dann schätze ich, dass es 5% schaffen übernommen zu werden, vielleicht 6%.


Strom
------------------------

europäisches Verbundnetz
die Produktion wird "outgesourced" wie alles Andere auch schon.

Wie Polen frohlocken schon an der Oberlausitzgrenze, weil die die Kapazitäten der niedergezwungenen deutschen Braunkohle 10 km weiter liefern wollen.

Die Schlote rauchen also 10 km weiter und mit nicht ganz so strengen Rauchgasreinigungskriterien - DAS ist Grünenpolitik.

Ferner liefert Tschechien Atomstrom Frankreich Atomstrom für schwindende deutsche Grundlastkapazitäten.

Und wenn der Wind weht und wir nach Frankreich liefern wollen verlangt dieses 300 Mio damit dieser Strom den keiner braucht, dann dort gewissermaßen entsorgt wird, vor 2 Jahren so dokumentiert.

Kurz:
Die Grünenpolitik (die die Altparteien in Wählererhaschendem vorauseilendem Selbstgetue genauso betreiben, forciert also AKW und Kohle im europäischen Ausland. Punkt!

Da das AUsland bekanntlich weiter weg ist, als das Inland ergeben sich logischerweise auch höhere "Transportverluste" die ihrerseits bei gleichem Bedarf freilich zu Mehrverbrauch der Primärenergie Kohle/Atom führt.

Über den Wirkungsgradvergleich noch gar nicht gesprochen. Das Tihange Kraftwerk soll hinsichtlich Stromausbeute wohl das grottigste auf dem Planeten sein.

Na ja und Fessenheim, rumpelt wie ein alter Citroen Bj. 1962 und ist so gesehen auch einer!

Die Gefahr für das stark GRÜNWÄHLENDE (Studenten-) Freiburg direkt daneben steigt also wöchentlich - und es erwischt im Zweifel zu allererst genau die, die es verursacht haben.

Ach so, weil AKW Störungen in Frankreich eine militärische Komponente besitzen gibts dazu vorweg erst mal ein allgemeines Veröffentlichungeverbot.

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]

In Sachen Strom und Energieversorgung war Deutschland .....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 21.06.2022, 05:48 vor 50 Tagen @ solstitium 1375 Views

Das Problem sitzt in den Schulen unisono allesamt, aber nicht an den Bänken sondern vorm Lehrerpult!

Das gehört alles raus, darf sich hernach wieder vorstellen - nach regulären Kriterien, und dann schätze ich, dass es 5% schaffen übernommen zu werden, vielleicht 6%.


Strom
------------------------

.... in meiner Jugend eindeutig vorbildlich - in Europa war es führend.

Seit der Jahrtausendwende schwenkt es rasant ins Gegenteil. Das Warum ist klar- der Bolonga Bildungsstandard hat Einzug gehalten. In den Schulen ging es los - heute hat sich das alles in den Universitäten bis in die kleinste Ritze ausgebreitet.

In 20 Jahren, Lernkultur systematisch vernichtet .... so etwas wieder aufzubauen, das dauert länger. Abitur für alle ....

Ich sehe das aus 2 Perspektiven. Ich wurde in D im alten System erzogen - und erlebe heute, wie in Thailand versucht wird, Bildung zu organisieren. Die ursprüngliche Ausrichtung hat sich am UK/USA Bildungssystem orientiert - das ist ein koloniales System. Nur Menschen mit Geld können sich diese Bildung kaufen.
In D war das zu meiner Zeit nicht so - inzwischen ist es aber weit schlimmer als in Thailand. Das habe ich relativ schnell realisiert - und gegen gesteuert - raus aus dem Bildungs-Getto - rein ins Bezahlsystem. Bis zum jetzigen Studienbeginn hat das alles ca. 100k Euro gekostet .....

Wäre der Sohn in D geblieben - hätte er jetzt das Abi für alle - und wäre schwer gestört, gegendert, 3x geimpft und würde wahrscheinlich frieren für die Freiheit der Ukrainer - und würde CO2 für schädlich halten .....

Weil er das alles nicht gemacht hat - wurde ihm sein Deutschsein aberkannt - und der deutsche Pass entzogen - mit Geburtsort Deutschland in einem deutschen Krankenhaus.

Das Energieproblem, das sich langsam in D abzeichnet, ist überhaupt nicht das Kernproblem, es ist nur die logische Konsequenz aus dem politisch eingeschlagenen Weg. Wer das nicht erkennen will, für den wird es keinen Ausweg geben. Nichts wird die alten Zustände wieder zurückbringen, das geht überhaupt nicht mehr - wer denn sollen die Lehrer und Vordenker sein?

Die gibt es noch gar nicht! Jene die das könnten sind längst weg - und gehen ihren Weg wo anders. Dort müssen sie auch 100% Einsatz leisten, sonst bekommen sie die Füsse nicht auf den Boden, geschenkt bekommen sie nichts. Sollte ich scheitern, dann komme ich zurück - und helfe euch, versprochen [[top]]

Alles klar - Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Werbung