Heißer Sommer für die Arbeitgeber: Neues Arbeitsrecht für alle ab 1. August 2022

Mirko2, CSSR, Samstag, 18.06.2022, 07:45 vor 18 Tagen 3447 Views

Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/1152
des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 über
transparente und vorhersehbare Arbeitsbedingungen in der Europäi-
schen Union im Bereich des Zivilrechts.

Quelle: https://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/Gesetze/Regierungsentwuerfe/reg-umsetzung-d...

Nur kurz dazu, alle Arbeitsverträge müssen bis zum 01.08.22 auf den neusten Stand gebracht werden, auch die bestehen Arbeitsverträge!

Ich kann nur für den Bereich "Pflege" schreiben ..

Mirko2, CSSR, Samstag, 18.06.2022, 08:34 vor 18 Tagen @ Manuel H. 2432 Views

Der AG kann sich nicht mehr herausreden: "Arbeitszeit nach Dienstplan" oder "Überstunden" können angeordnet werden. Es muss auch das Gehalt detailliert aufgeschlüsselt werden und nicht mit der Ausrede: siehe Lohnabrechnung.

Die Fummelei im Dienstplan und die unübersichtliche Lohnabrechnung war mir immer ein Dorn im Auge.

Die neue Verordnung betrifft alle, auch mini/Teilzeit-Verträge.

fragt sich, welche Sanktionen gibt es bei Nichterfüllung seitens des Arbeitgebers.

Dieter @, Samstag, 18.06.2022, 12:55 vor 18 Tagen @ Mirko2 1169 Views

Zu meiner Zeit als Arbeitgeber, die vor ca. 9 Jahren endete, hatte ich z.B. entgegen aller gesetzlicher Regelungen ausschließlich mündliche Arbeitsverträge mit meinen Mitarbeitern geschlossen (und alle Parteien hatten sich auch immer dran gehalten).
Genauso wie ich mit meinen Kunden immer nur mündl. Verträge geschlossen hatte, auch wenn es um 6stellige Beträge ging.

Gruß Dieter

--
Schmarotzen ist der Linken Lust.

Wenn ich es richtig mitbekommen ..

Mirko2, CSSR, Samstag, 18.06.2022, 13:10 vor 18 Tagen @ Dieter 1508 Views

bearbeitet von Mirko2, Samstag, 18.06.2022, 13:17

habe, soll es um jeden Arbeitsvertrag, der nicht abgeändert oder ergänzt wurde kann ein Bußgeld von 2000 € erhoben werden können. Aber welcher Arbeitnehmer, der "noch" Lohn und Brot steht, verklagt ein Arbeitgeber? Große Arbeitgeber haben eine schlechte Chance, da der Betriebsrats oder die AVR aufpassen.

Sehr gut erklärt von dieser Dame: https://youtu.be/f49vauyyfrc

Wieso befolgt die Bundesregierung diese irre EU-Richtlinie? In anderen Fällen befolgen sie doch auch nicht.

Dieter @, Samstag, 18.06.2022, 18:18 vor 18 Tagen @ Mirko2 838 Views

Hallo Mirko,
Die obige Frage stelle ich mir immer wieder, wenn unsere Regierungen EU-Empfehlungen befolgen, obwohl sie ausreichend Mittel haben, dem nicht nachzukommen. Schon die Schriftform bei Arbeitsverträgen gründete auf Recht des EU-Sowjets.

Um es anders zu formulieren: Auch die FDP steht voll und ganz hinter dem Inhalt, Sozen ohnehin.

Gruß Dieter

--
Schmarotzen ist der Linken Lust.

So einfach ist das alles nicht ..

Mirko2, CSSR, Sonntag, 19.06.2022, 07:28 vor 17 Tagen @ Mirko2 746 Views

bearbeitet von Mirko2, Sonntag, 19.06.2022, 08:03

Wenn ich die Verordnungen und Gesetze einfach als Arbeitgeber 1 zu 1 von oben nach unten durchgebe, ohne dass ich diese geprüft habe, werde einige Arbeitgeber schön auf das Maul fallen. Ich als Arbeitgeber bin dazu verpflichtet, auf Sinn und Sinnhaftigkeit es zu prüfen, denn einige Verordnungen und Gesetze sind Körperverletzungen und Eingriffe in das Grundrecht meiner Angestellten.
Zum Beispiel die Impfpflicht in der Pflege. Für mich macht es keinen Sinn, diese Impfpflicht durchzusetzen, wenn Arbeitnehmer dadurch schwer erkrankt und über Wochen oder Monate ausfällt. Auch die Weitergabe der Gesundheitsdaten meiner Angestellten ist nicht zulässig, weil ich nicht weiß, wer alles darauf zugreifen kann (Datenschutz).

Dabei geht es auch nicht nur um den Rektor einer Grundschule, der das Maskentragen von Kinder als zulässig erklärt. Die Ausrede, es steht in der Verordnung so darin, ohne dass er als Rektor es geprüft hat, ob es gesundheitliche Einschränkungen seiner Schutzbefohlen gibt.

Mein Fazit, es wurden Gesetze und Verordnungen erlassen, die keine Berufsausbildung in diesen Bereichen haben, die Buchautoren für Kinder sind, die 2-Jahre Völkerrecht studiert haben wollen und ein Arzt, der alles durch ein Röntgengerät sieht, vom Seuchen-Karl will ich nicht anfangen.

Gruß Mirko

Es gibt Leute, die noch unfähiger sind

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 19.06.2022, 10:00 vor 17 Tagen @ Mirko2 664 Views

Mein Fazit, es wurden Gesetze und Verordnungen erlassen, die keine Berufsausbildung in diesen Bereichen haben, die Buchautoren für Kinder sind, die 2-Jahre Völkerrecht studiert haben wollen und ein Arzt, der alles durch ein Röntgengerät sieht, vom Seuchen-Karl will ich nicht anfangen.

Das sind nämlich die Wähler, die solche Leute an die Schalthebel der Macht bringen. Dieser Punkt kann gar nicht oft genug wiederholt werden.

Seuchen-Karl finde ich klasse, da ich mittlerweile die Politiker nach ihrem Unterhaltungswert beurteile. Der März Fritze von der CDU versagt da voll ... viel zu verbissen.


Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Werbung