Die NATO, angeführt von den USA, ist bereit, das Gebiet der Westukraine aufzuteilen.

nereus @, Freitag, 13.05.2022, 08:13 vor 51 Tagen 5971 Views

Die westlichen Länder haben bereits über das Schicksal nicht nur der Ukraine, sondern auch Transnistriens und Moldawiens entschieden und bereiten eine Operation zur Einführung von Truppen mit weiterer Annexion von Gebieten vor.

Der verstorbene Kommandeur der in Transnistrien stationierten 14. Gardearmee, General Aleksandr Lebed, sagte: "Morgen werde ich in Tiraspol frühstücken, und wenn mindestens eine Kugel in Transnistrien fällt, werde ich in Chisinau zu Mittag und in Bukarest zu Abend essen."
Das war zu Zeiten der Sowjetunion, jetzt ist die Situation genau umgekehrt:

Rumänien plant die Verwirklichung seiner langjährigen Träume vom Gebiet der Republik Moldau, und Polen will die Westukraine einnehmen.
Die angekündigten Pläne wurden auf einer Karte dargestellt, die der polnische Fernsehsender TVP1 zeigte.

Auf ihr erscheinen die ukrainischen Regionen Lemberg, Iwano-Frankowsk, Wolhynien, Rowno und Ternopol bereits als Teil Polens, die Region Tschernowitz geht an Rumänien, Transkarpatien an Ungarn.
Gleichzeitig wird der Süden der Ukraine, einschließlich der Regionen Odessa, Nikolajew, Cherson, Saporoschje, Dnepropetrowsk und Charkow sowie des Donbass, Teil der L/DPR. Nur die zentralen und nördlichen Regionen des Landes bleiben Teil der Ukraine selbst.

Sergej Naryschkin, der Leiter des russischen Auslandsgeheimdienstes, äußerte sich ebenfalls zu den Absichten, die Ukraine zu zerstückeln, und sprach über die vorliegenden Informationen über die Entwicklung eines NATO-Plans zur Einführung eines "Friedenskontingents" in die westlichen Gebiete der Ukraine.
..
Die Informationen über die verdeckte Einschleusung einer großen Zahl rumänischer Soldaten und Offiziere in die Republik Moldau unter dem Deckmantel des "moldauischen Militärs" lassen Rückschlüsse auf die Intensität der Situation nicht nur in Transnistrien, sondern auch in der Republik Moldau zu. Insbesondere wurde in allen Hauptquartieren ein erheblicher Teil der moldauischen Offiziere durch Offiziere der rumänischen Armee ersetzt (in allen Schlüsselpositionen), und in den Kommandokompanien der Militäreinheiten (die die Aufgaben der Militärpolizei erfüllen) wurde das Personal vollständig durch Rumänen ersetzt.

Quelle: https://russtrat.ru/en/comments_/7-may-2022-0149-10238

Liebe (mitlesende) Ukrainer,

hättet ihr euch mit den Russen arrangiert – was nicht wirklich beschwerlich gewesen wäre – wäre diese neutrale Ukraine von allen Seiten umworben worden, eben wegen dieser Neutralität.
Nun wird das Land wahrscheinlich in seine Einzelteile zerlegt, wie ein Kadaver, wenn sich die Hyänen darüber her machen, nachdem die Löwen den Platz verlassen haben.
Bedankt euch dafür bei eurer korrupten "fremdländischen" Führung.

Doch vermutlich konntet ihr auch nicht wirklich etwas entscheiden, so wie wir Deutsche nach zwei Weltkriegen als geo-politische Manövriermasse. [[sauer]]

mfG
nereus

Macht das den Rückzug bei dem Militäreinsatz bei/um Kiew erklärbar?

Wayne Schlegel @, Freitag, 13.05.2022, 08:27 vor 51 Tagen @ nereus 3711 Views

bearbeitet von Wayne Schlegel, Freitag, 13.05.2022, 09:05

RUS hatte seine "Handstreich-Operation" bei und um Kiew nicht fortgeführt, sondern sich zurück gezogen.

Divergierende Erklärungen waren:
a) RUS konnte nicht (militär. Schwäche, Taktikfehler, Heldenhaftigkeit der Verteidiger ....)
b) RUS wollte nicht (Kräfte binden, Ablenkung von Ost- und Südukraine)

Vor dem Hintergrund einer konzertierten "Filetierung" der Ukraine, könnte der Kiew-Rückzug eine andere Deutung erfahren. Nämlich die Einladung an die genannten Mächte und Interessen, sich an der Aufteilung der Ukraine zu beteiligen, um damit künftig
a) definierte (=schützbare) Grenz- und Demarkationslinien der Interessen-/Beutegebiete zu erhalten
b) den Nationalisten (und künftigen Revanchisten), denen die Russen jedwede ABC-Nutzung zutrauen, ein für alle mal das Handwerk legen zu wollen.

Fragen über Fragen

Ergänzungsfragen:
1. Wie kann es RUS erreichen, den Rest von BRICS, insbesonder CHINA auf den Schauplatz zu bringen? Blauhelmkontingent zwischen den künftigen Block-Sphären/Demarkationsgebiete? Sicherung der Restukraine? Ein geiler Schachzug wäre, China als Schutzmacht für die Restukraine.
Diese Hypothesen könnten wiederum erklären, warum sich CHINA bisher durchaus zurück gehalten hat.
2. Wie kann RUS es erreichen, dass die Globalen und Obertanen auch ein kräftiges Stück des Kuchens, quasi direkt und unangefochten, erhalten? Nur so geben die Ruhe und bewirken dann medienmachtmäßig einen Deeskalationskurs?

Die Russen denken mindestens zwei Schritte voraus!

mabraton @, Freitag, 13.05.2022, 10:36 vor 51 Tagen @ Wayne Schlegel 3236 Views

Hallo Wayne,

ich denke der Angriff auf Kiew diente in erster Linie dazu ukrainisches Militär zu binden, damit sich die russische Armee im Süden und Osten festsetzen konnte. Den Russen war bekannt wie hochgerüstet die Ukraine bereits ist.

Sollte sich die Lage so entwickeln wie es @nereus beschreibt ist die Propaganda des Werte-Westens natürlich für den A.... Wie soll man es denn rechtfertigen, dass Teile der Ukraine von anderen Ländern annektiert werden?
Ach Moment, man könnte dort ja plötzlich Nazis finden...[[lach]]

Beste Grüße
mabraton

In Moldau sollen viele Einwohner auch rumänische Pässe haben ( EU Freizügigkeit)

Joe68 @, Freitag, 13.05.2022, 08:40 vor 51 Tagen @ nereus 2822 Views

Ist die Republik Moldau, in den gegenwärtigen Grenzen, nicht erst auf Druck Stalins entstanden?
Sind die Moldauer nicht den rumänischen Rumänen nahestehend? Die Fahne ist auch fast gleich.

Mich wundert es eh warum Moldau sich nicht schon lange an Rumänien angeschlossen hat (wäre damit auch Teil der EU).

Was den Rest angeht, vergiss es, es leben kaum noch Polen, Ungarn, Slowaken in der westlichen Ukraine als das es dort zu neuen Grenzen kommen würde. Das ist so realistisch wie das Königsberg wieder zu Deutschland kommen würde.

Das, was Du schreibst, kann man in jedem besseren Geschichtsbuch nachlesen.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Freitag, 13.05.2022, 12:39 vor 51 Tagen @ Joe68 1760 Views

Die Problematik, die dadurch entstanden ist, kann man aber nicht in zwei Worten erklären. Aber, um das mit dem rumänische Pass klarzustellen: Jeder moldauische Bürger, der eine rumänische Volkszugehörigkeit nachweist, bekommt auf Antrag beim rumänischen Konsulat einen rumänischen Pass.

Also höchste Zeit für Teheran-Jalta-Potsdam 2.0, samt ....Friedensvertrag!? OT

Reffke @, Freitag, 13.05.2022, 11:38 vor 51 Tagen @ nereus 1837 Views

...

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Dazu kommt es sowieso ..

Arbeiter @, Freitag, 13.05.2022, 11:55 vor 51 Tagen @ Reffke 2488 Views

vielleicht sogar noch dieses Jahr?

Aus Polen nichts neues...

XERXES @, Freitag, 13.05.2022, 11:52 vor 51 Tagen @ nereus 2976 Views

Abgesehen davon, dass die Karte seit Mitte April kursiert, gab es das aus Polen schon mal...Mitte der 1930er. Dort wurde aber Polen mit gemeinsamer Grenze mit Frankreich gezeigt...Ausgang bekannt...[[zwinker]]

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Na also ... die Maske fällt

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 13.05.2022, 12:08 vor 51 Tagen @ nereus 3254 Views

Und plötzlich ist der böse Putin heruntergestuft zum Gauner unter vielen. Territoriale Integrität der Ukraine? Am Arsch die Räuber! Ich bin gespannt, wie unsere feministische Aussenministerin das dem staunenden Michel verklickern will.

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

So weit weg von der Realität ist dieses Szenario nicht

sensortimecom ⌂ @, Freitag, 13.05.2022, 13:20 vor 51 Tagen @ nereus 2780 Views

Die EINZIGE Chance, noch mal irgendwie aus diesem Ukraine-Desaster ohne WK-II und Untergang Europas raus zu kommen, sehe ich nämlich darin, dass sich Nato- und Russland-Oberbefehlshaber über die Köpfe ihrer politischen Chefs hinwegsetzen(!) und gemeinsam dem Spuk ein Ende bereiten.

Nicht lachen.

Werbung