In den USA werden jetzt Güterzüge geplündert. Diebe plündern Amazon-Güterzüge.

hörby, Mittwoch, 19.01.2022, 22:06 vor 165 Tagen 3171 Views

Im Zentrum von Los Angeles entstehen Bilder, die an einen Katastrophenfilm erinnern. Sie sind Symbol für den Zustand des Landes – und des US-Kapitalismus.
[[rofl]] [[euklid]] [[top]]
https://www.tagesanzeiger.ch/in-den-usa-werden-jetzt-gueterzuege-gepluendert-479712142132

Diebe plündern Amazon-Güterzüge.
Aufgebrochene Frachtcontainer, geplünderte Pakete: Eine neue Form von Kriminalität bereitet Online-Versandhändlern in den USA Sorgen. Stark betroffen sind Zugstrecken in Kalifornien.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/neuer-trend-in-usa-diebe-pluendern-amazon-gueter...

--
Mfg.H.

Und SpON erlaubt natürlich keine Kommentare. (mT)

DT @, Mittwoch, 19.01.2022, 22:14 vor 165 Tagen @ hörby 1721 Views

Es paßt wohl nicht in den Duktus, die Realitäten beim Großen Bruder, dessen Sprachrohr SpON ist, aufzudecken und hämisch zu kommentieren.

Ich bin mal gespannt, wann rauskommt, daß beim SPIEGEL ein Teil der Kommentare von "freien Mitarbeitern" und bezahlten Schreiberlingen geschrieben wurde. Zu Zeiten der S21 Schlachten um das Jahr 2009/10 herum zahlte die Bahn auch ganze Heerscharen von Schreiberlingen, die bei der Stuttgart Zeitung, bei den Stuttgarter Nachrichten etc. positive Kommentare hinterlassen sollten. Damals war die Kommentarfunktion noch komplett offen, ohne Moderation. Man konnte sehen, was der Bürger dachte. Kommentare über die Verbrecher, die das ganze S21 Desaster zum Zwecke der Selbstbereicherung zu verantworten hatten, wurden 1:1 direkt eingestellt.

Bis heute gibt es keine Kommentarfunktion mehr bei der StZ, diese wurde meiner Erinnerung nach ca 2016 (nach zu eindeutiger Meinung der Bürger) ein für allemal abgestellt.

Spiegel-Kritik? Den DU dauernd zitierst? Möchte sich das häßliche Entlein und "Spiegel-Repeater" auf einmal in einen Schwan verwandeln?

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 19.01.2022, 22:20 vor 165 Tagen @ DT 1560 Views

Hallo DT,

das Forum, und damit meine ich nicht nur mich, vergisst nicht.
Wieso denke ich plötzlich an die Polonäse Blankenese?

Ach ja, die ist von

Gottfried Wendehals.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Künstlerische Kreativität verbunden mit politischer Klarsicht

Weiner, Mittwoch, 19.01.2022, 22:59 vor 165 Tagen @ hörby 1794 Views

Aufgebrochene Frachtcontainer, geplünderte Pakete: Eine neue Form von Kriminalität

Was mich hier am meisten stört, ist das mangelhafte Umweltbewußtsein dieser Kriminellen ...
Mit den Versandhändlern wie auch ihren Kunden habe ich jedoch kein Mitleid ...

Danke, @hörby, für den LINK!

Ich revanchiere mich mit Bildern, die die Seele erquicken. Wenn vor der Wand mit dieser 'street art' eine Büchse auf dem Boden stünde, würde ich sofort 13 ONE-Dollar-Scheine mit Pyramide hineinwerfen.

https://dossier.substack.com/p/rogue-street-art-appears-overnight

Kunst und Politik können sich meinetwegen gerne öfter überschneiden.
Von Lawrow gibt es aktuell ein hierzu passendes Zitat:

Pepe Escobar auf Twitter
@RealPepeEscobar
·
16. Jan.
Lavrov:

"As we can see, the multi-page text was too difficult for our partners. The following demands for the USA will be issued in the form of comics."

Übersetzung: "Wie wir sehen können, war der mehrseitige Text zu schwierig für unsere Partner. Die nächsten Forderungen an die USA werden in Form von Comics veröffentlicht."

Ich vermute mal, dass die o.g. 'Graffiti' in Washington DC irgendwie mit dem Lawrow-Ausspruch zusammenhängen - und zwar wegen der roten Sowjet-Stilistik, die sie nutzen.

Gruß, Weiner

Mich hatte das schon zu Obamas und Schulz' Zeiten gewundert. Erinnerte mich total an Sowjetpropaganda (mB)

DT @, Donnerstag, 20.01.2022, 00:18 vor 165 Tagen @ Weiner 1411 Views

[image]

[image]

[image]

Auch die Dx:

[image]

[image]

UdSSR
[image]

[image]

[image]

[image]

Was Spon nicht schreibt: die Politik der Liberals/Leftists muessen die Unternehmer und letztendlich die Kunden ausbaden

CalBaer @, Donnerstag, 20.01.2022, 01:24 vor 165 Tagen @ hörby 1486 Views

bearbeitet von CalBaer, Donnerstag, 20.01.2022, 01:28

Diebstaehle unter $950 werden nicht mehr als "Felony", sondern als "Misdemeanor" eingestuft. Misdemeanors werden von der Polizei praktisch nicht mehr ermittelt. Gleichzeitig wird die Finanzierung der Polizei reduziert und das Geld auf "Woke"-Projekte umgeleitet unter der irrwiztigen Annahme, dass damit Verbrechen verschwinden wuerde.

Ich hatte hier schon von den Pluenderungen geschrieben. In den grossen Staedten werden die Laeden deswegen neuerdings verbarrikadiert.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Na dann (mT)

DT @, Donnerstag, 20.01.2022, 07:38 vor 164 Tagen @ CalBaer 1250 Views

"freue" ich mich ja auf SFO. Schon vor zwei Jahren brauchte man im Tenderloin District abends fast eine Waffe, um heil nach Hause zu kommen. Erinnert mich an NYC Anfang der 90er Jahre, vor allem nördlich der 140. Straße in Richtung Bronx oder auch in Newark. Das Betreten der UBahn war fast lebensgefährlich. In CA kannte ich sowas eigentlich nur aus Oakland, Berkeley um die UBahnstation ging eigentlich noch, und vielleicht aus South Central und Watts. Auch Long Beach war nicht immer ganz geheuer... ebenso Baltimore. Dort war ich bestimmt 10 Jahre nicht mehr und das hat sich angeblich in ein komplettes Shithole verwandelt. Dort mußte man sich schon in den 00er Jahren zum Bahnhof "durchkämpfen" wenn man den Zug nach DC bekommen wollte.

Fahre sowieso lieber nach Singapore, dann ist es bis zu NSTs Cafe nicht mehr so weit.
Und in der Stadt ist es zu 100% sicher, selbst nachts in der Nähe des Singapore River und der ganzen Restaurants.

Gruß DT

Was denn? Sie wollten es doch so! In einer funktionierenden Demokratie bekommt man nur das geliefert, was man vorher auch gewählt hat.

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 20.01.2022, 10:53 vor 164 Tagen @ CalBaer 787 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 20.01.2022, 11:09

Ich hatte hier schon von den Pluenderungen geschrieben. In den grossen Staedten werden die Laeden deswegen neuerdings verbarrikadiert.

Das wird eben so laufen wie immer in USA. Die kleinen Krattler verbarrikadieren ihre Läden und verlieren deswegen Kunden und machen pleite. die Großen stellen die Chiefs der Banden ein und zahlen ihnen Gehalt und bleiben fortan aud wundersame Weise von Überfällen verschont.

[[euklid]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Zumindest eine knappe Mehrheit wollte es so

CalBaer @, Donnerstag, 20.01.2022, 17:41 vor 164 Tagen @ Mephistopheles 621 Views

Steht aber 2022 (Wahlen) wieder zu Debatte.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Werbung