EDF bricht ein - Zeit für einen Einstieg?

Martin @, Freitag, 14.01.2022, 14:36 vor 5 Tagen 2539 Views

Macron verordnet einen Preisdeckel für den Strompreis. Ich staune, dass ein Eingriff in ein Börsenunternehmen so einfach möglich ist. Ist wie Merkels Atommoratorium? Und wie bei Merkel einem Wahlkampf geschuldet, um danach vielleicht gekippt zu werden? Die Dividende wurde damit auch attraktiver.

Vorsicht...Stehen evt. vor einem gewaltigem Paradigmenwechsel (Corona, Klimawandel, Zinsen). Da würde ich mich in Zurückhaltung üben. (OT)

XERXES @, Freitag, 14.01.2022, 14:53 vor 5 Tagen @ Martin 1197 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

XERXES - passen diese Begriffe zum von Dir angekündigten Paradigmenwechsel?

el_mar @, Freitag, 14.01.2022, 17:04 vor 5 Tagen @ XERXES 1013 Views

Weniger
Deleveraging
Dezentralisierung
Rationierung
Back to the roots
Communities
Vereinfachung
Ende des Marketing
?

Saludos

--
Ave Big Pharma, morituri te salutant

Diese haben nichts mir der verordneten Politik zu tun, bzw. mit der Abkehr von bisherigen Paradigmen. Sie sind Konsequenzen der Politik der letzten Jahre! (OT)

XERXES @, Freitag, 14.01.2022, 17:09 vor 5 Tagen @ el_mar 570 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Genau! Wir stehen vor einem gewaltigen Wieselwortewechselparadigma

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 14.01.2022, 17:47 vor 5 Tagen @ XERXES 836 Views

...

[[top]]

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Heute kam eine Preisanpassung meines Stromanbieters. Der Strompreis erhöht sich um 50 Prozent.

Durran @, Freitag, 14.01.2022, 16:19 vor 5 Tagen @ Martin 1516 Views

Ab 01.03 2022 erhöhen die Technischen Werke Ludwigshafen, mein derzeitiger Anbieter, den Strompreis von
25 Cent auf nun mehr 38 Cent.

Nach der Ankündigung einer Entlastung beim Strompreis wegen der CO² Abgabe halte ich das nun für eine Farce. Der deutsche Michel zahlt schön brav.

Klar, man kann ja auch kündigen und den Anbieter wechseln.
aber die meisten Anbieter nehmen derzeit keine Neukunden mehr an und die anderen haben noch höhere Preise. Der günstigste Stromanbieter bei Check24 ist derzeit VW Strom mit 45 Cent je kWh.

In Frankreich reden wir über Strompreise von 15 -20 Cent.

Ich habe inzwischen von knapp einem Euro Arbeitspreis pro kWh gelesen, Wechsel-Angebot. Ich schrieb hier schon mal, dass mir das neue Wort GREENFLATION gefällt. owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 14.01.2022, 17:27 vor 5 Tagen @ Durran 646 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

"greenbootery" wäre korrekter, weil es - schlimmer noch! - eine TEUERUNG ist! Aber mit dem Begriff INFLATION kann hier jeder 'was anfangen. owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 14.01.2022, 17:38 vor 5 Tagen @ Hannes 513 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Es ist immer noch zu billig, so lange die Häuslebesitzer nicht massenhaft ihre Dächer mit Solarpaneelen bepflastern und ihre Anlage vom Netz trennen.

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 14.01.2022, 17:50 vor 5 Tagen @ Hannes 868 Views

---

...und im Keller einen Akku einbauen.

[[applaus]]

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Wau! Wau! (getroffene Hunde bellen) ...

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 14.01.2022, 18:14 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 827 Views

... und ich fühle mich getroffen.

Ja, ich habe meine Datsche mit PV-Modulen bepflastert, schrieb ich hier schon ausführlich drüber.

Aber meine Akkusammlungen stehen nicht im Keller. Wir sind ein Feuchtbiotop mit Hirschkäfern aus den teuer bezahlten Totholzhaufen im Umfeld. Und mein Keller war schon mal mit Qualmwasser bis 10 cm unter die Decke voll. Mein liebes Weib hat da ihr Refugium (Kartoffelhobby, Äpfel über Möhren bis Zwiebeln), ich nur Pumpentechnik und überflutungssichere Technik da drin.

Ich spiele auf Sicherheit, das ist mein Profit. Einspeisungsprofite auf anderer Leute Kosten sind mir nicht sexy genug.
[[zigarre]]

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Energie ist spottbillig und wird künstlich verknappt und verteuert zur Vermögensumverteilung owT

Manuel H. @, Freitag, 14.01.2022, 19:05 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 503 Views

Wie agieren denn die Grundversorger?

Manuel H. @, Freitag, 14.01.2022, 17:37 vor 5 Tagen @ Durran 961 Views

Wie agieren denn die Grundversorger?

Damit meine ich die ehemals kommunalen Monopolisten, die nach wie vor das Gros der Kunden unter sich hat.

Kaum einer der ehemaligen kommunalen Monopolisten müssen sich wie die kleinen Preisbrecher an irgendwelchen Spotmärkten versorgen, die haben einerseits stabile Lieferverträge und stellen andererseits einen guten Teil des Stromes selber her und deren Gestehungskosten haben sich ja nun nicht geändert.

Oft sind die Produktionskosten subventioniert wie das "thermische Recycling" der aus den verschiedenst-farbigen Mülltonnen zum gemeinsamen Verheizen gesammelte Plastik-, Papier- und Restmüll.

Kann ich bestätigen. Städtische Werke Magdeburg, Müllverbrennung. [edit: Umformulierungen]

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 14.01.2022, 17:51 vor 5 Tagen @ Manuel H. 922 Views

bearbeitet von Hannes, Freitag, 14.01.2022, 18:03

Hi Manu,

Preise (noch) unverändert.

Das Müllheizkraftwerk Magdeburg Rothensee hatte wohl damals die Ausschreibung gewonnen, dann die 'zig Millionen kassiert, für die Entsorgung der (staatsmonopolistisch-wettbewerblich!) damals schon mal angeschafften Schweinegrippenimpfstoffe.

Wie heute war Ziel der verdeckten Aktion: Profit und Staatsausweitung, alles vordergründig für zukünftig noch mehr (Quintifantastillonen Globocoins) Profit.

Ein Mittel war Panik - zur Durchsetzung der vordergründig sinnlos erscheinenden Staatsausgaben - mit Hilfe der dem Komplex Staat/Hintertanen z. Verfg. stehenden Instrumente wie Funk und Fernsehen. Wie heute wieder.

Mal sehen, wie viele Millionen Euro uns das Entsorgen diesmal kosten wird, ist schon jetzt alles viel zu teuer bezahlt. Hoffentlich kriege ich als Magdeburger Bürger den Zuschlag.

[[hae]]
[[ironie]]
H.

PS: Habe mir - bei einem anderen Strom-Lieferanten (habe privat zwei) - die von dem in seiner Not angebotenen knapp 40 ct./kWh bis nächstes Jahr vertraglich gesichert, entweder der geht Pleite, oder ich habe einen guten Schnitt gemacht, bin ich überzeugt. Bin halt ein Zocker.
[[zigarre]]

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Meiner hat die Preise um moderate 8,67% erhöht, obwohl er seinen Dukatenesel zum 31.12.2021 abschalten musste. Seitdem strahlt der stromlos vor sich hin.

Mephistopheles @, Datschiburg, Freitag, 14.01.2022, 18:15 vor 5 Tagen @ Manuel H. 724 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Freitag, 14.01.2022, 18:45

Wie agieren denn die Grundversorger?

Damit meine ich die ehemals kommunalen Monopolisten, die nach wie vor das Gros der Kunden unter sich hat.

Kaum einer der ehemaligen kommunalen Monopolisten müssen sich wie die kleinen Preisbrecher an irgendwelchen Spotmärkten versorgen, die haben einerseits stabile Lieferverträge und stellen andererseits einen guten Teil des Stromes selber her und deren Gestehungskosten haben sich ja nun nicht geändert.

Dukatenesel statt Kastell

Das hat unsere Dr. rer. nat. nicht begriffen, dass sich die atomare Strahlung nicht an staatliche Abschaltungsanweisungen hält.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

ich stabil bis November 2022 32 cent kwh

Manuel H. @, Freitag, 14.01.2022, 19:02 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 578 Views

Ich bin seit zwei Jahren bei switchup, einem Wechseldienst, der einem immer die preiswertesten empfiehlt und selbständig die Wechsel einleitet, klappt prima. Vor zwei Jahren gab es noch 400 Euro Wechsel-, Treueprämie usw, dieses Mal nur 100 Euro (die man von den 32 cent noch abziehen muss).
Jetzt sieht das aber ziemlich mau aus, wenn ich heute wechseln wollte.
Viele große Stromanbieter haben sich noch Billigpappenheimer zugelegt, vermute, dass ich bei einem solchen bin (der nimmt aktuell keine neuen Kunden mehr). Hoffe, dass die großen Stromkonzerne ihre Billig-Töchter nicht pleite gehen lassen.

Die große Überraschung wird für die meisten Mieter die Nebenkosten-Abrechnung Heizung und Warmwasser, da den Vermietern die Einkaufspreise ziemlich schnuppe sein dürften. Wenn dann jeder Haushalt 1.000 Euro Nachzahlung zu stemmen hat, dürfte diese Abgabe zugunsten der Spotmarkt-Zocker-Heuschrecken einen ziemlich guten deflatorischen Impuls geben.

Wer kassiert eigentlich den ganzen Geldsegen? Putin ist es ja nicht, der liefert brav zu langfristig vereinbarten gaga-Preisen, die im letzten Jahrhundert vereinbart wurden.

Switchup ist ja noch teurer als mein jetziger Versorger nach Preiserhöhung

Plancius @, Freitag, 14.01.2022, 20:25 vor 5 Tagen @ Manuel H. 439 Views

Switchup schlägt mir als billigsten Tarif 46ct / kwH von Volkswagen Naturstrom vor. Mein Versorger liegt noch 3-4 ct unter Switchup nach Preisanpassung.

Switchup kann also sein Portal schließen.

Auch bei Gas liegt Switchup erheblich über meinem Gasversorger.

Gruß Plancius

Weil Du dort bereits Kunde bist

Manuel H. @, Freitag, 14.01.2022, 21:27 vor 5 Tagen @ Plancius 389 Views

Weil Du dort bereits Kunde bist
Versuche mal als fremder Dritter bei Deinem Energierversorger einen neuen Vertrag abzuschließen.

Ich seh schon, meine Entscheidung, vor Jahren ständig zu wechseln, wird vielleicht teuer.
Das werde ich im November entscheiden müssen, dann bleib ich entweder bei dem, der mir bis November 32 cent zusicherte und akzeptiere dessen neue Preise ab November, in der Hoffnung, dass der mich für einen Altkunden hält und nur mäßig erhöht oder ich wechsele zu einem, der hoffentlich billiger ist.

Hat ja noch Zeit.

Von marktwirtschaftlicher Logik her dürfte jeder Energieversorger jetzt die Not nutzen und unabhängig von seinen eigenen geringen Kosten die höchstmöglichen Preise nehmen, eigentlich müßte das auch die Altkunden betreffen, sollen sie doch die gnädig nur Altkunden gewährten 45 cent ablehnen und bei der Konkurrenz für 62 cent als Neukunde abschließen.

Unser Grundversorger ist im Prinzip insolvent. Millionen Verluste, vom Steuerzahler übernommen.

Durran @, Freitag, 14.01.2022, 19:43 vor 5 Tagen @ Manuel H. 629 Views

Ohne Bürgschaft der Gesellschafter wären die Technischen Werke Naumburg wohl pleite. Da aber ein großer Teil der Gesellschafter aus dem öffentlichen Bereich kommt, werden sich schon Bürgschaften finden lassen. Für die haftet natürlich nicht der hochbezahlte Geschäftsführer sondern der gemeine Bürger.


https://www.mz.de/lokal/naumburg/millionenverluste-naumburger-stadtwerke-geraten-in-sch...

Heute Post von der Envia - Arbeitspreis steigt von 33 auf 42 ct/kwh

Plancius @, Freitag, 14.01.2022, 20:12 vor 5 Tagen @ Durran 563 Views

Weiterhin steigt der Grundpreis um 35% pro Jahr. Das wird mit der gesetzlichen Verpflichtung zum Einbau digitaler Stromzähler begründet.

Da kann man mir dann per Fernwartung den Strom abschalten, wenn ich nicht spure.[[zwinker]] [[zwinker]]

Interessant ist, dass die Envia schon seit einiger Zeit keine Neukunden mehr aufnimmt und auch keine Preise an die Öffentlichkeit kommuniziert.

Gruß Plancius

Ob das schlimm wäre, wenn...

Zorro @, Freitag, 14.01.2022, 21:22 vor 5 Tagen @ Plancius 535 Views

morgen um 12 Uhr, 5 Millionen Haushalte aus Protest gegen die hohen Strompreise für 1 Stunde mal die Sicherung drücken?

...und dann um 13 Uhr alle gleichzeitig anfangen auf 4 Herdplatten zu kochen?

Man hat ja schließlich Hunger nach so einer Durststrecke :-P

VG Zorro

PS: Dann gibt auch hier keine Corona-Themen mehr im Forum [[zigarre]]

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

EdF-Kaufkurse waren heute morgen zu 8 Euro... jetzt sind wir schon bei 9 Euro

Knappe @, Freitag, 14.01.2022, 19:12 vor 5 Tagen @ Martin 816 Views

bearbeitet von Knappe, Freitag, 14.01.2022, 19:34

Es ist doch nicht so wichtig, wenn Macron EdF verpflichtet, franz. Haushalte günstig zu beliefern.
Er hat Angst vor den Gelbwesten:-)
Im Ausland bekommt EdF den dreifach Spotpreis.

Am Ende wird EdF an Macrons Maßnahmen evtl. viel verdienen.
Verbund stieg heute um 4%, weil sie überflüssigen EdF-Strom speichern.

Außerdem hat EdF aktuell zu wenig Kapazität, weil fünf EdF-Atomkraftwerke aktuell platt sind[[sauer]]
Ob es für die franz. Stromheizer ausreicht?
Wenn nicht... dann "Gute Nacht in D"[[sauer]]
Knappe

Ich wurde gerade zufällig Zwangsmitglied einer dörflichen Stromgenossenschaft

Knappe @, Freitag, 14.01.2022, 21:46 vor 5 Tagen @ Martin 892 Views

sehr gute Preise... 30 ct/KWh.
Musste auch nichts einzahlen in die Genossenschaft.

Wenn die Dorf-Stromgenossen Pleite gehen, kann der Bürgermeister gleich mitgehen[[sauer]]

Aber dem gehören die großen Obst-Ländereien rund ums Dorf.
Und er ist recht ehrgeizig und sehr ums Dorf bemüht:-)

Da kann ich mich bestimmt in Ruhe zurücklehnen.
Knappe

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.