Pfizer CEO: zwei Dosen bieten keinen oder nur begrenzten Schutz

Albrecht @, Mittwoch, 12.01.2022, 10:13 vor 14 Tagen 4102 Views

Pfizer CEO: “Two doses of the vaccine offers very limited protection, if any. 3 doses with a booster offer reasonable protection against hospitalization and deaths. Less protection against infection.”

Übersetzt:
Pfizer CEO: "Zwei Dosen des Impfstoffs bieten nur einen sehr begrenzten Schutz, wenn überhaupt. 3 Dosen mit einer Auffrischungsimpfung bieten einen angemessenen Schutz vor Krankenhausaufenthalten und Todesfällen. Weniger Schutz vor Infektionen."

Angetreten waren die Pharma-Firmen mit dem Versprechen, ihre Präparate würden die Pandemie beenden und mit zwei Dosen einen Schutz bieten. Mittlerweile wird eiskalt erklärt, dass es die dritte Dsois ist, die schützt und überhaupt gibt es demnächst eine Version 1.1 der Gentherapie.

Von Dr. Peter F. Mayer

Hier weiter im Text, siehe auch die Kommentare!


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Was ist gemeint mit "Gentherapie"?

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 12:41 vor 14 Tagen @ Albrecht 2278 Views

Deine Interpretation / die des Autors scheint nicht der der Definition des Wortes zu entsprechen.

Welche Definition?

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 12.01.2022, 14:01 vor 14 Tagen @ Tob 1703 Views

Deine Interpretation / die des Autors scheint nicht der der Definition des Wortes zu entsprechen.

Ich kann in denem Text keine Definition entdecken.

Gtuß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Deswegen schreibe ich ja auch "deine Interpretation".

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:07 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 895 Views

mRNA kann nicht die DNA verändern und ist damit sachlich natürlich keine Gentherapie, das ist Propaganda.

Aja, Propaganda

tar ⌂ @, Gehinnom, Mittwoch, 12.01.2022, 23:44 vor 13 Tagen @ Tob 890 Views

mRNA kann nicht die DNA verändern und ist damit sachlich natürlich keine Gentherapie, das ist Propaganda.

"Die Annahme, mRNA-Präparate, wie das von Biontech, seien Impfstoffe, basiert auf einer politischen Definitionsänderung, die ohne parlamentarische Debatte und versteckt in einem 72-seitigen Änderungsantrag vor 12 Jahren beschlossen wurde. Die beiden Beschlüsse der EU-Kommission und des Bundestages von 2009 ermöglichen es den Herstellern von mRNA-Präparaten, die strengere gesetzliche Regulierung für Gentherapeutika zu umgehen, solange sie erklären können, dass die Mittel sich gegen Infektionskrankheiten richten. Faktisch handelt es sich jedoch um Gentherapie beziehungsweise um ein gentechnisches Medikament."

https://multipolar-magazin.de/artikel/faktencheck-impfungen-oder-gentherapie

Die Gefahr der nachhaltigen Schädigung und Veränderung der eigenen DNA und des Immunsystems ist nicht mehr zu leugnen.

https://journalistenwatch.com/2021/11/16/schock-studie-spike/

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Die falsche Einordnung wurde schon vor 12 Jahren erkannt und geändert - und nun?

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 00:02 vor 13 Tagen @ tar 823 Views

Verstehe nicht, was das belegen soll? Der Name hat vorher zu einer falschen Einordnung geführt, die wurde schon vor über einem Jahrzehnt erkannt und korrigiert.

Zum zweiten Link: "nicht mehr zu leugnen"? Wegen einer Studie, die zurzeit wegen möglicher Fehler untersucht wird? Weil einer der Autoren selber Fehler sieht?

We are issuing this expression of concern in consultation with the publisher to fulfil their reporting obligation regarding the publication [1] mentioned above. One of the authors has raised concerns regarding the methodology employed in the study, the conclusions drawn and the insufficient consideration of laboratory staff and resources.

Viele Grüße und eine gute Nacht
Tob

Aja²

tar ⌂ @, Gehinnom, Donnerstag, 13.01.2022, 00:25 vor 13 Tagen @ Tob 815 Views

Verstehe nicht, was das belegen soll? Der Name hat vorher zu einer falschen Einordnung geführt, die wurde schon vor über einem Jahrzehnt erkannt und korrigiert.

Soll das ein Witz sein? Was zeichnet die mRNA-Präparaten bitte als Impfung aus außer, dass man sie spritzt?

Mal zur Erinnerung, was eine Impfung ist: "Eine Mixtur abgetöteter Mikroorganismen, lebender abgeschwächter Organismen oder lebender vollständig virulenter Organismen, die verabreicht wird, um eine Immunität gegen eine bestimmte Krankheit zu erzeugen oder künstlich zu verstärken."

Davon trifft nicht nur nichts auf die mRNA-Präparate zu, sie schwächen die Immunität gar noch und stiften die eigene DNA an, virulente Bestandteile (Spikes) selbst zu erzeugen, was die Gefahr einer Autoimmunreaktion hervorruft.

Wenn das die neue Definition einer Impfung sein soll, Prost Mahlzeit. Willkommen im postfaktischen Zeitalter.

Zum zweiten Link: "nicht mehr zu leugnen"? Wegen einer Studie, die zurzeit wegen möglicher Fehler untersucht wird? Weil einer der Autoren selber Fehler sieht?

We are issuing this expression of concern in consultation with the publisher to fulfil their reporting obligation regarding the publication [1] mentioned above. One of the authors has raised concerns regarding the methodology employed in the study, the conclusions drawn and the insufficient consideration of laboratory staff and resources.

Was hat das denn mit der körpereigenen Bildung virulenter Bestandteile durch die Gentherapie zu tun?

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Ich mach' mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 06:33 vor 13 Tagen @ tar 758 Views

Soll das ein Witz sein? Was zeichnet die mRNA-Präparaten bitte als Impfung aus außer, dass man sie spritzt?

Mal zur Erinnerung, was eine Impfung ist: "Eine Mixtur abgetöteter Mikroorganismen, lebender abgeschwächter Organismen oder lebender vollständig virulenter Organismen, die verabreicht wird, um eine Immunität gegen eine bestimmte Krankheit zu erzeugen oder künstlich zu verstärken."


§ 2 Nr. 9 des Infektionsschutzgesetzes:
Schutzimpfung
die Gabe eines Impfstoffes mit dem Ziel, vor einer übertragbaren Krankheit zu schützen,

Geläufige Definition:
"Ein Impfstoff ist eine Substanz, die bei einer Schutzimpfung verabreicht wird und dazu dient, eine Immunität gegen Erreger von Infektionskrankheiten zu erreichen."

Davon trifft nicht nur nichts auf die mRNA-Präparate zu, sie schwächen die Immunität gar noch und stiften die eigene DNA an, virulente Bestandteile (Spikes) selbst zu erzeugen, was die Gefahr einer Autoimmunreaktion hervorruft.

Eine Impfung muss natürlich Bestandteile des Erregers beinhalten, ob genetisch oder in andere Form spielt erstmal nur eine Untergeordnete Rolle, sonst kann sie nicht funktionieren. Newsflash: Bei einer Infektion mit dem Corona-Virus stellt dein Körper sehr viel mehr und viel vielfältigerere, sich selbst reproduzierende, Bestandteile und ganze Viren des Erregers her, ist also auch vieeeel schlimmer als nur einen winzigen, nicht-replikationsfähigen Teil herzustellen.

Wenn das die neue Definition einer Impfung sein soll, Prost Mahlzeit. Willkommen im postfaktischen Zeitalter.

Postfaktisch ist wohl eher, wenn man sich die eigene Wahrheit durch Falschübersetzungen und Cherry-picken schlechter Studien zurechtbastelt (siehe unten und die von dir verlinkte Studie).

Was hat das denn mit der körpereigenen Bildung virulenter Bestandteile durch die Gentherapie zu tun?

Du hast die Studie als "Beleg" für deine Aussage "Die Gefahr der nachhaltigen Schädigung und Veränderung der eigenen DNA und des Immunsystems ist nicht mehr zu leugnen." verlinkt - was natürlich, selbst wenn die Studie richtig wäre - alleine nicht ausreichen würde. Man findet zu jedem Thema und jeder sichtweise irgendwo eine Studie, das bedeutet nicht, dass es wissenschaftlicher Konsens ist. Die Studie wurde sogar vom eigenen Autor angezweifelt.

Ich glaube, wir brauchen hier nicht weiter zu diskutieren. Nenn die Impfung weiter Gentherapie, wenn es dich glücklich macht. Hat natürlich nichts mit der Realität zu tun. Aber es ist natürlich dein gutes Recht dein Auto als Motorrad zu bezeichnen - man wird dann allerdings eventuell irgendwann nicht mehr ernst genommen.

Viele Grüße und schönen Tag
Tob

Wissenschaftlicher Konsens

tar ⌂ @, Gehinnom, Donnerstag, 13.01.2022, 10:29 vor 13 Tagen @ Tob 587 Views

Eine Impfung muss natürlich Bestandteile des Erregers beinhalten, ob genetisch oder in andere Form spielt erstmal nur eine Untergeordnete Rolle, sonst kann sie nicht funktionieren.

Aha - und wenn sie genetisch ist, darf man sie nicht als "Gentherapie" bezeichnen? [[top]]

Wenn das die neue Definition einer Impfung sein soll, Prost Mahlzeit. Willkommen im postfaktischen Zeitalter.


Postfaktisch ist wohl eher, wenn man sich die eigene Wahrheit durch Falschübersetzungen und Cherry-picken schlechter Studien zurechtbastelt (siehe unten und die von dir verlinkte Studie).

Auf der anderen Seite bastelt man sich eben Definitionen zurecht, wie es beliebt.

Man findet zu jedem Thema und jeder sichtweise irgendwo eine Studie, das bedeutet nicht, dass es wissenschaftlicher Konsens ist. Die Studie wurde sogar vom eigenen Autor angezweifelt.

"Wissenschaftlicher Konsens" ist ein Oxymoron, da meinungsbasierte Wissenschaft jeglicher Wissenschaftlichkeit widerspricht und man die für das wissenschaftliche Vorgehen essentielle Antithese nicht durch einen sogenannten Konsens ignorieren kann. Durch und durch sinnfrei. Es gab auch mal den Konsens eines Äthers - und nun?

Ich glaube, wir brauchen hier nicht weiter zu diskutieren. Nenn die Impfung weiter Gentherapie, wenn es dich glücklich macht. Hat natürlich nichts mit der Realität zu tun.

[[lach]]

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Neue Wortschöpfung wäre notwendig

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 13.01.2022, 10:44 vor 13 Tagen @ Tob 517 Views

bearbeitet von sensortimecom, Donnerstag, 13.01.2022, 10:48

Eine "Impfung" im bisherigen medizinischen Verständnis war eine Massnahme, mit der eine langfristige Immunität erzielt werden sollte.

Wenn du eine Massnahme setzt, bei der es weder eine zuverlässige Immunität, noch einen nachhaltenden Schutz gibt, und wo ausserdem die Art und Zahl an Nebenwirkungen umstritten ist, brauchst du dafür eine neue WORTSCHÖPFUNG.

Ansonsten laufen ja Hersteller von Impfstoffen, die der "alten" Sichtweise entsprechen, Gefahr, Schaden durch die missbräuchliche Verwendung des Wortes "Impfung" zu erleiden.

Daher würde ich ein neues Wort vorschlagen: zb. GENJEKTION.
:-)

Wo kommt die Definition her? (kT)

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:18 vor 13 Tagen @ Naclador 696 Views

VFA-Positionspapier Seite 3 Gentherapie

aliter @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:38 vor 13 Tagen @ Tob 783 Views

ist viel allgemeiner formuliert , die Behandlung wird da nicht auf Nucleus und DNA eingeschränkt, und bezieht m.E. die Behandlung mit dem mrna Impfstoff ein.
Welche Definition die richtige ist, darüber kann man warscheinlich lange diskutieren.

Link bzw. komplette Definition?

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:55 vor 13 Tagen @ aliter 711 Views

Finde auf die schnelle nicht das beschriebene Positionspapier.

Grundsätzlich ist die Definition klar und hat nichts mit mRNA-Impfstoffen zu tun.

VG

Ich hab sie aus der Wikipedia.

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 12.01.2022, 23:04 vor 13 Tagen @ Tob 685 Views

Ist allerdings nicht mehr aktuell. Der Artikel wurde inzwischen mainstreamkonform so editiert, dass mRNA-"Impfungen" nicht mehr unter die Definition fallen.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

So kann man es sehen - oder als korrigiert

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 23:06 vor 13 Tagen @ Naclador 742 Views

Wenn es da so stand, war es auf jeden Fall falsch. Wikipedia ist aber natürlich auch keine Referenz.

Viele Grüße und schönen einen Abend.

Man kann es auch so sehen:

b.o.bachter @, Donnerstag, 13.01.2022, 03:41 vor 13 Tagen @ Tob 659 Views

Eine Gen-Manipulation hat zeitlich unbegrenzte Folgen.

Eine Gen-Therapie hat zeitlich begrenzte Folgen.

Die Kritiker der mRNA-Technologie befürchten, dass aus der anfänglichen Therapie eine dauerhafte Manipulation erwächst und begründen diese Befürchtung mit der Möglichkeit der reversen Transkriptase.

Mit referenzlosen und schlaflosen und freundlichen Grüßen!

Du kannst auch sagen, dass das Wort gelb jetzt grün beschreibt

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 06:09 vor 13 Tagen @ b.o.bachter 615 Views

Ändert natürlich dann nichts an der Bedeutung des Wortes - aber wenn es dich glücklich macht - warum nicht.

VG

Wie kommst Du zu dieser Einschätzung?

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 13.01.2022, 05:40 vor 13 Tagen @ Tob 637 Views

Wenn fremde Gene mit technischen Mitteln im eine menschliche Zelle eingebracht werden, und man damit ein therapeutisches Ziel, wie die Erkrankungsprophylaxe, verfolgt, dann erscheint es mir nur folgerichtig, diesen Vorgang als Gentherapie zu bezeichnen. Es entspricht dem Wortsinn.

Selbstredend ist die Wikipedia keine wissenschaftliche Primärquelle, eine Quelle aber ist sie durchaus, und ich meine, zu der Definition sei auch eine Zitation erfolgt damals. Ich recherchiere das nochmal.

Viele Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Was dir richtig erscheint spielt keine Rolle

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 06:11 vor 13 Tagen @ Naclador 624 Views

bearbeitet von Tob, Donnerstag, 13.01.2022, 06:43

Gentherapie meint die dauerhaftes Änderung des Genoms zur Behebung eines genetischen Defekts und hat nichts mit der Impfung zu tun.

Viele Grüße

ps: kann man bei Wikipedia nicht auch die Historie des Artikels ansehen? Vielleicht findet man darüber die damalige Quelle.

Moin Tob, hier eine wissenschaftliche Quelle für Dich:

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 13.01.2022, 06:49 vor 13 Tagen @ Tob 637 Views

Nur vom Feinsten, ein Nature-Artikel:

https://www.nature.com/articles/d41586-021-02736-8

Beste Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Ja, aber beschreibt immer noch das, was ich schreibe?

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 07:04 vor 13 Tagen @ Naclador 594 Views

Hi Naclador,

Nature ist super - nur: wo tangiert der Artikel, was ich beschrieben habe?
Habe ihn nur kurz überflogen aber am Ende des Tages geht er immer noch um verschiedene Arten genetische Veränderungen und die Entwicklung hin zu Techniken wie CRISPR? Sonst gerne die genauere Stelle, die du meinst, einmal hier reinkopieren.

Danke und viele Grüße
Tob

Abschnitt "A field reawakens", letzter Absatz:

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 13.01.2022, 07:59 vor 13 Tagen @ Tob 582 Views

"Another genetic approach that is a bit gray around the categorical edges is known as oligonucleotide therapy. Rather than
correcting existing genes, this technique uses short sequences of
nucleic acids, or oligonucleotides, to influence how cells translate genes into proteins."

Also sagt der Artikel, mRNA-"Impfungen" sind ein Grenzfall, können als Gentherapie angesehen werden oder nicht, je nachdem auf welchen Aspekt es einem ankommt. Ich fürchte, unser Fall wird auch in der Fachliteratur nicht eindeutig beantwortet.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Da steht allerdings nichts von Gentherapie

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 08:51 vor 13 Tagen @ Naclador 545 Views

Another genetic approach that is a bit gray around the categorical edges is known as oligonucleotide therapy. Rather than correcting existing genes, this technique uses short sequences of nucleic acids, or oligonucleotides, to influence how cells translate genes into proteins."

Ja, ist ein genetischer Ansatz, aber eben keine Gentherapie. Am Ende spielt es aber keine Rolle: Let's agree to disagree.

Fakt ist, dass das Wort Gentherapie genutzt wird, um Angst vor der Impfung zu verbreiten; teilweise mit bewusst falschen Aussagen (siehe Falschübersetzung aus Moderna SEC-Filing).

Egal, was man von der mRNA-Impfung hält und ob man diese wegen Omikron überhaupt noch braucht: das ist unnötig und falsch.

Viele Grüße & schönen Tag
Tob

Dem kann ich mich anschließen. (oT)

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 13.01.2022, 09:36 vor 13 Tagen @ Tob 451 Views

.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Gegenwärtig gilt mRNA nach den Richtlinien der FDA als Gentherapieprodukt.

Albrecht @, Mittwoch, 12.01.2022, 16:20 vor 14 Tagen @ Tob 1538 Views

Gegenwärtig gilt mRNA nach den Richtlinien der FDA als Gentherapieprodukt. Anders als bestimmte Methoden von Gentherapie, die die DNA einer Zelle irreversibel verändern und schwere Nebenwirkungen verursachen können, verändern mRNA-Medikamente die DNA in den Zellen nur vorübergehend. Dennoch können, trotz unterschiedlicher Wirkungsweise, auch bei mRNA-Medikamenten dieselben Nebenwirkungen wie bei Gentherapien auftreten und die Wahrnehmung dieser Präparate negativ beeinflussen.“

Hier zum Artikel:
Handelt es sich bei der Covid-19-Impfung um Gentherapie?


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Bekam ich gerade per PM via dasgelbeforum

Albrecht @, Mittwoch, 12.01.2022, 18:45 vor 14 Tagen @ Albrecht 1618 Views

... Bayer AG

"Stefan Oelrich (Bayer): mRNA vaccines are Gene Therapy"

Hier ein Videoausschnitt von lediglich 41 Sekunden Dauer:

https://www.youtube.com/watch?v=qowDwaYx7vI

Freundliche Grüße,

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Das Video kenne ich

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:08 vor 13 Tagen @ Albrecht 844 Views

Der Typ bewirbt die Bayer-Gentherapien und will das ganze möglichst nah an den nicht-Gentherapien der in der Bevölkerung weitgehend akzeptierten mRNA-Impfstoffe sehen. Vertrieb nennt sich sowas.

VG

Sachlich falsch

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:15 vor 13 Tagen @ Albrecht 908 Views

verändern mRNA-Medikamente die DNA in den Zellen nur vorübergehend.

Die mRNA tritt nichtmal in den Zellkern ein und verändert auch nicht die DNA.

Zitat aus dem Artikel:

Anders als bestimmte Methoden von Gentherapie, die die DNA einer Zelle irreversibel verändern und schwere Nebenwirkungen verursachen können, verändern mRNA-Medikamente die DNA in den Zellen nur vorübergehend. Dennoch können, trotz unterschiedlicher Wirkungsweise, auch bei mRNA-Medikamenten dieselben Nebenwirkungen wie bei Gentherapien auftreten und die Wahrnehmung dieser Präparate negativ beeinflussen.

Hier das Original aus dem SEC-Filing:

Unlike certain gene therapies that irreversibly alter cell DNA and could act as a source of side effects, mRNA-based medicines are designed to not irreversibly change cell DNA; however, side effects observed in gene therapy could negatively impact the perception of mRNA medicines despite the differences in mechanism.

Das hat entweder jemand übersetzt, der kein Englisch spricht, oder die Person hat die Aussagen bewusst verfälscht. Da geht es eben genau darum, dass mRNA keine Gentherapie ist aber ggfs. fälschlicherweise mit dieser in Verbindung gebracht werden könnte, obwohl es unterschiedliche Mechanismen sind.

Die Übersetzung der zweiten Hälfte des Satzes ist wirklich eine Frechheit: genau das Gegenteil von dem, was wirklich dort steht.

Gruß & schönen Abend
Tob

Reverse Transkriptasen sind seit den 1970ern bekannt

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 22:50 vor 13 Tagen @ Olivia 832 Views

bearbeitet von Tob, Mittwoch, 12.01.2022, 23:08

Hallo Olivia,

die Studie (voller Text hier: https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.12.12.422516v1.full) hat erstmal gar nichts mit der Impfung zu tun.

Dass Viren ihr Erbgut über reverse Transkriptasen in das Erbgut einbauen können, ist schon seit langer Zeit bekannt, HIV ist ein bekannter Retrovirus. Das menschliche Erbgut hat über die Jahre vermutlich sehr viel Viren-Erbgut eingebaut.

Die Studie zeigt, dass es möglich sein könnte, dass sich das Erbgut bei einer Infektion mit dem Corona-Virus in das menschliche integrieren könnte. Ausschlaggebend ist dafür der hohe Stress durch infizierte Zellen und eine schwere Last von Zytokinen, wie sie bei einem Zytokinsturm bei schwerem Verlauf beobachtet worden sind, was zur starken Expression von LINE-1 führen kann.

Ein Zytokinsturm ist natürlich in keiner Weise mit der leichten Reaktion des Immunsystems bei einer Impfung vergleichbar.

Wer Angst vor einem Einbau des Erbguts ins eigene hat, sollte sich in jedem Fall vor einer schweren Infektion schützen und das geht immer noch am Besten mit einer Impfung*

Viele Grüße!
Tob

* auch wenn Omikron zum Glück recht mild zu verlaufen scheint. Hoffen wir, dass Omikron-Infektionen auch vor schweren Delta-Verlaufen schützen.

edit: Tippfehler korrigiert

Zu *) - Das hoffen sicherlich viele. Ich auch. - Warum aber der Hinweis von MIT & Harvard, dass die mRNA-Impfung...... ? owT

Olivia @, Mittwoch, 12.01.2022, 23:00 vor 13 Tagen @ Tob 715 Views

Sind ja beides sehr profilierte Institute.

--
For entertainment purposes only.

Zur Impfung wird sich gar nicht geäußert.

Tob @, Mittwoch, 12.01.2022, 23:03 vor 13 Tagen @ Olivia 887 Views

Es geht nur um Infektionen mit dem Virus. Die Überschrift ist reißerisch.

Der Autor schreibt sogar selbst

To be fair, this study didn’t show that the RNA from the current vaccines is being integrated into our DNA. However, they did show, quite convincingly, that there exists a viable cellular pathway whereby snippets of SARS-CoV-2 viral RNA could become integrated into our genomic DNA. In my opinion, more research is needed to both corroborate these findings, and to close some gaps.

VG und auf ein hoffentliches Ende der Pandemie durch Omikron!

Oh, ja, das wird lustig

Rybezahl, Donnerstag, 13.01.2022, 00:05 vor 13 Tagen @ Tob 1005 Views

bearbeitet von Rybezahl, Donnerstag, 13.01.2022, 00:32

Hallo!

VG und auf ein hoffentliches Ende der Pandemie durch Omikron!

Glaubst du, die Lichtgestalt Lauterbach kann noch glaubhaft von seinem faschistoiden Programm abrücken und in ein oder zwei Jahren als Sieger über die Pandemie dastehen? Dabei hat er doch schon zum Amtsantritt verkündet, Corona über die ganze Wahlperiode hinweg - also die nächsten 4 Jahre! - bekämpfen zu wollen.

Das Ende der Pandemie geht mit dem gräulichen Ende dieser Regierung einher, oder wir haben eben vier gräuliche Jahre mit dieser Regierung vor uns. Die hören nicht auf damit. Die benötigen nicht einmal einen Virus dafür. Das machen die auch einfach so!

Denn der Kapitalismus ist nun endgültig Kaputtalismus. Und das heißt Faschismus, Diktatur, wie auch immer. Ein eigentlich normaler Lauf der Dinge. Das Rad dreht sich eben weiter. Aber man kann ja trotzdem dagegen sein bzw. man muss ja trotzdem kein Mitläufer sein (rechten Arm heben und so).

Immer noch nicht kapiert?

Gruß vom
Rybezahl.

Gute Frage

Tob @, Donnerstag, 13.01.2022, 06:40 vor 13 Tagen @ Rybezahl 756 Views

Glaubst du, die Lichtgestalt Lauterbach kann noch glaubhaft von seinem faschistoiden Programm abrücken und in ein oder zwei Jahren als Sieger über die Pandemie dastehen? Dabei hat er doch schon zum Amtsantritt verkündet, Corona über die ganze Wahlperiode hinweg - also die nächsten 4 Jahre! - bekämpfen zu wollen.

Das ist sicherlich ein guter Punkt. Menschen streben dazu, ihr eigenes Verhalten auch rückwirkend bestmöglich darzustellen. Dürfte für ihn schwierig werden, seine Politik anzupassen. Bin ich mir noch nicht sicher.

as Ende der Pandemie geht mit dem gräulichen Ende dieser Regierung einher, oder wir haben eben vier gräuliche Jahre mit dieser Regierung vor uns. Die hören nicht auf damit. Die benötigen nicht einmal einen Virus dafür. Das machen die auch einfach so!

Hoffen wir, dass du dich hier irrst. Omikron wurde ja sogar von Drosten als optimaler endemischer Virus bezeichnet (frei zitiert).

Denn der Kapitalismus ist nun endgültig Kaputtalismus. Und das heißt Faschismus, Diktatur, wie auch immer. Ein eigentlich normaler Lauf der Dinge. Das Rad dreht sich eben weiter. Aber man kann ja trotzdem dagegen sein bzw. man muss ja trotzdem kein Mitläufer sein (rechten Arm heben und so). Immer noch nicht kapiert?

Auch dem kann ich nicht direkt widersprechen, könnte so kommen, ja. Manche gesellschaftliche Entwicklungen, weltweit, deuten durchaus auf eine Entwicklung in die Richtung hin. Hoffen wir auch hier das beste.

Viele Grüße
Tob

Darf ich ein paar Fragen stellen?

nereus @, Donnerstag, 13.01.2022, 08:51 vor 13 Tagen @ Tob 780 Views

Hallo Tob!

Bist Du in einem Pharma-Unternehmen angestellt und dort möglicherweise in einem Labor beschäftigt?

Ich kenne z.B. eine solche Person und habe mit dieser nach Neujahr bis nachts um 3 Uhr über dieses Thema debattiert.
Dabei habe ich auch ein wenig über Definitionen gelernt und Du könntest mit Deinen Hinweisen zur Nicht-Gen-Therapie recht haben.

Auch die Impfgegner, die in der Regel nicht vom Fach sind, berufen sich auf Argumente, die von "irgendwoher" stammen, was meiner Ansicht nach aber verständlich ist, denn es ist unmöglich in jedes Thema ganz tief einzusteigen.
Und wenn die "Kapazität" bzw. Quelle sich mehrdeutig ausdrückt, dann kann man es den Quellen-Schöpfern nur bedingt vorwerfen, falsch zu argumentieren.
Daher finde ich Deine spezifischen Hinweise dazu sinnvoll.

Allerdings weiß ich aus anderen "wissenschaftlichen" Debatten, wie kontrovers man diese führen kann und man fragt sich am Ende, was das eigentlich noch mit Wissen schaffen zu tun haben mag.
Ich sage nur Klima-Debatte - durch Menschen gemachtes Problem oder reine Willkür der Sonne [[freude]]

Es stellt sich dann weiterhin die Frage, ob es sich hier nicht letztlich um eine "des Kaisers Bart Debatte" handelt.

Gehen Deiner Ansicht nach eventuelle Gefahren für die Mehrfach-Geimpften (oder auch Gen-Therapierten [[zwinker]]) aus oder bist Du sicher, daß es auch keine Langfristwirkungen geben wird, die sich negativ auf die Gesundheit bzw. das Immunsystem auswirken könnten?
Wenn Du keine Langzeitfolgen vermutest, würde ich gerne wissen, worauf sich diese Annahme stützt?

Die ganze Diskussion, um das Für und Wider der Impfpflicht, bezieht sich ja nicht auf Begriffshuberei, sondern es geht um echte Angst sich mit der Impfung die körpereigene Widerstandskraft zu schwächen.

mfG
nereus

Mir reicht diese Aussage. Sie ist genau so klar geäußert, wie das Wissenschaftler tun können. Mehr geht nicht! Alles drin!

Olivia @, Freitag, 14.01.2022, 13:22 vor 12 Tagen @ Tob 363 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 14.01.2022, 13:26

Auch nur der geringste "Verdacht" sollte ausreichen, mit dieser Angelegenheit vorsichtig zu sein. Jedenfalls spricht nichts dafür, bei einer solchen, unklaren Situation die gesamte JUGEND (die sich noch fortpflanzen will) der westlichen Welt mit diesen "Präparaten" zu "behandeln".

Was "die Alten" betrifft, so werden die ja auch von den "Alternativen" ausgenommen. D.h. auf diese Bevölkerungsgruppe kann man größtenteils verzichten, sie werden für den Fortbestand der Gesellschaft nur rudimentär gebraucht..... Die "Vulnerablen" waren daher wohl auch die ersten "Versuchskaninchen". Diejenigen, die nicht von ihren Kindern "geschützt" wurden (raus aus dem Heim), die konnte man nur bedauern und betrauern.

Und wer seine Kinder impfen läßt, dem spreche ich inzwischen den Verstand und Empathie ab. Warum ein solches Risiko eingehen bei Kindern, die noch im Wachstum sind und bei Jugendlichen, die sich noch fortpflanzen wollen?

--
For entertainment purposes only.

Die Studie mit der 95% Wirksamkeit war also eine Verarschung

CalBaer @, Mittwoch, 12.01.2022, 14:30 vor 14 Tagen @ Albrecht 2231 Views

So dreist agieren nur Psychopathen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Der Skandal ist nicht die lausige Zulassungsstudie, ...

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 12.01.2022, 14:43 vor 14 Tagen @ CalBaer 2231 Views

bearbeitet von Naclador, Mittwoch, 12.01.2022, 15:07

...sondern dass die Aufsichtsbehörden Pfizer damit haben durchkommen lassen. Das ist eigentlich nicht anders als durch Korruption erklärbar.

Gruß,
Naclador

Edit:
zur Erinnerung: https://dasgelbeforum.net/index.php?id=583661

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Psychopathen sitzen ueberall

CalBaer @, Mittwoch, 12.01.2022, 15:05 vor 14 Tagen @ Naclador 1822 Views

Je hoeher der Rang, desto mehr sind zu finden. Und sie haben die Gabe, Menschen mit dreisten Luegen hinters Licht zu fuehren, weil sie diese ueberzeugend vortragen.

Heute soll Scholz im Bundestag gesagt haben, dass man die weitere Ansteckungen mit dem gefaehrlichen Virus mit der Impfung begrenzen muesse.

Das ist schon mal wissenschaftlich gesehen doppelt unsinnig, was Scholz auch wissen wird, aber die Masse der Bevoelkerung glaubt es.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

und bevorzugt in Regierungen

nereus @, Mittwoch, 12.01.2022, 16:28 vor 14 Tagen @ CalBaer 1599 Views

Lauterbach will alles durchimpfen, bevor die“ schmutzige Immunität“ (er meinte fälschlicherweise die natürliche) alle schützt.
Vom gleichen Kaliber ist der Bundespräser, der seinen Zuhörern Folgendes erklärt:

Steinmeier stellte die Impfpflicht-Debatte in einen größeren politischen Zusammenhang – ihr Verlauf sei „entscheidend“ für die Demokratie. „Es gibt Menschen, die sagen: Wir haben in Deutschland eine ‚Corona-Diktatur'“, sagte der Bundespräsident – und fügte hinzu: „Das ist bösartiger Unfug!“ In einer solchen Behauptung stecke „nicht nur Verachtung für unsere demokratischen und rechtsstaatlichen Institutionen – sondern darin steckt eine Beleidigung von uns allen!“

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundespraesident-debattiert-ueber-impfpfl...

Kann man sich eigentlich noch mehr entblöden?

Die Impflicht beinhaltet ja bereits diktatorischen Vollzug, weil es andernfalls freiwillig wäre.
Damit ist die Aussage – wir haben eine Corona-Diktatur – völlig zutreffend, unabhängig davon, ob man derartige Maßnahmen für überzogen, gar kriminell oder auch aufgrund einer spezifischen Gefahrenlage für gerechtfertigt hält.
Das ändert nichts am Sachverhalt.

„Bösartigen Unfug“ verbreitet Steinmeier mit seiner „talmudischen“ Rabulistik, die alles und dann wieder nichts erklären kann.
Anstatt sich argumentativ in angebliche Gesundheitsgefahren zu retten, um die „temporäre Diktatur“ zu verteidigen – auch wenn man dem nicht folgen mag – labert er einfach nur dummes Zeug. [[sauer]]

Steinmeier appellierte an die Solidarbereitschaft auch der Impfskeptiker.
In jeder Abwägung für oder gegen die Impfung müsse berücksichtigt werden, dass es ein gesellschaftliches Interesse gebe, „die Zahl der Todesfälle kleiner zu halten“.

Er hat es immer noch nicht verstanden. [[motz]]

Die Impfung schützt weder vor Infektion, noch vor Erkrankung!
ALLE übertragen das Virus.
Das „pfizern“ inzwischen die Spatzen von den Dächern!
Damit verbleibt nur noch das individuelle Risiko jedes Geimpften oder Ungeimpften an Corona schwer zu erkranken.
Aktuell überwiegen allerdings die geimpften Patienten in den Krankenhäusern, weil die Impfung inzwischen fast „magnetisch“ auf die Mutationen reagiert.
Wer sich also impfen lässt baut allerhöchstens einen kurzfristigen Immunschutz auf (falls überhaupt) und mindert mittel- bis langfristig seine Abwehrkräfte und holt sich ggf. noch ganz andere Probleme an den Hals.

Das sagt inzwischen sogar jemand, der das ganz sicher wissen muss, Marco Cavaleri, Head of Office, Biological Health Threats and Vaccines Strategy bei der EMA:

Gegenüber einer Impfstrategie, die dauerhafte Boosters Shots, sagen wir alle vier Monate umfasst, haben wir zwei Bedenken:
Eine solche Strategie wird unweigerlich zu Problemen mit der Immunantwort führen.
Die Immunantwort wird nicht mehr so gut sein, wie wir sie gerne hätten.

Wir sollten also vorsichtig sein und das Immunsystem nicht mit wiederholten Impfungen überlasten.

Quelle: https://sciencefiles.org/2022/01/12/fiasko-ema-warnt-vor-booster-shots-europaeische-zul...

Die Leidensberichte von Impfgeschädigten und die ansteigenden Todeszahlen indizieren bereits bei Schuss 1 und 2 erhöhte Gefahr, die sich bei Auffrischungs-Impfungen noch weiter potenziert.

Steinmeier – mir graust vor Dir und Deiner Inkompetenz.
Und Lauterbach – die echte schmutzige Immunität (Zusammenbruch der Körperabwehrkräfte) erzeugt die wiederholte Impfung.

Ihr seht beide die immer heftiger schwingende Brücke und wollt dennoch die Leute zwingen darüber zu laufen.
Ihr gehört beide in den Knast wegen systematischer Desinformation! [[kotz]]

mfG
nereus

Die Brücke schwingt nur, wenn man im Gleichschritt darüber marschiert.

Gleipnir @, Mittwoch, 12.01.2022, 17:20 vor 14 Tagen @ nereus 1328 Views

Deswegen: "Ohne Tritt. Marsch!" Spazierengehen!

Eine Brücke kann auch durch andere Umstände schwingen.

nereus @, Mittwoch, 12.01.2022, 17:33 vor 14 Tagen @ Gleipnir 1384 Views

Hallo Gleipnir!

Wenn sie z.B. falsch konstruiert wurde, wie auch die Gen-Therapie.

Bitte hier entlang: https://youtu.be/FGZ6ar5Hww0

Spazierengehen ist dagegen sehr gesund, vor allem durch deutsche Innenstädte. [[zwinker]]

mfG
nereus

Wir sind einer Meinung

Gleipnir @, Mittwoch, 12.01.2022, 17:36 vor 14 Tagen @ nereus 1227 Views

Glaubst du im Ernst, dass Steinmeier die "echten" Zahlen und Wirkungen der Impfung nicht kennt? Ich erinnere mich sehr gut an die ersten Nachrichten aus "Chemnitz" und dann an die "Ergüsse"

Olivia @, Mittwoch, 12.01.2022, 18:40 vor 14 Tagen @ nereus 1282 Views

von Steinmeiner dazu. Da gab es nicht die geringste Ähnlichkeit. Ähnlichkeit hatte aber das, was Maaßen dazu sagte.... ich meine derjenige, der jetzt als "Rechtsaußen" gebrandmarkt wird.

Seinerzeit wurden 3 Personen angegriffen, weil sie einer Frau helfen wollten, die angepöbelt wurde von einer "Gruppe von Männern". Alle drei wurden offenbar lebensgefährlich verletzt. Einer starb. Nur von dem war dann noch in den Medien zu lesen..... und die "Buschtrommel" vermutete, dass die "Männergruppe", die die Frau angegriffen hat zu einem "politischen Bundesgenossen" im Syrienkrieg gehört haben sollte.... der die BRD "Unterstützung" hat zukommen lassen, abgesegnet vom Parlament... weil "Ausnahmesituation". Schätzungsweise wollte auch der "große Bruder" das nur auf sehr kleiner Flamme abgehandelt wissen.

Aufgeklärt wurde das nie!!! - Jeder der den Mund auch nur ansatzweise aufmachte, war über Nacht "Nazi" und "Rechts".

Und Steinmeier hat dann auf der Webseite des Bundespräsidenten eine "linke Band"... demokratische Band gegen Rechts..... verlinkt, die in etlichen Songs bereits zu Gewaltaten gegen Polizisten aufgerufen hatte.

Erzähl mir nicht, dass der einen Fehler nach dem anderen macht, oder? Lange genug ist der eigentlich in der Politik, um bestimmte Fehler nicht zu machen. Also frage ich mich, was der Grund ist? Wer oder was sitzen ihm im Nacken?

--
For entertainment purposes only.

Omikron hat 91% Wirksamkeit, ber unsere Psychopathen halten die Menschen in Angst und Schrecken

Joe68 @, Mittwoch, 12.01.2022, 19:20 vor 14 Tagen @ CalBaer 1325 Views


...US-Studie vergleicht Folgen von Omikron und Delta
Eine neue Studie bringt jetzt allerdings mehr Licht ins Dunkel: Forscher der University of California in Berkeley hatten dafür die Daten von rund 70.000 Corona-Fällen analysiert, davon rund 50.000 mit Omikron, die übrigen mit Delta. Dabei handelte es sich um Infizierte aus Kalifornien. Die Wissenschaftler untersuchten unter anderem das Risiko einer Hospitalisierung, einer Einweisung auf die Intensivstation sowie das Sterberisiko nach einer Infektion.

Die Forscher ermittelten dabei:
Krankenhauseinweisungen erfolgten bei 235 Fällen mit der Omikron-Variante (0,5 Prozent) sowie bei 222 Fällen mit der Delta-Variante (1,3 Prozent).

Die Wahrscheinlichkeit, mit Omikron hospitalisiert zu werden war demnach um rund 52 Prozent geringer als bei Delta.

Das Risiko, wegen einer Omikron-Infektion intensivmedizinisch behandelt zu werden, war im Vergleich zu Delta um 74 Prozent reduziert.

Die Mortalität, also das Sterberisiko nach einer Infektion mit der Omikron-Variante, war im Vergleich zu Delta sogar um 91 Prozent verringert.

Und auch die durchschnittliche Dauer des Krankenhausaufenthalts war bei hospitalisierten Patienten mit Infektionen der Omikron-Variante um 3,4 Tage kürzer als bei hospitalisierten Patienten mit Infektionen der Delta-Variante. Das entspricht laut den Wissenschaftlern einer Verkürzung der Krankenhausaufenthaltsdauer um rund 70 Prozent.
....

https://www.focus.de/gesundheit/news/virologe-aeussert-sich-optimistisch-zu-us-daten-ke...

Ob unsere Psychopathen diese wissenschaftlichen Erkentnnisse anhemen werden?Oer werden sie weiter gegen Umgeimpfte hetzen und denen die Schuld an der Omikron-Welle und den knappen Krankenhaus-Betten geben? Die Ungeimpften sind heuet von fast allen sozialen Aktivitäten ausgeschlossen, und werden dennoch an der Verbreitung des Virus schuldig gesprochen. Das erinnert an dunkle Zeiten, der Hexenverfolgung, durch Wissenschaftler und Kirchen, in Verbund mit dem Fürsten.

Wobei 70% der Einweisungen zufaellig sind (UCSF Notaufnahme)

CalBaer @, Mittwoch, 12.01.2022, 20:37 vor 14 Tagen @ Joe68 983 Views

Gleiches Bild wie in UK. Leute gehen aus einem anderen Grund ins Krankenhaus und dort wird beim obligatorischen Test die Infektion festgestellt.

Dazu kommt dass Leute irrsinnigerweise ins Krankenhaus gehen, nur weil der Test positiv ist sie aber keine Symptome haben. Sie werden in vielen Faellen nach Hause geschickt, gehen teilweise aber in die Statistiken ein.

https://www.sfgate.com/coronavirus/article/San-Francisco-omicron-COVID-hospitalizations...

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Eine meiner Nichten Omicron-positiv, nach Familienbesuch. Vorher alle schnellgetestet. Hat nix, ist nur positiv. Jetzt muss ein Säugling in Quarantäne.....

Olivia @, Mittwoch, 12.01.2022, 20:41 vor 14 Tagen @ CalBaer 1210 Views

Er hat auch nix. Aber das Gesundheitsamt hat ihn zu 2 Wochen Quarantäne "verdonnert". :-) Als ob der sonst in eine Disko gegangen wäre.

--
For entertainment purposes only.

Corona-Bericht eines entlassenen, kanadischen Bundespolizisten

el_mar @, Mittwoch, 12.01.2022, 17:46 vor 14 Tagen @ Albrecht 2564 Views

bearbeitet von el_mar, Mittwoch, 12.01.2022, 18:15

Quelle

Unteroffizier Richard Mehner, RCMP

"Hallo zusammen,

Da die meisten Mitglieder eine Abschieds-E-Mail schreiben, bevor sie gehen, dachte ich mir, dass ich das auch tun sollte, trotz der "besonderen" Umstände, die meinen Abschied begleiten. Wie auch immer, meine Zeit hier bei der RCMP ist vorbei. Für den Moment. Die Möchtegern-Tyrannen in Ottawa haben beschlossen, dass ich nicht länger als Polizeibeamter dienen kann, weil ich mich weigere, ihnen zu sagen, ob ich mich ihrem "Impfstoff"-Erlass unterworfen habe. Ich diene seit 21 Jahren bei der RCMP, und eines der ersten Dinge, die ich zu jeder Person, die ich jemals verhaftet habe, gesagt habe, war: "Sie brauchen mir nichts zu sagen". Leider hat mir unsere Regierung gesagt, dass ich ihr sagen muss, was in meinem Körper ist, und wenn ich nicht die richtige Droge in mir habe, muss ich sie mir als Bedingung für meine weitere Beschäftigung besorgen, ohne Rücksicht auf die Menschenrechte. Sie fragen sich, warum ich Impfstoffe in Anführungszeichen gesetzt habe? Dazu später mehr. Schnallen Sie sich an und ziehen Sie die Riemen Ihres staatlich verordneten Schandmauls fest, diese Abschieds-E-Mail wird wahrscheinlich einige Federn rupfen.

Meine Reise zu diesem Punkt unseres dystopischen, medizinischen Apartheidstaates begann wie viele von Ihnen. Vor fast 2 Jahren sah ich das Fernsehen, als Berichte über einen seltsamen Virus aus Wuhan eintrafen. Ich war ein wenig besorgt, aber nicht sehr. In den letzten 10 Jahren meines Lebens hatte ich viel Zeit damit verbracht, als Amateur die Geschichte zu erforschen, und dabei zu meiner Bestürzung gelernt, dass die offizielle Darstellung der meisten Ereignisse bestenfalls ein wenig suspekt ist. Beispiele wie die Massenvernichtungswaffen im Irak oder der "Aufstand" am 6. Januar in Washington sind leider zahlreich.

Außerdem war ich schon immer ein sehr unabhängiger Mensch. Der Herde zu folgen, hat mir noch nie zugesagt. Wenn mir ein Glaube vorgetragen wird, bewerte ich ihn immer selbst und akzeptiere seinen Wahrheitsgehalt nicht einfach aufgrund der Autorität, die dahinter steht. Bei der letzten Volkszählung der Bundesregierung konnte ich zum Beispiel nicht umhin zu bemerken, dass der Abschnitt über das Geschlecht 3 Felder enthielt. Männlich, weiblich und andere, was ein leeres Feld war. Tatsächlich hat die kanadische Bundesregierung bei der letzten offiziellen Volkszählung die Möglichkeit eingeräumt, das eigene Geschlecht zu bestimmen. Ich fand das eine Mischung aus amüsant und verrückt. Da ich mich zu dieser Zeit besonders dickköpfig und frech fühlte, wählte ich natürlich Minotaurus als mein Geschlecht. Ja, das stimmt, in der Volkszählung der kanadischen Regierung ist mein Geschlecht das eines mythischen Riesenmenschen mit einem Stierkopf.

Also zurück zu meiner Covid-Reise. Ich war von Anfang an skeptisch gegenüber der Pandemie, beschloss aber, abzuwarten und zu sehen, welche Beweise für diese gefährliche Pandemie auftauchen würden. Also lehnte ich mich zurück und beobachtete in aller Ruhe. Damals, und auch jetzt noch, wo ich dies schreibe, war ich der Verwaltungsunteroffizier auf der Wache. Ich war in der einzigartigen Lage, jede Akte zu sehen, die in dem 46-Stunden-Fenster, das ich jede Woche bei der Arbeit hatte, bei PRIME einging. Dazu gehörten natürlich auch alle Akten über plötzliche Todesfälle. Passen Sie jetzt gut auf, trinken Sie noch einen Schluck von Ihrem Milchkaffee, wenn Sie das müssen. Seit Beginn der Pandemie war ich in der Lage, jede einzelne Akte über plötzliche Todesfälle zu sehen, die in unserer Abteilung einging. Was ist mir in dieser Position aufgefallen? Nichts. Keinerlei Aufwärtstrend. Seltsamerweise habe ich auch in meiner Nachbarschaft keine Toten gesehen.

Das stand in krassem Gegensatz zu dem, was ich in den Medien sah. Im Fernsehen, im Radio und im Internet wurde ununterbrochen von Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen berichtet. Noch nie in meinem Leben hatte ich so etwas gesehen. Eine völlige Diskrepanz zwischen der von mir beobachteten Realität und dem, was von meiner Regierung und den staatlich subventionierten Mainstream-Medien dargestellt wurde. Und sie berichteten über Todesfälle in Pflegeheimen. Pflegeheime? Wann haben die Medien jemals über Todesfälle in Pflegeheimen berichtet, es sei denn, es handelte sich um einen Fall von grober Fahrlässigkeit? Es heißt nicht umsonst "Pflege am Lebensende". Menschen kommen am Ende ihres Lebens in Pflegeheime. Der Tod ist die natürliche Folge, und diese Tatsache wurde früher als gesunder Menschenverstand verstanden.

Als die Statistiken zu zeigen begannen, dass die überwiegende Mehrheit der Menschen, die an Covid starben, entweder eine oder mehrere Komorbiditäten hatten oder älter waren als die durchschnittliche Lebenserwartung, wuchs meine Skepsis gegenüber der Pandemie-Darstellung. Dann, im Sommer 2020, bekam ich Covid. Ein paar Tage lang war ich wirklich müde und habe viel gezittert. Dann war es vorbei. Ich habe die "tödliche" Krankheit überlebt, wie die große Mehrheit derer, die sich angesteckt haben. Um ehrlich zu sein, hatte ich schon schlimmere Erkältungen und schlimmere Kater.

Ende 2020 war ich davon überzeugt, dass wir alle mit einer riesigen Ladung absoluten Schwachsinns gefüttert wurden. Sie glauben mir nicht? Schauen Sie sich die Statistiken zur Weltbevölkerung an. Hier ist ein Beispiel.

Ende 2018 betrug die Weltbevölkerung 7.631.091.040 und in diesem Jahr starben 57.625.149 Menschen. Dies ergab eine Gesamtsterblichkeitsrate von 0,76 %. Ich weiß, dass einige von Ihnen darüber schockiert sind, aber ja, 57 Millionen Menschen starben 2018 an allen möglichen Ursachen. Wenn man das Ende seines Lebens erreicht, stirbt man.
Ende 2019 betrug die Weltbevölkerung 7.713.468.100 und 58.394.378 starben. Da mehr Menschen das Ende ihres Lebens erreichten, starben natürlich auch mehr Menschen. Die Sterberate lag in jenem Jahr bei 0,76 %.

Nun wollen wir sehen, was uns 2020 bringt. Das Jahr der Pandemie.

Ende 2020 betrug die Weltbevölkerung 7.794.798.739 Menschen und 59.230.795 starben. Die Sterberate lag bei 0,76 %. Ja. Das ist richtig. Im Jahr der tödlichen Pandemie wuchs die Weltbevölkerung um 81.330.639 Menschen, und die Sterblichkeitsrate änderte sich nicht einmal um ein Hundertstel eines Prozents. Die Medien haben nicht ein einziges Mal die Linse zurückgezogen, um dies zu zeigen, sondern sie haben sich weiterhin auf die Zahl der Fälle und die Todesfälle in Covid beschränkt. Sie gingen sogar so weit, dass sie die Todesursachen änderten, so dass jemand, der "mit" Covid in seinem System starb, als jemand gezählt wurde, der "an" Covid starb. Die westliche Welt wurde wegen einer Krankheit, die ungefähr so tödlich war wie die gewöhnliche Grippe, abgeschaltet. Und unsere Rechte wurden zusammen mit ihr abgeschaltet.
Obwohl diese Krankheit keinen Einfluss auf die Gesamtsterblichkeit der Weltbevölkerung hat, wurde der Ruf nach einer Massenimpfung laut. Da ich der Pandemie bereits skeptisch gegenüberstand, war ich natürlich auch skeptisch, was die Notwendigkeit eines "Impfstoffs" betraf. Oh, sehen Sie, Impfstoff steht wieder in Anführungszeichen. Warum tue ich das?

Weil es sich nicht um einen verdammten Impfstoff handelt!
Ein Impfstoff entsteht, wenn ein Virus aus der Natur in einem Labor unschädlich gemacht und dann dort gezüchtet wird. Der Impfstoff, der aus dem kastrierten Virus hergestellt wird, wird dann einer Person injiziert. Der Körper reagiert dann auf den Impfstoff genauso wie auf das unveränderte, gefährliche Virus. Da es sich bei dem Impfstoff jedoch um eine veränderte, harmlose Version des Virus handelt, verursacht er keine Krankheit, und die natürliche Immunität des Körpers ist in der Lage zu "lernen", wie man mit dem Virus umgeht. Dieses "Lernen" dauert ein Leben lang und ist der Grund dafür, dass die Menschen eine Immunität gegen das Virus entwickeln, gegen das sie geimpft wurden. Menschen, die gegen Masern geimpft wurden, bekommen keine Masern, und dasselbe gilt für Mumps usw. usw. Keiner der so genannten Covid-"Impfstoffe" entspricht dieser Definition. Wenn Sie sich fragen, warum "geimpfte" Menschen immer noch Covid bekommen und es verbreiten, dann ist das der Grund. Die Tatsache, dass "geimpfte" Menschen immer noch Covid bekommen und es verbreiten, sollte Ihnen zeigen, dass dieser Wahnsinn niemals enden wird, solange Sie der offiziellen Darstellung Glauben schenken.

Die Funktionsweise dieser neuen Covid-"Impfstoffe" basiert auf einer brandneuen Technologie, die noch nie in großem Maßstab eingesetzt wurde. Dies gilt insbesondere für die beiden am stärksten beworbenen "Impfstoffe", Moderna und Pfizer. Diese Medikamente nutzen die künstliche mRNA-Technologie. Stellen Sie sich die mRNA als die Software unseres Körpers vor. Die Betriebsanleitung. Pfizer und Moderna verwenden künstliche mRNA auf der Grundlage eines Computeralgorithmus. Diese Anweisungen sind in einem so genannten Nanolipid verkapselt. Ein Nanolipid ist eine winzige Hülle aus Fett. In den Spritzen von Pfizer und Moderna sind Billionen dieser Nanolipide enthalten. Nach der Injektion zirkulieren sie über das Lymphsystem durch den Körper. Wenn sich die Nanolipide auflösen, erhält Ihr Körper neue Anweisungen für sein Immunsystem. Diese Anweisungen weisen Ihr Immunsystem an, Spike-Proteine zu bilden, die den Spike-Proteinen des Covid-Virus ähneln. Dies ist der entscheidende Unterschied, den Sie beachten müssen. Ihr Körper erhält die Anweisung, genau den Erreger zu produzieren, gegen den Ihr Immunsystem eine Abwehr aufgebaut hat. Dies ist völliges Neuland, und nichts dergleichen ist jemals in so großem Maßstab an der menschlichen Bevölkerung durchgeführt worden. Die Arzneimittelhersteller selbst haben zugegeben, dass sie die langfristigen Nebenwirkungen nicht kennen. Als vor kurzem eine FOIA-Anfrage an die FDA in den USA gerichtet wurde, in der die Sicherheitsdaten für den Impfstoff von Pfizer angefordert wurden, bat die FDA einen Richter um 75 Jahre Zeit, um der Anfrage nachzukommen. Das ist nichts Ungewöhnliches.

Um die Sache noch schlimmer zu machen. Jedes einzelne westliche Land hat Gesetze erlassen, die diese Pharmaunternehmen vor zivilrechtlicher Haftung schützen, wenn ihre Impfstoffe Menschen schaden. Diese Gesetze wurden zwar schon vor Jahren verabschiedet, gelten aber immer noch für die Covid-"Impfstoffe". Sie haben richtig gehört. Wenn der Moderna-Covid-"Impfstoff" Sie schädigt, können Sie Moderna nicht verklagen. Das Gleiche gilt für jedes andere Pharmaunternehmen, das einen Impfstoff herstellt, ob Covid-"Impfstoff" oder nicht. Sie alle genießen zivilrechtliche Haftungsimmunität für die von ihnen hergestellten Impfstoffe. Entschädigungen für Impfschäden werden in den USA im Rahmen eines steuerfinanzierten Programms, des so genannten Impfschaden-Entschädigungsfonds, ausgezahlt und nicht als Rechtsmittel im Rahmen von Zivilklagen. Dieser Fonds wurde 1986 eingerichtet und hat bisher 4,4 Milliarden Dollar an Entschädigungen ausgezahlt. In Kanada gab es bis Juni 2021 keinen solchen Fonds für Impfschäden. Die Hand auf dem Kinn-Emoji gehört hierher.

Machen Sie hier keinen Fehler. Es handelt sich um einen groß angelegten Medikamentenversuch, und jeder, der geimpft wurde, nimmt daran teil. Nachdem ich mich über diese neuen Medikamente informiert hatte, war ich sehr skeptisch, als sie angepriesen wurden. Hinzu kommt, dass fast alle Arzneimittelhersteller, die Covid-"Impfstoffe" herstellen, eine sehr unrühmliche Geschichte in Sachen Qualitätskontrolle und Ethik haben. Johnson & Johnson hat im Laufe seines Lebens 9 Milliarden Dollar an Vergleichen gezahlt und Pfizer hat 4,6 Milliarden Dollar gezahlt. Natürlich nicht für ihre Impfstoffe, sondern für ihre anderen Pharmazeutika. Moderna wurde 2010 gegründet, und ihr Covid-"Impfstoff" ist das erste Produkt, das sie jemals auf den Markt gebracht haben. Inzwischen ist bekannt geworden, dass die Entwicklung des Moderna-"Impfstoffs" im Dezember 2019, also unmittelbar vor Ausbruch der Pandemie, abgeschlossen wurde. Darf ich es wagen, meine Hand auf mein Kinn zu legen und ein zweites Mal nachdenklich nach oben zu blicken? Es ist fast so, als hätten sie etwas vorausgesehen.

Da ich der ganzen Pandemie-Geschichte bereits skeptisch gegenüberstand, hatte ich schon vor langer Zeit beschlossen, dass ich keinen dieser "Impfstoffe" nehmen würde. Da ich also beschlossen hatte, mich zurückzulehnen und zu beobachten, wie sich die so genannte Pandemie entwickelt, beschloss ich, die Impfkampagne zu beobachten. Eines der ersten Dinge, die mir auffielen, war, dass Menschen wie ich völlig ignoriert wurden und man nie über sie sprach. Was meine ich mit Leuten wie mir? Ich meine Menschen, die Covid hatten und wieder gesund wurden. Plötzlich gab es keine natürliche Immunität mehr. Alle mussten sich impfen lassen, unabhängig davon, ob sie eine natürliche Immunität hatten oder nicht. Warte..... was? Niemand würde jemals vorschlagen, dass jemand, der Masern oder Polio hatte, gegen diese Krankheiten geimpft werden sollte.

Warum wurde plötzlich nicht mehr über natürliche Immunität gesprochen? Aber wenn man wusste, wo und wie man suchen musste, wurde darüber gesprochen und es wurde untersucht. Die größte Studie wurde in Israel durchgeführt, wo die Forscher zu dem Schluss kamen, dass die natürliche Immunität einen 27-mal höheren Schutz bietet als eine Impfung. Nicht doppelt, nicht dreifach, sondern 27-mal! Ein Anwalt in den USA hat vor kurzem einen FOIA-Antrag an die CDC gestellt und um Aufzeichnungen über jeden Patienten gebeten, der eine frühere Covid-Infektion hatte, anschließend erneut infiziert wurde und dann das Covid auf eine andere Person übertragen hat. Die CDC konnte keine einzige Aufzeichnung darüber vorlegen, dass dies jemals geschehen ist. Doch aus irgendeinem bizarren Grund wollen weder die Regierung noch die Medien jemals über natürliche Immunität und Covid zusammen sprechen.

Und jetzt können wir einen Großteil der Ergebnisse dieser Massenimpfkampagne sehen. Und entgegen den Behauptungen, die man Ihnen erzählt hat, sind sie nicht gut. Daten aus dem Vereinigten Königreich zeigen, dass geimpfte Erwachsene unter 60 Jahren doppelt so häufig sterben wie ungeimpfte. Amerikanische VAERS-Daten zeigen, dass diese Covid-"Impfstoffe" in den letzten 30 Jahren mehr Todesfälle verursacht haben als alle anderen Impfstoffe zusammen. In Europa haben die Daten der FIFA einen Anstieg der kardialen Ereignisse und plötzlichen Todesfälle bei Fußballspielern um 500 % ergeben. Erst kürzlich veröffentlichte die American Heart Association eine Studie, in der nachgewiesen wurde, dass Mrna-"Impfstoffe" die Marker für Herzerkrankungen drastisch erhöhen.

Eine kürzlich in Deutschland durchgeführte Studie hat gezeigt, dass die Sterblichkeitsrate in einem Land umso höher ist, je höher die Impfrate ist. Am 11. November 2021 meldete Doktor Nagase einen Rekord von 13 Totgeburten innerhalb von 24 Stunden im BC Children's Hospital. Der Durchschnitt liegt bei 1 pro Monat. Während einer kürzlich stattgefundenen Debatte im Provinzparlament von Ontario konfrontierte der Abgeordnete Rick Nicholls den Gesundheitsminister mit dem starken Anstieg der Totgeburten bei geimpften Schwangeren in Ontario. Alles, was er für seine Bemühungen bekam, war Ablenkung. Obwohl diese neuen Beweise ans Licht kamen, herrschte in den Medien absolutes Schweigen. Stattdessen will man nun unsere Kinder impfen. Das Risiko für Kinder durch Covid ist gleich Null. Es ist absolut kriminell, Kinder mit diesen experimentellen Medikamenten zu impfen, deren Langzeitnebenwirkungen unbekannt sind und die immer mehr unerwünschte Wirkungen zeigen.

Da ich mich weigere, bei dieser erzwungenen "Impfkampagne" mitzumachen, werde ich gezwungen, ohne Bezahlung Urlaub zu nehmen. Obwohl etwa 70 % der Bundesbediensteten die Möglichkeit haben, sich testen zu lassen, haben die RCMP, die CBSA und die Bundesgefängnisse aus unerklärlichen Gründen eine Impfpflicht angeordnet. Ich weigere mich, das mitzumachen. Das ist unsinnig, illegal und unethisch. Ich werde mich auch weiterhin weigern und habe mir zusammen mit Hunderten von anderen Bundesbediensteten einen Rechtsbeistand genommen. Wir werden unseren Tag vor Gericht bekommen und gewinnen. Einige mögen sich fragen, wie unsere Gewerkschaft zu diesem Thema steht. Die Antwort ist, dass sie es nicht getan hat. Unsere Gewerkschaftsführung hat sofort das Knie geknickt und keinerlei Widerstand geleistet. Trotz dieser Rückschläge wissen diejenigen, die in dieser Sache kämpfen, dass wir die Wahrheit auf unserer Seite haben. Die Wahrheit ist im Moment vielleicht nur ein Kieselstein, der einen Abhang hinunterrollt. Daraus wird sich unweigerlich eine Lawine entwickeln. In Wirklichkeit ist dies also keine Abschieds-E-Mail, sondern eine "Wir sehen uns 2022"-E-Mail.

Bevor ich gehe, lassen Sie mich noch Folgendes sagen. Habt keine Angst. Die Regierung und ihre Sprachrohre in den Mainstream-Medien haben nun schon seit fast 2 Jahren eine ununterbrochene Kampagne der Angst gefördert. Schalten Sie Ihren Fernseher und Ihr Radio aus. Recherchieren Sie selbst und stellen Sie alles in Frage. Wissen beginnt mit dem Stellen von Fragen. Mit jeder neuen Variante wird versucht, Ihnen Angst zu machen, obwohl in der Geschichte der Virologie noch nie ein Virus mutiert ist, um tödlicher zu werden. Der Selektionsdruck begünstigt immer eine ansteckendere, aber weniger tödliche Mutation.

Der neue "Skariant" ist Omicron. Sie sagen dir nicht, dass sie Mu und Xi im griechischen Alphabet übersprungen haben. Und warum? Weil Mu oder Xi einfach nicht gruselig klingen. Wenn Sie einen hirntoten Papagei hören, der das Argument "Vertrauen Sie der Wissenschaft" wiederholt, fragen Sie ihn höflich nach einer Definition von Wissenschaft. Das können sie nie, weil sie es nicht wissen. Was sie wirklich sagen, aber zu dumm sind, um das zu erkennen, ist, dass sie sagen: "Vertraut der Autorität und stellt keine Fragen." Das, meine Freunde, ist die Antithese zur Wissenschaft.

Und holt euch etwas Sonnenschein. Die jüngste deutsche Studie, die tatsächlich wissenschaftlich ist, hat einen umgekehrten Zusammenhang zwischen Vitamin D und der Sterblichkeitsrate bei Covid gezeigt. Die Studie zeigte, dass bei einem ausreichend hohen Vitamin-D-Spiegel eine Sterblichkeitsrate von Null erreicht werden kann. Außerdem sollten Sie nicht zulassen, dass man Ihren Kindern diesen "Impfstoff" injiziert. Warum um alles in der Welt sollten Sie zulassen, dass Ihren Kindern ein experimentelles Medikament gespritzt wird, das von Pharmaunternehmen stammt, die eine lange Reihe von Zivilprozessen beigelegt haben, bei denen dieselben Unternehmen eine umfassende rechtliche Immunität für die von ihnen entwickelten Impfstoffe genießen, und das gegen eine Krankheit, vor der Ihre Kinder völlig sicher sind? Das ist Irrsinn. Und das jüngste Video, in dem Trudeau erklärt, er freue sich darauf, Kinder zu impfen, sieht völlig psychotisch und verstört aus. Halten Sie diese Verrückten von Ihren Kindern fern. Ihre Kinder werden mit ihrer natürlichen Immunität gut zurechtkommen.

Ich weiß nicht, wie viele Menschen dies lesen werden. Ich vermute, dass diese E-Mail, sobald sie bestimmten Rängen bekannt ist, vom Server genommen wird. Das allein spricht schon Bände. Die letzte Nachricht eines 21-jährigen Veteranen zum Schweigen zu bringen, der gezwungen war, das Land zu verlassen, nur weil er der Regierung nicht sagte, ob er eine Droge in seinem Körper hatte oder nicht, zeugt nicht von einer transparenten oder gutgläubigen Führung. Im Gegenteil, es zeugt sowohl von Feigheit als auch von einem völligen Verrat jeglicher erklärter Prinzipien. Bevor ich gehe: Falls jemand von Ihnen an Mut und Freiheit glaubt. Sie sind nicht allein. Viele Mitglieder sind dieser Meinung und haben ihre eigene Website eingerichtet: mounties4freedom.com. Eine andere Gruppe besorgter, freiheitsliebender Kanadier hat action4canada.com eingerichtet. Schauen Sie sich diese Seiten an, wenn Sie Zeit haben.

Wie auch immer, ich habe jetzt schon zu viel von Ihrer Zeit in Anspruch genommen. Lachen Sie immer über diejenigen, die Angst verbreiten wollen, und wir sehen uns im Jahr 2022.

Korporal Richard Mehner, Ihr "impfstofffreier" Minotaurus

P.S. Hauptkommissar De La Gogondiere,
Ich habe eine Kopie dieses Briefes an Ihre Bürotür geklebt, im Stil von Martin Luther. Wenn Sie den historischen Bezug nicht verstehen, laden wir Sie ein, ihn nachzuschlagen."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

/i]

Saludos

el mar

--
Ave Big Pharma, morituri te salutant

Das Einzige, was die "Pandemie" noch am Laufen hält, sind die Tests

D-Marker @, Mittwoch, 12.01.2022, 17:53 vor 14 Tagen @ Albrecht 1995 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 12.01.2022, 18:14

Die Hospitalisierungsrate sinkt seit Dezember 2021.
Damit ist die ganze Testerei zum Selbstzweck geworden, denn was beweist sie noch?
Das sich im Januar viele einen Grippevirus einfangen, welchen der Körper mit seinem Immunsystem verdrängt?
So wie seit vielen Jahrtausenden?
Bloß, das da nicht getestet wurde?

https://www.stimme.de/ueberregional/baden-wuerttemberg/nachrichten/pl/warum-trotz-sinke...

Bleibt noch die manipulierte Bettenauslastung.

LG
D-Marker

Covid-Impfstoffe foerdern Mutationen

CalBaer @, Donnerstag, 13.01.2022, 20:12 vor 13 Tagen @ Albrecht 514 Views

Sicher eine Binsenweisheit unter Virologen, aber das erzaehlen sie uns nicht so schnell.


The approved COVID-19 vaccines, on the other hand, all target a single protein — and two of them only a short stretch of that protein. If mutations change the shape of that protein, it could easily make our vaccines less effective.

"Vorsicht", keine Querdedenker, sondern Universitaet Berkeley, Kalifornien:

https://evolution.berkeley.edu/evo-news/viruses-variation-and-vaccines/

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.