EU-Parlamentspräsident David Sassoli gestorben. „Wegen einer schweren Komplikation aufgrund einer Funktionsstörung des Immunsystems“...

XERXES @, Dienstag, 11.01.2022, 08:01 vor 219 Tagen 4724 Views

Gibt es dazu - evt. aus Italien selbst - nähere Angaben? Dem Vernehmen nach war er ja selbstverständlich 3-Fach gepiekst. Inkl. Booster...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Möglich ist vieles.

nereus @, Dienstag, 11.01.2022, 08:51 vor 219 Tagen @ XERXES 3712 Views

Hallo XERXES!

Bei Corriere della Sera liest man dazu:

Er war seit dem 26. Dezember wegen einer schweren Komplikation, die durch eine Störung des Immunsystems verursacht wurde, im Krankenhaus.
..
Er befand sich seit dem 26. Dezember im onkologischen Zentrum von Aviano in der Provinz Pordenone. Sein Sprecher, Roberto Cuillo, gab die Nachricht von seinem Tod bekannt.

Quelle: https://www.corriere.it/esteri/22_gennaio_11/david-sassoli-morto-presidente-parlamento-...

Etwas seltsam wirkt allerdings dieser Teil:

Als am Montag, dem 10. Januar, die Nachricht von seiner Genesung verkündet wurde, gab es zahlreiche Beileidsbekundungen aus dem gesamten parlamentarischen Bogen, von Vertretern der Institutionen, Parteikollegen und Freunden in Europa und in unserem Land.

Das Original lautet: Appresa la notizia del ricovero, nella giornata di lunedì 10 gennaio, numerose erano state le manifestazioni di affetto espresse da tutto l’arco parlamentare, da rappresentanti delle istituzioni, colleghi di partito e amici in Europa e nel nostro Paese.

"Ricovero" steht für Erholung oder (Krankenhaus-)Aufenthalt.
Vielleicht sollte einmal ein Muttersprachler den Satz richtig deuten.
Aber zurück zur Krankheit des Parlamentspräsidenten.

In der Nacht vom 14. auf den 15. September wurde der Präsident des EU-Parlaments mit einer Lungenentzündung in ein Straßburger Krankenhaus eingeliefert und konnte nicht an der Plenarsitzung teilnehmen, in der die Präsidentin der EU-Kommission, Frau von der Leyen, ihre Rede zur Lage der Union hielt.
In einer Videobotschaft auf Twitter erklärte Sassoli, er sei "von einer schlimmen, durch Legionellen verursachten Lungenentzündung schwer betroffen: Ich hatte sehr hohes Fieber, wurde in Straßburg ins Krankenhaus eingeliefert und kehrte dann zur Genesung nach Italien zurück.
Leider erlitt ich jedoch einen Rückfall, woraufhin die Ärzte eine Reihe von Tests und Untersuchungen empfahlen", die Sassoli in Italien durchführte und die Sitzungen des Parlaments den ganzen Oktober über aus der Ferne leitete, bevor er Ende November persönlich zur Plenartagung zurückkehrte.

Eine Lungenentzündung durch Legionellen ist kein Pappenstiel, aber es stellt sich natürlich die Frage, wie aufrichtig die Medien in diesem Fall sind.
Wenn der geimpfte Politiker an COVID verstorben wäre, würde das dem Impf-Wahn entgegenstehen, daher halte ich es durchaus für möglich, daß man die Hintergründe der Lungenentzündung ein wenig frisiert haben könnte.
Die Betonung liegt aber auf „könnte“.

Mal sehen, ob das Logen-Portal in de nächsten Tagen etwas dazu schreibt. [[zwinker]]

mfG
nereus

Kleiner Nachschlagzum Thema – Betty White

nereus @, Dienstag, 11.01.2022, 09:06 vor 219 Tagen @ nereus 3746 Views

Die "Golden Girls"-Legende Betty White starb am 31. Dezember im Alter von 99 Jahren.
Jetzt wurde die Todesursache bekannt: Wie unter anderem das "People"-Magazin berichtet, ist in ihrem Totenschein ein "zerebrovaskulärer Unfall" notiert.
Darunter versteht man die Störung der Blutversorgung des Gehirns.
Die "Golden Girls"-Legende habe sechs Tage vor ihrem Tod einen Schlaganfall erlitten und sei an den Folgen der Sauerstoff-Unterversorgung ihres Gehirns verstorben sein, heißt es weiter.
Eine Quelle berichtete dem Magazin überdies, dass White friedlich im Schlaf gestorben sei.
Ihr Agent Jeff Witjas bestätigte das und betonte,
dass Whites Tod nicht mit einer Auffrischungsimpfung drei Tage zuvor in Verbindung steht , wie in den sozialen Medien von Impfgegnern spekuliert werde: "Ihr Tod sollte nicht politisiert werden - das ist nicht das Leben, das sie gelebt hat."

Quelle: https://www.n-tv.de/der_tag/Dienstag-der-11-Januar-2021-article23049166.html

99 ist ein sehr stattliches Alter und da darf man sehr wohl mit dem täglichen Erscheinen des Sensenmannes rechnen.
Doch ein Schlaganfall kurz nach der Impfung ist schon recht verdächtig, zumal es eine gefürchtete Nebenwirkung der Gen-Therapie ist. [[hae]]

mfG
nereus

Mit der Impfung könnte es so sein wie mit einer Covid-Infektion: Wenn jemand schon sehr krank oder alt ist, dann ist das der Strohhalm (nicht der Grund), der zum Crash=Tod führt. owT

BerndBorchert @, Dienstag, 11.01.2022, 13:12 vor 219 Tagen @ nereus 1827 Views

Die Impfung IST eine Covid-Infektion, wennauch eine künstliche ..

Beo2 @, NRW Witten, Dienstag, 11.01.2022, 13:35 vor 219 Tagen @ BerndBorchert 2637 Views

bearbeitet von Beo2, Dienstag, 11.01.2022, 13:39

.. mit einem künstlich modifizierten oder reduzierten Covid'19-Virus - also mit einer Art künstlicher Mutation.

Sie erfolgt künstlich und in einem anderen Organ des Körpers, als es natürlicherweise geschieht - nämlich in der Muskulatur des Oberarms anstatt in der Lunge. Das erzeugt gegebenenfalls und natürlicherweise! auch ganz andere akute Symptomatik oder gesundheitliche "Komplikationen".

Hinzu kommt m.M.n. die Gefahr, dass durch die Spritze es zur Beschädigung eines Blutgefäßes kommen kann, so dass das Vakzin direkt in den Blutkreislauf gelangt. Das kann dann wohl nicht ohne "Komplikationen" bleiben.

Mit Gruß, Beo2

Aspiration ist ja schon widersprüchlich geregelt - die ganze Nummer ist der Wahnsinn

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 11.01.2022, 14:03 vor 219 Tagen @ Beo2 2771 Views

Hinzu kommt m.M.n. die Gefahr, dass durch die Spritze es zur Beschädigung eines Blutgefäßes kommen kann, so dass das Vakzin direkt in den Blutkreislauf gelangt. Das kann dann wohl nicht ohne "Komplikationen" bleiben.

Mit Gruß, Beo2

Einerseits SOLL beim Muskelschuss immer aspiriert werden, um den Treffer in ein Blutgefäß zu vermeiden, andererseits SOLL bei der Brühe NICHT aspiriert werden, weil die Lipide, die das mRNA ummanteln, durch den Vakuumzug beschädigt werden können, bzw. wohl nachweislich auch werden.

Ja watt denn nu?

Dieses russische Roulette hat mir zu viele Fehlerquellen.

Nein, nein, das möchte ich nicht haben.

Übrigens mal ne Frage in die Runde:

Was unterscheidet den negativen Antigenschnelltest eines Doppeljunkies vom negativen Antigenschnelltest eines Gesunden?

Es muss einen Unterschied geben!

Sonst wäre Tuji Plus ja eine Diskriminierung der Gesunden. Das kann im besten Deutschland aller Zeiten, wo alles auf Grün steht und nichts Rotes mehr gilt, unmöglich sein. Und auch nicht, weil wir ja mehr Antidiskriminierungsbeauftragte haben, als demnächst Fachkräfte in der Gesundheitsbranche.

Oder will mir die Ampel vor meinen Ventilator kacken...?

Danke im Voraus für die Aufklärung[[top]]


Ich möchte der Logiker aller Deutschen sein, auch der Ungeimpften!

--
Gruß
Der_Chris

Verhaltensregeln gegenüber deutschen Politkern:
*Verachten* Auslachen* Verhöhnen* Ignorieren*
Und niemals Aufmerksamkeit schenken!

10+

Griba @, Dunkeldeutschland, Dienstag, 11.01.2022, 15:01 vor 218 Tagen @ Beo2 2127 Views

[[top]]

--
Beste Grüße

GRIBA

Die meisten (80%, 90%, 95%?) der Corona-Toten (an und mit) sind an Covid19 als "Strohhalm" (und nicht als Grund) gestorben. Ist das bei den Impf-Toten auch so? Sind hauptsächlich Alte Impf-Tote? owT

BerndBorchert @, Dienstag, 11.01.2022, 15:55 vor 218 Tagen @ Beo2 1529 Views

Es ist eben ein (das erste) evolutionäre Experiment

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 11.01.2022, 16:14 vor 218 Tagen @ BerndBorchert 2001 Views

.

Die Alten spielen bei der Evolution prinzipiell keine Rolle. Der Debitisus war der erste, der ihnen eine Rolle zugeschoben hat - als Nachschuldner. Daran droht er jetzt zu scheitern. Die Impfung dient dazu, den Debitisus vor den Alten zu retten.*) Deswegen auch ihre ständige Wiederholung. @Olivia scheint die einzige zu sein, die das begriffen hat.

Gruß Mephistopheles

*) Wer auch immer geglaubt hat, man könnte einen Sozialstaat haben ohne das das gleichzeitig ein Zwangsstaat wäre, wird eben jetzt eines Besseren belehrt. Das geht nur bei - historisch außergewöhnlichen, da genug billige Energie - Überschüsen. Schwindet die Überschüssige Energi, werden als erstes die unproduktiven Alten geopfert. Wer hätte das gedacht? Meph

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Sassoli hatte zuvor wohl schon Leukämie. Dazu kam dann die Legionelleninfektion. (mT)

DT @, Dienstag, 11.01.2022, 17:39 vor 218 Tagen @ nereus 1610 Views

Das könnte ihn dann wohl umgebracht haben. Ich denke, die genannte Immunschwäche ist wohl auf die Leukämie und eventuelle Immunsuppression durch Krebsmedikamente zurück zu führen.

https://www.merkur.de/politik/david-sassoli-tot-gestorben-eu-parlament-praesident-krank...

https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2022/01/tag-Sassoli-David-Legionellen-Pn...

Nur AFD-Mitglieder sterben garantiert an Covid

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Dienstag, 11.01.2022, 18:02 vor 218 Tagen @ DT 1724 Views

Hallo DT,

passend zu Deinen anderen Beiträgen lieferst Du mal wieder anekdotischen Irrsinn, der statistisch nicht relevant ist.

Es ist den Lesern des gelben Forums klar, dass Du uns mitteilen möchtest, dass er keinesfalls an Covid gestorben ist, schließlich war er ja x-mal geimpft.

Die aktuellen Covid-Impfungen schützen vor Covid genau so viel wie eine Malaria-Impfung gegen Lümmelfäule.

Allein Deine Angst, man könnte diesen Tod falsch deuten, spricht schon wieder Bände.
Du klingst wie ein Narrativ-Klopper vom Faktenchecker-SEK! [[top]]

Ich freue mich auf Deine nächsten Beiträge!

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Ach, ich dachte (mT)

DT @, Dienstag, 11.01.2022, 19:56 vor 218 Tagen @ paranoia 1362 Views

bearbeitet von DT, Dienstag, 11.01.2022, 20:48

bei Covid würde man nur asymptomatisch krank?

Hast Du eigentlich ein Problem mit Deinem Leben?

Wie lebt sich's so als Forums-Misanthrop?

Guck' mal da fliegt ein Satellit!

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 12.01.2022, 12:59 vor 218 Tagen @ DT 912 Views

Hallo DT,

schön, dass Du Dir selbst treu bleibst und zur Sache nie etwas sagst, aber wenn Deine Hauptinformationsquelle weiterhin ein (deutschfeindliches) Zeitungsmedium bleibt, dessen Redakteure sich aus abgebrochenen Soziologie- und Politologiestudenten zusammensetzen, wird das bei Dir nichts mit dem Erkenntnisprozess.

Deine Häme gegenüber dem AFD-Mitglied, die nicht aus dem betreffenden Beitrag selbst heraus deutlich wird, aber sehr wohl im Zusammenhang mit allen anderen Beiträgen von Dir, spricht Bände.

Deine ekelhaften Triage-Fantasien kennzeichnen Dich als Impfreligiösen. Eine differenzierte Betrachtung ist Dir nicht möglich.

Das ist eine traurige Bilanz für jemanden, der sich immer als besonders wissenschaftlich gibt, denn beides zusammen widerspricht sich.

Von Risikomanagement hast Du keinen Plan, denn sonst hättest Du nie ein Problem mit der Beschaffung von 4-fach-OPVs gehabt.

Dein totalitäres Gehabe finde ich beängstigend.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Vor einem Jahr gab es schon Meldungen über vermehrt auftretende AML nach Impfung.

Durran @, Dienstag, 11.01.2022, 20:21 vor 218 Tagen @ DT 1506 Views

Schon vor etwas weniger als einem Jahr habe ich bei Twitter Meldungen gelesen, wo Krankenschwestern von vermehrt auftretender akut myeloische Leukämie in de Krankenhäusern berichteten. Die Vermutung war aufgrund der gehäuften Fälle eine gezielte Nebenwirkung der Impfung.

Seither allerdings hat man konkretes dazu nicht mehr gehört.

Trotzdem wäre ich mir nicht sicher, dass es in einem zeitlichen Abstand zu massiven Erkrankungen der Geimpften kommt. Warum sollte ein Professor Bhakdi mit allen Unrecht haben. Sehe ich nicht.

Keiner weiß wie lange die Impfung wirkt, wieviel Impfungen benötigt werden. also keiner weiß so richtig was in einem oder in 2 oder 3 Jahren passiert. Schwierig.

"Impfung" "zerschießt" das Immunsystem

Socke ⌂ @, Dienstag, 11.01.2022, 22:48 vor 218 Tagen @ DT 1390 Views

Ich denke, die genannte Immunschwäche ist wohl auf die Leukämie und eventuelle Immunsuppression durch Krebsmedikamente zurück zu führen.

Hat sicher dazu beigetragen wenn er so eine Behandlung hatte.

Viel wesentlicher aber dürfte sein, dass die unverträglichen "Impfstoffe" das Immunsystem bei vielen Patienten regelrecht zerschießen!
Und das hat er dann nicht überlebt.

Auf gut deutsche: Ohne "Impfung" wäre die Person sicher noch am Leben.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Mein Fern-Seh-Vorschlag, anstelle des dümmlichen Medien-Bordell-Geplappers

nereus @, Dienstag, 11.01.2022, 13:28 vor 219 Tagen @ XERXES 3312 Views

Die 9/11 Truther-Bewegung führte zu nichts.
Wird es diesmal anders sein? [[hae]]

Mit unserem Projekt wollen wir all jenen eine Plattform bieten, die durch die Covid-19-Impfung Schäden erlitten haben.

Wir wollen erreichen, daß ihre Stimmen gehört werden.
Denn von unseren grossen Medien werden sie das nicht.

Wir wollen Euch hiermit ermutigen, Eure Geschichten zu erzählen – Ihr seid nicht allein! [[top]]

https://www.vaxtestimonies.org/de/

mfG
nereus

Es ist wohl so, das nur wenige % der Chargen vom Gen-Stoff Probleme macht ...

Lenz-Hannover @, Dienstag, 11.01.2022, 17:47 vor 218 Tagen @ XERXES 2174 Views

Hier kann man schauen, ob man betroffen ist,
Quelle Dr. Wodarg, der Mann ohne Vimeo Video [[sauer]]
http://howbadismybatch.info/

Das ist eine irreführende Interpretation der Botschaft ..

Gleipnir @, Dienstag, 11.01.2022, 19:01 vor 218 Tagen @ Lenz-Hannover 1990 Views

verfolgt man die Ausarbeitungen von Yeadon (er ist es, der sich hauptsächlich damit auseinandersetzt), so gibt es Chargen mit mehr Nebenwirkungen und Chargen mit wenigeren.

Wodarg drückt sich hier meines Erachtens sehr unglücklich aus. Auch sein Rat an jene Menschen, die sich notgedrungen "impfen" lassen müssen, sie sollen doch den impfenden Arzt fragen, was da an Stoffen drin ist, bevor sich spritzen lassen, ist für mich abstrus. Als wüssten die, was sie da gerade verspritzen.

Diese Diskussion führt in die vollkommen falsche Richtung, verleitet sie eventuell zu dem Schluss, man wird schon nicht zu den Wenigen gehören, die eine gefährliche Charge erwischen. Ansonsten ist ja alles gut.

Yaedon wollte/will damit eigentlich nachweisen, dass DIE mit unterschiedlichen Inhalten in unterschiedlichen Chargen testen wollen, was damit bewirkt wird, also nochmal den Experimentalcharakter herausarbeiten.

Meines Erachtens muss zudem bedacht werden, dass nur ein Bruchteil der Nebenwirkugen gemeldet wird. Dieser Bruchteil wird aber hergenommen, um daraus Schlüsse über die Gefährlichkeit der einzelnen Chargen zu ziehen ......

Werbung