Da Great Reset & Great Blackout oefter ein Thema sind, hier etwas sehr pragmatisches

CalBaer @, Sonntag, 09.01.2022, 07:37 vor 9 Tagen 4617 Views

So klappt es auch ohne Strom, Supermarkt und Internet. Voraussetzung ist allerdings eine abgelegene Lage mit ausreichend Ressourcen, mildem Klima und natuerlich viel Handwerkliches Geschick verbunden mit Fleiss.

Ana's Bushcraft:
https://www.youtube.com/watch?v=Md7ME58skto

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Nun ja, - Euer Ehren erlauben mir wohl etwas Einspruch?

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 09.01.2022, 13:44 vor 9 Tagen @ CalBaer 1637 Views

O.k. heute bin ich schon 70, - aber der Herr Alzheimer hat mich noch nicht gebissen.In meinen jungen Jahren war ich bei einem der besten Militärs in Europa (außer den franz. Legionären) in der Kommandoausbildung. Das beinhaltete auch die Überlebensausbildung, neben vielen anderen Dingen. Hat mich geformt für mein ganzes Leben, - aber daher kann ich auch derartige Videos beurteilen.Schließlich mussten wir in Mutters wilder Natur alles Mögliche, ohne spezifische Werkzeuge, in die Tat umsetzen.

Es mag außerordentliche Frauen geben, die einen Willen in sich tragen, der letzlich auch körperliche Einschränkungen überwindet. Derlei Beispiele sind fallweise bei asiatischen Frauen zu beobachten, bei den europäischen Frauen ist das verloren gegangen. Die letzten, wo das noch funktioniert hat, waren die Trümmerfrauen. Von den Männern sprechen wir erst gar nicht mehr, - für mich ist das eine gewisse Art der Beruhigung, - denn mit diesen Milchbubis kann keiner einen Krieg gewinnen, und das wissen die Politiker auch. Bestimmte Frauentypen hatten eine ganz andere Form der Zähigkeit in extremen Situationen, - mir ist das bekannt.

Jetzt schau ma mal auf das Video, und was die Frau da absägt und herumschleppt. Da sind Stämme dabei die ein gewisses Gewicht haben.

Dichte von Faserbambus: ca. 1,15 g/cm³ (zum Vergleich. Eiche: ca. 0,8 g/cm³; Fichte: ca. 0,5 g/cm³.

Wenn ich das richtig beobachte, im Video, dann haben die dort keine Fichten, sondern eben Bambus. Dann hat die Tante dort einen Stamm, den ich aufgrund ihrer Handfläche (im Vergleich) auf ca. 20 cm Durchmesser abschätze. Also der größte von den Stämmen, den man im Video gesehen hat. Ich will nicht auf 6 m Länge gehen, aber im Vergleich zur Größe der Frau hat der Stamm wenigstens 5 m Länge. Wenn man das dann ausrechnet (nach Adam Riese und Eva Zwerg), dann komme ich da auf ein Gewicht von ca. 115 kg für diesen Stamm.

Also, ich bin nach wie vor in der Lage, auch in meinem Alter noch 100 kg zu heben. Aber in einer ganz spezifischen Form. Da muss ich die Last in hebegerechter Position unter mir haben, und auch so drüber stehen, dass ich mir nicht mein Kreuz verrenke.

Einen Stamm mit über 100 kg in eine bestimmte Lage von A nach B zu bringen, geht, wenn ich diesen Stamm nur an einem Ende aufgreife und das andere Ende nachschleife. Aber die Tante hat das ja auf ihre Schultern gewuchtet, -und - bitte nicht böse sein, da muss ich etwas drüber lächeln. Das hängt schon mit dem eigenen Köpergewicht zusammen, nur die Ameise ist in der Lage, diese Rechnung ad absurdum zu stellen. Also, ums klar zu sagen: Jemand, der zwischen 50 und 60 kg wiegt, kann keinen Stamm mit 100 kg auf die Schultern wuchten.

Das bedingt, dass ich mir das Video zwar mit Begeisterung angesehen habe, aber ich weiß, dass das nur ein Spielfilm ist, wo der Realität etwas nachgeholfen wurde. Wie und wodurch, das überlasse ich denen, die den Film gedreht und dadurch Geld kassiert haben.

Soviel zum Video. Zu Deiner Tastatur: Weihnachten ist zwar vorbei, aber es kommt der Osterhase. Und ich verspreche Dir zum Osterhasen, dass ich Dir eine deutsche Tastatur zukommen lasse, ich hab noch ca. 30 Stk. gebrauchte davon und ich verkaufe die für ca. 3 € das Stück. Du aber kriegst die geschenkt, wenn Du mir eine Adresse in Deutschland nennst, wohin ich das hinschicken kann. Übern Teich wird das zu teuer.

In dem Video sind die dicken Stämme doch aus Laubholz und nicht aus Bambus

Konstantin ⌂ @, Waldhessen, Sonntag, 09.01.2022, 14:56 vor 9 Tagen @ helmut-1 1219 Views

Nun, ich habe nicht die ganzen 4 Stunden angesehen, aber in den ersten Minuten schleppt die Frau dicke Stämme. Die sind aber eindeutig kein Bambus sondern Laubholz. Ich kenne lange nicht alle Baumarten, aber es gibt beispielsweise auch Balsa und Paulownia. Und beide liegen vom Gewicht her weit unter Fichte, und zwar grob bei 0,2 bis 0,3 g/cm³. Dann wiegt so ein 20 cm Durchmesser Stamm bei 5 Meter Länge grob 40 kg (wenn ich jetzt richtig überschlagen habe). Und das kann eine kräftige Frau durchaus tragen.

Jetzt habe ich mich noch mal etwas durchgeklickt. Bei Min 1:41:38 trägt sie ein Bündel Bambus.
https://youtu.be/Md7ME58skto?t=6098
Allerdings ist bei Bambus zu berücksichtigen, daß das Material nur eine dünne Schicht am Rand ist (Rohr). Zu geschätzt 80% bestehen Bambusstangen aus Luftkammern im Inneren. Dann werden aus 1,15 g/cm³ schnell mal nur 0,23 g/cm³, also ähnlich Balsa und Paulownia.

Viele Grüße
Konstantin

--
"Die wichtigsten Bücher für Herz und Seele: Anastasia"

Könntest recht haben

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 09.01.2022, 19:27 vor 9 Tagen @ Konstantin 660 Views

Paulowia scheidet aus, die Stämme und die Rinde kenne ich, hab sie oft genug in der Hand gehabt. Balsa könnte sein. Wobei Balsa nicht gleich Balsa ist. Da gibts auch Unterschiede in der Holzbeschaffenheit. Sicher sind die mit einem niedrigen spezifischen Gewicht leicht tragbar, - aber ob die dann für eine Konstrution in dieser Art ausreichend sind?

Die leichten Stämme und Äste verwendet man meistens zum Floßbau, aber nicht für tragende Konstruktionen. Wenn die dann stärker sind, also auch schwerer, dann wirds mit dem Gewicht wieder anders. Aber da möchte ich nichts dazu sagen, mit dieser Baumart habe ich so gut wie nie zu tun.

Es ist ja auch schwer zu beurteilen, weil keine Gegend benannt wird, wo das stattfindet. Nach dem Bewuchs, den ich im Video erkennen kann, ist es tropischer Regenwald. Deshalb die vielen Bambusarten, auch Palmen, die man dort sieht, und Balsa kann es durchaus sein. Paulownia scheidet aus, - würde man auch im Video sofort durch die großen Blätter erkennen.

Trotzdem kommt mir das Ganze irgendwie unwirklich vor. Dazu aber müsste ich mir das alles minutiös ansehen, von Anfang bis zum Ende, - und 4 Stunden sind lang. Lassen wir es also im Raum stehen.

Ist das pragmatisch genug ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 09.01.2022, 14:59 vor 9 Tagen @ CalBaer 1552 Views

So klappt es auch ohne Strom, Supermarkt und Internet. Voraussetzung ist allerdings eine abgelegene Lage mit ausreichend Ressourcen, mildem Klima und natuerlich viel Handwerkliches Geschick verbunden mit Fleiss.

..... allerdings kommt diese Info aus einer anderen Quelle. Es ist eine Meinung von Florian Homm .... Die neue Goldrally kommt

Ich habe keine Ahnung ob es schon so weit ist, würde aber meine Beobachtungen der nahezu 4x grössen Anzahl von Goldshop in unserer Stadt, seit der laufenden Dekade erklären. Gerade wird wieder so ein Shop fertig gestellt - ein Neubau u. gross .... direkt neben einen kleineren der etwa seit 2 Jahren existiert.

Die Besitzer sind im Regelfall immer Thaichinesen.
Mal schauen wie es weiter geht.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Die Mühle von Niederurff. Getreu dem Motto, bleib locker, alles halb so wild, es könnte schlimmer kommen, blieb ich locker - und es kam schlimmer.

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 09.01.2022, 19:38 vor 9 Tagen @ CalBaer 1055 Views

https://www.youtube.com/watch?v=iUeyTgatX_4

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ostberlin heute kurz ohne Strom, aber bis Mitternacht ohne Heizung und Warmwasser. (mTuL)

DT @, Montag, 10.01.2022, 04:46 vor 8 Tagen @ CalBaer 990 Views

bearbeitet von DT, Montag, 10.01.2022, 04:50

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/berlin-tausende-menschen-nach-stromausfall...

Wäre doch wenigstens auch Prenzlberg und Potsdam betroffen gewesen, damit die Verursacher selber einmal die Konsequenzen ihres Klimaterrors spüren. Und man stelle sich das ganze bei -10°C vor, mit Schnee draußen.

"Tausende Menschen in einigen Stadtteilen im Berliner Osten sind am Sonntagabend ohne Heizung und warmes Wasser geblieben – bei Außentemperaturen von etwa drei Grad Celsius. Das teilte das Bezirksamt Lichtenberg am Abend über die Warn-App Nina mit. Betroffen sind laut dem Energieversorger Vattenfall rund 90.000 Haushalte.

Der Grund war demnach ein kurzzeitiger Stromausfall im Netz des landeseigenen Stromnetzbetreibers Stromnetz Berlin. Laut Vattenfall waren davon am Nachmittag nicht nur zahlreiche Haushalte, sondern auch das eigene Heizkraftwerk Klingenberg an der Spree im Ortsteil Rummelsburg betroffen. Das Kraftwerk musste heruntergefahren werden.

Nach und nach kühlte sich laut Vattenfall deshalb das Wasser in den Leitungen von rund 90.000 Haushalten vor allem in Berlin-Friedrichsfelde ab. Laut dem Bezirksamt Lichtenberg waren aber auch Menschen in Karlshorst, Oberschöneweide und in Teilen von Treptow-Köpenick betroffen.

...

Das Bezirksamt und die Feuerwehr rieten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Offenes Feuer oder Grills sollten keinesfalls angezündet werden. Auch Backöfen sollte man nicht zum Heizen nutzen. Die Menschen sollten sich mit Kleidung und Decken warm halten und auch ihren älteren Nachbarn helfen."

[image]

Und wieso wird immer noch nicht angeordnet, daß ALLE Tankstellen binnen 8 Wochen ein Notstromaggregat anzuschaffen haben plus Reservekanister? Wo hängts dran, Ihr inkompetenten Dxn!

Strom heute knapp, Tendenz knapper werdend

Ulli Kersten, Heinsberg, Montag, 10.01.2022, 14:32 vor 8 Tagen @ DT 754 Views

Screenshot Von Telegram bzw smard:

[image]

Vive la France, Niech żyje Polska

--
Impf-frei und gesund

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.