Staatsbürgerschaft wechseln...!?

Zorro @, Mittwoch, 24.11.2021, 12:17 vor 10 Tagen 2761 Views

Möglicherweise gibt es in absehbarer Zeit gesteigertes Interesse einer Impfpflicht zu entkommen. Sollten gewisse Nachbarstaaten also langatmiger sein in der Zwangsspritzung, kämen diese durchaus in Frage, um „Ausländer“ zu werden.

Jetzt ist es durchaus so, dass man im gesegneten Alter ab 50 durchaus einiges zu verteidigen hat. Sei es den Beruf, die Firma, das Haus, Familie oder Strukturen, die einen Aufenthalt "in der Nähe erfordern".

Der Gedanke „Auszuwandern“, also ein völliger Bruch mit der Gegenwart, bringt für die meisten von uns daher mehr Kopfschmerz als Erleichterung.

Was aber spricht dagegen, die Staatsbürgerschaft eines nahen Landes zu erwerben, sich der deutschen oder österreichischen Staatsbürgerschaft zu entledigen und mit gewissen Einschränkungen ein „globales Leben“ :-P zu führen?

Auf der Seite der Bundesregierung wird folgendes hierzu gesagt:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/verlust-der-deutschen-staatsangehoerigkeit...

Klingt also erstmal nicht so schwer seinen Pass loszuwerden!?
...und diesen sogar wieder zurückzubekommen bei Bedarf!

Stellen sich aber gleich neue Fragen:

Wie viele Tage darf ich als Tscheche, Pole, Luxemburger, Franzose, Engländer noch die alte Heimat besuchen? Als EU-Bürger sollte das wohl schnuppe sein, als Engländer würde wohl die 180 Tage Besucher-Regelung pro Jahr gelten!?

Was aber ist mit Besitztümern, die ich in der alten Heimat lassen möchte, z.B. eine Immobilie, die auch auf meinen Namen eingetragen ist?

Wie sieht es aus bei verheirateten Paaren, wo einer in der alten Heimat bleibt und die Stellung hält.
…kann man staatenübergreifend verheiratet sein, weiss, klingt komisch, denke jetzt auch eher an rechtliche und steuerliche Aspekte…

Wie sieht es aus bei Selbstständigen, wenn ein Gewerbe angemeldet ist?

Kann eine private Krankenversicherung im alten Land bestehen bleiben?

Wie werden eigentlich ungeimpfte Besucher des Staates Österreich ab Februar gewertet?

Im neuen Staat angekommen, muss ich natürlich mindestens ein Zimmer mieten, bzw. eine Wohnung! Auch ein KFZ soll dann wohl angemeldet sein. Bei den Franzosen gilt meines Wissens schon die Strom- oder Telefonrechnung als Meldeadresse, die sind da nicht so pingelig.

Meine Überlegungen tendieren nicht dahin kompletten „Schmu“ zu machen, sondern einen legalen Plan B griffbereit zu haben, der mir viele Möglichkeiten lässt, aber keinen Impfzwang vorschreibt.

Das Ganze muss vom Aufwand deshalb noch überschaubar bleiben, weil ein Wechsel der Staatsbürgerschaft nicht ultimativ vor der Spritze schützt, insofern der „Nachbarstaat“ auf dieselbe dämliche Idee kommen könnte und ein erneuter Staatswechsel nötig wäre.

Wer von den Lesern oder Foristen hat sowas schon gemacht? Schreibt mal, gerne auch per PN, welche Möglichkeiten ihr seht, welche Schwierigkeiten ihr hattet.

Gruss Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Eine Staatsbürgerschaft zu erwerben, dauert Jahre.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 24.11.2021, 12:31 vor 10 Tagen @ Zorro 1668 Views

Du kannst nicht einfach so z.B. Franzose oder Tscheche werden. Dazu ist in der Regel ein mehrjähriger, legaler Daueraufenthalt im jeweiligen Territorium erforderlich (häufig gesehene Richtgröße: fünf Jahre). Frankreich kennt noch die Einbürgerung aufgrund existierender Familienbande (Ehepartner, Kinder oder Enkel mit frz. Staatsbürgerschaft), Gebürtigkeit in den ehemaligen Kolonien sowie außerordentlicher Verdienste (in aller Regel Dienst in den Streitkräften). Dazu gibt es noch einige Spezialkonstellationen (u.a. Diplom von einer frz. Hochschule nach Minimum 2 Jahren Studiendauer), aber nichts davon dürfte für den Durchschnittsdeutschen/-österreicher von Relevanz sein.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Das einzige Recht

aman13 @, Mittwoch, 24.11.2021, 12:38 vor 10 Tagen @ Zorro 1763 Views

Welches man auf Grund der sog. "deutschen" Staatsbürgerschaft hat ( vom Führer 1934 erfunden ) liegt darin für die immensen Schulden der BRD zu bürgen.

Also wenn man sich eh in einem staatenlosen Konstrukt befindet, sollte die Erklärung zur Aufgabe der dt. Staatsbürgerschaft leicht fallen..hierzu muss man erstmal seinen Wohnsitz nicht aufgeben.
Aber klar wurde man dann diversen harten Repressalien ausgesetzt bis hin zu Knast und Zwangsimpfung..

Wurde also erstmal lieber umziehen und dann später bei der Botschaft einreichen..
Daraufhin erst überlegen ob man die neue beantragt.
In Bulgarien soll es schon Dörfer mit Bio-Deutschen geben.

Umziehen geht immer, dazu muß man ja auch die deutsche Staatsbürgerschaft nicht abgeben.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 24.11.2021, 12:44 vor 10 Tagen @ aman13 1615 Views

Aus der deutschen Staatsbürgerschaft wird man ohnehin nur entlassen, wenn man glaubhaft machen kann, dadurch nicht in die Staatenlosigkeit zu fallen, sprich: Die Einbürgerung in ein neues Schutzherrenverhältnis muß unmittelbar bevorstehen. Und das dauert normalerweise einige Zeit (s.o.).

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

"Der Staat könnte einem Verweigerer den Führerschein entziehen"!

Zorro @, Mittwoch, 24.11.2021, 13:36 vor 10 Tagen @ Julius Corrino 1734 Views

Hallo Julius,

ja, tatsächlich, meistens 5 Jahre, bei manchen Staaten reichen auch 3 Jahre, darunter wird es schwierig...! Unter wikipedia findet man unter: "französische Staatsbürgerschaft" entsprechende Details. Ebenso bei anderen Staaten, Suchbegriff wechseln...!

Vor allem aber sind bei der Einbürgerung Sprachkenntnisse gefragt, also nix mit hessisch, katholisch und ab gehts "la dolce vita"...!

Dieser ntv-Text fällt mir gerade unangenehm (wie so oft) auf:

https://www.n-tv.de/politik/Der-Staat-koennte-einem-Verweigerer-den-Fuehrerschein-entzi...

Wahnsinn, was für Einschüchterungsversuche hier gestartet werden.

VG

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Ruhig Blut, das ist Theaterdonner (wenn auch von der ganz üblen Sorte). (oT)

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Mittwoch, 24.11.2021, 13:47 vor 10 Tagen @ Zorro 1184 Views

-

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Unsinn. Vergiss das alles.

sensortimecom ⌂ @, Mittwoch, 24.11.2021, 15:56 vor 10 Tagen @ Zorro 1645 Views

bearbeitet von sensortimecom, Mittwoch, 24.11.2021, 16:26

Die Regierung wägt die Risken ab und entscheidet für das Durchsetzbare. Ich will und kann hier nicht drüber schreiben, aber ich denke, in gewissen Fällen und Situationen macht auch auch das Gesundheitssystem bzw. die Ärzteschaft nicht mehr mit. Die würden sich für die Triage entscheiden und alles links liegen lassen.

Das ist klar und war immer so

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 16:45 vor 10 Tagen @ sensortimecom 1150 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 24.11.2021, 16:58

Die Regierung wägt die Risken ab und entscheidet für das Durchsetzbare. Ich will und kann hier nicht drüber schreiben, aber ich denke, in gewissen Fällen und Situationen macht auch auch das Gesundheitssystem bzw. die Ärzteschaft nicht mehr mit. Die würden sich für die Triage entscheiden und alles links liegen lassen.

Wenn es wirklich eng wird, wird der behandelt der zumindest privatversichert ist oder, noch besser, derjenige, der bar bezahlen kann.

Es wird also EHER der 80-jährige Ex-Beamte behandelt oder Ex-Unternehmer (unter der Voraussetzung, dass er privatversichert ist) als der 30-jährige gesetzlich Versicherte.

Das war doch schon mmer so.

Pech haben sie nur, wenn der Staat alle Viere von sich streckt.
Das ist auch meine Voraussage:

Diese Pandemie wird erst enden mit dem Staatsbankrott der BRD.
Dann kann sich auch jeder das weitere ausrechnen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Also die deutsche Ärzteschaft kannste diesbezüglich vergessen - von wenigen Ausnahmen abgesehen.

Griba @, Dunkeldeutschland, Mittwoch, 24.11.2021, 16:48 vor 10 Tagen @ sensortimecom 1230 Views

Hier regt man sich gerade darüber auf, daß die seit heute durchzuführenden Zwangsteste auch die Geimpften betrifft und noch dazu vom Arbeitgeber/Kassenarzt zu bezahlen sind.
Wenn das mit dem Führerschein-Entzug kommt, wird höchstens noch gefragt, wer das bezahlt - übrigens ist das Verfahren schon vorbereitet unter dem Deckmantel der Unzuverlässigkeit von Führerscheininhabern bei kriminellen Delikten (aber nach meinem Kenntnisstand noch nicht im Gesetz fixiert).

--
Beste Grüße

GRIBA

Da wüsste ich noch ganz andere "Scheine" die man wegen "Unzuverlässigkeit" verlieren könnte...!

Zorro @, Mittwoch, 24.11.2021, 19:49 vor 10 Tagen @ Griba 835 Views

Hallo Griba,

- Bootführerschein
- Pilotenschein, Fluglizenzen...
- Jagdschein
- Fischerei
- Waffenschein
- Waffenbesitzkarte
- Sprengstofferlaubnis
- Ausbildungserlaubnis IHK
- Ausbildungserlaubnis/ Jugendlizenen Sport
- Meistertitel
- Zugang zu öffentlichen Ämtern

- ...kannst gerne erweitern [[kotz]]

VG Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Hast die "Lebensmittelkarte" vergessen, denk mal weiter, think big - think digital.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 25.11.2021, 02:38 vor 9 Tagen @ Zorro 473 Views

Hallo Griba,

- Bootführerschein
- Pilotenschein, Fluglizenzen...
- Jagdschein
- Fischerei
- Waffenschein
- Waffenbesitzkarte
- Sprengstofferlaubnis
- Ausbildungserlaubnis IHK
- Ausbildungserlaubnis/ Jugendlizenen Sport
- Meistertitel
- Zugang zu öffentlichen Ämtern

- ...kannst gerne erweitern [[kotz]]

VG Zorro

Hi Zorro,

wie vielleicht zu bemerken, glaube ich nicht an Antennen und Nanobos in "Impf"-Stoffen.

Mir schwant schlimmeres: Nach der planmäßigen babylonoschen Sprachverwirrung, nun via "Impfausweis" zukünftig das Zeichen des Tieres. Ich sehe die Handschrift religiöser Eiferer/Planer.

Kann sein, die "Impfung" an sich ist - relativ dazu - sagen wir mal: harmlos?

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Das "Zeichen des Tieres" wird doch schon seit Jahren propagiert.

Griba @, Dunkeldeutschland, Donnerstag, 25.11.2021, 12:12 vor 9 Tagen @ Hannes 317 Views

Sogar an den vorgeschlagenen Stellen: RFI in der Hand oder an der Stirn oder der Schulter (wie bei Tieren), alternativ QR in die Haut geritzt.
Es gibt tatsächlich Leute, die das freiwillig tun und derer werden immer mehr.

--
Beste Grüße

GRIBA

hol Dir die deutsche Staatsbürgerschaft

Manuel H. @, Mittwoch, 24.11.2021, 12:55 vor 10 Tagen @ Zorro 1890 Views

Die wird Dir nachgeschmissen,
wenn Du illegal eingewandert bist
und Muslim bist.

was hat das mit der Staatsbürgerschaft zu tun ?

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Mittwoch, 24.11.2021, 13:28 vor 10 Tagen @ Zorro 1479 Views

Du kannst ohne Probleme im Ausland leben, je nach Gesetzgebung des betreffenden Landes.
Ich z.b. halte eine permanent residence und und eine longstay residence von zwei unterschiedlichen Staaten. Die erste berechtigt mich um die Staatsbürgerschaft anzusuchen, hab aber (noch) kein Interesse daran.

Nehmen wir mal an, Du wärst jetzt Österreicher...!

Zorro @, Mittwoch, 24.11.2021, 15:03 vor 10 Tagen @ uluwatu 1502 Views

bearbeitet von Zorro, Mittwoch, 24.11.2021, 15:07

...soweit mir bekannt lebst Du seit Jahren im asiatischen Raum und willst da auch bleiben!
Trotzdem hast du noch einen österreichischen Pass und bekommst in 8 Wochen Post, dass du dich in Wien in der "Pieks-Station" um 14 Uhr einzufinden hast.

Das geht natürlich nur wenn du in Austria noch eine Meldeadresse hast, wobei ich jetzt nicht weiß, ob man sich dort abmelden muss, wenn man zu 99% im Ausland lebt!?

Ich gehe mal davon aus du hast noch eine. Jetzt baumelt, weil der Schallenberg das so will, gegen 15 Uhr ein Hubschrauber der Cobra über deiner Hütte und will dich mit dem Seil hochziehen :-P Die Tür wird eingetreten, dein Vorgarten umgegraben, das übliche Programm...!

Der Zettel: "bin verreist auf unbestimmte Zeit", können die wohl noch lesen. Was aber, wenn du die alte Verwandtschaft mal besuchen willst?
Wirst du dann am Schwechat verhaftet und abgespritzt?

Fragen über Fragen, denke einigen Österreichern stehen gerade Haare zu Berge!

VG Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

ok

uluwatu @, Bangkok, Samui, Uluwatu, Mittwoch, 24.11.2021, 19:46 vor 10 Tagen @ Zorro 767 Views

hab schon vergessen wer ich bin [[zigarre]] , egal bin schon seit über 20 Jahren weg

An die Österreicher : take it easy, es wird wieder alles über dramatisiert. Abwarten wie der Gesetzesentwurf endgültig aussieht, kommt ja sehr bald wegen der notwendigen Begutachtungsfrist.

Ich habe solche Briefe bereits gesehen incl. gebuchtem Termin ( kenne eben viele Leute)

Ein Anwalt meint dazu :


Von der Stadt Wien oder anderen Stellen versendete Schreiben, mit denen dem Adressaten mitgeteilt wird, dass für ihn ein bestimmter Covid Impftermin reserviert worden wäre, sind als unzulässige Arzneimittelwerbung (§ 6 Arzneimittelgesetz) zu qualifizieren.

Solche Schreiben stellen nicht nur eine „Belästigung“ des Empfängers dar, sondern werden den Absender im Fall eines Impfschadens haftbar machen können

✅Selbstverständlich ist eine solche Einladung völlig rechtsunverbindlich und für den Empfänger rechtlich ohne Belang.

✅Da diesen Schreiben voraussichtlich eine unbefugte Datenweitergabe zugrunde liegt, also ein Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung, kann Beschwerde an die Datenschutzbehörde erstattet werden.

✅Das Schreiben kann auch schlichtweg entsorgt werden. Schweigen gilt in keinem Fall als Zustimmung.

RA Dr. Michael Brunner 21.11.2021


Zur Klarstellung bez. Auslandsösterreichern auf Heimatbesuch bzw. Touris etc. : Die Impfplicht ( so sie denn kommt) gilt für in Österreich lebende/gemeldete Personen.

Wohnsitz abmelden reicht aus

CalBaer @, Mittwoch, 24.11.2021, 20:03 vor 10 Tagen @ Zorro 975 Views

Dann kann auch nichts amtlich zugestellt werden. Das ginge nur per Amtshilfe ueber den Staat in dem Du lebst. Davon wird aber auch selten Gebrauch gemacht.

Allerdings wird der Piekser als Voraussetzung fuer den Grenzuebertritt wahrscheinlicher als eine Impfpflicht im Inland werden.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Vgl. den Faschisten Wolfram Henn (Ethikrat) der fabuliert von Ausreiseverbot!

solstitium @, Mittwoch, 24.11.2021, 20:22 vor 10 Tagen @ CalBaer 782 Views

elendiges Dreckspack!

Und die Selbsschussautomaten der DDR werden damit wohl auch aus der Reservatenkammer geholt und schon mal aufgehübscht?

https://www.anonymousnews.org/2021/11/16/ethikrat-mitglied-wolfram-henn-fordert-ausreis...


https://archive.md/WrDqa

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Missbrauch von Medizin ein bewaehrtes Mittel, man bedient sich aus der Mottenkiste von brutalen Diktaturen

CalBaer @, Mittwoch, 24.11.2021, 20:39 vor 10 Tagen @ solstitium 715 Views

Kennen wir ja auch von Zeugen und sogar Ermittlern in Deutschland, die fuer verrueckt erklaert werden und in die Klapsmuehle gebracht werden.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Am Flughafen wird er auseinandergenommen ..

Mirko @, Česko, Mittwoch, 24.11.2021, 16:04 vor 10 Tagen @ uluwatu 1565 Views

bearbeitet von Mirko, Mittwoch, 24.11.2021, 16:08

Es sei denn, er wurde schon im Ausland gepiekt. Wenn nicht, dann wird er nackt gemacht und Jasmina "S" kommt und verpasst ihm eine in den PoPo .. [[zigarre]]

--
Gesunde Menschen zu schädigen, um die Gesundheit der Schwächsten zu erhalten, ist eine Entscheidung der rückständigen Logik.

Impfpflicht fuer Einreisende wird es nicht geben

CalBaer @, Mittwoch, 24.11.2021, 21:52 vor 10 Tagen @ Mirko 791 Views

Dann kaeme ja so gut wie kein Immigrant mehr rein.

Impfpflicht kann es nur fuer Personen in der eigenen Jurisdiktion geben. Man kann natuerlich Einreisende in Zwangquarantaene schicken, darf sie aber nicht darin ewig festhalten, falls sie sich nicht impfen lassen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

staatenlos ist meist rechtelos

mh-ing @, Mittwoch, 24.11.2021, 13:40 vor 10 Tagen @ Zorro 1591 Views

Ich kann den Gedanken nicht nachvollziehen. In der Rangfolge ist der BRD-Pass einer der oberen und öffnet für viele Länder die Türen. Das aufzugeben erscheint doch wenig sinnig.

Wenn, dann würde ich mir Aufenthaltstitel und -berechtigungen suchen. In Dubai z.B. eine Firma gründen und dort das machen. Süd-Mittelamerika haben auch teils machbare Konditionen. Russland wäre auch interessant, UK auch.

Wozu das denn?

Pingpong @, Mittwoch, 24.11.2021, 18:14 vor 10 Tagen @ Zorro 1281 Views

Weshalb sollte jemand freiwillig auf seine deutsche Staatsbürgerschaft und all die damit verbundenen Privilegien und Vorteile verzichten wollen?

Bei einem Milliardär, der vielleicht - in Zukunft irgendwann - womöglich in Deutschland auch dann hohe Steuern zahlen müsste, selbst wenn er durchgängig im Ausland lebte, könnte ich das ja noch irgendwie nachvollziehen.

Aber weshalb solltest Du als Normalbürger all Deine zahlreichen Rechte wegwerfen wollen?

Deutschland ist nachwievor ein Sozialstaat, der dazu verpflichtet ist, sich um seine Staatsangehörigen zu kümmern. Der deutsche Staat, zumindestens in der aktuellen Form, wird Dich jedenfalls nicht einfach verhungern oder erfrieren lassen, wenn Du es nicht willst.
Das sieht in anderen Ländern schon ganz anders aus.

Bildung, für die man in den meisten anderen Ländern viel Geld auf den Tisch tun muss, gibt es hier ebenfalls zum Lautarif: Wenn Du eines Tages beschliessen solltest, Jurist zu werden, meldest Du Dich einfach an und gehst zum Studieren, alles für lau.

Hinzu kommt:
Der deutsche Pass öffnet weltweit zahlreiche Türen. Auf dem sog. Passport-Index steht der deutsche Reisepass auf Rang 3, mit visumfreier Einreise in 112 Länder sowie 39 weitere Länder, die Dir regulär ein Visum bei Ankunft zuteilen.
(Quelle: https://www.passportindex.org/de/byRank.php)

Und dann darf man auch nicht vergessen:
Du bist vermutlich Deutscher, Du gehörst damit also zum deutschen Volk, bei großen Krisen kann auch das einen gewissen Schutz bieten, da Du dann gewissermaßen in der großen Gruppe der Deutschen untergehst.
Unter Menschen anderer Nationalitäten im Ausland hingegen bleibst Du stets der Zugewanderte, den man oft allein schon an der Hautfarbe als Nicht-zum-Stamm-zugehörig erkennen kann - und Zugewanderte geben stets gute Sündenböcke ab.

Auch bei Auswanderungsplänen hilft der deutsche Pass zweifellos mehr als der Pass von irgendeiner kleineren und unbedeutenderen Nation.

Verzeihung, Du bist ein Troll, eine Schwätzbacke und/oder eine arme Sau!

Zorro @, Mittwoch, 24.11.2021, 19:31 vor 10 Tagen @ Pingpong 1049 Views

Weshalb sollte jemand freiwillig auf seine deutsche Staatsbürgerschaft und all die damit verbundenen Privilegien und Vorteile verzichten wollen?
Wir reden in diesem Thread, dass möglicherweise meine Gesundheit in den Arsch geht, wenn ich mir "diese Scheisse" in den Arm stechen lass! Da pfeiff ich auf den Rest an Privilegien!

Bei einem Milliardär, der vielleicht - in Zukunft irgendwann - womöglich in Deutschland auch dann hohe Steuern zahlen müsste, selbst wenn er durchgängig im Ausland lebte, könnte ich das ja noch irgendwie nachvollziehen.
Dein "Einkommens"-Milliardär zahlt sich in Deutschland doch schon jetzt schon dumm & dämlich und wäre schön blöd, wenn er sein jährliches Einkommen nicht in einem anderen Staat versteuern würde...[[lach]]

Aber weshalb solltest Du als Normalbürger all Deine zahlreichen Rechte wegwerfen wollen?
Meine deutschen Rechte laut Gesetz, werden gefühlt jeden Monat zu meinem Nachteil geändert...[[motz]]

Deutschland ist nachwievor ein Sozialstaat, der dazu verpflichtet ist, sich um seine Staatsangehörigen zu kümmern. Der deutsche Staat, zumindestens in der aktuellen Form, wird Dich jedenfalls nicht einfach verhungern oder erfrieren lassen, wenn Du es nicht willst.
Das sieht in anderen Ländern schon ganz anders aus.
Sorry, da steig ich aus! Verzeihung, für alle die im Leben Pech gehabt haben! Ich hab mein ganes Leben geschafft und geackert und tue dies immer noch.
Wahrscheinlich ernähre ich mit meinen Steuern einen ganzen Strassenzug voller Goldstücke [[ironie]]


Bildung, für die man in den meisten anderen Ländern viel Geld auf den Tisch tun muss, gibt es hier ebenfalls zum Lautarif: Wenn Du eines Tages beschliessen solltest, Jurist zu werden, meldest Du Dich einfach an und gehst zum Studieren, alles für lau.
Bildung...[[kotz]] ...gleich frag ich Dich nach deiner Wohnadresse [[zigarre]]

Hinzu kommt:
Der deutsche Pass öffnet weltweit zahlreiche Türen. Auf dem sog. Passport-Index steht der deutsche Reisepass auf Rang 3, mit visumfreier Einreise in 112 Länder sowie 39 weitere Länder, die Dir regulär ein Visum bei Ankunft zuteilen.
(Quelle: https://www.passportindex.org/de/byRank.php)
Das mag ja alles gut und schön sein. Wenn du die Realität aufmerksam verfolgst, wirst Du zugeben müssen, dass ein Mensch, der nicht an "die Impfung" glaubt, oder diese gar für unausgegoren hält, sich nicht mehr erfreuen kann, dass er in 112 Länder einreisen kann!

Und dann darf man auch nicht vergessen:
Du bist vermutlich Deutscher, Du gehörst damit also zum deutschen Volk, bei großen Krisen kann auch das einen gewissen Schutz bieten, da Du dann gewissermaßen in der großen Gruppe der Deutschen untergehst.
Unter Menschen anderer Nationalitäten im Ausland hingegen bleibst Du stets der Zugewanderte, den man oft allein schon an der Hautfarbe als Nicht-zum-Stamm-zugehörig erkennen kann - und Zugewanderte geben stets gute Sündenböcke ab.
Oha! ich dachte, laut deiner Info, ich bin der Auserwählte, sobald ich mit meinem deutsche Pass wedele?
Gilt das jetzt nicht mehr?

Auch bei Auswanderungsplänen hilft der deutsche Pass zweifellos mehr als der Pass von irgendeiner kleineren und unbedeutenderen Nation.
Das ist linksgrünes Geschwätz! Beim Auswandern zählt Kohle und/oder Ausbildung! Sprich, Du hast was drauf, bist ein "echter Raketenwissenschaftler"! Dann nimmt Dich jeder Staat mit Kusshand. So isses halt!

VG Zorro

PS: Du bist mit Sicherheit 4-fach geimpft...!

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Goethe dazu:

rattrap @, Mittwoch, 24.11.2021, 19:58 vor 10 Tagen @ Zorro 858 Views

"Unvorbereiteter Aufbruch gebiert unglückliche Wiederkehr".

Als Auslandsdeutscher gebe ich Pingpong in allen Punkten recht.

Beim Auswandern gibt es definitiv Vorteile ....

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 25.11.2021, 05:12 vor 9 Tagen @ rattrap 546 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 25.11.2021, 05:31

Als Auslandsdeutscher gebe ich Pingpong in allen Punkten recht.

.... ohne Frage. Wer von den Auswanderer hat aber schon einmal -die Vorteile- der Rückwanderung erlebt?

Als -Biodeutscher- wohlgemerkt, erst da erkennt man danach die feinen Unterschiede. Man erkennt auch wie gut ein Biodeutscher von seinen jeweiligen Botschaften unterstützt wird. :-P

Auch der -Sozialstaat- wartet mit offenen Armen. :-P

Einfach mal machen und danach berichten! :-P

Für Deutsche mit Ahnenreihe - gelten andere Gesetze als die Geschriebenen. Erlebt habe ich das bei meiner Rückwanderung. Als ich das damals Freunden erzählte, wurde ich ausgelacht. Der ein oder andere wird das inzwischen ebenfalls erfahren haben, durch eigene Erfahrungen.

Diese Illusionen sind im Stadium der Auflösung - d.h. es wird der Mehrheit offensichtlich werden. Diese Mehrheit wird sich aber weigern, das anzunehmen. In jedem Land, das dir einen Passwechsel anbietet - ohne sehr aufwendige Hürden, welche Jahre der Überwachung und Kontrolle beinhalten, sind Fake Staaten - im Sinne der Definition von Pyakin. Vereinfacht sind das Projektstaaten die wieder verschwinden werden.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Jemand der schon lange im Ausland lebt, weiss den deutschen Pass zu schaetzen

CalBaer @, Mittwoch, 24.11.2021, 20:08 vor 10 Tagen @ Zorro 1171 Views

Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Und dass so viele Migranten nach Deutschland wollen, muss einen Grund haben.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Wow...

Pingpong @, Donnerstag, 25.11.2021, 01:58 vor 9 Tagen @ Zorro 640 Views

bearbeitet von Pingpong, Donnerstag, 25.11.2021, 02:20

Wir reden in diesem Thread, dass möglicherweise meine Gesundheit in den Arsch geht, wenn ich mir "diese Scheisse" in den Arm stechen lass! Da pfeiff ich auf den Rest an Privilegien!

Lass Dich doch nicht von dem allgemeinen Panikorchester anstecken.

Aber weshalb solltest Du als Normalbürger all Deine zahlreichen Rechte wegwerfen wollen?

Meine deutschen Rechte laut Gesetz, werden gefühlt jeden Monat zu meinem Nachteil geändert....

Ja, das ist ja richtig.
Aber Du hast als deutscher Staatsbürger eben auch eine ganze Reihe an Rechten, die offenbar so dermaßen attraktiv sind, daß es Millionen an Menschen aus anderen Ländern gibt, die ganz heiss darauf sind, endlich in den Besitz dieser Staatsbürgerschaft zu kommen.

Sorry, da steig ich aus! Verzeihung, für alle die im Leben Pech gehabt haben! Ich hab mein ganes Leben geschafft und geackert und tue dies immer noch.
Wahrscheinlich ernähre ich mit meinen Steuern einen ganzen Strassenzug voller Goldstücke

Kein Mensch hält Dich davon ab, hier auszusteigen.
Dann verlässt Du halt das Land, so wie viele andere auch.
Aber deshalb wirft man doch nicht seine Staatsbürgerschaft mit all den damit verbundenen Rechten einfach weg - zumal Du für diese Rechte nach eigener Aussage auch viel gezahlt hast.
Ich selbst habe hier in den letzten Jahren allein an Einkommensteuer siebenstellig abgedrückt, und genau deshalb werde ich auch ganz bestimmt nicht so einfach auf meine Rechte verzichten.

Bildung

Mein diesbzgl. Hinweis ist zutreffend:
Auch der Zugang zum deutschen Universitätssystem ist im internationalen Vergleich extrem kostengünstig.
Wenn etwaige Kinder beispielsweise ein Medizinstudium absolvieren wollten, müssen sie eben nicht - wie z.B. in den USA - 250K bis 500K auf den Tisch tun, sondern einfach mit einem entspr. NC und Wartesemestern auftauchen - und das für eine Ausbildung, die nachwievor durchaus einen realen Wert hat. Das hat einen realen monetären Wert, sowas wirft man nicht einfach weg.

Das mag ja alles gut und schön sein. Wenn du die Realität aufmerksam verfolgst, wirst Du zugeben müssen, dass ein Mensch, der nicht an "die Impfung" glaubt, oder diese gar für unausgegoren hält, sich nicht mehr erfreuen kann, dass er in 112 Länder einreisen kann!

Wie schon gesagt, lass Dich doch nicht von dem ganzen lauten Getöne irre machen.
Eine Zwangsimpfung - womöglich mit Vorführung durch die Polizei - wird es gegen Deinen erklärten Willen hier m.E. so bald nicht geben.
Ja, sie werden vermutlich weiterhin einen regelrechten Hindernislauf aufbauen, aber ich sehe nicht, wie man die Bürger derzeit juristisch wasserdicht dazu zwingen könnte, sich eine Covid-Impfung verpassen lassen zu müssen.
Deshalb veranstalten sie m.E. ja den ganzen Zirkus mit 123456789G+.

Immerhin haben wir es bei Menschen ohne Covid-Impfung und ohne Covid-Erkrankung mit gesunden Menschen zu tun:
Jemanden zu einer medizinischen Behandlung zu zwingen, weil er beispielsweise Ebola hat, ist das eine - es ist m.E. etwas ganz anderes, Leute zu Impfungen zwingen zu wollen, die a) keine Krankheit haben und folglich derzeit keine Gefahr darstellen, b) die vielleicht irgendwann in der Zukunft potentiell einmal krank sein könnten sowie c) selbst im Fall einer Erkrankung ja nicht direkte Lebensgefahr für alle anderen auslösen, und das d) mit einer Impfung, die nicht zu einer dauerhaften Immunität führt.

Kann mich natürlich auch irren, Deutschland ist ja inzwischen so dermaßen verrückt geworden, wer weiss - aber das soll ja auch gar nicht das Thema hier sein, sondern die Aufgabe der Staatsbürgerschaft:

Und wenn Dir dieser Staat und seine Politik - verständlicherweise - so dermaßen auf den Keks gehen, gerade dann solltest Du doch nicht einfach aus Wut oder Ärger Deine angestammten Rechte wegwerfen.
Lass Dich doch nicht von den Irren wegmobben.

Und selbst wenn der Wahnsinn am Ende so weit gehen sollte, dass sie tatsächlich für Zwangsmaßnahmen Rückendeckung durch die Gerichte bekommen, dann kannst Du ja solange ins Ausland gehen.
Eine Zwangsimpfung durch die deutsche Regierung im Ausland halte ich jedenfalls für vollkommen abwegig.

Unter Menschen anderer Nationalitäten im Ausland hingegen bleibst Du stets der Zugewanderte, den man oft allein schon an der Hautfarbe als Nicht-zum-Stamm-zugehörig erkennen kann - und Zugewanderte geben stets gute Sündenböcke ab.

Oha! ich dachte, laut deiner Info, ich bin der Auserwählte, sobald ich mit meinem deutsche Pass wedele?
Gilt das jetzt nicht mehr?

Wo habe ich denn etwas von "Auserwähltsein" geschrieben?
Ich habe ganz im Gegenteil geschrieben, dass die Heimat - auch als ethnische Gruppe - durchaus auch einen gewissen Schutz bei Krisen bieten kann, den man vielleicht in der Fremde dann nicht mehr bekommt, eben weil man als Fremder leicht identifiziert und ausgesondert werden kann.

Das ist linksgrünes Geschwätz! Beim Auswandern zählt Kohle und/oder Ausbildung! Sprich, Du hast was drauf, bist ein "echter Raketenwissenschaftler"! Dann nimmt Dich jeder Staat mit Kusshand. So isses halt!

Ja, Kohle und Ausbildung sind immer wichtig.
Aber wer beispielsweise die Landessprache nicht wirklich versteht und spricht und womöglich auch mit der Kultur Anpassungsprobleme hat, bleibt dennoch ein erkennbares Ziel.
Was meinst Du wohl, wem man bei Krisen zuallererst die Schuld zuschiebt?
In Japan ist beispielsweise die Denkweise verbreitet, dass alles böse - z.B. Drogen - aus dem Ausland/dem Westen stamme - wenn Du dann eine echte Krise hast, kannst Du in manchen Ländern ganz schnell der Sündenbock werden - insbesondere dann, WENN Du Kohle hast.
Eine philipinische Ex von mir hatte deshalb immer dringend empfohlen, als vermögender Ausländer unbedingt lokales Personal zu beschäftigen, damit man nicht im Dorf als geiziger ausländischer Aussenseiter wahrgenommen wird, der das Ziel von gefährlichem Neid wird.

PS: Du bist mit Sicherheit 4-fach geimpft...!

Ich bin tatsächlich gegen allerhand geimpft, z.B. Hepatitis, Typhus, Gelbfieber, Tollwut u.a. - was man eben so für bestimmte Reisegebiete benötigt.

Aber ich bin bislang nicht gegen Covid geimpft.

Handschlag

Zorro @, Donnerstag, 25.11.2021, 19:10 vor 9 Tagen @ Pingpong 250 Views

Hallo Pingpong,

vielleicht bist Du doch ein guter Kerl! ...und nicht der, für den ich dich gehalten habe.
Hoffe Du behälst Recht und die "Zwangsimpfung" wird es nicht geben!
Ich bin prinzipiell auch kein Impfgegner, jedoch diese Art und Weise, vor allem durch die Medien, wie ARD, ZDF, RTL, ntv, HR1 und die sonstigen üblichen Verdächtigen, welche ein Trommelfeuer seit Monaten von sich geben, dass "jeder stirbt der nicht geimpft ist"...
...schlägt dem Fass..., ach was, zerschlägt das ganze Fass!!

Keine Ahnung was hier los ist!

Es sieht jeder Blinde mit Krückstock, dass speziell Deutschland, in Sachen Corona, Klima, Flüchtlinge, Regulierung, Gängelung, etc., seit Monaten, Jahren auf einen Höhepunkt zusteuert! ...und die "Arschkarte" zieht!

Ich liebe meine Land, bin gerne hier, will hier alt werden, will hier begraben werden!

Wenn es so weiter geht, sterben meine Träume!

PS: Ich habe Bekannte aus Österreich, die sind entsetzt, verzweifelt, entmutigt, hilflos!

Einige von ihnen haben finanziel nicht unsere Möglichkeiten :-(

Beste Grüße
Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Australien hatte zuletzt ein max. Alter von 45 Lj.

Lenz-Hannover @, Mittwoch, 24.11.2021, 21:31 vor 10 Tagen @ Zorro 965 Views

Zuletzt lästerte ? über fiese Steuervermeidung via P, Zypern, I und GR, insbesondere für Rentner.

Vielleicht was freiberufliches machen, um damit im Zweifel auch im corona lockdown einen Vorwand zu haben, um Grenzen überschreiten zu dürfen.

Deutsche Staatsbürgerschaft los werden ist einfach, einfach eine neue "kaufen", in manchen Staaten in Südamerika ab 10.000 / 20.000 €.

Hier ein paar Antworten: (mT)

DT @, Mittwoch, 24.11.2021, 23:40 vor 10 Tagen @ Zorro 933 Views

bearbeitet von DT, Donnerstag, 25.11.2021, 00:03

Möglicherweise gibt es in absehbarer Zeit gesteigertes Interesse einer Impfpflicht zu entkommen. Sollten gewisse Nachbarstaaten also langatmiger sein in der Zwangsspritzung, kämen diese durchaus in Frage, um „Ausländer“ zu werden.

Kannst sicher sein, daß die Impfpflicht, wenn sie jemals kommen sollte (was ich nicht glaube, eher so ein Druck mit 3G, 2G etc.) auch und gerade die Ausländer betrifft, denn die sind die eigentlichen Seuchennester in ihren Bereichererunterkünften.

Jetzt ist es durchaus so, dass man im gesegneten Alter ab 50 durchaus einiges zu verteidigen hat. Sei es den Beruf, die Firma, das Haus, Familie oder Strukturen, die einen Aufenthalt "in der Nähe erfordern".

Chapeau.

Der Gedanke „Auszuwandern“, also ein völliger Bruch mit der Gegenwart, bringt für die meisten von uns daher mehr Kopfschmerz als Erleichterung. Was aber spricht dagegen, die Staatsbürgerschaft eines nahen Landes zu erwerben, sich der deutschen oder österreichischen Staatsbürgerschaft zu entledigen und mit gewissen Einschränkungen ein „globales Leben“ :-P zu führen?

Nichts spricht dagegen. Eine vorübergehende Erscheinung wie eine Pandemie aber für solch eine Entscheidung als Auslöser, nicht als Grund zu nehmen, erscheint mir etwas kurz gedacht. Früher wollte ich auch auswandern. USA+Kanada, Schweiz, Australien. Ich habe Jobs in all diesen Ländern bzw. Jobangebote incl. Vertragsangebot gehabt und mich doch entweder nach einer gewissen Zeit dort bzw. schon vor Annahme des Jobs doch wieder für die Heimat entschieden. Das bedeutet aber nicht, daß ich mit dem Dxnregime einverstanden sind und was die Dnx aus unserem Land speziell in den letzten 16 Jahren gemacht haben. Trotz der Reparationsknute glaube ich an unser Volk und seine Bürger und habe jedesmal im Ausland Heimweh nach den Feldern, Wäldern, Bergen, Hügeln und Flüssen meiner Heimat.

Übrigens zahlst Du als Ausländer, der jedoch in D arbeitet, genau dieselben Steuern und Abgaben wie ein autochtoner Deutscher. Inder oder Russen, die schlau sind und hier zB als Programmierer arbeiten, haben genau dieselben Steuern und Sozialabgaben wie Deutsche. So einfach Paß wegwerfen, anderer Paß holen und hier weiter arbeiten und damit Steuern oder sonstige Pflichten sparen ist nicht. Nur wählen darfst Du nicht mehr (wenn Dich das juckt) und auch kein Wahlamt annehmen. Siehe zB die Österreicher, die hier Konzerne leiten. Auch Weissgarnix ist ein Ösi.

Auf der Seite der Bundesregierung wird folgendes hierzu gesagt:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/verlust-der-deutschen-staatsangehoerigkeit...
Klingt also erstmal nicht so schwer seinen Pass loszuwerden!?
...und diesen sogar wieder zurückzubekommen bei Bedarf!
Stellen sich aber gleich neue Fragen:

Wie viele Tage darf ich als Tscheche, Pole, Luxemburger, Franzose, Engländer noch die alte Heimat besuchen? Als EU-Bürger sollte das wohl schnuppe sein, als Engländer würde wohl die 180 Tage Besucher-Regelung pro Jahr gelten!?

Du darfst auch als Engländer, Chinese, Thai, Australier, Ami länger bleiben, wenn Du eine "Niederlassungserlaubnis" besitzt bzw. ein Arbeitserlaubnis oder ein Arbeitsvisum.

Was aber ist mit Besitztümern, die ich in der alten Heimat lassen möchte, z.B. eine Immobilie, die auch auf meinen Namen eingetragen ist?

Bleiben in Deinem Besitz. Sonst könnte man ja diesen unsäglichen Remmos, Al-Chakers, etc. aus dem Libanon die ganzen zusammengeklauten Immos wieder abnehmen.
Amis, Türken und Schweizer dürfen hier genauso Immos etc. kaufen, siehe Berlin.

Wie sieht es aus bei verheirateten Paaren, wo einer in der alten Heimat bleibt und die Stellung hält. …kann man staatenübergreifend verheiratet sein, weiss, klingt komisch, denke jetzt auch eher an rechtliche und steuerliche Aspekte…

Klar kannst Du staatenübergreifend verheiratet sein, siehe NST mit seiner schönen Thaifrau, viele mit einer schönen Russin/Weißrussin etc. hier. Du zahlst normalerweise Deine Steuern, wo Dein Wohnsitz ist. Kann bei Scheinwohnsitzen mit weniger als 180 Tagen pro Jahr (siehe Boris Becker/Monaco) Schwierigkeiten machen.

Wie sieht es aus bei Selbstständigen, wenn ein Gewerbe angemeldet ist?

Kein Problem, siehe die ganzen türkischen Dönerbuden, indische Restaurants, Chinarestaurants, Falafelbuden bei den Mohammedanern.

Kann eine private Krankenversicherung im alten Land bestehen bleiben?

Ja, es gibt viele Ausländer die hier in D arbeiten und privat versichert sind (meist sogar, wenn es fleißige und schlaue Programmierinder sind und nicht nur faule Bereicherer von Erikas Gnaden). Solange Du einzahlst ist die PKV happy, frag mal den Hasso.

Wie werden eigentlich ungeimpfte Besucher des Staates Österreich ab Februar gewertet?

Was meinst Du mit "werden gewertet"? Um ein Restaurant zu besuchen, mußt Du 2G oder 2G+ sein. Da ist es egal, ob Du Besucher oder Bürger bist. Nirgends steht, daß die Coronaregeln nur für die Bürger des Landes gelten, in dem sie aufgestellt werden. Sonst wären ja die ganzen Bereicherer schon mal außen vor (auch wenn sie sich so benehmen, neben einigen anderen autochtonen Bürgern).

Im neuen Staat angekommen, muss ich natürlich mindestens ein Zimmer mieten, bzw. eine Wohnung! Auch ein KFZ soll dann wohl angemeldet sein. Bei den Franzosen gilt meines Wissens schon die Strom- oder Telefonrechnung als Meldeadresse, die sind da nicht so pingelig.

Meine Überlegungen tendieren nicht dahin kompletten „Schmu“ zu machen, sondern einen legalen Plan B griffbereit zu haben, der mir viele Möglichkeiten lässt, aber keinen Impfzwang vorschreibt.
Das Ganze muss vom Aufwand deshalb noch überschaubar bleiben, weil ein Wechsel der Staatsbürgerschaft nicht ultimativ vor der Spritze schützt, insofern der „Nachbarstaat“ auf dieselbe dämliche Idee kommen könnte und ein erneuter Staatswechsel nötig wäre.

Korrekt.

Wer von den Lesern oder Foristen hat sowas schon gemacht? Schreibt mal, gerne auch per PN, welche Möglichkeiten ihr seht, welche Schwierigkeiten ihr hattet.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, daß sowohl die gelobte Schweiz als auch das verherrlichte Amiland und mein vormaliges Traumland Australien selbst für einen fleißigen und nicht ganz auf den Kopf gefallenen Bürger die üblichen Schwierigkeiten bereiten, mit Bürokratie, Xenophobie (mehr in der Schweiz, weniger bei den Amis), teuren Wohnungen/Häusern, teuren Schulen, teurer Krankenversicherung, teuren Krankenhäusern und teurer Lebenshaltung, worüber man sich auch bei uns ärgert.

Manches ist besser, zB das Gehalt, aber bei vielem relativiert sich das auch, zB in der Schweiz.

Das einzige Land, wo ich das Gefühl hatte, wo der Staat wirklich will, daß es einfach ist, daß es effektiv ist, daß es sauber ist, daß es flott geht, und daß das Land an die Spitze kommt und mit ihm seine Bürger, ist Singapore. Das ist ein Land nach meinem Geschmack. So wie der "Diktator" Lee würde ich Deutschland regieren wenn ich müßte. Kann leider die Family nicht dazu bewegen, dauerhaft dorthin zu gehen.

Viel Glück, DT

PS: Wenn Du noch nicht länger im Ausland gelebt hast oder schon mal länger dort gearbeitet hast, mach das erstmal bevor Du Deinen roten Paß wegschmeißt. Arbeit und Leben woanders mit der Familie fühlt sich komplett anders an als Urlaub, das hab ich selber an Australien bitter erfahren müssen.


https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_GDP_(PPP)_per_capita

1. Liechtenstein (versuch mal reinzukommen, vielleicht wenn Du bei Hilti einen Job findest)
2. Luxemburg (Bankerparadies, dank Suffkopp Juncker)
3. Monaco (brauchst viel Kohle)
4. Singapore (mußt fleißig und schlau sein, dann nehmen sie Dich mit Handkuß, bekommst schon bald einen Paß, niedrige Steuern, teure Wohnungen)
5. Irland (ist das wirklich so für alle Bürger, nicht nur für diejenigen, die die Niedrigsteuern von Apple kassieren?) Mir wäre es zu naß.
6. Katar (mir zu heiß, immer nur in klimatisierten Hochhäusern sitzen)
7. Macau (hat was, ähnlich wie Hongkong, schweineteuer, da brauchst Du viel Kohle, aber mit Geschäftstüchtigkeit oder High-Tech und Know-How läuft auch da was, grade im Im-/Export)
8. Isle of Man (geiles TT Rennen, viele Schafe)
9. Bermuda (geiler Platz, nicht weit weg vom Cascabel in Panama, Steuerparadies, geiles Tauchen)
10. Cayman Islands (dito)
11. Switzerland (siehe oben, besonders für Mediziner interessant)
..
15. Amiland (mußt fleißiger Handwerker oder schlau sein, dann nehmen sie Dich mit Handkuß und Du kannst was reißen - wer es mit den genannten beiden Eigenschaften im Amiland nicht schafft, dem ist nicht zu helfen, der sitzt auch hier nur im Sessel, jammert und ist Frührentner).

Die Amis arbeiten oft noch bis 80 oder darüber hinaus und nicht nur weil sie das müßten, sondern weil es ihnen Spaß macht und aus Leidenschaft. Ja, das gibt es tatsächlich, öfters als hier. Larry Ellison zB ist 77 und immer noch CTO von Oracle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Larry_Ellison) DAS ist ein echtes Vorbild! Hier finde ich eigentlich nur Ottoasta, der eine ähnliche Einstellung und Optimismus an den Tag legt mit seinen 83. Larry sieht ähnlich wie Otto immer noch gut aus und hält sich mit diversen sportlichen Tätigkeiten fit!

[image]
Nikita Kahn mit muskulösen Waden

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.