je höher die Impfquote, desto sicherer der Impfzwang

Manuel H. @, Mittwoch, 24.11.2021, 02:55 vor 3 Tagen 3619 Views

Martin Sellner hat mit seiner These im Video wohl recht. Je mehr sich die Menschen mit den Ungeimpften unsolidarisch zeigen, desto marginalisierter stehen die Umgeimpften da und desto schneller verlieren auch die Geimpften die Reste der Freiheit, die sie einst hatten.

Zitat
"Gerade weil wir in Bremen Spitzenreiter bei der Impfquote sind und noch vergleichsweise niedrige Zahlen haben, fühlen wir uns in besonderer Verantwortung, hier im Blick auf das Ganze voranzugehen und Klartext zu reden", sagte Fraktionschef Mustafa Güngör dem "Spiegel". Bremen hat mit rund 82 Prozent die höchste Impfquote aller Bundesländer.

https://www.mmnews.de/politik/173875-in-bremen-erster-konkreter-anlauf-fuer-corona-impf...


Video von Martin Sellner
https://odysee.com/@MartinSellner:d/bluff:eb

EU-Recht bricht Länder-Recht,

aliter @, Mittwoch, 24.11.2021, 08:16 vor 3 Tagen @ Manuel H. 2043 Views

bearbeitet von aliter, Mittwoch, 24.11.2021, 08:21

so jedenfalls wurde die Hetze gegen Polen und die Balkanstaaten begründet.
M. E. verbietet die DSGVO das Speichern von Personaldaten und sensiblen medizinischen Daten ohne ausdrückliche Zustimmung etc.. Demzufolge darf ein AG eigentlich nicht, auch nicht indirekt Gesundheitsdaten eines Mitarbeiters einfordern.
Vielleicht gibt es in dem Wust von Gesetzen und Verordnungen der EU noch andere, die das Vorgehen der Regierung wie die Kanzlerin so treffend sagte "obsolet" erscheinen lassen.
Das wäre doch im Sinne der Alt-68er "das System mit dem System bekämpfen".

mfg

Das würde aber erfordern, dass es einen Rechtsstaat gibt. Wir sind aber jetzt im faschistoiden Regime, dagegen war die DDR noch richtig nett. oT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 24.11.2021, 08:21 vor 3 Tagen @ aliter 1257 Views

MfG
igelei

Was ist daran faschistoid? Außer deinen Wünschen

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 11:33 vor 3 Tagen @ igelei 1003 Views

MfG
igelei

Schon klar, du wünscht dir für dir ein faschistoides Regime, weil du das brauchst. Vermutlich für dein inneres Gleichgewicht? Privatvergnügen?

Wer dieses Regime jedoch als faschistoid beschreibt, ist ein Ewiggestriger, der die moderne Welt nicht eeinmal im Ansatz verstanden hat und deswegen absolut unfähig ist, eine Strategie*) zu entwickeln.

Das gegenwärtige Regime steckt in der Zange. Sie möchten so lange wie möglich eine Verlängerung des debitistishen Kettenbriefs erreichen, bevor offebar wird, dass die Nachschuldnerkette droht zu zerreißen. El_mar hat es auf den Punkt gebracht (nur leider versteht das hier in diesem Forum kaum einer). Das bedeutet das Ende des Regimes.

Übrigens, für die historisch Unterbelichteten hier: Das Naziregime, das man wohl zu Recht als faschstoid bezeichnen kann, hat die Impfpflicht ausgesetzt, die vom Deutschen Reich, das man, nicht als faschistoid bezeichnen kann, eingeführt wurde.

Gruß Mephistopheles

*) Eine Strategie kann nur darauf hinlaufen, sich zu befähigen, ohne Staat, d.h., ohne Recht und Eigentum und ohne Arbeitsteilung, also nur mit dem, was man selber - ohne Hilfsmittel! - herstellen kann, zu überleben. Meph

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Aha

NegaPosi @, Mittwoch, 24.11.2021, 12:19 vor 3 Tagen @ Mephistopheles 818 Views

*) Eine Strategie kann nur darauf hinlaufen, sich zu befähigen, ohne Staat, d.h., ohne Recht und Eigentum und ohne Arbeitsteilung, also nur mit dem, was man selber - ohne Hilfsmittel! - herstellen kann, zu überleben. Meph

Du glaubst wirklich, man kann von Pampe oder ner alten Katze satt werden. :-D

Gruss NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Welche Wünsche?

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 24.11.2021, 12:49 vor 3 Tagen @ Mephistopheles 728 Views

Du konfabulierst und denunzierst.

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Vortext lesen und Kommunikationstheorie von Paul Watzlawick studieren

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 14:02 vor 3 Tagen @ Oblomow 650 Views

Du konfabulierst und denunzierst.

O.

Nietzsche sagt von den wohlerzogenen Frauen, dass sie meinten, alles, worüber man in Gesellschaft nicht reden könne, existiere in Wirklichkeit auch nicht.

Nichtkommunikation ist ncht möglich. Wer sagt "Wir sind jetzt im faschistoiden Regime", drückt nach Paul Watzlawick aus: "Ich will, dass wir jetzt im faschistoiden Regime snd." Was immer er damit auch erreihen möchte.

Beschäftige dich mal mit Paul Watzlawick, anstatt immer den Bildungsverweigerer zu spielen wie bereits bei Oswald Spengler. Es besteht sonst die Gefahr der Chronifizierung.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Wer sagt "Wir sind jetzt im faschistoiden Regime", drückt nach Paul Watzlawick aus: "Ich will, dass wir jetzt im faschistoiden Regime sind."

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 24.11.2021, 14:15 vor 3 Tagen @ Mephistopheles 647 Views

Interessant. Gilt das für alle Sätze, die mit "Wir sind...." beginnen, dass sie übersetzt heißen: "Ich will...". Interessante Kommunikationstheorie. Komisch, dassde Krall nicht erwähnt hast als Dein wichtigstes Bildungserlebnis.

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Genau so ist es. Endlich hast du es begriffen. Man muss den Satz in eine Aktivität umformulieren

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 18:48 vor 2 Tagen @ Oblomow 419 Views

Interessant. Gilt das für alle Sätze, die mit "Wir sind...." beginnen, dass sie übersetzt heißen: "Ich will...". Interessante Kommunikationstheorie. Komisch, dassde Krall nicht erwähnt hast als Dein wichtigstes Bildungserlebnis.

O.

Diese Umformulierung ist ganz wichtig. Das Unterbewusstsein lässt sich nicht austricksen und interpretiert "Ich bin" tatsächlich als "ich will". "Ich bin krank...". Sekundärer Krankheitsgewinn. Derjenige, der sagt, "Ich bin krank", hat immer einen heimlichen Nutzen von dem Zustand, den er beschreibt. Das nennt man sekundärer Krankheitsgewinn.
Genau so, wie die Pandemisten einen sekundären Krankheitsgewinn aus der Pandemie ziehen.

Ich habe neulich das Buch "die Pest von Oran" verlinkt, weil Albert Camus da sehr gut beschreibt, dass es eine ganze Menge Leute gibt, die da aus der Feststellung, wir haben eine Pandemie, einen ganz schönen Nutzen daraus ziehen. Selbstverständlich gibt es auch welche, die sich aufopfern, um anderen zu helfen; das ist aber die Minderheit. Dann war es mir aber zu umständlich, das im Falle Oran, das genau zum gegenwärtigen Hauptthema passt, auseinanderzuklamüsern, weswegen ich den Link wieder gelöscht habe. Den Roman empfehle ich aber trotzdem Jedem.

Es ist Aufgabe derjenigen, die sich nicht hinter die Fichte führen lassen wollen, den heimlichen Nutzen zu decouvrieren, den die Zustandsbeschreiber tatsächlich von den Zuständen haben, die sie beschreiben.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das Recht der Starken bricht das Recht der schwachen

re-aktionaer @, Mittwoch, 24.11.2021, 10:25 vor 3 Tagen @ aliter 1399 Views

Das ist der Standard unseres Rechtssystems. Stehen bestehende Gesetze im Weg, werden sie ignoriert oder weggeräumt, geht das nicht, werden sie einfach gebrochen. Das ist der Weg in Merkels EUDSSR. Das war bei den Abstimmungen zur tollen EU Verfassung bereits so, das ist bei Schengen so, das wird mit dem Impfen so sein. Wenn wir Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Bürgerrechte zurückhaben wollen, werden wir wohl um eine Impfpflicht nicht umhin kommen. Allerdings fürchte ich, diese Spritzen werden nicht Pfizer enthalten sondern blei, und primär an Risikogruppen in Führungspositionen verimpft werden.
Da wir aber in einer geriatrischen Gesellschaft leben, halte ich es für unwahrscheinlich, dass die Despotismusimpfung kommen wird. Ich tippe auf den Marsch in die Technodiktatur mit chinesischem Sozialpunktesystem, einer verarmten, vertrottelten und bastardisierten Unterschicht und einer wahnsinnig ungebildeten und umso selbstsichereren oberen Mittelschicht, die ihre Dummheitsgeborene Intoleranz im Gewand der neuen "Moral" wie zu besten Zeiten des christlichen Absolutismus austobt, mit allen Kolateralschäden.
Obwohl begeisterter Kultureuropäer und seelisch stark in meiner Heimat verankert, empfehle ich meinen Kindern mittlerweile nur noch auszuwandern. Grab the Education and run. Dieses Europa hat sich 2015 den finalen Todesstoß verpasst. Game Over.

+1 "...empfehle ich meinen Kindern mittlerweile nur noch auszuwandern."

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 24.11.2021, 10:34 vor 3 Tagen @ re-aktionaer 1305 Views

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

+1 (ein) Sohn hat Auswanderung beschlossen, fette Steuern und Abgaben für Leistungswillige, ausschlagebend kwT

Joe68 @, Mittwoch, 24.11.2021, 10:51 vor 3 Tagen @ re-aktionaer 1133 Views

kwT

Ich war eigentlich immer dagegen, aber....

re-aktionaer @, Mittwoch, 24.11.2021, 11:08 vor 3 Tagen @ Joe68 1291 Views

bearbeitet von re-aktionaer, Mittwoch, 24.11.2021, 11:20

Ab 2015 ist der Weg vorgezeichnet, dass unsere Kinder zur ethnischen Minderheit im eigenen Land gemacht werden. Dieses aber, nämlich in der Fremde FREMD zu sein, war für mich immer das Hauptargument gegen Auswanderung. Entfällt dies, ist es egal, wo man lebt.
Alternativ könnte man sich natürlich dafür einzusetzen eine "neue Ethnie" zu etablieren, sprich aus dem Konzernglobalistischen Mukltikulti ein Neokulti zu machen, eine neue Ethnie, kohärente Weltsicht und Identität zu schaffen (als Wiener kennt man diesen Prozess zu gut). Nichts fürchten die Verbrecher, die uns das gegenwärtig antun mehr als eine Defragmentierung der Gesellschaft.
Diesen Prozess durchzufechten bedeutet aber auch einen enormen Kraftakt und die Frage ist, ob es sich auszahlt sein Leben diesem Kraftakt zu widmen, oder eher so eine Diaspora wie die Juden abzuziehen und aufgrund der guten persönlichen Voraussetzungen eine international vernetzte Kulturgemeinschaft zu werden.

Alles in allem sehe ich eine mögliche Rettung Europas nur mehr als apokalyptischen Kraftakt verwirklichbar, der sehr viele der uns innewohnenden ethischen Grenzen sprengen würde. Es würde bedeuten eine ganze sklerotisch/opportonistische Klasse von etablierten "Weltbürgern" auszulöschen, die ihre privilegierte Position mit allen Mitteln verteidigen würde. Stalin lässt grüßen. Es fällt mir schwer, dies herbeizusehnen. Zu welchem Preis?
Exakt diese Klasse wird ohnehin verhungern, weil sie ein Parasit ist, der seinen Wirt tötet.

Alle Menschen sind Ausländer - da wo sie nicht hingehören...

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Mittwoch, 24.11.2021, 15:54 vor 3 Tagen @ re-aktionaer 589 Views

Das war meine ich 2017 zur Landtagswahl NRW ein Plakat der NPD! [[hae]] fiel mir nur gerade am Rande so ein...

Ich frage mich immerzu, wenn am Ende alle abgestumpft und doof sind, wer macht den Vordenker?

Kriegen DIE ein System etabliert ala "Zu doof zum verstehen, aber klug genug um zu arbeiten?"

Läuft man nicht Gefahr, dass am Ende alle zu doof sind, ein Loch in den Schnee zu pissen?

Schmales Brett auf dem DIE wandeln. Ginge ja dann wirklich nur mit der allwissenden Müllhalde, die jeden Schritt voraussagen kann.

Könnte in besten Deutschland aller Zeiten mit dem vorgefundenen flächendeckenden, schnellen Internet und exzellenter Mobilfunkabdeckung sogar funktionieren.[[wut]]

Wobei, wie ohne Strom?

Wir werden es erleben[[top]]

Wir sollten die Politidioten einfach machen lassen. Die sind so dermaßen wirklichkeitsfremd, dass keine der utopischen Ampelideen funktionieren wird. KEINE!

Der ganze Drecksladen kommt mir vor, wie damals unsere Sandkastenspiele, wo jeder Astronaut oder Rennfahrer werden wollte und der erst aus der Clique schon mit 22 gesiebte Luft atmen musste, weil er auf dem Friedhof mit nem geklauten Bagger Gräber ausgehoben hat und sich erwischen liess.

Lass die Behämmerten labern und macht euer Ding. Je mehr sich lachend umdrehen und diese Volltrottel einfach stehen lässt, desto eher iss Ruhe im Karton.
[[la-ola]]

Das ist doch Live-Kabarett und der Eintritt ist frei. Wo gibts das schon außer im Besten Deutschland aller Zeiten?

--
Gruß
Der_Chris
Corona ist ein Intelligenztest - Wer durchfällt, wird geimpft!

+1 :) OT

NegaPosi @, Mittwoch, 24.11.2021, 12:21 vor 3 Tagen @ re-aktionaer 598 Views

.

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Leider ist das Schwachsinn

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 13:29 vor 3 Tagen @ re-aktionaer 916 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 24.11.2021, 13:43

wie man früher in jedem Dorf sehen komnnte, wo ein halbwüchsiges Mädchen einen ausgewachsenen Ochsen mit einer Gerte antrieb.
Aber auch heute noch, wo man junge Mädhen sieht, die ein Pferd am Zügel führen, wo das Pferd, auch ohne dass es sich auf die Hnterbeine erhebt, einen Kopf größer ist als das Mädchen.
Deine Theorie vom Recht des Stärkeren ist also Schwachsinn. Der Ochse probiert es einfah nicht aus, wer der Stärkere ist. Das ist alles.

Das ist der Standard unseres Rechtssystems. Stehen bestehende Gesetze im Weg, werden sie ignoriert oder weggeräumt, geht das nicht, werden sie einfach gebrochen. Das ist der Weg in Merkels EUDSSR. Das war bei den Abstimmungen zur tollen EU Verfassung bereits so, das ist bei Schengen so, das wird mit dem Impfen so sein. Wenn wir Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Bürgerrechte zurückhaben wollen,

Deine Rechtsstaatlichkeit und deine Demokratie hast du. Für die Bürgerrechte fehlen nur die Bürger (man würde sie ja gerne gewähren, wenn es Bürger gäbe).

werden wir wohl um eine Impfpflicht nicht umhin kommen. Allerdings fürchte ich, diese Spritzen werden nicht Pfizer enthalten sondern blei, und primär an Risikogruppen in Führungspositionen verimpft werden.
Da wir aber in einer geriatrischen Gesellschaft leben, halte ich es für unwahrscheinlich, dass die Despotismusimpfung kommen wird. Ich tippe auf den Marsch in die Technodiktatur mit chinesischem Sozialpunktesystem, einer verarmten, vertrottelten und bastardisierten Unterschicht und einer wahnsinnig ungebildeten und umso selbstsichereren oberen Mittelschicht, die ihre Dummheitsgeborene Intoleranz im Gewand der neuen "Moral" wie zu besten Zeiten des christlichen Absolutismus austobt, mit allen Kolateralschäden.
Obwohl begeisterter Kultureuropäer und seelisch stark in meiner Heimat verankert, empfehle ich meinen Kindern mittlerweile nur noch auszuwandern.

Wo ist es anders?

Grab the Education and run. Dieses Europa hat sich 2015 den finalen Todesstoß verpasst. Game Over.

Es geht lediglich darum, das Eingeständnis hinauszuschieben, dass eine weitere Verlängerung des debitistischen Kettenbriefs nicht möglich ist. Als Ersatzverlängerer treten derzeit die EZB, die FED, die chinesishe und japanische Zentralbank an, indem sie eine Verlängerung simulieren. That`s it!

Macht eucch lieber mal klar, was das bedeutet, statt von hirnrissigen Hirngespinsten wie dem "Recht des Stärkeren" zu fabulieren.

Verlängerst DU den debitistschen Kettenbrief? Na also. Wenn nicht DU, wer dann?

Ich komme mir hier vor wie damals im Orchester der absaufenden Titanic, wo daeüber diskutiert wurde, ob einer aus dem Orchester den falshen Ton gespielt hat.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Der Wille zur Gewalt

Miesepeter @, Mittwoch, 24.11.2021, 13:55 vor 3 Tagen @ Mephistopheles 884 Views

bearbeitet von Miesepeter, Mittwoch, 24.11.2021, 14:29

Es geht lediglich darum, das Eingeständnis hinauszuschieben, dass eine weitere Verlängerung des debitistischen Kettenbriefs nicht möglich ist. Als Ersatzverlängerer treten derzeit die EZB, die FED, die chinesishe und japanische Zentralbank an, indem sie eine Verlängerung simulieren. That`s it!

Macht eucch lieber mal klar, was das bedeutet....

Yep.

Wobei: Die Zentralbanken simulieren nicht eine Verlängerung, sondern sie lösen den Schuldendruck, indem sie massiv neue entschuldende Erfüllungsmittel in Umlauf bringen, da ansonsten kaskadierende Pleitewellen die Wirtschaft (neudeutsch: Supply-Chain) zerstören.

Insgesamt kann man am Ende eines debitistischen Zyklus beobachten (m.E.), dass das Herrschafts- und Koordinationsmittel "Geld"seine Funktion (Leistungserzwingung) nicht mehr erfüllen kann. Damit muss ein neues Herrschafts- und Koordinationsmittel her, um die Massengesellschaft vor dem völligen Zusammenbruch zu bewahren. Dieses Mittel lautet "Kommando", direkter Zwang ersetzt indirekten Zwang. Ein alter Hut, die hohen Reibungsverluste sind bekannt, die Kollateralschäden ebenso. Die Umsetzung ist schon im Gange, angestrebt wird eine Mischform Kommandowirtschaft mit marktwirtschaftlichen Restanteilen (analog China).
Hiermit kann - bei ausreichender Gewaltanwendung und Konzentration auf das Wesentliche - der totale Zusammenbruch über mehrere Dekaden gestreckt werden. Genauer, solange wie der Wille zur Aufrechterhaltung des notwendigen Zwangs mit anderen Mitteln als Schuldendruck vorhanden ist.


Gruss,
mp

Das ist zu kurz

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 17:57 vor 2 Tagen @ Miesepeter 469 Views

Insgesamt kann man am Ende eines debitistischen Zyklus beobachten (m.E.), dass das Herrschafts- und Koordinationsmittel "Geld"seine Funktion (Leistungserzwingung) nicht mehr erfüllen kann. Damit muss ein neues Herrschafts- und Koordinationsmittel her, um die Massengesellschaft vor dem völligen Zusammenbruch zu bewahren. Dieses Mittel lautet "Kommando", direkter Zwang ersetzt indirekten Zwang. Ein alter Hut, die hohen Reibungsverluste sind bekannt, die Kollateralschäden ebenso. Die Umsetzung ist schon im Gange, angestrebt wird eine Mischform Kommandowirtschaft mit marktwirtschaftlichen Restanteilen (analog China).
Hiermit kann - bei ausreichender Gewaltanwendung und Konzentration auf das Wesentliche - der totale Zusammenbruch über mehrere Dekaden gestreckt werden. Genauer, solange wie der Wille zur Aufrechterhaltung des notwendigen Zwangs mit anderen Mitteln als Schuldendruck vorhanden ist.

In den USA dauerte das Goldverbot von 1933 - 1974, in Deutschland von 1923 - 1955, in Russland von 1917 - 1991(?).

Diesesmal ist jedoch eine Aufhebung des unmittelbaren Zwangs und Abbau des Schuldendrucks unmöglich. Es fehlt einfach die billige Energie.
Es wird also weltweit nie mehr einen Wirtschaftsaufschwung über das Niveau von 1989 geben, es sei denn, es gelingt noch ein Durchbruch bei der Kernfusion. Das ist aber ein weiter Weg hin, nachdem neulich ganz stolz berihctet wurde, dass ein ein Ertrag von o,7l Erdöl pro engesetzten 1l Erdöl (natürlich alles umgerechnet) erzielt wurde, wobei natürlich nicht erwähnt wurde, dass bei Beginn des Erdölzeitalters 159l Erdöl gewonnen wurden pro eingesetztem 1l.

Wenn sich das so, wie es derzeit aussieht, nicht ändert, dann führt das zu einem nicht enden wollendem Downsizing der Wirtschaft, bis wir wieder auf einem Level etwa Mitte des 19. Jh. angekommen snd.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Wir sinken ....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 24.11.2021, 14:49 vor 3 Tagen @ Mephistopheles 893 Views

Ich komme mir hier vor wie damals im Orchester der absaufenden Titanic, wo daeüber diskutiert wurde, ob einer aus dem Orchester den falschen Ton gespielt hat.

.... die erste Geige
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Na, wer hat denn jetzt die größere Wumme!

solstitium @, Freitag, 26.11.2021, 19:44 vor 10 Stunden, 27 Minuten @ re-aktionaer 93 Views

Ich sag mal so, wenn die Macher sich ihrer Sache sicher gewesen wären, hätten sie das Ding von jetzt schon mim März 2020 durchgezogen.

Dieses Dominoprinzip (z.B. Australien, Österreich, Maske/Abstand:Lockdown, Impfung, Trennung von Geimpften bei Krankenhausbesuch (aktuell)) ist auch ein Herantasten herauszufinden, was geht, und was nicht geht.

Dass die also wirklich im Besitz der dickeren Wumme sind, wissen sie nicht!

Wenn jede Woche 12 Drohnen in die globalen Produktionsanlagen der Impstoffhersteller detonieren, jede Garage, wo noch der Dreck herzustellen versucht wird - dann nutzt denen ihre Wumme nicht, weil sie stumpf ist.

Gut, fehlt noch die Aktion mit den 12 Drohnen.

Irgendwas ist immer.

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Und mit einem "Faktencheck" direkt darunter gleich wieder relativiert. (oT)

Ortelius @, Mittwoch, 24.11.2021, 13:45 vor 3 Tagen @ helmut-1 584 Views

Die Sendung als Text

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Donnerstag, 25.11.2021, 01:40 vor 2 Tagen @ helmut-1 270 Views

https://www.mdr.de/mdr-aktuell-nachrichtenradio/audio/audio-1891596.html?fbclid=IwAR383...

Dr. Steffen Rabe: Nein die Argumentation für eine Impfpflicht ist für mich gerade bei den COVID Impfstoffen überhaupt nicht nachvollziehbar. Und wenn ich Herrn Dabrock gehört habe und er argumentiert mit dem mittelbaren Fremdschutz, dann ist das natürlich der entscheidende Knackpunkt. Nur ein solches Argument kann überhaupt die Überlegung einer Impfpflicht begründen und genau diesen Aspekten die COVID Impfstoffe eben nicht ab. Die COVID Impfstoffe gewähren, denen die sich schützen wollen einen zeitlich begrenzten gar nicht schlechten Schutz vor schweren Verläufen. Wir haben aber überhaupt keinen relevanten Fremdschutz. Damit ist jedwedes Argument für eine Impfverpflichtung vom Tisch. Und wenn er darauf von einem geringen und einem minimalen Risiko mit der Impfung spricht, dann ist das einfach falsch. Als Kinder und Jugendarzt bin ich damit konfrontiert jungen 16, 19 jährigen jungen Männern gegenüber zu sitzen, denen ich sagen muss, wenn Sie sich jetzt mit BionTech impfen lassen, dem einzigen im Moment für Sie empfohlen und zugelassenen Impfstoff, dann ist ihr Risiko eine Herzmuskelentzündung davon zu tragen als unmittelbare Folge dieser Impfung mindestens in der Größenordnung von 1 zu 5000. Herr Deisinger, wir kennen kein anderes Medikament, ich kenne seit 30 Jahren keinen anderen Impfstoff, bei dem wir eine so schwere Erkrankung, wie eine Herzmuskelentzündung, mit einem zahlenmäßig so dramatischen Risiko verbinden, Diese Impfpflicht ist weder juristisch, noch moralisch, noch medizinischen irgendeiner Art und Weise intelligent, sondern sie ist wie Herr Hans-Jürgen Patiar ja sagt, ja völlig zurecht, ein Ausdruck von Hilflosigkeit und Kopflosigkeit.

Deisinger: Ja nehmen wir mal Hilflosigkeit. Wenn wir die Situation auf den Intensivstation, oder in den Krankenhäusern generell anschauen, das wird ja als weiteres Argument, dass man da einen Notfall hat und aus dem Notfall möglicherweise gar nicht anders herauskommt, als mit einer Impfpflicht, geführt.

Dr. Steffen Rabe: Aber Herr Deisinger, eine Impfpflicht ist doch keine Sofortmaßnahme. Die juristische Vorbereitung, die politische Umsetzung und medizinische Wirksamkeit, wir lügen uns doch in die Tasche, wenn wir uns einreden, dass sie innerhalb von zwei bis drei Wochen irgendeinen Effekt auf den Intensivstationen sehen. Wir müssen aufhören endlich die Intensivstation auszudünnen, Intensivbetten abzubauen, wir müssen den Krankenschwestern und Krankenpflegern dort, statt sie mit einer Impfpflicht aus dem Beruf zu drängen endlich die Wertschätzung entgegenbringen, die brauchen damit sie bei ihrem Beruf bleiben und da hat die Politik zwei Jahre lang komplett versagt. Diese Katastrophe ist doch eine Katastrophe mit Ansage Herr Deisinger. Wir wussten, dass dieser Herbst noch mal eine Herausforderung werden würde, auch für die Krankenhäuser und auch für die Intensivstation und haben sehenden Auges tausende von Intensivbetten abgebaut und das soll jetzt als Argument gelten für einen Eingriff in eines der zentralen Grundrechte. Und hier widerspreche ich Herrn Dabrock vehement. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit, gerade in einem Land wie Deutschland, das diese unselige Vergangenheit, auch im medizinischen Bereich mit diesen Eingriffen hat, da sollten wir sehr, sehr achtsam und sehr, sehr vorsichtig sein mit diesem Ding.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Je höher die Impdquote, desto mehr Infizierte, um so höher die Fallzahlen!

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 24.11.2021, 10:15 vor 3 Tagen @ Manuel H. 1539 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 24.11.2021, 10:33

https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/corona-gibraltar-trotz-bester-impfquote-h...

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das solltest du mal mit Julius Corrino klären

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 24.11.2021, 10:21 vor 3 Tagen @ Mephistopheles 1239 Views

Der hat da ganz spezielle Erkenntnisse, wie das zu sehen ist.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Impfzwang und -pflicht sind m.E. nicht juristisch durchsetzbar

mh-ing @, Mittwoch, 24.11.2021, 13:36 vor 3 Tagen @ Manuel H. 1175 Views

1. Die Impfstoffe sind noch in der Notfallzulassung und daher kann jeder begründet jeden Zwang verweigern. Die Zulassungen dauern noch mindestens bis Herbst 2022 oder länger.
2. Der Gesetzgeber muss klar darlegen, warum die Impfpflicht das einfachste Mittel ist für den Zweck. Bereits an dieser Stelle hakt es, da die Impfung keine Infektionsausbreitung verhindert. Nur mit dem Argument der Infektionsausbreitung ließen sich Pflicht/Zwang durchsetzen
3. Mit echten und gefälschten Impfzertifikaten wird der Eindruck erweckt, als ob die Masse impfwillig, bereits geimpft und daher zustimmend wäre. Das ist aber eine Fiktion, und kann für Zwangsmaßnahmen m.E. nicht verwendet werden.

Daher halte ich das Gerede von Impfpflicht einfach für einen Hoax, eine Täuschung, um noch mehr in die Impfung zu drücken. Kein Arbeitgeber kann diese Impfung verpflichtend verlangen.

Ich habe für mein Büro hunderte Tests geordert und sitze diese Zeit aus. Wir sollten das alle tun, nicht in Panik verfallen und und einfach weigern. Notfalls lieber Aufträge, Job usw. verlieren, das kann man regeln, die Gesundheit keinesfalls.

Du lebst immer noch in einem Rechtsstaat, das ist gut, wir hingegen leben im besten Deutschland aller Zeiten (owT)

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Mittwoch, 24.11.2021, 16:31 vor 3 Tagen @ mh-ing 500 Views

Hier erklären dir Spassties, die als Ministerpräsidenten oder Bundesminister agieren, das Impfen Solidarität bedeutet.

Volker Bouffier, kein Flugzeugbauer, denn dazu ist er zu tief unterwegs, aber ein Polit-Darsteller aus Hessen, will die Impfpflicht, um aus der “Dauerschleife neuer Corona-Wellen herauszukommen”.

Daraus wird nur dann ein Schuh, wenn Impfstoffe vor Ansteckung und Übertragung schützen, was sie nicht tun.
Bouffier weiß es entweder nicht.
Was zeigt, dass er uninformiert ist.
Oder er weiß es, kann es aber nicht gedanklich prozessieren.
Was zeigt, dass er dumm ist.
Oder er weiß es, kann es auch prozessieren, fordert aber dennoch eine Impfpflicht, woraus man den Schluss ziehen müsste, dass er bösartig ist oder Ziele verfolgt, die nichts mit Gesundheit zu tun haben, was aber auf dasselbe hinauslaufen würde.

Hier gibt´s mehr:

Impf-Narren

Mit denen gewinnst du nix, gar nix, nichtmal Erkenntnis (das die alle Doof sind wusste ich schon vorher).

--
Gruß
Der_Chris
Corona ist ein Intelligenztest - Wer durchfällt, wird geimpft!

Der Rechtsstaat ist ausgehöhlt, aber exisitert noch

mh-ing @, Mittwoch, 24.11.2021, 17:31 vor 2 Tagen @ der_Chris 583 Views

Du musst nur auf deine Rechte pochen und diese kennen, dann hast du viel mehr Optionen, als man denkt. Wenn jemand etwas verlangt, muss er das begründen und das im juristisch korrekten Kontext.

Es ist zwar so, dass die Gerichte hinhalten, in unteren Instanzen viel verpfuschen. Aber sie können nur bedingt verbiegen. Deshalb wird ja so viel Druck gemacht. Die Gerichte müssen jetzt langsam entscheiden, dann platzt vieles.
In Österreich haben einige Urteile die Impfpflicht defakto schon kassiert. Aber keine Medien schert das und die Politiker ohnehin nicht.

Aber, man bedenke, diese treten ab, die sagen, was sie wollen, weil sie sich für die nächste Karriere andienen. Es wird nicht allzulange dauern, dann bricht das.

Aber es wird eben nicht die Richtung und die Bewegung ändern. Corona wird beendet, aber dann kommt anderes und schlimmeres. Man gibt noch etwas Verschnaufpause (wie nach 2015), um dann wieder voll loszulegen.

Gruppe der Geimpften stirbt 3% überdurchschnittlich, die der Anderen 3% unterdurchschnittlich häufig (ons.gov.uk)

solstitium @, Mittwoch, 24.11.2021, 22:22 vor 2 Tagen @ der_Chris 524 Views

bearbeitet von solstitium, Mittwoch, 24.11.2021, 22:28

also zwischen beiden Gruppen 6% Differenz.

Es besteht nur eine Frage hinsichtlich LEBEN UND TOD:

Zu welcher Gruppe willst Du gehören!?

Zu der Grppe, die unterdurchschnittlich oder die Gruppe die überdurchschnittlich sterben.

Der Gang zum gentechnischen Experiment entscheidet!

Geimpfte
--------------
https://i.ibb.co/wS2dPZ3/vergleich7.jpg
[image]


Ungeimpfte
--------------
https://i.ibb.co/G28C0F5/vergleich78.jpg
[image]


Datenquelle:
https://www.ons.gov.uk/peoplepopulationandcommunity/birthsdeathsandmarriages/deaths/dat...

(Todesfälle nach Impfstatus, England)

(Das wichtigste vergessen:
es gibt noch ne zweite Statistik:
Un-Geimpfte
------------
Nebenwirkung (von..bis) bei Corona Impfung 0 (nicht gegeben)

Geimpfte
------------
Nebenwirkung (von..bis) bei /nach Corona Impfung (20/100) (Pi mal Daumen)

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Sorry, bin zu blöd ...

dito, Donnerstag, 25.11.2021, 21:56 vor 1 Tag, 8 Stunden, 15 Min. @ solstitium 165 Views

... deine Graphiken zu verstehen. (Hast du sie erstellt?)
Könntest du sie mir noch mal textlich erklären?
Danke vielmals!

Kleine Nachfrage zu "Notfallzulassung"...

HW71 @, Mittwoch, 24.11.2021, 16:36 vor 3 Tagen @ mh-ing 766 Views

... ich habe das jetzt schon öfter gelesen, aber ist es nicht so, dass die ganzen Corona-Impfstoffe bei uns bereits eine "bedingte Zulassung" haben? Das ist wohl eine Stufe über der "Notfallzulassung" anzusiedeln, aber trotzdem noch keine "Vollzulassung", und von daher aus meiner Sicht ebenfalls ein Grund, warum man "eigentlich" keine allgemeine Impfpflicht einführen kann (oder anders formuliert: In einem funktionierenden Rechtsstaat hätte ich erwartet, dass man damit gegen eine Impfpflicht vorgehen könnte).

Ich erwähne das nur deshalb, weil man bei Verwendung des Begriffs "Notfallzulassung" selbigen natürlich gleich um die Ohren gehauen bekommt, wenn es der Gegenüber drauf anlegt...

Ich habe mich auch schon gefragt, ob man in Österreich vielleicht deshalb den Februar als Stichtag für die Einführung der allgemeinen Impfpflicht angesetzt hat? So nach dem Motto:

"Wir stehen mit der EMA in engem Kontakt, und bis dahin ist das 'Problem' der bedingten Zulassung 'erledigt'!"

LG, H.W.

Notfallzulassung ist umgangssprachlich, bedingte Zulassung der eigentliche Begriff

mh-ing @, Mittwoch, 24.11.2021, 17:25 vor 2 Tagen @ HW71 719 Views

https://www.pei.de/SharedDocs/FAQs/DE/coronavirus/zulassungsprozesse-impfstoff/4-corona...

Es liegt für keinen Impfstoff eine korrekte, vollständige Zulassung vor. Die Zeitfenster für den Abschluss der Studien sind bis Herbst 2022 und länger.

Der in den USA zugelassene Impfstoff ist anders im Namen und daher nicht der, den Pfizer verkauft. Der Trick ist, dass dort eine Zulassung erteilt wurde für einen Stoff und man behauptet, der jetzt verwendete sei identisch. Aber solange das nicht exakt Namensgleich ist, gilt da juristisch nichts. Daher gibt es auch dort keine zugelassenen Impfstoffe und selbst der zugelassene hat Auflagen, die noch zu erfüllen sind.

Daher, zu einem nicht vollständig zugelassenem Produkt kann man mich nicht zwingen.

Danke für die Erklärung!

HW71 @, Mittwoch, 24.11.2021, 18:50 vor 2 Tagen @ mh-ing 483 Views

Ich weiß leider nicht mehr, wo ich das gelesen habe mit dem "bedingte Zulassung = eine Stufe höher als Notfallzulassung", aber egal wie: Bzgl. "Impfpflicht" mit solchen Impfstoffen sehe ich das ähnlich wie Du... :-)

LG, H.W.

Und zu einem anderen Produkt kann man zwingen?

solstitium @, Mittwoch, 24.11.2021, 22:43 vor 2 Tagen @ mh-ing 435 Views

Nach meinem Kenntnisstand war das das letzte Mal ab 1933.
Da gab es zuletzt diesen Impfzwang sonst nicht!

Das, was 1933 also stattfand (unter Regie der .....) wollen die heute laso wieder?

Merkel und Hitler im gleichen Bett?

Auf die Nummer bin ich gespannt!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Normale Arztneimittelzulassungen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 25.11.2021, 03:07 vor 2 Tagen @ mh-ing 377 Views

Es liegt für keinen Impfstoff eine korrekte, vollständige Zulassung vor. Die Zeitfenster für den Abschluss der Studien sind bis Herbst 2022 und länger.

.... dauern in der Regel mit allem was es da zu tun gibt ca. 10 Jahre. Selbst bei Contergan war das so gelaufen.

Jetzt gibt es aber folgenden Sachverhalt: das Volk etwas genauer ca.2/3 wollen die Flüssigkeit sofort und zwar möglichst noch verimpft, während sie an der Warteschlange im Aldi stehen ....

Sie glauben alle jämmerlich am Beatmungsgerät versterben zu müssen - das hat ihnen die Aldiwerbung so erzählt. In Thailand wird für mehr Pfizer Impfstoff demonstriert - das sind all jene, welche mehr Fortschritt wollen. Dort wird schon den Kindern vermittelt, nicht aus der Reihe zu tanzen, das ist nicht Thai. Auch hier wurde/wird regelmässig gelästert, wie die Thais den Status den Königshauses verteidigen und wie rückschrittlich das ist.

Was wir jetzt beobachten ist, dass in den Demokratien sich in Bezug auf die Impfung, die das sichtbar macht, die Demokratie die Glaubwürdigkeit einer Impfung besitzt. Einige Menschen haben das dort auch inzwischen begriffen in TH soll mehr Demokratie dazu führen, richtiger zu impfen.

Es geht nicht um die Impfung - die ist eh sinnlos und ausser Nebenwirkungen hat niemand was gewonnen. Wer den Gewinn abkassiert sind in TH und dem Westen die gleichen Gruppen.

Wer als Mensch leben will, muss die menschlichen Attribute unterstützen, z.B deren Immunsystem. Wem das nicht genügt, muss den Menschen verbessern z.B sein Immunsystem. Das sind die 2 Ansätze um die es geht.

So etwas wird aber nicht zur Diskussion gestellt, das wird lediglich exekutiert. Weil mehr als 2/3 der Menschheit immer der aktuellen Propaganda folgen, ist das Umsetzen ihrer Ziele für die Propagandamacher relativ einfach. Die 2/3 verteidigen mit dem Messer ihre Ziele, der Rest muss sich selbst organisieren.

In Ländern wie TH ist es für den Rest einfacher durchzukommen, weil sie nur wenig Abhängigkeiten wie z.B Sozialsysteme an die Propagandamacher ausliefert. Die Kontrollmöglichkeiten mit 5G wird aber auch diese Lücken langsam schliessen.

Bis auf wenige Einzelgänger weltweit - wird jeder den neuen Impfprogrammen erliegen, spätestens dann, wenn sie ansonsten von jeden zivilisatorischen Errungenschaften ausgeschlossen werden. Aus dem Spiel kommt niemand mehr heraus - vielleicht in diesem Durchgang noch einmal, beim nächsten Mal sind dann alle Lücken geschlossen.

Der physischen Körper der gehört euch nicht (mehr)- hat euch übrigens noch nie gehört, was sie als nächstes wollen ist der direkte Zugang was ihr als euer ICH auffasst. Das ICH gehört euch ebenfalls nicht - und das zu kontrollieren, ist ein Spiel in einer Endlosschleife. Diese Endlosschleife wurde schon vor mehr als 2500 Jahren erkannt.

Das einzige was Sinn ergibt, ist aus dieser Endlosschleife irgendwann einmal herauszukommen .... denn wenn wir nicht gestorben sind dann dreht sich diese endlos weiter.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Je höher die Impfquote, desto unnötiger der Impfzwang.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 25.11.2021, 09:46 vor 1 Tag, 20 Stunden, 25 Min. @ Manuel H. 305 Views

Sobald unsere Aufseher mit dem Resultat der Impfkampagne zufrieden sind, gibt es doch kein Motiv mehr, sich die Reibungsverluste einer Zwangsimpfung ans Bein zu binden. Aber noch ist denen die Kontrollgruppe zu groß. Bei 13 Mio Ungeimpften wird man später noch schön Statistik machen können, welche Gruppe jetzt besser weggekommen ist. Das gilt es zu verhindern, nicht dass später noch jemand zur Rechenschaft gezogen wird.

Gruß,
Naclador

PS:
Ich hatte subjektiv den Eindruck, bei uns im Ort wären bereits alle ge"impft" und die meisten schon am Boostern, aber jetzt mit "3G am Arbeitsplatz" bilden sich wieder lange Warteschlangen vor dem örtlichen Testzentrum. Offenbar ist die Minderheit der Ungeimpften deutlich größer als von mir vermutet.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.