Der aktuelle Notstand auf den Intensivstationen war absehbar

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Freitag, 19.11.2021, 17:46 vor 15 Tagen 2302 Views

bearbeitet von Otto Lidenbrock, Freitag, 19.11.2021, 18:04

Wenn man sich die aktuellen Zahlen aus dem DIVI-Intensivregister anschaut, stellt man schnell fest, dass die aktuelle Notsituation in vielen Kliniken schon seit längerer Zeit absehbar waren. Durch die ständige Reduzierung der Intensivkapazitäten (entweder durch Bettenabbau oder Personalmangel), musste es irgendwann zu dem Punkt kommen, wo es in einzelnen Regionen zu punktuellen Überlastungen kommen würde. Ein logischer Umstand, denn wenn man seine Reserven reduziert, kommt man automatisch irgendwann an den Punkt, wo diese auf Null fallen werden, wenn die Auslastung über den Erwartungen liegt, wenn vielleicht auch nur wenig.

DIVI-Zahlen vom 19.11.2021

Belegte Intensivbetten: 19.562
Freie Intensivbetten: 2.684
Covid-Intensivpatienten: 3.491 (17,8% der belegten Intensivbetten)

DIVI-Zahlen vom 19.11.2020

Belegte Intensivbetten: 20.214
Freie Intensivbetten: 5.170
Covid-Intensivpatienten: 3.581 (17,7% der belegten Intensivbetten)

https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

Man sieht, dass die Zahl der Covid-Intensivpatienten aktuell unter der des Vorjahres liegt; ihr Anteil an der Bettenbelegung ist fast exakt gleich.

Einzig die verbleibende Anzahl an freien Intensivbetten ist um fast zweieinhalbtausend reduziert, weil diese entweder abgebaut wurden oder kein entsprechendes Personal bereitsteht.

Wir haben es hier also mit einem Problem zu tun, dass ohne größere Probleme hätte vermieden werden können. Man fragt sich, was mit dem vielen Geld geschehen ist, das die Kliniken für ihre Intensivstationen bekommen haben? Warum wurde nicht für entsprechendes Personal gesorgt (es war ein ganzes Jahr Zeit, Krankenschwestern entsprechend auszubilden)?

Und jetzt soll die gesamte Bevölkerung wegen dieser Versäumnisse unter die Nadel gezwungen werden? In Österreich wird gerade die Generalprobe für eine Impfpflicht aufgeführt. Sollte es hier nicht zu größeren Protesten kommen, dürften andere Länder bald folgen.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

"Und jetzt soll die gesamte Bevölkerung wegen dieser Versäumnisse unter die Nadel gezwungen werden?"

stokk, Freitag, 19.11.2021, 17:54 vor 15 Tagen @ Otto Lidenbrock 1521 Views

Wie sehen die diesbezüglichen Zahlen in Österreich aus?

Verbund ungeimpfter Menschen (VUM)

Ulli Kersten, Heinsberg, Freitag, 19.11.2021, 18:17 vor 15 Tagen @ stokk 2265 Views

Wie sehen die diesbezüglichen Zahlen in Österreich aus?

Aus Australien erfuhr ich heute, dass es in Österreich eine absolute Katastrophe ist. Kam wohl dort im Fernsehen.

Wen es interessiert, ein Verband von potenziell 25 Mio. Ungeimpfter organisiert sich:

https://www.v-u-m.org/

--
Grün rein - Schwarz raus (engl: Green in - Black out)

"Klopfet an, und euch wird aufgetan." Danke für diesen wertvollen Hinweis.

neptun @, Freitag, 19.11.2021, 19:41 vor 15 Tagen @ Ulli Kersten 1183 Views

Er entspricht ein wenig dem, wonach ich vorhin schon gesucht und gefragt hatte.

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Die Politik hat die Lage nicht verstanden oder aber sogar darauf spekuliert! Wie bei 9/11

stocksorcerer @, Freitag, 19.11.2021, 18:16 vor 15 Tagen @ Otto Lidenbrock 1397 Views

bearbeitet von stocksorcerer, Freitag, 19.11.2021, 18:33

Ich persönlich glaube Letzteres, obwohl ich Leuten wie Söder auch keine große Intelligenz beimessen will und in manchen Fällen durchaus die erste Variante greifen mag.

Aber stellen wir uns mal ganz dumm und setzen einfach mal voraus, es ginge tatsächlich um Gesundheit bei den ganzen Manövern. Wenn man sich Szenarien ansieht und begreift, dass man besser mal Lüfter in den Schulklassen einbaut und in Räumen mit körpernahen Dienstleistungen bezuschusst, darüber hinaus zusätzliche Anreize für die Pflege schafft, indem man gesetzlich eine Anzahl von Notfallbetten festschreibt, einen weniger stressigen Personalschlüssel beschließt und für Krisenzeiten eine Extra-Besoldung für Kräfte vorsieht, hätte man in den vergangenen eineinhalb Jahren alles richtig gemacht. Das war schon im vergangenen Sommer sonnenklar. WIESO ist das nicht passiert? Ich glaube nicht, dass alle Politiker und Politikberater strunzdumm sind, ich unterstelle Vorsatz! Gerade von Seiten der Lobbies!

Die Lage sollte vorsätzlich als katastrophal dargestellt werden können im Herbst/Winter 2021, um eben genau solche Maßnahmen greifen lassen zu können mit ein wenig Rumgeheule auf ARD und ZDF und den anderen dienstbaren Verbrechern. Und schwupps kriegt man noch ein paar Prozent Menschen mehr an die Nadel, die das nach eigener Abwägung unterlassen hätten. Und wir sind einen Schritt weiter in Richtung digitaler Impfpass für alle, damit dann auch einen Schritt weiter in Sachen Gewöhnung der Menschen an den ständigen elektronischen Begleiter und später an das digitale Bezahlsystem für alle ohne Ausnahme. Great Reset.

https://apolut.net/der-stiefel-in-unserem-gesicht-von-birgit-naujeck/

Gruß
stocksorcerer

Der Vorwurf (uns sei er nur implizit), dass durch mich als Ungeimpften möglicherweise Menschen sterben, ist dermaßen bösartig, dass ich schon ein paar Mal "in die Luft" gegangen bin

BerndBorchert @, Freitag, 19.11.2021, 18:34 vor 15 Tagen @ Otto Lidenbrock 1602 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 19.11.2021, 18:42

weil er aus meiner Sicht absolut unberechtigt ist: (1) Covid ist nicht gefährlicher als Grippe, und (2) die Impfung hat praktisch keine Wirkung (Placebo).

Inzwischen habe ich mir deshalb jegliche Corona-Diskussion verboten. Auf die Frage nach Impfstatus rede ich mich raus - keine Antwort. Ich zwinge mich sogar, die Bemerkung zurück zu halten, dass die Impfung ja offenbar gar nicht funktioniert wie versprochen, weil ja die Geimpften auch ansteckend sind.

Null Corona Diskussion im privaten und beruflichen Umfeld. Es ist einfach zu anstrengend, denn jede Diskussion kostet mich Nerven.

Bernd Borchert

Recht hast Du! (OT)

XERXES @, Freitag, 19.11.2021, 18:50 vor 15 Tagen @ BerndBorchert 682 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Nicht sehr heldenhaft von mir. Ich würde mich ja gern als Mahner/Warner sehen, aber Du weißt ja, was mit den Warnern vor dem Trojanischen Pferd - Laokoon und Kassandra - passiert ist

BerndBorchert @, Samstag, 20.11.2021, 14:29 vor 14 Tagen @ XERXES 322 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Samstag, 20.11.2021, 14:39

Laookon wurde von den eigenen Leuten, also den Trojanern, gelyncht (mit Schlangen) - sie konnten seine Warnungen einfach nicht mehr ertragen
https://de.wikipedia.org/wiki/Trojanischer_Krieg

Und Kassandra, deren Warnungen schlicht ignoriert wurden, hat auch nicht mehr lange gelebt, von den Eroberern wurde sie vergewaltigt und später getötet.

Bernd Borchert

Laokoon und seine Söhne werden durch Schlangenbisse getötet. Vatikanmuseum, Rom

[image]

Massives Versagen der Politik am Beispiel von Super-Söder

XERXES @, Freitag, 19.11.2021, 18:48 vor 15 Tagen @ Otto Lidenbrock 1607 Views

Ich habe es ja eigentlich hier schon oft genug aufgezeigt, aber am Beispiel von Bayern, lässt sich das Versagen am besten Dokumentieren.

Vor dem Hintergrund, dass zig Millionen den Betreibern in den Arsch geblasen wurde. Alleine in Bayern sicherlich auch mehr als 100 Mio...

Intensiv-Bettenauslastung in Bayern:

Freie Betten/Belegte Betten/Gesamtzahl

01.05.2020: 1.712/2.989/4.701
19.11.2021: 301/2.853/3.154

Heisst, in 1,5 Jahren, wurden trotz massiver Geldmittel zur Schaffung zusätzlicher Betten, 1.547 abgebaut oder 32.9% der Kapazität.

Dementsprechend die Meldung über die Betriebsbereitschaft:

Regulärer Betrieb/Eingeschränkter Betrieb

01.05.2020: 117 Stationen/27 Stationen
19.05.2021: 30 Stationen/ 118 Stationen

Das heisst, dass sich trotz einer geringeren Belegung von aktuell 146 Betten, die Situation dramatisch verändert hat. Trotz massiver Geldmittel, die für das Gegenteil gezahlt wurden!

Herr Söder, schuld daran sind nicht die Querdenker, Esoteriker oder Reichsbürger, sondern ganz alleine Sie und Ihre Regierung, die bezüglich der Mittelverwendung nicht ihrer Kontrollpflicht nachgekommen ist.
Die Betreiber hatten nun genug Zeit, Mitarbeiter aus- und weiter zu bilden und auch gehaltlich besser zu stellen.

Liebe Helios Kliniken AG, das Geld war nicht dazu gedacht, die Dividenden zu erhöhen!

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Du musst dabei noch einen Punkt berücksichtigen

Kaladhor @, Münsterland, Samstag, 20.11.2021, 12:34 vor 14 Tagen @ XERXES 428 Views

Man kann seit geraumer Zeit eine regelrechte Flucht beim Pflegepersonal beobachten. Ich gehe jede Wette ein, dass ein Großteil der "verschwundenen" Intensivbetten nicht aus gewinnorientierten Gründen eingespart wurden, sondern dass dort schlicht das Personal zum Weiterbetrieb fehlt. Und entschuldige, aber man kann nicht alles mit Geld ausgleichen. Bei einem so hohem Arbeitspensum und einer zusätzlichen Belastung durch diese Epidemie, ist ein großer Teil der Pflegekräfte sprichwörtlich nur noch auf den Brustwarzen unterwegs, da hilft kein zusätzliches Geld, da würden höchstens "neue, ausgeruhte" Pflegekräfte helfen, nur .. die gibt es halt nicht.

Daher werden dann Intensivbetten, die man nicht mehr betreiben kann, "still gelegt".

Grüße

PS:
Übrigens betrifft dieser massive Pflegekräftemangel nicht nur die Intensivbetten, sondern alle Bereich der Pflege.. vom einfachen Krankenhauspfleger bis zum ambulaten Altenpfleger. Klar, es wird vielerorts gesagt, dass das auch einfach zu schlecht bezahlt wird. Ich tippe aber auch hier darauf, dass es einfach sehr viele Menschen gibt, die das - die Pflege eines anderen - einfach nicht machen können. Nehme ich mich selbst nicht aus, allein die Vorstellung, einem anderen irgendwelche Körperflüssigkeiten abwaschen zu müssen, lässt mich erstarren. Und damit bin ich sicherlich kein Einzelfall.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.