Jetzt ist die Katze aus dem Sack: für 40 GW sollen in den nächsten 10 Jahren neue Gaskraftwerke gebaut werden. (mT)

DT @, Mittwoch, 27.10.2021, 20:57 vor 37 Tagen 2891 Views

40 GW sind die halbe Grundlast der BRD. Genau was wir neulich vorhergesagt haben, die Summe aus KKWs und Kohle. Und dann noch die Zusatzlasten für die E-Autos.

Da sage ich: long GE und long Siemens Energy. Hasso kann sicher auch noch mehr zu den Turbinenherstellern sagen. Wieso die Kohlekraftwerke nicht einfach am Standort bleiben und dort, wo der Kohlemeiler war, einfach ein Gasometer bekommen, verstehe ich nicht.

Und wegen "EU Richtlinie" müssen jetzt Gasspeicher und Gasometer geschlossen werden, angeblich weil die Kraftwerksbetreiber und die Netzbetreiber wegen der EU "getrennt" werden müssen. JETZT, wo man ausgerechnet Gasspeicher als Zwischenpuffer bräuchte! Oft sind die Gasometer und Gasspeicher, die jetzt völlig irrsinnig still gelegt werden, in der Nähe von Kohlekraftwerken.

Und dann möchte das kleine Dxn die NS2 Pipeline nicht in Betrieb nehmen. Man muß sich vorstellen, welche Karawane von dreckigen Gasdampfern permanent über den Atlantik schippern müssen, um diese Gasmengen bereit zu stellen. Und das mit dem umweltverschmutzenden US Frackinggas.

Hast Du gut gemacht, Amitrojanerin, zusammen mit der Amimarionette Cem. Und das unter der Ägide "Klimawende". Lächerlich.

Bei Kohle wird C zu CO2 oxidiert. Bei Methangas wird CH4 zu CO2 und H2O oxidiert. Wo ist der Vorteil? Der ist bei den US Frackingunternehmen.

Long Oxy, Exxon, etc.

Und wo kommt das Gas her?

stokk, Mittwoch, 27.10.2021, 21:02 vor 37 Tagen @ DT 1885 Views

Das US-Gas geht nach Asien, wegen der höheren Preis dort....

Baerbock wird's schon drehen

CalBaer @, Mittwoch, 27.10.2021, 21:31 vor 37 Tagen @ stokk 1616 Views

Russengas = boese
Mit Kohlestrom verfluessigtes Frackinggas = gut

Dann ist der Preis egal. Sie muss es ja nicht selber zahlen, sondern der Buerger.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Stimmt, Stichwort Lebenslauf

stokk, Mittwoch, 27.10.2021, 21:40 vor 37 Tagen @ CalBaer 1511 Views

Da geht noch was.

Bitte noch eine kurze Quellenangabe dazu! Danke DT! (oT)

Athen @, Mittwoch, 27.10.2021, 21:15 vor 37 Tagen @ DT 1019 Views

Das ist dann wohl Mordor.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.10.2021, 06:39 vor 37 Tagen @ stokk 724 Views

Oder wie hieß noch mal das Reich des Bösen rechts auf der Landkarte? Ach ja, Russland.

Noch mögen die Olivgrünen ihre markigen NATO-Plattitüden absondern, aber frieren wollen sie auch nicht.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Studie des BDI

Athen @, Mittwoch, 27.10.2021, 22:09 vor 37 Tagen @ DT 1127 Views

Hallo DT!

Vielen Dank! Einer der Experten aus der Folge erwähnt die Studie des BDI "Klimapfade 2.0." (Quelle) vom 21.10.2021.

- Es sollen 100 Mrd. €/Jahr investiert werden
- Weitere 140 GW PV, 98 GW Wind (onshore), 28 GW Wind (offshore) sollen gebaut werden (teils unterschiedliche Angaben, wie viel) - wohl bis 2030
- 2045 sollen fast 40 Mio. E-PKW unterwegs sein
- Neue Gaskraftwerke mit 43+ GW bis 2030, sie sollen später mit Wasserstoff betrieben werden können

Beste Grüße Athen

Spannend, und woher kommt der Wasserstoff?

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.10.2021, 06:43 vor 37 Tagen @ Athen 713 Views

Jetzt sag mir bitte nicht, die wollen Elektrolysewasserstoff nehmen?

Das wäre ja der Brüller schlechthin: Wir nehmen Strom aus Wind und PV, machen damit Wasserstoff, um den dann in unseren Gaskraftwerken zu verfeuern und zu Strom zu machen.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Das leidige Speicherproblem!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 28.10.2021, 08:14 vor 37 Tagen @ Naclador 637 Views

Allein daran wird die Energiewende scheitern - Morgenthau 2.0 mal aussen vor. [[zwinker]]

Frank Hennig hat die Problematik in seinem Buch "Klimadämmung" von allen Seiten analysiert. Die Diagnose ist klar: Geht nicht, jedenfalls nicht ohne massiven Kernenergieausbau.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Oder durch massive Senkung des Energiebedarfs. Die Morgenthau-Lösung für das Speicherproblem. (oT)

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.10.2021, 09:31 vor 37 Tagen @ FOX-NEWS 433 Views

.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Aus Erdgasspeicher werden Wasserstoffspeicher mTmL

day-trader @, Donnerstag, 28.10.2021, 12:28 vor 37 Tagen @ FOX-NEWS 430 Views

Moin,

aus der I.N.E.S., Initiative Erdgasspeicher, einem Verband diverser Kavernenspeicher-Betreiber, wurde in dieser Woche die I.N.E.S., Initiative Energien speichern.

erdgasspeicher.de

Diverse links zum Thema:

https://www.springerprofessional.de/energiespeicher/energiewende/erster-deutscher-erdga...

https://www.solarify.eu/2020/02/26/981-erste-wasserstoff-kaverne-in-deutschland/

Milliardensubventionen vonnöten, grüner Wasserstoff benötigt Erzeugungsinfrastruktur, Erdgasspeicher nicht ohne Weiteres als Wasserstoffspeicher nutzbar, etc, eine Gemengelage, die ebenso vermuten lässt, dass die Transition von fossils auf green nicht in dem Tempo vonstatten gehen wird wie vorgesehen.

Im Morgenthau zu Berge wir ziehen, fallera, es grünen die Wälder und Höhen, fallera
Wir wandern ohne Sorgen…

--
Best Trade!!!

Funktioniert nicht, wenn man klimaneutral werden will

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 27.10.2021, 21:36 vor 37 Tagen @ DT 1254 Views

Solar und Wind sind begrenzt, volatil, und Speicher gibt es keine nennenswerten. Den Hauptverbraucher Industrie zu elektrifizieren, und den Strom dann mit Gas zu erzeugen, wäre Wahnsinn in Reinkultur. So etwas geht nur mit Kernkraftwerken ... vielen Kernkraftwerken.

Mit Gen4-Kernkraftwerken hat die Welt Energiereserven für tausende von Jahren. Selbst Braun- und Steinkohle sind ein Fliegen-Schiss dagegen.

Die Frage ist nur, kapiert der Deutsche das, bevor er ruiniert ist.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Macron hat es doch vorige Tage verkündet: Tausende Mini-Kernkraftwerke

Socke ⌂ @, Mittwoch, 27.10.2021, 22:32 vor 37 Tagen @ DT 1335 Views

Von der Größe her als Containerlösung mit vielleicht 1MW Output bis hin zu 300MW-Anlagen die einen mittleren Gebäudekomplex einnehmen.
Und von solchen Dingern will Macron 10.000e in F installieren.
Tja, das ist CO2-neutral, daran sollten sich die Kobold-Damen unserer Ökofaschisten mal ein Beispiel nehmen!

Ich empfehle daher, die entsprechenden Kleinkernkraftwerks-Firmen im Auge zu behalten.
Dürften ja nicht so viele sein.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

300 MW einfach mal so? (mT)

DT @, Mittwoch, 27.10.2021, 23:02 vor 37 Tagen @ Socke 1176 Views

Jeder Block von Biblis, Philippsburg etc. hatte 1.3 GW. Also 1300 MW. 4 GW thermische Leistung. Das kostet 10 Mrd.
300 MW können nicht einfach auf 1/4 zurückskaliert werden, da größere Leistungen auch Skaleneffekte mit sich bringen (zB die Kühltürme - 4 kleinere Kühltürme kosten mehr als 1 großer Kühlturm).

Wie soll man jetzt "einfach so" 300 MW Blockkraftwerke "überall" hinstellen?

Selbst die Trainingsreaktoren (hatte mal so ein Ding an einer Uni beim Tag der offenen Tür stehen sehen) haben ja nur sowas wie 100W oder 1 kW max, und der Aufwand für Sicherheit und radioaktive Kontrolle ist unfaßbar.

Jetzt "einfach mal so" lauter 1 MW Reaktoren mit der zugehörigen Proliferation von U235 und den radioaktiven Abbränden zu verteilen ist unmachbar. Schon Hanau (Alchem/Nukem) und Wackersdorf waren undurchführbar in den 80ern, und sowas wie Kalkar und der schnelle Brüter waren unmöglich. Auch der THTR mit den Graphitkugeln und dem Thorium in Hamm-Uentrop (der hatte meines Wissens ein paar Hundert MW) waren undurchführbar.

Da würden dann Dutzende von schmutzigen Bomben rumstehen, die nicht bewachbar sind. Fahrt mal nach Bibls oder Philippsburg und schaut an, was da immer noch an Sicherheit (Wassergraben, Zaun, Bewachung, Notstromaggregat, Lagerhalle für die Castoren) abgeht. Das jetzt mal 10 oder mal 100, unmachbar. Auch für das Macrönchen, selbst wenn der vom Dxn ausgeplünderte deutsche Steuerknecht das via EU Reparationen zahlt.

Kernkraft ist eben nicht CO2-neutral

CalBaer @, Donnerstag, 28.10.2021, 01:46 vor 37 Tagen @ Socke 1010 Views

Die Infrastruktur fuer KKWs verschlingt soviel Resourcen, das stoesst vergleichbare Mengen an CO2 aus wie ein modernes Gaskraftwerk. Dabei sind die Kosten fuer 10.000 Jahre Endlagerung noch gar nicht eingerechnet.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Vielleicht sollte man auf moderne Reaktorkonzepte setzen, statt auf Techniken aus den 50er Jahren

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 28.10.2021, 08:03 vor 37 Tagen @ CalBaer 727 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Donnerstag, 28.10.2021, 08:16

Der Abfall aus einem DFR, wie er jetzt in Kanada tatsächlich gebaut werden soll, hat eine Halbwertzeit von rund 300 Jahren. Die Dinger haben einen hohen ERoEI von bis zu 10000, und sind durch eine Schmelzsicherung inhärent sicher.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Inhärent sicher haben schon viele behauptet.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 28.10.2021, 09:36 vor 37 Tagen @ FOX-NEWS 563 Views

Die Praxis sieht oft anders aus. Und auch 300 Jahre sind ein Zeitraum, über den wir noch nie etwas sicher lagern mussten. Und eine Halbwertzeit reicht ja leider auch nicht, bevor man das gefahrlos anfassen kann dauert es sicher ein Dutzend HWZ. Ein Erntefaktor von 10 000 klingt natürlich lecker. Aber haben die die Förder- und Anreicherungskosten für den Kernbrennstoff realistisch abgeschätzt? Hast Du einen Link, oder soll ich selber guhgeln?

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Weißt du, wie die ersten Flüssigsalzreaktoren (DFR ist eine Weiterentwicklung) abgeschaltet wurden?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 28.10.2021, 12:33 vor 37 Tagen @ Naclador 553 Views

Man hat den Strom abgedreht, und ist nach Hause gegangen. Die Schmelzsicherung bekommt keinen Kühlstrom mehr, schmilzt, und entlässt das Flüssigsalz in die vorgesehenen Auffangbecken, wo es keine kritische Masse mehr bildet. Für die Restwärmeabfuhr reicht die passive Kühlung.

Was die 300 Jahre angeht, ist das kein Problem. Lagerstätten zu finden, die 2-3 tausend Jahre sicheren Einschluss gewährleisten, dürfte problemlos möglich sein. Erdgeschichtlich ist das fast nichts. Nur Gletscher einer Eiszeit sollten das nicht unbedingt erreichen können.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Das glaube ich erst wenn ich es sehe

CalBaer @, Donnerstag, 28.10.2021, 22:17 vor 36 Tagen @ FOX-NEWS 331 Views

Auch will ich das fertige Endlager vor Inbetriebnahme sehen. In den naechsten 10 Jahren wird das aber garantiert nichts.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Mit dem Endlager kann man sich Zeit lassen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 03.11.2021, 20:21 vor 30 Tagen @ CalBaer 152 Views

Auch will ich das fertige Endlager vor Inbetriebnahme sehen. In den naechsten 10 Jahren wird das aber garantiert nichts.

Für den Bau eines Prototypen schätzen die Entwickler eine Dauer von mindestens 10 Jahren. Anders als bei der Fusion sind keine Hürden zu überwinden, für die noch keine technische Lösung existiert. Die verwendeten Techniken sind nicht unbekannt, allerding muss die ideale Werkstoffkombination für die Leitröhren im Reaktor noch ausgetestet werden.

Das Abfallproblem ist nur ein Bruchteil (3-5%) dessen, was bei einem Druckwasserreaktor anfällt. Und das geniale ist, die Abfälle können durch die Fraktionierkolonne, die zur Wiederaufbereitung direkt im Brennstoffkreislauf betrieben wird, sogar sortenrein abgetrennt werden.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

könnte durchaus so kommen (TerraPower)

cassi @, Mitten in der EUdSSR, Donnerstag, 28.10.2021, 11:02 vor 37 Tagen @ Socke 591 Views

da einige "alte Bekannte" offensichtlich auch in dem Markt mitmischen wollen.

https://www.forbes.com/sites/scottcarpenter/2020/08/31/bill-gates-nuclear-firm-says-new...

https://www.stern.de/digital/technik/bill-gates-will-hunderte-winzige-atomkraftwerke-ba...

https://www.geekwire.com/2021/bill-gates-terrapower-will-build-first-next-gen-nuclear-r...

[image]
https://www.inverse.com/innovation/bill-gates-thinks-nuclear-energy-is-the-future

... und ob die Grünen Kobolde nur zur Markvorbereitung dienen (Rückbau "alter" Kraftwerke und Erzeugen von Nachfrage)?

--
Gruß ©
"Dummheit ist ein menschliches Privileg" (S. von Radecki)
"Versuche niemals in keinem System die herrschende Macht mit Vernunftgründen zu überzeugen." (@Meph)

KGHM (Polen) hat Absichtserklärung zum Bau von Klein-AKWs unterschrieben

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Donnerstag, 28.10.2021, 11:43 vor 37 Tagen @ Socke 572 Views

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-09/54032732-nuscale-power-unterzeichn...

Die Russen haben sowas auch in ihren U-Booten und auch schon kommerziell im hohen Norden als Module auf Schiff real existent verbaut.
Es scheint also zu gehen.

Aber so ein kleiner GAU ist mit 300 Atomkraftwerken natürlich wahrscheinlicher zu erreichen, als mit wenigen Großkraftwerken, wo man intelligentes Personal konzentrierter verwenden kann.
Ob es für massenweise Kleinatomkraftwerke ausreichend Qualitätspersonal geben wird, die auch ALLE ausreichende Risikoeinschätzungen jederzeit schaffen, ich bezweifle es.
Aber wir (Merkel) haben ja vorgesorgt und ausreichend Fachkräfte ins Land geholt, mit denen es gehen könnte.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Liste der kleinen modularen Reaktoren

InflationDeflation @, Donnerstag, 28.10.2021, 20:58 vor 36 Tagen @ eesti 366 Views

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=572103

--
"An der "Impfung" (dem erzeugten Protein) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."

Erster SMR in Europa soll nach Rumänien gehen

Miesepeter @, Mittwoch, 03.11.2021, 14:58 vor 30 Tagen @ eesti 225 Views

bearbeitet von Miesepeter, Mittwoch, 03.11.2021, 15:03

Es handelt sich um NuScale.

Polen steht auch schon in den Startlöchern, weitere Länder im Osten der EU werden folgen. Damit sollte dann die Vorstellung einer möglichen Ausweitung des deutschen Ausstiegs aus der Kernenergie auf die EU endgültig vom Tisch sein. Das Empire hat anders entschieden.

Das Kraftwerk wird in Partnerschaft mit der US-amerikanischen NuScale Power gebaut und wird "die neueste zivile Nukleartechnologie in einen entscheidenden Teil Europas bringen", heißt es in einer Erklärung des Weißen Hauses. "Die Partnerschaft bringt die SMR-Technologie nach Rumänien und positioniert die US-Technologie als führend im weltweiten Wettlauf um den Einsatz von SMR", heißt es in der Mitteilung. Die kommerzielle Vereinbarung umfasst eine NuScale-Anlage mit 12 Modulen, die zunächst mehr als 6.000 Arbeitsplätze in den USA und Rumänien schaffen wird, mit dem Potenzial, im Zuge des Ausbaus des Projekts bis zu 30.000 Arbeitsplätze in den USA und Rumänien zu schaffen. Der Einsatz der SMR-Technologie wird einen wichtigen Beitrag zu einem kohlenstofffreien Energiesektor und einer emissionsfreien Zukunft leisten, heißt es in der Mitteilung weiter.

Mehr lesen: adev.ro/r1y4kj

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Gruss,
mp

Utopie - Planung allein dauert Jahrzehnte

CalBaer @, Donnerstag, 28.10.2021, 20:26 vor 36 Tagen @ DT 436 Views

In 10 Jahren schafft man es nicht einmal einen Flughafen zu bauen. Wenn die Bevoelkerung durch FFF dagegen aufgehetzt wird, wird da ewig nichts gebaut. Die Elektroautofans sollten sich besser schon mal in der Muckibude eintragen, denn mit dem Verbrennerverbot wird jeden Tag Schieben angesagt sein.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.