Österreich - we love to entertain you!

mabraton @, Dienstag, 12.10.2021, 13:23 vor 7 Tagen 2642 Views

bearbeitet von mabraton, Dienstag, 12.10.2021, 13:44

Hallo zusammen,

ich war schon immer ein Fan des österreichischen Politik-Spektakels. Momentan ist täglich, durch die Inszenierung "Der tiefe Fall des Engel-Burlis", beste Unterhaltung geboten. Das schöne an Österreich ist, dass die Wege kürzer sind und der Polit-Kuchen auch immer für B-Burlis und C-Burlis dieses oder jenes Krümerl abwirft. Zur Zeit spukt der seit dem Anbeginn des Burli-Projektes blubbernde Sumpf jedoch jeden Tag neue Leichen aus. Die heutige Parlamentssitzung, bei welcher die neue Burli-Kanzler-Marionette Schallenberg seinen ersten Auftritt hatte, war ein weiterer Hauptakt.

Pseudo-Kanzler Schallenberg führte sich bisher gut ein in dem er,
- den Schulterschluss mit dem nackerten Burli-Engel beschwor.
- das durch alle Flure muffelnde B-Burli, Burli-Anschaffer und Finanzminister Blümel jeder Schuld freisprach.
- der Justiz vor die Füße spuckte.

Pomaden-Model Alexander Schallenberg - Rede im Nationalrat - 12.10.2021

Schallenberg schmeißt Durchsuchungs-Befehl einfach auf Parlamentsboden

Das angeschossene Rehlein, konnte wegen seiner "schweren" Verletzungen gar nicht an der heutigen Sitzung teilnehmen. Die Opposition jedoch riecht das durch die Flure des Burli-Palastes rinnende, frische Blut und bläst geschlossen zur Jagd auf das blutende Rehlein und seine Beschützer. Den Grün*Innen ist schon klar, dass sie am Rande der Treibjagd stehend, nicht damit rechnen können ungeschoren davon zu kommen. Aber sie lieben die Nähe des Rehleins zu sehr um ihrer Bestimmung zu entgehen.
Die Treibjagd leitet, wie immer, Herbert Kickl, der Heute mit gewohnt-brillanter Rhetorik der pomadigen Burli-Marionette die Leviten gelesen hat,

Herbert Kickl - Rede im Nationalrat - 12.10.2021

Als Geschenk für das verwundete Rehlein hatte er das Buch, Das Bildnis des Dorian Gray dabei. Ob es jemals beim Rehlein ankommen wird???

Die Handlung klingt sehr spannend!
Die Hauptfigur, der reiche und schöne Dorian Gray, besitzt ein Porträt, das statt seiner altert und in das sich die Spuren seiner Sünden einschreiben. Während Gray immer maßloser und grausamer wird, bleibt sein Äußeres dennoch jung und makellos schön.

Die bisher meist leicht welke Blume der Sozial-Demokratie Pamela hatte auch einen ganz passablen Auftritt,
Nationalrat-Sondersitzung: Statement von Rendi-Wagner

Die Abstimmung über den Misstrauensantrag gegen das Finanz-Blümerl steht noch aus...
Egal wie das ausgeht, es ist damit zu rechnen, dass weitere Höhepunkte in Kürze folgen!

Ein multimedial hervorragend gemachter Überblick zur auf der Bühne stehenden Burli-Mafia und ihren Räuberpistolen von kontraste.at,
Gegen diese ÖVP-Politiker wird ermittelt

Timeline – Wie Kurz mit Intrigen, Blockaden und missbrauchtem Steuergeld zur Macht kam

Beste Grüße
mabraton

Nein, das werden keine "Höhepunkte"

sensortimecom ⌂ @, Dienstag, 12.10.2021, 14:44 vor 7 Tagen @ mabraton 1187 Views

Egal wie das ausgeht, es ist damit zu rechnen, dass weitere Höhepunkte in Kürze folgen!

Vielmehr werden das TRAGÖDIEN, wie sie Österreich seit ewigen Zeiten nicht mehr erlebt hat. Die gesamte politische Landschaft ist zerstört, es gibt keinerlei Hoffnung auf irgendjemanden, der das Land nochmal aus der Krise steuern kann. Leider habe ich mich bei solchen Analysen selten getäuscht.

Das Land wird von instrumentalisierten Jagdgesellschaften an die Wand gefahren. Ich weiss nicht, wie du zu Österreich stehst, ob du Deutscher oder "Ösi" bist, aber egal: für ganz Europa ist diese Entwicklung eine Katastrophe.

Ja, da hast du vmtl. Recht.

Olivia, Dienstag, 12.10.2021, 14:57 vor 7 Tagen @ sensortimecom 999 Views

Solche Dinge finden vmtl. in ganz Europa statt. In der gerade betroffenen Partei wird das wohl seit Jahrzehnten praktiziert. Kurz muss nicht zwingend informiert gewesen sein. In der Regel hält "man" solche Dinge von der obersten Entscheidungsebene fern... aus praktichen Gründen.

DAS wird natürlich nicht nur in Europa so praktiziert. Am Auffallendsten sind diese Praktiken in den USA. Da Europa abhängig ist von den USA ergibt sich alles Weitere mehr oder weniger zwangsläufig. Das korrupte "Menschenmaterial" ist weltweit überall vorhanden.

Sehr schön, das Zusammenspiel von Meinungsforschungsinstituten und Politik so schön sehen deutlich gemacht zu bekommen. Von den Medien gar nicht zu reden. Die hängen ja eh am Politiktropf.

--
For entertainment purposes only.

Nein, es ist alles ganz anders. Viel komplizierter, viel schlimmer

sensortimecom ⌂ @, Dienstag, 12.10.2021, 15:22 vor 7 Tagen @ Olivia 1316 Views

bearbeitet von sensortimecom, Dienstag, 12.10.2021, 15:44

Sebastian Kurz übernahm vor 5 Jahren eine völlig am Boden liegende ÖVP. Das gesamte übrige Politsystem war durch endlose Intrigen auch kaputt. Man denke an den Zustrom von ca. 1 Million Migranten im Jahr 2015, von denen 150 000 in Österreich blieben, der grösste Teil ging bekanntlich nach DE. Die Politik war damit VÖLLIG überfordert. In dieser Situation erschien Kurz den desillusionierten Leuten in Österreich wie ein Messias. Und hatte Erfolg. Der schrammte knapp an der absoluten Mehrheit vorbei. Das gefiel gewissen Leuten gar nicht. Es wurden Jagdgesellschaften ins Leben gerufen. Zuerst kam sein blauer Koalitionspartner dran ("Ibiza-Skandal"), die Regierungskrise von 2019 begann, BK Kurz setzte auf Neuwahlen, anschliessend kam es zur Koalition mit den Grünen. Die verlangten jetzt, nachdem ein Verdacht auf Korruption in den Medien bekannt wurde, seinen Rücktritt. Ich will hier nicht in Details gehen, ich bin ein politisch neutraler Mensch und Nichtwähler. Nur so viel: Zu einem neuen "Newcomer", der Österreich aus der Krise führen könnte, kommt es nicht mehr. Es wird sich in ein paar Jahren auch überhaupt niemand mehr finden, der irgend eine politische Verantwortung zu übernehmen bereit ist (jeder hätte Angst, morgen schon zum Buhmann gemacht und öffentlichem Shitstorm ausgeliefert zu werden). Also, höchstens noch eine Jux-Partei. Aus Maus.

"Es wird sich in ein paar Jahren auch überhaupt niemand mehr finden, der irgend eine politische Verantwortung zu übernehmen bereit ist..."

Oblomow @, Leipzig, Dienstag, 12.10.2021, 16:15 vor 7 Tagen @ sensortimecom 965 Views

Es findet sich immer jemand, der die Verantwortung nicht übernimmt.

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Da lag ich gar nicht so falsch

mabraton @, Dienstag, 12.10.2021, 19:15 vor 7 Tagen @ sensortimecom 590 Views

bearbeitet von mabraton, Dienstag, 12.10.2021, 19:19

Hallo sensortimecom,

ich kenne noch mehr die dem Konfirmanten-Birscherl auf den Leim gegangen sind. Da sollte sich niemand grämen. Es ist verständlich. In der Regie sitzen ja keine Amateure. Im Politik-Stüberl muffelt es seit jeher. Für die alten Granden wurde das Geschäft immer unbequemer weil über die Jahre die Leitplanken aus Brüssel und von anderen Global-Banditen gesetzt wurden. Die hanswurschtigen Alt-Politiker sahen 2015 natürlich alle richtig schlecht aus. Wenn man sich aber anschaut, dass es dem Burli gelang zwei große Projekte seines innerparteilichen Vorgängers und Widersachers absichtlich gegen die Wand zu fahren, sieht die Gesamtschau da auch etwas anders aus. Dabei handelte es sich um Themen um die schon jahrelang gestritten wird, kostenlose Kinderbetreuung und die Abschaffung der kalten Progression.
War bei den Erfolgen des Möchtergern-Polit-Amadeus die unsichtbare Hand des Polit-Marktes im Spiel? Eine Armada ausgesuchter Lobbyisten hat dem Burli doch sicher das eine oder andere Stück Sacher-Torte auf dem Silbertablett präsentiert, ned woar!?

Welche Art von Aufführung an der Wiener Volksoper als nächstes gespielt wird ist schon spannend. Bei allem Zweckpessimismus kann ich mir allerdings auch vorstellen, dass es, im von der Burli-Truppe zu Komparsen degradierten Ensemble, ein paar gibt welche die Theater-Requisite gegen ein echtes Messer austauschen. In diesem Sinne, ich bin schon ganz aufgeregt!

Schön wäre wenn wir das Burli irgendwann noch in einer Singrolle sehen. Die Tränen der Vorfreude rollen zwar schon, aber ich wage es mir kaum vorzustellen! [[freude]]
Dann müssen wir uns halt mit dem quaken des einen oder anderen hässlichen Entleins begnügen. :-|

Beste Grüße
mabraton

Ist das Propaganda oder eine bezahlte Schaltung des SPÖ Parlament Klubs?

also @, Dienstag, 12.10.2021, 14:45 vor 7 Tagen @ mabraton 1047 Views

Aber über die "Sugar-Daddies" steht nix drin. oT

Olivia, Dienstag, 12.10.2021, 14:46 vor 7 Tagen @ mabraton 887 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Kurz gefragt

LePenseur ⌂, Dienstag, 12.10.2021, 16:42 vor 7 Tagen @ mabraton 1015 Views

[[zwinker]]

Darf ich Ihren amüsant zusammenfassenden Artikel als Gastkommentar auf dem LePenseur-Blog bringen?

U.A.w.g. / R.S.V.P.

cordialement

LePenseur

Gerne. Ich habe mir fürs Burli richtig Mühe gegeben. :) (oT)

mabraton @, Dienstag, 12.10.2021, 18:35 vor 7 Tagen @ LePenseur 420 Views

Jetzt muss ich doch glatt bei KURZ die „Pflichtverteidigung“ übernehmen, nachdem der frühere Fan-Club sich hier nicht mehr aus der Deckung wagt!

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Mittwoch, 13.10.2021, 06:17 vor 6 Tagen @ mabraton 465 Views

Hallo mabraton!

Bist Du ins Ösi-Land umgesiedelt oder bist Du gar ein emigrierter Ösi, weil Du so viel Leidenschaft entwickelst?

Was der Kurz gemacht hat sind Intrigen und das haben andere (ganz gleich wo) nicht gemacht? Kurz hat im Gegensatz zu den „Maulkorbaffen“ wenigstens am Rande seines Jobs gezeigt was er von diesem Symbol hält.
https://orf.at/stories/3226573/
https://istrain.hr/index.php/istrain-arhiva/24128-sebastian-kurz-odusevljen-rovinjom-au...

War nicht ganz so schlimm wie der Haider-Sager mit der Banken-Mafia. Aber nun ist er weg, außer er setzt auf ein Thema, wo er und seine zwei Diplomaten im internationalen Ansehen punkten und bereits aufhorchen ließen. Jetzt darfst du raten!

Im Übrigen seid ihr alle hier so schweigsam, wenn ich den wiederholten Einwurf bringe: Nach Ludwig Erhard ist nichts Besseres nachgekommen oder hat einer einen im Ärmel den ich vergessen habe? Ein Haider (in den letzten Jahren) gibt es halt auch in Österreich nur alle paar Jahrzehnte und auch ein Seehofer werdet ihr so bald nicht wieder bekommen, dafür habt ihr jetzt den Söder und das soll ein „Besserer“ sein? Also:
Bevor ihr hier so rum mault „verKURZt“ mal z.B. den Söder! [[hüpf]]

--
"Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit" (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)

Da kullerts Tränerl vom Großglockner runter

mabraton @, Mittwoch, 13.10.2021, 08:45 vor 6 Tagen @ Das Alte Periskop 385 Views

Hallo Periskop,

was willst Du denn mit deinen Relativierungen? Da ist mir ja fast die Zeit zu schade.
Lass uns einen Rosenkranz fürs Burli beten, es hat Sorgen!

Nicht nur die Pandemie sei herausfordernd gewesen, so Kurz in seiner Rede vor der Wahl, sondern auch die Angriffe der anderen Parteien. Diese seien immer persönlicher geworden und härter, und er habe sich mitunter gefragt, ob er richtig sei an der Position. Die Erfahrung habe ihn stärker gemacht und „noch entschlossener“: „Mit mir könnt ihr rechnen“, bedankte er sich auch bei den Parteivertretern und Parteivertreterinnen.

Also, wirklich! Ich will ordentlich beschissen werden und nicht von einem dem die Kraft ausgeht falls des Flascherl mit Muttermilch nicht bereit steht.

Nix für unguat!
mabraton

Cher mabraton

LePenseur ⌂, Samstag, 16.10.2021, 19:16 vor 3 Tagen @ mabraton 124 Views

Herzlichen Dank! Darf ich diese Genehmigung auch für künftige Kommentare als erteilt betrachten?

Der gegenständliche steht jedenfalls (um ein paar, hoffentlich alle, Tippfehler bereinigt) bereits hier auf dem LePenseur-Blog.

Danke!

LePenseur

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.