Sammelklagen gegen Impfärzte

solstitium @, Sonntag, 10.10.2021, 11:02 vor 18 Tagen 4614 Views

bearbeitet von solstitium, Sonntag, 10.10.2021, 11:51

Da ich das aus dem Umfeld so heraushöre und mir aber mal einen Gesamtüberblick geben will:

Wie oft werden aktuell Impfende (Ärzte bis zu „Personal aus Bundeswehr" und Medizinstudenten (Die Tote Seniorin aus eine SenWA in Uhldingen, Südkurier berichtete (1))) zur Beihilfe an Totschlag angeklagt, aus der Thematik heraus „Tod nach Impfung“?

Da müssen ja mittlerweile Dutzende von Fällen aufgelaufen und vakant sein.

Gibt es vielleicht Überlegungen diese als Sammelklage anzuberaumen?

Unterdessen dürfte es im Zusammenhang mit diesen sogenannten „Impfungen“ wegen SarsCov2 mehr Geschädigte geben als beim angeblichen Dieselskandal ergo wird eine signifikant identische Vorgehensweise doch wahrscheinlich werden.

Also wie viele Ärzte wandern bereits hinter schwedische Gardinen, wieviele machen sich auf den Weg?

Unmittelbares Problem hieraus resultierend:

Wer übernimmt die medizinische Grundversorgung bei diesen doch an Zahl nicht unerheblich werdenden Schicksalen?

Weiterhin ergibt sich, da erkennbar GEFAHR IM VERZUG ist, die Frage, inwieweit hier ermittelnde Behörden bei zögerlicher Ermittlung „auch mit im Boot“ sitzen?

Gefahr im Verzug bedeutet unmittelbar erforderliche Maßnahmen, so oder so.

Bis zur Klärung des Sachverhaltes, kann unmöglich so weitergemacht werden, wie gehabt.

In USA (Fellner live berichtete) ist Biontech in Folge der Geschehnisse mittlerweile VERBOTEN (3.Impfung).


Noch eine Frage:

Diese Anmaßung der behördlichen 3G Thematik.

Hier stellt sich für mich die Frage, wer ist denn für meine Gesundheit abschließend verantwortlich – die Gemeinschaft (Staat) oder ich selbst?

Beispiel Alkohol:

Kann ich die Gemeinschaft etwa verklagen, weil sie nicht verhindert hat, dass ich mit totgesoffen habe? Dass sie sogar noch partizipiert hat, weil ich durch den Alkoholkonsum ja sogar noch als Steuersonderzahler willkommen bin?

Beispiel Tabak:
dto.

Ist also die Gemeinschaft verantwortlich, oder ich selbst?

Wieso dann diese Anmaßung der Gemeinschaft eine Vorschrift, bzgl. 3 G mit der einer nach wie vor unbewiesenen (und erkennbar lügenhaften) Behauptung einer angeblichen Schutzfunktion (hieß früher nicht von ungefähr „Schutz-Impfung) – was bekannt, pauschal nicht mal bei der (ach so tollen) Grippe SCHUTZ Impfung gegeben ist! (Sondern auch hier das Gegenteil bewiesen ist, vgl. Sachsen Anhalt vs. Baden EWürrtmeberg 2017, vierfach höhere Impfbereitschaft in Sachsen Anhalt führt zu vierfach höherer Influenza Fällen ebenda im Vergleich beider Bundesländer.)

Also die Frage „Bist Du geimpft“ kann doch nur mit „warum interessiert Dich das“ beantwortet werden.

„Bist Du (Fragender) es, kannst Du Dich doch „impfgeschützt“ entspannt zurücklehnen und die Welt um Dich herum kann Dir den Buckel herunterrutschen.

Diese Frage also ist in sich „absurd“.

Denn rein aus Empathiegründen heraus stellt sie NIEMAND, (auch wenn es sich für den Gefragten in etwa so anfühlt)!

Und da das System ausdrücklich NICHT vor dem Medizinversorgungskollaps steht (nie stand und ohne ohne Impfnebenwirkungsfolgen beim Medizinpersonal oder vorgenannter Inhaftierung auch nicht stehen wird) ist die Frage in sich stehend obsolet.

Es sei denn, wir verbinden beide Punkte.

Der Kollaps kommt, und weil die Corona-Macher über Bande spielen und uns wie Marionetten an den Fäden ziehen, sind wir bei der juristischen Nachbearbeitung gegen die Steigbügelhalter beim faktischen Impfverbrechen mit Todesfolge, mitentscheidende Bring-Faktoren dazu.

Wir legen also das „Gesundheitssystem“ selbst lahm, weil wir die Ärzte hinter Gitter bringen werden.

Für die also wurden die gigantischen neuen großen Gefängnisse gebaut.


Und wieder kommen wir an den von Anfang an erörterten Punkt aus „Eine Frage der Ehre“ (Film):

Es reicht nicht, Befehle zu befolgen, sondern wenn erkennbar ein Befehl erfolgte, der zum Nachteil desjenigen gereicht über den er hereinbricht, gegen den er, in vermeintlich tragischer Folge, in und allein durch meiner Ausführung gerichtet ist, muss ich als Ausführender auch und genau diesem Menschen helfen, und diesen Befehl eben verweigern!

Und weil die Soldaten im o.g. Filmkunswerk diesen Befehl eben nicht verweigert haben, wurden sie rechtlich einwandfrei und korrekterweise „uneherenhaft“ entlassen!

Sie wurden faktisch dafür bestraft, weil sie ihrer Remonstrationspflicht nicht nachgekommen sind.

(Remonstration ist eine Pflicht, und nicht etwa ein "Möglichkeit". Remonstration zu unterlassen ist eine Pflichtverletzung! Eine Pflichtverletzung, ist eine Pflichtverletzung, ist eine Pflichtverletzung, Punkt! Jede angezeigte Pflichtverletzung hat und wird Folgen für den seine Pflicht Verletzenden haben. Selbstanzeige führt zu Strafmilderung. Dazu türmen sich sicher auch schon Vorgänge. Und all Jene, die ihr Schweigen brechen, sind als Vorgang genauso dazuzuzählen.)

Diese Remonstrationspflicht ist untrennbarer Bestandteil im Beamtenbeschäftigungsverhältnis ist Deuschland.

Und jeder Arzt hätte und muss adäquat entsprechend handeln auch oder gerade dann, weil er eben kein Beamter ist.

Er muss in die Irre geleitete Mitmenschen wachrütteln und erklären, dass sie sich als Opfer einer massiven, oder der massivsten ideologisch psychologischen Kriegsführung wurden.

Und genau dann, geht er straffrei aus, wird niemals angeklagt, landet nicht im Gefängnis!

Denn (worst case Szenario umgekehrt betrachtet) dass ein verstorbener Ungeimpfter bei vorausgegangener Impfung hätte überleben können wurde nie und wird niemals bewiesen werden!

Jeder Arzt kann und muss sich auf seinen Sachverstand berufen dürfen, dass die Gefahr erkennbar tausendfach größer als die Impfchance ist.

Das ist einfachste Mathematik!

Tut er dies nicht, verdient er es nicht, sich Arzt nennen zu dürfen!
(Und ich frage mich an dieser Stelle ernsthaft, wie er es denn dennoch werden konnte)

Funktioniert das durchdachte Rechts-System in letzter Konsequenz, kann und wird dieser „angebliche Arzt“ und alle seinesgleichen nebst Helfershelfer hinter Gitter. Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Also wie lang ist der Treck derer, die dorthin bereits durch Justitias Impuls und Hilfe auf den Weg gebracht wurden?

Denn nur wer nicht an das Rechtssystem glaubt, wer das Vertrauen in den Rechtsstaat vollständig und endgültig verloren hat, geht davon aus, dass dies nicht passieren wird!

Fußnoten
(1)
Hier würde mich persönlich, da ich die Protokolle der Aussagenden nicht gelesen habe, interessieren, wie sie selbst dabei empfinden, wie sie sich fühlen, was sie denken.
Was denkt ein Student, der sich bei der "Tat" vom Südkurierreporter ablichten lässt, wenn er erfährt dass er diese Seniorin, die die "Erste" ebenda war, mit und durch seine Hand in unmittelbar zeitlicher Folge des Geschehens ins Jenseits gefunden hat?
Macht der einfach so weiter?
Hält er inne?
Denkt er an Suizid (hat er ihn schon hinter sich?) oder milder, hat er das Studium "geschmissen", oder lebt er in einer Wolke und bemerkt, vielleicht wie (gemäß Überlieferung) Mengele, oder seiner Helfershelfer, den Irrtum in dem er sich befindet nicht?

(2)
Möchtet ihr Lesenden als irgendwann Kranke dereinst diesem vielleicht doch irgendwie zu Arztehren Gekommenen, dereinst Euer Leben etwa anvertrauen?
Wenn nicht, keine weitere Wortmeldung erforderlich.
Wenn dennoch, unter welcher Voraussetzungen bzgl. dieser vorausgegangenen Tat?
Reue? Demut? Einsicht? Ignoranz?

(3)
denn wie es Impfende einfach pauschal richtig machen, haben die hier gezeigt, und sind mit diesem Beweis auch aus dem Schneider.

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Muss ich doch auch meinen Senf dazu geben

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 10.10.2021, 18:33 vor 17 Tagen @ solstitium 2234 Views

bearbeitet von helmut-1, Sonntag, 10.10.2021, 18:38

In erster Linie einen Kommentar eines Arztes:

Professor Dr. Thomas Sarnes, Chirurg, 40 Jahre klinische Tätigkeit, davon 22 Jahre als Chefarzt, Oberhavel Kliniken, Oranienburg (GER) , Zusatzausbildung in Infektiologie und Tropenmedizin spricht Klartext:

„Ich möchte hier nicht im Detail über die letzten 15 Monate urteilen. In meinen Augen werden wir in Bezug auf Corona belogen und im tiefsten Inneren wissen das mindestens alle Ärzte. Als die Klärung des Sterbegrundes nicht zugelassen wurde, damit war für mich klar, hier stimmt was nicht.

Eines möchte ich hier als Arzt, Vater und als leidenschaftlicher Opa sagen:

Lasst die Finger weg von den Kindern!

Sie haben noch ihr ganzes Leben vor sich. Wie absurd ist es eigentlich, einem gesunden Menschen eine Substanz zu spritzen, so dass der Körper sich dann seinen eigenen Feind produziert, den er dann bekämpfen soll. Das ist eine kranke Idee.

Wie wollen Sie als Chefarzt vor Ihre jungen Kollegen treten, ohne sich dafür zu schämen, dass Sie hier den Mund gehalten haben? Seht zu, dass nicht Ihr auf der Anklagebank sitzt. Seht zu, dass Ihr die Ankläger seid!“

Nun gehen wir mal zu etwas aktuellem, zu facebook. Klar erwarte ich da keine Intelligenzausbrüche, aber ich habe da ausnahmsweise einen seriösen Kommentar bekommen.

Anlass war die Meldung im rum. facebook:

https://ziare.com/stiri/eveniment/sfaturile-unui-medic-israel-autoritatile-romane-accen...

Kann man alles ganz leicht mit deeple übersetzen.

Das Foto in fb war bereits provokativ für mich:

https://www.facebook.com/Ziare.com/posts/10159668422473817

Daraufhin habe ich mich gemüßigt gefühlt, da einiges dazuzuschreiben:

Bereits übersetzt:

Selten habe ich so einen gerafften Unsinn gelesen. Könnte es daran liegen, dass der Mann in Rumänien studiert hat?

Und weil er immer wieder von einer Pandemie spricht, die es (inzwischen nachweislich) nie gegeben hat, verspricht er für den dritten Impfstoff Dinge, die im ersten und zweiten Impfstoff versprochen wurden.

Ich weiß genau, was als Nächstes kommt. Es wird eine vierte Impfung angekündigt, weil dieses Virus "völlig unerwartet" in eine völlig andere Richtung mutiert ist.

Im Übrigen habe ich ganz andere Informationen über Israel, über das, was diese Impfung gebracht hat - nämlich gar nichts.

Hat derzeit bereits 135 likes

Daraufhin bekam ich folgenden Kommentar zu lesen:

Sehr geehrter Herr.

Was bedeutet "Pandemie" in Ihrem Sinne? Aus medizinischer Sicht braucht man nur eine übertragbare Krankheit, die die Grenzen eines Landes überschreitet. Das ist die medizinische Definition. Die juristische Definition interessiert mich ebenso wenig wie die durchschnittlich 300 Todesfälle pro Tag.

Wenn die Anti-Impf-Idiotie anhält, wird sie auch nicht im Jahr 2255 enden. Verstehen Sie doch einmal, dass eine Virusinfektion erst dann aufhört, wenn das Virus keine Wirte mehr findet, die es infizieren kann. Dies kann entweder durch eine Impfung oder durch das Durchlaufen der Krankheit erreicht werden. Es gibt KEINE andere Möglichkeit.

Und wenn von 14.000 Fällen etwa 50-60 auf die Intensivstation kommen, von denen 30-40 sterben, dann muss man sich überlegen, wie viele von insgesamt etwa 11 Millionen Menschen, die nicht geimpft sind, auf der Intensivstation behandelt werden müssen, ohne dass weitere etwa 3 Millionen an der Krankheit erkranken. Wir haben also immer noch gut 8 Millionen möglicherweise Infizierte.

Das bedeutet etwa 400 Tausend Kranke in ATI - selbst die USA können das nicht bewältigen - und zwischen 100-150 Tausend Tote. Ein bisschen teuer für diese "Freiheit", finden Sie nicht auch?


(Anmerkung: ATI = in RO Intensivstation)

Da mir dieser Poster in einer korrekten Form geschrieben hat, habe ich ihm ebenso, und dazu noch ausführlich, geantwortet:

Sehr geehrter Herr,
Ich danke Ihnen für Ihren Kommentar. Da Sie sich einer zivilisierten Wortwahl bedienen, werde ich mich bemühen, Ihnen umfassend zu antworten.

Ich möchte zunächst zwei Dinge anmerken:

Im Generellen respektiere ich die Meinung anderer, auch wenn sie nicht meine ist. Wenn wir uns anders verhalten, sind wir auf dem besten Weg zur Diktatur.

Ich gehe davon aus, dass dies Ihre persönliche Meinung ist und dass Sie nicht einer der von der Regierung bezahlten Schreiber sind.

https://www.facebook.com/oana.lovin.1806/videos/217633953232024

(Anm.: Das ist der Bericht einer rum. Investigativ-Reporterin, die aufgedeckt hat, dass in der letzten Woche des alten Jahres die wichtigsten MSM in RO von der Regierung zu einem Kolloquium eingeladen wurden, wo ihnen eine beträchtliche Summe - es ist die Rede von der 2. Zahlung von nochmals 50 Mio € - also insgesamt 100 Mio Euro - für den Fall zugesagt wurde, dass sie positiv über Impfungen etc. kolportieren)

Eine Sache sollte klar sein: Wenn diese Behauptungen in dem Video nicht wahr wären, dann hätte diese Reporterin bereits eine Million-Klage am Hals oder säße im Gefängnis. Aber da der Vorwurf der aktiven Korruption der Regierung nicht widerlegt wurde, ist dies für mich eine Bestätigung der Wahrheit.

Zum Thema "Pandemie" oder nicht:

Sie müssen akzeptieren, dass ich die wenigsten Informationen in Rumänisch habe, die Leute werden hier für dumm verkauft. Jede Information aus einer anderen Sprache kann - wenn Sie es wünschen - mit Hilfe von Sprachmaschinen (google translate, deeple, etc.) in Ihre Muttersprache übersetzt werden.

https://www.uniklinik-duesseldorf.de/patienten-besucher/klinikeninstitutezentren/instit...

Hier wurde erstmals wissenschaftlich nachgewiesen, dass es in Deutschland noch nie eine Pandemie gegeben hat:

https://www.youtube.com/watch?v=A_OA4LD3Mks

Ein anderer Informatiker überprüfte mit demselben Modell die österreichischen Zahlen und kam zu demselben Ergebnis:

https://www.youtube.com/watch?v=pIyMb7whfLo

Wenn jemand dies in Rumänien tun würde, würde in Rumänien etwas Ähnliches herauskommen.

Überwiegend geht es um die Fälschung der Zahlen zur Übersterblichkeit und zur Anzahl der Intensivbetten.

Hier ist ein aktueller Bericht aus Rumänien über Intensivpflege-Betten:

https://www.libertatea.ro/stiri/23-de-paturi-de-la-terapia-intensiva-a-spitalului-foior...

(Anmerkung: Hier hat jemand in einem Krankenhaus die leeren Plätze der Intensivbetten gefilmt und in fb gestellt)

Um es klar zu sagen: Die Zahlen, wie auch immer sie lauten, sind manipuliert worden.

Verfälschte Fotos, z. B. aus Italien, als Särge aus Bergamo gezeigt wurden. In Wirklichkeit waren es die Toten des Schiffbruchs.

Es gibt bereits Fotos aus dem letzten Jahr von schnell errichteten Intensivstationen in Rumänien, die nie benutzt wurden, sie sind leer, die Flächen sind verunkrautet.

https://ibb.co/TY019MN

Was Israel betrifft, so liegen völlig andere Informationen vor:

https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fwww.zdf.de%2Fnachrichten%2Fpanorama%2Fcoro...

https://www.zerohedge.com/covid-19/ends-debate-israeli-study-shows-natural-immunity-13x...

Und eine persönliche Erfahrung einer rumänischen Frau in Israel:

https://www.facebook.com/watch/?ref=saved&v=386835763013666

(Anmerkung: Hier geht es über die Erfahrung einer Touristin aus RO, die in Israel trotz zweifacher Impfung, grünem Pass, etc. sofort nach der Ankunft am Flughafen in eine Quarantäne geschickt wurde, 5 Tage lang, ca. 100 $ pro Nacht, und dann darf sie mit einem negativen Test - kostenpflichtig ca. 50 $ - sich zu einer Boosterimpfung anmelden, ansonsten darf sie sich nicht in Israel frei bewegen.)

Sie haben eine Meinung über die Wirkung von Impfungen, ich habe eine gegenteilige:

https://www.facebook.com/helmut.novak.7/posts/4625625317499393

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, auch meinen nachfolgenden Kommentar zu lesen, werden Sie verstehen, was ich meine.

Gestern hatte ich eine Begegnung mit einem guten Bekannten, der seit langer Zeit zweimal geimpft wurde. Er war sehr erkältet, hatte 39° Fieber, Knochen- und Muskelschmerzen usw.
Ich hatte nie Angst, mit solchen Menschen in Kontakt zu kommen. Der Mann tut mir leid, denn ich weiß genau, dass sein eigenes Immunsystem durch die Impfung gestört ist.

Allerdings habe ich in der Nacht gemerkt, dass ich offensichtlich etwas davon abbekommen habe, - es waren ähnliche Symptome. Vielleicht war oder bin ich auch positiv, wenn ich getestet worden wäre.

Aber ich teste mich nicht, benutze keine Masken usw. Ich habe sofort Gegenmaßnahmen ergriffen und weiß genau, was in einem solchen Fall zu tun ist. Die meisten warten ja ab, wie sich das entwickelt. Das ist genau der Fehler, den die meisten infizierten Menschen machen, sie verhalten sich dadurch völlig falsch. Man muss sofort das Richtige tun, damit kann der Infekt erst gar nicht zum Ausbruch kommen.

Gut, dass heute Sonntag ist, ich fahre nicht zu irgendwelchen Baustellen, ich lasse es heute ruhig verlaufen und ich weiß genau, dass das Problem bis heute Abend behoben sein wird. Ich sehe absolut keinen Grund, mich im Alter von 70 Jahren impfen zu lassen, zumal ich völlig gesund bin. Ich habe ein gesundes Immunsystem, das mir und meiner Familie viel mehr hilft als jede Impfung.

Schließlich stellt sich die berühmte Frage: Cui bono? Wer profitiert von der Tatsache, dass wir alle auf die Schippe genommen werden?

Die Antwort gibt das Video und die 185 Seiten der Studie, in der die weltweiten Geldströme der beteiligten Personen aufgelistet und transparent gemacht werden. Es geht nicht um Millionen, sondern um Milliarden.

https://www.youtube.com/watch?v=iA--zyoA6Mc

Es endet mit der Erkenntnis, dass wir wie Marionetten von etwa 30-35 weltweit operierenden Personen manipuliert werden, die nur an Milliardengeschäften interessiert sind.

Aber für Sie ist das alles sicher eine Verschwörung.

Bleiben Sie gesund!Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag!

Natürlich habe ich darauf keine Antwort bekomme, vielleicht kommt ja noch eine. Aber ich habe mir die Mühe gemacht, diese Zahlen der Geimpften und der Neuinfektionen an rumänischen Beispielen gegenüber zu stellen.

Das geht aus meinem anschließenden Kommentar hervor:

Ich habe einen Blick auf die offiziellen Zahlen geworfen, die hoffentlich korrekt sind. Bei dieser Gelegenheit fand ich eine Bestätigung für meinen letzten Absatz im vorangegangenen Kommentar.

Man kann das im ganzen Land beobachten und vergleichen, es gibt auch andere Beispiele, aber im Großen und Ganzen stimmt es genau so, wie ich es vermutet habe:

Wo der Impfschutz am geringsten ist, ist auch die Zahl der Neunfektionen am niedrigsten.

Zur Veranschaulichung ein Beispiel:
https://www.hotnews.ro/stiri-sanatate-25089338-topul-judetelor-functie-rata-vaccinare-l...
Nehmen Sie Dumbraveni im Bezirk Suceava mit einer aktuellen Infektionsrate von 0,76 %:

https://www.graphs.ro/incidenta_romania.php?judet_id=SV

Und nun vergleichen Sie dies mit der Impfquote von Dumbraveni von 3,96 %:

https://www.stirisuceava.net/2021/06/autoritatile-au-anuntat-cate-persoane-s.html?fbcli...

Meine Frage: Ist Ihnen etwas aufgefallen?

Das Gegenstück dazu:
Die Stadt Sibiu (Hermannstadt) im Landkreis Sibiu mit einer aktuellen Impfrate von 35,15 % hat eine Inzidenzrate von 8,42 %.

Rein rechnerisch betrachtet: 10 x soviel geimpft und dann hat man 10 x soviele Neuinfektionen.


Und nun komme ich zur Gretchenfrage, weswegen ich diesen langen Kommentar abgedruckt habe.

Wie verhält sich das in Deutschland? Hat jemand mal die Impfraten mit den aktuellen Infektionsraten verglichen?

Wem es zu lang ist, meinen XXL-Kommentar zu lesen, der soll sich nur mit meinem letzten Satz darin befassen, denn darauf zielt ja das Ganze ab (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 10.10.2021, 18:36 vor 17 Tagen @ solstitium 998 Views

Noch ein Wort zu meinem Kommunikationsproblem (andere haben das ja auch, wie ich in den Zuschriften per Mail gesehen habe)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 10.10.2021, 19:09 vor 17 Tagen @ helmut-1 1181 Views

Mit Mozilla funktioniert das wieder so wie früher bei google chrom. Ohne Probleme.

Aber ich hab einen Tipp aufs Mail bekommen:

Ich musste gerade den Einstellunge von Chrome 'rumfummeln und habe da
eine mögliche Lösung für Dich gesehen. Es gibt da sogenanntes "Safe
Browsing", das dazu da sein soll vor unsicheren Webseiten zu warnen.
Deaktiviere das einfach 'mal vollständig, dann sollte es wieder laufen.


Muss das meinen Bekannten sagen, die IT-Fritzen sind. Ich habs probiert, aber hat nicht geklappt. Bin wahrscheinlich zu dämlich dazu.

Ja, eine Einwilligung ist erforderlich, jetzt kommt das dicke ABER....

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Montag, 11.10.2021, 09:53 vor 17 Tagen @ tar 1117 Views

Das Wesen einer Einwilligungserklärung:

  • Freiwillig
  • Bewusst
  • Informiert


Bei ärztlichen Eingriffen setzt dies voraus, dass der Einwilligende vom Arzt hinreichend aufgeklärt worden ist.

Ist das nicht der Fall, ist die Einwilligung unwirksam.

Der Arzt kann sich dann unter Umständen auf die mutmaßliche Einwilligung berufen.

hypothetischen Einwilligung: theoretisch hätte eingeholt werden können, aus welchen Gründen auch immer nicht geschehen.

mutmaßliche Einwilligung: Handlung im Interesse des Betroffenen.


Fazit:
Es liegt faktisch immer eine mutmaßliche Einwilligung vor, da der Patient ja gerade bei der C-Impfung das Impfzentrum oder den Hausarzt aktiv aufgesucht hat - das ist eine Willenserklärung!

Kommt dann noch die Unterschrift unter den Aufklärungsbogen, liegt auch die objektive Einwilligung vor.

Am Ende werden Gerichte klären müssen, ob die Einwilligung Bewusst und Informiert erfolgte.

Ein Satz zu meiner Sichtweise: Zumeist lag KEINE rechtswirksame Einwilligung der Gespritzten vor, aber das hat womöglich etwas mit dem "gefühlten" Rechtsverständnis zu tun.

--
Gruß
Der_Chris
Corona ist ein Intelligenztest - Wer durchfällt, wird geimpft!

Zu meiner Frage hinsichtlich Relation zwischen Impfzahlen und Inzidenzwert weiß offensichtlich niemand etwas.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 12.10.2021, 05:53 vor 16 Tagen @ solstitium 314 Views

Nochmal: In Rumänien gibt es klare Nachweise dafür. Nicht zu 100%, aber in 90% der Fälle. Nun habe ich mal probehalber in Deutschland Düsseldorf und den Kreis Altenkirchen (im Westerwald) angeklickt.

Ergebnis:

Impfzahlen für Düsseldorf:

https://www.google.com/search?q=Impfzahlen+f%C3%BCr+D%C3%BCsseldorf&oq=Impfzahlen+f...

Aktuell 35,5% vollständig geimpft, also mit 2 Dosen.

Inzidenzzahlen für Düsseldorf:

https://corona.duesseldorf.de/zielgruppen/alle-dusseldorfer-innen/zahlen-fakten

67,5.

Das Gegenstück dazu:

Impfzahlen für den Kreis Altenkirchen:

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/koblenz/corona-impfungen-norden-rheinland...

Aktuell: Erstimpfungen bei 24%, rein rechnerisch liegt die %Zahl derer, die beide Dosen erhalten haben, unter 5%.

Interessant ist die Formulierung:

Die Impfquote bei den Erstimpfungen liege damit bei 24 Prozent. Die Zahl der Zweitimpfungen kann der Kreis nur für das Impfzentrum in Wissen angeben, sie liege bei 6.261.

Warum schreibt man bei den Zweitimpfungen nicht die Prozentzahl dazu? Würde das mit unter 5% zu mickrig aussehen? Da sieht die Gesamtzahl der Geimpften mit der 2. Dosis von 6.261 schon schöner aus. Aber jeder, der die gesamte Einwohnerzahl im Landkreis dem gegenüberstellt und noch in der Lage ist, eine Prozentrechnung anzustellen, weiß, was Sache ist.

Inzidenz/Infektionszahlen für Altenkirchen:

https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/lk%20altenkirchen/

Inzidenz: 28,7, Infektionszahlen insgesamt: 4,49%.

Setze ich mit meinen Berechnungen auf ein falsches Pferd? Ich konnte nirgends etwas entdecken, was an Berechnungen in diese Richtung geht.

Besteht da nun ein Zusammenhang oder nicht?

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.