Ein Prozent zu den Wahlmanipulationen

Manuel H. @, Donnerstag, 07.10.2021, 07:25 vor 21 Tagen 1822 Views

In Dresden weigert man sich, die weiteren 1.674 ungültigen Stimmen zu prüfen, obwohl dem AfD-Mann nur 36 Stimmen zum Sieg fehlen. Besonders pikant: Man hat stichpunktartig acht ungültige Stimmen aus acht Wahllokalen geprüft. Alle waren inkorrekt bewertet. Vier der acht Stimmen waren für den örtlichen AfD-Kandidaten und wurden noch gewertet.

https://www.einprozent.de/blog/wahlbeobachtung/chaoswahl-das-vertrauen-in-wahlen-wird-v...

Rechtsbeugung wohl doch Alltag in Deutschland

Joe68 @, Donnerstag, 07.10.2021, 08:19 vor 21 Tagen @ Manuel H. 1190 Views

Wer selbst Opfer von Rechtsbeugung (Ordnungsamt, Polizei, Richter, Staatsanwalt) war, den wundert das alles nicht. Es ist ein Demokratie Theater, in dem wir leben, gekauft und gut geschmiert. Gesetze und Gerichtsbeschlüsse werden ignoriert, Presse schweigt.

Minderjährige durften in Berlin wählen ...

Arbeiter @, Donnerstag, 07.10.2021, 10:04 vor 21 Tagen @ Manuel H. 816 Views

https://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl/bundestagswahl-2021-in-berlin-minderj...

"Es liegt auch in der Eigenverantwortung der Jugendlichen, nicht zu wählen, falls ihnen Stimmzettel ausgehändigt werden. Das können wir von jedem erwarten, nicht an Wahlen teilzunehmen, für die er nicht zugelassen ist“

Die stellen sich überall auf Doof, aber das ist natürlich Strategie, um ungeschoren davon zukommen.

Das ist ja generell die Methode in der Politik. Einfach auf doof machen.

PS - Nach ausgiebiger Recherche mußte ich jetzt doch feststellen:

Es gibt kein Wahlbetrug in der BRD!

Tote durften auch wählen ..

Arbeiter @, Donnerstag, 07.10.2021, 10:28 vor 21 Tagen @ Manuel H. 942 Views

Hauptstadt des Chaos: Droht eine Wiederholung der Wahlen in Berlin?

"Die massiven Unregelmäßigkeiten im Vorfeld – etwa Wahlscheine an Tote – und auch am Wahltag werden nun aufgeklärt werden müssen, zumal die Abweichungen zu den Umfragen offenbar signifikant sind. [...] Offenbar konnten auch viele Ältere, chronisch Kranke und Schwerbehinderte nicht stundenlang vor den Wahllokalen ausharren und daher nicht wählen."

https://de.rt.com/inland/125288-droht-wiederholung-wahlen-in-berlin/amp/

Ich erinnere an die Reduktion der OECD Wahlbeobachter von 37 auf 4 im Vorfeld der Wahl.


PS - Nach ausgiebiger Recherche mußte ich jetzt doch feststellen:

Es gibt kein Wahlbetrug in der BRD!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.