Grundgesetz Art. 38 (2) durch Coronaverordnung außer Kraft gesetzt

solstitium @, Sonntag, 26.09.2021, 14:12 vor 113 Tagen 2820 Views

Damit ist diese Wahl ungültig (wie alle vorher auch)
Interessiert aber niemand, weil so oder so, es sich um eine Simulation handelt.
Wen interessierts, ob in einer Simulation alles richtig simuliert wird?

GG
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_38.html

(siehe (2))

Artikel der erklärt, wie es negiert wird
https://www.mmnews.de/politik/170835-wahl-nur-mit-maske

Und die Koma-ZDF-Betäubten zucken mit den Schultern, und weiter geht's.

Wo gehts hier raus....?


Stelle gedanklich grad eine Treck zusammen, der das Ziel Minsk haben soll.
Bisher sollten es 15 Familien werden.

Geplant ist eine deutsche Destination in Minsk, bis auf Weiteres.
Faktisch wird es genauso mit Pauken und Trompeten ablaufen, wie die DDR Bürger einst über den umgeworfenen Zaun von Ungarn nach Österreich gingen ff.

...

Das ist schon anspruchsvoll das alles zu organisieren, wer möchte das mal übernehmen?

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Erfahrungsbericht

D-Marker @, Sonntag, 26.09.2021, 14:54 vor 113 Tagen @ solstitium 2091 Views

https://www.mmnews.de/politik/170835-wahl-nur-mit-maske


Bin heute morgen im Wahllokal erschienen.
Ohne Maske.
Der Chef des lokalen Wahllokals verlangte Einsicht in meine Maskenbefreiung und gab mir durch Mimik und Gestik zu verstehen, dass ich sonst das Wahllokal verlassen müsse.

Nun, ich habe ihm meine Maskenbefreiung gezeigt, unter Hinweis auf Straftatbestand von Nötigung, Amtsanmaßung und Erpressung respektive im Amt. Und außerdem wegen Ausspähens von Patientendaten.

Dann habe ich gewählt.

Nebenbei habe ich ihn um Einschreiten gegen einen anderen Wähler gebeten, der in der einen Hand den Wahlzettel und in der anderen Hand die Autoschlüssel hielt.
Auch durch Mimik und Gestik dürfe man im Wahllokal nicht zu erkennen geben, wen man wähle, und der Mann sei offenbar ein Wähler der Grünen, da er beabsichtige, seine Autoschlüssel gleich mit in die Urne zu schmeißen…

Anschließend zur Polizei und Strafanzeige, klappte aber nicht. Der Wahlleiter hätte Hausrecht…

Kennen wir. „Das Hausrecht bricht natürlich übergeordnet das Beichtgeheimnis, die ärztliche Schweigepflicht und das Patientengeheimnis.“, meine Argumentation.
Und ob sie mal einen Film gesehen haben, wo die Mordkommission bei Bitte um Einsicht in die Patientenakte auf das Argument des Arztes warten konnten, der da sagte: „Ohne richterlichen Beschluss…“
Aber das zählt nicht, heute kann unter dem Vorwand „Corona“ wohl Jeder, der ein Hausrecht besitzt, Einsicht in meine Befreiung nehmen, in welcher der behandelnde Arzt ersichtlich ist (was die Kassiererin von Abinia einen feuchten Kehricht angeht) oder Auskunft über die vom Arzt erstellte Diagnose bekommt.

Vlt. kennt sich jemand aus.
Was ist der Unterschied zwischen:

Ich fahre auf den hauseigenen Parkplatz von Aldo und die Kassiererin will meine Fahrerlaubnis und die Zulassung sehen;

Ich gehe ohne Maske zu Aldo und die Kassiererin will meine Maskenbefreiung sehen?

(Drinnen und draußen zählt nicht, Hausrecht erstreckt sich auf gesamten Bereich.)


LG
D-Marker

So so, Hausrecht also... auch das Recht zum Schießen?

solstitium @, Sonntag, 26.09.2021, 21:02 vor 113 Tagen @ D-Marker 581 Views

Hausrecht zählt also mehr, als das Grundgesetz.

Welcher Richter nickt denn sowas ab?
Die haben alle Schiss, fassen dieses heisse Eisen nicht an, oder was?

Muss jetzt alles Richter Dettmar verhandeln?

Wenn das Hausrecht mehr zählt, als das Grundgesetz - dürfen jetzt alle auf jeden schießen, der an der Eingangspforte klingelt und den Fuß aufs Grundstück setzt?

Mit geladener Waffe auf dem Grundstück patroullieren wahrscheinlich auch?

Wusste ich gar nicht!

Gut, hätte mir einfach mal die amerikanische Kaserne genauer anschauen müssen, machen die das auch mittels "Hausrecht?"


Wer ist denn berechtigt, "Hausrecht" anzuwenden?

Derjenige, der grad stundenweise Mieter dieses "Hauses" ist?

Kann der Edeka Mitarbeiter jetzt auch bewaffnet durch die Regale patroullieren?

Wenn ich ein Taxi Miete, gehört mir das Taxi in dem Moment ja auch nicht oder kann ich den Fahrer mittels Hausrecht rauswerfen?

Das Einzige was mir dazu noch einfällt ist "Erosion".
Das Recht erudiert an allen Ecken und Enden!

Ach, ich vergaß, Simulation, ja klar, wie dumm von mir, was Anderes anzunehmen!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Klasse, auf die Argumentation ein Dank!

D-Marker @, Sonntag, 26.09.2021, 21:51 vor 113 Tagen @ solstitium 418 Views

Theorie und Praxis

Zweistein, Sonntag, 26.09.2021, 15:35 vor 113 Tagen @ solstitium 1645 Views

Habe heute ohne Maske gewählt. Keiner hat mich daran gehindert oder mich zum Tragen einer Maske aufgefordert. Die anwesenden Wahlhelfer nebst Wahlleiter trugen auch keine Masken, saßen an ganz normalen Tischen ohne jeden trennenden Firlefanz. Ist meine Stimme jetzt ungültig?[[rofl]]

Zweistein

Um das einmal klar hier festzuhalten: Es gab nicht, wie hier vorher angekündigt, Hinderungen bzgl. Maske oder GGG bei dieser Bundestagswahl. (mT)

DT @, Montag, 27.09.2021, 00:55 vor 113 Tagen @ Zweistein 298 Views

All die vorher geäußerten Prognosen oder Vorhersagen haben sich als Fake News herausgestellt.

Frage @DT: (edit: Hat sich erledigt - Posting kann gelöscht werden)

Broesler, Montag, 27.09.2021, 01:10 vor 113 Tagen @ DT 281 Views

bearbeitet von Broesler, Montag, 27.09.2021, 01:26

Aloha DT!

Nachdem ich dieses Jahr nun bereits zum zweiten Male in Sachsen-Anhalt statt wie vorher in Berlin gewählt habe, ist mir ein eklatanter Unterschied aufgefallen:

Bei beiden, diesjährigen Wahlen wurde weder bei der Stimmzettelübergabe noch bei der Stimmzettelabgabe mein Personalausweis verlangt. Auf meine Nachfrage heute, was denn wäre, wenn ich jemandem seine Wahlbenachrichtigung stibitzt hätte, kam nur ein Schulterzucken und die Antwort, dass derjenige dann halt Pech hätte und nicht wählen könne.

Ist dieses Prozedere rechtens? Im Bundeshauptstadtslum musste ich immerhin noch jedes Mal den Perso zeigen, um mich zu identifizieren.

Ahoi

(edit)
"Bei der Stimmabgabe bei Bundestags- und Europawahlen verlangt der Gesetzgeber nicht grundsätzlich, dass der Wähler ein Ausweispapier vorzulegen hat. Im Regelfall genügt die Vorlage der Wahlbenachrichtigung."
https://www.bundeswahlleiter.de/service/glossar/a/ausweispflicht.html

War mir bisher nicht bewusst, wieder was gelernt.

- Posting kann gelöscht werden -

--
* #PopcornLong
* Let's Chart
* "You can ignore reality, but you can't ignore the consequences of ignoring reality." Ayn Rand
* "The universe offers infinite potential to those who dare."

Doch - gab es! Bei mir wurde auf Maske bzw. Attest bestanden

reefan @, Montag, 27.09.2021, 10:04 vor 112 Tagen @ DT 319 Views

Es gab bei meiner Stimmabgabe eine längere Diskussion, da ich mein Attest nur einer zur Einsicht befugten Person vorlegen wollte.

Auf den Einwand der Wahlhelfer, dass keine solche Person anwesend sei, antwortete ich, dass das ja nicht mein Problem sein könne. Und es war bereits 17.45 Uhr.

Ratlosigkeit...

Dann stellte sich heraus, dass zufällig von einem anderen Wahlkreis eine Ärztin anwesend war, die ihren Arztausweis vorlegte. Die durfte dann mein Attest prüfen und gab das Ok.

Ich konnte ja schlecht einen Rückzieher machen und sagen, ich habe zwar ein Attest, aber zeige es euch nicht -- man muss ja nicht mit Gewalt provozieren...

Ohne diese Ärztin hätte das aber noch spannend werden können.

Viele Grüße
reefan

Ausgerechnet nach Minsk? Empfehle vorher ein Jahr dort zur Probe zu wohnen.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 26.09.2021, 16:02 vor 113 Tagen @ solstitium 1734 Views

.... >

Wo gehts hier raus....?


Stelle gedanklich grad eine Treck zusammen, der das Ziel Minsk haben soll.
Bisher sollten es 15 Familien werden.

Geplant ist eine deutsche Destination in Minsk, bis auf Weiteres.
Faktisch wird es genauso mit Pauken und Trompeten ablaufen, wie die DDR Bürger einst über den umgeworfenen Zaun von Ungarn nach Österreich gingen ff.

...

Das ist schon anspruchsvoll das alles zu organisieren, wer möchte das mal übernehmen?

Ich war bei den Russen und als Kind schon mit Russen zusammen gewesen.

Kannst Du Russisch?

In dem neuerdings Belloruss (so hieß übrigens der Trecker meines Onkels auf dem ich als Kind fahren lernte) genannten Land lebten früher mal vor allem Polen und Juden, die Russen nennen deren Sprache sinngemäß "gepanschtes Heu", abfällig, weil es ein Mischmasch für die ordentlich sprechenden Russen ist.

Da wollt Ihr hin?!

Warum nur lassen wir Deutschen unsere in Jahrtausenden erarbeiteten Werte so widerstandslos über den Jorden gehen? Die Siebenbürger Sachsen hatten ein Motiv, Ausgang allerdings bekannt. Aber heute? Wegen so was? Ernsthaft?

Oder lebe doch erstmal in Ostpolen ne Weile, suche Dir dort für ein Jahr einen Job, mit Familie, bevor Ihr dann auf den Treck geht in die Pampa. Von Polen aus könnt Ihr dann erst mal 52 Wochenendausflüge zum Babka-Essen (Im Jahr 2016 wurde im belarussischen Dorf Sula die weltweit größte Kartoffelbabka mit einem Durchmesser von 2 Metern gebacken) machen und so ... Wenn Ihr denn dann das nötige Geld verdient dafür, da in Polen, wo es Euch noch vergleichsweise leicht fallen wird.

[[wut]]

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Hüte Dich vor blonden Frauen, und Autos, die die Russen bauen

D-Marker @, Sonntag, 26.09.2021, 17:02 vor 113 Tagen @ Hannes 1482 Views

Feix
D-Marker

Meine ist auch blond, immernoch, aber auch blauäugig, was sie als Gattin angenehm macht ;-) oT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Sonntag, 26.09.2021, 18:03 vor 113 Tagen @ D-Marker 788 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Finde deine Antwort... gut bis neutral

D-Marker @, Sonntag, 26.09.2021, 18:45 vor 113 Tagen @ Hannes 853 Views

Du kennst die Leiden Christi?

Einigen wir uns olympisch:

"Suche Dir keinen Partner aus, der schneller Laufen kann als Du."


Das mit den Frauen und den Männern und so, das stellen wir vorerst zurück, gelle?


LG
D-Marker

Prioritäten setzen

solstitium @, Sonntag, 26.09.2021, 23:52 vor 113 Tagen @ Hannes 387 Views

Minsk, weil Belorussia eben Coronafrei ist, was die Restriktionen anbelangt.

Sicher die Umwelt prägt den Menschen, und Galizien war auch mal Deutsch (Geburtsort des Horst Köhler Buprä a.D. also ein Teil Weissrusslands - also keinesfalls völlig fremde Erde, so gesehen.

Wenn wir dort sind prägen wir die Umwelt dort genauso, wie die Türken, die in Duisburg leben die Umwelt ihrerseits dort prägen.

In Marxloh siehst Du nichts mehr vom Marxloh von vor 50 Jahren.

Klassisches Beispiel jedoch ist Neu Gablonz.

Ehemalige Bewohner von Gablonz wanderten gemeinsam aus, und gründeten Nähe Kaufbeuren Neu Gablonz.

Heute trägt die Region mit die Handschrift der Neu Gablonzer.

Wenn wir also nach Minsk auswandern, dann wir Minsk unsere Handschrift genauso tragen, wenn dies von Dauer sein soll - wobei ganz egal wie lange.

Sicher ist etwass näher an Polen klimatisch günstiger - aber wer wird dort Landwirt sein können(wollen). Ich denke, es wird sich zunächst eher um Beschäftligungsverhältnisse im staatsnahen Bereichen handeln.

Ein Brückenkopf sozusagen.

Denn wer wird denn mitmachen?

Keinesfalls die Systempartizipienten hierzulande!
Keinesfalls die Sozialhilfeempfänger hierzulande (denn dort ginge es ihnen wirtschaftlich deutlich schlechter)

Meine Analysen fanden diesbezüglich mal mit Ostpreussens ehemaligen bewohnern statt. Heutzutage wirst Du eher Nachkommen der Elite von ebenda kennenlernen als Andere. Die ANderen sind in dem Prozess auf der Strecke geblieben.

Ergo wirst Du in Minsk und von dort ausgehend deutscherseits kaum mit Deppen konfrontiert werden sondern eher mit Arbeitgebern!

Und die besten sind ja längst dort und drumherum!
Die Vorreiter machen nicht viel TamTam die Machen einfach!

Guck doch, wie es den Arbeitgebern hierzulande vermaleidet wird.

Nimm eine einzige Firma, die sagt, wir brechen hier ab und bauen dort auf - wer kommt mit?

Die deutschen Politiker werden Weissrussland anbetteln, die Grenzen für Deutsche endlich dicht zu machen!

Vorher freilich etliche Hürden aufbauen, kennt man ja.

Im Bereich IT verdient man in Minsk heute bereits überdurchschnittlich!

Und das Militär fragt sicher auch einen Haufen Spezielaisten mit Insiderwissen aus Natokreisen nach!

Letztlich muss sich doch jeder fragen, welches Umfeld er heute hier hat oder braucht und dort in jedem Fall haben wird.

Leute, die gleich ticken, ohne dass man aufwendig suchen muss.

Dazu vielleicht noch eine Info.
Ich las mal eien Bericht eines 1989 DDR Ausreisenden, der als die Grenze noch existierte, Ungarn schon aufgemacht hat er aber erst durch die DDR und CSSR per Zug fahren musste.

Die Lage im Zug war angespannt.

Das ganze Gelaber oberflächlich, keiner ließ was blicken.
1:1 das, was heute draussen Gang und Gäbe ist.

Ständig die Gefahr, einer im Abteil könnte ein Stasi sein, und lässt Dich im letzten Moment noch aus dem zug holen - und dann aus die Maus.

Faktisch also das gewohnte DDR leben stetig auf der Hut zu sein.

Dann erkennbar die Grenze nach Ungar überwunden. Der ganze Zug beginnt sich zu regen, die Leute gehen auf die Gänge raus, auf einmal weicht bei fast allen der ängstliche grimmige Blick und ein Lächeln eine Freundlichkeit zieht ein.

Und auf einmal plaudern alle miteinander und wissen, hier sind sie schon "über der Grenze" und können nicht mehr in die DDR zurückgebnracht werden der Einflussbereich der Stasi existiert hier nicht mehr.

Die Leute erleben so etwas wie eine Befreiung von einerm Schmerz, der sie Jahre Jahrzehntelang verfolgte.

Sie könne auf einmal wieder mit jedem über alle reden und sie vertrauen sich gegenseitig ihr Geheimnis an, dass sie "abhauen" wollen und werden.

Ja und genau dies ist das geschichtliche Vorbild, dieser Minskexkursion!

Lass Minsk eine internationale Stadt werden mit einer offiziell deutschen Zone, die mit diesem Deutschland hier nichts mehr gemein hat!

Überlege mal den Run, den Drang, die Immmobilienpreisentwicklung.

All die ersten werden allein durch Immobilienpreissteigerung zu Millionären werden.

Es waren immer die ersten, die die Gewinner waren. Die Ersten, die auf den Zug aufsprangen oder selbst einen Zug zusammenstellten.

Die Geschichte winkt mit dem Zaunspfahl, aber sowas von.

Die Wahl heute zeigt doch, dass die Deppen darum betteln hier alleine untergehen zu wollen - also lassen wir sie untergehen!

Deutschland ist schlussendlich das Land, wo wir Deutsche leben.

Und ein Stadtteil mit Schulen mit 100% Nichtdeutscher, der wurde bereits vor 30 Jahren widerstandlos verloren gegeben.

Und Weissrussland und Ostpreussen sind wenige km voneinander entfernt - es stecken also noch gewaltige Visionen drin.

Gerade an dieser Region erkennst Du, dass mit dem verlassen der Heimat, diese ihr deutsch sein und damit einen Teil ihrer Faszination auch verlor.

Wenn man genau nachrechnet haben die östlich Polen heute lebenden womöglich mehr deutsche Ur-Großväter als in machen Regionen hierzulande, die Nachkommen von Vergewaltigenden sowjetischen/amerikanischen/ uns sonst welcher Soldaten sind.

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.