Nur für diejenigen, die es interessiert: Werbung im TV

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 13.09.2021, 18:33 vor 5 Tagen 2052 Views

Ich hab da früher schon was dazu geschrieben und von der Leserschaft verschiedene Hinweise bekommen. Das hat mich veranlasst, der Sache gründlicher nachzugehen.

Also, was ist Fakt:

Es ist tatsächlich der Fall, dass bei den verschiedenen TV-Sendern eben unterschiedliche Produkte in der Werbung laufen.

ARD und ZDF, da sind es überwiegend Medikamente und ärztliche Hilfsmittel (Blasenschwäche, Vergesslichkeit, etc.). Es ist also davon auszugehen, dass die Leute, die diese Sender ansehen- weit über 50 + sind.

Anders ist es bei RTL, RTL2, VOX, usw. Da ist die Werbung völlig gemischt. Ärztliches Zeug ist da auch darunter, aber in der absoluten Minderheit. Da kommen Mode, Internetangebote, Sport, Lebensmittel, Süßigkeiten, Getränke, usw., gemischt darin vor.

Bei Super RTL gibts noch eine Tendenz zu Playstation und anderes, was die Kids wollen, hauptsächlich tagsüber. In der Nacht ist es dann ähnlich wie bei RTL und VOX, etc. Offensichtlich ist das ein Kanal, bei dem viele Kids zusehen.

Natürlich ist mir bekannt, dass diese TV-Stationen die Einschaltquoten abrufen können. Was ich nicht weiß, ist, wie die das ermitteln, welche Art von Publikum resp. in welcher Altersklasse das ansieht. Möglicherweise über Umfragen, - aber das weiß ich nicht.

Zufällig habe ich heute einen richtigen Ablacher gehabt. Offensichtlich sind die beim ZDF nicht ganz auf der Höhe, wenn sie einen Bock schießen. Die Sendung "Rosenheim-Cops" ist ja wirklich was für Gemütsmenschen, allein die Bilderbuchhandlung bewirkt ja schon einen Einschlafeffekt.

Irgendwie im Vorbeigehen (ich habe auf die Nachrichten gewartet, um zu sehen, was sie wieder für einen Mist verbreiten), höre ich, dass man bereits diese Sendung mit den Rosenheim-Cops ankündigt.

Und wie geht das?

Der Sprecher sagt:

Die nachfolgende Sendung "die Rosenheim-Cops" wird Ihnen präsentiert von Dr. Theiss Einschlafspray.

Nomen est omen.....

[[rofl]]

Bin ich der einzige hier ohne Fernsehempfang ? OT

NegaPosi @, Montag, 13.09.2021, 19:16 vor 5 Tagen @ helmut-1 536 Views

.

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Bin ich der einzige hier ohne Fernsehempfang ? Nein - wir (Familie + viele Verwandte + Freunde) seit 15-20 Jahren. OT

Ackermann @, Montag, 13.09.2021, 19:28 vor 5 Tagen @ NegaPosi 498 Views

Ich habe 30 Jahre lang keinen Fernseher gehabt - keine Zeit dafür. Aber 2020 mit der Corona Quarantäne bin ich wieder angefangen. owT

BerndBorchert @, Montag, 13.09.2021, 19:44 vor 5 Tagen @ NegaPosi 459 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 13.09.2021, 20:23

Die Dauer der Abstinenz spielt keine Rolle. Du fängst sofort mit dem Level wieder an, wo du einmal ausgestiegen bist. Die Sucht bleibt lebenslänglich.

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 13.09.2021, 19:50 vor 5 Tagen @ BerndBorchert 662 Views

Ein Rückfall ist bereits ausreichend. Kein Ausweg.

[[hüpf]]

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Falsch @Meph... TV ist ganz anders als Alk saufen

Knappe @, Montag, 13.09.2021, 20:03 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 731 Views

Beim Alk saufen erkenne ich nicht, was die Nichtsäufer so denken.
Dass weißt du doch ganz genau:-P

Beim TV gucken kann ich sehr gut erkennen, was die Mehrheit denken muss.

Das ist der Unterschied.

Deshalb gucke ich TV und zahle GEZ.
Knappe

Fernsehen ist ein Abglanz der Kindheit

Oblomow @, Leipzig, Montag, 13.09.2021, 20:03 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 743 Views

Ich erinnre mich an Raumschiff Enterprise, das laufende Band, Kulenkampf, Biene Maja usw. und es ist mir warm ums Herz. Auch an Sylvester Freddie Frinton, das war schön im Kreise der Familie. Was haben wir gelacht.

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Abstinenz

Rain @, Montag, 13.09.2021, 20:20 vor 5 Tagen @ Oblomow 695 Views

Ihr Lieben,

wir schauen seit vielen Jahren kein ÖRR mehr.

Ausnahme: Ausgewählte Sendungen auf YT oder Mediathek.

Allerdings hatte ich das Vergnügen, während eines Besuches ÖRR schauen zu können.

Hotel unter Palmen oder so was ähnliches.

Früher gabs das gedruckt. Hieß Groschenroman.

Ich war froh, als ich wieder gehen durfte.

Da ist nichts mehr von Abhängigkeit. Nur noch Ekel.

Statt dessen: Das dritte Jahrtausend mit Pohlmann, oder Markmobil und Mausfeld et al.

Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Ich habe letztens eine kaum glaubhafte Gemeinsamkeit mit Alice Schwarzer entdeckt...

Knappe @, Montag, 13.09.2021, 20:31 vor 5 Tagen @ Rain 768 Views

bearbeitet von Knappe, Montag, 13.09.2021, 21:09

Alice Schwarzer versäumt auch keine Folge vom GEZ-"Bergdoktor":-)
Weil Dr. Gruber so empathisch mit den Frauen ist... und nicht nur an die Wäsche will, wie es sich traditionell gehört:-)

Wir freuen uns auch die ganze Woche auf Sa. ZDF 19.30 Uhr... dann setzen wir uns zusammen und trinken einen Schnaps nach Wahl:-P
Sie ihren Haselnuss-Schnaps und ich meinen Pfälzer Branntwein aus Bad Dürkheim.
Das sind für uns dann 45 harmonische Minuten... nur darf ich nicht dazwischen quasseln[[sauer]]

Dr. Gruber ist so ein geiler Loser im privaten Verhältnis zu Frauen und zur doofen Mama... aber ein Top-Doktor, der alles weiß[[top]]
Knappe

Du bringst es wieder auf den Punkt!

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 13.09.2021, 21:04 vor 5 Tagen @ Oblomow 560 Views

Ich erinnre mich an Raumschiff Enterprise, das laufende Band, Kulenkampf, Biene Maja usw. und es ist mir warm ums Herz. Auch an Sylvester Freddie Frinton, das war schön im Kreise der Familie. Was haben wir gelacht.

O.

Aus einer Leserzuschrift (Erinnerungen an die Kindheit):

"Eine besondere Rolle bei der speziellen Umorientierung der vom SDS ausgelösten Bewegung leistete das Tavistock Institute in London und dort besonders die beiden Soziologen und Sozialpsychologen Dr. Fred Emery und Eric L. Trist. Sie waren bei der Untersuchung der hypnotisierenden Effekte des Fernsehens auf die neu beobachten Phänome der „swarming adolescents“ (schwärmerische Jugendliche) und der „rebellious hysteria“ (rebellische Hysterie) gestoßen und haben sie im Sinne ihrer „Theorie soziotechnischer Systeme“ auf ihre politische Brauchbarkeit zur Steuerung der Gesellschaft untersucht. In den Jahren 1967/68 unterrichtete Emery dann am Center for Advanced Studies der Universität Stratford in Kalifornien und zugleich an der Wharton Business School der University of Pennsylvania. Die Anwendung seiner Konzepte sollte sich bereits in den Pariser Mai-Unruhen von 1968 bewähren. Sie führten u.a. zum Sturz des NATO- und Dollar-kritischen General de Gaulle."
https://www.spatzseite.com/2019/09/auf-zum-letzten-gefecht-2/

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Kommt drauf an.

NegaPosi @, Montag, 13.09.2021, 20:04 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 560 Views

TV gucken ist nicht gleich TV gucken.

Klassik ist kein Jazz, und Rock keine Barockmusik.

Das heutige TV Programm will einem ständig in der Birne herumfummeln. Die Agenda soll in die Birne, der WDR ist da wohl das übelste Beispiel.

Gruss NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Man muss halt um gewisse Sender einen großen Bogen machen

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 13.09.2021, 21:00 vor 5 Tagen @ NegaPosi 494 Views

also kein ARD/ZDF, keine Prekariatssender wie RTL 1 bis 24, SAT1, ProSieben und Co.

Phoenix hat manchmal recht Brauchbares im Programm, Arte auch. Dann der Doku-Sender vom ZDF ... ganzen Tag Terra X über fremde Länder ist schon recht angenehm.

Umschalten nur, so bald es politisch oder aktuell wird, dass ist Indoktrination pur.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Sehe ich ähnlich

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 13.09.2021, 21:15 vor 5 Tagen @ Kaladhor 381 Views

Gerne sehe ich mir in der Nacht die Ami-Reportagen über die Kriminalaufklärung mit Hilfe der Forensik an. Gibts auch im rum. Kabel über irgendwelche Ami-Sender, aber nur in englisch.

Klar erkenne ich, dass da auch oftmals dick aufgetragen wird, aber es ist eine Form der Unterhaltung, die ich akzeptiere, obwohl die Aussage, dass es sich um echte Fälle handelt, wahrscheinlich in den seltensten Fällen zutrifft.

Die letzten 15 Jahre hatte ich eine Ersatzdroge: Youtube. owT

BerndBorchert @, Montag, 13.09.2021, 20:25 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 396 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 13.09.2021, 20:28

You made my Day....:-))))) (OT)

XERXES @, Montag, 13.09.2021, 20:45 vor 5 Tagen @ helmut-1 435 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Bei jedem, der hier kommentiert hat, habe ich verstanden, was er will. Bei Dir nicht. Schade.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 13.09.2021, 21:01 vor 5 Tagen @ XERXES 419 Views

Wird wohl an meiner Unzulänglichkeit oder mangelnder Bildung liegen.

Vllt. geht es auch einfach nur mal trivial? Eine Steilvorlage für jeden Kabarettisten...(OT)

XERXES @, Montag, 13.09.2021, 21:15 vor 5 Tagen @ helmut-1 315 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Ich denke, man muss dieses Thema - TV ja oder nein - differenziert sehen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 13.09.2021, 20:58 vor 5 Tagen @ helmut-1 454 Views

Ich respektiere jeden, der einfach sagt, - ich seh prinzipiell kein TV, das macht mich blöd. Meine Tochter, als anerkannte Psychologin und Psychotherapeutin, ist derselben Meinung und praktiziert das strikt.

Ich kenne Leute, die trinken gerne mal ein Bier, oder auch mal ein Glas Wein, aber niemals etwas Gebranntes, sei es Schnaps oder Whisky oder sonst was. Warum: Weil derjenige registriert hat, dass er sich nach dem 2. Schnaps nicht mehr unter Kontrolle hat. Da er sich nicht selbst in die Tasche lügt und auch weiterhin als seriös anerkannt sein will, lässt er das konsequent. Erfordert meinen Respekt.

Nur soviel, weil man TV mit Alkohol verglichen hat.

Natürlich braucht niemand TV, - man kann das gesamte Programm übers Internet abrufen und sich diese oder jene Sendung dann über den PC ansehen, über Mediathek, usw. Allerdings ist man, wenn man so wie ich im Ausland lebt, dann oftmals schlechter dran. Dann kommt der Hinweis: Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nur in Deutschland gezeigt werden.

Für mich ist das TV keine Bildungsquelle, sonden eine Informationsquelle. Ich will einfach wissen, was die staatliche Propaganda täglich so ausstreut. Bei unserer Einheit haben wir gelernt, dass es besonders wichtig ist, möglichst viel über den "Feind" zu erfahren, wenn man ihn wirksam bekämpfen will. Deshalb sehe ich mir die Nachrichten im ARD und ZDF an. Allerdings nach dem Essen, weil ich sonst keinen Appetit mehr hätte.

Trotzdem gibt es in seltenen Fällen Sendungen, z.B. über arte oder Phönix usw., bei denen es sich lohnt, sich das anzusehen. Eigentlich ist es ja ganz einfach: Man sieht sich im Internet das Programm an, resp. die Vorschau und klaubt sich dann genau das heraus, was etwas bringt. Natürlich ist man niemals dagegen gefeit, - wie es mir schon öfters passiert ist - , dass man bei einer vielversprechenden Reportage während des ganzen Films auf etwas wartet, was gar nicht eintrifft. Dann ist man sauer, weil man seine Zeit vergeudet hat, weil in dieser Zeit hätte man auch einen Pullover stricken können, und dann hätte man was in der Hand gehabt.

Aber genau das kann einem auch bei einem Video passieren, das man im Internet entdeckt, oder das einem empfohlen wird.

Fazit: Es ist eben nicht alles schwarz oder weiß, im Leben, sondern hat alle Graustufen. Jeder muss für sich seinen eigenen Weg finden, wie er mit den Informationen umgeht, die auf ihn einströmen, - egal, ob es TV, Internet oder die Tochter des Nachbarn ist.

Allerdings ist derjenige, der für seinen Bedarf an Unterhaltung und Information die öffentlich rechtlichen oder auch die privaten als prinzipiell glaubhaften Draht benützt, vielleicht sogar das alles glaubt, was man ihm dabei vorsetzt, bereits gestorben, ohne es bemerkt zu haben. Auch, wenn er nach medizinischem Aspekt eigentlich noch lebt.

Mein Lehrer: Fernsehen macht kluge Menschen klüger und dumme Menschen dümmer (owT)

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 14.09.2021, 17:17 vor 4 Tagen @ helmut-1 136 Views

[[top]]

--
Gruß
Der_Chris
Corona ist ein Intelligenztest - Wer durchfällt, wird geimpft!

Ja, nee, is klar: Der hält sich natürlich für klug! Auf welcher Basis? Er schaut TV!

neptun @, Mittwoch, 15.09.2021, 01:31 vor 4 Tagen @ der_Chris 128 Views

[[top]]

Um ein Mißverständnis von vornherein auszuschließen: Viele Deiner Beiträge halte ich für gut, diesen einen hier aber ganz sicher nicht. [[zwinker]]

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Natürlich respektiere ich auch Deine Meinung

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 15.09.2021, 05:56 vor 4 Tagen @ neptun 97 Views

Aber ich gehöre nicht zu denen, die das Kind mit dem Bad ausschütten. In meinem letzten Kommentar etwas weiter oben habe ich geschrieben:

Trotzdem gibt es in seltenen Fällen Sendungen, z.B. über arte oder Phönix usw., bei denen es sich lohnt, sich das anzusehen. Eigentlich ist es ja ganz einfach: Man sieht sich im Internet das Programm an, resp. die Vorschau und klaubt sich dann genau das heraus, was etwas bringt. Natürlich ist man niemals dagegen gefeit, - wie es mir schon öfters passiert ist - , dass man bei einer vielversprechenden Reportage während des ganzen Films auf etwas wartet, was gar nicht eintrifft. Dann ist man sauer, weil man seine Zeit vergeudet hat, weil in dieser Zeit hätte man auch einen Pullover stricken können, und dann hätte man was in der Hand gehabt.

Aber genau das kann einem auch bei einem Video passieren, das man im Internet entdeckt, oder das einem empfohlen wird.

Fazit: Es ist eben nicht alles schwarz oder weiß, im Leben, sondern hat alle Graustufen. Jeder muss für sich seinen eigenen Weg finden, wie er mit den Informationen umgeht, die auf ihn einströmen, - egal, ob es TV, Internet oder die Tochter des Nachbarn ist.

Frage: Wie siehst Du das?

Wie die das ermitteln...

Andudu @, Mittwoch, 15.09.2021, 14:29 vor 3 Tagen @ helmut-1 88 Views

...kann man mittlerweile bei Wiki nachlesen:

"Die Panelgruppe bekommt eine technische Ausrüstung zur Aufzeichnung der Fernsehgewohnheiten. Sieht ein Mitglied des Haushaltes fern, muss es einen Knopf auf der speziell ausgestatteten Fernbedienung betätigen. Das Messgerät zeichnet im Sekundentakt die gesehenen Sender auf. Kommt ein weiteres Haushaltsmitglied hinzu, muss auch dieses seinen Knopf auf dem Messgerät oder der Fernbedienung drücken, der Sender hat ab diesem Zeitpunkt einen Zuschauer mehr."
https://de.wikipedia.org/wiki/Einschaltquote#Teleskopie

So ähnlich hatte ich das auch in Erinnerung. Leider nicht beim Radio:

"Einschaltquoten können auch über die Methode einer Befragung ermittelt werden. Dies ist beispielsweise in Deutschland bei der Messung der Reichweite von Hörfunksendungen üblich, die zweimal jährlich in der sogenannten „MA Radio“ erfolgt. "

Irgendwann in den 90igern hatten die mich mal angerufen, endloses Verhör der Art "Kennen Sie Sender xy" blabla, an Details erinnere ich mich nicht mehr.

Da gefühlt Radio mindestens genauso übel und unerträglich geworden ist, wie TV, wäre mir eine echte Einschaltquotenermittlung lieber, die würde sicher mehr aussagen.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.