Hab heute bei einer Wahlkampfveranstaltung den Habeck getroffen. (mT)

DT @, Donnerstag, 09.09.2021, 23:37 vor 13 Tagen 5228 Views

bearbeitet von DT, Donnerstag, 09.09.2021, 23:43

Und der ganze Marktplatz war voll. Und die Leute haben ihm zugejubelt. Kaum kritische Stimmen. Ein paar arme Seelen der "Basis". Mit einem hab ich gesprochen, er war bis vor kurzem Grüner, ihm paßt die Nato-Politik des Lenchens nicht, er ist Pazifist. Außerdem Impf- und Maskengegner. Mit bei der Basis dabei und auch vor Ort: Julian Aicher. Seine Tante und Onkel waren Sophie und Hans Scholl.

Habeck hat Charisma, er hat den ganzen Marktplatz für sich eingenommen, er ist ein Schnell- und Vielredner, aber seine Sätze sind geschliffen, die Rhetorik ist hervorragend. Er hat Authentizität ausgestrahlt. Er hat bestimmt 1 Minute langen frenetischen Applaus am Ende bekommen.

3 Wahlkampfauftritte an einem Tag, und dann noch so eine Power und Energie und Ausstrahlung, eine Geduld. Dann hat er noch Fragen beantwortet. Zu Landwirtschaftspolitik hat er 6 min gesprochen, er war ja mal Landwirtschaftsminister. Zurück zum Bauernhof mit 2 Kühen, das ist seine Utopie. Woher, frage ich da nur? Nachdem 30 Jahre lang alle kleinen Bauern kaputt gemacht wurden und auf dem Altar der Exportindustrie geopfert wurden, zum Schluß vor 10 Jahren auch noch die Zuckermarktordnung, die den Bauern noch einen anständigen Preis für ein Produkt (Zuckerrüben) gegeben hatte.

Danach konnten die Besucher sogar noch zu ihm hin gehen, er trug keine Maske, und konnten Selfies mit ihm machen und direkt mit ihm sprechen, dann beide ohne Maske.

Das ganze war tief in Baden-Württemberg, und die Besucher waren hauptsächlich Ältere, Grauhaarige, viele Frauen (klar bei Habeck).

Ich glaube, ich sage voraus, daß ich heute abend den zukünftigen Bundeskanzler gesehen habe, vermutlich 2025. Als ich mich auf dem Marktplatz umgesehen habe, dachte ich, oh Mann, so viele Grün*innen, unfaßbar.

Wie die Grünen diesen charismatischen und eloquenten und recht sachlichen Mann nicht dem völlig heiße Luft aussendende Plapperlenchen vorgezogen haben, und das, obwohl so viele Frauen bei den Grünen sind, das kann ich nicht verstehen.

Mal sehen, wie lange er noch einfach so in den Bürger*innen baden kann wie heute abend, das habe ich in letzter Zeit nur bei meiner Sahra erlebt, aber nicht mehr bei den anderen korrupten Politikern. Die Dx kann überhaupt nicht mehr auftreten, ohne komplett ausgebuht zu werden, und das Lenchen schaue ich mir demnächst auch mal aus nächster Nähe an.

DT

So, wie sich Baerbock über den "Schweinemelker" Habeck geäußert hat, ist es schon Jahrzehnte Standard bei der grünen Weiberpartei.

Yellow++ @, Freitag, 10.09.2021, 00:30 vor 13 Tagen @ DT 3096 Views

Es ist in diesem Interview durch Baerbock erstmalig auf diese Art öffentlich gemacht worden, was "Männer" bei den Grünen sind.

Was versprichst Du Dir von unproduktiver Landwirtschaft mit 2 Kühen (Baerböcke) im Stall? Das wird nicht mehr zurückkommen, weil der Flächenverbrauch wie bei Wind- und Sonnenenergie zu groß ist. Vereinbar mit unsinnigen veganen Leben ist dies auch nicht.

Habeck wird an der widersprüchlichen Ausrichtung der Grünen und dem zwangsläufigen Scheitern der Ideologie nichts ändern. Diese Ideologie ist so weit von der CDU umgesetzt worden, dass sich ihr Scheitern vor einem Bundeskanzler Habeck auswirken wird.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

So ist das eben ...

Greenhoop @, Freitag, 10.09.2021, 08:07 vor 13 Tagen @ DT 2034 Views

... in einer degenerierten Gesellschaft, wo man sich gerne mit einem "flotten Typ" fotografieren und dabei bereitwillig die Hucke voll lügen lässt. Omi und Opi lesen schon lange keine lästigen Wahlprogramme (272 Seiten der Grünen) mehr, nicht einmal die verkürzte Version in "leichter Sprache" und vielen Bildern.

Gab es Fragen zum geplanten Sofortprogramm für mehr „Klimaschutz“, die einer Studie zufolge, schnell zu extrem hohen Kosten führen wird ? So dürfte alleine die Förderung von zwei Millionen Wärmepumpen bis 2025 - als Alternativen zu Ölheizungen - bis zu 60 Milliarden Euro kosten. Oder das Ansinnen der Grünen ein eigenes Klimaschutzministeriums mit Veto-Recht gegenüber anderen Ministerien einführen zu wollen, auch wenn dies so (ceteris paribus) gar nicht möglich wäre - was zählt, ist die totalitäre Gesinnung hinter solchen Vorschlägen.

Steuerpranger, Ausgrenzung von Ungeimpften, all das scheint die tumbe Masse nicht zu interessieren und dabei wird das zukünftig ganz anders laufen, als wir es in den Hochglanzbroschüren und Wahlprogrammen präsentiert bekommen, aber auch das wird dann niemanden mehr interessieren ...

Vielen Dank für Deinen

Garderegiment, Freitag, 10.09.2021, 08:22 vor 13 Tagen @ DT 1797 Views

eindrucksvollen Bericht!
Ich sollte fassungslos sein, bin aber nur mäßig erheitert.

Dekadenz in Reinkultur, Fässer voller Lügen, Hauptsache guter, charismatischer, für sein Alter attraktiver Mann, der gut schnacken kann.
So geht Propaganda!

Gestern überflog ich irgendwo ne Meldung eines VW Hauptverantwortlichen. Der Kohleausstieg gehe zu langsam, müßte beschleunigt werden.
Was soll man dazu eigentlich noch sagen außer:

Blackout Long?

Grüße GR

Ich habe heute Habeck nicht getroffen

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 10.09.2021, 08:47 vor 13 Tagen @ DT 2012 Views

und wundere mich, was Du mir hier für ein Lobhudelkram auftischst. Du bist also beeindruckt von dem Gesülze eines mäßig begabten Kopfes. Ob das gegen Dich oder für Habeck spricht, keene Ahnung. Drei Auftritte also, dreimal Kasperltheater des Schauspielers - das ist nicht anstrengend, das ist Spaß für den Sonnyboy. Ich vermute auch, dass Habeck nichts mit den Grünen zu tun hat, der ist da irgendwie reingerutscht in die Partei, der will eigentlich nur das Beste, z.B. Waffen für die Ukraine. Ich denke, ich wähle nach Deinem Bericht nun doch die Grünen, denn nicht nur O., sondern auch Wahl-O-Maten können irren.

Ceterum censeo: Ich mochte Deine Reiseberichte immer.

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Ich glaube, ich sage voraus, daß ich heute abend den zukünftigen Bundeskanzler gesehen habe, vermutlich 2025

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Freitag, 10.09.2021, 11:09 vor 13 Tagen @ Oblomow 1622 Views

DT, was ist los mit dir?

Ich lese eine geradezu hysterische Begeisterung aus deinem Reisebericht, der mich zutiefst verstört zurück lässt.

Das DU anders bist als die anderen (früher sagte man: Ein ganz besonderes Kind...), das wissen wir ja, aber ich halte dich für gescheit genug, in Habeck einen ebenso großen Dx [(C) by yourself] zu sehen, wie in Cum-EX-Ole, Kobold-Anni und Taschen-voll-Arminius.

Von der GröFaZ ganz zu schweigen.

Kennzeichne deine Beiträge in den entsprechenden Bereichen bitte mit [[ironie]], wenn die Pferde der Begeisterung mit dir durchgehen.

Zitat RH: "Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“

Eben Robby, dann mach das kaputt, was dich kaputt macht!

Der süße Duft der Doofheit sollte nicht durchs Gelbe ziehen.

Auch wenn die Farbe des Forums an Schwefel erinnert und die Gerüche eng beieinander liegen.[[top]]

--
Gruß
Der_Chris
Corona ist ein Intelligenztest - Wer durchfällt, wird geimpft!

Hallo der_Chris (mT)

DT @, Freitag, 10.09.2021, 22:33 vor 12 Tagen @ der_Chris 664 Views

bearbeitet von DT, Freitag, 10.09.2021, 22:37

Die Bemerkung zielte darauf ab, wie geschockt ich war, welche Menschenmengen ich gesehen habe, welches Publikum (nicht nur die üblichen kleinen Grünenmädels a la FFF, sondern der Querschnitt der Bevölkerung, hauptsächlich ältere Damen, natürlich auch das typische Bourgeoisie-Publikum (solche Damen wie man sie im "ein schöner Land" Video sieht, Mann beim Daimler, Frau sitzt im Eigenheim mit großem Garten, trinkt auf der Bank vor den Rosenbeeten ein Käffchen), dann natürlich die Grünenmamis, Impfgegnerinnen selbst der Basic Impfungen für ihre Babies, Masernparties, Strickpulli, wie man sie auch zu Dutzenden bei den Querdenkerdemos gesehen hat).

Aber wie sie gejubelt haben, wie sie ihn verehrt haben, wie sie ihm 1 Minute lang massiven Applaus gespendet haben, das war so, wie den Gröfaz bei einem Auftritt 1931 oder 1932 zu sehen, die Menge zu sehen, die Begeisterung zu sehen, und dann zu erkennen, was kommen wird.

Nicht mehr und nicht weniger.

Wie Du ableitest, daß ich von ihm begeistert wäre, weiß ich nicht. Ich habe nur neutral und objektiv meine Beobachtung geschildert. Und Hunderte auf dem Platz waren "verklärt" und "berauscht". Und das mittem im ländlichen, bäuerlichen und industriell geprägten schwäbischem CDU Stamm-Land, wo auch der Wahlkreis einen CDU Direktkandidaten hat. Ich war danach geschockt und überrascht, weil ich erkannte, daß ich in einer liberalkonservativen Blase lebe, privat und in meinem Arbeitsumfeld, und nicht erkannt habe, in welch breiter Bevölkerung die Grünen Khmer bereits angekommen und anerkannt sind.

Beim Auszählen der Wahlergebnisse im Wahllokal habe ich die vielen Grünenstimmen noch auf das lokale Volk zurück geführt. Aber was ich gestern gesehen habe, ließ mich erschaudern. Die Grün*innen in Regierungsverantwortung, auch führend, sind nicht mehr zu verhindern. Wenn nicht jetzt, dann in 4 Jahren. Mind my words.

DT

PS: Man sollte sich genau überlegen, was das für Dax & Co bedeutet.

Werden die vielen schmachtenden Frauen jetzt Bäuerinnen mit zwei Kühen?

Martin @, Freitag, 10.09.2021, 08:52 vor 13 Tagen @ DT 1667 Views

Habeck scheint Romantiker zu sein, und wenn man in den hohen Norden mit seinen weiten landwirtschaftlichen Flächen geht, dann kann man seine Träumereien nachvollziehen. Ich würde dafür plädieren, dass die schmachtenden Zuschauerinnen sich in der Südwestecke ein Stück Land kaufen und sich von nun an selbst versorgen. Frau Dr. und Frau Gender Prof. im Kuhstall. Dem könnte ich auch etwas abgewinnen, vor allem niedrigere Steuern. Und sicher ziehen ein paar kräftige Frauen auch CO2-arm den Pflug.

2 Kühe pro Familie

Rain @, Freitag, 10.09.2021, 09:10 vor 13 Tagen @ Martin 1644 Views

Ihr Lieben,

zwei Kühe pro Familie ist die Zerstörung Deutschlands als Zivilisation.

Zwei Kühe bedeutet: Jeden Tag melken, Heu machen, Mist ausschaffen. Alles händisch, weil sich für zwei Kühe keine Maschinen lohnen.

Das bedeutet, daß Einer zu Hause bleiben muß. Gut, dann kann er auch gleich noch die Kinder betreuen und die Hühner füttern.

Urlaub ist dann aber gestrichen, Wochenends lang schlafen auch, denn die Kühe wollen gemolken werden.

Zwei Kühe bedeutet auch: zuviel Milch für eine Familie, selbst wenn man Butter, Käse und Quark selbst macht. Auch alles mit der Hand, oder zumindest mit dem Handmixer.

Zwei Kühe bedeutet auch: Stall. Stall bedeutet Gestank und Fliegen.

Zwei Kühe zu halten, dürfte nicht artgerecht sein.

Zudem, und das weiß Habeck vielleicht gar nicht: Kühe geben nur Milch, wenn sie gekalbt haben. Das bedeutet wiederum: Besuch vom Bullen oder künstliche Befruchtung. Die Kälber sind 50:50 weiblich und männlich. Was macht man mit den Bullen?

Nicht ohne Grund hat man auch auf dem Land schon vor langer Zeit die Einzelkuhhaltung abgeschafft, auch die Haltung der Kuh des armen Mannes, der Ziege.

Wenn ich so eine wissensfreie blödsinnige Forderung höre, überkommt mich das kalte Grausen.

Aber ich bin sicher, 50-jährige grüne Lehrerinnen, die eine Kuh nicht von einem Schaf unterscheiden können, werden bei dieser romantischen Vorstellung ganz warm im Leib.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Fair bleiben.

Naclador @, Göttingen, Freitag, 10.09.2021, 09:44 vor 13 Tagen @ Rain 1461 Views

Moin Rain,

Ihr Lieben,

zwei Kühe pro Familie ist die Zerstörung Deutschlands als Zivilisation.

DT zitierte Habeck mit "Bauernhof mit zwei Kühen" nicht "zwei Kühe pro Familie". Nach meiner Einschätzung will er, dass sich Viehhaltung auch mit kleineren Beständen wieder lohnt. "Zwei Kühe" war sicherlich eine Überspitzung.

Zwei Kühe bedeutet: Jeden Tag melken, Heu machen, Mist ausschaffen. Alles händisch, weil sich für zwei Kühe keine Maschinen lohnen.

Das bedeutet, daß Einer zu Hause bleiben muß. Gut, dann kann er auch gleich noch die Kinder

Ja, auf dem Bauernhof. Das ist auch heute schon so. Nicht in jeder Familie.

Urlaub ist dann aber gestrichen, Wochenends lang schlafen auch, denn die Kühe wollen gemolken werden.

Das ist hauptsächlich ein Problem der modernen Hochleistungs-Milchkühe, die tatsächlich Schmerzen leiden und schwer erkranken können, wenn sie nicht pünktlich gemolken werden. Ältere Rassen mit geringerer Milchleistung hatten da weniger Probleme.

Zwei Kühe bedeutet auch: zuviel Milch für eine Familie, selbst wenn man Butter, Käse und Quark selbst macht. Auch alles mit der Hand, oder zumindest mit dem Handmixer.

Ergibt sich aus den letzten beiden Antworten. Ältere Rassen liefern weniger Milch, und nicht jede Familie soll Kühe halten.

Zwei Kühe bedeutet auch: Stall. Stall bedeutet Gestank und Fliegen.

Zwei Kühe zu halten, dürfte nicht artgerecht sein.

Zudem, und das weiß Habeck vielleicht gar nicht: Kühe geben nur Milch, wenn sie gekalbt haben. Das bedeutet wiederum: Besuch vom Bullen oder künstliche Befruchtung. Die Kälber sind 50:50 weiblich und männlich. Was macht man mit den Bullen?

Das weiß der Habeck selbstverständlich, er kommt ja aus der Landwirtschaft. Die Bullen werden verspeist oder für die Zucht behalten. In Zukunft vielleicht auch wieder kastriert, um als Lastochse zu dienen, wenn uns der Diesel ausgeht.

Nicht ohne Grund hat man auch auf dem Land schon vor langer Zeit die Einzelkuhhaltung abgeschafft, auch die Haltung der Kuh des armen Mannes, der Ziege.

Wenn ich so eine wissensfreie blödsinnige Forderung höre, überkommt mich das kalte Grausen.

Ich denke, da tust Du ihm Unrecht. Mir wird eher flau bei seinen energiepolitischen Plänen.

Aber ich bin sicher, 50-jährige grüne Lehrerinnen, die eine Kuh nicht von einem Schaf unterscheiden können, werden bei dieser romantischen Vorstellung ganz warm im Leib.

Wer weiß? Die brauchen sich neben den Kühen jedenfalls nicht mehr (oder nicht mehr lange) um den eigenen Nachwuchs kümmern.


Beste Grüsse

Rain

Dir auch,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Hier ein Tip für Frau Dr. und Frau Gender Prof.

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Freitag, 10.09.2021, 11:11 vor 13 Tagen @ Martin 1324 Views

Nach dem Misten, vor dem Essen, Hände waschen nicht vergessen!

Bei Kuh und Pferd läuft nichts verkehrt,
doch Schwein kann problematisch sein!

Wenn was schief geht: Ivermectin soll helfen.
Manche schwören auch auf Oregano.

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Noch ein paar weitere Bemerkungen: (mT)

DT @, Freitag, 10.09.2021, 09:35 vor 13 Tagen @ DT 1868 Views

bearbeitet von DT, Freitag, 10.09.2021, 09:39

Zum Schluß wurde, anders als bei den früheren Wahlveranstaltungen von Helmut Kohl oder bei der Dx, nicht das Deutschlandlied, sondern "Ein schöner Land" gespielt:
https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI

Neben dem schönen Robert stand so eine fette rothaarige Dx namens Agnieszka Brugger, die auch im Bundestag sitzt:
www.agnieszka-brugger.de

[image]

Das war so eine richtige Einpeitscherin, ohne Ahnung, Jg. 1985, eine Polin, die keine Ahnung von Landwirtschaft hat. Welche Klientel sie mit der Rückkehr zur 2-Kühe-Wirtschaft bedienen will, weiß ich nicht. Vielleicht die grünen Lehrer, die den Urlaub auf dem Bauernhof so "urig" finden, während sie als Beamte auch in den Ferien ihr Gehalt weiter bekommen, während ihr grüner MP Kretschmann und die grüne BW Kultusministerin Theresa Schopper (GRÜNE) die angestellten Hilfslehrer in den Ferien in die Arbeitslosigkeit schickt.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/lehrkraefte-in-sommerferien-unbezahlt-...

In der Tat kamen neben der Landwirtschaft noch weitere Fragen. Eine davon war, wie hoch die Kosten der Klimawende seien. Habeck sprach dann von Billionen, aber die Kosten der Klimaschäden seien mindestens so hoch, er brachte das Beispiel der Ahr mit 30 Mrd und sagte, 200 Tote könne man nicht kostenmäßig quantifizieren.

Dann wurde gefragt, wie die Kosten finanziert werden sollen. Er gab eine glasklare Antwort: Kreditaufnahme zu Null Prozent bzw. Kreditaufnahme zu negativen Prozent. Er sagte, der Staat müsse weniger zurück zahlen, als er aufnehme.

Gott sei Dank, sie haben es kapiert. Anders als die unsäglichen "schwarze Null" Verfechter hat zumindest Habeck begriffen, daß in einer Zeit der Schuldenorgien die Infrastruktur wenigstens mit gedrucktem Geld langfristig gestärkt werden muß.

Heute mittag ist er wohl in Konstanz. Ein Bekannter wird hingehen, ich werde ihn fragen, ob dort die gleichen "Fragen" gestellt werden oder ob das ganze gestagt ist und Teil der Wahlveranstaltung war, so daß es aussieht, als könne er kompetent antworten und würde sich für die Sorgen der Bürger interessieren. Ich hätte ihn gerne gefragt, wie er die Grundlast-Stromversorgung nach Abschaltung von KKWs und Braun/Steinkohle mit 40 GW sicherstellen möchte, aber konnte die Frage nicht stellen.

Gretchenfrage: Wie hält er es mit dem Grundrecht, sich nicht impfen zu lassen und was hält er von den Aussagen seines Parteifreundes Beck?

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 10.09.2021, 09:50 vor 13 Tagen @ DT 1574 Views

"Die Impfverweigerer verursachen Freiheitseinschränkungen und wirtschaftlichen Schaden für alle.

In der Abwägung komme ich zu dem Ergebnis: es ist Zeit für eine #Impfpflicht. Eine verantwortungslose Minderheit darf nicht die Gesellschaft terrorisieren."

O.

Quelle:
https://twitter.com/Volker_Beck/status/1434072462124359683?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp...

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Hab noch was vergessen: Impfen. (mT)

DT @, Freitag, 10.09.2021, 10:32 vor 13 Tagen @ Oblomow 1874 Views

Die Basis hat eine Frage zum Impfen gestellt.
Habeck hat sich als klarer Impfbefürworter dargestellt und sagte, daß es nur mit Impfen möglich ist, "allen" wieder "die Freiheit zurück zu geben".

Was genau war die Frage der BASIS?

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 10.09.2021, 10:54 vor 13 Tagen @ DT 1415 Views

Wenn Du Dich noch sinngemäß erinnerst? Ich diskutierte eben noch, warum die Basis nicht als Partei der Ungeimpften auftritt. Ich halte das für einen Fehler im Rahmen einer zu gewinnenden Wahl. Ich weiß, dass sich die BASIS als "Nichtpartei" sieht und in der Sorge steht, eine "Partei" zu werden, insofern stellen sie nicht genuin die Frage nach dem Griff auf Parlamentssitze (die Machtfrage wird sowieso woanders entschieden) - wasch mir den Pelz, mach mich nicht nass...

Habeck sagt das Gleiche wie Beck nur eben wie der nette Schwiegersohn - "die Freiheit geben"?

O.

--
„Von einem gewissen Punkt gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.“ F.K.

Genau: Habeck IST der nette, sympathische Schwiegersohn! Deshalb fahren die Frauen alle so auf ihn ab. Er spielt die Rolle vorzüglich!

Olivia, Montag, 13.09.2021, 17:22 vor 9 Tagen @ Oblomow 147 Views

Sicherlich werden dann verstärkt Schulden gemacht. Und sicherlich wird danach gleich geschaut, wie man diese Schulden wieder "gerecht" aufteilen kann...... :-))) Auf die Teile der Bevölkerung, die noch PRODUKTIV arbeiten.

:-)

--
For entertainment purposes only.

da ist egal ob Habeck oder XYZ

valuereiter @, Montag, 13.09.2021, 17:53 vor 9 Tagen @ Olivia 145 Views

... Schulden ... Und sicherlich wird danach gleich geschaut, wie man diese Schulden wieder "gerecht" aufteilen kann...... :-))) Auf die Teile der Bevölkerung, die noch PRODUKTIV arbeiten.


Schulden machen die Franzosen, Italiener, Spanier, usw. eh

und über die Inflation wird diese ganz "gerecht" auf all diejenigen aufgeteilt, die "Geldvermögen" halten
(egal ob in Form von bedruckter Baumwolle, bei der Bank, oder via irgendwelche Riesterreitereien/LV/usw.)

als "Bonus" kann nur je nach Kleingedruckten bei den Sachwert-Sparern auch noch der Kurs-/Veräußerungsgewinn, der dann zu 90 % ein Inflationsausgleich ist, weniger oder auch mehr besteuert werden ...

Wir drehen uns immer wieder

Garderegiment, Freitag, 10.09.2021, 10:25 vor 13 Tagen @ DT 1622 Views

bearbeitet von Garderegiment, Freitag, 10.09.2021, 10:31

im Kreis!
Sich solche Veranstaltungen überhaupt anzutun, ist schlecht für das Gemüt!

Dann merkt man auf einmal, wer noch so alles in D lebt........, und dann schüttelt es einen nur noch.

Der Sozialismus wird weiter voran getrieben werden! Egal, wer hier in D gewählt wird. Und die Masse der Mönschen will es doch so!

Immerhin gehen mir die sozialistischen Wahlkämpfer, die jeden Samstag unsere nahe Kreuzung belagern, jetzt aus dem Weg. Hab ihnen erstma nen paar Frechheiten des Gasgerd`s um die Ohren gehauen, dann war Ruhe!

Wenn sie mich jetzt sehen, gehen sie schnell zur Seite und ich passiere summend mit:"wer hat uns verraten? Soziald......!"

Ach ja, mein lieber, verehrter @Obl.: und nen Kinderf..... verachte ich nur zutiefst und gebe einen sch... auf sein dämliches Gelaber!

Und ob die Nullzinspolitik ewig so weiter geht? Ich habe da so meine Zweifel. Es ziehen langsam denn doch mehr und mehr schwarze Schwäne auf.
Wäre mir alles lieber, als das..............

GR

Hallo Garderegiment: (mT)

DT @, Freitag, 10.09.2021, 10:33 vor 13 Tagen @ Garderegiment 1456 Views

Ich wollte mir eigentlich nur die schöne Altstadt von Ravensburg anschauen. Auf einmal höre ich eine Stimme und sehe viele Leute. Denke noch, das wird doch nicht der Habeck sein.
Komme hin und wen sehe ich: den schönen Robert.
Konnte bis ganz nach vorne und danach noch direkt zu ihm, no problem.

Sollte Dich jemand wegen des "Wer hat uns verr..." als Nazi diffamieren, das hier, um es ihm um die Ohren zu hauen...

XERXES @, Freitag, 10.09.2021, 11:44 vor 13 Tagen @ Garderegiment 1401 Views

"Die Rolle Eberts, Noskes und Scheidemanns während der Monate der Novemberrevolution und ihrer Niederschlagung führte zum Vorwurf verschiedener parlamentarisch und vor allem außerparlamentarisch aktiver linker Gruppen und Parteien an die SPD, die Revolution und damit zu einem großen Teil gerade ihre eigenen Anhänger verraten zu haben („Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!“). Aus dem Spartakusbund und weiteren linksrevolutionären Gruppierungen wurde bis zum 1. Januar 1919 die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) gegründet. Damit war es zur endgültigen Trennung zwischen dem revolutionären und reformistischen Flügel der Sozialdemokratie gekommen."

[[zwinker]]

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

DT war genauso zufällig in Ravensburg bei Robert Habeck wie Richard Gutjahr in Nizza war

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 10.09.2021, 15:24 vor 12 Tagen @ Garderegiment 1064 Views

Hallo Garderegiment,

"ganz zufällig" befindet sich der werte Mitforist DT zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort um einen ambitionierten Beerdigungsunternehmer Deutschlands zu treffen, kein Wunder, hat er den gelbe Foristen doch vor einem Monat die Auftrittsliste des grünen Mists bekannt gemacht:

09.09., 18:30-20:00 Uhr, Marienplatz / Vor dem Blaserturm, Ravensburg, Robert Habeck

Quelle:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=574583

Hätte er geschrieben, er wolle Habeck mal ein paar Fragen stellen und deswegen einen Wahlkampfauftritt besuchen, hätte ich das für vollkommen legitim gehalten.

So sieht es einfach nur aus wie extrem schlecht dahingelogen, aber "no problem" (DT-Deutsch).
[[la-ola]]

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Hallo Paranoia, (mT)

DT @, Freitag, 10.09.2021, 22:27 vor 12 Tagen @ paranoia 652 Views

denkst Du im Ernst, ich hätte die gesamte Liste im Kopf?

Wollte einfach nur eine schöne Radtour in Oberschwaben und am Bodensee machen bei dem schönen Spätsommerwetter und hatte die Innenstadt von Ravensburg noch nicht gekannt.

Nachdem ich zurück war, hab ich in der zitierten Liste nachgesehen und den Termin gefunden. Wenn ich mir was gemerkt hätte, wären das Lenchens Auftritte gewesen. Wieso sollte ich zum schönen Robert gehen wollen? Er hat ja sowieso nichts zu sagen und wird max Landwirtschaftsminister.

RE: ... nicht das Deutschlandlied, sondern "Ein schöner Land" gespielt

Albatros @, Lothringen, Freitag, 10.09.2021, 11:47 vor 13 Tagen @ DT 1260 Views

Das war sicher keine gute Idee. Wenn du "(K)ein schöner Land" gehört hast, ist das Original für dieses Klientel kaum rezitierbar:

In der 3. Strophe kommt Gott vor. Das geht für Gottlose gar nicht. Also, wenn schon, dann auch Allah und Jahwe.
In der 4. und 5. Strophe ist lediglich von "Brüdern" die Rede.
Hier müsste noch "Schwestern" und "Diverse" ergänzt werden, was aber dem Versmass, wie schon in Strophe 3, nicht zuträglich ist.

Quelle

Dann kann man auch gleich die ersten 2 Strophen, die inhaltlich gerade so noch durchgehen würden, mit den - ohnehin nur 2 -
Strophen aus der Textfassung von 1927 ersetzen:

Kein schöner Land in dieser Zeit
als wo die Menschen sind bereit
sich zu verbinden
und sich zu finden
in Menschlichkeit

Die Welt in Elend und in Not
sie schaut ein neues Morgenrot
Sie wird befreien
Und wird erneuen
was tief in Not

Quelle

Ich glaube ja nicht nur, dass nach der Wahl u.a. der Grünen in Regierungsverantwortung die Impfpflicht kommt, sondern, dass sich auch in der Symbolik einiges ändern wird:

- Der Adler als Wappensymbol wird durch die Sonnenblume ersetzt
- die Deutschlandfahne wird durch die Patsche-Fahne abgelöst
- der Spruch am Reichstag "Dem deutschen Volke" wird ersetzt durch "Dem Elend der ganzen Welt"

[/Ironie]

Mit Gruss vom

--
Albatros

Von welchen Brüdern mag da die Rede sein?

Griba @, Dunkeldeutschland, Freitag, 10.09.2021, 13:07 vor 12 Tagen @ Albatros 954 Views

Kommt auch in anderen Lieder aus dieser Zeit vor:
Brüder zur Sonne zur Freiheit

--
Beste Grüße

GRIBA

Zum Deutschlandlied

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Freitag, 10.09.2021, 13:03 vor 12 Tagen @ DT 1125 Views

bearbeitet von gwg, Freitag, 10.09.2021, 13:13

Zum Schluß wurde, anders als bei den früheren Wahlveranstaltungen von Helmut Kohl oder bei der Dx, nicht das Deutschlandlied, sondern "Ein schöner Land" gespielt:
https://www.youtube.com/watch?v=Em_WUdK5WKI

Ich bin kein großer Freund des Deutschlandliedes, allein schon wegen des Affentheaters um die Erste Strophe. Meine Wunschhymne ist "Üb' immer Treu und Redlichkeit" (alle Strophen), allein schon deshalb, weil das kein Bonze singen kann, ohne im Boden zu versinken. Einen großen Vorteil hätte die Möglichkeit, die der Text bietet: Nach jeder aufgeflogenen größeren Schweinerei könnte eine Strophe dazugedichtet werden, eingefügt nach der Strophe:

Dem Bösewicht wird alles schwer,
er tue was er tu';
der Teufel treibt ihn hin und her
und läßt ihm keine Ruh'.

Bezogen auf die Masken-Makler in den Parteien z.B.:

Die Maske vor der Nas', dem Mund,
die ist ihm zu nichts Nutz'.
Er ist und bleibt ein krummer Hund,
Gott gibt ihm keinen Schutz.

Da diese Deutschlandhymne mit der Zeit doch etwas sperrig würde, ist zu überlegen, ob der Hymne An Deutschland, angeregt von Theodor Heuss, auch als Theos Nachtlied bekannt, eine zweite Chance gegeben werden sollte.

Hier ein Artikel zur Geschichte der Hymne.
Und hier die Musik dazu.

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Ich denke auch, dass Habeck als Kandidat den Umfrage-Zuspruch hätte (20+x%), den jetzt angeblich Scholz hat. In Summe bleibt es für das linke Lager gleich. owT

BerndBorchert @, Freitag, 10.09.2021, 20:16 vor 12 Tagen @ DT 459 Views

Die Grünen hätten sicherlich Habeck gewählt. Durften sie aber nicht wegen den Partei-Statuten. Frauen haben Vorrang, auch solche wie das "Lenchen".

Olivia, Samstag, 11.09.2021, 18:18 vor 11 Tagen @ DT 349 Views

Ich habe immer noch das "Interview" mit "Lenchen" und Habeck vor den Augen, als die Trutsche vor laufender Kamera plärrte, dass sie ja aus dem "Völkerrecht" komme und Habeck "vom Bauernhof .... mit Kühen und so..." Vermittelte somit den Eindruck, dass sie die "Intellektuelle" sei und Habeck der "Bauerntrottel".....

Die ist so blöd, dass sie sich dafür noch nicht einmal schämt.

--
For entertainment purposes only.

Re: Habeck (wertneutral - also OHNE Bewertung der inhaltlichen Positionen)

valuereiter @, Montag, 13.09.2021, 14:15 vor 9 Tagen @ DT 203 Views

Wie die Grünen diesen charismatischen und eloquenten und recht sachlichen Mann nicht dem völlig heiße Luft aussendende Plapperlenchen vorgezogen haben,


vielleicht aus demselben Grund, aus dem die Union den Laschen "verbrennt"?

um - im Wissen, dass mit Zombiefirmen & anrollender Inflations- pardon Teuerungswelle & xyz - der/die/das NÄCHSTE Kanzler/in/ette eh nur als Bundeskonkursvollstrecker in die Geschichte eingeht?

und dass man irgendwann 2023 bis spätestens 2025 ein unverbrauchtes "Zugpferd" für den Wiederaufschwungs-Wahlkampf braucht!
(2023 bis 205 - weil in Krisenjahren Koalitionen und Regierungen auch mal vorzeitig zu Bruch gehen können)

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.