Wieder mal eine Eigeninitative "Ich gegen Corona", um zu zeigen, dass man auch als Einzelner was machen kann

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 09.09.2021, 06:25 vor 10 Tagen 2947 Views

Hab das im rum. facebook veröffentlicht, noch gestern abend. Das wird sicher mehrfach geteilt, und mit vielen "likes" versehen. Mir gehts darum, um das Bewusstsein der Bevölkerung zu stählen.

Normalerweise erscheinen die neuen Einträge immer gleich am Anfang. Nun sehe ich den Artikel zwar, wenn ich meine Aktivitäten verfolge, aber ich habe andere gefragt, ob sie ihn auch sehen, und da war kaum eine positive Rückantwort. Nun frage ich mich, ob es sein kann, dass facebook "unbeliebte" Artikel da irgendwie in den Hintergrund rückt? Geht sowas technisch? Gestrichen haben sie ihn nicht, gesperrt bin ich auch nicht.

Der Artikel, auf deutsch übersetzt:

Aufruf an Künstler, Musiker und alle Vortragenden sowie an die Besucher von Veranstaltungen

Ein aktueller Anlass zwingt mich, diesen Aufruf zu verfassen. Ich war am gestrigen Dienstag, den 7.9.2021, eingeladen, im Rahmen einer Musikveranstaltung mitzuwirken. Das habe ich auch mit Freude getan, weil es für einen guten Zweck war.

Diese Veranstaltung fand in einem kleinen Dorf in Siebenbürgen statt, dementsprechend war auch die Besucherzahl entsprechend niedrig, die Zahl 100 wird nicht nennenswert überschritten worden sein.
Am Eingang zum Ort der Veranstaltung stand Bewachungspersonal, die mich fragten, ob ich geimpft sei oder ob ich einen aktuellen Test bei mir habe. Wenn nicht, könne man direkt neben dem Eingang (dort war ein kleines Zelt aufgebaut) einen Test machen.

Nun, ich weiß nicht, wer das veranlasst hat und wie hoch die finanzielle Zuwendung von welcher staatlichen Stelle für diese Maßnahme war. Mir ist auch nicht bekannt, welches Honorar Ärzte bekommen, wenn sie in den Medien dafür werben, sich impfen zu lassen. Aber die Vermutung, dass es für so etwas Geld gibt, ist naheliegend, wenn man bedenkt, welche Summen die Medien dafür bekommen, damit sie nicht Negatives über die Impfung kolportieren:

Dazu eine Information von der Journalistin Oana Lovin vom 4.Januar 2021:

https://www.facebook.com/oana.lovin.1806/videos/217633953232024

(Anmerkung: Das ist eine der wenigen Investigationsjournalistinnen, die immer den Finger in die Wunde legen. Hier berichtet sie über die Einladung der Regierung an die führenden MSM noch kurz vor Jahresschluss, wo den Redakteuren erhebliche Summen versprochen wurden, wenn sie nichts Negatives über die Impfung kolportieren)

Dazu kommt, dass es seit kurzer Zeit in Deutschland und auch in Österreich nachgewiesen wurde, dass es in diesen Ländern nie eine Pandemie gegeben hat. Experten aus der Informatik und dem Datenbereich haben sich mit den offiziellen Zahlen auseinandergesetzt und dabei festgestellt, dass diese Zahlen so verdreht wurden, dass man von offizieller Seite eine Pandemie begründen konnte. Ob das auch in Rumänien jemand untersucht hat, ist mir nicht bekannt, aber vermutlich würde man zum selben Ergebnis kommen.

Nun hat man der Bevölkerung im letzten Jahr alles, was die Unterhaltungsbranche zu bieten hat, verboten. Es ist nur natürlich, dass sich die Leute danach nun sehnen. Dieser verständliche Wunsch wird nun dazu benützt, die Leute zum Impfen zu drängen, oder zumindest zu andauernden Tests. Diese Menge an Tests ist deshalb sehr wichtig, weil man ja unbedingt die 4. Welle begründen will.

Jeder, der sich näher mit der Materie auseinandersetzt, weiß, wie ungenau diese Tests sind respektiv wie hoch die Fehlerquelle dabei ist. Ein Abgeordneter der Opposition hat das im österreichischen Parlament im Verlaufe seiner Rede demonstriert, - er hat das Teststäbchen in Cola getunkt und es hat positiv angezeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=0-aGdBh_sXI

Daneben existiert eine Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes in Bukarest vom 8.6.2021, worin festgestellt wird, dass die Ordonanta a Guvernului (privind unele masuri pentru prevenirea si combaterea efectelor pandemiei de COVID-19 - Verordnungen zur Bekämpfung der Pandemie) nicht verfassungskonform sind.

Zusätzlich hat das Berufungsgericht in Bukarest in der Entscheidung vom 1.7.2021 die Pandemie anulliert (nu mai exista in punct de vedere legal,< legal existiert keine Pandemie> ref. HCNSU nr. 36/21.07.20). Nachzulesen bei : Hotarire 1075/2021 01.07.2021

Was will ich mit meinem Aufruf nun ausdrücken und erreichen:

a)An alle, die auf der Bühne stehen:

Lassen Sie sich nicht von einer Regierung, die Verordnungen erlässt, die gegen die Verfassung sind, für deren Zwecke vereinnahmen! Wenn man Ihnen oder dem Publikum Impfung oder Tests abverlangt, verweigern Sie Ihren Auftritt auf der Bühne!

b)An alle, die zu dieser Veranstaltung kommen wollen:

Erkundigen Sie sich bereits beim Kartenvorverkauf, ob man solche Restriktionen vorhat und lehnen Sie dann den Kauf einer Karte ab. Sagen Sie das aber auch dem Verkäufer! Boykottieren Sie solche Veranstaltungen, wo man diese Methoden verwendet!

LASSEN SIE ES NICHT ZU, DASS MAN DAS VOLK IN ZWEI TEILE SPALTEN WILL!

Es war schon immer eine bewährte Methode, die Macht in einem Land zu behalten, mit dem Grundsatz: Divide et impera (Teile und herrsche). Das wusste schon Cäsar.

Dass es auch anders geht, beweist die größte Veranstaltung in Rumänien, die zur Zeit abläuft, nämlich das Oktoberfest in Brasov (Kronstadt):

Ich zitiere daraus

„....fără verificarea certificatului de vaccinare sau test rapid.”
(ohne Überprüfung eines Impfausweises oder eines Schnelltests)

https://brasovromania.net/2021/09/oktoberfest-brasov-restrictii-ridicate-partial/

Und hier können Sie sehen, wie sich die Leute freuen und unterhalten:

https://www.facebook.com/100000737147845/videos/523185905647801

Egal, ob Sie nun geimpft sind oder nicht: Lassen Sie sich nicht zu etwas zwingen, wofür die Regierung weder juristisch noch moralisch ein Recht dazu hat!

Die Unfreiheit muss mit 1989 endgültig beendet sein!

Ach, das habe ich noch vergessen, zu sagen:

As ich gesagt habe, dass ich in diesem Falle meine Instrumente erst gar nicht auspacke, hat man mich mit diesem Unsinn in Ruhe gelassen. Den Auftritt auch wg. der Besucher abzusagen, wollte ich nicht, da ich den Veranstalter persönlich kenne und dieses Theater mir zum ersten Mal passiert ist.

Google, Facebook, Youtube usw filtern und sortieren die Treffer nach Belieben kwT

Joe68 @, Donnerstag, 09.09.2021, 07:28 vor 10 Tagen @ helmut-1 1056 Views

kwT

ja, versteckte Zensur, nennt sich Reichweitenbegrenzung

Manuel H. @, Donnerstag, 09.09.2021, 08:25 vor 10 Tagen @ helmut-1 1272 Views

So bekommst Du die Zensur von facebook gar nicht mit. Im Zweifel bist Du dann der Einzige, der Deine unerwünschten Postings zu sehen bekommt. Das soll Dich in Sicherheit wiegen, weil Du das kaum durchschauen kannst. So werden facebook Kunden mit unerwünschten politischen Meinungen vollbeschäftigt. Sie posten unentwegt und wundern sich über die fehlende Resonanz. Google listet unerwünschte Webseiten einfach aus der Webseiten-Suche, so als seien sie gar nicht existent. Auch da wird dem Webseitenbetreiber in der google Suche vorgegaukelt, google habe die Webseite gelistet, geht er ins Internet Cafe und ruft als "Fremder" seine Webseite auf, ist sie plötzlich für google nicht mehr existent.

Ist effektiver als plakativ zu löschen und einfacher als alternative Techniken (absichtlich langsamer Seitenaufbau zum Beispiel)

--
Deutschland das neue Troja?
http://www.trojaeinst.wordpress.com

Ist ja schon teuflisch, was Du und Joe da schreibst

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 09.09.2021, 09:26 vor 10 Tagen @ Manuel H. 1192 Views

Wie geht das aber in der Praxis? Haben die da automatische Filter, die bei gewissen Wörtern anspringen? Gewissermaßen als Programm? Kann mir nicht vorstellen, dass die das immer durchlesen, - bei den vielen Einträgen müssten die doch dann ein Heer von Kontrolleuren haben.

Das geht automatisiert (kein grosser Aufwand, z.B. werden Treffer von Systemmedien bevorzugt oben plaziert) und subtil kwt

Joe68 @, Donnerstag, 09.09.2021, 10:00 vor 10 Tagen @ helmut-1 754 Views

kwt

Shadow banning.

NegaPosi @, Donnerstag, 09.09.2021, 11:51 vor 10 Tagen @ helmut-1 793 Views

Hallo Helmut,

das nennt sich Shadow banning.

Lies den folgenden Link ganz dann bist du im Bilde.

Shadowbanning ist ein Mittel gegen Meinungsfreiheit

Du kommentierst kritisch. Dein Kommentar taucht bald darauf auch unter dem kritisierten Artikel auf. Trotzdem du brillant geschrieben und selbstredend auch recht hast, gibt es keinerlei Reaktion auf deine Meinung. Niemand geht auf dein Elaborat ein. Kann vorkommen.

Du denkst, da sind viele Dumpfleser zur Stunde unterwegs, von denen hat keiner den Schneid mir zu antworten. Doch dasselbe widerfährt dir beim nächsten Kommentar. Das hat Methode. Und es liegt nicht an deinen Kommentaren. Denn eine spezielle Technik ist hier im Einsatz.

Dein Post oder Kommentar wird zwar angezeigt, allerdings nur dir selbst. Alle anderen Leser sehen davon … nichts. Genau das nennt sich Shadowbanning. Ganz schön hinterhältig.


https://conterest.de/shadowbanning-was-ist-das/

##

Shadow banning, also called stealth banning, ghost banning or comment ghosting,[1] is the practice of blocking or partially blocking a user or their content from an online community so that it will not be readily apparent to the user that they have been banned. For instance, shadow banned comments posted to a blog or media website will not be visible to other users accessing the site.

By partly concealing, or making a user's contributions invisible or less prominent to other members of the service, the hope may be that in the absence of reactions to their comments, the problematic or otherwise out-of-favour user will become bored or frustrated and leave the site, and that spammers and trolls will be discouraged to continue their unwanted behavior or create new accounts.[1][2][3]


Shadow Banning, auch Stealth Banning, Ghost Banning oder Comment Ghosting genannt,[1] ist die Praxis der Sperrung oder teilweisen Sperrung eines Benutzers oder seiner Inhalte aus einer Online-Community, so dass es für den Benutzer nicht ohne weiteres ersichtlich ist, dass er gesperrt wurde. So sind beispielsweise Kommentare, die in einem Blog oder auf einer Medien-Website gepostet werden, für andere Nutzer, die auf die Website zugreifen, nicht sichtbar.

Indem man die Beiträge eines Nutzers teilweise verbirgt oder für andere Mitglieder des Dienstes unsichtbar oder weniger auffällig macht, hofft man, dass der problematische oder anderweitig in Ungnade gefallene Nutzer sich langweilt oder frustriert die Seite verlässt und dass Spammer und Trolle davon abgehalten werden, ihr unerwünschtes Verhalten fortzusetzen oder neue Konten anzulegen.[1][2][3]

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://en.wikipedia.org/wiki/Shadow_banning

HG NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Machen die schon seit Jahren, wundert mich, dass du erst jetzt davon hörst...

Andudu @, Freitag, 10.09.2021, 11:09 vor 9 Tagen @ helmut-1 245 Views

...was und wie genau die das praktizieren, weiß ich nicht.

Mittlerweile vielleicht über K.I. die dann bestimmte Wortkombinationen auswertet. Sicher gibt es auch eine Gewichtung für denjenigen, der etwas reinstellt, wer zu oft auffällig wird: *zack* in die Reichweitenbegrenzung.

Die fahren auch nachweislich Zermürbungsstrategien: immer wieder tagelang unbegründet sperren, die Likes und Viewes nachträglich reduzieren oder nicht anrechnen, automatisiert "fake news"-Warnungen einblenden u.ä.

Ja und nein

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 12.09.2021, 13:40 vor 6 Tagen @ Andudu 120 Views

Gehört und registriert, das sowas mit System gemacht wird, habe ich das erst jetzt. Gemerkt habe ich das schon früher, aber ich hab das irgendwie auf Zufälle geschoben.

Klar gibts Foren, wo man auf Freigabe wartet, und da dauert die Freigabe etwas länger, wenn da z.B. das Wort "Hitler" oder Nationalsozialismus im Kommentar vorkommt. Als ich das gemerkt habe, habe ich nur mehr H.itler geschrieben, und dann ists gleich durchgegangen. Also ein Zeichen dafür, dass es eine Software dafür gibt.

Aber dass man bewusst Kommentare, die gegen die Interessen der Regierung laufen, ins Nirwana verschiebt, ohne dass es derjenige, ders geschrieben hat, merkt, - das war mir nicht bekannt. Man lernt eben nie aus.

Wie heißts so schön in der Pfalz: Man kann alt werd'n wie 'ne Kuh, man lernt immer noch dazu.

Meist ist das keine Zensur, eher personalisierte Suchergebnisse. z.B. erscheinen regelmäßig besuchte Webseiten weiter oben sofern man die personalisierte Suche nicht umgeht. (owT)

Ortelius @, Donnerstag, 09.09.2021, 10:05 vor 10 Tagen @ Manuel H. 605 Views

Es ist Zensur, betimmte Inhalte werden subtil unterdrückt

Joe68 @, Donnerstag, 09.09.2021, 10:47 vor 10 Tagen @ Ortelius 850 Views

Vor ein paar Monaten hatte ich dazu ein Video einer Twitter Bloggerin gehört. Solange diese Dame 'woke' Themen gebracht hat, wurden alle ihre Beiträge bei ihren Followern angezeigt. Als sie aber die 'woke' Blase inhaltlich verlassen hatte, da wurden ihre neue Beiträge ihren Followern vorenthalten. Die Follower waren ganz überrascht dass Twitter denen einen Filter vorgesetzt hatte.

Ich habe Anfang der Woche auf YT nach Corona kritischen Videos gesucht, die sind mir auch alle vorenthalten worden. Dafür bekam ich jede Menge Corona posiver Vorschläge, obwohl ich NICHT danach gesucht habe. Da ich in der IT arbeite, und vor 20 Jahren nebenberuflich mit Neuronalen Netzen, Textsuche usw zu hatte, weiss ich schon in etwas wie so was funktioniert.

Teste mal aus : Covid19 Impfung aus spiritueller Sicht

Du bekommst jede Menge Treffer von System-Medien die die Impfung loben, ohne jeden sprituellen Bezug. Halt, einen Treffer gibts, und zwar ein Video vom Dalai Lama dass er die Impfung empfiehlt. Es gibt aber sehr sehr viele spirituelle Menschen die sich gegen die Impfung aussprechen, aber du wirst dazu bei YT kaum was finden. Ich nenne das Zensur, du kannst aber auch gerne 'betreutes Denken' dazu sagen.

Selbstverständlich wird zensiert und manipuliert, da bin ich völlig deiner Meinung

Ortelius @, Donnerstag, 09.09.2021, 22:21 vor 9 Tagen @ Joe68 349 Views

Ich hatte lediglich auf den Beitrag von Manuel H. geantwortet, der feststellte, dass die Google SERPs im Internet Cafe nicht denen am eigenen Rechner entsprechen. Das sollte man eben nicht immer als Zensur interpretieren.

Helmut-1, du bist nicht allein: Protestaktion "Mir reichts"

Ankawor @, Freitag, 10.09.2021, 08:39 vor 9 Tagen @ helmut-1 383 Views

Guck mal, was die hier machen. Könnte fast von dir sein <img src=" />

Wer das im Ampelstau sieht, soll hupen, wenn er zustimmt.

https://telegra.ph/Mir-reichts-09-09

[image]

Apropos Eigeninitiative gegen Corona: das hier hing im Fenster einer Wohnung in Enschede/NL. Abgebrochen. Bilder-Upload des Forums funktioniert nicht. Schade. owT

BerndBorchert @, Freitag, 10.09.2021, 17:54 vor 8 Tagen @ helmut-1 280 Views

Bilder

NegaPosi @, Freitag, 10.09.2021, 18:52 vor 8 Tagen @ BerndBorchert 256 Views

müssen auf einem Server liegen, erst dann kannst du den Link in [Bild] einfügen so das es hier angezeigt werden kann.

Gruss NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Gregory Porter performs It's Probably Me - https://youtu.be/lSzICmwmRsA

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Es ging aber auch schon mal per Upload auf den Forums Server - der Button dafür ist immer noch da. Es heißt dann sinngemäß: Der Forumsserver kann es nicht bearbeiten. owT

BerndBorchert @, Freitag, 10.09.2021, 18:57 vor 8 Tagen @ NegaPosi 179 Views

Dateiformat und Dateigröße vielleicht prüfen,

Broesler @, Freitag, 10.09.2021, 20:47 vor 8 Tagen @ BerndBorchert 167 Views

[image]

denn Bilder hochladen per "Upload"-Button funktioniert.

Ahoi

--
#PopcornLong

Let's Chart

Ich hab's von 400KB auf 250KB verkleinert. Jetzt geht's. Admin: Wie wär's mit einer entsprechenden Fehlermeldung, wenn die Datei zu groß ist? mB

BerndBorchert @, Freitag, 10.09.2021, 21:28 vor 8 Tagen @ Broesler 285 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 10.09.2021, 21:38

[image]

gesehen gestern abend in einer Fensterscheibe einer Erdgeschoss Wohnung in Enschede Holland. Was würde Deutschland damit passieren?

Finde ich großartig, diese Publizierung

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 12.09.2021, 13:53 vor 6 Tagen @ BerndBorchert 150 Views

Auch ich habe meine persönliche Note an der Einfriedigungsmauer angebracht. In unserer Straße kommen die Touristen vom Bus her gelaufen, und deshalb habe ich das in deutsch geschrieben. Aber, damit die Rumänen nicht blöd sterben, habe ich es auch in rumänisch geschrieben. Einmal haben mir das irgendwelche Deppen heruntergerissen, ich hab aber den A3-Kopierer bei mir im Büro, - kein Problem.

https://ibb.co/Lt2bDJF

In diesem Zusammenhang, - ich schaff es auch nicht, irgendein Foto, so wie Du es gemacht hast, hier als Ganzes in den Kommentar einzuflechten. Habs mehrmals probiert. Wahrscheinlich bin ich zu blöd dafür.

Bei Facebook gehts, bis 25 oder 30 MB, da habe ich Fotos reingegeben, und auch Videos.Da klappts bei mir, - also so ganz bescheuert bin ich dann doch nicht.

Wenn Du aber Fotos reingeben willst, die über irgendwelchen MBs sind, warum verwendest Du dann nicht das System https://imgbb.com/ ??

Mach ich ja andauernd, auch hier im Gelben. Ohne Probleme.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.