Mit der Dritt-Impfung wird alles besser .. oder auch schlechter.

nereus @, Mittwoch, 08.09.2021, 08:19 vor 11 Tagen 5888 Views

Eine Meldung des WDR am gestrigen Dienstag verbreitete sich auf Facebook wie ein Lauffeuer. Wie der Sender meldete, gab es in Oberhausen “Probleme nach Drittimpfung”.
Der WDR hatte die Meldung mit einem Fragezeichen überschrieben, doch liegt der ARD-Landesanstalt und auch achgut.com ein Schreiben der Ärztekammer Nordrhein vor, aus dem die Tatsachen klar hervorgehen.
Darin warnen der Vorsitzende eines Kreisverbandes der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein und sein Kollege, der Kreisvorsitzender der Ärztekammer (beide nicht aus Oberhausen), vor der Drittimpfung.

Quelle: https://www.achgut.com/artikel/nach_drittimpfung_massenerkrankung_und_tod_in_nrw_altenheim

Was war passiert?

In Oberhausen wurde in einer Pflegeeinrichtung des Arbeiter-Samariter-Bundes an 90 Menschen eine Massenauffrischungsimpfung gegen SARS-CoV-2 mit Hilfe einer dritten Impfstoff-Dosis vorgenommen. Die Impfung muss also mit einem der Impfstoffe von Pfizer/BioNTech, Moderna oder AstraZeneca durchgeführt worden sein – J&J wird nur einmal gespritzt und scheidet also aus.

Im unmittelbaren Zusammenhang mit der Impfung sind laut dem Schreiben 10 Prozent der Impflinge (9 Personen) “heftig erkrankt, überwiegend mit kardiopulmonalen Problemen”. Es kam zu “einem Todesfall und zwei Reanimationen”.
Die Kreis-KV hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das Gesundheitsamt und die KV Nordrhein informiert. Das ist ein Vorgehen, welches nur bei extremen Ereignissen mit echtem Signalcharakter gewählt wird, nicht bei Einzelfällen.
Die beiden Kreisvorsitzenden warnen zum Abschluss ihres Briefes außerdem dringend vor der Drittimpfung, die weder von der EMA zugelassen ist noch von der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlen wird.

Warum diese heftigen Reaktionen?

Wie achgut.com in zahlreichen Artikeln berichtete .. gibt es drei Arten von Toxizität dieser “Impfstoffe”, die meiner Auffassung nach eigentlich keine Impfstoffe, sondern immunogene Toxine sind:

1. Akute Toxizität durch Autoimmunreaktionen (gesichert nachgewiesen durch PEI)
2. Chronische Toxizität durch Autoimmunreaktionen (gesichert nachgewiesen durch PEI)
3. Eventuell ADE (Antibody-dependent-enhancement, eine paradoxe Verstärkung der Infektionswirkung durch die Impfung, noch nicht nachgewiesen)

Was wir hier vor uns haben, ist akute Toxizität.
Die wahrscheinlichste, aber in den geschilderten Fällen noch nicht bewiesene Erklärung für die akute Giftigkeit der Impfung ist die Zerstörung der Auskleidung von Blutgefäßen durch die Impfung (Endothelzerstörung), denn diese führt am ehesten zu den akuten “kardiopulmonalen Problemen” der betroffenen Patienten, die im Brief geschildert werden.
Davor haben Prof. Bhakdi, Dr. W. Wodarg, Dr. Robert Malone, Dr. Michael Yeadon, ich und viele andere Mediziner seit vielen Monaten gewarnt.

Und was genau geht da im Körper von Geimpften ab?

Kurz gesagt, gelangt ein Teil der Impfpartikel (egal von welchem der drei Hersteller) bei der Injektion in den Muskel in den Blutkreislauf und setzt sich im Kapillargebiet, den kleinsten Verzweigungen der Arterien, wo der Blutfluss fast zum Stillstand kommt, ab.
Dort transfizieren die Partikel die Endothelzellen der Blutgefäße, die daraufhin das SARS-CoV-2-Spikeprotein produzieren.
Da der Körper nach zwei vorangehenden Impfungen bereits über eine gute Immunität gegen das Protein verfügt, erkennt das Immunsystem diese Endothelzellen als infizierte Zellen und beginnt, seine Aufgabe zu erfüllen.
Diese besteht darin, die transfizierten Endothelzellen zu zerstören, um das Virusantigen zu eliminieren. Dadurch wird die Gefäßwand beschädigt, Erythrozyten (rote Blutkörperchen) und Plättchen (Thrombozyten) treten aus den Blutgefäßen in das Gewebe ein.
Sofort setzt nun die Blutgerinnung ein, in den extrem dünnen Kapillaren bilden sich aus den Plättchen Thromben, die eine Gerinnungskaskade überall im Körper auslösen können.
Für den Organismus bedeutet dies eine stark erhöhte Wahrscheinlichkeit zur Entstehung von Mikroinfarkten in der Niere, der Leber, dem Herzen, dem Gehirn und anderen parenchymatösen Organen, aber auch zur Bildung von großen Thromben im venösen System, die Lungenembolien oder Sinusvenenthrombosen auslösen können.

Lungenembolien sind oft durch Rechtsherzversagen tödlich, während es bei einer größeren Sinusvenenthrombose zu einem massiven Schlaganfall kommt.

Gibt es denn gegen derartige Gefäßschädigungen noch keine Impfung? [[hae]]

mfG
nereus

In den Systemmedien liesst sich das alles halb so schlimm

Joe68 @, Mittwoch, 08.09.2021, 08:40 vor 11 Tagen @ nereus 3186 Views

Die Tote Person war schon zuvor palliativ in Behandlung und die anderen wurden ja wiederbelebt. Praktisch ist ja fast nichts passiert, Alltag bei den ganz Alten wo eh fast jede Nacht jemand stirbt.

Ausserdem, hatte Norwegen nicht vor Monaten! bereits die Impfung der Halb-Lebenden in Frage gestellt? Genau wegen dieser Reaktionen?

Ach ja, in den Systemmedien werden Impf-schädliche Berichte kaum noch gebracht, die Journaille ist auf Kurs, so wie in jeder guten gelenkten Demokratie.

Fallen in Israel auch 10% der Drittgeimpften um?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 08.09.2021, 08:47 vor 11 Tagen @ nereus 3366 Views

Oder liegt es daran, daß es sich im Altenheim vorwiegend um Fragile handelt, die mit der Impfreaktion nicht mehr klarkommen?

Grüße

--
[image]
** If You Panic - Panic First! **

Dann stellt sich die (hier: rhetorische) Frage, wieso man das denen antut.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles., Mittwoch, 08.09.2021, 08:57 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 2950 Views

Fragile Alte haben oft kaum noch ein intaktes Immunsystem, das man durch Verabreichung von Antigenen stimulieren könnte. Sie profitieren von der Impfung nicht. (Die gesunden Jungen übrigens auch nicht.) Was bleibt, sind die Nebenwirkungsrisiken.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tète multiple... elle est complètement dechirée... ma tète.
- Luc Ferrari

oT Diese Frage stellt sich mir allerdings auch. Warum impft man Menschen, die man bei klarem Verstand nicht mehr impfen dürfte?

Olivia, Mittwoch, 08.09.2021, 18:41 vor 10 Tagen @ Julius Corrino 1206 Views

.........

--
For entertainment purposes only.

Muster 1: Follow the money?

stokk, Mittwoch, 08.09.2021, 18:58 vor 10 Tagen @ Olivia 1219 Views

Fallen in Israel auch 10% der Drittgeimpften um?

Rotti @, Pampa, Mittwoch, 08.09.2021, 08:59 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 3183 Views

Oder liegt es daran, daß es sich im Altenheim vorwiegend um Fragile handelt, die mit der Impfreaktion nicht mehr klarkommen?

Grüße

Servus FOX-NEWS!
......sterben nicht viele an/mit Corona aus Altersheimen? Es handelt sich bei Corona Toten
um Fragile im hohen Alter, die mit einer Erkältung nicht mehr klarkommen. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des...

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Darauf lasse ich besser Premier Bennett antworten.

nereus @, Mittwoch, 08.09.2021, 09:48 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 2972 Views

Hallo FOX-NEWS!

Der sagte am 22.8. Folgendes:

»Ein sehr wichtiger Punkt, den die Öffentlichkeit verinnerlichen muss, und den die meisten Menschen meiner Meinung nach noch nicht verstanden haben: Paradoxerweise sind die Menschen, die mit zwei Dosen geimpft wurden und die dritte Dosis nicht erhalten haben, im Moment die am meisten gefährdete Gruppe.
Das liegt daran, dass sie mit dem Gefühl herumlaufen, dass sie geschützt sind, weil sie die beiden Dosen erhalten haben. Sie verstehen nicht, dass die zweite Dosis im Laufe der Zeit gegen den Delta-Stamm erodiert und dass sie schnell mit der dritten Dosis geimpft werden müssen.

Quelle: https://www.corodok.de/israels-premier-geimpfte/

Und ganz aktuell gibt es dies aus dem „gelobten Land“ zu berichten.

Beim Deutschlandfunk ist am 7.9. zu hören, wie trotz (?) "Impfung" (die vierte ist angekündigt) die Zahlen in die Höhe schießen.
Die Zahl der schweren Verläufe sinkt kaum.

Quelle: https://www.corodok.de/corona-rekordzahlen-israel/

Die vierte Impfung!? [[hae]]

Fragen wir doch mal so in die Runde?
Wie oft muß man eigentlich geimpft werden bis man endlich dauerhaft geschädigt ist, egal wie alt man ist?

[image]

Quelle: https://i0.wp.com/futureangst.com/wp-content/uploads/2020/07/Statler-Waldorf.jpg?w=620&...

mfG
nereus

Und hat aktuell Inzidenz 800, Herzlichen Glückwunsch

solstitium @, Mittwoch, 08.09.2021, 12:12 vor 10 Tagen @ Joe68 2331 Views

aus vorstehendem Link des DLF.

Weiß nicht wer aus der Hüfte was mit 800 anfangen kann, aber das ist wohl 20 mal höher als der deutsche Durchschnitt.

Nun, was mir zudem auffällt bei der verlinkten Seite von @nereus

Gaza, keinerlei Ergebnisse, und Westjordanland Ergebnisse auch nur ebendort, wo Daten von Palästinensern nicht einfließen also aus jüdischen Siedlungen ebenda.

Ja aber da es keine Siedlungen innerhalb Gazas gibt, fällt es dort eklatant auf.

Wurde die Zweistaatenlösung schon umgesetzt, hab ich da was nicht mitbekommen?

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."

Gelenkte Demokratie, gelenkte Nachrichten , wir wissen nicht was passiert

Joe68 @, Mittwoch, 08.09.2021, 09:50 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 2441 Views

Hier die Meldung von Norwegen

Norwegen überarbeitet Impf-Richtlinien
Stand: 18.01.2021 21:00 Uhr

Das Norwegische Institut für Öffentliche Gesundheit hat seine Richtlinien für die Covid-19-Impfung überarbeitet und erweitert - und zwar für hochbetagte Senioren, die unter Vorerkrankungen leiden.
https://www.tagesschau.de/ausland/corona-impfung-norwegen-101.html

In unserer demokratischen Werte Medienlandschaft werden unerwünschte Informationen einfach weg gelassen. Woher sollen wir wissen was wirklich passiert wenn die Medien, die von oben gelenkt werden (Eigentümer in Einklang mit der Politik), nur genehme Nachrichten und Meinungen durchlassen.


Hier wird doch begeistert alles geimpft was nicht weg rennen kann, und Millionen begeisterte Mitläufer machen begeistert mit. So was kannte ich nur aus der NS Wochenschau, denn im real existierenden Sozialismus hat ea nach Jahrzehnten der Mangelwirtschaft auch kaum eine glauben wollen dass im Bauern und Arbeiter Paradies zu leben.

Unsere demokratische Medienlandschaft ist inzwischen so vielfältig wie in Ex-Sozialismus Ländern, das Narrativ wird oben gehalten, Youtube, Facebook und Google löschen fast alle kritischen Beiträge. Alternative Informationen gibts nur beim Feind, so wie damals, in der NS Zeit und während der SED Diktatur.

Vermutlich sind das Fragile,

Achilles @, Mittwoch, 08.09.2021, 10:41 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 2065 Views

wegen denen das ganze Land unter Quarantäne und Ausnahmezustand genommen wird seit Frühjahr 2020.

Gut auf den Punkt gebracht. Eine Farce...

Als ob das Land wegen den "Fragilen" abgesperrt worden wäre. Wo lebst du denn? Dann hätte man sicherlich die "Fragilen" nicht als ERSTE geimpft.

Olivia, Mittwoch, 08.09.2021, 18:53 vor 10 Tagen @ Achilles 1173 Views

Die Ältesten, die Schwächsten und diejenigen mit Vorerkrankungen wurden diesem unerforschten Impfstoff als Erste ausgesetzt. Alles Gründe, warum man eigentlich nicht impfen sollte. DAS wissen auch alle Ärzte. Die Ältesten waren die "Versuchskaninchen", um es mal mit Scholz auszudrücken.

--
For entertainment purposes only.

Interview mit einem Rechtsprofessor (USA), der gerade einen Prozess gewonnen hat. Er muss sich NICHT impfen lassen,da er eine Infektion hatte..... Impfung soll pro Monat 40 % nachlassen.....

Olivia, Mittwoch, 08.09.2021, 19:25 vor 10 Tagen @ FOX-NEWS 1375 Views

Interessantes Interview. Er bezieht sich auf die Zahlen aus Israel und die offenbar nun auch in den USA in großem Umfange stattfindenen Erkrankungen der Geimpften. Einer der Gründe dürfte sein, dass sich die Geimpften nach der Impfung sicher fühlen (wurde ihnen ja auch so von den Medien und Politikern übermittelt). INzwischen scheint sich herausgestellt zu haben, dass die Impfung pro Monat 40 % an Wirkung verliert. Auch diese Zahlen sollen aus einer Untersuchung in Israel stammen. Dazu kommt, dass die Ausgangswirkungs-Zahlen wohl auch nicht so ganz "koscher" sein sollen. Prinzipiell höchste Zeit, die Geimpften über die Risiken, die Krankheit einzufangen, aufzuklären.

Hier das Interview:

https://www.youtube.com/watch?v=u9B_WfI-_io

--
For entertainment purposes only.

Stehen eigentlich schon die Termine für die Viert-Impfung für die Epsilon Variante, die Fünft-Impfung für die Zeta-Variante, die Sechst-Impfung für die Eta-Variante, etc., fest? owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 08.09.2021, 09:35 vor 11 Tagen @ nereus 2004 Views

"Omega Man - Last Man on Earth" kannte ich nicht. Ich halte dagegen: Es sterben nicht mehr Menschen als normal, aber bei der Omega-Variante haben wir via Kontrollinstrument globaler Impfpass das hier:

BerndBorchert @, Mittwoch, 08.09.2021, 12:00 vor 10 Tagen @ Arbeiter 2168 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 08.09.2021, 12:07

1984 sieht der Plan für die Dahinsiechenden vor ...

Arbeiter @, Mittwoch, 08.09.2021, 12:33 vor 10 Tagen @ BerndBorchert 2271 Views

Der Sterbeprozess bis zum Omega Man dürfte sich über ca 15 Jahre hinziehen.

Natürlich bleiben mehrere Omega Männer und Omega Frauen übrig ...

0,5 - 1 Mrd?

Ob die dann noch alle gesund und fortpflanzungsfähig sind, steht auf einem anderen Blatt.

Aber die Umsetzung dieses kranken Plans ist so fehlerhaft, dürfte anstatt im Great Reset eher im totalen Chaos enden und das weiss Klaus Schwab längst, will es nur nicht wahrhaben.

Genau wie viele Leutchen hier im dgf, die nach einhundertsten Posting immer noch an eine Impfung oder ein invasiven COVID Chip-Test festhalten.

Meine Einschätzung: Es sterben weder durch die Covid-Varianten mehr Menschen als normal (weil es nur normale Grippe-Varianten sind) noch durch die Impfungen (weil es nur Placebo-Plörren sind)

BerndBorchert @, Mittwoch, 08.09.2021, 12:50 vor 10 Tagen @ Arbeiter 2073 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 08.09.2021, 12:58

Und wenn es eine geplante Kampagne ist (was ich für wahrscheinlich halte), dann ist das Hauptziel die Einführung des globalen Impfpasses, mit dem man die Menschen global kontrollieren kann.

Ich bin auch dankbar für das Posting hier vor ca. 3 Wochen mit einem Artikel von Häring, in dem dieser mögliche Zweck genannt wurde, und seitdem macht das für mich den meisten Sinn. Noch mehr als die ca. 100-200 Milliarden jährliches Umsatz-Plus für die globale Pharmaindustrie, das war lange mein "Zweck der ganzen Chose" Favorit.

Bernd Borchert

Hier das Posting
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=575554

Das ist keine Einschätzung, das sind Fakten

Miesepeter @, Mittwoch, 08.09.2021, 13:21 vor 10 Tagen @ BerndBorchert 2486 Views

bearbeitet von Miesepeter, Mittwoch, 08.09.2021, 13:54

Siehe Euromomo

Daraus ist klar ersichtlich, dass es in 2021 in der EU seit Woche 7 keine nennenswerte Übersterblichkeit mehr gibt.

In 2020 war während der ersten und zweiten Welle in mehreren Ländern eine Übersterblichkeit zu beobachten, insbesondere Spanien, UK, Frankreich, Belgien, Niederlande, Schweiz. Warum in diesen Ländern die Sterblichkeit erheblich höher ausfiel als in anderen, sei der Spekulation überlassen.

Auch 2021 wurde in wenigen Ländern noch sehr vereinzelt eine höhere Sterblichkeit verzeichnet: Ungarn, Portugal & UK (zu Beginn des Jahres).

Die Datenreihe von 2021 geht momentan bis Woche 34. Um diesen Zeitraum befindet sich das jährliche Minimum der Sterbezahlen. Es ist also fest damit zu rechnen, dass die Sterbezahlen nun wieder deutlich steigen werden - so wie sie dies in jedem Jahr tun. Dieser kleine Zusatz könnte allerdings in der öffentlichen Kommunikation eventuell der Redaktion zum Opfer fallen.

Gruss,
mp

Geimpfte wollen das nicht wahrhaben

Arbeiter @, Donnerstag, 09.09.2021, 14:42 vor 9 Tagen @ BerndBorchert 900 Views

Bisher sind offiziell 25.000 in EU und 45.000 in USA schon an der COVID Impfung gestorben.
Für die USA geht Dr. Zelenko von 500.000 aus, da Impftote nur zu einem Bruchteil erfasst werden, ähnlich in der EU.

Aber das sind alles Unfälle. Die eigentliche "Wirkung" beginnt erst ab (Ende) 2023.

PS: Ich weiss von einem Altenheim, wo man jetzt Kurzarbeit macht, da über 40 % ihrer Bewohner an der Spritze sterben durften.

Man sollte die "an oder mit gestorben" Zählweise auch bei den Impf-Toten einführen. Dann wär was los ... owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 09.09.2021, 15:20 vor 9 Tagen @ Arbeiter 603 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Donnerstag, 09.09.2021, 15:24

Die Reduktion der "Impfung" auf das Spike-Protein reduziert die Schutzzeit und steigert den Aktienkurs z.B. bei Biontec

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 08.09.2021, 23:35 vor 10 Tagen @ BerndBorchert 1108 Views

Hallo BerndBorchert,

je schlechter das Produkt, dest höher der Aktienkurs.

Die sogenannte Impfung läuft auf jährliches oder sogar halbjährliches Abspritzen hinaus.
Krankheiten behandeln statt heilen ist nun mal renditeträchtiger.

Wenn man anstelle eines Fahndungsfotos eines Bankräubers nur ein Foto seines Mittelfingers veröffentlicht, reicht ja nur eine geringe Veränderung (z.B. Mittelfinger schwarz anmalen) und keiner erkennt ihn mehr.
Niemand hindert die westliche Pharmaindustrie daran, einen Totimpfstoff alter Schule zu produzieren. Bisher kenne ich nur chinesische Produkte.

Biontec hat alles richtig gemacht! [[top]]

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Ist das nicht genau der Effekt, vor dem Prof. Bhakdi gewarnt hat? (OT)

XERXES @, Mittwoch, 08.09.2021, 11:35 vor 10 Tagen @ nereus 2001 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Corona war gestern, jetzt kommt Nipha

Ikonoklast @, Mittwoch, 08.09.2021, 14:57 vor 10 Tagen @ nereus 2839 Views

Ich häng's mal hier drunter.

In Indien gibt es einen Ausbruch des Nipah-Virus. Dieser befällt das Gehirn und hat eine Todesrate zwischen 40% und 75%. Häufig infizieren sich Menschen, die engen Kontakt zu Schweinen (Tiere) haben, eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist möglich.

Es gibt derzeit keinen wirksamen Impfstoff, aber ich hätte da so eine Idee...[[top]]

--
MAHLZEIT!!
Ist das Quäse?
Ja, Quark mit Käse! [[top]]

Alles wird gut...................

Rotti @, Pampa, Mittwoch, 08.09.2021, 19:29 vor 10 Tagen @ nereus 1930 Views

bearbeitet von Rotti, Mittwoch, 08.09.2021, 19:45

Servus nereus!

Ich hänge diesen Beitrag aus einer Leserzuschrift hier ran:

Hallo Rotti,

alles wird gut...

Link

Ein Medikamentenkandidat zur Behandlung von Nebenwirkungen, die durch pathogene Antikörper verursacht werden, welche durch das COVID-19-Virus oder Impfstoffe hervorgerufen werden

Zusammenfassung

In einer kürzlich durchgeführten Studie berichteten wir, dass bestimmte Anti-Spike-Antikörper von COVID-19- und SARS-CoV-Viren eine pathogene Wirkung haben können, indem sie sich an kranke Lungenepithelzellen binden und die Immunreaktion zum Angriff auf die eigenen Zellen verleiten. Wir haben diesen neuen pathogenen Mechanismus als "Antikörper-abhängige Auto-Attacke" (ADAA) bezeichnet. . Im Vergleich zu bestehenden antiviralen Medikamenten verfügt die Formulierung über eine einzigartige Wirkungsweise, die auf Rezeptoren abzielt, ein breites Indikationsspektrum, ein ausgezeichnetes Sicherheitsprofil, Resistenz gegen Mutationen und kann leicht hergestellt werden.

Was passiert, wenn dieses Medikament (falls es zugelassen wird) selbst unerwünschte Nebenwirkungen verursacht? Brauchen wir dann auch ein Medikament zur Behandlung dieser Nebenwirkungen?

Das Team von Generalmajorin Chen Wei hat alles im Griff
Generalmajorin Chen Wei

Dr. Chen Wei, genannt die Wolfskriegerin, ist Generalmajorin in der Volksbefreiungsarmee und Virologin, die das Institut für Bioengineering an der Academy of Military Medical Sciences leitet und von der viele ausgehen, dass sie (vermutlich) die Leiterin der Abteilung für biologische Kriegsführung ist. Ihr wird die Entwicklung eines Nasensprays gegen das 'Schwere Akute Respiratorische Syndrom' (SARS) im Jahr 2003 und ihr maßgeblicher Beitrag zur Behandlung von Ebola während der Ausbrüche von 2014-16 zugeschrieben und sie trägt den Titel "Heldin des Volkes"

Ende Leserzuschrift.

Also, es wird eine Lösung gefunden, nun muss nur noch das dazugehörige Problem generiert werden.............. [[euklid]] [[rofl]]
Wobei zuerst die "Impfung" als Lösung für eine äußerst tödliche Krankheit gefunden wird, dann ein Medikament für die Nebenwirkung der Impfung, welche, wie es ausschaut, gefährlicher als die Krankheit ist............ [[zigarre]]

M.f.G
Rotti

PS: Danke an die Zusenderin

(Zitate gekürzt, sonst wird der ganze Text zitiert)

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Ich habe es mit kolloidalem Silber versucht.

StillerLeser @, Mittwoch, 08.09.2021, 23:08 vor 10 Tagen @ nereus 1690 Views

Mein Vater (96) hat sich im Altersheim impfen lassen, damit nicht er "schuld" ist, wenn danach jemand "an C" stirbt. Bedrängt wurde er nicht!
Wochenlang keine Schadwirkung, aber dann kamen die Hämatome, das größte war der halbe Unterarm. Schwammig, geschwollen, stark juckend, daher verkratzt und blutig. Dazu juckende Pickel im Gesicht und am Hals.

Ich war ratlos, gab ihm koll. Silber, ein 25er, er hat morgens und abends 2cl getrunken.

1 Woche später: Gesicht fast sauber. Vorher kranke Haut löst sich pudrig ab, darunter reine Haut, NICHT babyrosa, normale Haut. Hämatome stark zurückgegangen, der am Unterarm noch zwei-Euro-Stück-groß. Juckreiz stark zurückgegangen.

Disclaimer: Das ist EINER. Vielleicht ist es Zufall. Ich habe keine Ahnung. Ich leite garnichts davon ab.

Aber einen Versuch ist das doch wert?

Was ist ein '25er'? kwT

Joe68 @, Donnerstag, 09.09.2021, 10:03 vor 10 Tagen @ StillerLeser 831 Views

kwT

Konzentration der Lösung, 25 ppm (parts per million). (o.T.)

Rotti @, Pampa, Donnerstag, 09.09.2021, 10:18 vor 10 Tagen @ Joe68 779 Views

.

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.