Bilder von Politikern im Katastrophengebiet

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Sonntag, 18.07.2021, 10:41 vor 17 Tagen 3223 Views

bearbeitet von Otto Lidenbrock, Sonntag, 18.07.2021, 10:45

Ich habe die Überschrift extra etwas vage gehalten, weil mir meine Empörung und meine Wut manchmal über die Finger auf die Tastatur springen und ich dann Dinge schreiben könnte, die justiziabel wären; das möchte ich weder mir noch diesem Forum zumuten.

Deshalb lasse ich einfach die Bilder und Videosequenzen für sich sprechen und enthalte mich jeglichen Kommentars.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/dies-war-unpassend-und-es-tut-mir-lei...

Im September wird wahrscheinlich eine Bundestagswahl stattfinden ...

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Ich gestehe: Ich habe in den letzten Tagen auch ab und zu gelacht

Martin @, Sonntag, 18.07.2021, 11:19 vor 17 Tagen @ Otto Lidenbrock 2042 Views

Was soll der Schwachsinn? Steinmeier hält seine Betroffenheitsrede für das Publikum, während hinter ihm eine Gruppe Politiker offensichtlich andere Themen hat. Durch das Objektiv erscheinen die näher als in der Realität - ich schätze, die stehen mindestens 12 Meter hinter Steinmeier und warten, bis er fertig ist. Das dürfte der Politikeralltag sein, dass der eine gerade ins Mikrophon spricht, während andere mit anderen Dingen zugange sind. Das mag unpassend aussehen, ist aber nichts, woran ich mich hochziehen würde. Dagegen muss Laschet, wie auch andere Verantwortliche, beantworten, warum Vorsorge und Katastrophenschutz so unzulänglich sind. Beim Einhalten irgendwelcher lächerlicher Grenzwerte wird regelmäßig das Vorsorgeprinzip aus dem Hut gezaubert, da, wo es aber drauf ankommt, ist nur Vakuum.

Da gebe ich dir recht - die Betroffenheitsrede ist noch viel unangebrachter .....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 18.07.2021, 12:57 vor 17 Tagen @ Martin 1466 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 18.07.2021, 13:00

Was soll der Schwachsinn? Steinmeier hält seine Betroffenheitsrede für das Publikum, während hinter ihm eine Gruppe Politiker offensichtlich andere Themen hat.

..... und eigentlich noch einige Stufen tiefer als das Feixen.

Ich habe hier in TH inzwischen 3 Ereignisse erlebt, die mit mindestens örtlichen Katastrophen und den Ereignissen in D vergleichbar sind. Zum einen den Tsunami und vor Ort 2x extreme Hochwasser.

Dabei konnte man beobachten, wie die wichtigen Repräsentanten immer sehr zeitnah am Ort des Geschehens eintrafen. In TH sind diese Repräsentanten aus dem Umfeld des Königs im Regelfall er selbst oder einer der Schwestern. Wenn sie eintreffen, dann nie ohne wichtige Hilfsgüter - demonstrativ aus der Privatschatulle bezahlt, da fliegt dann nicht 1 Flugzeug sondern gleichzeitig diverse Frachtmaschinen. Aus diesem Bestand wird dann vor Ort zuerst gespendet, bevor überhaupt jemand auf die Idee einer Rede kommt. Weil so etwas immer ähnlich abläuft, sind auch die hiesigen Chefs aus der Region sofort vor Ort - wären sie das nicht, müssten sie auch gar nicht mehr kommen.

Aus der Ferne habe ich das so wahrgenommen, dass zuerst die Bauern aus zig Kilometer Entfernung mit ihrem Fuhrwerk vor Ort waren, um Ersthilfe zu leisten, bis endlich die Einsatzkräfte der BW ankamen. Wir haben hier 2 Kasernen im Umfeld der Stadt, die dortigen Kommandanten organisieren in solchen Krisenfällen automatisch die Ersteinsätze von z.B schwerem Gerät - noch bevor jemand aus BKK überhaupt eintreffen kann. Die Krisenstäbe stehen - wenn der König landet.

Was mich aber am meisten stört, sind die Sondersendungen. Eine hab ich mir angetan, darin führte ein Meteorologe das Zepter. Seine geschichtlichen Exkurse der vergangenen Katastrophen der Ahr - die dokumentiert sind, waren gut. Absolut unterirdisch wurde dann - das auf den Menschen zu reduzieren der den Klimawandel zu verantworten hat. Der Schwachsinn - also das Fehlen jeden eigenständigen Denkens, scheint dort offenbar erste Bürgerpflicht, besonders von Leuten mit Diplom und Doktor Titel.

Aus der Ferne betrachtet, ist das was bei euch da über die Flatbildschirme läuft, ein einziger Irrsinn. Ich schaue mir nichts mehr davon an, alles nur Zeitverschwendung. Zum Maskentheater braucht man auch nichts mehr zu sagen, jeder hat Augen im Kopf.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

@DT, bitte übernehmen

D-Marker @, Sonntag, 18.07.2021, 13:52 vor 17 Tagen @ NST 1106 Views

Nach gründlicher Überlegung habe ich diese Überschrift gewählt.

Fehler kann man Einmal machen. Aber öfter? Das Privileg haben Politiker, nicht wir Gelben.

Nachdem @Hausmeister (1 Woche Sperre) reagiert hat (ich wollte schon ankündigen, dass ich 4 Wochen keine Beiträge des betroffenen User lesen werde...) ...kommen wir zur Sache.

@NST: Die Betroffenheitsreden werden stärker werden.

@DT:

Hochwasser ist nur eines von vielen Elementen!

Das geht doch schon seit Langem, z.B. Brücken.

„Denn auch drei Wochen nach der Sperrung der Brücke ist die Ursache für die Schäden immer noch unklar. Ein Passant hatte am 18. Juni herabfallende Betonbrocken am nicht befahrenen, südlichen Teil der Brücke bemerkt. Daraufhin wurde der Verkehr auf der nördlichen Brücke, die zur A66 gehört, gestoppt.“

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/bauarbeiten-mit-dem-joystick-so-wird-die-salzbach...


Wie lange hatte die A20 gehalten, nachdem Merkel den entsprechenden Streckenabschnitt eingeweiht hat?

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=485069


Neuere Brücken stürzen schon beim Bau ein.

https://www.tz.de/welt/hannover-niedersachsen-bruecke-tot-verletzt-mensch-zr-90651045.html

@DT, mach was draus.

Eine Voraussage ist mehr Wert als 1000 Analysen des Geschehenen.


LG
D-Marker

Bin ich hier richtig oder gehört mein Beitrag in die Covid-Stränge?

D-Marker @, Sonntag, 18.07.2021, 11:41 vor 17 Tagen @ Otto Lidenbrock 1584 Views

bearbeitet von D-Marker, Sonntag, 18.07.2021, 11:47

Hätten sie sich an die (Pandemie)Regeln gehalten (Maske), hätte sie keiner erkannt.

Und wie die Bilder beweisen:

Mit Mindestabstand wäre es auch keine Gruppe von Politikern gewesen...


LG
D-Marker

P.S. Ich denke, das nennt man*frau*sonstige "demaskiert".

Großartig! Und...

stokk, Sonntag, 18.07.2021, 12:17 vor 17 Tagen @ D-Marker 1319 Views

... leider wahr

Warum "leider"?

D-Marker @, Sonntag, 18.07.2021, 12:44 vor 17 Tagen @ stokk 1102 Views

K.T.

Bist Du Peamter oder Bollidicker?

stokk, Sonntag, 18.07.2021, 13:00 vor 17 Tagen @ D-Marker 1081 Views

EdF oder Ede Pfau (EDV)?

D-Marker @, Sonntag, 18.07.2021, 13:27 vor 17 Tagen @ stokk 925 Views

Ende der Fahnenstange oder Ende der Vernunft?

Na gut, ich bin Selbstdenker.
Also das Gegenteil von Beiden.

Und nebenbei (auch wenn das rassistisch klingt) habe ich einen angeborenen Vorteil:

Ich besitze ein "Protestgen"!


Schmunzel
D-Marker

Noah hatte es auch falsch verstanden. So ist es wenn man sich nicht ganz klar und deutlich ausdrückt.

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 13:46 vor 17 Tagen @ stokk 989 Views

Von jeder Sorte zwei Biere, sagte ich, zwei Biere Noah, nicht zwei Tiere!

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

SchwereVorwürfe eines Anwohners in NRW: "Es hätte keine Toten geben müssen" - 3 Tage vorher war bekannt, was für eine Wettersituation kommt. Ich habe mich vorbereitet"... "Mir ist nichts passiert".

Olivia, Sonntag, 18.07.2021, 14:54 vor 17 Tagen @ Otto Lidenbrock 1673 Views

Nachfolgend ein Interview zu BILD.de, das einen Bauern aus der Region zeigt, der mitteilt, dass er sich 3 Tage vorher mit aller Anstrengung auf das "Unwetter-Ereignis" vorbereitet hatte. Es ging soweit, dass er noch den Misthaften abräumte, damit das Grundwasser nicht verseucht wurde.

Er wirft den Behörden vor, dass BEI Ankündigung der zu erwartenden Regenmengen durch die Wetterdienste SOFORT die Evakuierung von stark hochwassergefährdeten Bereichen hätte stattfinden müssen. Es passierte nichts!

Auch zum Zeitpunkt des Interviews wurden die Leute weitestgehend alleine gelassen. Er selbst ist nun mit seinem Traktur in der Ortschaft und hilft, aufzuräumen. Er verweist auf eine alte Frau in der Nähe, die im Schlamm herumläuft und noch nicht einmal festes Schuhwerk hat.

Hier ist der Bericht. Ich weiß nicht, wie lange der noch gesendet wird. Wenn er für jemanden interessant ist, dann herunterladen.

https://www.youtube.com/watch?v=IBY6CeZXGAQ

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Nicht nur das.

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 15:45 vor 17 Tagen @ D-Marker 1160 Views

Habt ihr wirklich einen Getränkevorrat, der für 60 Tage reicht?

5 Liter Wasser, 1 Liter Antialk und 1 Liter Alkoholisches pro Tag.
Wenn rationiert wird, dann wären auch 90 Tage kein Problem.
Essen dito.
Und immer zig Liter Diesel auf Lager, damit es für die Arbeit mit dem Traktor ein paar Tage reicht und so viel Sprit im Tank des PKW um jederzeit 200+km weit flüchten zu können.
Wer es jetzt nach 16 Jahren Merkelregierung, andauernder Blackoutgefahr und anderen Indikatoren immer noch nicht geschnallt hat, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.
Aber was soll man noch groß sagen... ist doch eh alles nur VT. [[wut]]

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Alles was nach Merkel kommen wird ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 18.07.2021, 17:16 vor 17 Tagen @ Linder 1165 Views

Wer es jetzt nach 16 Jahren Merkelregierung, andauernder Blackoutgefahr und anderen Indikatoren immer noch nicht geschnallt hat, dem ist wahrlich nicht mehr zu helfen.

..... wird die Ära Merkel, als das goldene Zeitalter in Erinnerung des Sozialstaatsbürgers 4.0 werden. 30 Jahre angelernte Inkompetenz kommen jetzt zum Tragen. 30 Jahre sich auf den Staat verlassen, dafür kommt jetzt die Abrechnung. In Verbindung mit natürlichen Ereignissen - z.B extreme Wetterverhältnisse ist die Bevölkerung innerhalb kürzester Zeit am Ende mit ihrem Latein.

Hier in TH ist aktuell der Irrsinn Programm - mit den ganzen Corona Spielereien. Die ganzen beträchtlichen Schäden, welche im Dezember bei unserem Jahrhunderthochwasser entstanden waren, sind inzwischen alle beseitigt - die Infrastruktur läuft wie eh und je.

Ich habe den Tsunami erlebt in TH und war auch kurz nach dem Ereignis ungefähr ein halbes Jahr später in der Nähe von New Orleans wo der Hurrikan Katrina wütete, auf Arbeit. Ich musste damals im Abstand von ca. einen halben Jahr, 3x dort hin. Zwischendurch war ich auch einmal in TH. In TH waren so gut wie alle Schäden beseitigt, welche durch den Tsunami verursacht waren, in den USA wurde so gut wie nichts wieder aufgebaut - auf den selben Zeitraum bezogen.

Genau so wird es auch in D laufen, man wird das noch in 10 Jahren erkennen können. Das sind normale Prozesse, wenn in einer Gesellschaft der Ego Trip zum Lebensinhalt wird. Es hat Jahrzehnte gedauert, die Deutschen so weit zu bringen - ihren Lebensinhalt im Erreichen der Rente zu sehen, heute ist dieses Ziel erreicht.

Alles andere passiert jetzt automatisch, es würde eine riesige Kraftanstrengung jedes Einzelnen erfordern, unabhängig des Alters, das wieder rückgängig zu machen. Es ist klar, dass das nicht eintreffen wird. Ich sehe das so, Hauptsache meine Rente ist noch sicher. Merkt ihr was?
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Das größte Problem sehe ich in der Widersprüchlichkeit unsere Gesellschaft.

NegaPosi @, Sonntag, 18.07.2021, 17:45 vor 17 Tagen @ NST 906 Views

Die erwartete Solidarität der Gesellschaft, dazu die gleichzeitig unsolidarisch handelnde Gesellschaft.

Jeder verlässt sich in unserer Gesellschaft auf den anderen, und alle verlassen sich auf einen.

Hier ist alles aus dem Ruder gelaufen, das läuft aber nur noch solange es der Masse 'gut geht'.

Gruss NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Hans Platzgumer - Blindes Volk - https://youtu.be/zu8RtvTBlU4

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

In D muss auch gar nicht mehr alles aufgebaut werden.

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 17:57 vor 17 Tagen @ NST 968 Views

Im Grunde ein anderes Thema, viel weiter gefasst, aber wenn es um den schieren Wiederaufbau dessen geht was durch die Fluten zerstört wurde, dann sage ich: hoffentlich nicht alles.

Vor gut hundert Jahren lebten auf einem ca. doppelt so großen Terretorium nur ca. halb so viele Bürger wie jetzt. Heißt nach Adam Riese, Jeder Bürger hatte vier mal so viel Land zur Verfügung wie anno 2021.
Ohne Merkel wären wir in 30 Jahren auf vielleicht 70 Mio. Einwohner geschrumpft, was rententechnisch zwar Einschnitte bedeutet hätte, aber das ist mit der Migrationswelle nicht anders. Jeder hätte jedoch wieder deutlich mehr Platz, was unweigerlich dazu führt, dass sich die Natur hie und da einst versiegeltes Land zurückholen könnte.
Wenn man denn nur gewollt hätte...

Hätte...

Hätte...

Solange es Leute gibt, die ihre größte Investition des ganzen Lebens in einem ausgetrockneten Flussbett versenken, braucht man sich darüber allerdings keinen Kopf machen. Es ist dennoch so jämmerlich dumm wie traurig, denn nach rationaler Denkweise dürften dort keine Häuser stehen und damit auch kein einziger Toter zu beklagen sein.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Schön und gut,

NegaPosi @, Sonntag, 18.07.2021, 18:30 vor 17 Tagen @ Linder 766 Views

aber andere haben unsere Landfläche schon verplant.


Neuer EU Pakt für Migration & Asyl: Platz für 274 Millionen in Deutschland?
https://reitschuster.de/post/neuer-eu-pakt-fuer-migration-asyl-platz-fuer-274-millionen...

Gruss NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Hans Platzgumer - Blindes Volk - https://youtu.be/zu8RtvTBlU4

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Ja, diese Planspiele gibt es schon längere Zeit.

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 19:18 vor 17 Tagen @ NegaPosi 735 Views

bearbeitet von Linder, Sonntag, 18.07.2021, 19:23

Aber wie real sind sie wirklich?

Mit so vielen Leuten, da primär relativ mittellos, bricht das Sozialsystem glatt zusammen, auch ohne €-oder Sonstwas-Krise.
Das wird die Politik nicht überleben, das gibt Zoff.

Die Infrastruktur verrottet mit Merkel, das ist das Ziel. Wollte man jedoch Platz für so viele weitere Personen schaffen, hätte man längst damit begonnen sie weiter auszubauen. Siehe China. Da das Gegenteil der Fall ist, scheint der Plan ein Hirngespinst zu sein, denn hier passt die Praxis nicht zur Theorie.

Migranten ziehen auch weiter, spätestens wenn in D nicht mehr viel zu holen ist. Russland nimmt sie nicht auf, Polen nicht, in die baltischen Staaten wollen sie mehrheitlich erst gar nicht. Ungarn stellt sich quer, Griechenland... reden wir nicht drüber, Italien hat den Kanal auch bereits voll. Frankreich müsste genauso geflutet werden wie Deutschland - und spätestens hier oder in England wäre Schicht im Schacht. Diese beiden Länder lassen sich das nicht gefallen, sie müssen es sich im Gegensatz zu Deutschland auch gar nicht gefallen lassen. Ab einem gewissen Pegel wird die Migrationswelle stagnieren, das sind jedoch keine 2XX Mio.
Abgesehen davon, wo wollen die Reichen denn noch Urlaub machen, wo ihre Häuser bauen und Jachten anlegen, wenn es überall auf der Welt, inkl. Europa, so aussieht wie in Zentralafrika? Nein, Kilometerweit Wellblechhütten wird es hier nicht geben, da kommt kein Erholungsfeeling mehr auf. Der Deutsche macht gern Urlaub im Elend, da fühlt er sich wie ein König mit 500€ Taschngeld im Säckl, aber nicht die Elite.

Last but not least braucht die USA immer noch unsere Technologie, denn allein bringen sie einfach zu wenig zustande. Der Wirtschaftsstandort Deutschland darf zwar geplündert, jedoch nicht völlig zerstört werden, sonst ankern die Chinesen demnächst mit ihren Schlachtschiffen vor den Häfen, nicht mehr mit riesigen Frachtern. D brauch Fachkräfte, keine "Fachkräfte". Die wandern aber aus wenn es hier nur noch "Fachkräfte" gibt, und zwar mehrheitlich zum Feind. Das schmeckt den Amis gar nicht. Ein wenig Restkomfort muss hier also erhalten bleiben.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Die Leine des Grauens wird immer länger, und es zofft überhaupt nix

NegaPosi @, Sonntag, 18.07.2021, 19:47 vor 17 Tagen @ Linder 695 Views

Das mit den 274 Mio. ist nicht meine Idee.

Das ist die Idee von ganz schlauen Leuten die mit ihrer Höhe ihres Intellekt von der Teppichkante Fallschirmspringen können.

China breitet sich immer mehr in Afrika aus, irgendwo müssen die Leute ja hin. Mit dem Shuttle Service der NGOs gibt es für die nur eine Richtung, Europa.

Es wird immer gesagt, D ist ein reiches Land. Darauf ruhen sich die Leute aus. Leider ist es nicht so einfach die Kohlen aus einem halbtoten schon gebeutelten Nackten zu schütteln, alles was rausgeht ist ungedeckte Kohle, wir sind alle verpfändet worden.

Man sieht ja schon was für Anstrengungen unternommen werden, um den jetzigen Schaden zu beheben.

Das Land hätte sich schon vor 2015 gesundschrumpfen müssen und nicht so viele Leute wie möglich verköstigen.

Die Jungend will nur noch Kohle verdienen, ohne zu arbeiten. Wer denen in Zukunft den Anschluss legt ist mir ein Rätsel. Dazu muss man nur mal mit einigen Handwerkern reden, die bekommen keinen Nachwuchs mehr. Das ganze Land ist zum Absaufen auserkoren und wir zahlen den Umländern auch noch den Deckel.

Gruss NP

--
Dem Unterwürfigen ist keine Ebene zu tief. © NegaPosi

Hans Platzgumer - Blindes Volk - https://youtu.be/zu8RtvTBlU4

In freundlicher Erinnerung an Methodikus:
Geheuchelter Optimismus ist die perfideste Form der Feigheit.

Es muss noch schlechter werden ehe es wieder besser wird.

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 20:53 vor 17 Tagen @ NegaPosi 601 Views

Das mit den 274 Mio. ist nicht meine Idee.

Weiß ich, habe derlei Manuskripte immer wieder mal gelesen.


Das ist die Idee von ganz schlauen Leuten die mit ihrer Höhe ihres Intellekt von der Teppichkante Fallschirmspringen können.

Kann man so pauschal zwar nicht sagen, aber stimmt, die Latte kann ethisch wie moralisch gar nicht so tief gehangen werden, als dass sie nicht noch aufrecht unten durch kämen.


China breitet sich immer mehr in Afrika aus, irgendwo müssen die Leute ja hin. Mit dem Shuttle Service der NGOs gibt es für die nur eine Richtung, Europa.

Die paar Chinesen fallen in Afrika kaum auf. Es sind schon die Afrikaner, denen es an Aufklärung bezüglich Verhütung mangelt.


Es wird immer gesagt, D ist ein reiches Land. Darauf ruhen sich die Leute aus. Leider ist es nicht so einfach die Kohlen aus einem halbtoten schon gebeutelten Nackten zu schütteln, alles was rausgeht ist ungedeckte Kohle, wir sind alle verpfändet worden.

Das ist egal, denn mit der nächsten Währungsreform ist dies ohnehin alles Makulatur, genauso die Targetsalden. Unser größter Besitz ist unser Knowhow, das konnten sie uns nicht mal im WW2 nehmen, nur Anlagen und Patente zerstören bzw. klauen. Schweizer, Österreicher und auch Italiener sind annähernd vom gleichen Schlag, die rottet man nicht so einfach aus.

Das Land hätte sich schon vor 2015 gesundschrumpfen müssen und nicht so viele Leute wie möglich verköstigen.

Hat nicht sollen sein, aber auch die werden eine Schaufel in die Hand nehmen müssen, wenn es ansonsten nichts mehr zu beißen gibt. Zudem ist die Deutschtümelei auf Dauer ansteckend, weil die Kinder der Neuankömmlinge schulpflichtig sind. Spätestens in dritter Generation wollen sie daher auch den Gartenzaun vor ihrem Reihenhaus streichen und 3er BMW fahren. Mit Drogenhandel geht das auf Dauer nicht, dafür fehlen die vielen Abnehmer.


Die Jungend will nur noch Kohle verdienen, ohne zu arbeiten. Wer denen in Zukunft den Anschluss legt ist mir ein Rätsel. Dazu muss man nur mal mit einigen Handwerkern reden, die bekommen keinen Nachwuchs mehr. Das ganze Land ist zum Absaufen auserkoren und wir zahlen den Umländern auch noch den Deckel.

Für 1200€ Netto mache ich auch nicht den Mops. Pflastersteine legen oder Rohre verpressen, dafür braucht es keine 3 Jahre Ausbildung. Wer sich jedoch durch 9...10 Jahre Schule und danach Ausbildung kämpft, der muss zumindest so gut bezahlt werden dass er sich, seine Frau und 1...2 Kinder durchbringt. Klappt heute nicht mehr oder nur sehr begrenzt, daher wird die Arbeit verweigert. Und da gebe ich der Jugend grünes Licht, denn Recht haben sie. Sie sollten nur nicht den Fehler begehen nichts für sich selbst zu lernen - und das tun zu viele. Sie können einfach zu wenig bis gar nichts, oder eben nur dummes Zeug wie Klimahüpfen. Wenn mein Nachwuchs das täte, ich würde ihn enterben.

Gruss NP

Grüße zurück!
Linder

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Die heutigen Ereignisse ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 19.07.2021, 05:09 vor 17 Tagen @ Linder 599 Views

bearbeitet von NST, Montag, 19.07.2021, 05:16

Ab einem gewissen Pegel wird die Migrationswelle stagnieren, das sind jedoch keine 2XX Mio.

Abgesehen davon, wo wollen die Reichen denn noch Urlaub machen, wo ihre Häuser bauen und Jachten anlegen, wenn es überall auf der Welt, inkl. Europa, so aussieht wie in Zentralafrika? ---- zukünftig in Ländern wie TH, gute Infrastruktur und menschenleere Strände

D brauch Fachkräfte, keine "Fachkräfte". Die wandern aber aus wenn es hier nur noch "Fachkräfte" gibt, und zwar mehrheitlich zum Feind. Das schmeckt den Amis gar nicht. Ein wenig Restkomfort muss hier also erhalten bleiben.

.... die sich als Inkompetenz und versagen der Politik darstellen, dürfte ein struktureller Prozess sein, der nicht als solcher erkannt wird. Aus Typen, welche um 1900 herum die neue Physik erschaffen haben - bis zu den Gender Professoren ist ein weiter Weg, der inzwischen so gut wie zu Ende gegangen wurde.

Welche Kräfte, die das auf den Weg gebracht haben und in welchem Kontext man das sehen könnte, sollte man bei Pyakin suchen. Seine Erklärungen beschreiben das was wir sehen immer noch am treffendsten, finde ich. Hier ein Text, länger aber interessant - daraus der Aufhänger als Zitat:

[image]


Solche Ereignisse, wie diese regionalen Wetterlagen, zeigen nur eines, dass die Kompetenzen für welche die Deutschen geschätzt wurden, inzwischen Geschichte sind. Der ganzen Welt wird das vorgeführt. Annalenas und Laschets, Söders etc. pp. werden heute als die Elite Deutschlands vorgeführt. Damit ist doch schon alles geklärt und wer immer noch nicht glaubt, dass Pyakin auf der richtigen Spur sich bewegt, der wird jeden weiten Tag eines bessern belehrt.

Der untere Link für zur deutschen Seite von FKT - der Seite, wo alle Übersetzungen zu diesem Thema zu finden sind. Wenn ich aus dem fernen TH nach D blicke und z.B Artikel von @DiogenesLampe lese, der uns den heimlichen Kanzler Seehofer als Lichtfigur verkaufen wollte oder den Ex- Schlapphut und das mit den Thesen von Pyakin vergleiche, ist doch offensichtlich, wer die besseren Treffer landet.

Viele Dinge die Pyakin schreibt, will ich auch noch nicht schlucken, ich lasse sie aber als Möglichkeiten offen, einfach weil er im Gesamtkontext die beste Trefferquote hat, die ich bisher bei Analysten angetroffen habe.

Hier in unserem Ort, habe ich ein Ex-Jugoslaven kennengelernt, der kann Deutsch, Englisch und Russisch - und arbeitet hier als Englischlehrer. Dem hab ich einen Job gegeben, sich mal auf der russischen Seite von Pyakin schlau zu machen. Er sieht viele Dinge ähnlich wie ich auch und ich glaube, in ein paar Monaten weiss ich mehr.
Unabhängig von seinem Urteil - der verlinkte Text ist keine verlorene Zeit.

Was passiert in Deutschland?
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Zukünftig in Ländern wie TH, gute Infrastruktur und menschenleere Strände

Linder, Montag, 19.07.2021, 06:08 vor 17 Tagen @ NST 485 Views

Dies wird wohl, selbst wenn es durch künstliche Ereignisse wie der Pandemie zu derlei temporären Abschottungen kommt, nicht von Dauer sein.
Entweder man hat weiterhin Nationalstaaten und es bleibt grundsätzlich in etwa so wie es heute ist, oder man zieht die Globalisierung voll durch und erlaubt Allen überall hin zu reisen.

Eine gewisse Klientel glaubt, sie könne die Masse mit Fiat für alle Zeit zum Narren halten und sich global in Gated Communities zurückziehen. Bestes Beispiel ist hier die Schweiz, aber auch Orte wie Monaco. Sieht man jedoch genauer hin, können sich die Superreichen auch dort nicht vollkommen abschotten, allein schon weil sie vom billige Personal profitieren. Der Pöbel umgibt sie leider immer, egal wie unangenehm es ihnen ist. Das kann man problemlos auf die gesamte Welt übertragen, denn es ist immer das gleiche Spiel.

Durch die Massenmigragtion fordern nun die untersten Schichten eine Art Lohnanpassung, eine Steigerung ihres Lebensstandards. Gegen diese Forderung konnten sich die Mächtigen nicht wehren, weil ihnen durchaus bewusst ist, dass bei Nichterfüllung nahezu ganz Afrika brennt und vollends im Chaos versinkt, daher haben sie klein beigegeben und die Migranten unterstützt.
Selbst die KPC mitsamt Xi können sich nicht alles erlauben, gewisse Forderungen müssen erfüllt werden, sonst ist die Macht rasch beschnitten. Deren Zugeständnis an die Masse äußert sich in einem enormen Ressorcenverbrauch, der nicht zuletzt aus Afrika importiert wird. Im totalen Chaos kommt man aber nicht an sie ran, es braucht einigermaßen stabile Verhältnisse um die Bodenschätze ausbeuten zu können, daher Soft Power.

Sie wollen den Eine-Welt-Staat und eine Weltwährung, das ist seit Jahrzehnten, eher Jahrhunderten der Plan. Das geht nur, indem den einen etwas weggenommen und den anderen gegeben wird, ergo einigermaßen Ausgeglichenheit herrscht. Die kommende Entwicklung heißt daher, der reichere Teil, also der Westen, gibt etwas ab und gibt es dem Osten und dem Süden.
Rosinenpicker gibt es immer, wird es auch in Zukunft immer geben, aber grundsätzlich werden wir hier ärmer und der Rest der Welt etwas im Lebensstandard zulegen.
Weltkrieg auf militärischem Wege ist abgesagt, ansonsten herrscht nuklearer Winter auf dem gesamten Planeten. Mächtige sind zwar kriminell und durchtrieben, aber nicht komplett bescheuert, auch sie wollen leben - und das möglichst dekadent.

Selbst Putin braucht Geld, daher wirtschaftet er, sprich liefert Gas an uns. Auch er ist kein unumschränkter Herrscher, sondern ist gewissen Zwängen unterworfen, ansonsten verhungert Russland wie Venezuela, obwohl es auf massenhaft Energieressourcen sitzt.
Ewige Unterdrückung funktioniert nicht, sie können auch nicht sämtliche Energie einzig und allein für sich vereinnahmen, in einer globalisierten Welt ohnehin nicht.

Solange es Fiat gibt, werden die Scharmützel weitergehen, soweit auch klar. Aber auch das wird enden, wenngleich wir und unsere Kinder das Ende nicht mehr miterleben. Bis dahin wird die Anpassung und Umverteilung weitergehen und Länder wie Deutschland draufzahlen. Danach wird es allerdings besser, weil ruhiger und friedlicher.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Was haben Sie nicht verstanden?

Diogenes Lampe @, Mittwoch, 21.07.2021, 13:26 vor 14 Tagen @ NST 434 Views

bearbeitet von Diogenes Lampe, Mittwoch, 21.07.2021, 13:32

Wenn ich aus dem fernen TH nach D blicke und z.B Artikel von @DiogenesLampe lese, der uns den heimlichen Kanzler Seehofer als Lichtfigur verkaufen wollte oder den Ex- Schlapphut und das mit den Thesen von Pyakin vergleiche, ist doch offensichtlich, wer die besseren Treffer landet.

Lieber NST,

Jetzt will ich doch noch einmal bei Ihnen nachfragen, was Sie an meiner Einlassungen betreffs Seehofer nicht verstanden haben, obwohl ich schon mehrfach meine Aussagen diesbezüglich - gerade auch aufgrund Ihrer mir bis heute eigentlich unverständlich gebliebenen Kritik - präzisiert habe? Nicht, dass ich von Ihnen erwarte, dass sie meine Sicht der Dinge teilen. Aber ich habe hier schon so viele Ihrer Kommentare als wirklich tiefgründig empfunden, dass mich in fraglicher Sache ihre objektiv falschen Behauptungen wundern, ich hätte Seehofer oder Maaßen als "Lichtfiguren" "verkaufen" wollen. Eine so falsche wie starke Behauptung, zumal immer wieder von Ihnen wiederholt, aber nie belegt, ist, wie ich finde, Ihrer nicht würdig. Sie stimmt nicht einmal polemisch als Metapher, es sei denn, sie würden hier auf den "Lichtbringer" anspielen.

Ich stimme Ihnen allerdings gerne zu, dass Piakin, den ich, wie Sie wissen, in meinen Texten aus guten Gründen immer wieder zur Lektüre empfehle, "Treffer landet", die den geopolitischen Informationsgehalt meiner Texte übertreffen. Aber eben nicht nur das. Sie untermauern für mich viele meiner Erkenntnisse, die ich auf anderem Weg gewonnen habe, da sie auch aus meiner eigenen Perspektive stimmig sind. Und bei nicht Wenigem, was mir selbst geopolitisch unklar geblieben ist, schaue ich immer wieder, wie denn z.B. Piakin die Lage einschätzt. Deshalb gehöre ich wie Sie zu seinen eifrigen Lesern. Piakins wissenschaftliche Vorgehensweise ist aus meiner Sicht sehr kompetent, systematisch, rational klar und daher lehrreich, auch wenn ich persönlich ganz grundsätzlich seiner russisch orthodoxen Weltanschauung nicht folgen -und mancher historischen Sichtweise nicht zustimmen kann. Sie tun das, glaube ich, auch nicht. Muss man ja auch nicht, um seiner Arbeit wertvolle Kenntnisse entnehmen zu können.

Will sagen: Man kann sich seine Informationen aus vielerlei Quellen holen, ohne dem jeweiligen Autor gleich im Ganzen zustimmen zu müssen. Gerade bei Ihnen hatte ich - außer eben in dieser Sache Seehofer - den Eindruck, dass Sie die Kunst des Differenzierens beherrschen, wie kaum ein anderer hier. Umsomehr bedauere ich, dass es Ihnen in dieser Sache anscheinend einfach nicht gelingen will.

Ich wäre Ihnen aber dankbar, wenn Sie mir einmal deutlich mitteilen könnten, was Sie an meinem damaligen Text "Kanzler Seehofer" so dermaßen irritiert hat. Vielleicht ist ja doch noch eine Klärung möglich?

beste Grüße
DL

Das dürfte meinem selektiven Gedächtnis geschuldet sein .....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 21.07.2021, 15:51 vor 14 Tagen @ Diogenes Lampe 261 Views

Ich wäre Ihnen aber dankbar, wenn Sie mir einmal deutlich mitteilen könnten, was Sie an meinem damaligen Text "Kanzler Seehofer" so dermaßen irritiert hat. Vielleicht ist ja doch noch eine Klärung möglich?

Hallo,

ohne jetzt den genauen Text der zu Seehofer verfasst wurde zu suchen, ist eben dieser Eindruck bei mir haften geblieben. Dazu kommt wahrscheinlich noch, dass dieser Spezi Seehofer bei mir eine ganz besondere Kategorie erreicht hat, ganz unabhängig von ihren Texten. Seehofer ist kein Politiker, der nicht versteht was gespielt wird - er ist auch kein langhaariger Philosoph. Trotzdem hat er Merkel immer in entscheidenden Stellen, den Rücken freigehalten.

Also kurz gesagt, es hängt eher mit meinen Wahrnehmung zusammen, als mit ihren Texten. Was halt hängen geblieben ist - ist der Terminus Kanzler Seehofer.

Ganz unabhängig davon, meine Texte sind eher Geschichten vergleichbar mit Grimms Märchen - mit erlebten realen Ereignissen entsprechend ausgestaltet, um es lesbar zu machen. Auch Fakten sind nicht beständig, die werden aus meiner Sicht überbewertet. Was ich gestern als Wahrheit erlebt habe, kann heute schon eine andere Wendung genommen haben. Dem Prinzip unterliegen wir alle, wenn man das beherzigt, kann man die ganze Schreiberei als das sehen was es ist - eine Beschäftigung.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Danke für die schnelle Antwort

Diogenes Lampe @, Mittwoch, 21.07.2021, 18:08 vor 14 Tagen @ NST 265 Views

Hallo,

Also kurz gesagt, es hängt eher mit meinen Wahrnehmung zusammen, als mit ihren Texten. Was halt hängen geblieben ist - ist der Terminus Kanzler Seehofer.

Da kann man mal wieder sehen, wie vorsichtig man mit seinen Überschriften sein muss. In der Tat war mein Terminus "Kanzler Seehofer" ziemlich provokativ, aber eben nie in dem Sinne gemeint, den Sie immer wieder verwenden, wenn es Sie zu einem kleinen Seitenhieb auf mich drängt; warum auch immer

Ganz unabhängig davon, meine Texte sind eher Geschichten vergleichbar mit Grimms Märchen - mit erlebten realen Ereignissen entsprechend ausgestaltet, um es lesbar zu machen.

Beinahe hätte ich geantwortet, Sie stellen da ihr Licht unter den Scheffel. Aber zum Glück fiel mir noch ein, dass Sie angesichts des tiefen Wahrheitsgehalts der Märchen der Gebrüder Grimm ja hier auch ein kleines Selbstlob riskieren könnten....?[[zwinker]]

Auch Fakten sind nicht beständig, die werden aus meiner Sicht überbewertet. Was ich gestern als Wahrheit erlebt habe, kann heute schon eine andere Wendung genommen haben. Dem Prinzip unterliegen wir alle, wenn man das beherzigt, kann man die ganze Schreiberei als das sehen was es ist - eine Beschäftigung.

Und wenn man beherzigt, dass Fakten nicht dasselbe sind wie die Wahrheit, denn die liegt immer zwischen denselben, wenn man es räumlich nimmt; so, wie wir mit unseren Beschäftigungen, mit denen wir, wenn wir klug sind, weder Amboss noch Hammer sein wollen, und schon gar nicht das, was dazwischen liegt; die uns und unseren Mitlesern und Mitdiskutanten aber zumindest den Schmerz der Langenweile ersparen und auf diese Weise zu unser aller Glück beitragen. [[top]]

sinnvoller Zeitraum?

valuereiter @, Sonntag, 18.07.2021, 15:48 vor 17 Tagen @ D-Marker 963 Views

Habt ihr wirklich einen Getränkevorrat, der für 60 Tage reicht?

Warum gleich "für 60 Tage"?

in 99,x % der Szenarien sollte man binnen max. einer Woche wieder versorgt werden oder (wenn z.B. das Wasser abgelaufen ist) sich an einen nicht verwüsteten Ort begeben können ...

habe immer 3 bis 5 Liter Frucht- und Gemüsesäfte, im Sommer gerne einige Flaschen Cidre und 1 bis 2 Tragl Bier, dazu Joghurt, ein paar Dosensuppen und Erasco-Fertigeintöpfe rumstehen
(für mich alleine)
--> solange ich nicht Auto fahren muss sind 1 oder 2 Wochen lang 2 bis 3 Liter pro Tag zur Hand

PS:
für das mich "an einen nicht verwüsteten Ort begeben" habe ich für den Fall eines Stromausfalls auch immer einen 20 l-Kanister Benzin im Keller
--> bringt über den Pegel im Tank hinaus ca. 250 km zusätzliche Reichweite

Es war geballtes Kollektivversagen. So einfach ist das!

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 15:30 vor 17 Tagen @ Olivia 1382 Views

bearbeitet von Linder, Sonntag, 18.07.2021, 15:34

https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=571631

Ich habe es hier schon geschrieben und müsste nur weiter in der Chronik graben, egal ob beispielhaft für Altenahr oder andere Orte, das Ergebnis würde vermutlich immer ähnlich aussehen.
Je größer die Orte sind umso schlimmer, denn es gibt nichts Unselbstständigeres als einen (Groß)Städter.

Hausgemacht. Nicht nachgedacht. Vollversagt. Und abgesoffen.

Wenn ich mir jetzt noch die Mühe machen würde die Ergebnisse der letzten Wahlen jener betroffenen Regionen heraus zu suchen, was käme dann zum Vorschein? Genau das Erwartete, nämlich primär grün und rot, also die Versagertruppen rund um Agent M. Jene, die gerade dabei ist genau dort Mitleid zu heucheln.

300 Mio. Soforthilfe will die Regierung (vorerst) locker machen für die eigene Bevölkerung.
Man höre und staune: 1% dessen, was ihnen die Goldstücke jährlich wert sind.
Da fühlt man sich doch geradezu überschüttet mit Geld, nicht wahr?
Und im September macht man sein Kreuz dann wieder genau wo? Richtig, dafür braucht es keine Glaskugel!

Nein, es liegt nicht am Klimawandel, sondern an Bildungsmangel, Dekadenz, Denkfaulheit und Obrigkeitshörigkeit.

Ich habe mir vorhin noch mehrere Videos der letzten Tage angesehen und war erstaunt. Anscheinend haben Bewohner dieser Landstriche richtig viel Asche über, denn da wurde sich in hundertfacher Ausführung noch nicht einmal die Mühe gemacht Autos in Sicherheit zu bringen, die 30, 40, 50 k€ kosten. Sauber sog i! In drei Tagen es noch nicht einmal fertig gebracht den fahrbaren Untersatz auf einer Anhöhe zu parken, damit wenigstens nach der Misere die Mobilität gewährleistet ist. Verstand: Null!
Unbegreiflich!

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Wow, gewaltige Worte

D-Marker @, Sonntag, 18.07.2021, 15:44 vor 17 Tagen @ Linder 1176 Views

Ich wünsche mir, dass auch Viele diese Worte verstehen.


LG
D-Marker

Das ist ein Landwirt. Ein Macher und kein Schwätzer

Martin @, Sonntag, 18.07.2021, 15:33 vor 17 Tagen @ Olivia 1281 Views

Ein Mann, der seit Jahren von den Schwätzern bis hinauf zur Weinkönigin in Berlin drangsaliert wird. Der Umgang mit der Natur ist für ihn tägliches Brot, der Umgang mit der Administration tägliche Folter.

...mit Ansage

stocksorcerer @, Sonntag, 18.07.2021, 17:20 vor 17 Tagen @ Olivia 967 Views

bearbeitet von stocksorcerer, Sonntag, 18.07.2021, 17:26

https://reitschuster.de/post/die-ueberflutungen-sind-eine-hochwasser-katastrophe-mit-an...

Wenn man sich das ansieht, wie da wohl im Vorfeld von Behördenseite einfach weggeschaut wurde, ist man zunächst versucht an das "wird schon alles gut gehen" auf Amity Island im Weißen Hai zu denken. Aber: Darf die Frage erlaubt sein, ob es sich, wenn man um die Hochwassersituation an den Deichen und die damit verbundene unmittelbare Gefährdung wusste, vielleicht sogar nicht bloß von grober Fahrlässigkeit, sondern sogar an einen Vorsatz mit Unterlassung handeln könnte?

Jedenfalls haben wir längst ein massives Lieferkettenproblem und jetzt noch mehr "höhere Gewalt", die man für alles, was da noch kommen mag, einen "schwarzen Peter" präsentieren zu können.

Dazu dann bitte noch folgenden Spot ansehen! Im Prinzip wird nichts versteckt. Die Menschen werden von denen ausgelacht!

https://www.youtube.com/watch?v=NurXcJAHy_U

Lieben Gruß
stocksorcerer

Meine persönliche Vermutung ist, dass zwischen den USA und China seit einigen Jahren "Wetterkriege" ablaufen. Ob das stimmt? Keine Ahnung.

Olivia, Sonntag, 18.07.2021, 17:44 vor 17 Tagen @ stocksorcerer 841 Views

Jedenfalls wird bereits lange genug daran gearbeitet, die Wetterphänomene zu erzeugen oder beeinflussen zu können. Und wenn man sich anschaut, was da an Wetterkapriolen passiert, dann kommt man schon auf "merkwürdige" Gedanken.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Braucht man gar nicht, zumindest kein technisches Gerät...

Linder, Sonntag, 18.07.2021, 18:10 vor 17 Tagen @ Olivia 860 Views

...an das Du jetzt vielleicht denkst.

Die Leute wurden nicht ausreichend früh gewarnt, die Sirenen teils nicht eingeschaltet und die Schleusen der Becken viel zu spät geöffnet.
In Verbindung mit der Gutgläubigkeit der großen Masse bereits jetzt der perfekte Cocktail für eine riesen Kathastrophe.
Wetterkrieg braucht man da gar keinen mehr führen, es geht auch ohne ganz gut.

Und nicht vergessen: Die Unwetter kamen 3x hintereinander in einem Abstand von knapp über 100 Jahren.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

BILD: "Wetterexperte explodiert: Menschen wurden vor Hochwasser nicht gewarnt" - Die Leute wurden in der Nacht alleine gelassen! Keine Vorsorge!

Olivia, Sonntag, 18.07.2021, 17:57 vor 17 Tagen @ Olivia 1033 Views

Es war alles Tage vorher bekannt!

https://www.youtube.com/watch?v=qw8HR6Al-AA

"Funknetz: Auch die Behörden untereinander konnten nicht telefonieren"....

Gott sei Dank sagt der das jetzt endlich im BILD-Funk.

ÜBERALL waren die WARNUNGEN eingestellt.....

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Aufgeregt, aber nicht hilfreich.

Martin @, Sonntag, 18.07.2021, 20:59 vor 17 Tagen @ Olivia 576 Views

Ein Punkt ist wohl richtig: Die meisten Menschen konnten wohl nicht so richtig unterscheiden zwischen Warnung vor Unwetter, und Warnung vor Extremunwetter. Da sind zwar die Meteorologen fein raus, aber die Botschaft kommt nicht an. Hier ist die Frage, wer für den Klartext zuständig ist, die konkrete Handlungsanweisung. Dafür wäre m.E. eine Regierungsstelle in der Pflicht.

Der Punkt, lokale Sensoren den Wasserstand beobachten zu lassen, geht m.E. völlig an der Realität vorbei, wenn man von Zeiträumen, wie einer halben Stunde redet. Das erinnert an die Tsunami-Diskussion von Thailand, als man dann Tsunami-Sensoren haben wollte, um warnen zu können. Die Warnung muss dann aber auch die Menschen in den vielen kleinen Fischerdörfern so erreichen, dass sich diese noch in Sicherheit bringen können.

Vor dem Hochwasser ist ja wohl die Feuerwehr auch zumindest durch einen Ort gefahren und hat die Leute aufgefordert, die Autos aus den Tiefgaragen zu holen. Vielleicht hätte man die auch auffordern müssen, die Autos in höhere Lagen zu bringen. Auch andere Hinweis, wie den Strom abschalten, wenn das Wasser steigt, wach zu bleiben, nicht mehr auf die Straße gehen, usw.. Da steigt dann automatisch auch das Adrenalin bei den Bewohnern.

Gebe Dir recht. Die Dringlichkeit wurde nicht deutlich genug gemacht! Leider! Das hätte 3 Tage lang in allen Medien laufen müssen.

Olivia, Sonntag, 18.07.2021, 21:45 vor 17 Tagen @ Martin 533 Views

Aber auch dann hätten es viele Leute nicht geglaubt! Nur dann wären sie selbst verantwortlich gewesen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Die dauernde Panikmache stumpft ab

Albert @, Montag, 19.07.2021, 00:24 vor 17 Tagen @ Olivia 510 Views

Seit einigen Jahren ist es Mode, bei jeden 10 cm Neuschnee vor Schneechaos zu warnen. Oder vor Aids, Corona, Klimaerwärmung usw.

Echte Gefahren wie etwa die Gäste werden heruntergespielt.

Das stumpft ab. Am Ende hört niemand mehr hin.

Achim L. ist untauglich und voll neben der Kapp

Knappe @, Sonntag, 18.07.2021, 20:49 vor 17 Tagen @ Otto Lidenbrock 790 Views

bearbeitet von Knappe, Sonntag, 18.07.2021, 20:58

Jeder leitende Angestellte weiß intuitiv genau, was man tut, wenn der Vorgesetzte (Vorstand oder BuPrä) eine Trauerrede hält... man steht hinter ihm, guckt betroffen aus der Wäsche und reibt sich mal durchs Auge. Dazu ist auch kein Seminar nötig.
Meine vielen Chefs konnten sich da immer voll auf mich verlassen:-)

Das weiß doch jeder, schließlich guckt der Betriebsrat und die Belegschaft auch zu.

Nur Voll-Spastis wie Kanzlerkandidat Armin haben diese kleine Geste nicht kapiert.
Knappe

Ablösen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 18.07.2021, 21:04 vor 17 Tagen @ Knappe 671 Views

Den hier weg ...

[image]

... und statt dessen den Voralpenkomiker:

[image]

Narrhalla marsch! [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Weißt du, was mich als tapferen Impfer tröstet?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Sonntag, 18.07.2021, 22:44 vor 17 Tagen @ Knappe 635 Views

Daß die Impfung nicht sterilisierend wirkt. Somit stehen Ungeimpfte weiterhin voll im Risiko, und können nicht still an meiner Impfung mitprofitieren. :-P

Nur 3% derjenigen, die zur Zeit mit Covid in englische Krankenhäuser eingeliefert werden, sind voll geimpft. Das zeigen die neusten Zahlen. Da sag ich mir doch: Alles richtig gemacht! [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Gibt es für die genannte Zahl eine Quelle?

Linder, Montag, 19.07.2021, 05:12 vor 17 Tagen @ FOX-NEWS 449 Views

Sie ist nämlich dermaßen niedrig, dass ich daran Zweifel hege.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Hier

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 07:05 vor 17 Tagen @ Linder 437 Views

John Campbell

https://m.youtube.com/watch?v=YYmW-FqSQBE

In den Show Notes ganz oben. Bezog sich aber nicht auf UK, sondern USA. Spielt aber auch nicht die Rolle.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Spielt durchaus eine Rolle

Linder, Montag, 19.07.2021, 07:52 vor 17 Tagen @ FOX-NEWS 444 Views

Die einzelnen Staaten der USA haben nämlich unterschiedliche Vorgehensweisen bezüglich der "Pandemie".

So hat z.B. Texas recht lasche Restriktionen bezüglich Maskenpflicht, Impfungen, usw., Kalifornien dagegen ist relativ rigide.

Stellt man die Zahlen der Hospitalisierungen gegenüber, sind beide saisonbedingt auf einem sehr niedrigen Level, CA steht mit einer relativ hohen Impfquote jedoch nicht besser da als TX.
Missouri, mit einer Impfquote von 40% und Mississippi mit gut 30% geben im Verhältnis dazu auch kein schlechteres Bild ab.

Wenn die Impfungen also etwas bringen würden und nur, wie Du behauptest, 3% der Eingewiesenen Geimpfte sind, dann müsste man anhand der Impfquote der einzelnen Staaten deutliche Unterschiede vs. Hospitalisierungen erkennen können, schlicht weil die Verläufe - wie es der Volksmund immer kund tut - aufgrund der Impfungen deutlich milder sind.
Dem ist allerdings nicht so!
Satz mit X, das war wohl nix.
Die 3% sind ein Fake, garantiert.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Aha, da hat jemand Informationen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 09:30 vor 16 Tagen @ Linder 354 Views

Wenn die Impfungen also etwas bringen würden und nur, wie Du behauptest, 3% der Eingewiesenen Geimpfte sind, dann müsste man anhand der Impfquote der einzelnen Staaten deutliche Unterschiede vs. Hospitalisierungen erkennen können, schlicht weil die Verläufe - wie es der Volksmund immer kund tut - aufgrund der Impfungen deutlich milder sind.

https://www.washingtonpost.com/health/2021/07/16/covid-cases-rising/:

During a White House briefing, Rochelle Walensky, director of the Centers for Disease Control and Prevention, said the seven-day average of coronavirus infections soared nearly 70 percent in just one week, to about 26,300 cases a day. The seven-day average for hospitalizations has increased, too, climbing about 36 percent from the previous seven-day period, she said.

“There is a clear message that is coming through: This is becoming a pandemic of the unvaccinated,” Walensky said. “We are seeing outbreaks of cases in parts of the country that have low vaccination coverage because unvaccinated people are at risk, and communities that are fully vaccinated are generally faring well.”

Hier kann man sich das Briefing reinziehen ...

Dem ist allerdings nicht so!

Wie ist es denn?

Die 3% sind ein Fake, garantiert.

Bleiben wir dran und schauen, was deine Garantien wert sind.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Für Dich wird's reichen.

Linder, Montag, 19.07.2021, 10:01 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 364 Views

Ich mache mir nichts aus Aussagen von einzelnen Politikern, Sprechern oder selbsternannten Experten, schon gar nicht wenn deren Basis eine NGO, Stiftung oder ähnlicher Kokolores ist.

Such Dir Deine Quellen mit Zahlen und Diagrammen und werte sie selbst aus, dann siehst Du schon was Sache ist.
Es bringt nämlich nichts zu sagen: "Der Wert XYZ hat im Vergleich zur Vorwoche um 800% zugenommen."
Das ist reißerisch, mehr nicht. Beträgt er nämlich 1:1.000.000 und steigt entsprechend, dann ist er dennoch nahe Null.

Aber verbreite Du hier ruhig weiter Deinen Fearporn, ich kann Dich nicht daran hindern. Aber den Zahn ziehen kann ich Dir, so viel ist auch sicher. Mich kotzt Deine künstliche Panikmache nämlich tierisch an, deshalb findet sich genug Zeit und Ausdauer um schwachsinnige, tendenziöse Aussagen deinerseits wieder ins rechte Licht zu rücken.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Unser Herr Forenzahnarzt :-D

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 10:37 vor 16 Tagen @ Linder 344 Views

Ich mache mir nichts aus Aussagen von einzelnen Politikern, Sprechern oder selbsternannten Experten, schon gar nicht wenn deren Basis eine NGO, Stiftung oder ähnlicher Kokolores ist.

Da bleibt nicht mehr viel übrig, was in Frage kommt. Immerhin bist du anspruchsvoll. [[top]]

Aber verbreite Du hier ruhig weiter Deinen Fearporn, ich kann Dich nicht daran hindern. Aber den Zahn ziehen kann ich Dir, so viel ist auch sicher. Mich kotzt Deine künstliche Panikmache nämlich tierisch an, deshalb findet sich genug Zeit und Ausdauer um schwachsinnige, tendenziöse Aussagen deinerseits wieder ins rechte Licht zu rücken.

Ich mache doch keine Panik, ganz im Gegenteil. Was dich stört, ist der Umstand, daß jemand deinem Narrativ widerspricht - muss man aber aushalten können.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Antwort hierzu

Linder, Montag, 19.07.2021, 10:51 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 327 Views

Ich mache mir nichts aus Aussagen von einzelnen Politikern, Sprechern oder selbsternannten Experten, schon gar nicht wenn deren Basis eine NGO, Stiftung oder ähnlicher Kokolores ist.


Da bleibt nicht mehr viel übrig, was in Frage kommt. Immerhin bist du anspruchsvoll. [[top]]

Doch, selber zu denken.

Aber verbreite Du hier ruhig weiter Deinen Fearporn, ich kann Dich nicht daran hindern. Aber den Zahn ziehen kann ich Dir, so viel ist auch sicher. Mich kotzt Deine künstliche Panikmache nämlich tierisch an, deshalb findet sich genug Zeit und Ausdauer um schwachsinnige, tendenziöse Aussagen deinerseits wieder ins rechte Licht zu rücken.


Ich mache doch keine Panik, ganz im Gegenteil. Was dich stört, ist der Umstand, daß jemand deinem Narrativ widerspricht - muss man aber aushalten können.

Du verbreitest genauso Fearporn wie Du ein selbsterklärter Spalter bist!
Und dieser "jemand" bist momentan einzig und allein Du! Nicht weil ich Recht habe oder Du, falsch liegen kann jeder einmal, denn niemand hat die Weisheit mit Löffeln gefressen, sondern weil Du ein Lügner bist.
Natürlich verbreitest Du Panik, und da stemme ich mich öffentlich dagegen.
So wie Du Dich als Spalter geoutet hast, wirst Du Dich früher oder später auch als absichtlicher oder unabsichtlicher Panikmacher outen. Und ich helfe dabei mit, weil ich mich der Wahrheit verpflichtet fühle.

Grüße

Gruß zurück!

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Spalter, Hetzer, Panikmacher ... das ist die Diktion totalitärer Gesinnung.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 11:21 vor 16 Tagen @ Linder 318 Views

Willst du dir das zu eigen machen? Ich sehe hier nichts, was gespalten werden muss, da hier Meinungen in alle Richtungen vertreten werden. Eine Gruppe tritt nur besonders lautstark auf.

Du verbreitest genauso Fearporn wie Du ein selbsterklärter Spalter bist!
Und dieser "jemand" bist momentan einzig und allein Du! Nicht weil ich Recht habe oder Du, falsch liegen kann jeder einmal, denn niemand hat die Weisheit mit Löffeln gefressen, sondern weil Du ein Lügner bist.

Wo lüge ich im Sinne einer bewusst vorgetragenen falschen Tatsachenbehauptung?

Natürlich verbreitest Du Panik, und da stemme ich mich öffentlich dagegen.
So wie Du Dich als Spalter geoutet hast, wirst Du Dich früher oder später auch als absichtlicher oder unabsichtlicher Panikmacher outen. Und ich helfe dabei mit, weil ich mich der Wahrheit verpflichtet fühle.

Für dich bin ich was immer du willst. [[freude]]

Gruß zurück!

Jawoll!

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Lügner ist auch, wer bewusst Tatsachen oder Worte verdreht, sie weglässt oder tendenziös argumentiert.

Linder, Montag, 19.07.2021, 11:45 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 313 Views

Du hast Dich selbst als Spalter betitelt bzw. zu erkennen gegeben, also versuche nicht mir meine Worte im Maul herumzudrehen.
Wenn auch nicht hier im Gelben, aber ich bin lange genug in Foren unterwegs um Leuten wie Dir bei Zeit die Grenzen der Lügerei aufzuzeigen.
Mach ruhig weiter so bezüglich Corona bzw. Impfungen, ich helfe Dir schon in die Schuhe rein.
Versprochen ist versprochen, auch das erwähnte ich bereits - und ich halte mein Wort.
Du wirst sehen...
Der lauteren Wahrheit hast Du nichts entgegen zu setzen, das beweise ich Dir mit der Zeit, Stück für Stück, bis Du diesbezüglich verstummst.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Tendenziös ist doch alles, was nicht auf deiner Linie liegt

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 12:21 vor 16 Tagen @ Linder 265 Views

[[zwinker]]

Du hast Dich selbst als Spalter betitelt bzw. zu erkennen gegeben, also versuche nicht mir meine Worte im Maul herumzudrehen.

Für dich bin ich was immer du willst. :-P

Wenn auch nicht hier im Gelben, aber ich bin lange genug in Foren unterwegs um Leuten wie Dir bei Zeit die Grenzen der Lügerei aufzuzeigen.

Da hast du aber eine Lebensaufgabe vor dir.

Mach ruhig weiter so bezüglich Corona bzw. Impfungen, ich helfe Dir schon in die Schuhe rein.

Zähne raus , Schuhe an, Linder ist Helfer in allen Lebenslagen. [[top]]

Versprochen ist versprochen, auch das erwähnte ich bereits - und ich halte mein Wort.

Nichts anderes hätte ich erwartet. Hau rein!

Du wirst sehen...
Der lauteren Wahrheit hast Du nichts entgegen zu setzen, das beweise ich Dir mit der Zeit, Stück für Stück, bis Du diesbezüglich verstummst.

Oh ... jemand der die Wahrheit kennt. Sehr gut, ich kenne sie nämlich nicht.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Vorsicht mit Generalaussagen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 09:36 vor 16 Tagen @ solarteur 354 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Montag, 19.07.2021, 09:42

Ein Mensch ohne Vorerkrankungen hat kein Risiko an Covid zu sterben.

Ich brauche nur einen zu präsentieren, für den das nicht gilt. [[zwinker]]

IMHO liegt die Quote der "Gesunden" die mit Covid im Krankenhaus landen, bei um die 10%. Da sind die Ursachen unbekannt - und wohl im Immunsystem zu suchen.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

z.B. könnte es an Impfungen liegen. Wer weiß?!

Linder, Montag, 19.07.2021, 10:10 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 382 Views

Wenn ansonsten Gesunde ob C im Krankenhaus landen, könnte die Ursache in einer Schwächung des Immunsystems aufgrund Impfungen in der Vergangenheit liegen.
Muss nicht sein, aber kann... daher ungeklärt, wie Du selbst sagst.
Vielleicht auch psychisch bedingt, wer weiß? Evtl. weil durch mediales Fearporn die Psyche geschädigt wurde...

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Nein, es liegt nicht an den Impfungen, ganz im Gegenteil

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 10:45 vor 16 Tagen @ Linder 333 Views

Wenn ansonsten Gesunde ob C im Krankenhaus landen, könnte die Ursache in einer Schwächung des Immunsystems aufgrund Impfungen in der Vergangenheit liegen.
Muss nicht sein, aber kann... daher ungeklärt, wie Du selbst sagst.
Vielleicht auch psychisch bedingt, wer weiß? Evtl. weil durch mediales Fearporn die Psyche geschädigt wurde...

BNT162b2 vaccine breakthrough: clinical characteristics of 152 fully-vaccinated hospitalized COVID-19 patients in Israel

"Results
152 patients were included, accounting for half of hospitalized fully-vaccinated patients in Israel. Poor outcome was noted in 38 patients and mortality rate reached 22% (34/152). Notable, the cohort was characterized by a high rate of comorbidities predisposing to severe COVID-19, including hypertension (108, 71%), diabetes (73, 48%), CHF (41, 27%), chronic kidney and lung diseases (37, 24% each), dementia (29, 19%), and cancer (36, 24%), and only 6 (%) had no comorbidities. Sixty (40%) of the patients were immunocompromised. Higher SARS-CoV-2 viral-load was associated with a significant risk for poor outcome. Risk also appeared higher in patients receiving anti-CD20 treatment and in patients with low titers of anti-spike IgG, but these differences did not reach statistical significance."

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Papier ist geduldig. Soll ich Dir mal ein Papier zeigen?!

Linder, Montag, 19.07.2021, 11:01 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 348 Views

Quelle: https://bachheimer.com/europa
Beitrag vom 19.07.2021; 10:18;| Leser-Zuschrift "Portugal - Alles nur erlogen"

"152 statt 17.000 starben offiziell am Corona-Virus"

Die ganze Pandemie erstunken und erlogen, medial gehyped und politisch forciert, Zahlen gefakt, Statistiken gefälscht, und in der Breite verstärkt durch Leute wie Dich.
Zahlen bezüglich Impfungen dito.
Worte können nicht beschreiben was ich von Dir halte, respektive sie wären justiziabel.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Formal kann das sogar korrekt sein

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 11:30 vor 16 Tagen @ Linder 303 Views

Quelle: https://bachheimer.com/europa
Beitrag vom 19.07.2021; 10:18;| Leser-Zuschrift "Portugal - Alles nur erlogen"

"152 statt 17.000 starben offiziell am Corona-Virus"

An der Virämie (dem Virus) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut.

Die ganze Pandemie erstunken und erlogen, medial gehyped und politisch forciert, Zahlen gefakt, Statistiken gefälscht, und in der Breite verstärkt durch Leute wie Dich.

Ich bin ja ein ganz Schlimmer. Muss ich mich jetzt schlecht fühlen? [[sauer]]

Zahlen bezüglich Impfungen dito.
Worte können nicht beschreiben was ich von Dir halte, respektive sie wären justiziabel.

Mich kannst du nicht beleidigen. Mach aus deinem Herzen keine Mördergrube. [[trost]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Von mir aus kannst Du Dich so schlecht fühlen wie Du willst, denn Dein Elend interessiert mich in diesem Fall überhaupt gar nicht.

Linder, Montag, 19.07.2021, 11:59 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 314 Views

Ich kann da nämlich differenzieren und Gefühle notfalls komplett ausblenden.
Fühle Dich demnach so gut oder schlecht wie Du willst, das tangiert mich keinen Millimeter.

Mich interessieren diesbezüglich nur Fakten und stichhaltige Argumente, die mich evtl. zu einer anderen Überzeugung kommen lassen könnten, leider sieht es Deinerseits in der Hinsicht etwas mau aus, also bleibe ich dabei.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Was möchtest du uns mit dieser Studie mitteilen?

InflationDeflation @, Montag, 19.07.2021, 12:00 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 323 Views

"Von sechs Patienten ohne Komorbidität hatten nur drei schwere COVID-19 mit einem günstigen Ausgang."

Und die anderen 3 Personen? Keine schwere COVID-19 Erkrankung oder einen ungünstigen Ausgang (Tod)?

Hast du dir einmal den Vergleichszeitraum angesehen?

Vollständig geimpfte Kohorte:
Anzahl Patienten: 152 / Zeitraum: Januar-April 2021 / Land: Israel

Kohorten von nicht geimpften COVID-19-Patienten:
a) Anzahl Patienten: 10.021 / Zeitraum: Februar-April 2020 / Land: Deutschland / Veröffentlicht: 28. Juli 2020
"Im deutschen Gesundheitssystem, in dem die Krankenhauskapazitäten durch die COVID-19-Pandemie nicht überlastet sind, ist die Sterblichkeit bei beatmeten Patienten, insbesondere bei Patienten ab 80 Jahren und Dialysepflichtigen, hoch und deutlich niedriger für Patienten unter 60 Jahren."

b) Anzahl Patienten: 377 / Zeitraum: März 2020 / Land: Kalifornien, USA / Veröffentlicht: 24. April 2020

c) Anzahl Patienten: 2.741 / Zeitraum: März-April 2020 / Land: New York, USA / Veröffentlicht: 22. Mai 2020
"Alter und Komorbiditäten erwiesen sich als starke Prädiktoren für eine Krankenhauseinweisung"

--
"An der "Impfung" (dem erzeugten Protein) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."

Das zeigt also, daß es meist NICHT an der Impfung liegt (Linders Vermutung) (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 12:26 vor 16 Tagen @ InflationDeflation 261 Views

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Diese Schlussfolgerung gibt die Studie nicht her

InflationDeflation @, Montag, 19.07.2021, 13:13 vor 16 Tagen @ FOX-NEWS 288 Views

Du stellst da einfach eine Behauptung auf.

Das hier hattest du in einem anderem Beitrag weiter oben geschrieben:

"An der Virämie (dem Virus) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=571766

Dann zitierst du eine Studie mit 152 Personen, welche alle vollständig geimpft sind (2 Dosen, die länger als 7 Tage zurück liegen).
Dort heißt es, dass die Mehrzahl der Patienten durch eine "hohe Rate an Komorbiditäten gekennzeichnet war".

Deine Schlussfolgerung daraus: "Es liegt meist NICHT an der Impfung"

Ich erlaube mir dein Zitat ein wenig abzuändern (in Fett-Schreibweise):

"An der "Impfung" (dem erzeugten Protein) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."

--
"An der "Impfung" (dem erzeugten Protein) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."

Doch, simple Logik.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 19.07.2021, 13:44 vor 16 Tagen @ InflationDeflation 268 Views

Wenn die überwiegende Anzahl aufgrund von Vorerkrankungen auffällt, dann kann die Impfung nicht ursächlich sein. Zudem wissen wir, daß von allen Fällen die ungeimpften signifikant (Faktor 20) häufiger schwer erkranken, wenn wir korrekt Alters-Dezile und relative Zahlen vergleichen.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Hier kann man sich den ganzen Besuch von Merkel und Dreyer in Schuld unkommentiert und in Echtzeit anschauen. (mV)

DT @, Montag, 19.07.2021, 04:12 vor 17 Tagen @ Otto Lidenbrock 573 Views

https://www.youtube.com/watch?v=sf2v5TnPJiE

Man muß sagen, Malu Dreyer ist die einzige, die den Begriff "Mutti" verdient, sie ist eine echte Landesmutter, die sich um ihre Bürger kümmert und wie ein ganz normaler Mensch agiert und fragt.

Interessant bei 30:40 und 31.00 das Plakat "Wo bleiben die Infos? Mutti, sag die Wahrheit."

Interessant auch bei 31:50 und bei 40:50-41:10 die Eiseskälte, wo sich keiner traut was zu sagen. Sie will 300 läppische Millionen geben, wo doch jeder der Bürger weiß, daß sie 60 Mrd pro Jahr für ihre geliebten Bereicherer ausgibt. Jetzt, wo es gilt, 6 Mrd auszugeben und die ganze Infrastruktur wieder aufzubauen, die Straßen, Brücken, Kanalisation, Mauern, Leitungen, Gas, Wasser etc., da kommen läppische 300 Mio.

Im Osten, nach der Oder- und Elbeflut, da sind die Milliarden geflossen, und ab 2015, da fließen die Dutzende Milliarden. Aber ihre Bürger in der Eifel und an der Ahr und im Ruhrgebiet sind ihr sowas von egal.

Ich frage mich, wann sie das letzte Mal eigentlich außerhalb von Berlin oder im Westen war und einfach nur so in einem Dorf.

Man merkt, daß die Malu Dreyer viel näher dran ist an ihren Bürgern. Man merkt es an jedem Wort, das sie zu den Leuten sagt.

Der Armin, das kleine Dxn, und der Wirecard/Cum-Ex Scholz sind aber kein Kaliber besser.

Händchenhaltend durch den Schlamm waten

Rybezahl, Dienstag, 20.07.2021, 15:03 vor 15 Tagen @ DT 258 Views

bearbeitet von Rybezahl, Dienstag, 20.07.2021, 15:40

Hallo!

Man muß sagen, Malu Dreyer ist die einzige, die den Begriff "Mutti" verdient, sie ist eine echte Landesmutter, die sich um ihre Bürger kümmert und wie ein ganz normaler Mensch agiert und fragt.

Und die mit einem Roller neben Merkel herfährt. Also ich finde "Großmutter" passender.

Ich habe mal einen ehemaligen Personenschützer zum Kollegen gehabt, der mit der "echten" Mutti im Auto gesessen hat, jedenfalls hat er das behauptet. Er war mit der ganzen Politik sehr unzufrieden, aber als ich fragte: Und, wie ist sie so, die Mutti? Da sagte er: du wirst es nicht glauben, aber die ist echt total nett. Wie eine echte Mutti eben.

Der Steinmeier ist auch irgendwie ein besserer Lügner als der Gauck, muss man schon sagen. Na ja, StaSi halt. Das war so eine schlechte Vorführung damals vom Gauck... das war doch das mit dem Flugzeug, glaube ich. Mein Gott, so ein schlechter Schauspieler. Freiheits-Gauck, wa!

Ich hätte mir noch gewünscht, dass die Mutti ein paar Ziegelsteine aufhebt. Am besten mit Kopftuch und in Kette. So Trümmerfrauen-Image. Vielleicht hat sie ja mal einen Ziegel angepackt, statt nur Quatsch zu erzählen und betroffen zu gucken.

Es grüßt der
Rybezahl.

PS: OK, ich habe es mir doch noch ein bisschen angesehen. Jetzt aufgepasst! Habt ihr Mutti schon die Ghettofaust machen sehen? Nein? Hier kommt sie:

https://youtu.be/sf2v5TnPJiE?t=746

Das ist auch die Stelle, wo sich Großmütterchen Dreyer aus ihrem Rollator erhebt. Der Weg wird unbefahrbar. Was für ein Unternehmen ist das eigentlich? Muss Großmütterchen ja unheimlich wichtig sein, wenn sie damit dort herumfährt. Ob sie investiert ist?

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.