Ich habe mich mental .....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 14.07.2021, 14:43 vor 95 Tagen @ Reffke 3037 Views

bearbeitet von NST, Mittwoch, 14.07.2021, 14:54

Deutschland macht sich vollends zum Affen: wider alle Vernunft!

Unglaublich…

.... schon darauf eingestimmt, Deutschland in diesem Leben nicht mehr zu sehen. Was die letzten 10 Jahre dort gelaufen ist, kann man im Rückblick überhaupt nicht glauben. Hier in TH ist schon alles irreal genug .... das ist keine echte Überraschung.

2016 war ich zum letzten Mal dort - 6 Wochen im Mai/Juni. Alles verkauft und aus dem Land geschafft - weit unter dem ortsüblichen Verkaufspreis. Im Rückblick trotzdem eine der besten Entscheidungen in diesem Leben.

Ich wüsste gar nicht mehr, was ich dort machen sollte, nicht mal wenn ich noch im Job wäre. Hier ist es nicht einfach zu überleben, man ist dem Staat aber nicht so ausgeliefert. Als Ausländer hat man hier nicht die gleichen Rechte - dass sich das mal so positiv auswirken würde - Impfstoff zuerst für die Thais :-P ist dabei nur der Irrsinn am Rande.

Wenn man sieht, wie der langhaarige Philosoph im Verbund mit den Grünen Khmer und der adligen Kommissarin in Brüssel die Vorgaben verkünden - ist man nur noch sprachlos.
Gruss

PS: noch eine Anekdote zum Schluss - mein Vater starb 2006 und liess ich auf dem Friedhof beerdigen, wo seine Eltern beerdigt waren. Als seine Frau starb, meine Mutter, ich war schon in TH - konnte sie nicht auf dem selben Friedhof beerdigt werden - ohne extra ein paar Tausend Euro zu löhnen. Warum?
Unser Haus wurde damals auf der Gemarkung Rielasingen gebaut - und später fiel das nach Singen. Der Friedhof vom Vater war auf der Gemarkung Rielasingen und weil der Vater in Rielasingen geboren wurde, konnte er dort beerdigt werden - die Mutter kam aus dem Schwarzwald und hätte sich den Ruheplatz kaufen müssen. Jetzt liegt sie in Singen begraben. Das Staatswesen in D hat die Eheleute im Tode noch getrennt. Das hat den Abschied in 2016 sehr vereinfacht - denn was wäre wohl mit meiner Frau passiert, wenn die in D verstorben wäre ...... es kann doch keinem Ausländer zugemutet werden, mit Biodeutschen Grab an Grab zu liegen - wahrscheinlich würde man sie auf einem nur für Thais reservierten Friedhof in Berlin begraben, geimpfte links und ungeimpfte rechts vom Eingang.

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Sie verbieten alles, wozu sie selber zu dumm sind

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 14.07.2021, 16:39 vor 95 Tagen @ Reffke 2448 Views

Hallo,

Deutschland macht sich vollends zum Affen: wider alle Vernunft!
https://www.heise.de/hintergrund/EU-Kommission-fuer-das-Aus-von-Benzin-und-Diesel-in-Pk...

Unglaublich…

Nicht neu in der Geschichte. Schon immer waren die Herrscher in der Versuchung, das, was se selber nicht konnten oder wozu sie geistig nicht in der Lage waren, einfach zu verbeiten. Die katholische Kirche bekämpfte die Aufkläeung mit der Inquisition und Folter und Scheiterhaufen.
Irgend ein türkischer Sultan hat mal den Buchdruck, nachdem er erfunden war. einfach im osmanischen Reich verboten. Schon Augustinus, einer der größten Kirchenlehrer, wollte wie unser lieber Mitbruder @nereus, der einfach nicht einsehen möchte, dass der Mensch ein Affe ist, wissenschadrliche Forschung, die sich nicht an die Bibel hielt, einfach verbieten.


Genau darum wird die letzte große geistige auseinandersetzung des Abendlandes, wie schon Oswald Spengler voraussagre, nämlich gehen: Ob man die Bücher der Aufklärung alle verbrennnen wird.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

So einfach geht das heute nicht mehr.

Linder, Mittwoch, 14.07.2021, 17:29 vor 95 Tagen @ Mephistopheles 2256 Views

Natürlich kann eine Diktatur errichtet werden - und wird es bei uns im wertelosen Westen ja auch gerade - inkl. Hexenverfolgung (der Impfgegner) und Bücherverbrennung (mediale Verblödung).
Ich schrieb vorhin auch an anderer Stelle bezüglich der Digitalisierung etwas dazu, was in eine ähnliche Richtung geht.
https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=571159
Zweifelsohne wird dies aber alles nichts bringen, denn am langen Ende haben freiheits- und wissenschaftsfeindliche Tendenzen nicht gesiegt, sondern hat sich stets der Fortschritt durchgesetzt.
Man müsste heute nicht nur allen Intellektuellen den Mund verbieten sondern sämtliche Kapitalisten einsperren oder ermorden. Diese sind jedoch tonangebend, somit nicht wirklich angreifbar, zumindest nicht in Summe.

Keine gute Zeit also für die kath. Kirche und anderen Glaubensfürsten, die meinen immer noch die Oberhoheit über die Welt zu besitzen, basierend auf ihren kruden Glaubenslehren.
Der Kommunismus war doch bereits als Abklatsch und billiger Kopie der Kirche ein Reinfall. Er hat genauso versagt wie die Ökonasis von heute gegen die Wand laufen werden. Es dauert ein wenig, zu lange für so manche Menschenleben, aber am Ende versagten sie alle.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Da bin ich mir diesmal nicht ganz so sicher ...

Wayne Schlegel @, Mittwoch, 14.07.2021, 19:18 vor 94 Tagen @ Linder 1749 Views

Servus,

es kann freilich so kommen.

"(...) Zweifelsohne wird dies aber alles nichts bringen, denn am langen Ende haben freiheits- und wissenschaftsfeindliche Tendenzen nicht gesiegt, sondern hat sich stets der Fortschritt durchgesetzt. (...)"

Ob es diesmal wieder so - oder anders kommt?

Scholl-Latour hatte schon vor Dekaden vorhergesagt, dass der Islam im Vormarsch ist. Hatte den Untergang des Abendlandes prognostiziert und sah lediglich die Orthodoxie noch als mögliche Bastion.

Belletristische Dystopien (Klassiker: Lobgesang auf Leibowitz) gibt es zu hauf.

Und der Chineser hält auch ein gutes Blatt in Händen.

Chinesen sind keine Hinterwäldler mehr.

Linder, Mittwoch, 14.07.2021, 22:44 vor 94 Tagen @ Wayne Schlegel 1261 Views

Die haben verinnerlicht was geht wenn ein Volk zusammenhält.
Von wem sie das wohl kopiert haben?

Ob es diesmal wieder so - oder anders kommt?

Ahh, ein Zweifler, der denkt dass dieses mal alles anders ist. Vergiss es!
Es wird weder besser noch schlechter, nur anders. Zumindest in Summe gesehen, gewisse Zyklen muss man dabei übergehen, denn die finden ohnehin immer statt.

--
◇◇◇ GENESEN - GELACHT - GELOCHT ◇◇◇

Freiheit vs. Energiemangel

StS @, Donnerstag, 15.07.2021, 08:46 vor 94 Tagen @ Mephistopheles 902 Views

Hallo Mephistopheles,

mir stellt sich die Frage, ob die Menge der Freiheiten eines Durchschnittsmenschen nicht ganz grundsätzlich mit der pro Kopf vor Ort zur Verfügung stehenden Energiemenge korreliert.

Wenn das so wäre, wäre die gesamte CO2-Neutralität, Green-Deal, Fit for 55 und sonstige aktuell hinterfragungswürdige Vorgänge nichts anderes als die Etikettierung für die entsprechend nötige Anpassung?

Alles weitere von Dir Beschriebene wären entsprechende Ableitungen.

Grüße
StS

Es geht um Ende-Aus für die Mobilität, nicht um Verbrennungsmotoren

mh-ing @, Mittwoch, 14.07.2021, 18:36 vor 95 Tagen @ Reffke 2463 Views

Der Masse wird durch Auflagen, Gesetze und Kosten all das an Fortbewegung genommen, was bislang da war. Die dürfen dann mit völlig abgewirtschafteter öffentlichem Nahverkehr und Bahn von A nach B.

Aber man darf sich nichts vormachen. Das Thema ist nicht national, sondern wird global durchgezogen. Wer kann, sieht zu, dass er da eine gute Lösung sich baut, die meisten werden das aber nicht können.

Ohnehin ist das nur ein weiter Schritt zum NeoKommunismus, der in der EU nun entsteht, in China schon da ist und auch sonst wo Form gewinnt.

Mein "Fahrzeug" wird dann ein Exoskelett sein

Socke ⌂ @, Mittwoch, 14.07.2021, 20:43 vor 94 Tagen @ mh-ing 1769 Views

Wenn wir nicht mehr fahren dürfen, renne ich eben so umher:
[image]
http://enibas.at/blog/?p=588

Das Militär ist da zur Zeit sehr aktiv, steckt viel Geld in solche Entwicklungen:
https://www.lausitzer-allgemeine-zeitung.org/projekt-talos-exoskelett-der-naechsten-gen...

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Die Zukunft betreffend

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Donnerstag, 15.07.2021, 00:45 vor 94 Tagen @ Reffke 1753 Views

Bis vor ein paar Jahren hatte ich noch ein Hobby-Heft von 1959. Das Heft bestand aus Voraussagen auf die technische Zukunft bis zum Jahr 2000.

Kurz gesagt, nichts davon ist eingetroffen. Dazu wurde die tatsächliche Zukunft noch nicht mal gestreift. Die Voraussagen waren völlig daneben.

Das lineare Denken in die Zukunft funktioniert einfach nicht. Jede Neuerung erzeugt Seiteneffekte, die auf ganz andere Bereiche erheblichen Einfluss haben kann.

Das einzige Prognose die zutrifft dürfte das bestreben der Politik sein, immer mehr Geld aus den Menschen heraus zu pressen. Und die Menschen werden versuchen mit immer neuen Tricks dieser Räuberei zu entgehen. Natur pur, so zu sagen.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Du hast genau beschrieben, wie es laufen wird

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 15.07.2021, 07:54 vor 94 Tagen @ Rainer 1261 Views

Das einzige Prognose die zutrifft dürfte das bestreben der Politik sein, immer mehr Geld aus den Menschen heraus zu pressen. Und die Menschen werden versuchen mit immer neuen Tricks dieser Räuberei zu entgehen. Natur pur, so zu sagen.

Es ist ganz einfach. Wenn sie merken, daß die Suppe im Trog (die Einnahmen) plötzlich immer dünner wird, dann wird der Umsinn gestoppt.

Allerdings wird das nicht bis 2035 dauern. Wir haben die Euro/Schulden-Krise, die Demografie/Renten-Krise, die Ressourcen-Krise, usw. vor der Brust. Für solchen Virtue Signaling Schabernack wird bald keiner mehr Verständnis haben.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Stultokratie

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 15.07.2021, 08:40 vor 94 Tagen @ FOX-NEWS 1170 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 15.07.2021, 08:55

Eine Stultokratie ist dadurch aus, dass alles, sämtliche Erfindungen und Errungenschaften, wofür die Herrschenden zu dumm waren, verboten wird. Das ist nicht neu, sondern in der Geschichte durchaus üblich. Wir waren in Europa nur etwas verwöhnt dadurch, dass wir seit Fritz dem Großen keine Stultokratie mehr hatten. Dadurch haben wir die Stultokratie aus den vorausgegangenen Zeiten vergessen. Die Kirche als das Zentrum der Stultokratie mit Inquisition, Ketzer- und Hexenverfolgung - dabei, bei den Ketzern und Hexen handelte es sich um die Gegner der Stultokratie - wurde zurückgedrängt.
Dadurch haben wir gedacht, wir hätten die Stultokratie für immer überwunden und die Ewigkeit gepachtet. Dem ist nicht so.

Es ist ganz einfach. Wenn sie merken, daß die Suppe im Trog (die Einnahmen) plötzlich immer dünner wird, dann wird der Umsinn gestoppt.

Die bishergen historischen erfahrungen sprechen dagegen. Die Stultokraten sind dermaßen in ihrer Stultitia befagen - man könnte auch sagen, gefangen -, dass sie es gar nicht bemerken, dass die Stultokratie kontraproduktiv ist für ihre Herrschaft. Die bisherigen historischen Erfahrungen belegen, dass die Herrscher unfähig sind, zu erkennen, dass es alleine ihre Stultitia wahr, gepaart mit Hybris, die sie ins Verderben geführt hat. Siehe das Ende Napoleons und des Unaussprechlichen.
Hybris kommt bei einer Stultokratie immer mit dazu und kan man auch jetzt gut bei den Herrschenden erkennen. Die Hybris ist so offensichtlih, dass die Geschichtsforscher dazu neigen, sie als die Ursache des Untergangs der Herrschenden zu sehen. Dem ist aber nicht so. Die Hybris ist das Symptom, die tieferliegende Ursache ist jedoch die Stultitia.

Um das Ausmaß der Stultokratie zu begreifen, muss man sich nur mal vorstellen, wie unser Leben wäre, wenn die Stultokraten bereits in der Vergangenheit an der Macht gewesen wären. Wir hätten keine Autos, keinen elektrischen Strom, kein Telefon, keinen Funk, keine fossilen Energieträger, keinen Stahl und keine chemischen Produkte. Gerade die Chemie umgibt uns so vollstämdig, dass wir sie gar nicht mehr sehen wie den berühmten rosa Elefanten im Laden. Man muss sich nur umehen und sich vorstellen, was es in der unmittelbaren Umgebung ohne die Chemie alles nicht gbe. Dabei sind natürlich auch alle Stoffe aus Metall letzztendlich chemischen Ursprungs.

Allerdings wird das nicht bis 2035 dauern. Wir haben die Euro/Schulden-Krise, die Demografie/Renten-Krise, die Ressourcen-Krise, usw. vor der Brust. Für solchen Virtue Signaling Schabernack wird bald keiner mehr Verständnis haben.

Wenn die Stultokratie die Herrschaft übernommen hat, kann sie aus dem System heraus niemals daraus verdrängt werden. Stultokratie endet immer mit dem Untergang des Systems.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Fein. Das beschleunigt die Dinge nur.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 15.07.2021, 09:17 vor 94 Tagen @ Mephistopheles 1018 Views

Dann sind es nicht nur Sachzwänge, sondern auch zusätzlich Unfähigkeit, die Energiewendern und Transformatoren die Mittel zur Realisierung ihrer Ideen aus der Hand schlagen.

Mir solls recht sein.[[top]]

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Jeder Versuch, denen die Mittel (welche Mittel?) aus der Hand zu schlagen, beschleunigt die Entwicklung nur

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 15.07.2021, 10:00 vor 94 Tagen @ FOX-NEWS 992 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 15.07.2021, 10:43

Dann sind es nicht nur Sachzwänge, sondern auch zusätzlich Unfähigkeit, die Energiewendern und Transformatoren die Mittel zur Realisierung ihrer Ideen aus der Hand schlagen.

...oder, wie BBouvier einmal sagte, wenn Stauffenberg mit seinem Attentat Erfolg gehabt hätte, dann wären die Sowjets wohl durchmarschiert bis zum Rhein.

Mir solls recht sein.[[top]]

Das werden wir sehen. Dann haben wir den Rübenwinter sofort und nicht erst in ein paar Jahren.

destatis Erzeugnisse der Land­wirtschaft und Jagd Importe 29 934 Mio Exporte 8 922 Mio

Deutschland kann sich seit dem 19. Jh. nicht mehr selber ernähren. Das hat man allerdings vergessen, da man die Lebensmittelimporte mit den Überschüssen von Industrieprodukten immer locker bezahlen konnte; bis man durch den Hungerwinter 1916 und 1946 dasran erinnert wurde. Das hat man aber sofort verdrängt und meint seitdem, wir haben die ewigkeit gepachtet und immer genug Geld, um alles zu bezahlen.
Dass es mal eine Zeit geben könnte, wo man für Geld überhaupt nichts kaufen kann und auch nicht für Gold, das würde das Hirn eines Debitisten sprengen. So viel Debitismus wäre zu viel des Guten und sicher kann man gegen Nahrungsmittelmangel protestieren.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

"welche Mittel?"

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 15.07.2021, 11:15 vor 94 Tagen @ Mephistopheles 871 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Donnerstag, 15.07.2021, 11:20

1. Eine solide Währung zur Finanzierung (läuft in Venezuela, oder?)
2. Personal (siehe Demographie)
3. Goodwill (Leistungsträger werden sich den Unsinn nicht mehr lange anschauen, und dann "rübermachen")
4. Der Wähler (wenn die Leute ernsthaft Angst um die Rente bekommen, dann ist sofort Essig mit dem Unsinn)

Deine Stultokratie hat eben nur kurze Halbwertszeiten, wie du auch selber dargestellt hast. Aber Ketzer/Bücher werden nicht verbrannt, "Antifaschistische Schutzwälle" nicht gebaut, weil man verblödet ist, sondern um der Macht Willen. Dabei ist dann der größte Feind das Beispiel, daß es auch anders geht. Deswegen auch das wahlweise Wutschäumen oder Totschweigen, wenn ein Schweizer Volk an der Urne den Globalisten in die Suppe spukt.

Ich gehe davon aus, daß eine kommende Regierung diese Sachzwänge nicht mehr ignorieren können wird. Ansonsten gehen eben die Lichter aus, und es heißt: Blut für den Blutgott, Schädel für den Schädelthron. :-P

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Jahrzehntausende

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 17.07.2021, 15:12 vor 92 Tagen @ FOX-NEWS 542 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 17.07.2021, 16:05

1. Eine solide Währung zur Finanzierung (läuft in Venezuela, oder?)
2. Personal (siehe Demographie)
3. Goodwill (Leistungsträger werden sich den Unsinn nicht mehr lange anschauen, und dann "rübermachen")
4. Der Wähler (wenn die Leute ernsthaft Angst um die Rente bekommen, dann ist sofort Essig mit dem Unsinn)

Deine Stultokratie hat eben nur kurze Halbwertszeiten, wie du auch selber dargestellt hast.

Bewiesenermaßen eineinhalb Jahrtausende. So lange dauerte es, bis die Menschen nach dem Untergang des römischen Reiches wieder den Lebensstandard des 1. und 2. Jh. nach Christus erreicht hatten. Danach haben als Stultokraten im 4. Jh. die Macht übernommen und deren Herrschaft dauerte bis zur Aufklärung, also bis 18. Jh.

Vermutlich wird es aber Jahrzehntausende dauern, bis nach dem Untergang der faustischen Zivilisation die Menschheit wieder den Lebensstandard erreichen wird, den wir 2019 hatten. Wenn sie ihn überhaupt jemals wieder erreichen wird. 2019 war das Jahr des Peakall.

Mit der Nutzbarmachung von Fusionsenergie könnte sich das allerdings ändern; wenn da aber jemals daraus was etwas werden soll, dann muss es schnell gehen, weil uns sonst die Energie fehlt.

Aber Ketzer/Bücher werden nicht verbrannt, "Antifaschistische Schutzwälle" nicht gebaut, weil man verblödet ist, sondern um der Macht Willen. Dabei ist dann der größte Feind das Beispiel, daß es auch anders geht. Deswegen auch das wahlweise Wutschäumen oder Totschweigen, wenn ein Schweizer Volk an der Urne den Globalisten in die Suppe spukt.

Ich gehe davon aus, daß eine kommende Regierung diese Sachzwänge nicht mehr ignorieren können wird.

Wird bereits heute nicht ignoriert, siehe Bilanzentwicklung der EZB (nein ich verlinke das mal nicht, sondern gebe dir die Chance, das seber zu suchen)

Ansonsten gehen eben die Lichter aus, und es heißt: Blut für den Blutgott, Schädel für den Schädelthron. :-P

Nein, sondern es heißt: Ave, Cäsar!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

"weil uns sonst die Energie fehlt"

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 17.07.2021, 15:25 vor 92 Tagen @ Mephistopheles 525 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Samstag, 17.07.2021, 15:35

Energie haben wir schon. Kernenergie reicht für zehntausende von Jahren. Auch Gas und vor allem Kohle ist in Massen da. Muss man nur verheizen. Reicht nicht für alle, aber das muss es auch nicht.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Das Dumme bei der Energie ist die Milchmädchenrechnerei

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 22.07.2021, 16:40 vor 87 Tagen @ FOX-NEWS 393 Views

Energie haben wir schon. Kernenergie reicht für zehntausende von Jahren. Auch Gas und vor allem Kohle ist in Massen da. Muss man nur verheizen. Reicht nicht für alle, aber das muss es auch nicht.

Die Leute meinen, wenn sie 1 Barrel energie reinstecken, um 10 barrel an Energie rauszuholen, dann wäre das eine tolle Sache. Sie übersehen dabei, dass diese Energiequelle niemals genutzt wird, weil sie sich einfach nicht rechnet. Es kostet nämlich, das 1 barrel reinzustecken. Das wird mit dem Gewinn aus den 10 barrel niemals ausgeglichen, diese Energiequelle ist ein Dedizitgeschäft.

El_mar hat uns das erst kürzlich erläutert, dass mindestens das 8fache, im Durchschnitt etwa 10fache an Energieertrag rausspringen muss, damit das btriebswirtschaftlich etwa Null zu Null aufgeht, Zu Beginn des Ölzeitalters holte man das 100fche raus an energie, als das, was man reinsteckte.

Das gilt für alle Energiequellen. Da mag noch unendlich viel Energie vorhanden sein, wenn es sich betriebswirtschaftlich nicht rechnet, dann wird sie nicht genutzt. Genau so, wie in den letzten Jahrmilliarden. Wir werden also verhungern vor den vollen Energietöpfen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Deswegen Kernenergie

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 22.07.2021, 21:31 vor 86 Tagen @ Mephistopheles 316 Views

Nur sie liefert den ERoEI für die nächste Runde. Beim DFR sind theoretisch 1:10000 möglich, wenn metallische Schmelzen zum Einsatz kommen. Da lohnt sogar das Ausfiltern von Uran aus Meerwasser.

Was mich an der Fusion momentan skeptisch bleiben lässt, ist die Komplexität. Der Stellerator in Greifswald ist das aufwändigste, was je gebaut wurde.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Der riesige Vorteil der Kernenergie ist

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 22.07.2021, 21:39 vor 86 Tagen @ FOX-NEWS 364 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 22.07.2021, 21:45

Nur sie liefert den ERoEI für die nächste Runde. Beim DFR sind theoretisch 1:10000 möglich, wenn metallische Schmelzen zum Einsatz kommen. Da lohnt sogar das Ausfiltern von Uran aus Meerwasser.

dass sich die wahren Kosten erst in Zukunft zeigen, so in den nächsten 24.000 Jahren. Es gibt ernstzunehmende Berechnungen, die die echten Kosten der KWH aus Kernenergie bei weit über 1 € ansetzen.
Wie hat einer mal gesagt?
Wenn die Römer bereits Kernenergie gehabt hätten dann gäbe es die EU nicht. Alles verstrahlt.

Was mich an der Fusion momentan skeptisch bleiben lässt, ist die Komplexität. Der Stellerator in Greifswald ist das aufwändigste, was je gebaut wurde.

man hat`s ja.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Du bewegst dich gedanklich im Bereich von Leichtwasserreaktoren

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 23.07.2021, 13:47 vor 86 Tagen @ Mephistopheles 223 Views

DFRs arbeiten aber im schnellen Modus, und können deswegen die Transurane in wiederum spaltbare Isotope mutieren. Übrig bleibt Material mit einer Halbwertszeit von 300 Jahren. Das ist beherrschbar.

Grüße

--
[image]
** Keiner soll hungern ohne zu frieren! **

Liste der kleinen modularen Reaktoren

InflationDeflation @, Donnerstag, 22.07.2021, 23:56 vor 86 Tagen @ FOX-NEWS 316 Views

Es gibt einige Bestrebungen kleinere Reaktoren zu bauen. Die "normalen" Kernkraftwerke haben eine Bruttoleistung von ~1000-1500MW.

Wikipedia: Liste der kleinen modularen Reaktordesigns

Reaktor der Generation IV: Vor- und Nachteile:
Bezogen auf die aktuelle Kernkraftwerkstechnologie umfassen die geltend gemachten Vorteile für Reaktoren der 4. Generation:

- Atommüll, der nur wenige Jahrhunderte statt Jahrtausende radioaktiv bleibt
- 100-300-mal mehr Energieausbeute bei gleicher Menge an Kernbrennstoff
- Breiteres Brennstoffangebot und sogar unverkapselte Rohbrennstoffe (non-pebble MSR , LFTR ).
In einigen Reaktoren besteht die Möglichkeit, vorhandenen Atommüll bei der Stromerzeugung zu verbrauchen, dh einen geschlossenen Kernbrennstoffkreislauf. Dies verstärkt das Argument, Atomkraft als erneuerbare Energie zu betrachten.
- Verbesserte Betriebssicherheitsmerkmale, wie (je nach Ausführung) Vermeidung von Druckbetrieb, automatische passive (stromlose, ungesteuerte) Reaktorabschaltung, Vermeidung von Wasserkühlung und den damit verbundenen Risiken von Wasserverlust (Leckagen oder Sieden) und Wasserstofferzeugung/Explosion und Verunreinigung des Kühlwassers.

China National Nuclear Corporation (China):
Name: ACP100
Bruttoleistung MW: 125
Typ: Druckwasserreaktor (DWR)
Info: Im Juli 2021 wurde bekannt gegeben, dass mit dem Bau des ersten ACP100 begonnen wurde

Atomenergoprom (Russland):
Name: BREST-OD-300
Bruttoleistung MW: 300
Typ: Bleigekühlter schneller Reaktor
Info: Baubeginn war der 8. Juni 2021 (Das erste BREST-300 wird ein Vorführgerät als Vorläufer des BREST-1200 (1200MW) sein.)

Comisión Nacional de Energía Atómica, CNEA (Argentinien):
Name: CAREM
Bruttoleistung MW: 25
Typ: Druckwasserreaktor (DWR)
Info: Im April 2020 wurde die Wiederaufnahme der Bauarbeiten bekannt gegeben. Fertigstellung soll innerhalb von 3 Jahren erfolgen.

X-energy (US-Energieministerium) (USA):
Name: Xe-100
Bruttoleistung MW: 80
Typ: Hochtemperatur-Gasreaktor (HTGR)
Info: m Oktober 2020 wurde das Unternehmen vom US-Energieministerium als Empfänger eines Matching Grants in Höhe von insgesamt 400 Millionen US-Dollar bis 4 Milliarden US-Dollar für die nächsten 5 bis 7 Jahre für den Bau eines Demonstrationsreaktors ihres Xe-100 ausgewählt. Heliumgekühlter Kugelbettreaktor.

OKBM Afrikantov (Russland):
Name: RITM-200
Bruttoleistung MW: 50
Typ: Druckwasserreaktor (DWR)
Info: Es treibt die Eisbrecher des Projekts 22220 an, von denen der erste im Jahr 2020 in Dienst gestellt wurde.

NuScale Power (Fluor Corporation) (USA):
Name: NuScale
Bruttoleistung MW: 45
Typ: Druckwasserreaktor (DWR)
Info: NuScale plant, im Jahr 2022 eine Standardentwurfsgenehmigung für eine 60-Megawatt-pro-Modul-Version des Entwurfs zu beantragen, die es dem Unternehmen ermöglichen wird, seinen ersten Reaktoreinsatz Mitte der 2020er Jahre fortzusetzen.

Rolls Royce (UK):
Name: Rolls-Royce SMR (UK SMR)
Bruttoleistung MW: 440
Typ: Druckwasserreaktor (DWR)
Info: Im Jahr 2019 stellte die Regierung aus ihrem Industrial Strategy Challenge Fund weitere 18 Millionen Pfund für die Entwicklung bereit.

TerraPower (Bill Gates) (USA):
Name: TerraPower
Bruttoleistung MW: 600-1150
Typ: Wanderwellenreaktor (TWR)
Info: Im Juni 2021 kündigten TerraPower und PacifiCorp (von Warren Buffett) Pläne zum Bau eines gemeinsamen Natriumreaktors an.

-----
Dual-Fluid-Reaktor (DFR) dauern noch ein Weilchen länger.

--
"An der "Impfung" (dem erzeugten Protein) stirbt kaum einer. Es ist die nachfolgende Entgleisung des Immunsystems, zusammen mit den Vorerkrankungen, welche die Leute umhaut."

Das ist natürlich alles nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern Assoziationen zu dem Buch "DIE ENKEL DER RAKETENBAUER" von Georg Zauner

Mephistopheles @, Datschiburg, Samstag, 17.07.2021, 13:14 vor 92 Tagen @ Mephistopheles 551 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 17.07.2021, 13:45

https://www.lesejury.de/georg-zauner/buecher/die-enkel-der-raketenbauer/9783752965247

Das Zeitalter der Verschwendung ist vorüber.
Die Bewohner Europas im 3. Jahrtausend, die Enkel der stolzen Raketenbauer des ausgehenden 2. Jahrtausends, leben von den kärglichen Resten, die ihnen das Industriezeitalter und seine furchtbaren Auseinandersetzungen um die letzten Rohstoffe übrig gelassen haben.
Dies ist eine Sammlung von Dokumenten und Aufzeichnungen, die in Bajuvien etwa zwischen 2750 und 2800 entstanden.
Es sind vor allem Tagebucheintragungen des Mönchsbruders Friedel im Kloster MUNIC, das inmitten eines riesigen Trümmerfeldes an dem Flusse Isar liegt.
Eisenfrevler und andere gottlose Schatzgräber plündern zum Ärger der geistlichen Herren im Untergrund, während Abgesandte der offiziellen Commissionen an der Seite von Mönchen in die verfallenen Stollen der ehemaligen U- und S-Bahn-Schächte vorstoßen, um wertvolle Metalle zu bergen, wobei sie oft seltsame, unheimliche und zuweilen schreckliche Dinge zutage fördern, Relikte einer Vergangenheit, die längst unverständlich geworden und zur Sage geronnen ist...

#####################################################################

Das, was hier beschrieben wird in diesem Roman, ist eine Energiemangelwirtschaft. Jede Energiemangelwirtschaft führt zum Verschwinden der technischen Möglichkeiten und zum Verschwinden der intelektuellen Fähigkeiten, während umgekehrt jede Energieüberflussgesellschaft die Erweiterung der technischen und intelektuellen Fähigkeiten ermöglicht.

Bei uns setzt die Verblödung bereits ein vor dem Eintritt eines fühlbaren Energiemangels: allerdings ist der Pro-Kopf-Verbrauch an Energie bereits zurück gegangen.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.