Bühne frei für ein neues Stück.

nereus @, Montag, 07.06.2021, 08:25 vor 8 Tagen 3684 Views

Panik-Greta ist (fast) verschwunden, die Corona Panik verebbt, wie geht es nun weiter?

Das Volk will unterhalten, soll beschäftigt und abgelenkt werden.
Nachdem die „Brüderlichen“ das Thema anstimmten, findet es nun seinen Weg auch in die normalen Medien.

Erste Informationen eines Berichtes US-amerikanischer Sicherheitsbehörden über unbekannte Flugobjekte sind bekannt geworden. Unklarheit bleibt. Auch darüber, ob der Bericht letztendlich die Aufrüstung weiter anheizen soll oder wird.
..
Die US-amerikanischen Geheimdienste haben gerade erst einen in Teilen als "geheim" eingestuften Bericht vorgelegt. Darin werden über 120 Zwischenfälle der letzten zwanzig Jahre, in denen US-Armeepiloten unerklärliche Flugobjekte sahen, untersucht.

Ergebnis: Die sehr große Mehrheit dieser Fälle ist demnach nicht auf (geheime) militärische oder sonstige US-Technologie zurückzuführen.

Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Aliens-oder-Antrieb-fuer-Aufruestung-6062942.html

Warum jetzt? [[hae]]
Das Thema ist seit über 70 Jahren (Roswell) von Interesse, wurde aber immer lächerlich gemacht, obwohl es gute Gründe gab und gibt etwas seriöser an diese Beobachtungen heranzugehen.
Wer das „Gebaren“ der Eliten verfolgt, erahnt das Aufziehen einer neuen spanischen Wand, um weitere „Schweinereien“ zu verdecken.

Laut New York Times schließt der Bericht ebenfalls aus, dass etliche der beobachteten Objekte Wetter-oder Forschungsballons oder gewöhnliche Drohnen seien. Dafür seien einige zu wendig oder schnell gewesen.
Eine Möglichkeit sei, so spekulieren Geheimdienstler, dass die gesehenen Objekte Experimente einer neuen Supertechnologie der Russen oder Chinesen seien - etwa Hyperschall-Waffen.

Ach so – na dann.

mfG
nereus

Außerirdische als "äußere" Bedrohung", Konstruktion einer "Menschheit" als Gemeinschaft

Kaltmeister ⌂ @, Montag, 07.06.2021, 08:56 vor 8 Tagen @ nereus 2057 Views

Danke für den Beitrag. Ich hatte schon überlegt, diese Frage auch zu stellen, wollte aber nicht zwei Diskussionen an einem Tag starten.

Wenn wir uns vergegenwärtigen, daß Ereignisse wie der 11. September oder "Corona" genutzt wurden, um unsere Gesellschaften massiv und systematisch umzubauen, dann liegt es nahe zu überlegen, warum dieses Thema uns jetzt präsentiert wird. Ich sage mal, was mir dazu einfällt: Außerirdische wären die ultimative kollektive Bedrohung für etwas, das es eigentlich gar nicht gibt, aber von den globalen Eliten konstruiert und zum höchsten Maßstab des Handelns erklärt wird: Die "Menschheit". Damit ließe sich so ziemlich jede Einschränkung unserer Rechte und Freiheiten rechtfertigen und durchsetzen.

In dem Zusammenhang ist dieser Filmbeitrag sehr aufschlußreich:

Das Messias-Projekt

Das stimmt schon, allerdings scheitert das derzeit einfach daran...

Andudu @, Montag, 07.06.2021, 11:36 vor 8 Tagen @ Kaltmeister 1205 Views

...dass eine Gegenwehr (selbst bei einer geeinten Menschheit) an den technischen Voraussetzungen scheitert, es würde einfach lächerlich wirken. So wie mit Pfeil und Bogen gegen ein KI-gesteuertes Maschinengewehr anzurennen, oder sowas.

Das heißt nicht, dass sie es nicht vielleicht trotzdem ausprobieren, aber ich vermute, dass es ihnen noch zu riskant ist, selbst oder gerade dann, wenn sie geheime Erkenntnisse oder Forschungen in der Hinterhand haben.

Ja.... und ich warte noch darauf, dass die Medien demnächst verkünden, Corona käme nicht von den "Chinesen", sondern von den Außerirdischen und deshalb müssen wir uns alle schnellstens impfen lassen.

Olivia, Montag, 07.06.2021, 12:34 vor 8 Tagen @ Andudu 972 Views

............

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Ablenkungsmanöver billigster Art: Kampf gegen die unsichtbare Gefahr überall!

Prophet @, Montag, 07.06.2021, 10:21 vor 8 Tagen @ nereus 1601 Views

Kohlendioxid: sieht keiner, schmeckt keiner, schadet niemandem - aber es der unsichtbare Feind der alles bedroht!

Corona: sieht keiner, schmeckt keiner, schadet nur denen die eh gestorben wären - aber es ist natürlich der unsichtbare Feind der die Menschheit bedroht!

Ufos: sieht keiner, hört keiner, schaden niemandem: aber es ist natürlich die größte Bedrohung für die Menschen! Der unsichtbare Feind der nicht existiert muss bekämpft werden!


Vielleicht will ein Grüppchen mit gewissen Vorstellungen im Hintergrund andere von sich selbst ablenken um nicht selbst bekämpft zu werden wenn es keine unsichtbaren Feinde mehr gibt. Hmmm.... wer könnte das bloß sein? Eieiei, wer bloß...?

Wer hat wohl Interesse daran, unsere Gehirne andauernd mit Scheiße vollzustopfen, damit wir das nicht sehen, was wir eigentlich sehen sollten in unserem eigenen Interesse?

Nachher hat noch Jemand recht gehabt mit allem was er sagte und schrieb. Auweia. Da würden aber die Krokodilstränchen nur so über die Wangen kullern wenn das herauskäme...

Die Amis finden immer einen Grund zum Aufrüsten, ich sehe beim aktuellen "Disclosure" vor allem die Vorteile...

Andudu @, Montag, 07.06.2021, 11:24 vor 8 Tagen @ nereus 1150 Views

bearbeitet von Andudu, Montag, 07.06.2021, 11:38

...denn das Tabu um "Ufos" bröckelt zunehmend, endlich! Die Objekte zeigen dermaßen fortgeschrittene Technologie, dass es lächerlich wirkt, mit unserem primitiven Physikverständnis irgendwas wie eine Abwehr bauen zu wollen. Wären die eine Gefahr, dann hätten die uns längst platt gemacht. Auf eine Unterwanderung und/oder Manipulation deutet allerdings einiges hin, ist bisher aber schlecht belegt (siehe z.B. "Das Unternehmen Gott" oder das "Sonnenwunder").

Sowohl Chinesen, wie auch Russen dürften solche Objekte geborgen haben, die Amis selbst sowieso. Inwieweit die da was nachbauen können oder sogar Kontakt hatten und was ausgehandelt haben: keine Ahnung. Der Bereich ist mit Desinformation nur so durchseucht.


Ich verfolge seit Monaten die "Erstkontakt"-Reihe von exomagazin.tv (Robert Fleischer und Pohlmann, die erste halbe Stunde ist meist kostenfrei und lohnt auch schon), die bringen viel zu den Hintergründen der Disclosure-Bewegung. Es ist wohl so, dass das u.a. von einigen Hochrangigen innerhalb der Dienste ausgeht, gut mit einigen wenigen Akteuren aus Politik, Medien und Kunst vernetzt ist, die aber auch viele Gegner im Apparat haben.

Die geleakten Videos und die Bestätigungen kamen m.W. von der Navy, die da tief mit drinsteckt, die Airforce (die sehr viel mehr Stoff haben dürfte) mauert hingegen und es gibt aus dem Pentagon auch Verleumdungsversuche und ähnliches:
https://terra-mystica.jimdofree.com/ufos-au%C3%9Ferirdische/ufo-whistleblower-pentagon-...

Das ist keine einheitliche Sache. Ich vermute die spielen die Angstkarte vor allem deswegen, weil sie damit Aufmerksamkeit erzeugen wollen. Immerhin ist "Sicherheit" der Existenzgrund für den MIK, wenn der Eindruck entsteht, dass die eine Gefahr verschweigen, geraten sie in die Defensive und die Politik wird hellhörig. Deshalb hoben ja auch die frühen Ufo-Reporte (Condon-Report usw.) genau darauf ab, dass keine Bedrohung stattfände (und man das Thema damit beerdigen könne, witzigerweise sind m.W. trotzdem viele Berichte noch nicht freigegeben, wegen "Bedrohung der nationalen Sicherheit" :-) ) Jedenfalls kann man "friedliche Aliens" ganz leicht dadurch ausschließen, dass man es Russen oder Chinesen anhängt.

Ich würde das nicht überbewerten. Wie gesagt: aufrüsten tun die sowieso immer, aber wenn die Schweigespirale endlich endet und man die Angelegenheit endlich seriös und systematisch erforschen kann, ohne dadurch der Lächerlichkeit preisgegeben zu werden, ist schon wahnsinnig viel gewonnen!

Das ist ja der Hammer, intelligentes Leben auf dem Planeten Erde! Wer hätte das gedacht? oT

Eugen A. Tagpfau @, Montag, 07.06.2021, 11:33 vor 8 Tagen @ nereus 894 Views

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.