Rubikon: "Die Tyrannei der Kleinigkeit"

stocksorcerer @, Dienstag, 04.05.2021, 10:43 vor 15 Tagen 2903 Views

..."Durch Mikro-Erziehungsmaßnahmen wird unser Verhalten andauernd in eine bestimmte Richtung gedrückt oder gezogen. Der Mensch agiert zunehmend fremdbestimmt statt selbstbestimmt, was sein Vertrauen in die eigene Urteilskraft auf Dauer schwächt. Zum Beispiel auch bei der Abwägung, welche Geschwindigkeit einer gegebenen Verkehrssituation angemessen ist...."

Mich erinnert das an die bescheuerten Uhren, die machen Menschen die zurückgelegten Meter zählen oder aber das pulsfühlende Messgerät am Oberarm von Joggern und hirnlosen Radrenn"profis", die statt eines gesunden Körpergefühls lieber wahnsinnig viele abrufbare Daten brauchen, aber im Leben bloß keine "Inzidenzen" hinterfragen.

https://www.rubikon.news/artikel/die-tyrannei-der-kleinlichkeit

Sehr schlüssiges und gut erzähltes Stück zum Ein-Norden des Staatsbürgers in die Knechtschaft.

Gruß
stocksorcerer

P.S.: ich streame nicht, aber in Sachen "Black Mirror" hätte ich mir das jetzt fast mal überlegt.

Ich denke das Thema "Inzidenzen" hat sich bald totgelaufen ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 04.05.2021, 14:54 vor 15 Tagen @ stocksorcerer 1876 Views

Sehr schlüssiges und gut erzähltes Stück zum Ein-Norden des Staatsbürgers in die Knechtschaft.


.... denn was als nächstes ansteht wird hier kurz zusammengefasst:
Preissprünge und Lieferprobleme sind Vorboten ... kürzlich war ja der Baltic Dry Index ein Thema.

Ich hab mir mal kurz die Kautschukpreis vom Monat April - über ein paar Jahre angeschaut. Im April ist in TH Pause - die Bäume bekommen neue Blätter. Weil dort nur noch alte Bäume, die kurz vor dem Fällen stehen gezapft werden - sind die Preise in der Zeit am höchsten.

Die Preise vielen seit dem Top in 2012 im Grunde bis 2020 dort waren auch im April Tiefstpreise. 1 Jahr später mitten in der Corona Krise - haben die Preise gut 80% angezogen. Das war auch bitter nötig - der Kautschuk in 2020 hatte im Prinzip nur die Kosten gedeckt.

Alles deutet auf eine Trendwende hin - die Holzpreise zeigen offenbar den Weg auf. Die Stagfaltion ist in Europa angekommen, alles wird teurer ohne höhere Einkommen. Schaumer mal wie es sich entwickeln wird und wie es sich hier in TH darstellen wird.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ein Einwurf ohne Quellenangabe

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Dienstag, 04.05.2021, 15:12 vor 15 Tagen @ NST 1401 Views

Ein Abfallprodukt der Industrie wird raffiniert. Der Industriezweig, wo dieses Produkt anfällt, läuft auf Hochtouren, weil enorme Nachfrage vorliegt.
VK Preis des raffinierten Reinproduktes bis vor 6 Monaten bei rd. 100€/to.
Aktuell liegt der VK bei 1.500€/to.

Mithin also 15-facher Erlös. Der "Aufarbeiter" nimmt es mit einem lachenden und weinendem Auge zur Kenntnis. Lachend, füllt sich doch die Schatulle in ungeahnter Höhe, weinend, weil er weiß, dass sein Produkt für die weiterverarbeitende Industrie und letztlich den Endverbraucher eine exorbitante Preiserhöhung nach sich zieht.

Sinkender Preis für dieses Jahr nicht mehr zu erwarten...

Mehr kann ich dazu nicht mitteilen. Möge jeder selber den Blick schärfen.

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

Knapp 50% der Industrie hat Lieferengpässe

Joe68 @, Dienstag, 04.05.2021, 17:36 vor 14 Tagen @ der_Chris 1491 Views

Vor ein paar Tagen habe ich gelesen dass 48% der Industrie über mangelnde Zulieferer klagt, es wird wohl produziert ohne Ende.

Das ist, nach Lehrbuch, keine Stagflation.

Dieses Thema stelle ich seit Mitte des vergangenen Jahres ein...... Three Gorges Dam in China

Olivia, Mittwoch, 05.05.2021, 13:17 vor 14 Tagen @ Joe68 372 Views

Das sind Überschwemmungen, die sich durch massivste Regenfälle, Erdrutsche und Erdbeben seit längerem hinziehen. Ich beobachte das seit Mitte des vergangenen Jahres. Betroffen durch die massiven Überschwemmungen (Notablass von Wasser) ist ein Kernland der chinesischen Industrie- und Agrarproduktion.

Hier ein Bericht aus dem April. Man kann fast täglich neue Berichte darüber bei Youtube finden. Es läuft unter "Klimawandel".... Manche bringen die Wetterfrösche zum Nachdenken.

https://www.youtube.com/watch?v=LEueRfzqhSk

https://www.youtube.com/watch?v=l_a8hOsBRj0

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Kauft China den Weltmarkt auf da heimische Produktion gestört ist? Könnte sein.

Joe68 @, Mittwoch, 05.05.2021, 13:39 vor 14 Tagen @ Olivia 341 Views

Das könnte natürlich sein, wenn die chinesischen Produzenten gestört sind und deren chinesiche Abnehmer nun den Weltmakrt leerkaufen.
Ein paar Insider/Einkäufer könnten dass dann gerne noch in den Medien erhärten. Wie lange es noch dauert bis die obrigkeitshörigen MSM Journalisten darüber berichten dürfen? Muss das Bundeskanzleramt erst das ok geben? Müssen die Berichte erst noch 'grün' eingefärbt werden ?

Lieferengpässe

Rain @, Mittwoch, 05.05.2021, 12:20 vor 14 Tagen @ NST 457 Views

Ihr Lieben,

Mross schreibt gerade, die Kunststoffhersteller riefen Force Majeure aus, weil sie nicht mehr produzieren können.

Das wird lustig werden, wenn für die Bundestagswahl keine Wahlplakate mehr gefertigt werden.

Es gibt jetzt schon Preiserhöhungen im 5-Stelligen Bereich für die Angebote an Landesverbände.

Mit weiteren Preissteigerungen ist zu rechnen.

Ob dann wieder kurzfristig Pappplakate gehängt werden?

Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Daemon und Darknet

Rain @, Mittwoch, 05.05.2021, 10:10 vor 14 Tagen @ stocksorcerer 602 Views

Ihr Lieben,

wer nicht streamen will und lieber was Spannendes liest:

Daemon und Darknet von Daniel Suarez

beschreibt exakt diese Kontrolle und die Folgen.

Nicht nur, aber auch.

Hoch spannend.

Und die Gebrauchsanweisung für die derzeitige Politik.

Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.